Mach dich schlau – Umstrittene Behauptungen eines vermeintlichen Whistleblowers über Alien-Bergungen und bevorstehende Offenlegung

Ein mutmaßlicher Whistleblower namens Jason Sands war angeblich selbst bei der Bergung von abgestürzten Raumschiffen und deren Besatzungen beteiligt.

Er spricht von verschiedenen Alien-Arten, die geborgen und untersucht wurden.

Besonders verstörend ist seine Aussage, dass er sogar ein blaues Alien getötet habe, nachdem er zuvor telepathisch mit ihm kommuniziert hatte.

Sands erwähnt auch Verträge zwischen Menschen und Außerirdischen, an denen er beteiligt gewesen sein will.

Laut Sands werden Menschen angeblich hingerichtet, wenn geborgenes Material und Proben nicht zurückgegeben.

Angeblich will das Unternehmen Lockheed Martin alles außerirdische Material loswerden, bevor die “Besucher” zwischen 2025 und 2035 zurückkommen und es zurückfordern.

Sands’ Behauptungen klingen extrem unglaubwürdig, vor allem die direkte Kommunikation und Tötung eines Aliens. Es ist unklar, welche Motivation er für solch haarsträubende Geschichten haben könnte. Ohne konkrete Beweise sollten seine Aussagen mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag von Debbie Solaris einer ET-Kontakterin: Die kosmischen Wurzeln des Menschen – Entstehung durch 22 Alien-Rassen?

Laut der ET-Kontaktperson Debbie Solaris ist die Erde ein “lebendes Archiv” – ein Speicher von Genmaterial aus verschiedenen Sternensystemen, das unsere Geschichte und Evolution beeinflusst hat.

Insgesamt 22 verschiedene außerirdische Rassen sollen direkt Einfluss auf die Entwicklung der Menschheit und der UFO-Technologie genommen haben.

Dazu zählen unter anderem die Lon Vega und Onari vom Hauptsternentor unserer Galaxie, die Arcturianer aus dem Arktursystem, die Sirianer von Sirius, die Plejaden, die Drachen von Draco, die Grauen von Zeta Reticuli und Orion sowie die Andromeda-Galaxie selbst.

Jede dieser Alien-Rassen hat auf ihre Weise zur menschlichen Evolution und unserem spirituellen Erwachen beigetragen, sei es durch DNA-Experimente, Heilungstechniken oder die Übermittlung höheren Bewusstseins.

Sternsysteme wie Lyra gelten als Quelle der Entwicklung des menschlichen Bewusstseins, Sirius als Ursprung der Artemis-Heilung und die Plejaden als Meister der körperlichen Heilung.

All diese galaktischen Einflüsse prägten unsere Geschichte, Spiritualität und technologische Entwicklung einschließlich der UFO-Phänomene.

Solaris’ Darstellung klingt sehr phantastisch und an Science-Fiction erinnernd. Viele ihrer Behauptungen lassen sich rational kaum belegen.

Aber wieso dauerte das alles Tausende von Jahren???

Wladislaw Raab – Göttliche Warnungen vor dem Völkermord? – Die rätselhaften “Marienerscheinungen” in Ruanda in den 1980ern

In den frühen 1980er Jahren gab es in Ruanda eine Reihe von sogenannten “Marienerscheinungen”, die bisher wenig untersucht wurden.

Diese Erscheinungen traten im Süden des Landes auf, insbesondere in Kibeho. Hauptbeteiligte waren sechs junge Mädchen im Alter von 15 bis 21 Jahren.

Die Erscheinungen begannen am 28. November 1981, als ein Mädchen namens Alphonsine eine helle, glänzende Wolke mit einer weiblichen Gestalt entdeckte. Diese Gestalt stellte sich als “Mutter des Wortes” vor und übermittelte Botschaften.

Die Botschaften enthielten nicht nur triviale Ermahnungen, sondern auch eine politische Dimension: Sie bezogen sich auf die Diskriminierungspolitik der Hutu-Regierung gegen die Tutsi.

Die Erscheinung konnte nur bestimmten Personen erscheinen, die die Informationen dann weitergeben sollten – unter anderem an den Präsidenten, der selbst Hutu war.

Bemerkenswert ist, dass die Erscheinung offenbar bereits Informationen über die Zukunft hatte, einschließlich des bevorstehenden Völkermords 1994.

Neben der “Mutter des Wortes” traten auch andere unerklärliche Phänomene auf, die von Tausenden beobachtet wurden.

Es gab Hinweise, dass die Mariengestalt nicht immer authentisch wirkte. Dies könnte darauf hindeuten, dass sie weniger “echt” war als behauptet.

🇬🇧 CoastToCoast – In der Radiosendung CoastToCoast spricht Debbie Solaris über ihren Alien-Kontakt vom Sternensystem Arcturus, auf deren Schiff sie zu glauben war.

In der Radiosendung CoastToCoast spricht Debbie Solaris über ihre Begegnung mit dem Außerirdischen vom Sternensystem Arcturus.

Im Jahr 2012 wurde sie auf ein Raumschiff der Arkturianer gebracht. Diese erklärten ihr, dass sie eine inkarnierte Seele aus ihrem Sternensystem sei, die eine Mission auf der Erde zu erfüllen habe.

Die Arkturianer gaben ihr Einblicke in die Zustände auf der Erde, bevorstehende Veränderungen und mögliche Zukunftsszenarien, einschließlich eines Aufstiegs in die 5. Dimension.

Nach dieser Begegnung glaubte Debbie die Fähigkeit zu haben, die akashischen Chroniken über Lebewesen und ihre Seelenwanderungen lesen zu können.

Laut Debbie stehen in den nächsten Jahren massive Veränderungen auf der Erde bevor, darunter eine offizielle Bestätigung des Kontakts mit Außerirdischen zwischen 2020 und 2032.

Sagenhaft und Sonderbar – Nigel Impey: Begegnung der dritten Art – Britischer Mann berichtet von außerirdischen Besuchern

Der Brite Nigel Impey berichtet von einer Nacht, in der er auf seiner Gartenbank ein helles, ungewöhnliches Licht am Himmel beobachtete. Das Objekt schien direkt auf ihn zuzukommen und schwebte schließlich direkt über ihm. Nigel fühlte sich wie magnetisch angezogen und konnte seinen Blick nicht abwenden.

Einige Nächte später hatte Nigel erneut eine Begegnung – diesmal mit zwei außergewöhnlichen Wesen. Ein graues, weißliches Alien und ein reptilienartiges Wesen traten vor ihn. Letzteres übermittelte Nigel eine Art Energie, während es ihm direkt in die Augen sah und sagte: “Du bist einer von uns.”

Im Nachhinein war er verwirrt und fragte sich, ob er vielleicht an einen anderen Ort projiziert worden war.

Er betont, dass sich das Erlebnis für ihn sehr real anfühlte und er sich an alle Details erinnern kann.

Wladislaw Raab – Begegnung mit Außerirdischen: Hirte erfährt Erstaunliches über Leben nach dem Tod

Der russische Hirte Aleksandr Kuzmich hatte 1990 eine Begegnung mit einem UFO und auch zu Außerirdischen.

Sie diskutierten über Tod und Wiedergeburt.

Ihm wurde gesagt, dass man nach dem Tod in einem neuen Leben weiterlebe, um alte Sünden abzubüßen. Dieser Prozess dauere gewöhnlich 1000 Jahre.

Sein vor 12 Jahren verstorbener Sohn erschien plötzlich leibhaftig vor Aleksandr. Sie umarmten sich unter Tränen. Der Sohn sagte, es gehe ihm gut. Für einen Moment konnte Aleksandr in den Raum schauen, in dem sich sein Sohn aufhielt – eine grüne Wiese mit Pferden und jungen Männern.

Eine Außerirdische erklärte, dass sie ihm nichts über ihre Technik verraten könne, da die Menschheit noch zu primitiv sei. Sie erwähnte aber, dass ihre Lebensweise mehr mit der Natur harmoniere.

Sie warnte ihn auch vor Katastrophen, die der Menschheit bevorstünden.

Nachdem das Raumschiff mit hoher Geschwindigkeit davonflog, erlaubten sie Aleksandr noch, von seinen Erlebnissen zu berichten – auch wenn man ihm sowieso nicht glauben würde.

🇬🇧 UAMN TV – Mann berichtet von jahrelangem Unterricht durch Außerirdische. Kernbotschaft: Persönliche spirituelle Evolution entscheidend für kollektiven Bewusstseinssprung der Menschheit, um globale Krisen abzuwenden.

Jerry Wills berichtet von wiederholten Begegnungen mit menschlich aussehenden Außerirdischen, die ihn über 5 Jahre hinweg unterrichteten. Neben physikalischem und philosophischem Wissen ging es vor allem um die geistige Entwicklung der Menschheit.

Laut Wills sollen genügend Menschen ein höheres Bewusstsein erreichen, damit die ganze Menschheit kollektiv in ihrer Evolution einen Sprung nach vorne machen kann.

Dies könnte globale Krisen wie die Ankunft des Planetoiden Wormwood abwenden.

Die Außerirdischen seien vielleicht hier, um diesen Bewusstseinssprung zu unterstützen.

Jeder Mensch müsse an seiner eigenen Entwicklung in Richtung Mitgefühl und Liebe arbeiten. Nur so könne die Menschheit von “Homo Sapiens” zu “Homo Noas” werden und die nächste Evolutionsstufe erreichen.

Die Kernbotschaft ist, dass neben intellektuellem auch spirituelles Wachstum nötig ist.

GreWi – Weitere Enthüllung? Neuer Bericht über “metallisches Ei” auf der Area 51

Ein neuer Whistleblower, Eric Taber, hat über seinen Onkel Sam Urquart berichtet, der in den 1980er Jahren auf der berüchtigten Area 51 ein mysteriöses UFO untersuchte. Laut Taber soll das Objekt, das als “metallisches Ei” bezeichnet wurde, in einem intakten Zustand gewesen sein. Es war etwa so groß wie ein SUV, hatte eine glatte und nahtlose silbergraue Oberfläche und weder sichtbare Steuerflächen noch Antriebsmittel oder Schrift. Es war sogar so widerstandsfähig, dass es weder zerlegt noch mit Röntgenstrahlen durchdrungen werden konnte.

Trotz jahrelanger Bemühungen einer speziellen Ingenieurgruppe, das Objekt zu aktivieren, blieb es stumm. Der leitende Ingenieur spekulierte, dass es sich um eine Sonde von einem weit fortgeschrittenen Planeten handeln könnte. Das “metallische Ei” wurde schließlich zur White Sands Missile Range in New Mexico gebracht. Die Informationen über diesen Vorfall wurden von Taber der UFO-Untersuchungsbehörde AARO mitgeteilt und in einem offiziellen Memo des Under Secretary of Defense dokumentiert.

Wladislaw Raab – Geheimnisvolle Erscheinung über La Salette: Historische UFO-Ähnlichkeit?

Im Jahr 1846 sahen zwei Kinder auf einem Berg in La Salette, Frankreich, eine leuchtende Feuerkugel, die sich öffnete und eine lichtumgebene Frauengestalt offenbarte.

Unweit von den Kindern schwebte die Erscheinung, die einfühlsam und in ihrer Muttersprache, ohne Worte, mit ihnen kommunizierte.

Diese Erscheinung vermittelte Botschaften und bleibt bis heute ein Rätsel. Wissenschaftliche Erklärungen sind rar, und die Szenerie hat Ähnlichkeit mit klassischen UFO-Schilderungen.

Dies wirft die Frage auf, ob es bloß eine religiöse Vision war oder ob diese Kinder vielleicht Zeugen eines unerklärlichen, vielleicht außerirdischen Phänomens geworden sind.

Lars A. Fischinger – Eine mysteriöse Botschaft aus den 1950ern von den Annunaki

Lars A. Fischinger beschäftigt sich mit einer kuriosen Entdeckung. Schon im Jahr 1958 wurde eine rätselhafte Botschaft veröffentlicht, die von den Anunnaki, angeblich außerirdischen Wesen, stammen soll.

Dies geschah Jahrzehnte vor Zecharia Sitchins Werken, die diese Mythengestalten bekannt machten. Fischinger erörtert, wie es möglich war, dass schon so früh von diesen fernen Besuchern die Rede war.

Wladislaw Raab – Timothy Alberinos versuchte, den rätselhaften Vorfällen im Urwald von Peru auf den Grund zu gehen

Die lokale Bevölkerung erzählt von mysteriösen Wesen, bekannt als die Pelacaras Gesichtsschäler, die nachts Menschen angreifen und deren Gesichter verstümmeln.

Gemäß Augenzeugen ähneln die Angreifer keiner bekannten Spezies auf Erden. Sie scheinen mit hochentwickelter Technologie ausgerüstet zu sein und sollen sogar in der Lage sein, sich in unidentifizierten fliegenden Objekten fortzubewegen.

🇬🇧 UAMN TV – Vortrag Der kosmische Code: Dialoge mit Wesen aus der fünften Dimension und darüber hinaus

J.J. Hurtak, Ph.D. und Desiree Hurtak, Ph.D. hielten einen Vortrag über die Aussagen von Wesen die aus einer anderen fünften Dimension stammen.

Diese Wesen sprechen über unserer Realität und der ihren. Sie sprechen über philosophische, physikalische und metaphysische Konzepte, die sie aus ihrer Perspektive wahrnehmen.

🇬🇧 UAMN TV – Sind EBENs aus Zeta Reticuli Botschafter oder Gefangene des US-Militärs?

Bericht über die sogenannten EBENs. Dieser Name steht für “Extraterrestrial Biological Entities” also außerirdische biologische Wesen. Sie stammen angeblich aus dem Sternensystem Zeta Reticuli. Die große Frage lautet: Sind sie Botschafter oder Gefangene des US-Militärs?

Das Ganze stammt aus einem Vorschau-Video der Serie “Cosmic Disclosure”. Diese Serie ist eines der Hauptprodukte von Gaia Video. Im Mittelpunkt des Videos stehen Gespräche zwischen Tim Tactical Advisor und dem pensionierten AFOSI-Agenten Richard Doty.

Die beiden teilen Informationen über den Kontakt mit verschiedenen Alien-Spezies. Sie reden auch über die Anzahl der Planeten, mit denen wir Menschen im Moment in Kontakt stehen sollen. Das alles ist eine spannende Mischung aus Tatsachen und Fiktion.

Ein großes Thema des Videos ist die Gefangenschaft der EBENs durch das US-Militär. Diese dauerte angeblich von 1947 bis 1952. Die Wesen wollten ihr beschädigtes Raumschiff reparieren und nach Hause zurückkehren. Erwähnt wird auch ein Projekt mit dem Namen “Circle”. Es ist nicht klar, ob das US-Militär tatsächlich ein 12-köpfiges Team für dieses Projekt bereitgestellt hat.

Dem Video zufolge sind EBENs hochintelligente, außerirdische Lebensformen.

Sagenhaft und Sonderbar – UMMO Briefe von Aliens an uns – Rätsel der Matrix – Klaus Piontzik bei der ALIEN.DE Konferenz 2023

Laut Klaus Piontzik stammen die Ummiten vom Planeten Ummo, der etwa 14,6 Lichtjahre von uns entfernt ist. Seit 1950 sollen sie laut Piontzik bereits rund 170.000 Briefe an Menschen auf der Erde gesendet haben.

Das Phänomen UMMO kam erstmalig in den 60er Jahren zur Sprache, als der französische Bauingenieur John in Marokko auf mysteriöse Weise mit Außerirdischen in Kontakt gekommen sein soll.

Später behauptete John, er habe sich mit dem Alien Lilon getroffen. Dieser stellte sich als Kommandant einer außerirdischen Basis vor.

Es gibt Unterlagen von John zu seinen Treffen mit dem Ausserirdischen.

Sie enthalten auf 65 Seiten Aufzeichnungen von mehreren Treffen zwischen 1970 und 1990.

Diese Dokumente dienten als Grundlage für das Buch “Riss in der Matrix”, das 2019 erschien.

Interessant ist, dass in Johns Aufzeichnungen der Name “UMMO” mehrmals fällt. Laut Klaus Piontzik stammen die Ummiten vom Planeten Ummo.

Piontzik stellte fest, dass zahlreiche Texte aus Johns Material und den UMMO-Briefen identisch sind.

Die Ummiten sind technologisch weit fortgeschritten. Sie besitzen ein tiefergehendes Verständnis des Universums, haben eine Technologie entwickelt, mit der sie Elementarteilchen manipulieren und eine Methode zur interstellaren Raumfahrt begründet. Nur einen Bruchteil unserer Galaxie haben sie bisher erforscht.

Insgesamt schätzt Piontzik, dass es in unserer Galaxie etwa 74 verschiedene planetarische Zivilisationen gibt.

Einige dieser Spezies unterstützen uns, während andere uns ausbeuten.

Aktuell befindet sich die Menschheit seiner Sicht nach in einer dunklen Phase. Doch es gibt Hoffnung.

Einer der ausbeutenden außerirdischen Rassen steht kurz davor, die Erde zu verlassen.

Wladislaw Raab – Poltergeistaktivitäten im Bothell House:

Das Buch “The Bothell House” des Autors Keith Linder gibt tiefe Einblicke in seine persönlichen Erfahrungen mit Poltergeist-Aktivitäten. Linder zog mit seiner Freundin 2012 in ein Mietshaus in Bothell, Washington. Sofort trafen sie auf außergewöhnliche Ereignisse. Gegenstände flogen, Dinge verschwanden und laute Geräusche hallten durch das Haus.

Im Laufe der Zeit offenbarte sich ihnen auch eine Geisterfrau. Linder nahm Kontakt mit einer ehemaligen Mieterin des Hauses auf. Sie bestätigte, ähnliche Vorfälle erlebt zu haben.

Als IT-Profi rüstete Linder das Haus mit moderner Überwachungstechnik aus und dokumentierte so die Phänomene. Obwohl kein Mensch zu sehen war, nahmen die Geräte Phantomgeräusche und Stimmen auf.

Sie fingen Stimmen mit starkem irischen Akzent auf. Linder hatte den Eindruck, als ob er Teil von einem Experiment wäre.

🇬🇧 NewsNation – Ex-Militär beschuldigt US-Regierung der Geheimhaltung von UFO Wrackteilen

Ein US-Militär-Veteran behauptet, dass die Regierung seit Jahrzehnten geheime UFO-Wrackteile aufbewahrt. Der Inspector General hat die Behauptungen von David Grush ernst genommen und leitet eine Untersuchung ein. Es gibt Beweise für mehrere nicht-menschliche UFOs, die von den USA gefunden wurden. Die Regierung hat diese Informationen vor dem Kongress und der Öffentlichkeit geheim gehalten. 

(KI Anmerkung: Tolle Perspektive von David Grush!  #AliensExist #StayCurious)

scinexx – Erstkontakt-Simulation: Wie sollten wir auf eine Botschaft von Außerirdischen reagieren?

Am 24. Mai 2023 wird die Europäische Weltraumorganisation (ESA) eine simulierte extraterrestrische Botschaft zur Erde senden. Die Nachricht soll von einem globalen Team aus Wissenschaftlern und Freiwilligen dekodiert werden.

Obwohl es Tausende von Exoplaneten gibt und das SETI-Projekt schon oft Signale empfangen hat, gibt es bisher keine Hinweise auf außerirdisches Leben.  In dem Live-Experiment sollen Astronomen und Wissenschaftler den Empfang und die Verarbeitung des Signals live streamen.

(KI Anmerkung: Eine spannende Aktion, die Aufmerksamkeit auf das potenzielle Auftauchen von außerirdischem Leben lenkt.)

🇬🇧 UAMN TV – Botschaft eines Hybridwesens, einer interdimensionale Seele

Das Video handelt von den Erfahrungen des Sprechers mit hybriden Kindern, die angeblich plejadischen Wurzeln hätten. Durch diese Erfahrung wurden seine hellsichtigen Fähigkeiten aktiviert. Nach einem Nahtoderlebnis hat er viel über das Bewusstsein und Wesen wie Lichtwesen und Kugeln in interdimensionalen Reichen gelernt. Wir können alle Zugang zu höheren Bewusstseinsebenen haben, müssen jedoch lernen, damit umzugehen. Meditations- und Erdungstechniken können helfen.

(KI Anmerkung: Ein Video, das zum Nachdenken anregt.)

Terra Mystica – UFOs und Außerirdische machen japanische Stadt zur Touristenattraktion

In der japanischen Kleinstadt Iinomachi dreht sich alles um UFO-Sichtungen und Begegnungen mit Außerirdischen. Der 462 Meter hohe Senganmori-Berg wird als künstlich errichtetes Bauwerk von Außerirdischen gehandelt und als mögliche Basis betrachtet. Überall in der Stadt finden sich UFO-Denkmäler und das offizielle Maskottchen ist ein kleiner weißer Außerirdischer. Das UFO-Museum zieht jährlich rund 30.000 Besucher an und feierte letztes Jahr sein 30-jähriges Bestehen mit einem Alien-Festival. Um das UFO-Phänomen weiter zu untersuchen, eröffnete die Stadt im Juni 2021 das “International UFO Lab”, eine Forschungseinrichtung, die sich der Beobachtung von fremden Flugobjekten am Himmel über der Region widmet.

(KI Anmerkung: Es ist faszinierend zu sehen, wie eine kleine Stadt wie Iinomachi ihre Bindung zum UFO-Phänomen erfolgreich nutzt, um Tourismus und Wirtschaft zu fördern.)