🇬🇧 Erich von Däniken Official – Von Däniken und Carson über Thoth’s Tafeln und E.T. Kontakte

In dem Video stellt Erich von Däniken den Autor Billy Carson vor.

Carson hat “The Compendium of The Emerald Tablets” geschrieben, das sich mit uralten ägyptischen Tafeln beschäftigt.

Diese Smaragdtafeln wurden angeblich von dem Gott Thoth/Toth verfasst und behandeln angeblich Themen wie Quantenphysik, Spiritualität und Bewusstsein.

Die Tafeln sollen von der großen Flut, einem Raumschiff und dem Wiederaufbau von Zivilisationen handeln.

Angeblich befinden sie sich im Vatikanischen Archiv, obwohl dies nicht bewiesen ist.

Hangar18b – Sechster Sinn: Remote Viewing – Die außergewöhnliche Fähigkeit des Geistes

Im Video teilt Stefan Weber, ein erfahrener Hypnosetherapeut und Remote-Viewing-Ausbilder, seine Erlebnisse mit Remote Viewing.

Dabei nutzt man eine Art sechsten Sinn, um Informationen über weit entfernte Orte, Ereignisse oder Objekte zu erhalten.

In über 200 Sitzungen sammelte Weber Fallbeispielen rund um UFOs, verschwundene Tiere und seltsame Vorfälle.

Auch wenn Remote Viewing nach übernatürlichen Kräften klingt, erfüllt es wissenschaftliche Kriterien wie Reproduzierbarkeit.

Weber spricht über konkrete Fälle, in denen das Verfahren beispielsweise bei der Aufklärung von Vermisstenfällen half.

Der Experte ist überzeugt: Jeder Mensch besitzt diese Fähigkeit und Remote Viewing könnte eine wertvolle Ergänzung zu klassischen Ermittlungsmethoden sein.

JWR Podcast – Die bizarren Gesichter des “Phänomens”

In der 64. Folge des JWR Podcasts geht es um das “Phänomen” – ein Sammelbegriff für unerklärliche Ereignisse wie UFO-Sichtungen, Begegnungen mit Außerirdischen, Spukerscheinungen oder gar Zeitreisen.

Ausgehend von einer Zuschauernachricht, die verschiedene Aspekte des Phänomens anreißt, diskutieren die Podcaster Daniel und Jörg, ob es plausibel ist, dass mehrere Erklärungen gleichzeitig zutreffen könnten.

Um das mysteriöse Phänomen besser zu verstehen, gehen die Hosts auf Berichte von Menschen ein, die Unerklärliches erlebt haben und versuchen, deren Erfahrungen miteinander in Beziehung zu setzen.

Schnell wird klar: Für das Phänomen gibt es keine einfachen Antworten, zu vielfältig und bizarr sind seine Erscheinungsformen.

Letztlich ist es wichtig, offen für verschiedene Erklärungen zu bleiben und nicht vorschnell zu urteilen.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Jenni Kohls: Auf der Spur des Paranormalen – Erlebnisse einer Geisterjägerin aus Wisconsin

Jenni Kohls von den “Wisconsin Files” war zu Gast im Podcast “Flying Chariots The Rise”, um über ihre Erfahrungen mit unheimlichen Orten, Mysterien, paranormalen Aktivitäten und wahren Verbrechen zu sprechen.

Jenni Kohls erzählte von ihrem Besuch in Kentucky, wo sie in einer Bar war, die angeblich verflucht ist (“Bobby Mackey’s Music World”).

Auch von einer unheimlichen Erfahrung in der Wohnung eines Mannes namens Carl berichtete sie, ohne jedoch etwas Konkretes gesehen oder gehört zu haben.

Jenni und ihr Partner interessieren sich sehr für das Paranormale. Ihr Partner stellt spezielle Radios her, die wie Spirit-Boxen funktionieren, aber ohne störendes Rauschen.

Im Podcast tauschten sich Jenni und Dustin über ihre Erlebnisse mit übernatürlichen Phänomenen und echten Kriminalfällen aus. Sie sprachen auch über ihre Lieblings-Gruselfilme und -Bücher.

Kürzlich nahm Jenni an einer Paranormal-Konferenz teil und plant eine Reise zu einem verfluchten Hotel in Arizona.

Jenni betonte auch, man sollte nicht alles glauben, was man hört oder liest.

Hangar18b – Der mysteriöse Antarktis-Bericht von Admiral Byrd: Kontakt mit einer antiken Rasse?

Diese fantastische Geschichte aus Byrds angeblichem Tagebuch ist schwer zu beweisen, aber verblüffend detailliert. Handelt es sich um reine Science-Fiction? Die meisten Quellen lassen Zweifel an der Echtheit des Tagebuchs.

Im Jahr 1947 leitete Admiral Richard E. Byrd die Operation High Jump – die größte militärische Expedition in die Antarktis zu dieser Zeit.

Laut dem Tagebuch entdeckte Byrd bei einem Flug am 19. Februar 1947 eine Landschaft ohne Eis.

Er sah sogar eine Stadt aus der Luft und seltsame Flugobjekte, die sein Flugzeug umkreisten und die Kontrolle übernahmen.

Die Objekte brachten Byrd zu einer schimmernden unterirdischen Stadt der “Arianer” – einer hochentwickelten Rasse großer, blonder Menschen.

Ihr Anführer begrüßte Byrd als “Admiral” und erklärte ihm, dass diese Zivilisation Tausende Jahre alt und der Menschheit weit überlegen sei.

Er übermittelte die Botschaft, dass Krieg und Gewalt nicht in die Zukunft führen und warnte vor einem mächtigen Sturm, dem aber einige ihrer Rasse entgehen würden. Die Arianer wollten den Menschen später helfen, ihre Kultur und Rasse neu aufzubauen.

Byrd wurde gebeten, diese Informationen an die Außenwelt weiterzugeben. Dann wurde er von unerklärlichen Kräften zurück zu seinem Flugzeug und an die Oberfläche gebracht, eskortiert von zwei fliegenden Scheiben.

ExoMagazinTV – Robert Fleischer interviewt d. Sozialwissenschaftl. Dr. Christian Peters zum Thema Erstkontakt

Dr. Christian Peters ist ein Wissenschaftler, der sich mit dem Thema außerirdische Intelligenz und dem Erstkontakt beschäftigt. Er hat einen multidisziplinären akademischen Hintergrund.

In einem Artikel im Scientific American rief Dr. Peters die Sozialwissenschaften dazu auf, sich eingehender mit dem UFO-Phänomen zu befassen.

Ein großer Teil der Bevölkerung, insbesondere in den USA, ist von der Existenz von UFOs überzeugt.

Er schlägt Analysen vor, die die Korrelation zwischen Bildungsstand, politischer Einstellung und der Haltung gegenüber einem Erstkontakt erforschen.

Dr. Peters vermutet, dass das UFO-Thema durchaus zu neuen Religionen oder Glaubensformen führen könnte, da viele Menschen offenbar nach Sinn und Orientierung suchen.

Die Beschäftigung mit nicht-menschlicher Intelligenz könnte zudem der KI-Forschung nutzen.

Sagenhaft und Sonderbar – Bob Dolls vom Podcast “The Caffeinated Cryptid” über Bigfoot, UFOs und paranormale Phänomene

Bob Doll ist der Ansicht, dass Bigfoot keine ausgestorbene Primatenart ist, sondern eine humanoide Kreatur mit besonderen Fähigkeiten.

Er vermutet, dass die Wesen über übernatürliche oder hochentwickelte Sinne verfügen, die es ihnen ermöglichen, unsichtbar zu werden oder technische Geräte zu stören.

Neben Kryptiden interessiert sich Doll auch für das Paranormale und UFOs.

Er glaubt, dass all diese seltsamen Phänomene miteinander zusammenhängen.

Zu seinen Kontakten in der Szene zählt beispielsweise der Ex-Regierungsmitarbeiter Paul H. Smith, der jahrelang in einem Remoteviewing-Programm tätig war.

Roland M. Horn – Daniel Bechmann hinterfragt die UFO-Rätsel

Roland Horn schreibt über die Podcast-Sendung JWR mit Daniel Bechmann, in der Daniel über Theorien wie die Ultraterrestrials von John Keel und die Fowler’sche Kosmische Zensur spricht.

Mutig stellte Bechmann sogar die provokante Frage, ob wir am Ende vielleicht doch allein im Universum sind – eine Überlegung, die selbst der Bestsellerautor Roland M. Horn nicht gänzlich ausschließt.

Das faszinierende Gespräch endete ohne endgültige Antwort, was aber durchaus eine wichtige Erkenntnis ist: “Wir wissen, dass wir nichts wissen.”

JWR Podcast – Sind UFO-Sichtungen und spirituelle Erfahrungen verzerrte Realitätswahrnehmungen einer höheren Existenz?

Die Verzerrungstheorie ist ein faszinierendes Konzept, das versucht, das Mysterium von UFO-Sichtungen und Alien-Entführungen auf eine neue Art und Weise zu erklären. Im Kern besagt die Theorie, dass solche Ereignisse keine realen Begegnungen mit außerirdischen Wesen sind, sondern verzerrte Wahrnehmungen unserer Realität, die durch ein höheres Bewusstsein oder eine fremde Existenz herbeigeführt werden.

Anhänger dieser Theorie argumentieren, dass die häufig berichteten Merkmale wie die Greys oder Reptiloiden keine tatsächlich existierenden Wesen sind, sondern psychologische Konstrukte, die durch unser eigenes Bewusstsein erschaffen werden.

Die Ähnlichkeiten der Erlebnisse werden damit erklärt, dass sie durch eine gemeinsame Quelle – eine Art höhere Existenz – verzerrt werden.

Interessanterweise sehen Befürworter eine Verbindung zwischen UFO-Sichtungen und spirituellen oder mystischen Erfahrungen, da beide eine Art “verzerrte Wahrnehmung” unserer gewohnten Realität darstellen könnten.

Skeptiker hingegen lehnen die Theorie ab, da es keine wissenschaftlichen Beweise für ihre Existenz gibt.

🇬🇧 NewsNation – Ross Coulthart zu dem UFO-Video, das über New York aus dem Flugzeug heraus gefilmt wurde

Michelle Reyes meldete ihre UFO-Sichtung, die von einem anderen Passagier bestätigt wurde.

Ross Coulthart sagt, dass die Regierung sich für UFOs interessiert, obwohl sie eine offizielle Untersuchung abstreitet.

Die Regierung ist wohl peinlich berührt und steckt den Kopf in den Sand, untersucht UFOs aber inoffiziell weiter.

Sagenhaft und Sonderbar – Interview mit Roland Horn – Göttliche Außerirdische und verzerrte Wahrnehmung

Roland Horn stellt seinem neuen Buch “Auf der Suche nach dem Garten Eden” im Interview mit “Sagenhaft und Sonderbar” vor. Er beschäftigt sich mit den Grundlagen des biblischen Garten Edens und zieht Parallelen zu sumerischen, akkadischen und babylonischen Mythen. Horn identifiziert den sumerischen Gott Enki/EA mit dem hebräischen Gott Jahwe und vermutet, dass eine Gruppe von Göttern hinter den Schöpfungsberichten stehen könnte.

Darüber hinaus spekuliert Horn, dass Außerirdische auf der Erde stationiert gewesen sein könnten und Atlantis möglicherweise eine Raumstation war. Er vergleicht seine Ideen mit denen anderer Autoren wie Erich von Däniken, die ebenfalls ungewöhnliche Theorien vertreten.

Im Gespräch werden auch Zusammenhänge zwischen der menschlichen Psyche, “high strangeness”-Plätzen und paranormalen Phänomenen diskutiert.

Es wird die Frage aufgeworfen, ob UFOs, Kryptide und ähnliche Erscheinungen einen gemeinsamen, möglicherweise multidimensionalen Ursprung haben könnten.

Werner Betz – Interview mit Günther Scherman über Kornkreise: Botschaften einer höheren Intelligenz

Günther Schermann erforscht seit über 30 Jahren das Phänomen der Kornkreise. Der Mathematiker und Messtechnik-Experte verbrachte viele Sommer in Südengland, einem Hotspot für die rätselhaften Gebilde in Getreidefeldern.

Er ist überzeugt, dass mehr hinter den Kornkreisen steckt als menschengemachte Fälschungen.

Anomalien wie gebogene, kaum gebrochene Halme, die weiterwachsen, sowie Lichterscheinungen deuten für ihn auf eine intelligente Energie hin, die am Werk ist.

Schermann glaubt, dass die oft geometrisch perfekten Muster und komplexen Gleichungen in den Kornkreisen Botschaften einer höheren Intelligenz sind.

Auch eine Verbindung zu den Plejaden, einem Sternhaufen, wird vermutet. Die “Sprache des Kosmos” in Form von Geometrie und Grafiken zu entschlüsseln, ist eine große Herausforderung.

Johann Nepomuk Maier – Jenseits des Greifbaren – Erfahrungen als “Leihmutter” für außerirdische Hybrid-Rassen – Ein Interview mit Barbara Eberhard

Barbara Eberhard berichtet in einem Interview mit Johann Nepomuk Maier über ihre erstaunlichen Erlebnisse mit außerirdischen Wesen. Schon als kleines Kind hatte sie Kontakt zu nicht-menschlichen Intelligenzen, die sie von einer Krankheit heilten.

2018 erhielt sie einen “Download” mit vielen Bildern und Erinnerungen, die ihr zeigten, dass sie als “Leihmutter” für ET-Zuchtprogramme diente.

Unter Hypnose konnte sie Details abrufen, wie sie von Reptiloiden und kleinen Grauen auf ein Raumschiff gebracht wurde.

Dort half sie, Hybrid-Babys zu betreuen, die teils für die Besiedlung anderer Planeten gezüchtet werden.

Barbara erfuhr, dass die ETs sie wegen ihrer kompatiblen DNA als “Leihmutter” auswählten.

Sie verlor fünf Föten durch Fehlgeburten an die Außerirdischen für deren Programme.

Die ETs setzten ihr auch ein Implantat ein.

Trotzdem habe sie keine Angst, sondern eine enge Beziehung zu ihnen. Sie glaubt an deren gute Absichten, der Menschheit zu helfen.

Hangar18b – Dreiecksförmiges UFO über Dillenburg: Ein faszinierendes Erlebnis

Andreas aus Dillenburg, Deutschland, hatte am 01.07.1999 zusammen mit einer weiteren Person eine Nahbegegnung mit einem dreieckigen UFO am Waldrand erlebt.

Das Objekt war hell in einem warmen Gelbton erleuchtet, etwa 40 Meter breit und 70-80 Meter hoch.

Trotz der Nähe hörten sie keine Geräusche.

Nach rund fünf Minuten verschwand es plötzlich.

Andreas, der sonst eher skeptisch gegenüber UFOs ist, hat durch diese faszinierende Begegnung seine Ansichten überdacht.

In Peru hat er weitere unerklärliche Dinge erlebt, die ihn an die Existenz von UFOs glauben lassen.

NewsNation – Skinwalker Ranch: Hotspot paranormaler Aktivitäten und Forschung

Ab Minute 33 spricht Ross Coulthart mit Brandon Fugal, dem Besitzer der berüchtigten Skinwalker Ranch.

Ab Dienstag beginnt in den USA die 5te Staffel der TV-Serie “The Secret of Skinwalker Ranch”.

Brandon Fugal setzt die Forschung fort und berichtet in der 5. Staffel seiner TV-Serie “The Secret of Skinwalker Ranch” über neue Entdeckungen.

Fugal glaubt, dass private Initiativen die besten Chancen haben, Fortschritte bei diesen Themen zu erzielen, da die Regierung möglicherweise Informationen unterdrückt.

Er hält Berichte von Pentagon Büro ARRO für absichtliche Falschaussagen.

Sagenhaft und Sonderbar – Geheimnisvolle Realitätsverzerrungen: Brandon Wrights Begegnungen mit dem Paranormalen

Brandon Wright, Gastgeber des Podcasts “Tinfoil Tales”, berichtet von einer rätselhaften Begegnung im Jahr 2007, die ihn tief prägte. Auf dem Heimweg von der Arbeit sah er ein großes, kopfloses Wesen und kurz darauf ein riesiges, hundeähnliches Tier am Straßenrand. Als er näher kam, richtete sich das Wesen auf zwei Beinen auf und starrte ihn direkt an. Wright und sein Kollege vermuten, es könnte sich um einen “Dogman” gehandelt haben – ein mythisches Wesen, halb Mensch, halb Hund.

Auch seine eigene UFO-Sichtung als Teenager – ein mysteriöses dreieckiges Flugobjekt – hat ihn geprägt.

Mit “Tinfoil Tales” möchte Wright Menschen mit ähnlichen Erfahrungen eine Stimme geben und das Gefühl vermitteln, nicht allein zu sein.

Unklar bleibt, was dahinter steckt: Aliens, geheime Experimente, Halluzinationen?

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Interview mit dem australisches Medium Corrina Carmen

Corrina Carmen ist ein australisches Medium, die sich intensiv mit außerirdischen Wesen und Shamanismus beschäftigt.

Immer wieder hatte Corrina kontakt mit verschiedenen Außerirdischen, die ihr Botschaften übermittelten. Durch diese Kontakte entwickelte sie die Fähigkeit, “Codes” zu empfangen – eine Art spirituelle Sprache der Seele und der Ahnen.

Corrina ist überzeugt, dass UFO-Sichtungen in den kommenden Jahren stark zunehmen werden. Auch glaubt sie an die Existenz von Reptilienwesen und Schattengestalten, die manchen Menschen Angst einjagen könnten.

In ihrem Buch “Unleashing Your Imagination” beschreibt Corrina Wege, um spirituell zu wachsen.

Dabei setzt sie auch Kristalle ein, um ihre Schwingung zu erhöhen und leichter mit höheren Dimensionen in Kontakt zu treten.

Skeptiker sehen darin eher psychologische Phänomene oder Erfindungen.