. Zurück C E N A P

28.02.2010


    
Im Deutschlandfunk hieß es am Freitagnachmittag: CTU & ´Lichter in der Nacht´

Extrem drastisch - Zum kalendarischen Frühlingsanfang der ufologische Endzeit-Schock und Thriller: England´s UFO-Endgame beim MoD: Schluss und Aus - UFOs kommen ab jetzt in den Reisswolf!

Sonntag, der 28.Februar 2010 - und wieder einmal willkommen bei der UFO-Speznas*-Spezialeinheit CTU, die ihr eigenes Ding durchzieht und damit an Grenzen getrieben in der Szene ist - um sich robust in nahezu jeder UFO-Situation zurechtzufinden. ;-) Sogar wenn es zu einem TV-Fiasko kommt: "Quoten-Einbruch für Thomas Gottschalk" in der ZDF-Show ´Wetten, dass...?´ Am gestrigen Samstag war es drastisch-dramatisch: So wenige Zuschauer wie noch nie wollten "Wetten, dass...?" - Gottschalks Revival-Party für ältere Semester - sehen. Das Quotentief ist eine Schmach für den Moderator. Naja, nicht nur sein Problem, aber nicht unseres - Tatsache aber ist: DSDS hat den gestrigen Quotenkampf in der werberelevanten Zielgruppe gegen Thomas Gottschalks "Wetten, dass..." gewonnen. Kommen wir aber nun zu unseren relevantem 3-Buchstaben-Thema, welche andere für "belanglos und bekloppt" halten, weil CENAP-Zeugs darüber steht. Gerade der Deuschlandfunk-Radio-Beitrag vom Freitagnachmittag, über den wir bekanntlich gestern berichteten, führte zu einem überraschenen sowie unerwarteten Hub von pdf-Dokumenten-Downloads - http://ufo-meldestelle-downloadseit... - auf Roland Gehardts ´UFO-Meldestelle-Blog´ von Freitag auf Samstag. Dort ist dies feststellbar, weil sie registriert werden.

* = Die russische Speznas-Elitetruppe des Kreml ist übrigens durch ihre kleine Klappschauffel für jeden Mann als furchtbare Waffe bekannt, um schließlich unter entsetzlichen Bedingungen (vielleicht) zu überleben. Selbst in den USA wurden die brutalen, harten sowie hässlichen Ausbildungsmethoden der Speznas bis in die 1990er Jahre verurteilt, weil es allein da schon Tote gibt um die Soldaten auf die Grauen des Krieges ´vorzubereiten´ - kommt die Gruppe zum Kampf-Einsatz kommt es dabei meist immer zum ultimativen Einsatz, auf dem auch der Feind eingestellt ist und somit wird daraus grundsätzlich eine gnadenlose und opferreiche ´Begegnung´ für beide Seiten. Es wird sie vielleicht nicht mehr überraschen, die meisten Opfer erlitt Speznas deswegen im russischen Afghanistan-Krieg gegen die Taliban... - weswegen genau diese ´Bauersöhne´ eine ganz bestimmte Mentalität entwickelt haben (und dann denken die Westler noch, es besser als die Russen damals machen zu können?). Die AK-47 ist das Sturmgewehr-Symbol für die Speznas, weil sie unter extremen Bedingungen noch funktioniert, was sie natürlich nicht zu einer ´Ballkönigin´ macht. Selbst im Westen sieht die AK-47 einfach als die bedeutsamste Handfeuerwaffe des 20.Jahrhunderts noch einer Zukunft entgegen. Bis ihr die Munition ausgeht ist sie eine fürchterliche Waffe (übrigens gibt es eine Sonderentwicklung in Gestalt einer russischen ´Pump Gun´ davon)... Dann kam die AK-74 als Nachfolger mit kleineren Kaliber in den Einsatz.

+++ BREAKING NEWS +++

England: MoD und die Endzeit-´Zukunft´ der UFOs!

Adios. Adieu. Sayonara. ENDGAME !

Jetzt wird es auch hier hart, egal welche Sprache Sie sprechen, aber das englische MoD sagt trotzdem zum Thema mit den drei Buchstaben: "Adios. Adieu. Sayonara!" Wie die ´The Press Association´ ( http://www.google.com/hostednews/uk... ) an diesem Sonntagvormittag tickerte eine ´UFO-Axt-Nachricht´ die jeder gleich schon von der Schlagzeile her versteht:

>MoD to destroy future UFO reports

The Ministry of Defence will destroy all future UFO reports it receives so it does not have to make them public, a previously secret memo reveals. Britain´s official UFO investigation unit and hotline were closed down at the start of December.

Since then reports of strange sights in the skies sent to the MoD have been kept for 30 days before being thrown out, the newly released policy document shows. This stance was adopted so defence officials would not have to publish the information in response to freedom of information (FoI) requests or pass it to the National Archives. The memo, dated November 11, 2009, sets out the MoD´s reasons for shutting its UFO unit and ceasing to invite the public to send in details of sightings.

It notes that the number of reports the department received soared last year, taking up extra resources and diverting staff from "more valuable" defence-related activities. The MoD recorded 634 UFO sightings in 2009, the second highest annual total after 1978, when there were 750, according to UFO expert Dr David Clarke. This compares with an average of about 150 reports a year over the past decade.

The memo states: "The dedicated UFO hotline answer phone service and e-mail address serve no defence purpose, and merely encourage the generation of correspondence of no defence value. "Accordingly these facilities should be withdrawn as soon as possible."<

...Uff! Das britische MoD hat keinerlei Bock mehr auf das UFO-Zeugs, überhaupt keinen mehr. Explosionsartig verbreitete sich dies in den englischen Medien im Sturmlauf, Futter für die Radios und Abendblätter sowie Zeitungen für Montag! Über die Euro-UFO-Liste meldete sich David Clarke mit dem Betreff "MoD Endgame: more FOIA revelations" und den Verweis auf seinen Blog unter http://drdavidclarke.blogspot.com/2... dazu.

Was lernen wir daraus? Der Beschluß betrifft nicht nur ´zivile UFO-Geschichten´, sondern auch die ´Amtlichen´, nach 30 Tagen ´Verweilzeit´ geht es mit entsprechenden Meldungen in den Reisswolf - "This decision means that any future sightings - even those made by reliable sources such as aircrew, radar and police - will in future be shredded after 30 days". Kurzum: UFOs "serve no Defence purpose" und haben "no Defence value", also auch Finger weg ("away from core defence business"): ganz konkret "not investigating UFOs" und "MoD has no interest in receiving reports of UFO sightings and will not be actioning the reports" (mir machen nichts mehr damit)! Arschlecken, genauso heißt es, ohne um den heißen Brei neoliberal herumzureden! Man erwartet zwar eine "frivolgefärbte Pressereaktion"* jetzt auf die Bekanntgabe hin, aber da muss man halt durch und dann ist Ruhe. Dabei bezieht man sich auf das amerikanische Bluebook-Beispiel von und nach 1969 als Erfahrung. Erstaunlicherweise lernte die jetzigen MoD-Offiziellen erst jetzt wieder davon als sie erfuhren "the issue of UFOs is no longer being investigated by the US Government" und merkten, dass der große Onkel sich schon längst das Thema vom Hals geschafft hat. Unterschrieben und als neue Regierungspolitik betreffs dem Umgang mit UFO-Meldung, mit UFOs, in England gebrandmarkt vom "Secretary of State Bob Ainsworth" als auch Chief of Air Staff "and intelligence branches of RAF Air Command" am 11.November 2009. Ganz deutlich: "A Defence Instruction and Notice spelling out the new policy was circulated to all military establishments in the UK on 1 December."

* = Wie blödsinnige Geschichten, wonach durch die Totalschließung des ´MoD-UFO-Postens´ der Himmels über England gegenüber außerirdischen UFOs "left undefended" umgehen werden, ABER solche Gedanken sind eh ufologisierter Blödsinn, WEIL "In more than fifty years, no UFO sighting reported to the [MoD] has indicated the existence of any military threat to the UK" und zudem "No defence benefit arises from the receipt of UFO reports from the public and responding to [them] diverts MoD resources from tasks of relevance to defence", Punkt.

Peng, welche ein kalendarischer Frühlingsanfang im Kontaktjahr 2010! Wegen der entschlossenen Deutlichkeit ist dies ja ein Hammer, ein Vorschlagshammer geradezu. Die Übermittlung der Papier-Altlasten ("UFO-Altpapier" wenn man so mag) der MoD-UFO-Files ans Nationalarchiv ist es dann auch - "This means that by the end of the disclosure programme MoD will retain no further paperwork on UFOs." Schluss, Aus, Ende - Endzeit für offizielle UFOs in England, End Of The Game! NICHTS NACHWERFEN !

CENAP-Intern machte ich um 13 h darüber aufmerksam, weil dies wieder einmal von fundamentaler Bedeutung und keineswegs "belanglos und bekloppt" ist.

Die exologisch-ufologische Herausforderung, aber gleichsam auch ein Meilenstein in der kulturpsycholgischen Positionsveränderung zum Thema

Die Axt im UFO-Walde...

Auf der großen Insel ging die ´MoD-Anti-UFO-Kampagne´ in der Medienwelt weiter, z.B. bei den ´Sky News´ ( http://news.sky.com/skynews/Home/St... ). Spannend würde es auf jeden Fall werden mit welchen Konpirations- und Verschwörungstheorien rund um ein ´Cover Up´ sich jetzt die auf ´ernsthaft´-getrimmte UFO-Entertainment-Pressewelt der Boulevardmedien wie die SUN* dies alles aus ´amazing Mystery´ zurechtbasteln und schönfärben würden, ganz zu schweigen von den Exologisierten aus den Outer Limits mit ihren seltsam-bizarren SF-Gedankenwelten. Genau betrachtet killt ja diese letzte Nachricht die Bedeutung der UFO-Frage an sich nicht nur behördenintern, sondern auch in der Öffentlichkeit - ja, sie raubt der UFO-Frage jenseits der UFOtainment-Bedeutung ihre Zukunft ... kurzum: Der ´MoD-UFO-Akten-Axt-Kahlschlag´ zerstört die Zukunft des UFO-Themas, was ja selbst schon ziemlich angefressen auf dem abgesoffenen Dampfer in Schieflage dasteht.

* = Und um etwa 13:30 h kam genau jene (siehe http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) so schon wieder manipulierend mit einem Chefreporterbericht (eigentlich nur die textliche Umgestalt der Agenturmeldung) raus: "Govt to destroy all UFO files"! Die Headline klingt und soll auch so wirkend, als wenn die britische Regierung nun die UFO-Akten vernichten wird, was extrem dramatisch und von ganz besonderer Bedeutung WÄRE. Ist es aber nicht: Sie wird nun in der Zukunft keine neuen UFO-Dokumente in Papier niederschreiben und annehmen. Dies wird zwar auch im ersten Nachfolgeabsatz geschrieben, aber wir ´Eyecatcher´- und Wirkungsfunktion der Headline bleibt trotz in anderer ´X-Files´-Auslegung kleben. Was ja wohl auch besondere Absicht ist - insbesondere wegen der selbstgestellten ´UFO-Klatschpresse-Schreibtischaufgabe´ der SUN mit Nick Pope dahinter.

Gegen 14 h gab ich die PM >Das UFO-Endgame im britischen Verteidigungs-Ministerium wird gerade erklärt - und deutsche UFO-Forscher sehen das Thema der "Fliegende Untertassen" ins "rentenberechtigte Alter gekommen"!< auf kleiner Tour aus während die UFO-I-Net-Klubs von der Sache noch gar nicht mal was wussten (als ich um 18 h mal wieder über die Klubseiten schaute - war dort immer noch nichts davon zu lesen!), was ja auch wieder nicht so eigenartig & ungewöhnlich zwecks dem Hinterherhinken zu Informationen ist. Naja, dafür wird immer schnell dabbisches Zeugs im sagenhaften Stammtisch-Geschwätz verbraten, was auch wieder keineswegs ungewöhnlich ist. Was soll man dazu sagen? So ist es halt eben!

Brutale, finale US-FOX: UFOs - Auf den Müll damit, dort gehört die UFO-Wahrheit hin!

"...Britain´s government said the {UFO-}service was a waste of defense resources..."

Diese Situation hatte soetwas wie eine elektrisch aufgeladene Atmosphäre mit sich gebracht. Und als gegen 16 h aus London ´Associated Press´ ( http://www.google.com/hostednews/ap... ) mit der Headline & Meldung "UK´s UFO unit says it will shred ex-X files" auf den Ticker ging, war die Geschichte endgültig in der Welt und über den großen Teich, wie die Katze aus dem Sack. So wie bei der ´The New York Times´ ( http://www.nytimes.com/aponline/201... ) mit der Headline: "UK´s UFO Unit Says It Will Shred ex-X Files". Geradezu brutal - und nicht liebevoll wie in alter Zuneigung - ging man bei der FOX ( http://www.fox59.com/news/nationwor... ) mit der AP-Schlagzeile um und setzte daraus diese zusammen: "The truth is out there - in the trash: UK says it will shred reports of UFO sightings!" - und ausgerechnet da, wo einst die "Akte X" mit dem Motto "The truth is out there!" herkam, schickte man mehr als nur realsatirlich die UFO-Legende auf den Müllhaufen der Geschichte. Aber andererseits ist die FOX heutzutage nicht mehr mit den Traumtänzern unterwegs, sondern mit ´24´ und ´Jack Bauer´ von der Antiterror-Sondereinheit CTU - Zeitenwandel. Klar, UFO-mythologische Ponyhofzeiten sind vorbei - wie die heutige Fox-TV-Vorschau wieder einmal zeigt: http://www.youtube.com/watch?v=Xkpb... .

Nun - man kann dies aber nur zu gut verstehen, wenn man schon wieder damit als UFO-Analogkäse konfrontiert wird: UFOs over Prestwick - Scotland Beb 27th, http://www.youtube.com/watch?v=oSlu... .

Jahrhundert-Erdbeben in Chile!

Während Europa und Deutschland vom Sturmtief ´Xynthia´ orkanmässig durchgeschüttelt wird, hat es Chile ganz übel von einem ´Rülpser´ durch Mutter Erde erwischt. Von 300 Toten ist ob dieser Erdbebenkatastrophe die Rede...

Externe Links

http://ufo-meldestelle-downloadseite.blog.de/
http://www.google.com/hostednews/ukpress/article/ALeqM5jwKr_vK8vZ_3NyqF8rU5pInlH9aA
http://drdavidclarke.blogspot.com/2010/02/mod-endgame-new-ufo-reports-destroyed.html
http://news.sky.com/skynews/Home/Strange-News/UFO-Future-Unidentified-Flying-Object-Rep...
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/2871722/Govt-to-destroy-all-UFO-files.html
http://www.google.com/hostednews/ap/article/ALeqM5iw7f2wMF_TRmxSKJOSHsiWOY4rVwD9E587A84
http://www.nytimes.com/aponline/2010/02/28/world/AP-EU-Britain-UFOs.html
http://www.fox59.com/news/nationworld/sns-ap-eu-britain-ufos,0,5835397.story
http://www.youtube.com/watch?v=XkpbnmsMQRc
http://www.youtube.com/watch?v=oSluu3lGtPY

Views: 1803