heise.de – Laut Ex-Astronaut Ulrich Walter könnten Menschen 2027 wieder auf dem Mond landen und 2035-2040 auf dem Mars

Laut Ex-Astronaut Ulrich Walter ist eine bemannte Marsmission bis Ende der 2030er Jahre realistisch. Die nächste gute Startmöglichkeit wäre zwar schon 2033, doch der erforderliche Technologieaufbau brauche mehr Zeit.

Daher hält Walter einen Start zwischen 2035-2040 für wahrscheinlich, unter Nutzung noch leistungsfähigerer Raketen und mehr Treibstoffs. Die Tanks könnten als Basis für zukünftige Mars-Habitate genutzt werden.

Eine bemannte Mondlandung gilt dabei als “Testlauf” für die über 2,5 Jahre dauernde Mars-Mission. Während die Nasa eine Mondlandung bis 2027 plant, zielt China auf 2030. Europa hofft auf Mitflugmöglichkeiten im US-Mondprogramm.

Für die geplante Marsmission selbst spielen Russland und Europa aktuell keine Rolle – sie liegt in der Hand der USA und ihres Artemis-Mondprogramms.


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from heise

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.heise.de/news/Astronaut...