GreWi – Ein unerwarteter Fund in den Archiven der DDR: Schulungsakte über außerirdische Intelligenz.


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from grenzwissenschaft-aktuell

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.grenzwissenschaft-aktuell.de/aufruf-zeitzeu...

Maria Hochberg hat ein erstaunliches Zeitzeugenprojekt ins Leben gerufen. Es dreht sich um den Umgang mit außerirdischen Phänomenen in der DDR. Die Inspiration kam von einer erst kürzlich entdeckten Schulungsakte der Nationalen Volksarmee.

Überraschenderweise basiert die Akte auf den Büchern von Erich von Däniken, die in der DDR eigentlich verboten waren.

Hochberg hat einen Fragebogen für Personen erstellt, die in der DDR gelebt haben oder einen Bezug dazu haben. Mit dem Projekt möchte sie herausfinden, ob und wie sich die Bürger der DDR mit außerirdischen Themen beschäftigten. Der Fragebogen kann bis zum 30. Juni 2024 eingereicht werden.

Mythen Metzger – Mysteriöse Höhlen und verschwundene Jungen – ein Fall, für den Mythen Metzger

Drei junge Jungen, ausgestattet mit nur ihren Taschenlampen und Mut, gehen in eine unerforschte Höhle und kommen nie wieder.

In dem Dorf Hannibal, Missouri, USA, verschwinden 1967 plötzlich die drei Jungen Joey und Billy Hawk sowie ihr Freund Greg Dowl. Die Jungs machen sich auf den Weg zu Murphy’s Cave, einer neu entdeckten Höhle, die durch Bauarbeiten am Highway 79 offengelegt wurde. Trotz einer großen Suchaktion sind die Jungen spurlos verschwunden. Niemand hat sie je gesehen oder gehört.

Jahre später entdeckt ein deutscher Siedler namens Seifer eine bisher unbekannte. Darin befinden sich mehrere Skelette, arrangiert in einem ungewöhnlichen Muster. Am Ende des Raumes findet man einen riesigen, in Stein gemeißelten Thron.

heise.de – Außerirdisches Leben muss nicht zwangsläufig auf Kohlenstoff basieren. Alternative chemische Reaktionen könnten eine mögliche Grundlage für Leben im Universum darstellen.

Forscher haben hunderte alternativen “Chemie-Rezepte” entwickelt, die für außerirdisches Leben relevant sein könnten. Dabei zielen sie auf andere Elemente als Kohlenstoff, der auf der Erde das Leben bestimmt. Ein Beispiel ist die “Metallacidität”. Hier ersetzen Metallionen die Kohlenstoffionen. Diese Entdeckung könnte bedeuten, dass außerirdisches Leben auf Planeten mit vielen Metallen existieren könnte. Auch Reaktionen auf Basis von Silizium oder Bor statt Kohlenstoff sind möglich.

Die Studie liefert keine Beweise für außerirdisches Leben. Sie zeigt jedoch die Vielfalt der Wege, wie Leben im Universum entstehen könnte. So eröffnet sie neue Möglichkeiten für die Suche nach außerirdischem Leben.

heise.de – Deutschland setzt auf Kommerzialisierung der Raumfahrt! Die neue Raumfahrtstrategie der Bundesregierung will deutsche Unternehmen international konkurrenzfähig machen.

Die Bundesregierung hat eine frische Raumfahrtstrategie genehmigt. Sie stellt die Kommerzialisierung der Raumfahrt in den Vordergrund. Ihr Ziel ist, die deutsche Raumfahrtindustrie im globalen Markt wettbewerbsfähiger zu machen.

Erdbeobachtung und der Mond spielen eine entscheidende Rolle in dieser Strategie. Durch satellitengestützte Daten sollen Umweltschutz und die Effizienz von Ressourcen verbessert werden.

Ein geplanter Haftungsfonds für kommerzielle Raumfahrtaktivitäten soll private Raumfahrtunternehmen unterstützen.

Veranstaltung – UFO-Kongress 2024: “Venus Spirit” und die Spiritualität der Venus

Die Venus als unser nachbarlicher Planet hat schon immer die Fantasie vieler Menschen beflügelt. Jetzt soll sie auf der UFO-Konferenz 2024 im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Dabei geht es nicht nur um wissenschaftliche Aspekte, sondern vor allem um die spirituelle Dimension. Die Venus soll nicht lediglich als physischer Ort in unserem Sonnensystem betrachtet werden. Vielmehr sollen die spirituellen Aspekte, die ihr zugeschrieben werden, thematisiert und untersucht werden.

🇬🇧 UAMN TV – Zeitreisen und Portale? Militärische Experimente in Area 51. Spannender als jeder Sci-Fi Film!

In der Talkrunde wird über die Erforschung von Zeitreisen und Portalen in der Area 51 gesprochen.

Laut einem Teilnehmer wurde das Projekt durch die National Laboratories in den USA durchgeführt. Dabei ging es hauptsächlich um die Frage, wie es möglich sein könnte, einen Tunnel oder ein Portal im Raum zu öffnen, um durch die Zeit reisen zu können. Für diese anspruchsvollen Experimente wurden hochenergetische Laser und Magneten eingesetzt. Auch unterschiedliche Arten von Materialien und Gasen wurden getestet, um die entstehenden Portale offen halten zu können.

In den 1980er Jahren blieb eine erfolgreiche Perfektionierung aus.

Zu Beginn des 21. Jahrhunderts wurde einer ausgewählten Personengruppe Technologie übergeben, die eine stabile Zeitreise ermöglichen würde. Diese Portale befinden sich nicht nur auf der Erde, sondern auch im Universum.

UFO SIGHTINGS CHANNEL – Mysteriöse Dreiecke mit roten Lichtern: Sind dies die neuesten UAP-Sichtungen in Kanada?

Das Video zeigt offenbar unbekannte fliegende Objekte, auch bekannt als UAP oder UFOs, die in Kanada gesichtet wurden. In der Video-Beschreibung gibt es keine Angaben zu den Personen, die man im Video sehen oder hören könnte. Die konkrete Identität bleibt also verborgen.

Besonders auffällig ist die Form der gezeigten Objekte. Sie sollen einem Dreieck ähneln und im Zentrum ein rotes Licht aufweisen.

Mach dich schlau – Könnte es wirklich sein? Pilot filmt UFOs ohne Antriebssystem über Mexiko.

Der Youtuber “Mach Dich Schlau” hat ein neues Video geteilt, in dem Aufnahmen von UFOs aus verschiedenen Ländern, darunter Mexiko, Argentinien und Kolumbien, gezeigt werden. Ein Pilot hat dabei ein UFO gefilmt, das über Mexiko ein Flugmanöver durchführt. Alle drei gezeigten Videos zeigen UFOs in der Nähe von Flugzeugen. Die Objekte scheinen sich auf intelligente Weise zu bewegen und weisen keine sichtbaren Antriebssysteme auf.

Die Augenzeugenberichte und Videoaufnahmen werfen weiterhin Fragen auf.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag zu paranormalen Phänomenen! Erfahrt, wie Poltergeister intelligente Störungen verursachen können, die sogar Flammen erzeugen.

In dem Vortrag wird auf verschiedene Phänomene wie Geisteraktivitäten, Schattengestalten, Zeitanomalien und die Verbindung zu UFO-Erscheinungen.

Schwerpunkt der Präsentation ist eine Untersuchung, die in den 1990er Jahren in der Sunlight House genannten Zentrale des britischen Verteidigungsministeriums in Manchester durchgeführt wurde. Mitarbeiter berichteten über unerklärliche Störungen. Auffällig waren dabei Lichtkugeln, die sich intelligent bewegten, oftmals sogar durch Türen. Neben diesen Aktivitäten wurden auch andere sonderbare Ereignisse, etwa Erscheinungen und vermeintliche Einbrüche, festgestellt.

Ein weiterer bemerkenswerter Fall ereignete sich in Seattle, Washington. In einem Wohnhaus traten wiederholt Störungen auf, die erheblichen Sachschaden verursachten. Dabei wurden Gegenstände auf mysteriöse Weise beschädigt oder verschoben. Dieses Phänomen, bei dem es zu beständigen Verschiebungen auf festgelegte Entfernungen kam, wird als “Displacement-Effekt” bezeichnet.

Die Experten hoben die Einfallsreichtum und die raffinierte Art der Poltergeist-Aktivitäten hervor. Die Geister schienen in der Lage, Klänge zu manipulieren und sogar Flammen zu erzeugen. Um diese paranormalen Aktivitäten aufzuzeichnen und zu analysieren, wurden spezialisierte Geräte wie Infraschallaufzeichnungsgeräte und Infrarottechnologie verwendet.

Interessant waren zudem Unterschiede zwischen Videoaufnahmen und Fotos: auf Bildern waren oftmals Manifestationen oder Schattenfiguren zu sehen, die in den Videos unsichtbar blieben.

Roland M. Horn – Der Baikalsee – nicht nur ein Naturparadies, sondern auch die Heimat von mysteriösen Monstern und UFOs?

Der Baikalsee gilt als einer der tiefsten und ältesten Süßwasserseen auf unserem Planeten. Eines der Mysterien, die den Baikalsee umgeben, sind Geschichten von einem See-Monster, das dort leben soll. Ähnlich wie Nessie, das berühmte Ungeheuer von Loch Ness, soll auch im Baikalsee ein riesiges, unbekanntes Wesen haust.

Ein weiteres faszinierendes Rätsel betrifft die Berichte über mysteriöse Lichter und Objekte, die über dem See beobachtet wurden. Viele Bewohner der Region glauben, dass es sich hierbei um Ufos handelt. Es gibt sogar Personen, die behaupten, dem Außerirdischen begegnet zu sein.

Auch Geschichten über merkwürdige Schiffsverschwinden belasten die Lokalbevölkerung. Mehrere Schiffe sollen ohne erkennbaren Grund und ohne jegliche Spuren im See verschwunden sein.

* GEP – Ist die Wahrheit enthüllt. Angeblichen Alien-Mumien hat tatsächlich Knochenteile eines Lamas

André Kramer: Es ist ärgerlich sich wieder mit diesen Quatsch-Geschichten befassen zu müssen.

Seriöse Forscher ziehen die Echtheit der Mumien in Zweifel. Sie glauben, dass ein bekannter Fälscher diese Mumien hergestellt hat und sie als Alien-Mumien ausgibt. Dieser behauptet, sie in unterirdischen Katakomben bei Nazca entdeckt zu haben.

Wissenschaftler haben die angeblichen Alien-Mumien analysiert. Sie konzentrierten sich dabei vor allem auf den Kopf einer Mumie. Ihr Ergebnis: Der Kopf besteht tatsächlich aus dem Knochenmaterial eines Lammas.

Der Journalist Jaiman, der die Mumien präsentiert hat, steht unter Verdacht eine wesentliche Rolle bei der Verbreitung dieser Geschichte zu spielen. In der Vergangenheit hat er bereits gefälschte Alien-Mumien präsentiert. Ob er selbst hinter der Fälschung steht oder einfach nur sehr leichtgläubig ist, bleibt unklar.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Alien-Mumien faszinieren. Kritische Wissenschaftler und Forscher gehen davon aus, dass es sich bei den peruanischen Alien-Mumien um Fälschungen handelt.

scinexx – Neuentdeckte Räume in der ägyptischen Sahura-Pyramide geben neue Einblicke in den Bau der Pyramiden.

Beim Erkunden der Pyramide von Sahura sind Archäologen auf bisher ungesehene Räume gestoßen. Die neu entdeckten Räume wurden wahrscheinlich als Lagerräume für Grabbeigaben genutzt. Dieser Fund wirft ein neues Licht auf die Bauweise und Funktion ägyptischer Pyramiden wie diese, die zum UNESCO-Welterbe gehört.

Hangar18b – Unglaublich! Eine junge Frau erinnert sich an ihre Zeit vor der Geburt und teilt ihre faszinierenden Erlebnisse mit Lichtwesen.

Vor-birth Erfahrungen – Sabrina (Österreich)

In einem unglaublich faszinierenden Video von Hangar18b teilt Sabrina ihre einzigartigen Erinnerungen an die Zeit vor ihrer Geburt. Sie erzählt von ihr selbst als Lichtwesen in einem hellen Raum, in dem sie auf die Auswahl ihres zukünftigen Lebens wartete.

Ein holziges Wesen führte sie durch den Prozess. Sie bekam menschliche Paare auf einem Bildschirm präsentiert, aus denen sie ihre Eltern ausgewählt hat. Zusätzlich fühlte sie, eine Verbindung zu ihrem Vater aus einer früheren Zeit zu haben.

heise.de – Neue Studie mit dem James Webb Teleskop stellt alles auf den Kopf: Galaxien wie unsere Milchstraße sind älter als gedacht.

Eine aktuelle Untersuchung mit dem Weltraumteleskop James Webb bringt überraschende Erkenntnisse. Galaxien wie die unsere sind wohl weitaus älter als bislang angenommen.

Bisher waren Wissenschaftler davon ausgegangen, dass viele Galaxien jung sind und gerade erst Sterne bilden. Die neuen Beobachtungen zeigen jedoch, dass die meisten Galaxien bereits vor über 10 Milliarden Jahren entstanden sind.

Galaxien wie die Milchstraße waren sogar die dominierenden Strukturen im jungen Universum.

Ihre Sternebildung vollzieht sich offenbar über Milliarden von Jahren hinweg.

🇬🇧 UAMN TV – Darryl Anka behauptet, ein Vermittler für Außerirdische zu sein genauer zu Bashar. So kam es dazu.

Darryl Anka behauptet, er sei das Medium/Channel für den außerirdischen Bashar. Das Video enthält ein Interview mit Darryl Anka und eine Live-Sitzung, in der er als Medium agiert.

In diesem Interview erzählt Anka über seinen ungewöhnlichen Lebensweg. Seine Begeisterung für das Thema UFOs wurde durch eigene Sichtungen über Los Angeles entfacht. Nachdem er an einem Kurs über mediales Wirken teilnahm, empfing er eine telepathische Nachricht von Bashar. Er erkannte, dass er bereits im Vorfeld eine Übereinkunft getroffen hatte, für Bashar als Medium zu fungieren.

Seit nunmehr 11 Jahren wirkt Anka als Medium und hat dabei immer wieder Kontakt zu Bashar. Er ist überzeugt, dass die von ihm empfangenen Informationen authentisch sind. Dabei ist für ihn entscheidend, dass diese Botschaften den Menschen ein Gefühl der Stärkung vermitteln, ohne Angst zu schüren oder Kontrolle auszuüben.

Bashar wird als Wesen einer Zivilisation vorgestellt, die technisch weiter entwickelt ist als die unsere, jedoch jünger. Während der Sitzungen, in denen Anka als Medium fungiert, befindet er sich in einem veränderten Bewusstseinszustand. Er nimmt Bilder wahr, spürt Energien und führt sogar Gespräche mit Bashar.

Roland M. Horn – Krass! Archäologen haben 24.000 Jahre alte Felsenkunst-Höhle entdeckt. Über 100 Felszeichnungen und Gravuren aus der Steinzeit!

Die beeindruckende Höhle mit Felszeichnungen an Spaniens Ostküste heißt Cueva Dones und ist rund 500 Meter lang. Sie beherbergt mehr als 100 Felsenkunstwerke. Experten schätzen, dass diese Kunstwerke etwa 24.000 Jahre alt sind. Sie könnte sie die größte altsteinzeitliche Kunsthöhle Europas sein.

Die Felsmalereien in der Cueva Dones zeigen mindestens 19 verschiedene Tierarten. Zu sehen sind Hirschkühe, Pferde, Auerochsen und Wildtiere. Viele dieser Darstellungen haben unsere Vorfahren mit ihren Händen und Fingern auf die Höhlenwände gebracht. Eine schützende Schicht aus Kalzit hat dafür gesorgt, dass diese Felsenkunst viele Tausend Jahre überdauert hat.

Roland M. Horn – 500.000 Jahre alte Holzstruktur entdeckt. Frühe Menschenarten waren fortschrittlicher als gedacht

In Sambia haben Archäologen nahe den Kalambo-Fällen etwas wirklich Beeindruckendes gefunden. Es handelt sich um die älteste bekannte Holzstruktur weltweit. Sie ist geschätzte 500.000 Jahre alt. Die Struktur besteht aus zwei großen Baumstämmen. Frühe Menschen haben sie zusammengefügt. Vielleicht bildeten sie eine Plattform oder einen Teil von einem größeren Bauwerk.

Zur Datierung der Stücke nutzten die Forscher so genannte Lumineszenz-Techniken. Dabei schätzt man das Alter der sandumhüllten Objekte. Man stützt sich auf den Zerfall von Mineralien in deren Umgebung. Es zeigt sich somit: Frühe Menschenarten lebten womöglich nicht nur als Nomaden.

Die Entdeckung lässt vermuten, dass diese frühen Menschen unserer eigenen Art sehr ähnlich waren. Womöglich gab es eine prähistorische Zivilisation, die alles aus Holz fertigte, bevor wir es taten. Diese Idee wurde bisher als unwissenschaftlich abgetan. Doch sie könnte in Zukunft beachtet werden, sobald weitere Erkenntnisse vorliegen.

Wladislaw Raab – Darum reichen 30 anonyme Zeugen nicht aus? Der Kommentar vom Greyhunter.

Der Greyhunter befasst sich in seinem Artikel mit Zeugenaussagen zu Grusch. Grusch selbst behauptet, in Kontakt mit Außerirdischen gewesen zu sein. Der amerikanische Journalist Michael Shellenberger spricht von 30 Personen, die Gruschs Erlebnis bestätigen könnten. Leider fehlen hier konkrete Details zu diesen Zeugen.

Grusch berichtet von 40 Zeugen, mit denen er gesprochen habe. Auch hier gibt es aber keine präzisen Angaben. Der Mangel an klaren Informationen lässt uns überlegen: Wie verlässlich sind anonyme Zeugen?

Prominente UFO-Kritiker, unter ihnen Mick West, fordern unabhängige Zeugenaussagen. Diese sollten Gruschs Erzählungen bestätigen, um für mehr Glaubwürdigkeit zu sorgen. Schellenbergers Berichte und anonyme Zeugen erfüllen diese Forderung nicht. Hier sehen wir deutlich: Wir müssen unsere Vorstellungen von Beweisen in der Ufologie überdenken.