heise.de – Moos könnte auf dem Mars gedeihen

Ein Forschungsteam der Chinese Academy of Sciences hat das Moos Syntrichia caninervis als extrem widerstandsfähig identifiziert.

Dieses Moos könnte sogar auf dem Mars leben und wird als geeignet angesehen, es außerhalb der Erde anzubauen. Die Studie wurde im Fachmagazin *The Innovation* veröffentlicht.

Das Moos kann den Verlust von 98 Prozent seines Wassers überleben.

Es wurde fünf Jahre lang bei –80 °C gelagert und einen Monat bei –196 °C in flüssigem Stickstoff getaucht – und überlebte.

Zudem kann es hohen Dosen von Gammastrahlung widerstehen, die für den Menschen tödlich wären.

Unter simulierten Marsbedingungen blieb die Pflanze am Leben und erhielt ihre Vitalität.

Sollte es gelingen, dieses Moos auf dem Mars anzubauen, könnte es die Grundlage für ein nachhaltiges Ökosystem bilden. Dies würde nicht nur die Möglichkeit eröffnen, Sauerstoff zu produzieren, sondern auch die Bodenfruchtbarkeit verbessern und damit den Anbau weiterer Pflanzen ermöglichen. Dies ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer möglichen Besiedlung des Mars und anderer Himmelskörper.