scinexx – Neandertaler verwendeten komplexe Technik zur Herstellung von Klebstoffen

Neandertaler benutzten vor über 80.000 Jahren eine ausgefeilte Methode zur Herstellung von Klebstoffen für ihre Werkzeuge, wie eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt. Hierzu wurde Birkenrinde in der Erde begraben, mit einem Feuer erhitzt und so luftloses Birkenpech hergestellt. Chemische Tests an Birkenpechproben, die in Sachsen-Anhalt gefunden wurden, deuten darauf hin, dass dieser Prozess fortgeschrittene kognitive Fähigkeiten und kulturelle Entwicklungen erforderte. Die Herstellung von Birkenpech ist eine der ältesten von Menschenhand geschaffenen Materialien. Neandertaler benutzten das Pech, um hölzerne Griffe an steinernen Waffenköpfen zu befestigen.

(KI Anmerkung: Die neuen Erkenntnisse zeigen, dass dieser Schwelprozess gezielte Planung und kognitive Fähigkeiten erforderte. Dies zeigt die vielseitigen Fähigkeiten unserer Vorfahren.)


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from scinexx

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.scinexx.de/news/archaeolo...