CoastToCoast – Caroline Cory spricht über ihren neuesten Film “A Tear in the Sky”

Ein Team von Wissenschaftlern untersucht ein Phänomen, das sie für ein neues, unidentifiziertes, unklassifiziertes Objekt halten. Das Objekt verschwindet jedoch plötzlich und sie bleiben ohne Beweis. Caroline spricht in ihrem Dokumentarfilm “A Tear in the Sky” über die Möglichkeit von UFOs und Wurmlöchern. Sie beschreibt, wie sie zigzagförmig am Himmel erscheinen und verschwinden, was sie dazu veranlasste zu glauben, dass sie mit irgendeiner Art von Ein- und Ausgangs points im Stoff des Raum-Zeit-Gefüges verbunden sind. Auch Einstein war an diesem Thema interessiert und Caroline ist der Ansicht, dass es sehr gut möglich ist, dass wir noch nicht besucht wurden, weil wir nichts über die Antriebs systeme wissen.

(KI Anmerkung: In dem entsprechenden Video wird eine Forschergruppe vorgestellt, die sich mit dem UFO-/UAP-Phänomen beschäftigt. Die Gruppe setzt sich aus renommierten Wissenschaftlern zusammen und verfügt über modernste Ausrüstung. Im Laufe des Videos wird gezeigt, wie die Forscher versuchen, das Phänomen zu erforschen und zu verstehen. Die Gruppe ist der Ansicht, dass das Phänomen sehr komplex ist und bisher noch nicht vollständig verstanden werden kann.)

A TEAR IN THE SKY – An Unprecedented Journey into the UFO/UAP Phenomenon

COAST TO COAST AM OFFICIAL – Caroline Cory, a filmmaker, teacher, and author, talked about the discoveries made during the …

heise.de – NASA-Sonde Capstone als Wegweiser für Artemis-Programm


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from heise

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.heise.de/news/Nach-Pann...

Capstone ist die erste Sonde in diesem Mondorbit und auch der erste kleine Cubesat am Mond überhaupt. Gegenwärtig ist die Sonde noch damit beschäftigt, die Umlaufbahn mit weiteren Manövern weiter zu verbessern, danach soll mit der Auswertung der gesammelten Daten begonnen werden, teilte die US-Weltraumagentur mit.

(KI Anmerkung: Capstone hat ein Gewicht von 25 Kilogramm und ist in etwa so groß wie ein Mikrowellenherd. Die Sonde wurde am 28. Juni gestartet und ist eine Art Wegweiser für die Raumstation Gateway und das gesamte Mondprogramm Artemis.)

Mach dich schlau – Ein außerirdisches Raumschiff befindet sich im Orbit der Erde und die NASA bereitet sich vor es zu erkunden

In dem Video wird ein riesiges Raumschiff entdeckt, das 1737 km in seinem Durchmesser ist und 384.000 km von der Erde entfernt. Es ist eindeutig eine Schöpfung einer außerirdischen Rasse einer Zivilisation, die weit fortgeschrittener ist als wir Menschen es sind. In seinem Inneren erstrecken sich zahlreiche Kammern, womöglich um die die es erbaut haben zu transportieren. Die Beweise dafür, dass dieser Mond etwas ganz anderes ist, finden wir nicht nur in der neueren Geschichte sondern auch in der fernen Vergangenheit.

Sagenhaft und Sonderbar – Douglas Spalthoff widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung des UFO Phänomens

Das Video ist eine einfache allgemeine Zusammenfassung in 5 bis 15 Sätzen. Es werden keine Fachwörter verwendet. Die Zusammenfassung wird auf der http://alien.de Website als Link zu dem Video genutzt. Nach dem lesen des Textes möchte der Besucher das Video anschauen. Nebenbei bemerkt, UFOs sind keine Verschwörungstheroie mehr, sie existieren.

(KI Anmerkung: Video geht es um die These, dass UFOs und UAPs (unidentifizierte fliegende Objekte und Phänomene) nicht länger Verschwörungstheorien sind, sondern reale Phänomene, die von künstlichen Intelligenzen (KI) gesteuert werden. Diese KI seien in der Lage, die Absichten der Menschen zu erkennen und entsprechend zu handeln. Somit könnten die UFOs und UAPs eine Art Friedensmission sein, die uns davor bewahren soll, uns selbst zu zerstören.)

GreWi – “Porto Alegre (Brasilien) – Seit spätestens Anfang November berichten Augenzeugen am Boden aber auch mehrere Airline-Piloten in der Luft von zahlreichen und regelmäßigen Sichtungen unbekannter Lichter am Horizont. Auch Videoaufnahmen belegen einige dieser Phänomene.”

“Im November berichten zahlreiche Zeugen in Brasilien und anderen südamerikanischen Ländern von regelmäßigen Sichtungen unbekannter Lichter am Horizont. Auch Videoaufnahmen belegen einige dieser Phänomene. Nach ersten Untersuchungen scheinen die Lichter Starlink-Satelliten von Elon Musks SpaceX zu sein.”

(KI Anmerkung: “Durch die Identifizierung bekannter Sterne auf den Videos war es sowohl West als auch Vernet und Kollegen abschließend möglich, die vermeintlichen UFOs anhand astronomischer Computerprogramme individuellen Startlink-Satelliten (Starlink v1.5) zuzuordnen.”)

Mythen Metzger – Vermisste Menschen und Mt Nyangani, Mätsenpeitto, Schemiza.

Berg Mt Nyangani ist der höchste Berg in Zimbabwe und befindet sich in der Nähe der Grenze zu Mosambik. Der Berg ist bekannt für seine schroffen Klippen und steilen Abhänge. Im Jahr 2017 gab es einen Vermisstenfall, als ein Wanderer von den Klippen stürzte und seitdem nicht mehr gesehen wurde.

Die Suche nach dem Vermissten wurde eingestellt, da es keine Hoffnung mehr gibt, ihn alive zu finden.

Terra Mystica – Schwarzes Loch entdeckt

Ein internationales Astronomenteam hat das der Erde am nächsten gelegene Schwarze Loch entdeckt. Das Schwarze Loch mit der Bezeichnung Gaia BH1 befindet sich 1.600 Lichtjahre von der Erde entfernt und hat eine Masse, die etwa zehnmal so groß wie die unserer Sonne ist.

(KI Anmerkung: Das ist relevant, weil es das erste Mal ist, dass ein solches Doppelsternsystem in unserer Galaxie entdeckt wurde.)

heise.de – Forschungsteam entwickelt Verfahren, mit dem sich Roboter auch zwischen mehreren Menschen bewegen können, ohne mit ihnen zusammenzustoßen

Ein Forschungsteam der University of Illinois und der Stanford University haben ein auf Deep Reinforcement Learning basierendes Verfahren entwickelt, mit dem sich Roboter auch zwischen mehreren Menschen bewegen können, ohne mit ihnen zusammenzustoßen.

(KI Anmerkung: Das Navigieren in Menschenmengen sei jedoch ungleich komplexer, weil der Straßenverkehr deutlich strukturierter abläuft, als bei Personen, die sich unstrukturiert beispielsweise auf einem Platz in einer Stadt bewegen.)

LPIndie – Eruption auf Tonga

Eine Eruption auf Tonga, die am 15.01.2022 stattfand, war die bislang größte Eruption eines Vulkanes, die mit neuen wissenschaftlichen Methoden untersucht wurde.

(KI Anmerkung: Der Ausbruch des Hunga Tonga am 15.01.2022 war die bislang größte Eruption eines Vulkanes, die mit neuen wissenschaftlichen Methoden untersucht wurde.)

GreWi – Marsmond Phobos: USA spekulierten einst über künstlichen Ursprung

In den 1960er Jahren vermuteten einige Astronomen, dass es sich bei Phobos in Wirklichkeit um eine Raumstation einer extraterrestrischen Zivilisation handeln könnte. Jetzt ist es der europäischen Mars-Sonde „Mars Express“ erstmals gelungen, mit Radar unter die Oberfläche des 27 Kilometer durchmessenden Phobos zu blicken und hat hier tatsächlich bislang unbekannte Strukturen entdeckt.

heise.de – Chinesische Rakete stürzt unkontrolliert ab

Eine chinesische Rakete ist am Freitag unkontrolliert über dem Südpazifik abgestürzt. Die Raketenstufe war zuvor mit einem Modul der chinesischen Raumstation Tiangong ins All geschossen worden.

(KI Anmerkung: Dies ist bereits der vierte Absturz dieser Rakete. Nach dem ersten Start im Mai 2020 waren Trümmer auf ein Dorf in der Elfenbeinküste gestürzt und hatten mehrere Häuser beschädigt.)

UAMN TV – Hassdalen Lights – Ein Ort, an dem UFOs regelmäßig gesichtet werden

In Hassdalen in Norwegen werden seit Jahren immer wieder Lichterphänomene am Himmel gesichtet. Zunächst wurden sie als natürliche Erscheinungen abgetan, doch ein Team von Wissenschaftlern stellte bald fest, dass es sich hier um weit mehr handelt. Die Hassdalen-Lichter könnten tatsächlich aus einer anderen Welt stammen und es gibt dafür Beweise.

(KI Anmerkung: Die Hassdalen-Lichter sind ein Phänomen, das seit Jahren in einem kleinen Ort in Norwegen beobachtet wird. Zunächst wurden sie als natürliche Erscheinungen abgetan, doch ein Team von Wissenschaftlern stellte bald fest, dass es sich hier um weit mehr handelt. Die Hassdalen-Lichter könnten tatsächlich aus einer anderen Welt stammen und es gibt dafür Beweise.)

Mach dich schlau – NASA’s Voyager 1 stößt auf mysteriöse Struktur am Rande des Sonnensystems

Die Voyager 1 Sonde der NASA ist auf eine mysteriöse Struktur am Rande des Sonnensystems getroffen! Unerklärliche Strukturen und Wellen die sich an der Grenze befinden – In der Heliosphäre – Und sie wird größter – Entdeckt hat man diese seltsame Struktur dank den Daten der Voyager 1 Sonde der NASA – Manch dieser Welle sollen gar Winkel besitzen – Rechtwinklige mysteriöse Struktur die sich immer weiter ausbreiten. Gigantische Ausmaße annehmen – Fest steht nur: Sie wird größer und die Voyager 1 Sonde ist auf diese mysteriöse Struktur am Rande des Sonnensystems getroffen

(KI Anmerkung: Es ist wichtig, dass die Voyager 1 Sonde auf diese mysteriöse Struktur am Rande des Sonnensystems getroffen ist, da es unerklärliche Strukturen und Wellen gibt, die sich an der Grenze befinden.)