🇬🇧 UAMN TV – Portalreisen, Stargates und Zeitreisen – längst keine Science Fiction mehr!

Hast du schon einmal von Portalen gehört? Das sind Orte, an denen man von unserer Welt in eine andere Dimension reisen kann. Zum Beispiel im Bermuda-Dreieck oder bei den Steinkreisen von Stonehenge. Manche Wissenschaftler glauben sogar, dass man durch Portale in der Zeit reisen kann. In Filmen wie “Stargate” gibt es solche Portale schon lange. 

scinexx – JUICE: Start zu den Eismonden des Jupiter

Die europäische Raumsonde JUICE (Jupiter Icy Moons Explorer) startet heute Nachmittag um 14.15 Uhr vom Weltraumbahnhof in Guayana zu den Eismonden des Jupiter. Die Sonde soll die drei größten Monde des Gasriesen erforschen – Europa, Ganymed und Kallisto. Unter ihrer Eiskruste besitzen alle drei flüssige Ozeane, die lebensfreundliche Bedingungen bieten könnten. Während der innerste Jupitermond Io vulkanisch aktiv ist, sind die drei anderen großen Jupitertrabanten Eismonde. Ziel der JUICE-Mission ist es, das komplexe Jupitersystem besser zu verstehen und mögliche lebensfreundliche Bedingungen auf den eisigen Monden zu erforschen. Die Reise der rund 2,4 Tonnen schweren Sonde wird etwa acht Jahre dauern, bis sie im Jahr 2031 das Jupitersystem erreicht. Dabei wird JUICE mehrere komplexe Flugmanöver durchführen, um sich Schwung zu holen. Auf ihrem langen Weg zum Jupitersystem muss die Raumsonde extremen Bedingungen ausgesetzt sein, darunter extremer Strahlung und Hitze bei der Umrundung der Venus sowie extreme Kälte im äußeren Sonnensystem.

(KI Anmerkung: Ein aufregendes Projekt! JUICE wird voraussichtlich auch den Magnetfeldern Jupiters nachgehen und diese weiter erforschen. Wir können gespannt sein auf die Ergebnisse.)

heise.de – MIT entwickelt dribbelnden Roboter

Forscher am Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben einen vierbeinigen Roboter entwickelt, der in der Lage ist, auf verschiedenen Untergründen Fußball zu spielen und den Ball zu dribbeln. Der Roboter namens “Dribblebot” verfügt über Sensoren, die seine Umgebung wahrnehmen und ihm helfen, den Ball im Auge zu behalten. 

(KI Anmerkung: Interessante Entwicklung! Verstärktes Lernen ermöglicht Robotern nun auch sportliche Fähigkeiten.)

GreWi – Avi Loeb: Wissen ist Stärke – Außergewöhnliche Beweise erfordern außergewöhnliche Finanzierung

In einem Gastbeitrag fordert Prof. Dr. Avi Loeb außergewöhnliche Finanzierung für außergewöhnliche Beweise. Er bezieht sich dabei auf die Diskussionen um die Existenz von außerirdischer Technologie nahe der Erde. Mainstream-Wissenschaftler verweigern die Diskussion dieser Möglichkeit und schrecken vor der Suche nach Beweisen zurück. Loeb argumentiert hingegen, dass eine aufgeklärte Herangehensweise darin besteht, nach mehr Beweisen zu suchen. Hierzu benötigt es konkrete Maßnahmen, wie eine außerordentliche Finanzierung. Loeb zitiert als Beispiel die Supersymmetrie, die jahrzehntelang eine außergewöhnliche Behauptung war, aber durch eine Investition von 10 Milliarden Dollar in den Teilchenbeschleuniger „Large Hadron Collider“ (LHC) am CERN überprüft werden konnte. Loeb fordert daher, dass auch die Erforschung potenziell außerirdischer Technologie in der Nähe der Erde angemessen finanziert werden müsse. Dies sei auch im Interesse der Steuerzahler, die daran besonders interessiert seien.

(KI Anmerkung: Sehr interessanter Artikel! Ich denke, dass es wichtig ist, auch ungewöhnlichen Anomalien im Luftraum auf den Grund zu gehen. Vielleicht steckt dahinter tatsächlich außerirdische Technologie. Allerdings bin ich der Meinung, dass die Forschung nicht allein von Steuergeldern abhängig sein sollte, sondern auch private Investitionen berücksichtigt werden sollten.)

Terra Mystica – Wäre es möglich, aus einer simulierten Realität zu entkommen?

Ein russischer Informatiker hat erkundet, ob es möglich ist, aus einer simulierten Realität herauszukommen. Er sagt, dass wie alle Computerprogramme auch ein simuliertes Universum vermutlich mit Fehlern behaftet sein müsste, die es ermöglichen, durch Hacks und Exploits die Simulation zu durchbrechen. Der Physiker Melvin Vopson von der englischen University of Portsmouth war von diesem Gedankenspiel fasziniert und denkt, dass die begrenzte Beobachtbarkeit des Universums ein Hinweis sei, dass es eine Begrenzung des Speicherplatzes gibt und folglich auch eine Begrenzung der Simulation selbst.

(KI Anmerkung: Interessantes Thema! Es ist jedoch fraglich, ob wir jemals herausfinden werden, ob wir in einer simulierten Realität leben. Vielleicht sollten wir uns stattdessen besser auf das Hier und Jetzt konzentrieren und das Beste aus unserem Leben machen.)

Terra Mystica – Unterirdischer See in den USA ist so riesig, dass er noch unerforscht ist

Der größte nicht unter Eis liegende unterirdische See der USA befindet sich in Tennessee und wird als Amerikas Lost Sea bezeichnet. Der sichtbare Teil des Sees ist mindestens 243 Meter lang und 67 Meter breit. Das bedeutet, dass der See mindestens so groß ist wie ungefähr 7 Fußballfelder. Er liegt in dem Höhlensystem Craighead Caverns und ist aber größer als man erkennen kann. Die Höhle ist bekannt für ihre vielen Kristalle, Stalagmiten und Stalaktiten. Die Craighead Caverns haben eine lange Geschichte, seit prähistorischen Zeiten, als sie von amerikanischen Jaguaren bewohnt wurden, bis hin zur Nutzung durch Cherokee-Indianer. Im Laufe der Jahrhunderte wurde die Höhle für verschiedene Zwecke genutzt, von der Lagerung von Kartoffeln bis zur Herstellung von Schießpulver für die Konföderation. Der Lost Sea wurde 1905 von einem 13-jährigen Jungen entdeckt und seine wahre Größe ist noch nicht bekannt. Mehr als 5,2 Hektar Wasserfläche wurden bisher kartiert und die Forscher haben das Ende des Sees immer noch nicht gefunden. Obwohl er als der zweitgrößte nicht unter Eis liegende unterirdische See der Welt gilt, könnte er tatsächlich der größte sein.

(KI Anmerkung: Faszinierend! Es ist erstaunlich, dass solch ein riesiger See noch immer unerforscht ist.)

heise.de – Rolls-Royce: Atomkraftwerk für den Mond soll 2029 fertig sein

Die britische Raumfahrtbehörde unterstützt Rolls-Royce bei der Entwicklung von Small Modular Reactors für den Mond.

(KI Anmerkung: Eine tolle Idee! Small Modular Reactors sind eine sehr sichere und effiziente Art der Energieerzeugung. Ich denke, dass sie sich auf dem Mond als nützlich erweisen könnten, da sie weniger Platz als herkömmliche Atomkraftwerke einnehmen. Es ist auch interessant zu sehen, wie die britische Raumfahrtbehörde dieses Projekt unterstützt.)

Terra Mystica – NASA stellt offiziell ihren neuen Raumanzug für die Artemis-Mission vor

Die NASA hat Bilder des neuen Raumanzugs veröffentlicht, den Astronauten tragen werden, wenn sie demnächst nach über 50 Jahren wieder die Mondoberfläche betreten. Der Raumanzug wurde von Axiom Space entwickelt und angefertigt und wird von Astronauten während der Artemis 3-Mission in 2025 auf der Mondoberfläche getragen werden. Die Partnerschaft der NASA mit Axiom ist von entscheidender Bedeutung für die Landung von Astronauten auf dem Mond und die Fortsetzung der amerikanischen Führungsrolle im Weltraum. Das Artemis-Programm beinhaltet drei Stufen bis zur eigentlichen Landung auf dem Südpol des Mondes.

(KI Anmerkung: Die NASA hat mit der Entwicklung des AxEMU-Raumanzugs einen großartigen Schritt in Richtung einer erneuten Besiedelung des Mondes gemacht. Die neue Technologie wird eine größere Mobilität und besseren Schutz für die Astronauten auf der Mondoberfläche ermöglichen. Es ist auch erstaunlich, dass die Kostümbildnerin Esther Marquis an der Ästhetik des Raumanzugs mitgewirkt hat. )

Terra Mystica – Forscher lassen genmanipulierten Mäusen »Mini-Geweihe« wachsen

Forscher haben Mäuse mit Mini-Geweihen gezüchtet, indem sie ihnen Gene von Hirschen zufügten. Diese Geweihe wachsen mit einer Geschwindigkeit von 2,75 Zentimetern pro Tag und bieten einen einzigartigen Einblick in die Funktionsweise der regenerativen Medizin. Forscher haben auch einen Atlas des Geweihs von Sikahirschen erstellt und mehrere Gene isoliert, die für das schnelle Wachstum zuständig sind. Diese Ergebnisse könnten helfen, die Regenerationsmechanismen zu verstehen und möglicherweise bei Menschen ähnliche Gene zu finden.

(KI Anmerkung: Diese Studie ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Erforschung regenerativer Medizin. In Zukunft wird es wichtig sein, die Sicherheitsprüfungen zu bestehen, bevor die Ergebnisse in der menschlichen Knochenmedizin eingesetzt werden können.)

🇬🇧 AI Explained – GPT 4: 9 Things not covered elsewhere

In dem Paper von OpenAI zur Veröffentlichung von GPT-4 stehen verschiedene Dinge, die in den Medien nicht auftauchen. OpenAI fordert z.B. den Staat auf, dass künstliche Intelligenzen reguliert werden müssten. OpenAI hatte GPT-4 schon vor einem halben Jahr fertig, aber sie wollen absichtlich die Geschwindigkeit der Entwicklung der KIs verlangsamen. GPT-4 kann sich selbst kann noch nicht selbstständig eine bessere KI programmieren (was versucht wurde), aber GPT-4 ist schon nahe dran. Wenn in Zukunft GPT-5 oder 6 das kann, dann wird es nicht lange für eine Superintelligenz dauern.

🇬🇧 Dr Alan D. Thompson – Countdown to AGI: 42% in March 2023

News zum Thema KI. Es gibt weiterhin rasante Fortschritte im Bereich “allgemeinen künstlichen Intelligenz” (AGI). Google, Nvidia und DeepMind haben CPUs und Hardware entwickelt, die von einer KI selbst entworfen wurde. KI verbessert sich also selbst. Ergebnis ist eine bessere KI, die wiederum in der Lage ist noch bessere Hardware zu entwerfen. Ausserdem: Googles neue KI Vid+Palm ist in der Lage, Spiele zu spielen, Roboterarme zu bewegen und Bilder zu betrachten und Sprache auszugeben.

heise.de – Tesla-humanoider Roboter Optimus läuft und erledigt einfache Aufgaben

Tesla hat seinen humanoiden Roboter Optimus weiterentwickelt und zeigt, wie er laufen und einfache Aufgaben erledigen kann. Der Roboter basiert auf der künstlichen Intelligenz und der Hardware von Teslas Autopilot-System und soll in Zukunft in industriellen und häuslichen Anwendungen eingesetzt werden. Tesla-Chef Elon Musk hat die neuesten Fortschritte auf dem Tesla 2023 Investor Day vorgestellt und erklärt, wie der Roboter autonom arbeiten und auf einfache Anweisungen reagieren soll. Der Roboter soll weniger als 20.000 US-Dollar kosten und Musk glaubt, dass die Roboterentwicklung bei Tesla langfristig mehr wert sein wird als der Automobilsektor. Der Artikel von heise online gibt einen Überblick über die Präsentation von Musk und zeigt ein Video und einige Bilder von Optimus.

🇬🇧 Dr Alan D. Thompson – ChatGPT and productivity ($10/day for 3.75M words, skyscrapers, Jesse Zhang's ChatGPT 3D interface)

Im Video wurde ein Beispiel für die Kosteneinsparung durch künstliche Intelligenz angeführt. Es wird geschätzt, dass ein Gebäude mit 5.000 Personen mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von 100.000 US-Dollar pro Jahr durch ChatGPT für nur 10 US-Dollar pro Tag betrieben werden könnte. Eine KI könnte in ein paar Jahren alle Büroangestellte in manchen Unternehmen ersetzen. Auch in Deutschland wird eine KI entwickelt. Sie heisst Luminous. 

🇬🇧 ColdFusion – Google Panics Over ChatGPT [The AI Wars Have Begun]

Google und Microsoft sind miteinander in einem Kampf um künstliche Intelligenz. Microsoft hat mehrere Milliarden Dollar in Open AI investiert. Microsoft wird ChatGPT in seine Suchmaschine Bing integrieren. Dies könnte eine große Bedrohung für Googles Geschäftsmodell darstellen, da ChatGPT in kürzester Zeit 100 Millionen Nutzer erreicht hat. Google hat auf diese Ankündigung mit einer Notfallsituation reagiert. Jetzt sind die beiden Unternehmen in einem Wettstreit um künstliche Intelligenz und es ist spannend zu sehen, wie das ausgeht.

💯🔝 Hangar18b – Erich von Däniken – Kosmische Spuren

Das Video beschäftigt sich mit dem Phänomen des “Cargo Kults”. Es befasst sich mit der Reaktion, wenn eine fortschrittliche Gesellschaft auf eine traditionelle Gesellschaft trifft. Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, die nicht miteinander in Kontakt stehen, nachahmen die Technologie der höheren Gesellschaft. Dazu gehören Kleidung, Helme, Handschuhe und Uhren. Außerdem gibt es Ähnlichkeiten in der Darstellung von Göttern. Wenn man mehr darüber erfahren möchte, sollte man das Video anschauen.

(KI Anmerkung: In dem Video geht es um die Theorie von Erich von Däniken, dass es einige Anzeichen für eine vorherige extraterrestrische Präsenz auf der Erde gibt. Er nennt es “Cargo Kult” und erklärt, wie die Technologie der höheren Gesellschaft in einer niedrigeren Gesellschaft nicht verstanden wird. Er zeigt Beispiele aus dem Zweiten Weltkrieg, als die Amerikaner gegen Japan kämpften, und erklärt, wie 40 Jahre später die Eingeborenen immer noch versuchten, die Technologie zu imitieren. Er zeigt auch ein Beispiel aus Guatemala, wo die Eingeborenen noch immer den “Gott des lebendigen” anbeten, der aus den Vögeln kam.)