. Zurück C E N A P

09.07.2010


    
Bizarr: Was als Witz anfing, war Wirklichkeit geworden: ISS und die "Königin der UFOs"

UFO-Venus: Was ist das für ein Satellit über Marienheide? ´Ist es überhaupt einer?´ - Die UFO-Sichtung des ehemaligen NVA-Major b. Dresden - Sommerloch: Medienchaos um das ´UFO´ von China!

Freitag, der 9.Juli 2010 - der Tag vor dem Kampf um den 3.Platz zur WM in Südafrika; hoffentlich ist die Moral unserer Jungs gegen die Urus nicht gebrochen! Ansonsten sei wieder daran erinnert, welchen Song einst Sheil E.. sang: "Love Bizarre" - genauso geht es heute noch weiter, wenn es in Sachen UFOs geht! Schnalllen Sie sich fest!

Was ist das für ein Satellit über Marienheide? "Ist es überhaupt einer?"

Tatsächlich hatte ich vor innerer Aufregung (und der Wärme wegen...) die Nacht über schlecht geschlafen, so unerwartet verrückt und bizarr war es mal wieder im ´Situation-Room´ der CTU geworden! Siehe unsere Breaking-News aus vergangenen Nacht dazu. Na ´gut´, kurz nach 8 h hängte ich wieder auf. - Kaum 30 Minuten später rief Frau E. aus einem Marienheide an, die gestern "eine halbe Stunde lang" - irgendwann zwischen etwa 22 h und 23 h - etwas sehr Auffälliges am Himmel hat stehen sehen. Es war so in Richtung Sonnenuntergang {!} gewesen und "könnte ein Satellit gewesen sein, aber da er sichh nicht richtig bewegt hat, ist es überhaupt einer?" Später war das Ding jedenfalls verschwunden, als die Frau dann nochmals auf den Balkon ging, um nochmalls danach zu schauen.... Ich war perplex, Frau E. dann aber auch.

An einem Freitagmorgen in Deutschland: Durchatmen und...

... Nachgedanken der Rotjacke zur sommerlichen WM-UFO-Phase der ISS in 2010...

Was wir hier seit bald 2 Wochen erleben ist in Sachen "UFO-Melde-Stückzahlen" zwar über dem Schnitt, man kann von einem FLAP sprechen, aber wir haben schon dichtere Zeiten in unseren Jahren und Jahrzehnten an einem Tag alleine erlebt, wenn z.B. Meteor-Boliden rüberkamen oder himmlische Duos wie Venus und Jupiter am Himmel auffielen - oder man denke nur an UFO-Daueralarm an einigen Wochenenden mit den MHBs zur Grill-Saison anderer Sommer aus der letzten echten MeldeWELLE von 2007 - 2009 hierzulande, der größten überhaupt in Deutschland! Da weiß auch z.B. die GEP in Sachen Meldebelastung Bescheid. Wie gesagt, die Phase der ISS-Sichtbarkeit ist in einigen Stunden ausgestanden, genauso wie das Spiel unserer Kicker um Platz 3 in Südafrika´s WM! Man kann bisher nur von Glück sprechen, das in diesen zwei Wochen (noch) kein himmlischer Boliden-Zufalls-Vagabund als außerirdischer Besucher noch dazu kam und optische Stimmung als Reizstoff für ein außergewöhnliches Himmelsphänomen und damit unidentifiziertes Flugobjekt vom "anderen Stern" {sic!} hergab. Die heiße Kombination z.B. von UFO-Meldeflap durch nicht-erkannte Himmelslaternen UND einen prächtigen Himmelsbesucher der Boliden-Art hat es ja schon mehrfach über die Jahre gegeben, Sie wissen ja als kontinuierlicher Besucher unserer ehrenamtlichen und unkommerziellen Tagebuchseiten hier Bescheid! Damit fasst sich das Bild zusammen und ergibt das vollständige Ganze in Sachen Information über das UFO-Phänomen, was aus nicht-erkannten IFOs unterschiedlicher kausaler Ursache besteht. So wird ein Paar Schuhe - auch im großen Rahmen gesehen - aus der ganzen Affäre namens U.F.O. - mit der mythologischen Legende der SF-UFOs der ´Flying Saucerers´ müssen wir uns dennoch herumschlagen und da kann man nur in diesem speziellen modernen Märchenzirkus froh sein, solche Geschichte wie hier "Roswell´s UFO festival organizer resigns" - http://www.youtube.com/watch?v=Lpws... - aus der UFO-Industrie hoffentlich bald zu den erledigten ´X-Akten" beitun zu können... Irre was sich popkulturell in unserer Zeit des Weltraumfahrt-Zeitalters aus dem Ding - nämlich der Mutant des "Dings aus einer anderen Welt" - entwickelt hat und wir die Geburt einer neuen Weltraumreligion erlebten.

Weiter geht´s nach diesem mentalen Zwischenstopp der Besinnung...

Die "verrückte Lichtkugel" von Beindersheim in der Pfalz

Gegen 11 h meldete sich ein Herr aus Beindersheim/Pfalz da er "eine verrückte Sache gesehen hat, nämlich eine ´verrückte Lichtkugel´ gestern Abend gegen 23 h". Das hell-weiße Objekt zog lautlos, ohne Schweif und ohne wie ein Flugzeug zu blinken vom Horizont komment geradeaus quer und mitten über den Himmel gegen Südosten. Und was war jetzt "verrückt" daran, fragte ich nach? Die überraschente Antwort: "Eigentlich nichts, ausser dem Ding selbst, man sagt das halt so!" Es sah einfach aus wie eine "fliegende Lampe am Himmel" und dies war das auffällige Element an der ganzen Sache, weil sonst nichts "so groß und hell am Himmel in Bewegung ist". Naja stimmt ja auch..., so gesehen.

Wahre UFO-Geschichten der anderen Art, die das Leben schreibt...

+ Es liegt im Auge des Betrachters: Um ca 9:30 h meldete sich unser "Alien-Anwalt" Jens Lorek aus Dresden, der von den Breaking-News zwecks der Venus verblüfft wurde. Seit Tagen hat er jene auch günstig bei Sonnenuntergang im Westen in Sicht und weiß als Amateurastronom natürlich um die wahre Natur des Dings Bescheid, wie eigentlich (fast) jeder auf der Gass´. Ausnahmen bestätigen die Regel, so kommen die UFO-Berichte ja zustande. Aber gerade jetzt wurde er auch mit einer UFO-Meldung basierend auf unserem Nachbarplaneten konfrontiert. Der Zeuge war ein Freund von ihm und ehemaliger Major (!) der NVA-Streitkräfte (und unter dessen Befehlsgewalt schon tausende Soldaten standen), der die Venus als komischen Körper und sogar als Himmelslaterne {sic!) ansah. Kurze Zeit später machte Lorek den Vorfall CENAP-intern genauer bekannt und nun sind auch Sie unverzüglich dabei, um informiert zu werden:

>Am Montagmorgen, 5.7.2010, ruft ein Freund mich an, 54 J., Major der NVA gewesen, wohnt in Bannewitz, das ist ein südlicher Vorort von Dresden: Er habe am Sonntagabend etwas seltsames gesehen. Nämlich hätte gg. 22 Uhr etwas sehr Helles am Himmel gestanden, Richtung Westen,´höchstens drei Kilometer entfernt´. Ich vermutete gleich die Venus und fragte, ob es sich um ein Objekt oder um zwei Objekte gehandelt habe. Der Major sagte, es waren ZWEI Objekte, aber sehr nahe zusammen, nur durch ´einen senkrechten schwarzen Strich´ voneinander getrennt. Im Fernglas habe es aber wie nur ein Objekt ausgesehen. Der Major vermutete, daß ´jemand wegen Fußball zwei helle Lampen über seinem Haus hat fliegen lassen´, aber als er ca. 20min später wieder nachsah, war die Erscheinung ein Stück nach Westen und nach unten gewandert.

Mich irritierte dabei die Angabe ´zwei Objekte nur durch einen senkrechten schwarzen Strich getrennt´. Das sprach gegen die Interpretation als Venus. Ich bat den Major, am Abend (des 5.7.) nachzusehen, ob die Erscheinung wieder auftritt. Obwohl er sich wunderte, warum wieder einer Lampen fliegen lassen sollte, versprach er es. Am Abend des 5.7. dann der Anruf: Das Licht ist wieder da, genauso hell, aber jetzt ist es eindeutig nur ein Objekt. Ich schaute schnell noch mal nach, es war definitiv die Venus. Ich sage es dem Major, und der antwortet: ´Ja was, kann man die Venus einfach so sehen?´ Ich: Ja natürlich, schon die Menschen des Altertums haben diesen Planeten gesehen und ihn eben Venus genannt, und damals gabs noch keine Ferngläser, also ist die Venus mit bloßem Auge zu sehen. Nach dieser Aufklärung bat der Major, ich möge nicht schlecht von ihm denken, weil er ´so dumme Fragen gestellt hat´. Ich beruhigte ihn deswegen mit den Worten, daß die Venus das am häufigsten mißgedeutete Himmelsobjekt ist."

Und was berichtete heute gerade Space.Com?

>5 Celestial Lights to Brighten July´s Nights

Five of the sky´s brightest and most dazzling lights will make appearances in the western sky on several nights this month in a promising celestial show for skywatchers with clear skies. Venus, the dazzling evening star, is currently creeping past Regulus, the brightest star of Leo, the lion. At the beginning of July, Venus was well to the lower right of Regulus, but now the planet stands side by side with the bright star. Being the brightest object in the night sky other than the moon, Venus is impossible to miss. People often mistake it for an airplane or UFO, and calls to local police and sheriff departments are not uncommon when Venus graces the evening sky...<

Nach: http://www.space.com/spacewatch/jul...

Disclosure! Are We Ready For The Truth About UFOs As IFOs?

UFO-Nachrichten zum China-Vorfalll... Cool bleiben... Fach- und Sachverstand-Sichtungslage-Analyse zur Bewertung

Um in dem chaotischen Durcheinander eine Sichtungsanalyse vorzunehmen, gepaart mit Erfahrungen und Hintergrundkenntnissen, ist es wichtig nüchtern am Ball zu bleiben und Durch- wie Überlick der Informationsentwicklung zu nehmen. Dies ist einfach das A und O der UFO-Phänomen-Erforschung als ihre wenig-geheimnisvolle Basis. Soviel Transparenz muss schon sein, wie immmer bieten wir sie. Auch von vom SF-UFO-Mystery-Hauch-Angetouchte dies nie und nimmer wissen wollen und anstelle dessen - der sachgerechten Aufklärung - dummes Zeugs verbreiten und teillweise herumproleten, wonach der CENAP-Newsticker "beklopptes und dummes Zeugs" für die wahren UFOlogen enthalte - Wahrheit und Klarheit eben was tödlich für die UFOlogie-´Wahrheitsaktivisten´ schon immer war. Dies ist eben der missliche sowie für uns verdrießliche ´Stand der UFO-Forchung´, den alle Hardcore-SF-UFO-Gläube des ´Flying Saucer´-Mythos so lieben, um ins Dreamland der mentalen Outer Limits abheben zu können und damit selbst schon diie Bodentruppen der Aliens hermachen. So ist eben das Fandom gestrickt. Aber dies ist in der seriös-objektiven Erkenntnis auch nicht neu.

´Xinhua´ ( http://news.xinhuanet.com/english20... ) meldete heute am frühen Vormittag weiteres zum "Alien-gesperrten Flughafen":

>Aviation experts cool on private plane theory in east China UFO probe

Hangzhou, July 9 (Xinhua) -- Aviation experts are expected to complete late Friday their investigation into an unidentified flying object that disrupted air traffic over east China for an hour on Wednesday. An investigation team, comprising police and aviation officials, are still trying to identify the UFO that was located over Zhejiang Province. "No conclusion has yet been drawn," said Wang Jian, head of air traffic control with Zhejiang branch of the Civil Aviation Administration of China, told Xinhua Friday.

Media have reported speculation that the UFO might have been a private aircraft, based on the increasing number of privately-owned aircraft in the province. But an industry insider who declined to be named Friday ruled out the speculation as "too unprofessional" without giving further explanation. Wang Jian said the private plane was "just a guess."

Xiaoshan Airport in the provincial capital of Hangzhou was closed after a UFO was detected at around 9 p.m. Wednesday, and some flights were rerouted to airports in Ningbo and Wuxi cities.<

Angefügt war eine nächtliche Aufnahme - die schon auf den ersten Blick als etwas in Richtung ´Langzeit´aufnahme geht und etwas meteorhaftes an sich hatte und dazu der Untertext: "A photo taken by a resident in Hangzhou shows an unidentified flying object hovering over Hangzhou, capital of East China´s Zhejiang province, late Wednesday, July 7, 2010. (Photo: Metro Express)"

Ich vergrößerte mir das Foto auf 200 % - und siehe da: Es tauchten über der hellen ´beschweiften´ Erscheinung aeronautische rote Blinklichter auf. Dies war die Langzeitaufnahme eines Flugzeugs von einem Opportunisten, der die Gunst der medialen UFO-Stunde nutze. Dies hatte nichts mit dem lange Zeit am Himmel stehenden "Lichtflecken" zu tun, um den es hier im Fall geht. Jetzt fing das wilde Durcheinander um den "Heiligen UFO-Spekulatius" an. Das Herumstochern im Nebel... -- und zeigt wieder die Ohnmacht dem Thema U.F.O. der Behörden und Medien zwecks der richtigen Sortierung der Dinge auf. So war es doch vor 20 Jahren in Belgien zu den ´Fliegenden Dreiecken´ auch...

"Something" was spotted hovering in the sky oder: Neues aus der Anstalt

Die Welt war inzwischen an diesem UFO-Müll-Ball: Welt wir haben ein gelbes UFO-Problem und es ist (noch) nicht der Geist von Mao am Himmel... - Was wirklich los ist wissen wir aber nicht...

"Famous attraction got some out-of-this-world!" - Auch CNN war dabei - http://www.cnngo.com/shanghai/life/... : "UFO shuts down Hangzhou airport - Xiaoshan airport in Hangzhou, China was shut down after airport workers discovered, well, we´re not sure what they discovered, that was the problem!" Fantastisch llustriert war der Eyecatcher-Beitrag mit einem klassischen ´Fliegenden Untertassen´-Bild als Image (Symboldbild!) damit jeder gleich "weiß" wie der Hund in der Suppe verrückt wird, heijeijei. Dabei geht es nur um "witnesses in Hangzhou saw a glowing object, glowing in golden light, hovering in the afternoon sky and followed by a comet-like tail" (was zusätzlich noch auf das ´Fire in the Sky´-Phänomen, des Kondensstreifen von Düsenflugzeugen im Rotlicht der untergehenden Abendsonne wie letzthin beim UFO von Neufundland hinweist - da summiert sich wieder einmal einiges an unterschiedlich kausalen Ereignissen als ´Gesamt-UFO-Phänomen´ auf und was an geistiger Falle einiges hergibt!). Und in etwa kam es dann auch so: "Hangzhou authorities have come out saying that what people (and airport officials) reported seeing might have been sunlight reflected from regular airplanes"! Und dann verwies man darauf - http://www.china.org.cn/china/2010-... . Hier sehen Sie tatsächlich das neuerliche Foto von einem ´Fire in the Sky´-Kondensschweifbild, was aber so nicht wirklich etwas mit einem "sunlight reflected from regular airplane" zu tun hat, da dies ja nicht einfach nur ein Sonnenlichtaufblitzen an der Hülle eines Fliegers zu tun hat - so wie letzthin bei unserem UFO-Fotofall aus Hildesheim* (pikant wenn man die DEGUFO-Connection damit sieht!) - oder wie es damals im Sommer von 1947 Ken Arnold geschah, als er seine ´Fliegenden Sicheln´ aufgrund eines Sonnenlicht-Aufblitzens an der aluminiumfarbenen Hülle von Geheimdüsenjägern in der Ferne über dem Gebirge in den Nachmittagsstunden entdeckte. So oder so, dieses neuerliche Bild von einem ´Fire in the Sky´-Phänomens hatte sowieso GAR nichts im Ansatz mit der CNN-SF-UFO-´Fliegenden Untertasse´ zur Textbegleitung zu tun. Das wurde ja immer wirrer!

* = Siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Es wird immmer blöder und dappischer - holen Sie den China-Reisschnaps raus!

Militär und seine geheimen UFO-Aktivitäten - von wegen "UFO Is Secret Chinese Military Aircraft"!

Und dann griff man eine andere UFO-Sage auf, um den Alien-Druck der Geschichte zu nehmen - und um eine Verlagerung hin zum "Geheimwaffen"-Mythos (Sie erinnern sich der Stochworte dazu: ´Area 51´, neue Tarnkappenflieger, schließlich ´Fliegende Dreiecke´) auf einer Stufe tiefer im Backofen zu setzen, aber das ´Wunder´ noch für die Medien zu erhalten:

"UFO in China has ´military connection´: Official" ( http://news.oneindia.in/2010/07/09/... ):

>A Chinese official said that the Unidentified Flying Object which disrupted air traffic in a Chinese city has a "military connection"*. The officer refused to disclose more details about the UFO as it was not the proper time to publicly disclose the information since there was a ´military connection´ to it*. ... Some media had reported that a fan shaped white light UFO was spotted in Urumqi, Northwest China´s Xinjiang Uyghur Autonomous Region. Song Huagang, secretary general of Xingjiang Astronomy Society had later said that the UFO was later identified as debris from an intercontinental missile launched by US.<

* = Ja jetzt wird es ja immer "gescheider" in den verdeckten Ausreden. Was ist das Geheimnis? War zum Zeitpunkt des abendlichen Vorgangs ein Soldat der Armee auf dem Klo? Ist dies die geheimnisvolle ""military connection"? Oder fiel ein Sack Reis in der Provinz um und wurde von Soldaten insgeheim auf den LKW geworfen, ist dies die mysteriös-bleibende "military connection"? Und die US-Rakete vor einer Woche über z.B. Urumqi hat damit aktuelle ja nichts zu tun, hin- und her für die Medien aus roter Kordel gestrickt wie man will. Und eine aktuelle Rakete z.B. von den Chinesen selbst? Dann aber nur ein Bölller auf der Strasse oder eine China-Billig-Silvesterrakete, die vielleicht ein paar Soldaten aus Lust und Laune beim Reiswein rauswarfen bzw abschossen. Ist dies die intimate "military connection"? Eine richtig große Rakete hat jedenfalls mit dem Fall nichts zu tun, da sind die Merkmale nicht passend dafür. Sie wissen ja wie ein richtige, echte Rakete wirkt - nämlich für UFO-Aufruhr im großen Stil, man erinnere sich an Australien wegem dem ´Spacefalken Nr.9´ und einer ganzen Reihe von Fällen genau dieser Art als missgedeutete UFOs (Stichwort: Spiralen) in eben China (wir berichteten)! Und ein chinesisches SF-Tarnkapppenflugzeug ´Enterprise´ für Märchenonkels? Tarnkappe heißt hier nicht wirklich wie in der Siegfried-Sage optische Unsichtbarkeit, sondern die ´Unsichtbarkeit´ durch Ablenkung von Radarwellen-Strahlung für das Ortungsinstrument Radargerät. Die optischen Sichtbarkeitseigenschaften bleiben erhalten, von den akkustischen Effekten mal ganz zu schweigen - die modernen Düsenjäger mit Tarnkappentechnik am Leib sind nämlich arsch laut, da fällt einem nämlich das Ohr weg. Den Sound der Düsenmotoren kann man nämlich nicht ´unsichtbar´ machen. Das moderne chinesische Kampfflugzeug ist die J-10 - in Nato-Kreisen als ´Agiler Drache´ bekannt, der in der Luft betankt wird und damit seinen Aktionsradius verdoppeln kann: http://www.youtube.com/watch?v=TUia... . Die Version J-15 davon ist für den Einsatz auf Flugzeugträgern gedacht - siehe hier ein Muster davon http://www.youtube.com/watch?v=bPrL... . Und selbst die allerneuste JF-17 hat noch nicht die Serienreife erreicht - http://www.youtube.com/watch?v=gy6v... . Machen wir uns nichts vor: Das hat alles mit SF-nahen ´Fliegenden Untertassen´ immer noch nichts zu tun... Ein Düsenjäger bleibt in allen modernen Design-Variationen immer noch ... ein grollender DÜSENjäger.

Auch zum Fall China: Wie wir sehen - Da wird eine Menge modernes Seemannsgarn der Lüfte gesponnen...

Jetzt fehlte nur noch passend Exologe und Rael-Freund Michael Cohen von ´Allnewsweb´ mit seinen wilden Geschichten (siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... , "China Collaborating With Raelian Movement"), um UFOlogen-Gleichgesinnte in aller Welt zu ´beglücken´ und für ´Fliegende Untertassen´-Stimmung sowie mal wieder komisches ´Frei- und Querdenker´-Gedankenzeugs aka "Neues Bewusstsein" zu sorgen. So werden diese ´Wahrheitsaktivisten´ der "internationalen Bürgerbewegung Exopolitik" animiert. Buah... Da tickte die Countdown-Uhr wie bei ´Jack Bauer´... Ätsch, und dann war die schnelle englische SUN früher dran deren Redakteure früher aus dem Pub (hoffentlich haben die für andere Stammgäste noch ein paar UFO-Skylaterns, ähm UFO-Ballons, übriggelassen*): "UFO closes China airspace!" - so die fette Headline ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) der dicken Worte, die soviel Wert sind wie eine im Schritt ausgepolsterte dicke Hose. Das Spiel der Worte ist hier bei der SUN immer auch wie eine Inszenierung der Kreativität im Wettrennen wie um einen SF-Film im Kino mit den richtigen Reizworten für den ´Impulskauf´ von einem kleinen Abenteuer zwischendurch, um tolle Hirnkonstruktionen aufzumachen, dies ist Leser-Blatt-Bindung: "...airport was dramatically closed after an ALIEN craft was detected... The mysterious object glowed on monitoring instruments {gleich brennen die aber sowas von durch!} .... {und zurück bleibt, natürlich ein} Unsolved mystery !"

* = Hurra, ja haben sie und das englische Sommerloch ist so gestopft worden: "UFO alert! Did you see moving orange light? (´Bracknell Forest Standard´, http://www.getbracknell.co.uk/news/... ):

>Dd you see a ´UFO´ hovering over Bullbrook last Friday night? Zdravko Nanev thinks he might have seen extra-terrestrial activity from the balcony of his flat in Kelvin Gate, looking in the direction of Chavey Down and Ascot at around 11.30pm that night. The 30-year-old said: "At first I thought it was a helicopter because there are a lot of police helicopters that fly over this area but the light was bigger than usual and there was no sound - I expected that if it was a machine there would be a great sound. Then I thought it might be a meteorite or fireball but I have seen shooting stars before and they move very quickly. This had more constant, controlled speed and it was moving sideways rather than down. It was an orange blob and it was glowing - like a lightbulb, for example. It was there for no more than 15 or 20 seconds at most and then it became a small dot." {Klar:} But he says he knows it was not a Chinese lantern. I have seen Chinese lanterns before and they drift upwards and move with the wind. This was completely different {ja, wie eigentlich?}. It wasn´t moving with the wind {nur gibt es in unterschiedlichen Höhenlagen unterschiedliche Winde}. I´m not usually the sort of person who believes in flying saucers but I don´t know what this was. And I wasn´t drunk or anything." Stargazers have been in touch since the story was posted this site to say what Zdravko saw could have been a satellite {???}. The US space agency NASA publishes information as to when satellites can be seen above towns and cities. According to the NASA website, a satellite could have been seen above Bracknell at an elevation of 83 degrees, approaching from the west and departing in the east at about 10.30pm on Friday. The next times satellites can be seen above Bracknell are tonight, when a satellite arrives from a west-south-west direction and departs in a southerly direction at 10.24pm.<

Nachsatz WW: Schon wieder ein mediales Muster von Ohnmacht und ohne Hintergrundwissen, sondern nach den begierigen Greifen nach dem erstbesten Strohhalm - obwohl die Geschichte allein schon von ihren Parametern her zu einem Satellitenüberflug (oder der ISS) nicht passt.

Und dann kam BILD ins Spiel...

...und zwar mit einer englischen Fassung für den internationalen Nachrichtenmarkt ( http://www.bild.de/BILD/news/bild-e... ), die inhaltlich auch zusammengeschraubt wurde:

>UFO IN CHINA Airport closed after ´spacecraft´ spotted

An airport in China was closed after a UFO-like object was spotted in the sky. After a mysterious fiery aircraft was seen flying above Xiaoshan Airport in Zhejiang province, all outbound flights were delayed and many inbound flights were diverted. According to the ´Daily Mail´ - http://www.dailymail.co.uk/sciencet... -, baffled witnesses said they had seen a comet-like fireball flying through the sky, and several locals managed to take photos of the strange sighting. Chinese experts said the strange object was actually debris from a US intercontinental ballistic missile, and officials later claimed they had identified the object but were not able to make it public as there was a ´military connection´. An official statement is expected to be released later on Friday.<

Die Jagd nach Bilder um eine Story damit auch zu illustrieren - Die UFO-Industrie enthüllt sich: Die Not nach den echten Bilder macht oberflächlich und erfinderisch für die Medien-Konstruktion nach eigenen falschen Image-Vorstellungen!

Medien-induzierte UFO-Hysterie mal wieder: Da stinkt etwas gewaltig zum Himmel!

+ Das "fiery UFO´ - "the UFO appeared to glow with an eerie white light and left a bright trail in its wake" - ist wieder das Flugzeugbild. Und eine weitere Aufnahme - "Another photo from a different angle which shows a wide trail behind the object as it zips through the sky"- zeigt die angebliche amerikanische ICBM-Rakete (!???) vor über einer Woche über Urumqi (komisch, dass diese Geschichte zwischen China und den USA keine politischen Spannungen erster Güte hervorrief, die tagelang Nr.1-Rang in allen Nachrichten des Globus hervorrief - man muss sich ja nur einmal vergegenwärtigen EINE ICBM DER AMERIKANER ÜBER CHINA! Das ja von der Dimension her weit mehr als z.B. her der U-2-Abschuß von Garry Power über Rußland!) und ist NICHT ein weiteres Bild des Flughafen-Vorfalls von Mittwochabend diese Woche! Zudem schießen die Amis ihre ICBMs zu den Marshall-Insel weit vor der Küste von SO-China. Wie kann man dann im riesigen Drachenreich in dessen NW so einem ´US-Abweichler´ weit draußen auf dem Meer überhaupt sehen, als wenn er über dem heimischen Festland unterwegs ist??? Siehe man das mächtige Urumqi-Foto - angeblich vor über einer Woche zustande gekommen, dann sieht dies einfach aus als wenn an der Vandenberg AFB eine Minutemann III-Rakete startete und dies dann regional dort aufgenommen wurde (siehe den wahnsinnigen UFO-Effekt bei der Start- und Aufstiegsphase durch Raketenstufentrennung mal wieder hier - http://www.youtube.com/watch?v=gFKc... / http://www.youtube.com/watch?v=7tNF... !) . Diese ICBM aus China ist so keine amerikanische, die in den chinesischen Luftraum aus Versehen eindrang. Wir reden hier ja nicht von lustigen und harmlosen Silvesterraketen -- sondern von Mega-Interkontinentalraketen die eigentlich einen atomaren Sprengkopf als heikle Ladung haben! Zudem gibt es den Begriff ´Militia III´-Rakete gar nicht in dieser großen Dimenson, sondern damit sind schultergetragene und von dort abgefeuerten Raketen (eigentlich Granaten der modernen Art als Wirkkörper) von Terroristen gemeint. Und eine Minuteman III war von Vandenberg tatsächlich aus zu den Marshall´s am 30.Juni abgeschossen worden - siehe: "Minuteman III launch from Vandenberg AFB (FLIR view only)", http://www.youtube.com/watch?v=kDql... . Aber da verlief alles normal! DA STIMMT ALSO SCHON WAS IN SACHEN UFO VON URUMQI NICHT !

So einfach ist dies:

Die beiden haben ursächlich miteinanander gar nichts zu tun und sind zwei verschiedene Vorfälle - geografisch und zeitlich voneinander getrennt!

Von wegen betreffs dem aktuellen Vorfall -"a number of local residents took photos of the strange ball of light". Da läuft ne Menge schief - und Oe24.at ( http://www.oe24.at/welt/Flughafen-s... ) gab es mit dem Artikel "Feuerball am Himmel - Flughafen schließt nach Ufo-Alarm" nur weitere KONFUSION: >Augenzeugen berichten von einem kometartigen Feuerball. Es konnte eine Aufnahme gemacht werden, auf der ein glühendes Objekt am Himmel zu sehen ist. So schnell wie es da war, so rasch war es von den Radar-Geräten wieder verschwunden. "Das Ding flog schnell westwärts, als ob es vor etwas flüchten wurde", sagte ein Augenzeuge.< Abgesehen das jetzt noch ein weiteres Bild von Raketenaktiivitäten ins Spiell gebracht wird um optisch was zu bieten - fast die Aufnahme von Gerhard Grau von der Salzburger Sternwarte zum ´UFO-Engel´ im Mai 1994 (siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ). -- Jetzt werden immer mwehr die Geschichten irgendwelchen unverbundenen Bildern angepasst, weil sonst nichts real da ist - und damit geht das Ganze immer mehr nicht nur aus dem Ruder, sondern vom aktuellen Orginalgeschehen weg! Heiliger Bimbam, was riichten da die Medien an - anstelle für Wahrheit und Klarheit zu sorgen? Für das neue Bild hier wird als Quelle "Screeshot" genannt, toll - aber von was ist dieses Bildschirmbild? Klar von einem Bild auf dem Rechner, aber wie ist dazu der Sach-Zusammenhang? Auch hier hat es mit dem originalen Vorfall nichts zu tun. Aber wir wissen, woher der ´Screenshot´ kommt - aus einer TV-Sendung im chinesischen TV - "ALIEN VESSEL OR WORMHOLE IN CHINA STOPS AIR TRAFFIC JULY 7 2010!!", http://www.youtube.com/watch?v=f6s3... . Und so wird das schwache und eigentlich jeweils für sich lächerliche Bildmaterial vom in Langzeit aufgenommen ´Blinkflugzeug´ und dem ´Fire in the Sky´-Kondensstreifen dramatisch aufbereitet von UFO-Fans gezeigt - http://www.youtube.com/watch?v=JSIj... . Absicht: Dem dramatisch eine emotionelle Überrangbedeutung durch Schnitt und Musikunterlagerung zu geben! So macht es ja auch Hollywood um unseren Sinnen was zu bieten - und um damit von Schwächen abzulenken! So auch hier!

Und dann kam die ´Shanghai Daily´ mit dem Untersuchungsexperten-Resultat an diesem Abend raus:

>Zhejiang UFO still a mystery

AVIATION experts were last night no nearer to identifying the unidentified flying object that disrupted air traffic over east China for an hour on Wednesday. An investigation team, comprising police and aviation officials, were still trying to identify the UFO that was spotted over Zhejiang Province. "No conclusion has yet been drawn {in diesem Durcheinander!}," Wang Jian, head of air traffic control with the Zhejiang branch of the Civil Aviation Administration of China, said yesterday.

There was speculation the UFO might have been a private aircraft, based on the increasing number of privately-owned aircraft in the province. But an industry insider who declined to be named yesterday ruled that out. Wang said the private plane was "just a guess." {Wie das andere Zeugs aus der chinesischen Gerüchteküche auch - bei uns kommt ein bestimmter Tintenfisch in den Kochtopf und in China - wo alles gefressen wird - ist halt der Hund nicht nur im Pfeffer begraben...!}...<

Nach: http://www.shanghaidaily.com/sp/art...

Das ging mal wieder, ähnlich wie damals in Belgien zu den ´Fliegenden Dreiecken´ (wieder andere IFOs!) wie das Hornberger Schießen in diesem Chaos aus. Die Redewendung wird bekanntlich gebraucht, wenn eine Angelegenheit mit großem Getöse angekündigt wird, aber dann nichts dabei herauskommt und ohne Ergebnis endet. Und - überhaupt - wo waren die "miltärischen Enthüllungen´ für ufologische Warmduscher geblieben? So war diese Geschichte nur eine ufologische kalte Dusche...

Und dann einige UFOs in Folge des ID4 - und Dummstellerei praktiziert...

>´Fireball´ reported over Vancouver skies

Vancouver, WA -- Brenda Ellis was getting ready for bed Thursday night when her brother called her outside and pointed to the sky. Before she could respond, Ellis said her daughter, Ashley Ellis, let out a shrill scream. Darting back and forth in the night sky were what Ellis described as four unidentified flying objects. Yes, UFOs. To be specific, they were four orange bulbs that dashed overhead until they ascended higher and higher, turned to white and disappeared, according to Ellis.

"They were super quiet, and so bright and so close," said Ellis, who was in the backyard of her Cascade Park home when she saw them taking off into the southern sky. The National UFO Reporting Center in Seattle confirmed Ellis´ report and noted there two other accounts Thursday, one each in Vancouver and Seattle. "What the objects were? I have no idea," said Peter Davenport, the director of the UFO center. "My suspicion is we´ll never know."

The local reports, though, come on the heels of nearly 100 reports Davenport said the center has received since July 1, all detailing similar sightings. Reports, he said, have stretched from coast to coast, California to Connecticut. He said details of the events depicted Thursday all came in shortly after 11 p.m. He described the other Vancouver reporting party, who he declined to identify, as a "credible, sober-minded, solid-sounding witness. I have no idea what happened," said Davenport, "but I am all but satisfied the people were reporting something other than fireworks."

On his website, Davenport describes the across-the-country reports he´s been receiving: "witnesses have described seeing strange red, orange, or yellow ´fireballs,´ which have been seen either to hover in the night sky, or to streak overhead, sometimes individually, and on some occasions in clusters. In some instances, the objects were observed against a clear, cloudless sky, and in other cases, they were observed below solid or broken overcast." That matches closely with Ellis´ description, who watched the phenomenon with her brother, Mark Quam, one of his friends and her two children, Ashley Ellis, 18, and Mikey Sumerhill, 11. "My daughter was sitting there screaming, ´What is that? What is that?´" she said. "It was so weird."

Jim Todd, Oregon Museum of Science and Industry´s planetarium manager, said through a spokesman there was "nothing unnatural in the sky" Thursday that provides a scientific explanation. "At least we know it wasn´t the planets aligning in a weird way, which happens from time time," said Lee Dawson, an OMSI spokesman.

Of the three reports Thursday night, Davenport said the one in Seattle came in a few minutes before back-to-back local accounts. Local police officials said they were not aware of any strange activity. "Dispatch has no record of calls coming in and we didn´t respond," said Kim Kapp, a spokeswoman with the Vancouver Police Department. "It´s probably, what, about two minutes to travel from Seattle to Vancouver in a UFO?"<

Nach: ´The Columbian´, http://www.columbian.com/news/2010/...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=Lpws6VIPnSo
http://www.space.com/spacewatch/july-five-bright-celestial-lights-100709.html
http://news.xinhuanet.com/english2010/china/2010-07/09/c_13392148.htm
http://www.cnngo.com/shanghai/life/ufo-shuts-down-hangzhou-airport-904924
http://www.china.org.cn/china/2010-07/08/content_20449696.htm
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9886
http://news.oneindia.in/2010/07/09/ufo-china-has-military-connection-official.html
http://www.youtube.com/watch?v=TUiaUobZ5rU
http://www.youtube.com/watch?v=bPrLY566SUU
http://www.youtube.com/watch?v=gy6vt2TwkcY
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9861
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/3047676/UFO-closes-China-airspace.html
http://www.getbracknell.co.uk/news/s/2074203_ufo_alert_did_you_see_moving_orange_light
http://www.bild.de/BILD/news/bild-english/home/regularieninhalte/world-news-ticker/news...
http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-1293395/Chinese-airport-closed-UFO-spott...
http://www.youtube.com/watch?v=gFKcMd8AME0
http://www.youtube.com/watch?v=7tNFWkdCvFs
http://www.youtube.com/watch?v=kDqlFed_6rg
http://www.oe24.at/welt/Flughafen-schliesst-nach-Ufo-Alarm-0739513.ece
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9729
http://www.youtube.com/watch?v=f6s32Hwy2xo
http://www.youtube.com/watch?v=JSIjVurP67s
http://www.shanghaidaily.com/sp/article/2010/201007/20100710/article_442652.htm
http://www.columbian.com/news/2010/jul/09/fireball-reported-over-vancouver-skies/

Views: 3293