Hangar18b – Renato erzählt von seinen mysteriösen UFO-Sichtungen in der Schweiz


GUTE-URLS

Wordpress is loading infos from youtube

Please wait for API server guteurls.de to collect data from
www.youtube.com/watch

Renato berichtet von seiner Begegnung mit UFOs in den Schweizer Bergen. Während eines Wettkampfs in Monthey sah er am Himmel rätselhafte, runde Objekte, die sich mit atemberaubender Geschwindigkeit fortbewegten.

Einige Wochen später filmte er erneut leuchtende UFOs. Die Aufnahmen zeigen ein mysteriöses Flugobjekt, das plötzlich seine Richtung ändert und blitzartig verschwindet.

Renato ist sich sicher, keine Flugzeuge oder Satelliten gesehen zu haben.

Er beschreibt die Objekte als absolut lautlos und mit unglaublichen Flugeigenschaften.

Leider fand er bisher keine weiteren Augenzeugen.

Lars A. Fischinger – Ägyptische und japanische Forscher wollen die Pyramide des Mykerinos wieder aufbauen und die verlorenen Steinreihen wiederherstellen.

Gemeinsam mit ägyptischen und japanischen Forschern soll das Fundament der Pyramide freigelegt und die einstige Granitverkleidung rekonstruiert werden.

Von den ursprünglich 16-17 Steinreihen sind heute nur noch 6-7 erhalten. Mithilfe modernster Scan- und Vermessungstechnik soll die Pyramide wie ein 3D-Puzzle Stück für Stück wieder zusammengesetzt werden.

Mach dich schlau – Existenz außerirdischer Objekte wird dieses Jahr öffentlich gemacht?

“Mach dich schlau” spricht über einen angeblichen geheimen Bericht des Pentagon, der vor einer bevorstehenden Alien Invasion warnt.

Das US-Verteidigungsministerium soll in einem geheimen Bericht eingestanden haben, sich nicht gegen UAPs verteidigen zu können.

“Mach dich schlau” rechnet damit, dass 2024 die Existenz von Aliens bekannt gegeben wird.

All die Aussagen bleiben fragwürdig.

Wladislaw Raab – Früherer Air-Force-Pilot berichtet von außerirdischen Kontakten zur US-Regierung

Der UFO-Whistleblower Bill Holden berichtet über seine Erfahrungen mit Aliens und UFOs während seiner Zeit als Pilot bei der US Air Force. Er nahm an geheimen Übungen mit Außerirdischen und ihren Raumschiffen teil. Nach Ablauf seiner Geheimhaltungsvereinbarung teilte Holden seine Geschichte öffentlich auf Konferenzen.

Holden hatte zahlreiche außergewöhnliche Erlebnisse mit Aliens und UFOs. Er steht in Verbindung mit anderen Whistleblowern und Astronauten. Trotz Einschüchterungsversuchen setzt Holden seine Enthüllungen fort.

🇬🇧 UAMN TV – Bericht über telepathische Kontakte mit Außerirdischen von Sirius

Der Autor Tom T. Moore berichtet von seinen Erfahrungen als Telepath. Er steht nach eigenen Angaben in telepathischem Kontakt mit Außerirdischen und einem Schutzengel namens Theo.

Besonders ist sein außerirdischer Freund Anura vom Wasserplaneten Nomo im Sirius-B-System. Anura gehört einer amphibischen Spezies an. Moore schildert die einzigartigen Gesellschaften auf den Planeten in diesem Sternsystem, von denen viele unter der Erde leben.

Weitere Themen sind Erkenntnisse des James-Webb-Teleskops zum Alter des Universums und besonderen Galaxien. Moore spricht auch von der Existenz von 60 Portalen auf der Erde für intergalaktische Reisen verschiedener Spezies.

Er erwähnt ein riesiges Mutterschiff, das innen größer ist als außen, mit 900 Besatzungsmitgliedern verschiedener humanoider Rassen. Eine wichtige Botschaft ist der Aufruf, die Kraft der Stimme und des positiven Wunsches zu nutzen.

🇬🇧 FlyingChariotsTheRise – Insider enthüllt mysteriöse Vorkommnisse auf geheimer Militärbasis Wright-Patterson

Raymond Szymanski berichtet über seine Zeit auf der Wright-Patterson Air Force Base. Schon in seiner ersten Woche erfuhr er von Gerüchten über Aliens und abgestürzte UFOs auf dem Stützpunkt. Immer wieder hörte er von verschiedenen Mitarbeitern Geschichten über außerirdische Aktivitäten.

Auch das Projekt Blue Book, das abstürzende Objekte untersuchte, nährte Spekulationen, dass Wrackteile von UFOs hier gelagert wurden. Raymond kann aufgrund von Geheimhaltung keine eigenen Sichtungen bestätigen, erwähnt aber merkwürdige Personen, bei denen er sich sicher ist, dass es Außerirdische waren.

Weitere Themen sind der Roswell-Zwischenfall von 1947 und untersuchte Wrackteile mit hieroglyphenähnlichen Symbolen.

Erwähnt werden auch die Fälle von Aurora, Texas und John Burroughs. Insgesamt zeichnet der Bericht das Bild einer Basis, auf der höchst mysteriöse Vorgänge stattfinden. Ob mehr dahinter steckt, bleibt Spekulation.

Wladislaw Raab – 🌎 Hans Giffhorn 🌎 Wurde Amerika in der Antike entdeckt?

Laut dem Buch “Wurde Amerika in der Antike entdeckt?” zeigten die Chachapoya von Peru ungewöhnliche Merkmale wie blonde Haare und helle Haut. Als geschickte Krieger setzten sie sich gegen die Inka zur Wehr.

Die weitläufige Kultur soll von europäischen Einwanderern begründet worden sein, die bereits in der Antike den Atlantik überquerten. Dafür fehlen aber konkrete Beweise.

Es wird spekuliert, dass die Chachapoya Handel bis an den Pazifik betrieben. Ihr Untergang wurde schließlich durch eingeschleppte Krankheiten und die Ankunft der Spanier besiegelt.

Lars A. Fischinger – Bericht über eine Begegnung im Jahr 1940 mit den Yeti im Himalaya

Der Reisende Captain V. d’Auvergne veröffentlichte 1940 einen Bericht über seine Erfahrungen in Tibet. Darin beschreibt er nicht nur geheime Tunnel und Technologien, sondern auch Begegnungen mit dem sagenumwobenen Yeti.

Laut d’Auvergne waren die Yeti ursprünglich ein Volk namens Aore, das aus dem Norden vertrieben wurde und sich in den eisigen Höhen des Himalaya ansiedelte.

Um der Kälte zu trotzen, entwickelten sie ein dickes Fell. Die Yeti meiden die Menschen und wollen in Ruhe gelassen werden.

Obwohl die sensationelle Geschichte faszinierend klingt, gibt es Zweifel an ihrer Authentizität.

Wladislaw Raab – Invasion von Aliens in Miami-Mall – Neuer Zeuge berichtet

Immer mehr Zeugen melden sich zum mysteriösen Vorfall an der Mall am 1.1. Darunter ein Ex-Soldat mit PTSD, der in der Nähe wohnt.

Er sah vier schwarze, durchscheinende, glänzende humanoide Wesen von ca. 4,5m Größe. Sie schienen aus hellem Licht zu kommen.

In seinen Ohren dröhnte ein Ton wie nach einem Schuss. Die Leute flohen panisch, er hörte ploppen wie Schüsse. Auch SWATs schossen auf die Wesen. Seitdem hat der Mann Alpträume.

GreWi – Hubble-Weltraumteleskop entdeckt Wasserdampf auf einem weiteren Exoplaneten in knapp 100 Lj. Entfernung

Das Hubble-Weltraumteleskop hat Wasserdampf in der Atmosphäre des Exoplaneten GJ 9827d entdeckt, der sich nur 97 Lichtjahre von der Erde entfernt befindet. Dies ist der bisher kleinste Exoplanet, bei dem Wasserdampf nachgewiesen werden konnte.

Das Forscherteam um Pierre-Alexis Roy und Björn Benneke von der Université de Montréal hatte den Planeten bereits 2017 mithilfe des Kepler-Teleskops der NASA gefunden.

Die Astronomen können die Atmosphäre des fernen Planeten genauer analysieren und nach weiteren Molekülen wie Methan oder Kohlendioxid suchen.

Wladislaw Raab – Dr. Roger Leir berichtet Details über UFO-Sichtung von 1996 in Brasilien

Dr. Roger Leir veröffentlichte einen Bericht über einen UFO-Vorfall in Varginha, Brasilien im Jahr 1996.

In seinem Bericht geht er auf verschiedene Zeugen und medizinische Fachkräfte ein, die den Vorfall aus erster Hand erlebt haben.

Ein brasilianischer Arzt beschrieb eine Kreatur mit nichtmenschlichen Merkmalen, die angeblich nach dem Absturz behandelt wurde.

Dr. Leir untersuchte auch biologische Anomalien und behauptete, dass es telepathische Kommunikation zwischen dem außerirdischen Wesen und dem behandelnden Arzt gab.

Sagenhaft und Sonderbar – Richard G. Hopf – Das Projekt Sky360 bietet dir die Möglichkeit den Himmel zu beobachten und dich auszutauschen.

Das Projekt Sky360 will ein weltweites Netzwerk von Himmelsbeobachtungsstationen aufbauen, um rund um die Uhr Live-Daten des Himmels zu sammeln. Mithilfe von Hard- und Software sollen Phänomene wie Sterne, Satelliten und Wetterereignisse automatisch erkannt und analysiert werden.

Ziel ist es, eine offene Datenplattform zu schaffen, die Forschenden, aber auch interessierten Laien zugänglich ist. Die Standorte und Technik sollen durch Crowdfunding finanziert werden, um unabhängig zu bleiben.

Eine einfache Infrastruktur ermöglicht es Entwicklern, eigene Komponenten beizusteuern. Über eine Visualisierungssoftware können Interessierte die Himmelsdaten in Echtzeit verfolgen.

Hangar18b – Vortrag von Ramon Zürcher – Von megalithischen Strukturen bis hin zu geheimnisvollen Schriften – Hinweise auf eine hochentwickelte Zivilisation

Ramon Zürcher berichtet in seinem Vortrag von seinen Expeditionen nach Südamerika.

In Peru fand Zürcher beispielsweise unterwasserarchäologische Relikte, die auf eine Hochzivilisation vor der letzten Eiszeit hindeuten.

Auch die megalithischen Ruinen von Tiwanaku in Bolivien weisen laut Zürcher auf eine Kultur hin, die weit älter sein muss als bisher angenommen. Überall fand er technologische Spuren, die nicht mit dem aktuellen Geschichtsbild vereinbar sind.

Zürcher präsentierte zudem Funde von keilschriftähnlichen Inschriften und Statuen mit rätselhaften Zeichen, die er auf Expeditionen nach Lapas und Malta gemacht hatte. All diese Entdeckungen deuten seiner Meinung nach darauf hin, dass es vor über 10.000 Jahren bereits weit entwickelte Kulturen auf der Erde gab.

Mach dich schlau – Der geheime Jahrzehnte-Plan zur Offenbarung von Aliens (1947-2024)

Laut “Mach dich schlau” existiert ein geheimer Plan zur Offenbarung von Aliens, der bis ins Jahr 2024 reicht. Angeblich wird 2024 das Jahr der großen Enthüllung.

Dieser Plan soll auf Insider-Informationen von Whistleblowern. Demnach gibt es seit 1947 nach dem Roswell-Zwischenfall eine Kampagne zur schrittweisen Offenlegung von Aliens.

Der Plan umfasst Maßnahmen wie die Gründung geheimer Gruppen, Informationskontrolle und verdeckte Forschung.

Ziel ist es, die Öffentlichkeit langsam auf die Existenz von Aliens vorzubereiten. Dies soll durch eine Zusammenarbeit mit den Medien, kontrollierte Leaks und öffentliche Aufklärungskampagnen erreicht werden.

In den Jahren 2021 bis 2024 sollten die letzten Vorbereitungen für die vollständige Enthüllung stattfinden. 2024 soll es dann eine weltweit übertragene Veranstaltung geben, bei der die ganze Wahrheit ans Licht kommt.

Allerdings stammt dieser Plan vom Ufologen Jason Wilde und ist keine offizielle Quelle.

Die Behauptungen bleiben sehr fragwürdig.

🔝 Wladislaw Raab – Neue Erkenntnisse zum Alien-Hybridprogramm enthüllt

Außerirdische seien daran interessiert, ihre Spezies mit der menschlichen zu hybridisieren, um so eine einzigartige neue Art zu erschaffen.

Zudem gibt es Hinweise, dass einige Entführte als Helfer der Aliens rekrutiert wurden. Sie scheinen einer Art Gehirnwäsche unterzogen worden zu sein.

Die Entführten helfen dabei:

Als “Geburtshelfer” bei anderen Entführten.

Als “Betreuer” von Hybrid-Kindern (Beibringen von Fähigkeiten, Spielen usw.)

Als “medizinische Assistenten” bei Eingriffen an anderen Menschen

Als “Vertrauensperson” oder “Projektleiter” für bestimmte Hybriden

Als “Informationsträger” über die menschliche Kultur und Fähigkeiten

Als Versuchsobjekte für Gedankenkontrolle und Manipulation

JWR Podcast – Hans Klein – Paranormalen Erlebnissen

In der aktuellen Folge des JWR Podcasts geht es um die faszinierende Frage, ob es außerirdisches Leben gibt und wie dieses aussehen könnte.

Gast Hans Klein berichtet von paranormalen Erlebnissen in seiner Kindheit.

Er erzählt von einer Geistersichtung in seinem damaligen Zuhause, bei der der Fernseher sich von allein einschaltete.

Zudem berichtet er von der Sichtung eines rätselhaften Flugobjekts am Himmel.

Wladislaw Raab – UFO Sichtung des Don Shrum von 1964 in den USA

Der Zeuge Don Shrum hatte 1964 während eines Ausflugs eine UFO Sichtung: Ein riesiges zylinderförmiges UFO sowie kleinere untertassenartige Schiffe, begleitet von humanoiden Wesen mit großen brillenähnlichen Augen und einem roboterhaften Wesen.

Dass die Luftwaffe in Wright-Patterson die Untersuchung übernahm, deutet darauf hin, dass der Vorfall durchaus ernst genommen wurde. Dennoch gehen die Meinungen von Skeptikern und Gläubigen weit auseinander.

🇬🇧 UAMN TV – Viktor Kasprikin hatte eine Begegnung mit Außerirdischen vom Orion Sternbild

Titel: Außerirdische Begegnung in Orions Nähe – Ein Bericht von UAMN TV

Viktor Kasprikin berichtet von einer Begegnung mit Außerirdischen des Orion-Sternbilds.

Mit 22 Jahren wurde Kasprikin während einer UFO-Beobachtung in den Bergen Zeuge einer Landung von Aliens. Große menschenähnliche Wesen stiegen aus einem Raumschiff und nahmen ihn an Bord. Dort führten sie medizinische Tests an ihm durch.

Kasprikin erlebte während der Entführung Angst, dann aber auch Glückseligkeit.

Die Aliens beantworteten seine Fragen und erklärten den Einfluss einer parallelen Welt.