Hangar18b – Starseed Online-Kongress 2024 – Außerirdische Technologien: Ein Blick in die fernere Zukunft


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from youtube

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.youtube.com/watch

Bei Entführungen durch Außerirdische ist mit einigen Spezies eine Kommunikation möglich.

Dabei stellt sich heraus, dass die meisten Aliens aus unserer Milchstraße oder dem Oriongürtel stammen.

Nur ganz wenige geben an, aus anderen Galaxien zu kommen. Offenbar haben also auch fortgeschrittene Zivilisationen Schwierigkeiten mit den riesigen Distanzen im All.

Es liegt nahe, dass solche Visionen von Teleportation, Replikatoren und mehr auf Technologien basieren, die woanders bereits funktionieren. In ferner Zukunft könnten wir Ähnliches auf der Erde entwickeln. Denn letztlich ist alles Energie, die umgewandelt werden kann.

ExoMagazinTV – Hinter den Kulissen: Die UFO-Insider-Konferenz an der Stanford Universität

Eine Gruppe aus Experten, Militärvertretern und Spionage-Insidern kam zusammen, allerdings nur auf Einladung. Im Mittelpunkt der Diskussionen stand nicht mehr die Frage, ob es UFOs gibt.

Der Fokus hat sich verschoben. Es geht nun darum, wie wir die Existenz von UFOs in unsere Gesellschaft einbinden können, ohne Unruhe zu stiften.

Bei dem Treffen wurde die SOL Foundation gegründet, ein Think Tank, der sich den philosophischen, politischen und wissenschaftlichen Herausforderungen von Unidentifizierten Anomalen Phänomenen (UAP) widmet.

GreWi – Kritische Reflexion der zweiten “UFO-Anhörung” im mexikanischen Kongress

Im mexikanischen Abgeordnetenhaus fand vor Kurzem die zweite öffentliche Anhörung zu unidentifizierten Flugphänomenen statt.

Geplant war eine seriöse Diskussion zur UFO-Thematik und Transparenzgesetzgebung.

Der Fluglotse Jésus A. Guevara Madrigal trug mit Audiomaterial zu UFO-Sichtungen bei.

Allerdings verlor die Anhörung an Glaubwürdigkeit, als fragwürdige Videos vorgeführt und umstrittene “Nazca-Mumien” diskutiert wurden. Die Mehrheit der Zeit blieb diesen unecht wirkenden Beweisen gewidmet, wodurch die Veranstaltung international als wenig zielführend kritisiert wurde.

ExoMagazinTV – Echo Event in Paris: UFO-Kongress an der Sorbonne Universität

Robert Fleische nahm an einer bedeutenden Konferenz teil, die in Paris an der Sorbonne Universität stattfand.

Hochkarätige Experten wie Christopher Mellon, Dr. Jacques Vallée und Prof. Avi Loeb waren ebenfalls dort. Sie hielten Vorträge und diskutierten intensiv über UFO-Forschungsergebnisse. Interessanterweise präsentierten sie auch neue Erkenntnisse und Informationen zum Thema.

Christopher Mellon eröffnete den Kongress. Er war einst ein hoher Geheimdienstoffizier des Pentagon. Mellon sprach über Hypothesen rund um außerirdisches Leben. Er wies auch auf die unterschiedlichen Ansichten zu UFOs hin. Dabei verglich er den öffentlichen Diskurs mit den Beobachtungen des Militärs.

Ein weiterer Gast, Prof. Avi Loeb von der Harvard-Universität, sprach über seine Meeresforschungen. Er hat auf dem Meeresboden des Pazifiks Stücke von Meteoriten entdeckt. Diese könnten Hinweise auf außerirdisches Leben liefern.

Dr. Jacques Vallée, ein bekannter UFO-Forscher, hob hervor, dass das Thema UFOs immer noch mit Vorurteilen und Skepsis behaftet ist. Er rief dazu auf, mehr junge Wissenschaftler für diese Forschungsrichtung zu gewinnen.

Mit Vertretern der französischen Regierung vor Ort, war die Veranstaltung professionell und repräsentativ. Insgesamt betonten die Teilnehmer, dass UFOs ein wahres Phänomen sind. Dieses sollte weiterhin ernst genommen und erforscht werden.

GreWi – Maussan und Luna bereiten die zweite mex. UFO-Anhörung vor – dieses Mal mit echten Experten. Wird das Gesetz geändert?

Der Journalist Jaime Maussan und Abgeordneter Sergio Gutiérrez Luna organisieren eine zweite UFO-Anhörung im mexikanischen Kongress.

Damit reagieren sie auf ihre umstrittene erste Veranstaltung auf der gefälschte Alien-Mumien präsentiert wurden.

Luna versprach auf Twitter mehr “Überraschungen”. Es ist beabsichtigt, Experten aus verschiedenen Ländern einzuladen.

Das Hauptziel ist eine umfangreiche Diskussion über Änderungen im Gesetz zum Schutz des mexikanischen Luftraums und die Anerkennung der Existenz von UFOs. Ein genaues Datum für die Veranstaltung steht noch nicht fest.

Lars A. Fischinger – Faszinierend, oder Fake? Die Kontroverse um die mexikanische Veranstaltung geht weiter.

In Mexiko scheint eine zweite Veranstaltung zur Präsentation von vermeintlichen Alien-Mumien geplant zu sein, und das obwohl sie doch anscheinend seit Jahren als Fake aufgeflogen sind.

Der mexikanische UFO-Forscher und Journalist Jaime Maussan, bekannt für seine kontroversen Alien-Leichen-Präsentationen, soll das Ereignis organisieren.

Dem Video zufolge hat dies bereits für Diskussionen gesorgt und Kritik ausgelöst.

Mit der Veranstaltung sollen auch Veränderungen im Gesetz zum Schutz des mexikanischen Luftraums erreicht werden.

Veranstaltung – UFO-Kongress 2024: “Venus Spirit” und die Spiritualität der Venus

Die Venus als unser nachbarlicher Planet hat schon immer die Fantasie vieler Menschen beflügelt. Jetzt soll sie auf der UFO-Konferenz 2024 im Zentrum der Aufmerksamkeit stehen. Dabei geht es nicht nur um wissenschaftliche Aspekte, sondern vor allem um die spirituelle Dimension. Die Venus soll nicht lediglich als physischer Ort in unserem Sonnensystem betrachtet werden. Vielmehr sollen die spirituellen Aspekte, die ihr zugeschrieben werden, thematisiert und untersucht werden.

Roland M. Horn – Mit Erich von Däniken als Stargast und anderen Experten überlegt man auf dem ABORA-Nuoflix-Kongress, wer die Großpyramiden von Gizeh wirklich gebaut hat – ägyptische Baumeister oder außerirdische Besucher?

Wenn Sie sich für Pyramiden interessieren, sollten Sie den 20. und 21. Oktober 2023 im Kalender markieren. An diesen Tagen findet der ABORA Nuoflix Kongress in Braunsbedra statt. Bei diesem Event dreht sich alles um die Geheimnisse der Pyramiden.

Dr. Dominique Görlitz hält die Großpyramiden von Gizeh für weniger als 10.000 Jahre alt und ohne Alien-Hilfe gebaut.

Dr. Hans Jelitto bezweifelt, dass einfache Sklaven die Pyramiden bauen konnten.

Erich von Däniken zufolge war der Pyramidenbau mit Hilfe von außen wahrscheinlich.

Betz – Heute Abend Online-Vortrag der Cosmic Society: Werner Betz diskutiert über die Realität von Portalen

Werner Betz wird heute ABend beim Online-Stammtisch der Cosmic Society zum Thema “Portale” sprechen. Laut Betz sind diese Realität und keine Fantasieprodukte.

In dem Gespräch präsentierte Betz seine Forschungsergebnisse und Ansichten. Er erörterte die Existenz von Portalen und was sie für unsere Realität bedeuten könnten. Portale sind laut Betz keine Science-Fiction, sondern wissenschaftliche Realität.

Die Cosmic Society lädt regelmäßig Experten ein, um über Themen rund um das Universum zu diskutieren. Die Gespräche sind für alle offen, die Interesse an den unerforschten Bereichen des Universums haben. Momentan finden die Gespräche online statt, sodass jeder, unabhängig vom Ort, daran teilnehmen kann.

🇬🇧 UAMN TV – Expertenpanel mit Richard Dolan, Linda Moulton Howe, Stephen Bassett, Nick Pope, … über Regierungsinfos zu UFOs

Es geht um das hochspannende Thema der Regierungsverlautbarungen zu UFOs. Die Expertenriege kann sich sehen lassen: Richard Dolan, Linda Moulton Howe, Stephen Bassett, Nick Pope, Michael Schratt, Cheryl Costa, Paul Hynek und Daniel Sheehan werden dabei sein. Sie alle sind bekannte Größen in der UFO-Community.

Die wichtigste Frage: Wird die Regierung endlich ihr volles Wissen über außerirdisches Leben preisgeben? Und: Werden die vielen offenen Fragen zu den UFO-Sichtungen und -Begegnungen endlich beantwortet?

Die Experten sind sich einig: Bürgernähe ist gefragt. Die Regierungen werden ihren Wissensschatz nur preisgeben, wenn wir sie mit Nachdruck dazu auffordern. Denn leider sind unsere politischen Führer oft nur Marionetten von Großunternehmen, die ihre eigenen Interessen verfolgen.

Richard Dolan, Autor eines Buches zum Thema, wird das Problem genauer beleuchten. Ihm zufolge muss die öffentliche Diskussion dringend die „Architektur der Geheimhaltung” thematisieren. Dazu zählt auch der Einfluss privater Unternehmen und spezieller Programme innerhalb des Verteidigungsministeriums. Kongress oder Senat können diese Problematik nicht wirksam angehen – sie werden von diesen Informationen ferngehalten.

Es herrscht große Frustration und Wut gegenüber den Regierungen. Die Menschen fordern Transparenz und Wahrheit. Doch leider bleiben die Medien stumm und auch das Pentagon scheuen sich vor ernsthaften Untersuchungen.

Es braucht deshalb dringend einen Dialog über die positiven Veränderungen und Potenziale, die uns diese außerirdischen Kontakte und Erkenntnisse bringen könnten.

Es geht um die Entwicklung einer Weltanschauung, die unseren Platz im Universum erkennt und nicht nur auf die Hilfe von außerirdischen Zivilisationen hofft.

Lars A. Fischinger – GreWi-Forum Münsterland: Ein spannendes Treffen für Grenzwissenschafts-Enthusiasten

Das GreWi-Forum Münsterland, ein Forum für spannende Themen rund um Grenzwissenschaften, lädt Interessierte zu regelmäßigen Treffen ein.

Es geht um UFOs, paranormale Phänomene und Rätsel des Universums.

Jedes der alle zwei Monate stattfindenden Treffen startet mit einem Vortrag.

Nach dem Vortrag wird gemeinsam gegessen und diskutiert.

Eine perfekte Gelegenheit für alle, die über den Tellerrand der traditionellen Wissenschaft hinausblicken wollen. Die Treffen finden in Dülmen im Münsterland statt.

Weitere Informationen und Termine sind auf der Website www.grewi-forum.de zu finden.

Hangar18b – Ancient Aliens Star Giorgio Tsoukalos ist Ende des Monats in Frankfurt

A.A.S. One Day Meeting 2023 – am 30. Sep. 2023 nähe Frankfurt.

Im Video gibt es einen Überblick über das bevorstehende One Day Meeting der A.A.S. (Archäologie, Astronautik und SETI Forschungsgesellschaft) 2023.

Eine Vielzahl renommierter Referenten wie Giorgio Tsoukalos von “Ancient Aliens” und Bestseller-Autor Erich von Däniken, werden auf der Veranstaltung live zu erleben sein.

Inhaltlich spannt sich der Bogen von der Geschichte der A.A.S. über interkulturelle Studien in Japan bis hin zu außerirdischen Phänomenen in der DDR. Ein abwechslungsreiches Programm, präsentiert von Moderator Andreas Kirchner, gibt Raum für spannende Diskussionen und neue Erkenntnisse.

Sagenhaft und Sonderbar – Community-Treffen vom 8. bis 11. September 2023

Vom 8. bis 11. September 2023 findet das “Sagenhaft und Sonderbar” Treffen statt. Menschen mit den gleichen Interessen kommen zusammen. Sie tauschen sich aus und lernen voneinander. Bei dem Treffen gibt es Vorträge. Die Teilnehmer haben die Chance, neue Kontakte zu knüpfen. Das Treffen ist eine gute Möglichkeit, das eigene Netzwerk zu erweitern. Am Abend ist Zeit, sich in lockerer Runde auszutauschen. Das sorgt für eine angenehme Stimmung. Das Treffen wird geprägt sein von inspirierenden Gesprächen und Begegnungen.

Terra Mystica – Kommendes Wochenende: UFO-Festival erinnert an den Exeter-UFO-Vorfall 1965

Vom 2. bis 3. September findet in Exeter das jährliche UFO Festival statt. Es erinnert an den UFO Vorfall von 1965. Besucher können Vorträge hören und es gibt Essen, Getränke und Aktivitäten. Die Polizei von Exeter hat spezielle Aufnäher designed. Sie erinnern an die Stadt und den Vorfall. Ein Außerirdischer mit Friedenssymbol ist darauf. Der Erlös vom Verkauf geht an die Therapiehunde der Polizei. Letztes Jahr waren die Aufnäher schnell ausverkauft. Dieses Jahr gibt es mehr, aber nur am ersten Tag. Der Vorfall passierte am 3. September 1965. Er gehört zu den bekanntesten UFO Sichtungen. Eine Frau wurde von einem UFO verfolgt. Später sah ein Jugendlicher ein Objekt mit 5 Lichtern. Auch Polizisten bestätigten die Sichtung. In den nächsten Wochen meldeten mehr Leute ähnliches. Der Vorfall wurde vom US Militär untersucht. Der UFO Forscher J. Allen Hynek nannte es eine “Begegnung der ersten Art”. Er meinte eine direkte UFO Sichtung.