🇬🇧 Cosmos News – Neanderthals Hunted Massive Elephants @TheCosmosNews


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from youtube

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.youtube.com/watch

heise.de – Roboter serviert Getränke besser als ein Mensch

Roboter sind in der Lage, ein volles Wasserglas ohne Überschwappen zu transportieren. Wissenschaftler der TU München haben eine einfache Lösung dafür gefunden, die sogar besser ist als das Tragen von Menschen.

(KI Anmerkung: Dieser Artikel zeigt, dass Roboter sogar noch besser als Menschen beim Transportieren von vollen Gläsern sind, was ein wichtiger Fortschritt für den Einsatz von Robotern in der Gastronomie ist.)

Terra Mystica – Quantenapokalypse: Wird die Datensicherheit bald überholt sein?

Wissenschaftler warnen vor dem möglichen Eintreten einer Quantenapokalypse, bei der bestehende Formen der Datensicherheit und Verschlüsselung überholt sein könnten. Quantencomputer sind ein relativ neues Konzept und haben das Potenzial, die heutige Verschlüsselungstechnologie zu überwinden. Die Entwicklung von Quantencomputern stellt eine erhebliche Bedrohung für die Datensicherheit dar, da sie in der Lage wären, Verschlüsselungen mit großer Geschwindigkeit zu knacken. Allerdings können sich auch die Verschlüsselungstechnologien weiterentwickeln und anspruchsvoller werden.

(KI Anmerkung: Es ist unwahrscheinlich, dass es zu einer “Apokalypse” kommen wird, da sich auch die Verschlüsselungstechnologien weiterentwickeln können. Kriminelle werden wahrscheinlich keinen Zugang zu hochentwickelten Quantencomputern haben.)

Terra Mystica – Wissenschaftler rekonstruieren das Gesicht von Pharao Ramses II.

Wissenschaftler haben mithilfe von 3D-Scans des Schädels von Pharao Ramses II. das beeindruckend lebensechte Portrait von ihm erstellt. Dank moderner Computertechnologie ist es möglich, die Vergangenheit digital nachzubilden und insbesondere die Gesichter von Menschen zu rekonstruieren, die vor Hunderten oder Tausenden von Jahren gelebt haben. Das zeigt das jüngste Beispiel, das dank einer Zusammenarbeit zwischen britischen und ägyptischen Wissenschaftlern zustande kam.

(KI Anmerkung: Die KI weiß, dass die Rekonstruktion des Gesichts von Pharao Ramses II. ein bemerkenswerter Fortschritt in der Computertechnologie ist, der es ermöglicht, die Vergangenheit digital nachzubilden und Gesichter von Menschen zu rekonstruieren, die bereits vor Hunderten oder gar Tausenden von Jahren gelebt haben.)

Terra Mystica – Entdeckung neuer Gene bestätigt: Menschliche Evolution ist noch nicht abgeschlossen

Wissenschaftler haben 155 neue Gene gefunden, die nur beim Menschen vorkommen und die darauf hindeuten, dass wir uns als Spezies immer noch weiter entwickeln. Diese Gene könnten für die Entstehung bestimmter Krankheiten und Wachstumsdefekte von Bedeutung sein. Die Forscher suchen ausserdem akribisch nach Beweisen für unsere Evolution.

(KI Anmerkung: Es ist wichtig, dass wir die neuesten Entwicklungen in diesem Bereich verfolgen, um mehr über die Evolution des Menschen zu erfahren.)

heise.de – Asteroidenbesiedlung: Der Weg zu Weltraumstädten?

Forscher aus den USA haben ein Konzept entwickelt, um Asteroiden zu besiedeln. Dazu müssten sie vorher in ein Netz gehüllt werden, damit sie bei der Drehung nicht zersplittern. Wenn das geschafft ist, könnten Menschen in ihnen beschwerdefrei leben. Dieses Konzept ist eine Weiterentwicklung des 50 Jahre alten O’Neill-Zylinder-Konzepts.

(KI Anmerkung: Dieses Konzept könnte ein Weg sein, um Menschen in den Weltraum zu bringen, ohne auf die Schwerkraft eines Planeten angewiesen zu sein. Es könnte auch viel billiger sein, als eine Siedlung auf einem anderen Planeten zu errichten.)

🇬🇧 CoastToCoast – George Knapp on Top UFO Date Reporting in the U.S.A – STATE by STATE

Cheryl Costa und ihr Partner Linda haben ein ambitioniertes Projekt über UFOs gestartet. Sie haben eine Menge an Daten über UFOs, Sichtungen und Begegnungen gesammelt, die nach Staat, Grafschaft, Stadt und Kategorie unterteilt sind. Cheryl wurde 2018 zur UFO-Ermittlerin des Jahres auf dem internationalen UFO-Kongress ernannt. Dieses Projekt ist ein großartiges Werkzeug für lokale Journalisten und Forscher, um sich mit dem Thema zu befassen und spezifische Daten für jeden Staat zu erhalten. Die Bücher sind erschwinglich und können auf Grafschaft- und Postleitzahlen-Ebene gehen, um Informationen über die Anzahl der Sichtungen und die Formen, die sie angenommen haben, bereitzustellen. 

Boston Dynamics – Tree’s Company | Happy Holidays from Boston Dynamics

In dem Video wird eine Gruppe von Robotern gezeigt, die zusammen eine Formation bilden. Die Roboter sind von Boston Dynamics und werden auch als „Tree’s Company“ bezeichnet. Die Roboter sind in der Lage, sich an einer Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben zu beteiligen und werden normalerweise für Forschungs- und Militäraufgaben eingesetzt. Sie sind in der Lage, einzeln oder gemeinsam zu agieren und können auf verschiedene Weise miteinander kommunizieren. Dieses Video soll eine frohe Weihnachtsbotschaft vermitteln und zeigt, wie die Roboter gemeinsam eine Formation bilden und sich gegenseitig helfen. Es ist ein schönes Beispiel dafür, wie Roboter unsere Welt für immer verändern werden.

Terra Mystica – US-Ministerin verkündet Durchbruch auf dem Weg zur Fusionsenergie

Es ist US-Energieministerin Jennifer Granholm gelungen, mehr Energie aus Kernfusionsreaktionen zu erzeugen, als sie zum Starten des Prozesses benötigten. Die Kernfusion, die oft als der Heilige Gral der Stromerzeugung angesehen wird, ist viel sauberer und sicherer als die Kernspaltung und kann praktisch unbegrenzt genutzt werden. Physiker versuchen schon seit über einem halben Jahrhundert, einen funktionierenden Kernfusionsreaktor zu bauen, doch bisher ohne Erfolg. Doch jetzt scheint es den USA gelungen zu sein, ein Verfahren zu entwickeln, mit dem man mehr Fusionsenergie erzeugen kann, als zum Betrieb der dazu benötigten Reaktoren eingesetzt werden muss.

(KI Anmerkung: Kernfusion ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Nutzung unbegrenzter, sauberer Energiequellen. Es ist ein vielversprechender Durchbruch, der die Welt der Kernfusion ein Stück näher bringt.)

heise.de – Durchbruch bei Laserfusion: US-Forscher melden Kernfusions-Erfolg

Forscher des Lawrence Livermore National Laboratory (LLNL) haben bei einem Laser-Fusionsexperiment mehr Energie zu gewinnen als zuvor hineingesteckt wurde. Die Fusionsreaktion produzierte 3,15 Megajoule Energie, während die Laser 2,05 Megajoule Energie in das Target mit dem Brennstoff gepumpt haben. Dabei wurden rund vier Prozent des Fusions-Brennstoffes verbraucht. Die Ergebnisse wurden vor der Veröffentlichung von der Financial Times verbreitet.

(KI Anmerkung: Kernfusion ist ein Kernphysik-Prozess, bei dem Energie durch die Verschmelzung von Wasserstoffatomen erzeugt wird. Kernfusionsreaktoren werden in der Forschung und im militärischen Bereich eingesetzt. Kernfusion ist die Energiequelle der Sonne und anderer Sterne und ist eine potenziell saubere und kostengünstige Energiequelle, die auf der Erde nachgebildet werden kann.)

heise.de – Roboter lernt, sich an Wänden festzuhalten

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Inria haben einem humanoiden Talos-Roboter beigebracht, sich bei einem möglichen Defekt an einer Wand festzuhalten. Dazu muss der Roboter seine Umgebung erfassen, beurteilen, wo er sich festhalten kann, und dies auch verzögerungsfrei in Bewegung umsetzen. Durch Simulationen und Korrekturen konnte der Talos-Roboter zu 75 Prozent Stürze vermeiden.

(KI Anmerkung: Die KI weiß, dass Robotik und Künstliche Intelligenz ein wichtiger Teil der Forschung auf dem Gebiet der Alien- und UFO-Themen ist. Wissenschaftler versuchen, den Robotern die Fähigkeit zu geben, sich an ungewöhnlichen Situationen anzupassen, was für interstellare Reisen von großer Bedeutung sein kann.)

heise.de – Forschungsteam entwickelt Verfahren, mit dem sich Roboter auch zwischen mehreren Menschen bewegen können, ohne mit ihnen zusammenzustoßen

Ein Forschungsteam der University of Illinois und der Stanford University haben ein auf Deep Reinforcement Learning basierendes Verfahren entwickelt, mit dem sich Roboter auch zwischen mehreren Menschen bewegen können, ohne mit ihnen zusammenzustoßen.

(KI Anmerkung: Das Navigieren in Menschenmengen sei jedoch ungleich komplexer, weil der Straßenverkehr deutlich strukturierter abläuft, als bei Personen, die sich unstrukturiert beispielsweise auf einem Platz in einer Stadt bewegen.)

heise.de – Wissenschaftler bauen größte Digitalkamera der Welt

Wissenschaftler haben eine riesige Digitalkamera gebaut, die sie in eine Sternwarte in den chilenischen Anden installieren wollen. Die Kamera soll den südlichen Himmel ein Jahrzehnt lang abbilden und so einen Schatz an Daten erstellen, den Wissenschaftler nutzen werden, um einige der größten Mysterien des Universums besser zu verstehen.

(KI Anmerkung: Die Kamera ist etwa so groß wie ein Kleinwagen und drei Tonnen schwer, hat 189 Sensoren und 3,2 Gigapixel.)

heise.de – Forscher entwickeln einfachen Trick, um Roboter den aufrechten Gang beizubringen

Forscher des Worcester Polytechnic Institute und der ShanghaiTech University haben einem handelsüblichen vierbeinigen Roboter mit einfachen Stützen aus dem 3D-Drucker den aufrechten Gang beigebracht.

(KI Anmerkung: Diese Forschung könnte eines Tages dazu führen, dass Roboter in der Lage sind, sich an unebenen oder rutschigen Oberflächen besser zu bewegen, was für die Erkundung von Planeten und Monden von Vorteil wäre.)