🇬🇧 7NEWS Spotlight – Garry Nolan und Ross Coulthart: US-Regierung hat tatsächlich Alien Technologien. Haben China und Russland es ihnen nun gleich getan?

Die US-Regierung hat Angst zugeben zu müssen, dass sie die Kontrolle über den Luftraum verloren hat und die Objekte unserer Technologie weit überlegen sind.

Die Objekte stammen nicht von anderen Planetensystemen. Sie gehören möglicherweise einer anderen Dimension oder Zeit an.

Wenn ein nicht demokratischer Staat diese Technologie beherrschen würde, wäre das eine Bedrohung für die Sicherheit.

Es gibt Hinweise, dass Länder wie China und Russland eigene Untersuchungsprogramme haben, um an dieses Wissen zu kommen.

🇬🇧 Theories of Everything with Curt Jaimungal – Privater Raumfahrtkonzern versucht nicht-menschliche Technologie vor dem neuen UAP-Gesetz des Kongresses zu “verheimlichen”, indem sie sie an andere Unternehmen verkauft.

Privater Raumfahrtunternehmen drohen Schlupflöcher in dem neuen UAP Gesetz zu finden und damit nicht erworbene Technologie offenzulegen.

Es gibt Hinweise, dass Private Aerospace-Firmen schon seit Jahrzehnten an der Bergung von UFO-Wracks beteiligt waren.

Diese Firmen könnten bereits über Fortgeschrittene Technologie verfügen, aber nicht dazu verpflichtet sein, diese mit der Regierung zu teilen.

Andere Firmen fühlen sich benachteiligt, da sie nicht in diese “Deals” eingebunden waren und jetzt auch Zugang fordern.

Ein kanadischer Politiker deutet an, dass Kanada über mehr Informationen als bisher bekannt verfügen könnte.

Vollständige Offenlegung der Informationen ist unwahrscheinlich, aber Kongressausschüsse sollen hinter verschlossenen Türen informiert werden.

🇬🇧 Newsnation – Whistleblower David Grusch: US-Kongress streicht Expertengremium zur Offenlegung geheimer Infos.

Wichtige Offenlegungs-Maßnahmen zu UFOs wurden aus einem US-Gesetz gestrichen. Grusch sieht darin ein Versagen.

Die Maßnahmen hätten ein Experten-Gremium zur Offenlegung geheimer UFO-Infos geschaffen.

Die entfernten Bestimmungen hätten ein Gremium von Experten (das “Niners-Gremium”) geschaffen, um klassifizierte Informationen zu überprüfen und Empfehlungen für eine öffentliche Offenlegung auszusprechen.

Grusch fordert, dass der Präsident jetzt per Erlass so ein Gremium einrichtet.

Eine Maßnahme zur Abschirmung von Finanzmitteln für spezielle UFO-Programme hat es in das endgültige Gesetz geschafft, was Grusch als Teilerfolg sieht.

Er lobt den Senat dafür, die Offenlegungsbestimmungen ursprünglich vorgeschlagen zu haben, rügt aber das Repräsentantenhaus dafür, sie entfernt und die Transparenz nicht vorangetrieben zu haben.

Insgesamt sieht er die Streichung des wichtigen Offenlegungsgremiums als eines der größten legislativen Versagen in der amerikanischen Geschichte hinsichtlich der Regierungstransparenz bei UFOs/UAPs.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Erstaunliche Geschichten von Preston Dennett über Whistleblowers, Aliens und außerirdische Begegnungen.

Das wurde im Video besprochen:

Das Zeugnis von David Grush über nicht-menschliche Technologie und Biologie ist interessant, aber es fehlen konkrete Beweise. Es ist ähnlich zu Bob Lazars Geschichte.

Grushs Aussage vor dem Senat war ein Schritt nach vorne für die UFO-Forschung, brachte aber keine konkreten Beweise oder Offenlegungen.

Es gibt viele Indizien, dass in der Wright-Patterson Air Force Base UFO-Technologie und möglicherweise auch Alien-Körper studiert werden. Verschiedene Insider haben darüber berichtet.

Eine Frau namens Judith Crane soll dort Alien-Artefakte katalogisiert haben.

Ein Whistleblower berichtete dem Autor von der Rückentwicklung einer extraterrestrischen Technologie in der Edwards Air Force Base.

Der Rendlesham Forest Fall ist einer der bekanntesten britischen UFO-Vorfälle mit vielen Zeugenaussagen und möglicher extraterrestrischer Aktivität.

Es gibt Hinweise, dass manche scheinbare UFO-Vorfälle inszeniert sein könnten, um Verwirrung zu stiften.

ExoMagazinTV – Whitley Striebers außergewöhnliche Begegnungen – Ein Interview Einblick

Auf dem YouTube-Kanal ExoMagazinTV erzählt der Bestsellerautor Whitley Strieber in einem Interview über seine unerklärlichen Erlebnisse mit außerirdischen Entitäten. Bekannt geworden ist Strieber durch sein Buch “Communion”, welches seine eigenartigen Erfahrungen der 1980er Jahre schildert.

Das Interview gibt uns einen Einblick in Striebers Begegnungen. Er berichtet von einer Entführung nachts, seinem Kontakt mit dem Jenseits und einem mysteriösen Implantat in seinem Ohr, das ihm den Zugriff auf sonst unbewusste Informationen ermöglichen soll.

Strieber gibt an, von seltsamen Wesen in Raumschiffe verschleppt worden zu sein, was bei ihm wie auch bei anderen Opfern solcher Vorkommnisse zu posttraumatischen Belastungen führte.

Die ungewöhnliche Geschichte Striebers begann im Mai 1989 in seiner Hütte in Upstate New York. Nachdem er nachts Geräusche vernommen hatte, griff er instinktiv zur Schrotflinte, erinnert sich jedoch an wenig nach der Konfrontation mit einer Mann und einer Frau in seinem Schlafzimmer. Die Erinnerungen an die darauf folgende Zeit sind lückenhaft und könnten manipuliert worden sein, was das Mysterium um seine Erlebnisse noch verstärkt.

Trotz der Schmerzen und des Bewusstseins über das Implantat entschied sich Strieber, auf Anraten seiner Frau, es nicht zu entfernen, um es für seine Forschungen zu nutzen. Er beschreibt auch visuelle Eindrücke von getippten Wörtern, deren Bedeutung er nicht entschlüsseln konnte, doch spürte er eine Verbindung zu seiner verstorbenen Frau.

The Chris Cuomo Project – Chris Cuomo interviewt Journalist Ross Coulthart

Stichpunkte zu dem Interview:

Ross Coulthart glaubt, dass UAPs wahrscheinlich interdimensional sind oder möglicherweise fortgeschrittene KI darstellen anstatt kleine grüne Männchen. Er denkt, die Beweise deuten eher auf eine interdimensionale Intelligenz hin.

Er hat mit vielen vertraulichen Quellen aus der Verteidigungs-/Geheimdienstgemeinde gesprochen, die von Absturzbergungsprogrammen und Begegnungen mit anomalen Luftphänomenen berichtet haben.

Er ist der Meinung, dass die US-Regierung abgestürzte außerirdische Technologie und möglicherweise biologische Proben erlangt hat.

Vorfälle verschwundener oder in seltsamen Umständen abgestürzter US-Militärflugzeuge deuten darauf hin, dass die Phänomene zeitweise potenziell feindselig sein können.

Es gibt Geheimhaltung rund um dieses Thema aus möglichen Gründen der nationalen Sicherheit im Zusammenhang mit geheimen Technologieprogrammen. Aber Coulthart ist der Meinung, dass mehr Offenlegung nötig ist.

Der Schumer-Änderungsantrag würde bei Verabschiedung eine Bewertung aller UAP-Akten und eine Grundannahme der Geheimhaltungsaufhebung innerhalb von 6 Monaten verlangen.

Biden könnte eine Chance auf Führung und Offenlegung in diesem Bereich in den kommenden Jahren haben. Mehr politischer Wille für Transparenz ist erforderlich.

Die Skepsis der Mainstream-Medien hat die Berichterstattung behindert, aber das Interesse in der Öffentlichkeit und im Kongress auf beiden Seiten der Politik wächst.

Hangar18b – Ramon Zürcher spricht über mysteriöse Entdeckungen wie Kornkreise & Nazca-Mumien und seine geplante Expedition mit dem Schilfboot ABORA, die historische Handelsrouten über den Atlantik nachvollziehen soll.

In einem aktuellen Video spricht Ramon Zürcher über rätselhafte Entdeckungen und die Arbeit des legendären Erich von Däniken.

Ramon teilt Neues über mysteriöse Kornkreise, die geheimnisvollen Nazca-Mumien und erzählt von seinen eigenen Forschungsprojekten.

Er gibt auch Einblick in die Vorbereitungen für seine bevorstehende Expedition mit dem Schilfboot ABORA, die historische Handelsrouten über den Atlantik nachvollziehen soll.

Ramons Geschichten spannen den Bogen von antiken Zivilisationen bis zu heutigen Abenteuern.

Aufgewacht – Freyas Begegnung der dritten Art: Bericht über einen außerirdischen Kontakt

Freya, eine 28-jährige Frau, teilt ihre ungewöhnliche Erfahrung mit außerirdischen Wesen.

Freya berichtet, wie sie sich plötzlich auf einem kalten Metalltisch wiederfand, umgeben von Kreaturen, die nicht von dieser Welt zu sein schienen. Sie verzichtet dabei auf jegliche Dramatisierung und sorgt somit für eine authentische und nachdenkliche Erzählung ihres Kontakterlebnisses.

Details zur Natur dieses Kontaktes oder zu den Absichten der außerirdischen Wesen bleiben im Dunkeln. Freya bietet keine Erklärungen oder Theorien an. Sie legt einfach ihre persönliche Begegnung dar und überlässt es den Zuschauern, was sie daraus machen.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Bobdollcryptid erzählte Geschichten über Bigfoot, UFOs und mehr. Bob vermutet übernatürliche Fähigkeiten von Bigfoot.

Daniel spricht mit Bob Doll, bekannt aus dem Podcast „The Caffeinated Cryptid“, über Bigfoot, UFOs und andere paranormale Ereignisse. Bob schildert mit Begeisterung seine Abenteuer und Forschungen in der Welt der Kryptiden und teilt spannende Einblicke in seine persönlichen Erfahrungen und Theorien.

Er vermutet, dass Bigfoot über besondere Kräfte verfügen könnte. Zum Beispiel könnte er Elektronik stören oder sich zwischen Dimensionen bewegen.

Daniel und Bob erörtern auch, wie tragische Lebensereignisse die Sinne für das Übernatürliche schärfen können.

Beeindruckende Geschichten und Augenzeugenberichte stützen die Behauptungen der Existenz von Bigfoot. Dennoch fehlen greifbare Beweise.

Sagenhaft und Sonderbar – Werner Betz, Oktavian Bartoszewski und die Künstlerin sprechen über die verborgene Welt unter unseren Füßen

Das Hauptthema dreht sich um das Ħal-Saflieni Hypogäum auf Malta. Dies ist eine alte unterirdische Stätte, die einst als Museum fungierte und vielleicht früher als Begräbnisstätte diente. Vor mehr als hundert Jahren entdeckte man diesen Ort zufällig während Bauarbeiten, als plötzlich der Boden einbrach.

Die Diskussion vertieft sich mit der Vorstellung, dass es noch eine unbekannte vierte Ebene gibt. Dabei wird angeregt, dass das Hypogäum Teil eines weitläufigeren unterirdischen Netzwerkes sein kann. Eine besonders spannende Anekdote ist die Legende über eine Schulklasse, die in den Tiefen dieser Labyrinthe verloren gegangen sein soll.

Eine interessante Einrichtung des Hypogäums ist die Flüstergalerie, in der geflüsterte Worte in entfernten Kammern gehört werden können. Dieses außergewöhnliche Merkmal erinnert an Szenen aus Spionagefilmen, in denen Agenten geheim durch Mauern kommunizieren können.

In den Katakomben unter der Stadt Rabat auf Malta wird vermutet, dass bestimmte Räume möglicherweise für alte rituelle Zwecke verwendet wurden.

🇬🇧 CoastToCoast – Zeitreisen – Ein Wunschtraum oder doch erreichbar?

In der Radiosendung CoastToCoast erzählt Aage Nost von einem Gerät, das von Steven Gibbs entwickelt wurde. Das Gerät soll Menschen Einblicke in andere Zeitlinien geben.

Nost berichtet über seine Zweifel zu Beginn und wie er erst durch Anpassung seiner Gehirnwellen das Potenzial des Geräts nutzen konnte.

Steven Gibbs, der Erfinder hinter diesem faszinierenden Gerät, war eigentlich kein ausgebildeter Wissenschaftler. Er verließ sich stattdessen auf seine Träume für die Inspiration und Konzeptentwicklung. Seine Ideen und dieses spezielle Gerät zogen so viel Aufmerksamkeit auf sich, dass sie sogar in einer BBC-Dokumentation mit Wissenschaftlern wie Michio Kaku diskutiert wurden.

Aage Nost gibt nicht nur technische Einblicke, sondern betont auch, wie elementar Meditation für die Zeitreisenerfahrung ist. Nost warnt zudem vor Risiken, die mit der Anwendung des Geräts verbunden sein könnten.

🇬🇧 CoastToCoast – Marc Hartzman berichtet von historischen UFO-Sichtungen und Alien-Entführungen

Interview mit Marc Hartzman, besser bekannt als der “Weird Historian”. In diesem Gespräch gibt Hartzman spannende Einblicke in sein Buch “We’re Not Alone” und erzählt wie Aliens unsere Hoffnungen, Ängste und Träume beeinflussen.

Hartzman berichtet von historischen UFO-Sichtungen und Alien-Entführungen – Ereignisse, die unsere Phantasie beflügeln und uns in ihren Bann ziehen. Er erzählt von den Luftschiffen der Jahre 1896-97 und einer angeblichen Beerdigung eines Marsbewohners in Texas.

Hartzman teilt auch seine persönlichen Begegnungen und besondere Erfahrungen mit, die Leser sicherlich staunen lassen.

Hangar18b – Rätselhafte Lichter über Allschwil – Urs teilt seine Beobachtungen

Im schweizerischen Allschwil hat Urs ein ungewöhnliches Phänomen beobachtet und gefilmt. Mehrere Tage hintereinander sah er am Morgenhimmel ein stehendes Objekt.

Es leuchtete gelb-orange und zeigte eine pulsierende Bewegung.

Auf Hangar 18b spricht er über seine Erlebnisse und zeigt Aufnahmen. Fotos und Videos liefern keinen Hinweis auf bekannte Sterne oder Planeten.

cropFm – Dr. Edgar Wunder und David Garcia über die Anomalistik, einem Forschungsbereich, der sich mit schwer zu erklärenden Ereignissen beschäftigt.

Anomalistik setzt sich mit einer Vielzahl von Phänomenen auseinander, zu denen unter anderem UFO-Sichtungen, paranormale Erfahrungen und mysteriöse Naturerscheinungen gehören.

Ziel ist es, einen nüchternen und offenen Blick auf diese Vorkommnisse zu werfen, ohne voreilige Schlüsse zu ziehen. Ein wichtiger Aspekt der Anomalistik ist der kritische Diskurs mit der etablierten Wissenschaft.

In der Sendung wird auf verschiedenen Zeugenaussagen und Sichtungen auf den Grund gegangen.

Sagenhaft und Sonderbar – Maussans Alien Mumien – eine kritische Talkrunde

Andreas Müller (GreWi) und Andre Kramer (GEP) bestätigten, dass die Mumien bereits mehrfach als Fälschungen entlarvt wurden.

Martin Schädler (ALIEN.DE) zeigte sich verwundert, dass immer noch von Echtheit gesprochen wird, obwohl alle Fakten dagegen sprechen.

Bemerkenswert war, dass die Diskussion trotzdem kontrovers blieb und Fragen offen bleiben, welche Motive hinter der weiteren Verbreitung der Mumien-Theorie stehen könnten.

Wladislaw Raab – In der Talkshow “Pelacaras” geht es heiß her: Autor Timothy Alberino schildert ungewöhnliche UFO-Begegnungen in peruanischen Dörfern.

Timothy Alberino, Autor und Forscher, ist bei David Nino Rodriguez, ehemaliger Profiboxer und jetzt Talkshow-Moderator, zu Gast. In einer kürzlich ausgestrahlten Episode von “Pelacaras”, besprachen sie ungewöhnliche UFO-Begegnungen und angebliche Angriffe in Peru. Alberino berichtet von Fällen, in denen Dörfer von unbekannten Flugobjekten heimgesucht worden sein sollen. Die Diskussion bleibt faktenbasiert, ohne zu wilden Theorien zu greifen. Beide betonen die Bedeutung weitergehender Untersuchungen dieser Ereignisse. Ziel ist es, ein besseres Verständnis dieser Vorfälle zu erreichen.

Hangar18b – Erich von Dänikens neue Einblicke – Geheimnisvolles aus alter Zeit

Erich von Däniken, der bekannte Forscher alter Mysterien, erzählt in einem Interview auf Hangar18b von seinem neuesten Buch “Und sie waren doch da!”.

Er teilt seine Ansichten über außerirdischen Einfluss.

Von Däniken spricht von alten Geschenken wie einem geheimnisvollen Spiegel in Japan und der Bundeslade, die er für Beweise hält. Er erwähnt auch moderne Phänomene wie Kornkreise, die schwer zu erklären sind.

Aufgewacht – Hannoveraner berichtet von unerklärlicher UFO-Sichtung

Ein 41-jähriger Mann aus Hannover hat während einer Zigarettenpause auf seinem Balkon womöglich ein UFO gesehen.

Zuerst hielt Mark das Objekt für ein Flugzeug. Doch es verhielt sich anders. Das Flugobjekt hielt abrupt über dem Dach eines gegenüberliegenden Hauses an und begann dann eine seltsame Hin-und-Her-Bewegung. Noch erstaunlicher wurde das Szenario, als sich das Objekt in verschiedenen Farben – Rot, Grün und Blau – zu leuchten begann. Solche Farben sind bei herkömmlichen Flugzeugen nicht üblich. Nach einigen Manövern erstrahlte das Objekt schließlich wieder in hellem Weiß und verschwand aus Mark’s Blickfeld.

Sagenhaft und Sonderbar – Tom Franklin – Geheimnisvolle Begegnungen mit dem Übernatürlichen

Tom berichtet von nächtlichen Vorfällen in seinem Kindheitsheim in Baltimore, wo geheimnisvolle Lichter Kinderschuhe durch die Luft wirbelten. Seine Furcht war sehr groß gewesen. Die Tür schlug dann mit einem Knall zu, ohne dass jemand sie berührt hatte.

Tom äußert die Vermutung, dass sogar Kreaturen wie Bigfoot mehr sein könnten als nur scheue Waldwesen, vielleicht sogar Teil eines größeren metaphysischen Puzzles.

Tom hat seinen Lebensmittelpunkt nach Mexiko verlegt, wo er in engem Kontakt mit der Natur und der reichen Mayakultur steht. Er erzählt von den Aluxes – mythischen Geistwesen, die nach alter Legende das Land behüten und in Form kleiner Trolle auftreten können.