LPIndie – LPIndie spricht über die pseudo Anomalie im Atlantik mit gigantischen Wellen

Im Atlantik wurde eine gigantische Anomalie laut Computer beobachtet.

Es gibt viele Spekulationen über die Ursache, darunter die Theorie eines riesigen Objekts unter der Meeresoberfläche.

Der Deutsche Wetterdienst gab jedoch bekannt, dass es sich um eine Modell-Anomalie handelt, die nicht real existiert, sondern durch Software berechnet wurde.

Hätte es die Anomalie wirklich gegeben, wäre es zu einer Katastrophe für Küstenregionen gekommen, die jemand bemerkt hätte.

Es scheint sich also um einen Fehler in den Wetterdaten gehandelt zu haben und nicht um ein reales Phänomen im Atlantik.

Wladislaw Raab – Ufologie am Abgrund – Fantasievolles Alien-Buch verstört seriöse Forscher

Das Buch wird als “das mistigste” in der Sammlung beschrieben, welches man nicht einmal zum Wegwerfen benutzen möchte.

Trotz dieser negativen Einschätzung wurde das Buch aber von MUFON-USA empfohlen.

Das Buch “The Extraterrestrial Species Almanac” von Craig Campobasso zeigt hauptsächlich muskulöse, langhaarige Männer mit freiem Oberkörper oder enganliegendem Weltraumanzug als typische Darstellung von Außerirdischen.

Diese gezeichneten Bilder haben jedoch keinen direkten Bezug zum tatsächlichen Phänomen der UFO-Besucher.

Laut einem Archivbericht sind die Informationen über die Aliens frei erfunden und unseriös.

Mach dich schlau – Entdeckung in sibirischer Kohlemine: Eine angebliche 800 Millionen Jahre alte Mumie

Laut “Mach dich schlau” wäre 1969 in einer Kohlemine in Sibirien in 70m Tiefe der Marmorsarkophag einer menschenähnlichen Mumie entdeckt. Wissenschaftliche Analysen hätten die als “Tisul-Prinzessin” bezeichnete Mumie auf 800 Millionen Jahre datiert.

Genetische Untersuchungen sollen eine teilweise Übereinstimmung mit dem modernen Menschen zeigen, aber auch unbekannte Genome.

“Mach dich schlau” spekuliert, die Tisul-Prinzessin könnte der gleichen außerirdischen Spezies angehören wie die mutmaßliche Alien-Mumie “Mona Lisa”, die angeblich auf dem Mond gefunden wurde.

Die spärlichen existierenden Informationen über den Fund, lassen eine Überprüfung der Echtheit dieser Informationen kaum zu.

PSO – Ein Meisterwerk der Täuschung: Wie ein französischer Künstler mit den Apollo 20 Videos die Welt narrte

Die geplante Mondmission Apollo 20 wurde 1970 aus Kostengründen gestrichen. 2007 tauchten jedoch Youtube-Videos auf, die behaupteten, Apollo 20 sei als geheime Mission durchgeführt worden, um Artefakte und eine Außerirdische namens Mona Lisa vom Mond zu bergen.

Die Geschichte ging viral, obwohl es die angeblichen Astronauten wie William Rotlech in Wirklichkeit nie gab. Der französische Künstler Thierry Speth gestand 2007, der Schöpfer der gefälschten Videos zu sein. Viele glaubten ihm zunächst nicht, obwohl schon damals Faktenchecks die Story als frei erfunden entlarvten.

Mittlerweile liegen jedoch eindeutige Beweise vor, dass nur Speth über die Mittel und Motivation für diese aufwändige Videoproduktion verfügte.

Es handelt sich um einen gelungen SciFi-Hoax, der sich bis heute hält. Speth scheint ein Fan von Science Fiction und Raumfahrt zu sein. 2010 veröffentlichte er sogar ein Buch über Apollo 20.

Mach dich schlau – Ein Alien vor einem Einkaufszentrum in Miami? “Mach dich schlau” sagt NEIN.

Am 1. Januar gab es in Miami einen großen Polizeieinsatz aufgrund einer angeblichen Alien- oder Schattenkreatur vor einem Einkaufszentrum.

“Mach dich schlau” zeigt verschiedene Videos und Zeugenaussagen, aber er warnt vor ihrer Unglaubwürdigkeit

Der Polizeieinsatz wurde vermutlich durch eine Rauferei zwischen Teenagern ausgelöst, bei der Feuerwerkskörper verwendet wurden

“Mach dich schlau” zweifelt an der Echtheit des Alien-Videos und kritisiert Medien, die solche Themen hochpushten, während glaubwürdige Enthüllungen ignoriert werden.

Roland M. Horn – Gefälschte UFO-Fotos von Uri Geller – Es handelt sich lediglich um eine Straßenlaterne!

Uri Geller hatte ein Foto eines UFOs auf seiner Instagram-Seite veröffentlicht. Doch viele Skeptiker sind sich sicher, dass es sich hierbei lediglich um eine Straßenlaterne handelt.

Das Bild zeigt ein Objekt, das von Uri Geller als außerirdisches Flugobjekt interpretiert wird. Allerdings sieht es wie ein Teil der Straßenlaterne aus, die auch im Bild zu sehen ist.

Es ist wichtig, skeptisch zu bleiben und sich nicht von solchen Fotos täuschen zu lassen.

UFO-Sichtungen sollten immer kritisch hinterfragt und gründlich untersucht werden, um Fehlinterpretationen zu vermeiden.

GreWi – Video vom Arecibo-Teleskop: Kein UFO, sondern Asteroid entdeckt

Ein kürzlich aufgetauchtes Video, das auf Social-Media-Plattformen und UFO-Webseiten verbreitet wird, zeigt scheinbar eine riesige UFO-Scheibe, die von einer oder mehreren Sonden umkreist wird.

Die Aufnahmen stammen jedoch vom Arecibo-Radioteleskop und zeigen keinen außerirdischen Besucher, sondern den Asteroiden “2003 UX34”, der von einem kleineren Objekt begleitet wird. Die Aufnahmen sind nicht aktuell, sondern stammen aus dem Jahr 2017, und das Arecibo-Teleskop, das mittlerweile eingestürzt ist, wird nicht wiederaufgebaut.

Aufgrund der Rotation des Asteroiden ist seine genaue Form jedoch kaum erkennbar.

Trotz der viralen Verbreitung der Geschichte handelt es sich bei dem Video also nicht um ein UFO, sondern um einen Asteroiden.

Mach dich schlau – Hobbydrohne filmte eine schwarze fliegende Kugel

In einem spektakulären YouTube-Video zeigt der Hobbydrohnen-Pilot Jesus Alanes Aufnahmen eines seltsamen Objekts, das sich über einer Stadt bewegt. Das Objekt scheint sich den physikalischen Gesetzen zu entziehen, indem es ohne ersichtlichen Antrieb mit hoher Geschwindigkeit fliegt.

Der Filmer spekuliert, ob es sich um eine außerirdische Drohne handeln könnte. Er beschreibt seine Beobachtungen und wie er versucht hat, das Objekt zu verfolgen.

Das Video wird nun überprüft, ob es die charakteristischen Eigenschaften einer echten UFO-Sichtung aufweist. Die Analyse ergibt jedoch nur schwache Indizien für eine echte UFO-Sichtung.

Der YouTuber Hoax Killer One klärt auf, dass es sich lediglich um einen schwarzen Geburtstagsballon handelt. Genau so ein Ballon mit den Zeichen gibt es zu kaufen.

Es wird betont, dass der Drohnenpilot keinen absichtlichen Fake produziert haben dürfte. Der YouTuber verteidigt seine Arbeit und seine Überzeugung, dass es UFOs gibt.

🇬🇧 Bright Insight – Das Geheimnis um Flug MH370 und UFO-Orbs – Eine kritische Betrachtung mit Ashton Forbes

In einem neuesten YouTube-Video unterhält sich Jimmy mit Ashton Forbes über eines der Rätsel unserer Zeit – das Verschwinden des Fluges MH370.

Ein Video, das das Flugzeug umgeben von leuchtenden Kugeln – sogenannten Orbs – zeigte, hatte Spekulationen über eine mögliche Entführung durch Außerirdische entfacht.

Forbes legt dar, dass neue Erkenntnisse die Echtheit des Videos in Zweifel ziehen.

Auch wenn das Video nun als nicht authentisch gilt, fordern Jimmy und Forbes dazu auf, weiterhin nach Antworten zu suchen.

Die aufgekommene Diskussion zeigt, welche Fragen nach Überwachung durch die Regierung sowie nach möglicher fortgeschrittener Technologie und außerirdischem Leben bestehen.

JWR Podcast – JWR Podcast #43 – Talkrunde über die angeblichen Alien-Mumien

Jaime Maussan, der in der UFO-Szene wohlbekannt ist, machte vor dem mexikanischen Kongress die Aussage, er habe außerirdische Mumien.

Experten wie Andreas Müller, André Kramer und Martin Schädler diskutieren intensiv, wie man herausfinden kann, ob es sich bei den Mumien um einen echten Fund handelt.

Die Expertenrunde beleuchtet die hartnäckigen Ansichten von Maussan, auch angesichts von Beweisen, die seine Theorien infrage stellen. Andreas Müller teilt persönliche Erfahrungen mit Maussan und bedauert, dass dieser seine Bekanntheit nicht für eine seriöse UFO-Forschung nutzt.

GEP – Aktuelle Entwicklungen zu den rätselhaften Alien-Mumien aus Mexiko

André Kramer gibt uns ein Update zum Thema der Alien-Mumien. Er informiert, dass in Peru jemand in Verbindung mit diesen Mumien festgesetzt wurde.

Die Situation in Peru ist brisant: Die Bevölkerung ist in Aufruhr, da Teile der Mumien nach Mexiko transportiert wurden. Großes Unverständnis herrscht darüber, wie es passieren konnte, dass so bedeutende Artefakte das Land verlassen haben.

Was die Mumien selbst betrifft, scheinen sie aus verschiedensten alten Knochen zusammengesetzt zu sein.

CreepyPastaPunch – Eine christliche Website zeigt Videos von Menschen, die sich auflösen. Jüngstes Gericht oder nur Werbetrick.

(Ab Minute 9:00 wird Phänomen gelöst)

Menschen sollen plötzlich spurlos verschwunden und sich scheinbar in Luft aufgelöst haben. Zahlreiche Videos im Netz sollen dieses Phänomen belegen und Zeugen bestätigen solche Beobachtungen.

Ein genauerer Blick offenbart, dass die Clips von der Seite “perhaps today” stammen. Betrieben wird diese von einer christlichen Gruppierung, die mit den Videos vor dem Jüngsten Gericht warnt. Denn sie sind Teil ihrer Werbekampagne.

Also besteht kein Grund zur Sorge beim Anschauen dieser Videos – es handelt sich um fiktionale Inhalte. Fantastisch gemacht, aber eben nicht real.

Lars A. Fischinger – Faszinierend, oder Fake? Die Kontroverse um die mexikanische Veranstaltung geht weiter.

In Mexiko scheint eine zweite Veranstaltung zur Präsentation von vermeintlichen Alien-Mumien geplant zu sein, und das obwohl sie doch anscheinend seit Jahren als Fake aufgeflogen sind.

Der mexikanische UFO-Forscher und Journalist Jaime Maussan, bekannt für seine kontroversen Alien-Leichen-Präsentationen, soll das Ereignis organisieren.

Dem Video zufolge hat dies bereits für Diskussionen gesorgt und Kritik ausgelöst.

Mit der Veranstaltung sollen auch Veränderungen im Gesetz zum Schutz des mexikanischen Luftraums erreicht werden.

* GEP – Ist die Wahrheit enthüllt. Angeblichen Alien-Mumien hat tatsächlich Knochenteile eines Lamas

André Kramer: Es ist ärgerlich sich wieder mit diesen Quatsch-Geschichten befassen zu müssen.

Seriöse Forscher ziehen die Echtheit der Mumien in Zweifel. Sie glauben, dass ein bekannter Fälscher diese Mumien hergestellt hat und sie als Alien-Mumien ausgibt. Dieser behauptet, sie in unterirdischen Katakomben bei Nazca entdeckt zu haben.

Wissenschaftler haben die angeblichen Alien-Mumien analysiert. Sie konzentrierten sich dabei vor allem auf den Kopf einer Mumie. Ihr Ergebnis: Der Kopf besteht tatsächlich aus dem Knochenmaterial eines Lammas.

Der Journalist Jaiman, der die Mumien präsentiert hat, steht unter Verdacht eine wesentliche Rolle bei der Verbreitung dieser Geschichte zu spielen. In der Vergangenheit hat er bereits gefälschte Alien-Mumien präsentiert. Ob er selbst hinter der Fälschung steht oder einfach nur sehr leichtgläubig ist, bleibt unklar.

Zusammenfassend lässt sich festhalten: Alien-Mumien faszinieren. Kritische Wissenschaftler und Forscher gehen davon aus, dass es sich bei den peruanischen Alien-Mumien um Fälschungen handelt.