Dolores Cannon über Seelen, Aliens und Wiedergeburt

Dolores Cannon praktiziert Hypnose-Rückführungen seit mehr als 20 Jahren, in der sie Menschen von früheren Leben berichten lässt. Ihre Vorstellung von der Welt hat sich dadurch geändert, nach etlichen Hypnose-Rückführung-Sitzungen mit Klienten ist es nun die folgende:
* Es gibt die Wiedergeburt.
* Alle Seelen sind zur gleichen Zeit entstanden und sind vielleicht so alt wie das Universum selbst.
* Seit dem 2ten Weltkrieg reinkarnieren viele Ausserirdische, die zuvor keine Leben auf der Erde hatten. Die ersten haben sich auf der Erde schwer getan, die neueren aber haben es einfacher. Es sind alles ganz normale Menschen. Einige wollen keine Kinder, damit sie kein Karma auf sich laden und auf der Erde wieder reinkarnieren müssen. Bewusst wissen sie das natürlich nicht.
* Das Unterbewusstsein ist mit einem Kollektiv-Bewusstsein verwunden. Wenn diese Kollektiv-Bewusstsein in der Hypnose direkt angesprochen ist, antwortet es und spricht von sich selbst in Plural mit „wir“. Wir alle bilden dieses Bewusstsein. Es erinnert an die Borg aus dem Star Trek Universum.
* Zum Thema Parallel-Universen. Jedes mal, wenn wir eine noch so unwichtige Entscheidung fällen, entstehen neue Universen, in der jede mögliche Alternative in einem extra Universum weitergegangen wird. Alle „ichs“ sind aber noch miteinander lose verbunden und kommen am Ende wieder zu einem „ich“ zusammen.
* Es gibt kein Richtig oder Falsch/ Gut oder Böse (Weil sowieso alles passieren muss, was nur passieren kann).
* Ausserirdische haben Technologien um Universen zu wechseln.
* Alles ist belebt, ein Stein genauso, wie ein Baum oder ein „Starbacks Kaffee“ smile emoticon
* Die irdischen Seelen haben alles durchlebt, jeder Religion angehört, auf jedem Kontinent gelebt, jedes Geschlecht gehabt, …
* Keine kennt die „Wahrheit“. Wenn das jemand behauptet, dann sollte man sich abwenden. Man soll auch ihr nichts glauben, sondern sich selbst auf die Suche nach Hinweisen machen und vieles lesen.
Sie hat von noch viel mehr gesprochen,
aber das ist bei mir nur hängengeblieben.