Wladislaw Raab – Die Alliierten bezeichneten im zweiten Weltkrieg die fliegenden UFO Kugeln als “Foo-Fighters”

Hier eine mögliche komprimierte und gut lesbare Zusammenfassung der Hauptaussagen:

Während des Zweiten Weltkriegs tauchten rätselhafte, leuchtende Flugobjekte auf, die Militärflugzeuge begleiteten. Die Alliierten nannten sie “Foo-Fighters” – angelehnt an eine Comic-Serie.

Die Erscheinungsformen reichten von Feuerkugeln über Lichtbällen bis zu metallischen Kugeln mit Fenstern. Kugeln und Geschosse gingen einfach hindurch. Es gab Hotspots wie über Deutschland, Italien und zwischen England und Europa.

Weder die Deutschen noch andere Mächte konnten als Urheber identifiziert werden. Die Foo-Fighters blieben ein Rätsel. Ihre Form und ihr Verhalten ähneln modernen UFO-Berichten, nur dass damals keine Humanoiden gesehen wurden.

Es gibt Spekulationen über einen Zusammenhang mit geheimen Waffensystemen, da Foo-Fighters auch über Peenemünde und dem Warschauer Aufstand 1944 gesichtet wurden.


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from blogspot

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
ufoscriptorium.blogspot.com/2019/04/wenn-f...