🇬🇧 Anonymous Official – Dr. Steven Greer über die komplexen Aspekte des Ufo-Phänomens


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from youtube

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.youtube.com/watch

Der renommierte Ufologe Dr. Steven Greer äussert sich zum Thema Außerirdischer und fortschrittlicher Technologien. Es gäbe eine Bedrohung für die Demokratie und die Freiheit durch eine schattenhafte nicht gewählte Gruppe, welche angeblich Zugang zu geheim gehaltenen, bahnbrechenden Technologien hat.

Er spricht auch über den Nutzen von luziden Träumen und Fernwahrnehmung, die es ermöglichen könnten, über herkömmliche physische Grenzen hinaus zu kommunizieren und Probleme zu lösen. Gemäß Greer könnten luzide Träume genutzt werden, um präkognitive Informationen zu erhalten, die zur Lösung realer Probleme beitragen könnten.

Dieses Wissen könnte der Schlüssel sein, um die Geheimnisse der Energie- und Antriebstechnologie aufzudecken, die seit Jahrzehnten verborgen bleiben.

Am aufregendsten dürfte allerdings seine Aussage über von Menschenhand geschaffene Antigravitations-Fahrzeuge sein, die bereits seit den späten 1950er und 1960er Jahren existieren könnten. Er erwähnt, dass diese fortschrittlichen Fahrzeuge eine direkte Korrelation zur Entwicklung der Atombombe haben könnten.

Dr. Steven Greer unterstreicht in seinem Video die Notwendigkeit, Fortschritte in versteckten Energiesystemen und Antriebstechnologien zu machen, zum Wohle des Planeten und einer hoffnungsvollen Zukunft. Er fordert dazu auf, den Fokus auf das Potenzial des menschlichen Bewusstseins zu legen, um diesen Fortschritt zu erreichen.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Nick Pope auf einer UFO-Konferenz

Es geht um verschiedene Themen unter anderem spricht er über den Vorfall im Rendlesham Forest, seine Sichtweise auf UFOs in Amerika und seine Beraterarbeit bei UFO-Themen in Film und Fernsehen sind Themen.

Eine Frage war, ob wir wirklich eine vollständige Offenlegung der UFO-Technologie wollen. Die Sorge ist, dass sie in die falschen Hände geraten könnte. Laut Nick könnte jede außerirdische Technologie, die interstellares Reisen ermöglicht, eine Waffe sein. Seine Antwort zeigt, dass die US-Regierung mit der Freigabe von Informationen vorsichtig ist. Sie hat Angst vor verheerenden Folgen für Verteidigung und Sicherheit.

Eine weitere Frage dreht sich um den “Rendlesham-Code“. Während des Vorfalls im Rendlesham Forest erhielt Jim Penniston diese Codes. Sie waren ein telepathischer Download. Der Code verweist auf Breiten- und Längengrade. Sie passen zu heiligen Orten weltweit. Es ist unklar, ob die Codes falsch sind oder geändert wurden.

Er erwähnt auch das Treffen von Dr. Steven Greer im National Press Club. Greer behauptet, dass Nullpunktsenergie vorhanden und rückentwickelte Raumschiffe seit den 1950er Jahren existieren. Diese könnten intergalaktische Reisen ermöglichen.

Eine Anschuldigung gegen ihn und andere, für die Regierung zu arbeiten, adressiert Nick auch. Es heißt, sie würden die Bedrohung durch UFOs in den Medien fördern. Obwohl er das Bedrohungspotenzial durch UFO-Technologie anerkennt, ist die Anschuldigung gegen ihn falsch.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Yvonne Smith über die Realität von Entführungen durch Außerirdische

Titel: Die Realität von Entführungen durch Außerirdische: Ein Einblick

Yvonne Smith spricht über ihre langjährige Arbeit mit Menschen, die angeblich entführt worden sind. Sie teilt nicht nur Fotos und Zeichnungen aus zahlreichen Fällen, sondern spricht auch offen über die Hinweise und Symptome, die auf solche Erlebnisse hinweisen können. Sie betont die transformierende Macht, mit solchen Traumata konfrontiert zu werden.

Sie erwähnt, dass der bekannte UFO-Forscher Dr. David Jacobs, nicht mehr aktiv in diesem Bereich tätig ist. Sie teilt ferner mit, dass die Symptome von Entführungserlebnissen normalerweise schon in der Kindheit beginnen. Sie versucht zu erklären, wie Erinnerungen, sogenannte “Deck-Erinnerungen”, manipuliert werden können, um Alien-Begegnungen als alltägliche Ereignisse darzustellen.

Smith spricht auch über ihre eigenen außerkörperlichen Erfahrungen. Sie beschreibt, wie sie sich, nachdem sie bei einer außerkörperlichen Erfahrung eine Weißraum voller Menschen auf Tischen gesehen hatte, plötzlich wieder auf ihrem Badezimmerboden wiederfand.

Sie erläutert, wie sogenannte Deckerinnerungen im menschlichen Gehirn wirken. Dinge wie Tiere oder alltägliche Objekte lösen scheinbar zufällige Erinnerungen aus, die jedoch tatsächlich Hinweise auf versteckte außerirdische Begegnungen sein könnten.

Werner Betz – Vortrag über “Portale” von Werner Betz vom Mysterien der Vergangenheit Kongress 2023

Werner Betz berichtet von eigenen Erfahrungen. So erzählt er von einer Straße und Häusern, die bei einem späteren Besuch plötzlich nicht mehr vorhanden waren. Darüber hinaus berichtet er von ähnlichen Phänomenen auch an anderen Orten.

Besonders erwähnenswert ist die Burgruine Rodenstein im Odenwald. Dort sollen laut Betz ebenfalls mysteriöse Vorfälle aufgetreten sein. Er unterstreicht jedoch, dass weitere Untersuchungen notwendig sind, um diese und andere Ereignisse zu verstehen. Zudem geht Betz auf Rennes-le-Château ein, einem Ort, der ebenso ein Schauplatz merkwürdiger Ereignisse war. Dort handelte Pfarrer Saunière auf mysteriöse Weise und es gibt bis heute unbeantwortete Fragen zu seinen Aktivitäten.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Mary Rodwell: E.T.-menschlichen Hybride

E.T.-Hybride sind laut Mary Rodwell Personen, die fest davon überzeugt sind, genetisch verändert worden zu sein. Laut ihnen erfolgte diese Veränderung durch außerirdische Intelligenzen. Denkbar sind eine zusätzliche Einfügung von außerirdischer DNA bei der Empfängnis oder das Aktivieren von ansonsten ruhender DNA.

Diese Personen identifizieren sich mit verschiedenen außerirdischen Spezies, darunter fallen Plejadier, Wesen aus Orion, Sirius oder Andromeda. Durch diesen mutmaßlichen DNA-Mix fühlen sie sich besonders und begabt. Sie sind überzeugt, die Gesellschaft durch ihr neues Bewusstsein, Heilungskräfte und spezielle Fähigkeiten bereichern zu können.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag Der kosmische Code: Dialoge mit Wesen aus der fünften Dimension und darüber hinaus

J.J. Hurtak, Ph.D. und Desiree Hurtak, Ph.D. hielten einen Vortrag über die Aussagen von Wesen die aus einer anderen fünften Dimension stammen.

Diese Wesen sprechen über unserer Realität und der ihren. Sie sprechen über philosophische, physikalische und metaphysische Konzepte, die sie aus ihrer Perspektive wahrnehmen.

🇬🇧 UAMN TV – UFO-Aktivitäten und merkwürdige Kreaturen auf der Clearview-Ranch in Colorado! Bericht von Katie Paige

Katie Paige spricht über die Clearview-Ranch in Colorado. Diese ist berühmt für ihre UFO-Sichtungen und ungewöhnlichen Vorkommnisse. Die Ranch wird oft mit der Skinwalker Ranch verglichen.

Sie erzählt von merkwürdigen Lichtphänomenen, kryptischen Tieren und unaufgeklärten Viehverstümmelungen. Ebenso berichtet sie von abgedunkelten Hubschraubern und einer militärischen Präsenz in der Umgebung der Ranch.

Mach dich schlau – UFOs sind schon aufregend genug, aber was ist, wenn sie tatsächlich aus einer anderen Realitätsebene kommen?

Journalistin Leslie Kean gibt neue Einsichten in das mysteriöse UFO-Phänomen. Ihre Recherche deutet auf eine mögliche interdimensionale Herkunft von UFOs und Aliens hin.

Ihr zufolge zeigen Untersuchungen, dass das Universum sechs Dimensionen besitzt. Es wird vermutet, dass es einen Zusammenhang zwischen UFOs und übernatürlichen Phänomenen gibt. Haben UFOs und Aliens ihre Herkunft in einer anderen Realitätsebene? Sie wirft die kritische Frage auf: Warum wird diese Möglichkeit nicht intensiver untersucht?

GreWi – Ein unerwarteter Fund in den Archiven der DDR: Schulungsakte über außerirdische Intelligenz.

Maria Hochberg hat ein erstaunliches Zeitzeugenprojekt ins Leben gerufen. Es dreht sich um den Umgang mit außerirdischen Phänomenen in der DDR. Die Inspiration kam von einer erst kürzlich entdeckten Schulungsakte der Nationalen Volksarmee.

Überraschenderweise basiert die Akte auf den Büchern von Erich von Däniken, die in der DDR eigentlich verboten waren.

Hochberg hat einen Fragebogen für Personen erstellt, die in der DDR gelebt haben oder einen Bezug dazu haben. Mit dem Projekt möchte sie herausfinden, ob und wie sich die Bürger der DDR mit außerirdischen Themen beschäftigten. Der Fragebogen kann bis zum 30. Juni 2024 eingereicht werden.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag zu paranormalen Phänomenen! Erfahrt, wie Poltergeister intelligente Störungen verursachen können, die sogar Flammen erzeugen.

In dem Vortrag wird auf verschiedene Phänomene wie Geisteraktivitäten, Schattengestalten, Zeitanomalien und die Verbindung zu UFO-Erscheinungen.

Schwerpunkt der Präsentation ist eine Untersuchung, die in den 1990er Jahren in der Sunlight House genannten Zentrale des britischen Verteidigungsministeriums in Manchester durchgeführt wurde. Mitarbeiter berichteten über unerklärliche Störungen. Auffällig waren dabei Lichtkugeln, die sich intelligent bewegten, oftmals sogar durch Türen. Neben diesen Aktivitäten wurden auch andere sonderbare Ereignisse, etwa Erscheinungen und vermeintliche Einbrüche, festgestellt.

Ein weiterer bemerkenswerter Fall ereignete sich in Seattle, Washington. In einem Wohnhaus traten wiederholt Störungen auf, die erheblichen Sachschaden verursachten. Dabei wurden Gegenstände auf mysteriöse Weise beschädigt oder verschoben. Dieses Phänomen, bei dem es zu beständigen Verschiebungen auf festgelegte Entfernungen kam, wird als “Displacement-Effekt” bezeichnet.

Die Experten hoben die Einfallsreichtum und die raffinierte Art der Poltergeist-Aktivitäten hervor. Die Geister schienen in der Lage, Klänge zu manipulieren und sogar Flammen zu erzeugen. Um diese paranormalen Aktivitäten aufzuzeichnen und zu analysieren, wurden spezialisierte Geräte wie Infraschallaufzeichnungsgeräte und Infrarottechnologie verwendet.

Interessant waren zudem Unterschiede zwischen Videoaufnahmen und Fotos: auf Bildern waren oftmals Manifestationen oder Schattenfiguren zu sehen, die in den Videos unsichtbar blieben.

🇬🇧 Erich von Däniken – Die Bedeutung des Buches von Henoch – eine Analyse von Erich von Däniken

Erich von Däniken, bekannt für seine Forschungen im Bereich der Prä-Astronautik, analysiert in dem Youtube-Video das antike Buch des Henoch. Er legt den Fokus auf die mögliche Bedeutung des Werkes für unser Verständnis von Geschichte und Spiritualität.

Vor langer Zeit existierten laut von Däniken sehr viele Bücher, von denen viele absichtlich zerstört wurden. Er nennt Francisco Pizarro als Beispiel. Pizarro, als spanischer Eroberer, vernichtete eine Vielzahl an Maya-Büchern. Nur wenige haben die Zeiten überdauert. Darunter auch das Buch von Henoch, ein religiöses Werk.

Henoch wird in der Bibel als der siebte Patriarch vor der großen Flut beschrieben. Er war ein Prophet. Seine Erzählung überwindet die Zeiten und findet uns heute als Überlebender der Zerstörung vieler alter Texte.

Interessant ist, dass das Buch von Henoch in der Ich-Perspektive verfasst ist. Henoch schildert darin Begegnungen mit nicht-menschlichen Wesen. Diese kamen vom Himmel und unterrichteten ihn nicht nur in ihrer Sprache, sondern auch in ihrer Schrift.

Das antike Buch berichtet von mehr als 100 Büchern, die Henoch von diesen Wesen erhielt. Vor der großen Flut gab er diese an seinen Sohn Methusalah weiter. Diese Überlieferungen prägen unsere Vorstellungen von menschenähnlichen Außerirdischen und ihre Darstellungen in alten Strukturen und Artefakten.

Erich von Däniken führt ebenfalls den Propheten Hesekiel ins Feld. In der Bibel erzählt dieser in der ersten Person von seiner Begegnung mit Außerirdischen. Von Däniken sieht darin weitere Belege für die Existenz von außerirdischen Leben.

Am Ende seines Video-Beitrags erzählt von Däniken von einem Vortrag, den er im Büro der NASA hielt. Der Inhalt: alte Begegnungen mit Außerirdischen.

Von Däniken ist überzeugt, dass diese Begegnungen nicht bloß auf Mythen beruhen, sondern in den Heiligen Büchern, wie dem Buch von Henoch und der Bibel, festgehalten sind.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Steve Mera über Ultraterrestrials: Unsichtbare Portale in unsere Realität

Steve Mera, ein erfahrener Forscher mit 40 Jahren Expertise in paranormalen und ufologischen Studien hält hier einen Vortrag über Verknüpfung von Geologie und UFO-Phänomenen. Dabei werden Themen wie Zeitverschiebung, gravitative Anomalien sowie der Einfluss von Bewusstsein und Beobachtereffekt auf unsere menschliche Psychologie behandelt.

Mera beleuchtet verschiedene UFO-Begegnungen aus der ganzen Welt, die teils überraschende Wendungen nahmen.

Eine bemerkenswerte Erkenntnis aus dem Vortrag: Das UFO-Phänomen scheint in der Lage zu sein, die Absichten des Beobachters zu interpretieren und darauf zu reagieren. So wird die Existenz einer bewussten Verbindung zwischen Beobachter und UFO angedeutet. Mera erwähnt ferner den Gedanken, dass Menschen bis zum Jahr 2050 womöglich telepathische Fähigkeiten entwickeln könnten.

Weitere Aspekte des Videos betreffen die Erzeugung von Infraschall durch UFOs und dessen Einfluss auf unsere Realitätswahrnehmung. Auch wirft das Video die Frage auf, ob UFO-Manifestationen Gravitationsfelder erzeugen, die unser Raum-Zeit-Gefüge verformen und zu zeitlichen Latenzen führen können.

Sagenhaft und Sonderbar – Vortrag von Dr. Marcel Polte: Erlebnisse einer deutschen Frau mit Außerirdischen

Der Vortrag von Dr. Marcel Polte auf der ALIEN.DE Konferenz wirft einen Blick auf die mysteriösen Erlebnisse einer Frau in Deutschland. Dr. Polte arbeitet seit über drei Jahren mit dieser Frau zusammen und hat ihre ungewöhnlichen Erfahrungen dokumentiert. Das Timing dieser Vorfälle reicht bis in ihre Kindheit zurück.

Die merkwürdigen Erlebnisse umfassen das Erscheinen und Wieder-Verschwinden von Gegenständen, unerkennbare Geräusche und Stimmen sowie unerklärliche Gerüche. Oft kommen diese Kontakte während der Nacht vor, manchmal durch auffällige Träume oder in veränderten Bewusstseinszuständen. Aber auch im Alltag, etwa beim Einkaufen oder Autofahren, hat sie seltsame Begegnungen.

In dieser außergewöhnlichen Welt erlebt sie menschenähnliche Fremde, blonde Unbekannte im Arztkittel, körperlose Wesen und mysteriöse schwarze Männer.

Sie berichtet sogar von einer Figur, die Gott ähnelt. Sie sieht auch Wesen, die nur aus Energie bestehen, und geisterähnliche Erscheinungen.

In ihren Erlebnissen trifft sie auf einen grauen Alien, der seinen Finger an ihrer Schläfe positioniert.

Ihre Tochter hingegen sieht einen Mann mit schwarzen Haaren und Schlips, der plötzlich spurlos verschwindet.

Die Familie erlebt zudem verfolgende Beobachter, unbekannte Fahrzeuge, Drohnen und sogar Kampfjets.

Der Kontakt erfolgt oft telepathisch oder wird durch bildlich dargestellte Botschaften vermittelt.

Als Beleg für diese außersinnlichen Erlebnisse verweist die Frau auf körperliche Spuren, wie blaue Flecken, und auf die Bestätigung durch Zeugen.

Parallel zur Dokumentation ihrer Erlebnisse wurde ein Remote-Viewing umgesetzt, das die Erfahrungen bestätigt.

🇬🇧 Video – Erich von Däniken präsentiert neue Erkenntnisse über die Götter der Antike

Erich von Däniken untersuchte alte sumerische Schrifttafeln und Aufzeichnungen des Historikers Herodot.

Laut von Däniken könnten Crews mit unserer jetzigen Technik in 500 Jahren zehn Lichtjahre weit fliegen. Sie könnten auf erdähnlichen Planeten landen und dort eine technologiebasierte Gesellschaft aufbauen. Nach einigen Generationen könnten sie neue Raumschiffe bauen.

Religiöse Texte erwähnen seinem Verständnis nach solche Ereignisse. Zum Beispiel der Himmelskrieg in der Bibel. Auch indische Schriften berichten von Kontakten zwischen Menschen und Himmelsbewohnern.

Die Nazca-Linien in Peru sieht er ebenfalls als Hinweis auf Besucher aus dem All. Die Große Pyramide in Ägypten hält er für rätselhaft.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Linda Moulton Howe über Tall White Außerirdische

Interessant sind die Berichte von Menschen, die persönliche Erfahrungen mit den verschiedenen Arten von Außerirdischen gemacht haben. Dazu gehören die vier Fuß großen Grauen mit großen schwarz geneigten Augen. Ebenfalls beschrieben werden die nordischen humanoiden Typen, die sehr menschenähnlich aussehen und blondes Haar sowie blaue Augen haben.

Besonders hervor sticht ein Bericht aus Australien. Ein Mann, der anonym bleiben möchte und sich Benji nennt, berichtet von Begegnungen mit den Tall Whites. Diese Außerirdischen sollen sehr groß sein und eine Haut- und Haarfarbe haben, die so weiß ist wie Kreide. Ihre Augen sind blassblau bis weiß.

Benji schildert die Begegnung mit den Tall Whites als intensivste Erfahrung seines Lebens. Die Kommunikation findet hauptsächlich auf telepathischer Ebene statt, was sehr anstrengend und herausfordernd sein kann.

Sagenhaft und Sonderbar – UMMO Briefe von Aliens an uns – Rätsel der Matrix – Klaus Piontzik bei der ALIEN.DE Konferenz 2023

Laut Klaus Piontzik stammen die Ummiten vom Planeten Ummo, der etwa 14,6 Lichtjahre von uns entfernt ist. Seit 1950 sollen sie laut Piontzik bereits rund 170.000 Briefe an Menschen auf der Erde gesendet haben.

Das Phänomen UMMO kam erstmalig in den 60er Jahren zur Sprache, als der französische Bauingenieur John in Marokko auf mysteriöse Weise mit Außerirdischen in Kontakt gekommen sein soll.

Später behauptete John, er habe sich mit dem Alien Lilon getroffen. Dieser stellte sich als Kommandant einer außerirdischen Basis vor.

Es gibt Unterlagen von John zu seinen Treffen mit dem Ausserirdischen.

Sie enthalten auf 65 Seiten Aufzeichnungen von mehreren Treffen zwischen 1970 und 1990.

Diese Dokumente dienten als Grundlage für das Buch “Riss in der Matrix”, das 2019 erschien.

Interessant ist, dass in Johns Aufzeichnungen der Name “UMMO” mehrmals fällt. Laut Klaus Piontzik stammen die Ummiten vom Planeten Ummo.

Piontzik stellte fest, dass zahlreiche Texte aus Johns Material und den UMMO-Briefen identisch sind.

Die Ummiten sind technologisch weit fortgeschritten. Sie besitzen ein tiefergehendes Verständnis des Universums, haben eine Technologie entwickelt, mit der sie Elementarteilchen manipulieren und eine Methode zur interstellaren Raumfahrt begründet. Nur einen Bruchteil unserer Galaxie haben sie bisher erforscht.

Insgesamt schätzt Piontzik, dass es in unserer Galaxie etwa 74 verschiedene planetarische Zivilisationen gibt.

Einige dieser Spezies unterstützen uns, während andere uns ausbeuten.

Aktuell befindet sich die Menschheit seiner Sicht nach in einer dunklen Phase. Doch es gibt Hoffnung.

Einer der ausbeutenden außerirdischen Rassen steht kurz davor, die Erde zu verlassen.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Dr. Andrew Gallimore – Das Matrix-Protokoll: Die Verbindung zwischen DMT, dem Gehirn und der Übertragung von Bewusstsein durch Technologie

Eindringlich beleuchtet Dr. Andrew Gallimore in seinem Vortrag das Matrix-Protokoll. Seine zentrale Fragestellung ist, ob es möglich ist, unser Bewusstsein in alternative Realitäten zu übertragen.

Hierzu stellt er das sogenannte III-Protokoll (Induction-Immersion-Integration-Protokoll) vor.

Gallimore ist Neurowissenschaftler und legt ein spezielles Augenmerk auf die Rolle unseres Gehirns in diesem komplexen Prozess.

Unser Gehirn erschafft nicht nur unsere subjektiven Welten, sondern verbindet uns auch mit der äußeren Realität.

Es generiert Wahrnehmung und baut unsere individuelle Realität speziell für uns zusammen.

Demnach ist das Gehirn gewissermaßen eine Welt-Erzeugungsmaschine.

Ein wesentlicher Aspekt seiner Ausführungen bezieht sich auf die psychedelische Substanz DMT (Dimethyltryptamin). Diese ist in der Lage, sogenannte Gehirnkanal-Schalter zu betätigen und uns Zugang zu bisher verborgenen Realitäten zu ermöglichen.

Derartige Erfahrungen erweitern unser Bewusstsein und erlauben es uns, in andere Ebenen der Wahrnehmung vorzudringen.

Interessanterweise sind diese Welten bereits in uns vorhanden, denn DMT kann keine externen Realitäten kreieren, sondern lediglich auf sie zugreifen.

Abschließend bringt Dr. Gallimore eine reizvolle These auf: Die Wirklichkeit, in der wir uns die meiste Zeit befinden, ist der Konsens-Realitätsraum.

Doch unter dem Einfluss von psychedelischen Substanzen haben wir die Möglichkeit, diesen Raum zu verlassen und andere Realitätsebenen zu betreten.

Lars A. Fischinger – Der bizarre Fall von Betty und Barney Hill: Eine angebliche Alien-Entführung, die bis heute Rätsel aufgibt

Einer der bekanntesten Alien-Entführungen Fälle ist der von Betty und Barney Hill aus den USA.

In dem Vortrag auf der ALIEN.DE Konferenz 2023 präsentierte UFO-Forscher und Autor Roland M. Horn diese bemerkenswerte Geschichte.

Das Ereignis ereignete sich 1961. Interessant sind vor allem drei Aspekte: Eine visuelle Sichtung, Albträume von Betty Hill und die Anwendung von Hypnose. Horn teilt auch unbekannte Details dieses Falls mit und wirft damit ein neues Licht auf das Phänomen der UFO-Entführungen.