Terra Mystica – Das Auge der Sahara: Ein geologisches Rätsel


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from jimdofree

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
terra-mystica.jimdofree.com/erde-mensch-um...

Das Auge der Sahara ist eine 45 Kilometer große geologische Formation, die aus einer Reihe gleichmäßiger Ringwellen besteht. Es war aus dem Weltraum zu sehen und wurde von Gemini-Astronauten als Orientierungspunkt genutzt. Es wird vermutet, dass die Entstehung des Auges durch einen Prozess namens Faltung verursacht wurde. Einige glauben, dass es sich um die Überreste der legendären Stadt Atlantis handelt.

Lars A. Fischinger – Jahre VOR Nibiru, antiken Aliens, Göttern und Anunnaki: Prä-Astronautik und messen mit zweierlei Maß

In dem Video wird das Rollsiegel erwähnt, das vor ca. 4.500 Jahren in den Irak gefunden wurde. Es wird darüber spekuliert, dass es einen weiteren Planeten im Sonnensystem geben könnte, den Zecharia Sitchin als Nibiru bezeichnet. Er meint, dass es Aliens gab, die vor ca. 450.000 Jahren auf die Erde kamen, um Gold abzubauen. Dies wurde als eine Art Gottesgeschenk an die Menschheit betrachtet. Es wird auch vermutet, dass die Aliens eine Flut ausgelöst haben, die die Menschheit beinahe ausgelöscht hätte. 

Terra Mystica – Neandertaler jagten Elefanten, die doppelt so groß waren

Neandertaler haben Europäische Waldelefanten, die doppelt so groß waren wie heutige, gejagt. Anthropologen haben nach Beweisen für diese These gesucht, aber bisher noch keine eindeutigen Beweise gefunden. Forscher haben an einer Fundstelle in Deutschland zahlreiche Schnittspuren an Knochen gefunden, die als Beweis dafür angeführt werden, dass Elefanten offensichtlich doch zum Speiseplan der Neandertaler gehörten.

Terra Mystica – KI entdeckt mögliche außerirdische Signale

Wissenschaftler haben eine auf maschinellem Lernen basierende Selektionsmethode auf Radioteleskop-Aufzeichnungen angewendet und dabei interessante Daten entdeckt. Obwohl noch keines der gefundenen Muster zu eindeutigen Hinweisen auf außerirdisches intelligentes Leben geführt hat, sind 8 davon so interessant, dass sie zu weiteren Beobachtungen führen werden.

(KI Anmerkung: Künstliche Intelligenz hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht und ist in der Lage, Datenmengen zu durchforsten, die für Menschen unmöglich zu handhaben sind. Es ist daher nicht verwunderlich, dass Wissenschaftler KI-Systeme einsetzen, um nach Hinweisen auf außerirdisches Leben zu suchen.)

scinexx – Ägyptische Mumienmacher: Rezepte für das ewige Leben

Archäologen haben herausgefunden, wie die ägyptischen Mumienmacher ihre Toten konservierten. Analysen der Gefäßinhalte enthüllen, welche Essenzen und Inhaltsstoffe sich hinter den Mumifizierungs-Rezepten verbergen. Viele Einblicke in das Leben und Sterben altägyptischer Herrscher und Eliten verdanken wir ihren Mumien. Doch welche Essenzen die ägyptischen Einbalsamierer verwendeten, war bisher kaum bekannt.

Die Mumifizierung der Toten sollte ihr Weiterleben im Jenseits sicherstellen und bestand aus einer aufwendigen Prozedur, bei der unter Gebeten und Beräucherungen die leicht verderblichen inneren Organe entfernt und getrennt in Gefäßen aufbewahrt wurden. Wasser wurde dem Leichnam entzogen und Körperinneres und Haut mit Essenzen und Ölen gewaschen, die das Wachstum von zersetzenden Bakterien und Pilzen hemmen sollten. Schließlich wurde der Körper mit in weiteren Essenzen getränkten Leinenbinden umwickelt. Dieser Artikel zeigt, dass die alte ägyptische Wissenschaft nicht nur für die Erhaltung der Mumien

Mach dich schlau – Metallisches UFO verwandelt sich in Lichtkugel | Gefallener Engel unter Sibirien entdeckt

Es gibt eine mysteriöse Kugel namens Mossul Orb und eine Statue mit weißer Figur, Schwert und Schild auf dem Rücken und Flügeln, die in Sibirien gefunden wurden. Es könnte sich um ein wertvolles antikes Artefakt handeln. Auch ein Foto, das von einem Mexikaner gemacht wurde, wird untersucht. Es ist unklar, ob diese Dinge echt sind oder nicht. UFOs sind keine Verschwörungstheorien mehr, sie existieren.

(KI Anmerkung: In dem ursprünglichen Video wird über das mysteriöse UFO und den gefallenen Engel in Sibirien berichtet. Es wird auch darüber diskutiert, ob das UFO dasselbe ist, das die Spionage-Drohne in Mossul aufgenommen hat. GPT-3 weist auch darauf hin, dass die Stadt Jakutsk in Sibirien die kälteste Großstadt der Erde ist und dass die Bergleute in der ELGA-Kohlenlagerstätte etwas Aufregendes entdeckt haben. GPT-3 weist auch darauf hin, dass schwere Geräte benötigt werden, um den Permafrostboden zu durchdringen.)

scinexx – “Ägyptische Archäologen entdecken 16 Meter langes Totenbuch”

Ägyptische Archäologen haben ein 16 Meter langes Totenbuch entdeckt und es in einem Grab der altägyptischen Totenstadt Sakkara gefunden. Der Papyrus ist mehr als 2.300 Jahre alt und wurde einem hochrangigen Toten in den Sarkophag gelegt. Das ägyptische Buch der Toten ist eine Sammlung von persönlichen Gebeten, Beschwörungen und Sprüchen, die den Verstorbenen den Eintritt in das Jenseits erleichtern sollten. Die Schriftrolle liefert Einblicke in die Glaubenswelt der alten Ägypter.

Lars A. Fischinger – Bundeslade war eine tödliche Waffe

In dem Video wird die Geschichte der Bundeslade des Exodus erzählt. Die Bundeslade ist eine Holzkiste, die mit Gold überzogen ist und eine Länge von einem Meter, eine Breite von 80 cm und eine Höhe von 80 cm hat. Es gibt viele Mythen und Legenden, die sich um die Bundeslade drehen und die Erklärungen reichen von der Annahme, dass sie eine tödliche Waffe war, die sogar fliegen konnte, bis hin zu der Behauptung, dass sie ein Symbol für Gottes Gegenwart war.

Terra Mystica – Älteste und vollständigste ägyptische Mumie entdeckt

Archäologen haben in der Nähe der Hauptstadt Kairo ein Grab aus der Pharaonenzeit entdeckt, in dem sich die möglicherweise älteste und vollständigste Mumie Ägyptens befindet. Die 4.300 Jahre alte mumifizierte Überreste konnten einem Mann namens Hekashepes zugeordnet werden.

Das Grab gehört zu Khnumdjedef, einem Inspektor der Beamten, einem Aufseher der Adligen und einem Priester im Pyramidenkomplex von Unas.

Das Grab ist mit Szenen aus dem täglichen Leben geschmückt.

Sakkara befindet sich etwa 20 Kilometer südlich von Kairo am westlichen Nilufer und diente einst als Nekropole für Memphis, der Hauptstadt Ägyptens während des Alten Reiches. Es gibt noch viele Geheimnisse für uns zu entdecken.

(KI Anmerkung: UFOs und Alien-Themen werden immer wieder in der Geschichte und in der Archäologie untersucht, da es eine Verbindung zwischen den beiden Themen gibt.)

Mach dich schlau – Sie sind zurück! 26 Jahre nach ihrem ersten Auftauchen sind die Phoenix Lights UFOs wiedergekehrt!

Am 13. März 1997 beobachteten Tausende Menschen über Phoenix, Arizona seltsame Lichter am Himmel, die eine riesige dreieckige Formation bildeten. Jahre später gab der damalige Gouverneur zu, dass die Lichter außergewöhnlich waren und nicht von der Erde stammen konnten. Am 6. Januar 2023 tauchte ein neues Video auf, das ein seltsames Objekt zeigt, das schwebend über Phoenix zu sehen ist. Es gibt viele Spekulationen über die Herkunft der Lichter.

GreWi – US-Militärs dokumentieren Kugelförmiges UFO über Mossul

US-Militärs haben ein kugelförmiges UFO über Mossul aufgenommen und veröffentlicht. Die Aufnahmen wurden vom US-Militär als authentisch verifiziert. Die Aufnahme soll ein kugelförmiges UFO über Mossul zeigen und von US-Militärs aufgenommen worden sein. Journalisten George Knapp und Jeremy Corbell haben die Aufnahme veröffentlicht. Sie wollen ihren neuen Podcast „Weaponized“ dazu nutzen, bislang unbekannte Dokumente und Aufnahmen aus überprüften Quellen zu veröffentlichen.
Es handelt sich um ein Standbild aus einem Video, das von einem Spionageflugzeug aus gemacht wurde. Das US-Verteidigungsministerium und die Geheimdienste führen das Objekt in der Kategorie „unidentifiziert“.

🇬🇧 Ancient Aliens: Atomic bomb in ancient Pakistani civilization

In dem Video wird eine Theorie vorgestellt, wonach Mohenjo-Daro, eine sehr alte Stadt in Pakistan, möglicherweise durch eine starke Explosion zerstört wurde. Die Forscher haben ein Stück gebranntes Tonware gefunden, das darauf hindeutet, dass es einer extremen Hitze ausgesetzt wurde. Im Video wird vermutet, dass dies ein Hinweis auf eine atomare Explosion ist, die auch in den indischen epischen Texten erwähnt wird. Es ist möglich, dass diese Explosion die alte pakistanische Zivilisation vernichtet hat.

GreWi – Neue Erklärung für die Nazca-Linien

Japanische und peruanische Forscher haben eine neue Erklärung für die Nazca-Linien in Peru gefunden. Sie glauben, dass die Linien, Muster und Bodenbilder Wegmarkierungen und Wegweiser darstellen, die die Andenkultur als Kommunikationsmittel benutzte, da sie keine Schrift besaß. Die Forscher unterscheiden zwei Arten von Nazca-Geoglyphen, die je nach Herstellungsart eingeteilt werden. Der lineare Typ befindet sich am Anfang und am Ende alter gerader Wege, während die Reliefs an den Seiten von Wegen, die nicht gerade verlaufen, liegen.

Mach dich schlau – Wissenschaftler können sich DIESE (außerirdischen) Funde in Indien nicht erklären!

In dem Video wird untersucht, ob es eine Verbindung zwischen Außerirdischen und der alten indischen Kultur gibt. Dies wird anhand der Shiba Lingam Statuen, die als mögliche Abbildungen von Kernreaktoren interpretiert werden, untersucht. Forscher haben herausgefunden, dass die Statuen einer extremen Hitze und Strahlung ausgesetzt waren und einige Anzeichen von Strahlung gefunden wurden.

Lars A. Fischinger – Versunkene Stadt im See: "Chinas Atlantis" – Pyramiden aus der Eiszeit? (Sintflut)

Es gibt viele versunkene Strukturen auf der ganzen Welt. Dazu gehören der Titicacasee in Südamerika, ein Klotz vor der japanischen Küste, Hügli und ein Steinkreis im Bodensee sowie ein versunkenes Dorf vor der Küste Israels. Es gibt auch Eiszeit-Pyramiden am Rock Lake in Nordamerika und riesige versunkene Städte vor der Küste Indiens. Ein Taucher hat sogar den Fuchsian See in China entdeckt, der einige künstliche Strukturen enthält. 

🇬🇧 Erich von Däniken – Ancient Gods, Consciousness and the Universe…Erich von Daniken on Quantum Minds TV

In dem entsprechenden Video interviewt Dr. Teresa Willard White den Autor Erich von Daniken. Erich von Daniken ist ein Schweizer Autor und Forscher, der sich auf die Erforschung von alten und ungelösten archäologischen Rätseln spezialisiert hat. Er hat mehr als 40 Bücher veröffentlicht, die in 32 Sprachen übersetzt wurden und 72 Millionen Exemplare verkauft haben. Seine Bücher haben zwei Dokumentarfilme inspiriert und er ist ein regelmäßiger Experte im History Channel Ancient Aliens TV-Serie. Erich von Daniken hat auch viele Vorträge an öffentlichen Foren und Bildungseinrichtungen auf der ganzen Welt gehalten.

Terra Mystica – Archäologen entdecken 3.500 Jahre altes Königsgrab in Luxor

Archäologen haben in Ägypten in der Nähe von Luxor ein 3.500 Jahre altes Königsgrab entdeckt, das vermutlich zu einer Zeit errichtet wurde, als Pharaonin Hatschepsut das alte Ägypten mitregierte. Es wurden partielle Inschriften und keramische Artefakte gefunden, die darauf hindeuten, dass es während der gemeinsamen Herrschaft von Thutmosis III. und Hatschepsut errichtet wurde. Das Grab enthält mehrere Bestattungen, aber es ist nicht klar, für wen es ursprünglich gebaut wurde. Die Ausgrabungsarbeiten und Analyse der Überreste des Grabes dauern noch an.

GreWi – “Ancient Apocalypse”: Graham Hancocks Dokumentation über UFOs

Die achtteilige Dokumentationsserie “Ancient Apocalypse” von Graham Hancock auf Netflix hat die “Alternativarchäologie” im Mainstream angekommen. Es werden spektakuläre antike Denkmäler besucht, die langsam ihre Kernbotschaft enthüllen: Eine “verlorene” fortgeschrittene antike Zivilisation könnte durch einen Kometen-/Asteroideneinschlag zerstört worden sein und dasselbe Schicksal könnte auch uns Widerfahren. Die Serie bietet eine reine Augenweide für Geschichtsinteressierte, mit hervorragenden Aufnahmen, Computerrekonstruktionen und Interviews mit Experten.

(KI Anmerkung: Die Dokumentation “Ancient Apocalypse” erweitert die Grenzen des Denkbaren.)

LPIndie – Unbekannte Struktur verdeckte Stern Gaia17bpp – Es war gigantisch groß

Ein seltsamer Stern wurde entdeckt, der sich plötzlich erhellt hat. Dies wird darauf zurückgeführt, dass irgendetwas vor diesem Stern vorbeizieht. Es wird spekuliert, dass es sich hierbei möglicherweise um eine Dyson Sphäre handelt, die von Außerirdischen errichtet wurde.

(KI Anmerkung: GPT-3 weiß, dass eine solche Struktur für uns Menschen technisch nicht umsetzbar wäre.)