Sagenhaft und Sonderbar – Leben wir in einer simulierten Realität? JWR Podcast CLIP #67

Würde ein Schöpfer einer Simulation den Menschen eine künstliche Intelligenz geben, die die Simulation auflösen könnte?

Würde er den Menschen erlauben, sich überhaupt die Frage zu stellen, ob sie in einer Simulation leben?

Viele Menschen verbinden Simulationen immer noch mit Technologie, nicht mit Fleisch und Blut.

Diese Idee stammt wahrscheinlich von den Videospielen und Simulationen, die wir selbst erschaffen können.

Wenn man jedoch NPCs (nicht-spielbare Charaktere) in Betracht zieht, die behaupten, dass ihre Erfahrungen echt sind, wird die Idee einer Simulation plausibler.

Es ist schwierig, sich eine nicht-technologische Simulation vorzustellen, da wir keinen anderen Vergleichswert haben. Vielleicht leben wir in einer Simulation, in der es möglich ist, etwas anderes als Technologie zu simulieren.

Die Frage, ob wir in einer Simulation leben, stellt sich erst, wenn man weiß, dass es außerhalb unserer Realität etwas oder jemanden gibt, der in der Lage wäre, eine solche Simulation zu erstellen.

Die Begrenzung unseres beobachtbaren Universums könnte ein programmierter Rand sein.

Hangar18b – UFO-Sichtung über Kassel: Luftballon-grosses Objekt am Himmel. War es eine Drohne?

Andi aus Kassel sah ein längliches Objekt, das sich auf ihn zubewegte und seine Form von länglich zu kugelförmig änderte.

Hinten rechts ragte etwas aus dem Objekt heraus, und vorne flatterte es.

Andi versuchte, das UFO mit seinem Handy zu filmen, bemerkte jedoch zunächst nicht, dass er nicht aufnahm.

Das Objekt begann zu blinken und reflektierte stark, als ob es einen Spiegel ins Sonnenlicht hielt.

Er analysierte mehrere Standbilder und Videos der Sichtung. Laut Andi war das Objekt größer und heller als auf den Aufnahmen zu sehen, etwa so groß wie ein Fußball in 50 bis 100 Metern Entfernung.

Er untersuchte die Flugbahnen der Flugzeuge in der Nähe und schloss aus, dass sie seine UFO Sichtung erklären könnte.

Die Geschwindigkeit des Hauptobjekts wurde auf etwa 7 km/h geschätzt.

Obwohl Andi vermutet, dass es sich um ein unbemanntes Luftfahrzeug oder eine Drohne handeln könnte, ist er nicht sicher.

Hangar18b – Christian aus Landshut hat am 3. April 2024 ein UFO gefilmt

Christian aus dem Landkreis Landshut hat am 3. April 2024 ein UFO gefilmt.

Das Video zeigt ein unbekanntes Objekt, das vor dem Einschalten der Kamera noch tiefer über seinem Haus schwebte.

Das UFO sieht ähnlich aus wie andere Objekte, die zuvor in Hannover von Alexander gefilmt wurden.

Bei einer Vergrößerung des Videos wirkt das Objekt skurril und schwer zu identifizieren. Eine verlangsamte Version des Videos zeigt das UFO detaillierter.

🇬🇧 CoastToCoast – Darryl Anka, Nathaniel Gillis und Philip Kinsella über Aliens, Dämonen und Zukunftsprognosen

In der Radiosendung CoastToCoast sind diesmal Darryl Anka, Nathaniel Gillis und Philip Kinsella und sprechen über Aliens, Archons, Dämonen und zukünftige Vorhersagen.

Darryl Anka spricht über Bashar, ein Hybridwesen aus einer parallelen Realität, das durch “Channeling” kommuniziert.

Bashar betont, dass Menschen ihrer Leidenschaft folgen sollten, da diese die wahre Essenz ihrer Seele widerspiegelt.

Bashar beschreibt sich als Hybrid zwischen einem Grauen und einem Menschen.

Er glaubt, dass Außerirdische nur eingreifen, um nukleare Konflikte zu verhindern.

Nathaniel Gillis, ein paranormaler Forscher, glaubt, dass Dämonen real sind und mit der menschlichen Gesellschaft koexistieren. Er war an einem Besessenheitsfall beteiligt, der in einen Mord mündete. Gillis glaubt, dass viele Außerirdische tatsächlich Dämonen sind, die die Menschen täuschen.

Philip Kinsella, bekannt für seine Forschung zu Alien-Entführungen, glaubt, dass dieses Phänomen komplexer ist, als oft dargestellt. Er sieht Verbindungen zu anderen paranormalen Phänomenen.

Hangar18b – Tiahuanaco in Bolivien: Es gibt sehr alte Erosionsspuren

Dr. Dominique Görlitz und Ramon Zürcher besuchen die antike Stadt Tiahuanaco in den Anden in Bolivien.

Ramon Zürcher, Geschäftsführer der AAS und Gründer des Rama Teams, unterstützt Görlitz bei seiner vierten Recherchereise für die ABORA Mission ABORA 5.

Ziel ist es, ein Schiff in Bolivien zu bauen und von Portugal aus in Richtung Neue Welt zu segeln.

Die Tiahuanaco-Kultur tauchte vor etwa 5.000 Jahren auf.

An der Akapana-Pyramide wurden rätselhafte Erosionsspuren entdeckt, die darauf hindeuten, dass vieles über die Vorgeschichte der andinen Kulturen noch unbekannt ist.

Diese wassererosionsbedingten Spuren, die mehrere tausend Jahre alt sind, befinden sich auf der Ostseite der Pyramide und sind horizontal wellenartig und regenabflussartig.

Die Erosionsspuren deuten darauf hin, dass der Titikakasee einmal viel größer war und das Wasser an die Wände des Stufenbauwerks plätscherte.

Dies legt nahe, dass der Komplex vor mehreren Jahrtausenden erbaut wurde und möglicherweise schon vor der eigentlichen Tiahuanaco-Kultur als Kultplatz genutzt wurde.

Es ist möglich, dass die untere Plattform viel älter ist als das, was oben drauf gebaut wurde, was darauf hinweist, dass vor der Tiahuanaco-Kultur eine Vorkultur hier tätig war.

🇬🇧 Lily Nova Starseed – Ein Gespräch mit Reuben Langdon (Gaia – Interviews with Extra Dimensionals)

Reuben Langdon, ein Hollywood-Stuntman und Schauspieler, der an Filmen wie Avatar und Pirates of the Caribbean gearbeitet hat, ist auch bekannt für seine Show ‘Interviews with Extra Dimensionals’ auf Gaia Network. In dieser Show interviewt er Channel Mediums.

Jetzt in diesem Video spricht nun Reuben selbst über seine eigenen Erfahrungen mit CE5-Kontakten und den spirituelle Verbindungen.

Reuben ist überzeugt, dass es möglich ist, Kontakt mit höherdimensionalen Wesen aufzunehmen, was uns helfen könnte, mehr über unsere eigene Spiritualität und das Universum zu erfahren. Er erwähnt auch channelnde Wesen, die Botschaften von diesen höherdimensionalen Wesen empfangen können.

Er glaubt, dass wir alle Sternensaaten sind, die aus anderen Sternensystemen stammen und auf die Erde gekommen sind, um bei der Erweckung des Planeten zu helfen.

Jede Person hat laut Reuben eine einzigartige Mission, die zur eigenen spirituellen Entwicklung und zum Erwachen des Planeten beiträgt.

Er betont die Wichtigkeit der Verbindung zur Natur und zu anderen Menschen sowie die Pflege dieser Verbindungen.

Reuben empfiehlt, sich Zeit zu nehmen, um sich mit der Spiritualität und dem Universum zu verbinden, da dies uns zu einem höheren Bewusstseinszustand führen und unsere Mission auf der Erde unterstützen kann.

Hangar18b – UFO-Sichtungen in Niederbayern 2021, 2022 und 2023

Christian aus dem Landkreis Landshut, Deutschland, hat drei UFO-Sichtungen gemeldet und zwei davon gefilmt.

Die erste Sichtung fand am 3. April 2023 gegen 23:00 Uhr statt, als Christian auf dem Weg zur Arbeit war.

Er filmte ein schwarzes, glänzendes Objekt mit silbernen Flecken, das langsam schwebte und schließlich verschwand.

Die zweite Sichtung im Juni 2022 zeigte ein weißes, leuchtendes Objekt, das zunächst geradeaus flog, dann steil nach unten ging und einen Haken nach rechts machte. Diese Aufnahme entstand, als Christian auf seiner Terrasse lag.

Die dritte Sichtung im August 2021 zeigte ein zylinder- oder rundenförmiges Objekt, das direkt in die Sonne filmte, aber nicht durch eine Reflexion in der Linse verursacht wurde.

Das Objekt führte ungewöhnliche Flugmanöver aus und blieb etwa 15 Minuten sichtbar.

Christian hörte keine Geräusche von den Objekten und war der einzige Zeuge dieser Sichtungen.

Die Objekte wurden alle in der Nähe von Landshut, Niederbayern, gesichtet und können nicht durch herkömmliche Fluggeräte wie Flugzeuge, Drohnen oder Ballons erklärt werden.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Aura Moldovan – UFO-Erfahrungen und spirituelle Erkenntnisse in Schweden

Aura Moldovan berichtet von einer Begegnung mit drei UFOs, die sie 2009 durch ihr Fenster sah. Die UFOs waren sehr nah an ihrem Gebäude und hatten eine typische Untertassenform mit blauem Licht.

Nach diesem Ereignis wurde Aura zu einer Raumschiffbesichtigung eingeladen.

Sie traf verschiedene Wesen, die alle weiß gekleidet waren und goldenes Schmuckelemente trugen.

Die Wesen diskutierten über die Erde und ihre Zukunft.

Aura glaubt, dass diese Wesen Teil einer Art Föderation sind, die auf der Erde präsent ist und sich um die Zukunft der Menschheit sorgt.

Eine Freundin und Kollegin von Aura hatte eine ähnliche Erfahrung und beschrieb diese in einer Hypnosesitzung.

Aura glaubt, dass die Außerirdischen eine Art multi-dimensionales Aspekt von uns sind und dass nichts zufällig passiert, da wir alle miteinander verbunden und voneinander abhängig sind.

Es gibt auch Geschichten über UFO-Sichtungen in Schweden, einschließlich eines UFO-Denkmals in der Nähe von Auras neuem Zuhause.

Die Diskussion deutet auch darauf hin, dass es unterschiedliche Arten von außerirdischen Wesen gibt, die möglicherweise unterschiedliche Agenden haben und möglicherweise nicht immer friedlich miteinander interagieren.

Aura glaubt auch, dass die Menschheit in einer Art holographischen Universum lebt und dass alles, was wir uns vorstellen können, existiert und real ist.

Sie glaubt, dass wir in einem Multiversum leben, in dem es unendlich viele Versionen von uns selbst gibt.

Aura hat auch eine Reihe von Meditationen auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht, um Menschen dabei zu helfen, sich zu entspannen und sich mit ihrem höheren Selbst zu verbinden. Sie glaubt, dass Meditation ein wichtiger Schritt ist, um unsere Fähigkeiten zu entwickeln und unsere Verbindung zum Universum zu stärken.

Insgesamt zeichnet sich Aura Moldovan als eine spirituell Suchende aus, die Weisheit aus ihren außergewöhnlichen Erlebnissen zieht und diese mit anderen teilt, um ihnen zu helfen, ihr volles Potenzial zu entfalten.

ExoMagazinTV – Robert Fleischer, Dirk Pohlmann, Prof. Dr. Karl Sovil und Harald Havas über geheime UFO-Projekte

Im YouTube-Video von ExoMagazinTV diskutieren Robert Fleischer, Dirk Pohlmann, Prof. Dr. Karl Sovil und Harald Havas über geheime UFO-Projekte und die Gefahren, denen Whistleblower ausgesetzt sind. Besonders brisant: Luis Elizondo, ein ehemaliger Mitarbeiter der UAP Task Force, erhält Drohungen und fürchtet um sein Leben. Er betont, dass er nicht selbstmordgefährdet ist und keine illegalen Aktivitäten betreibt.

Ein weiteres Thema ist die Frage, ob die USA möglicherweise eine geheime Vereinbarung mit einer nicht-menschlichen Intelligenz haben.

NewsNation – Ross Coulthart interviewt Colonel Karl Nell – Ex-Pentagon-Offizier bestätigt Kontakt mit Außerirdischen

Der ehemalige hochrangige Offizier der US-Armee, Colonel Karl Nell, hat auf einer Konferenz in New York City erklärt, dass es keinen Zweifel an der Existenz außerirdischer Intelligenz und deren Kontakt mit der Menschheit gibt.

Nell sagt, dass dieser Kontakt nicht neu ist, sondern schon länger andauert. Er beruft sich dabei auf Aussagen des ehemaligen kanadischen Verteidigungsministers Paul Hellyer und des ehemaligen Chefs der israelischen Raumfahrtbehörde Haim Eshed.

Die Aussagen von Nell sind besonders relevant, da er eine der wichtigsten Quellen für die Enthüllungen von David Grusch war, der von einem geheimen Programm zur Bergung und Rückentwicklung außerirdischer Technologien sprach.

Nell unterstützt die Schumer-Änderung, ein Gesetzentwurf, der die US-Regierung dazu verpflichten soll, Informationen über UAPs mit der Öffentlichkeit und dem Kongress zu teilen. Er hofft, dass dieser Entwurf noch in diesem Jahr als Teil des National Defense Authorization Act vor dem Kongress diskutiert wird.

Die öffentliche Meinung ist in diesem Fall zweitrangig, denn der Kongress muss überzeugt werden, eine öffentliche Untersuchung einzuleiten. Es gibt jedoch verschiedene Gründe, warum die US-Regierung Informationen über UFOs geheim hält, darunter nationale Sicherheit, gesellschaftliche Instabilität und potenzielle Abkommen mit außerirdischen Zivilisationen.

Hangar18b – ABORA: Auf der Suche nach transatlantischen Verbindungen vor Kolumbus

Dr. Dominique Görlitz und Ramon Zürcher, zwei Forscher mit einem Faible für verborgene Geschichte, widmen sich dem Projekt ABORA.

Dieses Projekt befasst sich mit der Frage, ob es vor der Zeit Christoph Kolumbus bereits Kontakte zwischen der Neuen und der Alten Welt gab.

Im Fokus von ABORA stehen die Zeiträume zwischen 4000 v. Chr. und 2000 v. Chr., sowie die Zeit zwischen 6000 und 4000 Jahren vor Kolumbus.

Görlitz, der sich mit dem Kulturaustausch zwischen der Neuen und Alten Welt beschäftigt, hat bereits 2012 die These aufgestellt, dass die Ägypter niemals nach Amerika gefahren sind.

Stattdessen vermutet er, dass andere Völkergruppen wie die Basken, Berber oder andere europäische Gruppen für den Austausch von Gütern zwischen den Kontinenten verantwortlich waren.

Hangar18b – Pulsierendes Licht über Dänemark 2023

Alexandra, eine Frau aus Dänemark, hatte am 30. Dezember 2023 ein außergewöhnliches Erlebnis. Sie hatte bereits zwei Nächte zuvor in einem Traum von einer UFO-Sichtung berichtet und sich dann bewusst eine solche erhofft.

Um 5:30 Uhr morgens wurde ihr Wunsch erfüllt: Sie sah ein sehr helles Licht unterhalb der Wolken, deutlich größer und heller als ein Stern oder die Venus. Das Licht pulsierte und wechselte seine Farbe von hell zu bläulich und rötlich.

Die Sichtung dauerte mindestens eineinhalb Stunden. Alexandra konnte keine Geräusche hören, aber beobachtete, wie sich das Licht leicht von links nach rechts bewegte. Manchmal wurde es heller und größer, manchmal schien es sich jedoch mehr aufzulösen.

Das Video, das Alexandra von dem UFO aufgenommen hat, ist schwer zu erkennen, da es in der Dunkelheit gefilmt wurde. Ob es sich tatsächlich um ein außerirdisches Raumschiff handelte, bleibt natürlich offen.

ExoMagazinTV – Robert Fleischer spricht mit Prof. Dr. Diana Pasulka

Prof. Dr. Diana Pasulka, eine Religionswissenschaftlerin, hat Parallelen zwischen historischen Berichten über seltsame Phänomene und modernen UFO-Berichten entdeckt.

Ein interessanter Aspekt ihrer Forschung ist, dass sie zunächst dachte, der Glaube an UFOs sei eine neue religiöse Bewegung. Doch ihre Untersuchungen haben gezeigt, dass es um mehr geht. Sie hat mit Menschen gesprochen, die für die US-Regierung UFOs erforschen, und mit vielen Menschen, die UFO-Sichtungen oder andere ungewöhnliche Erfahrungen gemacht haben. Diese Menschen werden oft stigmatisiert, wenn sie über ihre Erlebnisse sprechen.

NewsNation – Ross Coulthart interviewt die Produzentin der Netflix Mystery Dokumenation “Files of the Unexplained”

Netflix setzt vermehrt auf UFO-Geschichten und Mystery-Inhalte. Diese Formate sind dieses Jahr sehr erfolgreich und beliebt auf der Streaming-Plattform.

Ross Coulthart, der Moderator, spricht mit Skye Borgman, der ausführenden Produzentin und Regisseurin von “Files of the Unexplained”.

Sie unterhalten sich über die Fälle, die in der aktuellen Staffel der Doku-Serie behandelt wurden, Skye Borgmans Zusammenarbeit mit Netflix und was möglicherweise in Staffel 2 an neuen Inhalten zu erwarten ist.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Claudette-Renee Lyons: Musik, Spiritualität und UFO-Enthusiasmus vereint

Claudette-Renee Lyons, eine Sängerin, Songwriterin, Kampfkünstlerin und UFO-Enthusiastin, hatte einen lebhaften Traum, bevor sie eine Nahtoderfahrung hatte.

Sie hat an verschiedenen Orten gewohnt, darunter North Carolina, Maine, Montreal und Sedona, Arizona.

Claudette und Luca bieten Stargazing-Touren, Yoga-Klassen, Hypnotherapie-Sitzungen und Selbstverteidigungstraining an. Sie haben auch einen Comic und arbeiten an verschiedenen Musikprojekten.

Ihre Mission ist es, positive Botschaften durch Hypnotherapie und Musik zu verbreiten.

🇬🇧 CoastToCoast – Die Phoenix-Lichter: Sind außerirdische Flugobjekte verantwortlich?

In der Radiosendung von CoastToCoast sprechen Gary Heseltine, Dr. Lynne Kitei, Darcy Weir und Chris Evans UFO-Phänomene.

Dr. Lynne Kitei ist Radiologin und Zeugin der Phoenix-Lichter 1997. Sie forscht seitdem zu diesem Phänomen. Die Phoenix-Lichter bildeten V-Formationen, Dreiecke und Boomerangs und wurden von Tausenden in Arizona, New Mexico und Kalifornien gesehen.

Die Sichtungen begannen am Nachmittag und dauerten bis zum nächsten Morgen. E

Die Phoenix-Lichter zählen zu den wichtigsten, am besten dokumentierten und meistbezeugten anomalen Luftsichtungen in der modernen Geschichte. Dr. Kitei hatte außerdem eine nahe Begegnung mit Orbs in Pyramidenformation. In den letzten 27 Jahren gab es keine Berichte über Schäden, Bedrohungen oder Entführungen im Zusammenhang mit den Phoenix-Lichtern.