heise.de – NASA’s Curiosity Rover entdeckt erstmals reinen Schwefel auf dem Mars

Der Mars-Rover Curiosity hat reinen Schwefel in Form von gelben Kristallen entdeckt. Dieser Fund ist bisher einzigartig auf dem Mars.

Schwefel in Sulfatform ist bekannt, aber Schwefel in Kristalform ist neu auf dem Mars.

Sulfate entstehen, wenn Wasser verdunstet und Schwefel mit anderen Elementen reagiert.

Reiner Schwefel in Kristalform hingegen besteht nur aus Schwefelatomen und wurde bisher noch nie auf dem Mars gefunden.

Curiosity entdeckte die Kristalle, als ein Stein beim Überfahren zerbrach.

🇬🇧 CoastToCoast – Dr. David Jocobs – Hybride in der US-Regierung?

In der Radiosendung CoastToCoast spricht Dr. David Jocobs über seine jahrzehntelange Untersuchung des UFO-Phänomens und Entführungsfälle durch außerirdische Wesen.

Seit den 1980er Jahren hat er sich auf die Berichte von Entführungsopfern spezialisiert und glaubt, dass es eine Gruppe von Hybriden gibt, die halb Mensch und halb Außerirdischer sind, aber wie normale Menschen aussehen und sich verhalten.

Diese Hybriden könnten laut dem Dr. David Jocobs die Gedanken anderer Menschen kontrollieren und manipulieren.

Der Forscher vermutet, dass diese Hybriden von einer Aliens erschaffen wurden, um die Menschheit zu kontrollieren.

Er warnt davor, dass diese Hybriden möglicherweise bereits hohe Positionen in der Regierung haben.

Die Hybriden sollen über Fähigkeiten verfügen, die denen der Menschen überlegen sind.

Der Forscher ruft dazu auf, dass die Menschheit sich auf diese Bedrohung vorbereiten.

Er glaubt, dass es eine Verschwörung gibt, um die Existenz der Hybriden zu verbergen und die Öffentlichkeit im Unklaren zu lassen.

Der Forscher fordert die Menschen auf, sich nicht von der Regierung oder anderen Autoritäten täuschen zu lassen und sich selbst ein Bild von der Situation zu machen.

Obwohl diese Behauptungen faszinierend sind, ist Skepsis angebracht. Es gibt keine anerkannten Beweise für die Existenz dieser Hybriden oder ihre angeblichen Fähigkeiten.

scinexx – Gaia-Weltraumteleskop konnte per Software-Update defekte CCD-Sensoren ausgleichen

Das Weltraumteleskop Gaia wurde im April 2024 von einem Mikrometeoriten getroffen, was ein Loch in seine Schutzabdeckung riss.

Dadurch konnte ein winziger Lichtstrahl in das Innere des Teleskops gelangen und die hochsensiblen CCD-Sensoren stören.

Im Mai 2024 wurde Gaia dann von einem extremen Sonnensturm getroffen, der einen der 106 CCD-Sensoren außer Gefecht setzte.

Der Ausfall dieses Sensors führte dazu, dass das Teleskop kaum noch nutzbar war.

Die ESA-Ingenieure fanden jedoch eine Lösung, um das Problem zu umgehen.

Gaia ist nun wieder einsatzbereit und bereits vier Jahre länger im Dienst als ursprünglich geplant.

Seit seinem Start im Dezember 2013 hat Gaia Milliarden Sterne und andere Objekte in unserer Milchstraße kartiert und wertvolle Daten zur Position, Bewegung, Alter, Temperatur und chemischen Zusammensetzung von Sternen geliefert. 

UFOTVAustria – UFO-Forschung: Wendepunkt und neue Erkenntnisse

Das YouTube-Video “NACHSPIEL #07: UFOs, Aliens, Entführungen, Tierverstümmelungen, Disclosure, Unglaube: Was wir wissen” von UFOTVAustria behandelt aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse im Bereich der UFO-Forschung. Hier sind die Hauptaussagen zusammengefasst:

UFOTVAustria glaubt, dass wir an einem Wendepunkt angekommen sind, an dem sich die öffentliche Wahrnehmung verändern könnte.

Es gibt neue Gesetzesentwürfe in den USA und aktuelle Meldungen aus verschiedenen Teilen der Welt, einschließlich Südamerika und dem Amazonas.

Es wird eine große Menge an Daten und Fakten veröffentlicht, die sich über die Jahre angesammelt haben.

Die großen UFO-Forschungsorganisationen analysieren jeden Fall sorgfältig und verwerfen die meisten aufgrund von Erklärungen wie Satelliten, Flugzeugen oder Drohnen.

Die USA haben offiziell bestätigt, dass es UFOs gibt, und es gibt Videos von der Navy, die das beweisen.

Auch andere Länder wie Mexiko, Brasilien und Frankreich haben offizielle Berichte und Videos, die UFO-Sichtungen bestätigen. Es gibt Millionen von Sichtungen, und selbst wenn man nur einen kleinen Prozentsatz davon als unerklärlich annimmt, bleiben immer noch tausende Fälle übrig.

Lars A. Fischinger – Einarmige Flieger: Legenden aus den Dolomiten und China

Laut Legenden, soll es in den Dolomiten ein Volk namens “Fanes” gegeben haben, das angeblich nur einen Arm hatte, aber fliegen konnte.

Sie sollen Adlermäntel getragen haben, die ihnen das Fliegen ermöglichten.

Interessanterweise gibt es in China ähnliche Legenden über ein Volk namens “Chikung” oder “Kiung”, das auch fliegen konnte und dabei die Winde nutzte. Es wird spekuliert, dass dieses Volk möglicherweise aus dem Westen, vielleicht sogar aus den Alpen, gekommen sein könnte und ebenfalls nur einen Arm hatte.

Die Legenden könnten auf eine verlorene Technologie hinweisen, die heute nur noch in Mythen und Erzählungen existiert.

Es ist jedoch auch möglich, dass die Legenden keine reale Basis haben.

Fischinger lässt offen, ob diese Legenden einen wahren Kern haben oder reine Fantasie sind.

LPIndie – Grosse Explosion über Brasilien

Am 13. Juli drang ein Objekt in die Erdatmosphäre über Brasilien ein und explodierte. Die Explosion wurde von wenigen Menschen beobachtet und berichtet. Das Objekt hatte die Größe eines Kleinwagens, etwa 1,5 Meter im Durchmesser. Es ist noch unklar, ob es sich um ein Kometenbruchstück oder einen Asteroiden handelt.

Die Suche nach den Trümmern hat bereits begonnen. Der Eintrittswinkel des Objekts war extrem steil, fast 85°.

Die Explosion hatte eine Energie von 1,5 Kilotonnen TNT-Äquivalent und fand in einer Höhe von 32 km statt.

Roland M. Horn – Angeblich ein UFO über Mexiko

Ein Video aus Mexiko zeigt ein UFO, das über der Stadt Tampico am Himmel vorbeizieht.

Manche vermuten, dass die Stadt von Außerirdischen geschützt wird.

Das Objekt wurde letzten Monat gefilmt und zeigt wie es sich langsam über den Himmel bewegt, gelegentlich flackert und dann aus dem Blickfeld verschwindet.

Skeptiker vermuten, dass es sich um einen Vogel oder einen Ballon handeln könnte.

Wladislaw Raab – Ungeklärte Todesfälle auf einer brasilianischen Insel bei gleichzeitigen UFO Sichtungen.

1977 schliefen einige Männer auf einem alten Holzfischerboot. Als sie aufwachten, war Jos tot und die anderen Männer schwer verletzt. Die Ursache blieb unklar, da es keine Anzeichen von Feuer oder Blitzschlag gab. Die Polizei erhielt zahlreiche Berichte über UFO-Sichtungen in der Umgebung.

Neun Jahre später, 1986, ereignete sich ein ähnlicher Vorfall. Vier Männer segelten zur Insel, um Holz zu holen. Plötzlich wurden sie ohnmächtig, und einer von ihnen, Verssimo, starb. Die Überlebenden erinnerten sich an ein lautes Geräusch, konnten aber nichts sehen. Auch hier blieb die Ursache unklar. Ein Bewohner berichtete von einer UFO-Begegnung in der Nähe der Insel in derselben Nacht.

Die Insel heist Ilha dos Caranguejos.

Hangar18b – Ramon Zürcher schaute sich eine alte Inka-Stätte Rumicolca an

Ramon Zürcher schaute sich eine alte Inka-Stätte an.

Dieses Tor ist besonders bemerkenswert, weil es aus riesigen Blöcken besteht, die nicht mit der bekannten Inka-Technologie errichtet worden sein können.

Die Inkas haben später an diesem Ort weitergebaut und den Mittelteil des Tors mit ihrer eigenen Technologie ergänzt.

Die Fundamente und großen Blöcke stammen vermutlich aus einer früheren megalithischen Kultur, während die kleineren, dünneren Steine von den Inkas hinzugefügt wurden.

Der Bau von Rumicolca wirft Fragen über die Technik und das Wissen dieser alte Kultur auf.

PSO – Neue Normen des Vatikans: Bewertung von Marienerscheinungen

Der Vatikan hat neue Normen zur Bewertung angeblicher Marienerscheinungen vorgestellt.

Angebliche Marienerscheinungen werden nicht mehr als übernatürlich definiert, sondern es wird lediglich sichergestellt, dass der Ausübung der Frömmigkeit nichts im Wege steht.

Dh. wird in den genehmigten Fällen von der katholischen Kirche erlaubt, an die eine oder andere Marienerscheinung zu glauben, aber man muss nicht daran glauben müssen.

Innerhalb eines Monats nach Veröffentlichung der neuen Normen fällte der Vatikan Urteile zu drei angeblichen Marienerscheinungen in Italien.

Die erste genehmigte Marienerscheinung war die der “blutenden Madonna” in Trivignano Romano.

Die zweite war “Unsere Liebe Frau vom Felsen” in Santa Dominica di Placanica in Kalabrien.

Die dritte war “Maria, mystische Rose” in Brescia, die von Pierina Gilli zwischen 1947 und 1966 gesehen wurde.

Es gibt dort keine Dinge, die den Lehren der katholischen Kirche widersprechen.

Die neuen Normen des Vatikans sollen helfen, Debatten über angebliche Marienerscheinungen zu beenden.

Werner Betz – Werner Betz suchte in Klöstern mit dem Pendel angebliche Portale & hat eine erhöhte Energieintensität mit einer VLF-Antenne gemessen.

Ein Mönch aus dem Kloster Heisterbach verschwand im Wald hinter dem Kloster und kehrte erst nach 300 Jahren zurück.

Ähnliche Geschichten gibt es auch von anderen Klöstern in Spanien, wie Lamentera und Leire.

Betz besucht das Kloster Realmonasterio de Santa Maria de Santes Creus in Katalonien, das ebenfalls mit einem Portal in Verbindung gebracht wird.

Da die Legenden oft keine genauen Positionsangaben für die Portale haben, nutzt Werner Betz Pendel, um den genauen Punkt zu finden.

Die Energieintensität an einem solch ermittelten Punkt wird dann mit einer VLF-Antenne ausgemessen.

In einem anderen Kloster Lem in Südfrankreich wurde ein Punkt gefunden, an dem die Energieintensität fast zehnmal höher war als an den umliegenden Referenzpunkten.

🇬🇧 HISTORY – Miller Ranch Anomalien: 1,695 GHz Signal + GPS-Fehler bei Drohnenflug

Das Team untersucht das Miller Ranch-Dreieck, das als zentraler Punkt ihrer Untersuchung dient. Dort wurden bereits magnetische und Radiofrequenzanomalien gemessen und sogar UAPs gesichtet.

Pete Kelsey wird für dieses Experiment eine Photogrammetrie-Drohne über die Miller Ranch Brücke fliegen lassen. Diese Drohne erfasst Tausende von hochauflösenden Bildern, die zu einem detaillierten 3D-Bild kombiniert werden, um Anomalien sichtbar zu machen, die mit bloßem Auge nicht erkennbar sind.

Während des Drohnenflugs wird ein Spektrumanalysator eingesetzt, um mögliche Effekte im Radiofrequenzspektrum zu erkennen.

Ein Spitzenwert bei 1,695 GHz wird beobachtet, der möglicherweise mit dem Überfliegen der Brücke durch die Drohne zusammenhängt. Das ist die Frequenz für die GPS-Datenempfang von Satelliten.

Die Ergebnisse der Photogrammetrie-Mission zeigen, dass sowohl die LiDAR- als auch die RGB-Kamera-Daten Punkte unter der Brücke aufweisen, was eigentlich unmöglich sein sollte.

Diese GPS Anomalie wurde wahrscheinlich ausgelöst durch das 1,6 GHz Signal. 

Pete Kelsey erklärt, dass zwei verschiedene Sensoren (LiDAR und Photogrammetrie) Datenpunkte erhalten haben, die nicht möglich sein sollten, sowohl über als auch unter der Brücke. Diese Ergebnisse weisen auf eine mögliche Verbindung zwischen der Brücke und dem Phänomen der Rinderverstümmelungen hin.

Lars A. Fischinger – Umfrage der Uni Durham zur Reaktion, wie die Menschheit auf Aliens reagieren würde.

Die Universität Durham in Großbritannien hat eine globale Umfrage gestartet, um herauszufinden, wie die Menschheit auf einen ersten Kontakt mit außerirdischer Intelligenz reagieren würde.

Diese Umfrage enthält 22 Fragen, die von einem Team um Professor Michael Bowden von der Durham Law School erstellt wurden.

Die Fragen thematisieren verschiedene Aspekte, wie zum Beispiel:

– Sind Außerirdische bereits hier? Sollten wir Nachrichten an sie senden?

– Wie würden Einzelpersonen reagieren, wenn ETs ankommen oder ein Raumschiff entdeckt wird?

– Sollten bestimmte Menschenrechte eingeschränkt werden, wenn Außerirdische hier sind?

Die Umfrage ist in vier Sprachen verfügbar: Englisch, Französisch, Spanisch und Deutsch, mit zusätzlichen Erläuterungen in Arabisch und Chinesisch.

scinexx – Zweites Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße entdeckt

Astronomen haben Hinweise auf ein zweites Schwarzes Loch im Zentrum der Milchstraße gefunden.

Normalerweise sollten in der Nähe eines Schwarzen Lochs keine neuen Sterne entstehen, da die nötigen Gaswolken sofort zerrissen würden. Dennoch wurden in der Nähe von Sagittarius A mehrere Protosterne entdeckt, was ein Rätsel darstellt.

Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass sich in IRS 13 ein Schwarzes Loch von rund 30.000 Sonnenmassen verbirgt, das die Sterne im Cluster zusammenhält und stabilisiert.

Wladislaw Raab – UFO and Bigfoot Sichtungen in Alabama

Greyhunter hat das Buch “UFO and Bigfoot Sightings in Alabama” von Wyatt Cox gelesen, das UFO-Sichtungen in Alabama beschreibt.

Beispiele für Sichtungen:

In den 70er Jahren behauptete Larry Holland aus Florence, er habe Kontakt zu Aliens vom Planeten Planto, und einer dieser Aliens sei Elvis Presley gewesen, der angeblich nicht gestorben, sondern übersiedelt sei.

1983 berichtete ein Zeuge in Florence von einer UFO-Sichtung auf dem Highway 13 in Wayne County, Tennessee, bei der er auch sieben kleine Gestalten gesehen habe.

Am 31. Oktober 1983 beobachtete ein Zeuge in La Grange, Georgia, ein UFO, das komplexe Flugmanöver ausführte und schließlich mit seinem Truck kollidierte, bevor es “Fahrerflucht” beging.

Es gab auch Tierverstümmelungen in Alabama. In etwa 90 Berichten wurden schwarze, unmarkierte Hubschrauber in der Nähe der betroffenen Gebiete gesehen.

Ein Hotspot für UFO-Sichtungen und Tierverstümmelungen ist das Örtchen Fyffe, das zur UFO-Hauptstadt Alabamas ernannt wurde.

Ein bemerkenswerter Vorfall ereignete sich im April 2004 im nördlichen Alabama, als eine Frau eine große, schlanke Figur mit schwarzen Flügeln sah, die ihr eine schlimme Nachricht übermitteln wollte. Diese Gestalt erinnerte an den berühmten Mottenmann.

🇬🇧 WotNot – Es regnet Drohnen auf der Skinwalker Ranch

In der Episode “Drone-Ageddon” aus Staffel 5 wird ein großes Experiment mit 1000 Drohnen durchgeführt.

Caleb überwacht den Start von 400 Drohnen an einem Ort und 600 Drohnen an einem anderen. Doch kurz vor dem Start sind nur 200 der 400 Drohnen korrekt verbunden.

Als die Drohnen starten und sich in Formationen bewegen, fallen plötzlich einige aus etwa 9 Meter Höhe und regnen auf das Zelt und den Boden herab.

Diese chaotische Situation führt zu Warnrufen bei der Crew, damit alle sich vor den herabfallenden Drohnen in Sicherheit bringen können.

An mehreren Orten auf der Skinwalker Ranch fallen die Drohnen vom Himmel.

Es ist unklar, was der Grund war.

🇬🇧 TED – TED Talk von Dr. Avi Loeb von der Harvard University

Er kritisiert, dass Menschen oft so tun, als wüssten sie mehr, als sie tatsächlich wissen, und betont, dass er Beweise für die Existenz von Aliens sucht und nicht nur Vermutungen anstellt.

Er erwähnt Oumuamua, ein Objekt, das vor einigen Jahren entdeckt wurde und das nicht vom Sonnensystem stammt. Oumuamua hatte eine sehr extreme Form, ähnlich einer flachen Scheibe oder einem Pfannkuchen.

Loeb vermutet, dass Oumuamua möglicherweise ein Sonnensegel hatte, das das Sonnenlicht als zur Beschleunigung nutzte.

Er kritisiert beim Fermi-Paradoxon die Frage “Wo ist jeder?” und betont, dass man erst suchen muss, bevor man antworten kann.

Loeb argumentiert, dass außergewöhnliche Beweise außergewöhnliche Finanzierung erfordern und dass wir bereit sein müssen, in die Wissenschaft zu investieren, um neue Erkenntnisse zu gewinnen.

GreWi – Globale Umfrage zu einem möglichen Erstkontakt mit Außerirdischen

Die Durham University in Großbritannien führt eine weltweite Online-Umfrage durch, um herauszufinden, wie Gesellschaften auf einen Erstkontakt mit außerirdischer Intelligenz reagieren würden.

Die Umfrage umfasst 22 Fragen, die mögliche Reaktionen wie Euphorie, Angst, Panik, Aggression oder Unterwürfigkeit abdecken.

Die Umfrage ist in Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch verfügbar und kann online aufgerufen werden.

Die Umfrage ist anonym und die Teilnehmer werden gebeten, ihre persönlichen Daten nicht preiszugeben. Die Ergebnisse werden in einem wissenschaftlichen Buchprojekt veröffentlicht, das 2026 erscheinen soll.

PSO – Bob Lazar: Mythos oder Wahrheit?

PSO betont, dass er kein UFO-Experte ist, sondern lediglich die Informationen weitergibt.

Insgesamt deuten die Informationen im Video darauf hin, dass Bob Lazars Geschichte umstritten ist und dass es Zweifel an seiner Glaubwürdigkeit gibt.

Es wird jedoch auch darauf hingewiesen, dass es keine endgültigen Beweise dafür gibt, dass er ein Schwindler ist.