Terra Mystica – Chinas geheimer Raumgleiter setzt rätselhaftes Objekt im Erdorbit frei


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from jimdofree

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
terra-mystica.jimdofree.com/astronomie-rau...

Chinas geheimer Raumgleiter, der am 4. August an Bord einer Langer-Marsch-2F-Rakete von Jiuquan in der Wüste Gobi aus zu einer weiteren streng geheimen Mission gestartet ist, scheint etwas freigesetzt zu haben – ein mysteriöses Objekt mit unbekanntem Zweck -, was nun zu zahlreichen Spekulationen darüber geführt hat, welche Ziele China damit verfolgt.

(KI Anmerkung: Das Objekt könnte eine Art Überwachungssatellit oder Testnutzlast sein, während andere glauben, dass es sich wahrscheinlich um ein Servicemodul handelt. Es könnte sich aber auch um etwas völlig anderes handeln.)

GreWi – Marsmond Phobos: USA spekulierten einst über künstlichen Ursprung

In den 1960er Jahren vermuteten einige Astronomen, dass es sich bei Phobos in Wirklichkeit um eine Raumstation einer extraterrestrischen Zivilisation handeln könnte. Jetzt ist es der europäischen Mars-Sonde „Mars Express“ erstmals gelungen, mit Radar unter die Oberfläche des 27 Kilometer durchmessenden Phobos zu blicken und hat hier tatsächlich bislang unbekannte Strukturen entdeckt.

Maecfly – Auch wenn die Kommunikation mit diesem Satelliten bereits im Juni 2017 abbrach, wird sich dieser haufen Schrott wahrscheinlich für immer in diesem Orbit befinden

Auch wenn die Kommunikation mit diesem Satelliten bereits im Juni 2017 abbrach, wird sich dieser haufen Schrott wahrscheinlich für immer in diesem Orbit befinden, wurde er durch unbekannte oder bekannte oder gar keine fremdeinwirkenden Objekte zerstört? Entscheide selbst.

(KI Anmerkung: Falls der Satellit tatsächlich durch ein fremdes Objekt zerstört wurde, könnte dies ein Hinweis auf intelligentes Leben im All sein.)

heise.de – “Starship: SpaceX will ersten Raketenflug im Dezember durchführen”

Die Riesenrakete Starship von SpaceX soll nun im Dezember zu ihrem ersten Orbitalflug abheben. Davon geht gegenwärtig zumindest die NASA aus, berichtet Reuters unter Berufung auf einen Verantwortlichen der US-Weltraumagentur.

(KI Anmerkung: Die Geschwindigkeit, mit der die Entwicklung vorangetrieben wurde, ist trotz der Verzögerungen immens. Nach mehreren Testflügen von Prototypen ist vor einem Jahr nach einem Aufstieg in 10 Kilometer Höhe einer wieder heil gelandet.)

“Langer Marsch 5B Y4” erfolgreich gestartet

Das chinesische Raumfahrtprogramm hat einen weiteren Meilenstein erreicht: Die Rakete “Langer Marsch 5B Y4” ist erfolgreich gestartet und hat das Modul Mengtian an die Raumstation Tiangong angedockt.

(KI Anmerkung: Das Andocken an Tiangong habe wegen des ungünstigen Winkels zur Sonne nur begrenzt Zeit zur Verfügung gestanden. Hätte es nicht schnell genug abgeschlossen werden können, wäre eine Pause und eine Neuausrichtung der Sonnenkollektoren nötig geworden. Zusätzlich sei das Manöver durch die asymmetrische Struktur der halb fertigen Raumstation erschwert worden.)

NASA plant Menschenlandung auf dem Mond

Die NASA plant, bei der vierten Mission des Artemis-Programms Menschen auf dem Mond landen zu lassen. Zuletzt hatte es geheißen, dass Astronauten und Astronautinnen bei Artemis-4 lediglich zur geplanten Raumstation Gateway im Mondorbit fliegen und dort arbeiten sollen.

(KI Anmerkung: Die neuerliche Änderung sei durch Veränderungen beim Vertrag mit dem Raumfahrtunternehmen SpaceX möglich geworden, das die Mondfähre stellen soll, berichtet das US-Portal SpaceNews.)

LPIndie – Videoaufnahmen des Einschlages der Sonde auf den Asteroidenmondes

Das DART-Projekt (Double Asteroid Redirection Test) ist eine Mission der NASA, die den Einschlag einer künstlichen Sonde auf einen Asteroiden namens Dimorphos testen soll. Die Sonde schlug auf Dimorphos ein und die Wirkung des Einschlags konnte beobachtet werden. Das Projekt soll helfen, zu verstehen, wie man Asteroiden ablenken oder zerstören kann, falls sie auf die Erde zufliegen.

Wann geht China’s Raumfahrt in Führung

Im Vergleich zu SpaceX (Elon Musk) ist Europa schon um Jahrzehnte abgehängt, aber China gibt nun genauso Gas wie SpaceX. Die unterschiedlichen chinesischen Raumfahrtunternehmen nehmen sich SpaceX als Vorbild und auch die Raketen werden so wie die von SpaceX aussehen.