. Zurück C E N A P

20.02.2010


    
England: MoD-UFO-Papers mit dem großen ´X-Files´-Hauch!

Die Welt der medialen ´Flying Saucer´-Imaginations - ´Eerie recorded sightings´ - wahrhaft! Das UFO-Element der Sprache: Reizbegriffe & Reizworte zur Anregung sowie Freisetzung der Fantasien...

Aus dem CTU-Situation Room... 1947 - 2010...

Bekanntlich ist das Phänomen mit den drei Buchstaben einsichtlich ins rentenberechtigte Alter gekommen, was sich die UFO-Freunde des Fantastischen nicht wegnehmen lassen wollen und deswegen in die ´Infowars´ zogen. Dabei wissen wir doch alle, dass die Idee der Märchen im Weltraum-Zeitalter, unter dem Stichwort ´Fliegenden Untertassen-Mythologie´ hauptsächlich animierende Vitalenergie durch das Image von eben jenen ´Flying Saucer´-Illusionen bezieht. Als unidentifizierte Flug-Objekte (die meist eh nur Lichter in der Nacht {NLs} sind und unter psychologischem Silhouettentracking dann zu "...eerie recorded sightings..." alias erschröckliche Himmelszeichen mit dem Thrill-Effekt je nach Fantasiebelastung werden können. Die britischen MoD-UFO-Papiere sind diesbezüglich auch keineswegs anders als aus der zivil-privaten UFOlogie-Welt der Outer Limits im Dämmerlicht der Twilight Zone. Gerade auch genau dort angesiedelt ist quasi die ´Heimat´ der verrückten Geschichten seit Ewigkeiten. Und keineswegs nebenbei darf diese Erkenntnis verborgen werden: Je SF-verrückter die Darstellungen von Individuuen, je irrer sind die Leute auch. Und so kommt es auch, dass diese Typen unglaubliche Korrespondenzen auch in der ´Dimension´ vom Umfang her führen; jeder Politiker hat seinen entsprechenden Giftschrank, jede Behörde ebenso.

Stimmen die ´Anreize´, dann werden ganz klar von allen ´Esoterikern der Welt´ entsprechende UFO-Eingaben an die Behörden gemacht, um a) Zustimmung und b) Aufwertung zu erfahren. Dies ist aber direkt abhängig, welchen Ruf ´man´ diesbezüglich kultiviert ohnmächtig der Entwicklung gegenüber hat. Dies hatte schon das amerikanische ´UFO-Projekt Blaubuch´ von Anfang an erlebt, davon hätten eigentlich die britischen ´Enkel´ später lernen können und waren zu ´freundlich´ um liberal bzw neoliberal gegenüber der Öffentlichkeit aufzutreten. Nicht wegen UFOs etc ppp, sondern wegen ihrem eigenen Ruf als PR-Maßnahme. In England ging dies wegen der dortigen UFO-Kultur nach dem Slogan ´Wir wollen besser als die Amerikaner sein!´ im Endeffekt für den MoD-Schreibtisch schief, was aber auch ab den 1990er-Jahren Hauptschuld an dem ´öffentlichen´ Fox-Mulder der König, Nick Pope, in der eigenen Marketingmaschine und PR-Konzeption (Stichwort: UFO-Industrie) war. Für Pope lief dadurch das geschäft superklasse, für die UFO-Phänomen-Erforschung total neben der Kappe wegen diesem Opportunisten der nur seinem Glück hinterrennen und damit auch ein Glücksritter ist, weil die Medien dankbar an diesem Spiel als eben signifikanter Teil der UFO-Industrie freilich mitmachten und von der Konzeption, das jemand sich als echter ´Fox Mulder´ der ´X-Files´ ausgeben konnte, prächtig leben!

In diesem Rahmen ist natürlich wieder einiges Hintergründiges beachtenswert, wie hier zu erfahren: "Die Historie des UFO-Phänomens in England/Offizielle und inoffizielle Untersuchungen: Nick Pope: Der Mann hinter den realen X-Akten - England: Parlaments-Interesse an UFOs - Mister X: Nick Pope im deutschen Fernsehen - Historie: Ballon narrte ganz England - Geheimdienst-News aus England - UFO-Geheimarchive." - OCR 2, Dezember 2002; download unter http://cenap.alien.de/onlinecr.htm .

Ja es stimmt wirklich, die Phänomenologie der ´Fliegenden Untertassen´-Mythologie und UFO-Legende ist auch immer noch eine der Imagination, sehr gut hier in dem Musik-Video als ´Just A Illusion´ empfunden: (Temptation-Fassung) - http://www.youtube.com/watch?v=0lvL... ; und dann ´Imagation´ selbst: http://www.youtube.com/watch?v=ru2g... .

Ja, es stimmt - die ´Magic In The Air´, die rund um die ´Flying Saucer´-Illusion durch die UFO-Indutsrie aufgebaut worden ist - ist wie von der anderen Welt. Und wissen Sie, was dabei das eigentliche Total-Verrückte ist? ´Imagination´ war damals eine BRITISCHE Soul- und Dance Band und der Klassikersong stammt ausgerechnet von einem Album namens "In the Heat of the Night"! Pure Realsatire wieder einmal - sagt Ihr Midnightstar-CTU-Operator... - http://www.youtube.com/watch?v=DGcV... ! Da ist man geradezu elektrisiert und unter High-Energy, wenn man sieht wie sich dies alles eigentlich ganz einfach erschließt.

Externe Links

http://cenap.alien.de/onlinecr.htm
http://www.youtube.com/watch?v=0lvLd0UXizU
http://www.youtube.com/watch?v=ru2g9xLpo98
http://www.youtube.com/watch?v=DGcVw03MZOI

Views: 1124