. Zurück C E N A P

27.01.2010


    
Klasse: Hope for Haiti now - Die wohl größte TV-Spendengala der Geschichte!

Wunderbar: UFO alert! Zauberhaft: UFO mystery in skies! Wie ein zartes Windspiel: UFO sightings have prompted eye-witness reports of odd phenomena in the skies!

*** Haiti-Erdbeben-Drama mit Schreckensbilanz: 100 Weltstars bei Spendengala, das größte TV-Event aller Zeiten! Motto: "Lasst uns Haiti wieder aufbauen!" ***

Tag 11. Enorme Haiti-Benefiz der Superlative für unsere ´Nachbarn´ in Not und in einem furchtbaren Albtraum der nicht enden will; es werde durch humanitäre Hilfe Licht. Stichwort: Musik und Auktionen für Haiti. Viel wichtiger als alle luftigen UFOs zusammen ist aber was ganz anderes namens MENSCHLICHKEIT und was in der alten ´Jack Bauer-Stadt´ Los Angeles in dieser Nacht für etwa 2 Stunden lang geplant geschah: US-Schauspieler George Clooney rief mit MTV als globalen TV-Partner zu "Hope for Haiti now: A Global Benefit for Earthquake Relief" auf und viele Hollywood- und Musik-Stars kamen zur TV-Übertragung der Spendengala aus vielen US-Großstädten wie New York City vor der Kamera zusammen! Kurz gesagt: Zusätzlich zu den Auftritten der Künstler aus New York, Los Angeles und London berichteten CNN-Reporter aus Haiti, und mehr als 100 Prominente aus Film, Musik und Fernsehen unterstützten das Event mit Statements und Einsatz an der Spenden-Hotline. In nur zehn Tagen hatte Hollywood-Star Clooney das ´größte TV-Event aller Zeiten´ auf die Beine gestellt. Das Staraufgebot ist ohne Beispiel gewesen - von Madonna und Sting über Julia Roberts und Tom Hanks bis zu Jay-Z und Coldplay. Ihr Spendenziel zum Zahltag: je mehr je besser - etwa 58 Mio Dollar werden jetzt geschätzt. Clooney brachte es gleich zu Beginn auf den Punkt: Die Katastrophe von Haiti fordere "unser Erbarmen als Mitmenschen". Mehr als sieben TV-Sender übertrugen das Event in den USA live, 30 Sender in der ganzen Welt. Stars geben Haiti wieder Hoffnung - und Hoffnung für Haiti hieß die Show, aber eigentlich war es auch im Fernen für unsere Gemeinschaft und Zivilisation ... Hoffnung ohne Spinnereien dafür durch Prakmatismus für uns alle... Es ist nicht das Ende, es ist der Anfang - und es beginnt die zweite Welle: Seuchen und Hunger weiterhin.

Ein verzweifeltes Land... Die Katastrophe in unserem Kopf - Die Luftbrücke steht!

In Haiti gibt es inzwischen erste Anzeichen für eine leichte Entspannung der Lage. Dank der internationalen Hilfe konnte das Leiden der bis zu drei Millionen Überlebenden etwas gelindert werden. ABER: Haitis Regierung mit dem Rücken zur Wand! Nochmals: Mehr Tote als befürchtet. Mehr als 111.000 Tote als Zwischenbilanz... Zwischenbilanz: Rettungsarbeiten eingestellt! Wie das Innenministerium am Freitag in der Hauptstadt Port-au-Prince mitteilte, wurden bisher 111.499 Leichen gezählt, mehr als 193.000 Menschen wurden verletzt und über 609.000 lebten nach der Zerstörung ihrer Wohnungen und Häuser in rund 500 Feldlagern, so die Regierung weiter. Die Regierung von Haiti stellt die Suche ein: Keine Hoffnung mehr auf Überlebende! Seit heute steht nun nicht mehr die Rettung verschütteter Erdbebenopfer, sondern die Versorgung der notleidenden Überlebenden im Vordergrund... Für zahlreiche Menschen geht es derweil immer noch ums blanke Überleben - auch für diejenigen, die keine äußeren Verletzungen davongetragen haben. Dabei hat das Land noch ´Glück´, man mag sich gar nicht ausmalen was passiert, wenn Regen oder gar Unwetter über die Insel kommt weil man dagegen in dieser Katastrophe gar nicht gewappnet ist! Man könnte das Wasser gar nicht mehr bewältigen, weil dazu die ganze Infrastruktur zertrümmert ist. Die Leute haben ja noch nicht einmal mehr fließenendes Wasser aus dem Wasserhahn! Sanitäre Anlagen? Vergessen Sie es! Alles hin! Die Menschen machen einfach neben die Toten auf den Strassen ihre Toilette. Begreifen Sie was da an echtem Grundbedürfnis-Elend menschenunwürdig 2010 los ist...? Nur damit wir daran denken, um welche Größenordnungen es hier wirklich geht! Weil das Warenangebot knapp ist, schießen die Preise in die Höhe. Für einige Grundnahrungsmittel wie Reis oder Brot haben sie sich bereits verdoppelt oder gar verdreifacht - und das in einem Land, in dem schon vor dem Beben vier Fünftel der Menschen mit weniger als zwei Dollar pro Tag auskommen mussten.

+++

Internet-UFO-Winterspektakel: Den ganzen Samstag gab es keinen Zugriff auf den Alien.de-Server, auf dem wir draufliegen. Ich weiß nicht warum und wurde natürlich auch nicht informiert über ein warum und wieso, warum wir da weg waren...

+++

´Lichtkörper´-Samstag, der 23.Januar 2010. Was hat es es nun mit dem geheimnisvollen ´Lichtkörper´ an und für sich auf sich, den ich gestern schon dem Freitag vorsetzte? UFO-Enthüllung: Gar nichts - es ist einfach bloß angeberisches Kompetenz-Wort-Gescheisse, weil sich dies so neoliberal toll sowie superschlau-bereichert-weihrauchberäuchert zur Ablenkung anhört und die ultimative UFOtainment-Industrie-Show schönsprecherisch und schönfärbend wie auf dem orientalischen Basar ausmacht. Macht sich doch stark und gut als verbaler scheuklappenmässiger Konservations-Rhetorik-Trick-´Eisbrecher´ in bestimmten ´höheren Kreisen´ mit der Esoterik-Aura als direkte oder heimliche Huldigung als Tick des mentalen ´Frei- und Querdenker´-Geistes-Überflusses; ist doch wahr. Wahr ist dabei auch, dass selbst dieses eben gepredigt Bild noch kaum mehr aufgebracht wird, so kraftlos ist die ´Bewegung´ geworden. Das rhetorische Wort vom Geschwätz ist oftmals nur noch die ´größte´ Leistung am UFOlogen-Stammtisch mit ´den Anwälten für die UFOlogie-Freiheit´ - nach dem hoffnungsvollen Durchhalte- und Warmhalteparolen-Slogan mit dem dann doch konservativen Ende im Nirwana der verträumten exologischen Glücksseligkeit in der Twilight Zone: "Lasst es uns großsprecherisch für den Pöbel ´machen´! ... Und dann still und heimlich ...Tschüss sagen!" Wer abwischt ist egal... Alles nur gut, um Stimmungswogen hochschlagen zu lassen; Schaumschlägerei zur Show*... Und wer sagt, was wirklich Sache ist sorgt für ufologische Allergien. Den eigenen Standpunkt und jenen noch unverkennbar vortragen, können Sie gerne von mir speziell erwarten. Ich bin da wie ein ´Alpha-Tier´ in meinem Element - natürlich ohne eine besondere Kunstform zu entwickeln. Dies ist ja selbst schon eine gnadenlose Legende... - und was für eine mit berüchtigten Nuancen...

* = Bei DSDS heißt es ja schließlich auch: Blamieren oder musizieren? Na alla.

Vom bitteren Ende im System UFO, stolz im imaginären Führerstand der ´Fliegende Untertassen´-Phantasien...

Da wird man doch schon selbst als unerwünschter Mahner in dieser Realsatire namens UFoologie zum äzenden Säure-Alien bis zum ausgelassenen sowie rückgraflosen Schädel-Sammler-Predator..., aber es ist halt eben - global gesehen - die Endzeit des Themas mit den drei Buchstaben. Nur noch ein kleines Fandom zerreißt sich das Maul darüber und hält es für sich wichtiger als es ist, um sich damit selbst Bedeutung zu geben. Aber in Wirklichkeit... - sind wahrscheinlich jedes Wochenende selbst in diesen ´UFO-Flugverbotszeiten´ wie jetzt trotzdem hierzulande mehr Himmelslaternen-Dingens am dunklen Himmel - ´schwarz´ in golden-gelb-rot - unterwegs als es in Europa noch echt-motivierte ´UFO-Forscher´ gibt. ´Glück auf!´ wenn es da noch DSDS im TV-Kasten gibt und DB quasi als der ´Steiger kommt´, obwohl er ganz und gar nicht auf den Neuzeit-Jesus macht (oder doch?)... Wie auch immer, vor einer Zäsur steht die UFOlogie nicht mehr, da ist sie schon rund um die Story von dem ´Santilli-Alien-Autopsie-Märchen- und Puppenfilm´ durch und wir sind alle nur noch mehr oder minder taube Restanten. Fazit in einer Zeit der vollen IFO-Warnstufe auf globalem Level: Amen, da muss man immer stark sein! Und gibt es einen Wandel dazu? NEIN! Eher gewinnt der ´National Enquirer´ einen Pulitzer-Preis! Die Strudelbewegung - nicht die des Apfelstrudels! - geht weiter wie der Wasserlauf im Klosett mit einiger Brocken-Sättigung hinab...

Im Kern ist es eine Frage der Mentalität, der Psychologie... - und nicht der Outer Limits oder der 7.Dimension etc pp

Ein großes psychologische Manko der UFOlogie, der SF-ufologisierten Menschen & ihrer fanatisierten Wortführern (die einer verrückten ´Flying Saucer´-Idee als Irrlehre die Treue halten!) als letztes und scheinbar unbekümmertes Aufgebot ist es, es sich nicht vorstellen zu können, dass es mehr echte und wahre IFO-Dinge zwischen Himmel und Erde gibt, als Aliens in ihren ´Fliegenden Kosmos-Seifenkisten´ vom altmodischen ´Flying Saucer´- oder vom schicken ´Fliegenden Dreiecks´-Typ der D-Klasse von den Mystery-Outer Limits-Bandstrassen im Kopf und dann lieber als Verschwörung zu brandmarken was in Sachen sachlich-neutrale Aufklärung sowie Bildung und Erziehung einfach nur abgeht. ´Banalisierung´ und ´Bagadellisierung´ ist auch so ein a) agitatorischer und b) motivierender ´Klassen´-Kampfbegriff für die UFO-Ideologen wie aus der ´Mao-Bibel´, wenn es um wirklich nichts weiter als harmlose und unpolitische 1) Demystifizierung und 2) UFO-Disclosure raus aus der exologischen Esoterik (genau wegen dieser geistigen Unterpolsterung gibt es einen erstaunlichen Aberglaubens-Durchhaltewillen wegen der Faszination für das Irrationale einer entrückten Welt, aber auch wegen der faszinierenden SF-Idee ´Die Fliegenden Untertassen sind hier´ als letzte Bastion der Illusion vom ´Endsieg´ zum sagenhaften Gesprächsstoff) geht. 2010: Aus´ volkskundlicher Perspektive´ sind sie nur noch für das UFOtainment gut.

´Gesellschaftsspiele´: UFOlogie und Erkenntnisse aus der UFO-Agenda 2010, wie eine ´Operation Granade II´ - die Choreografie im Übergang des ufologischen Untergangs bzw Kollaps im Zeichen der ´Mystik 3000 - Change The Rules´ um bekanntlich als Pseudowissenschaft die Wissenschaft unter Beschuss zu nehmen und neoliberal geistig-moralisch die Regeln aufzuweichen und alles umzudrehen, die Wende psychologisch im Sinne für ´höhere Mächte´ herbeizuführen - die esoterische Verführung also durchzusetzen; doch...:

Alles geht den Bach strudelmäßig runter - MUFON-CES natürlich auch

Egal, wie man dazu ´politisch´ steht, aber es ist ja nicht so, dass es wirklich ganz lustig ist, wenn alles den Bach strudelmässig untergeht und quasi mit einem letzten Aufbäumen zum Teufel fährt während man selbst schon in Mythos ist. Gerade erscheint als ´Book on Demand´/BOD (will auch heißen - der Band erscheint in keinem kommerziellen Verlag, hat keine ISBN und ist nicht im {Online-}Buchhandel zu bekommen um ´Masse´ zu machen und zu erreichen - wie einst die CENAP-Sonderbände aka Monografien der ´UFO - grenzenlos´ Reihe) Herr von Ludwigers letztes Werk als MUFO-CES-Bericht Nr.12 - wie warmes Bier als Quasi-Selbstverlagswerk von einem anonymen ´Strassenhannes´ quer durch die Rest-Szene für 25 Euo bei 400 Seiten (ist doch okay) feilgeboten: "Wir würden uns freuen, wenn Sie die Arbeit von MUFON-CES durch Bezug des Berichts unterstützen." Bitte-bitte-kaufen, heißt dies ja*. Und dann wird es verlockend-absurd im Angebot wie auf dem Boulevard: "Wir hoffen, dass wir mit unserer Arbeit einen Beitrag zur Versachlichung der - vor allem in Deutschland - ans Absurde grenzenden Debatte über das Für und Wider der UFO-Phänomene leisten konnten. Im benachbarten Ausland geht es heute nämlich nicht mehr um die Frage, ob es UFOs gibt, sondern nur noch darum, was sie sind und woher sie kommen." So bitter, so bitter - noch nicht einmal zart-bitter, sondern nur purer Bitterstoff... Und schon ist man wieder mitten in der Realsatire mit der rosaroten Märchenbrille auf zur 5.Jahreszeit drin. Doch wie sind die Reaktionen in den I-Net-Clubs dazu? Dies ist ´interessant´ aber auch traurig wegen der dahinterstehenden Wirtschaftsmentalität der Internetler grundsätzlich: "Meiner Meinung nach sollte dieser Bericht als Download kostenlos zur Verfügung gestellt werden - alles andere ist doch leider erneut aufgeblähte Abzocke." - "Schade, dass er nicht kostenlos bereitgestellt wird. Ich bin nicht bereit 25 ? dafür zu zahlen. Er müsste schon viele neuartige Erkenntnisse bieten, damit ich dafür zahlen würde." - "Hier können Sie für 400 Seiten stringenten Blödsinns 25 Euro loswerden und damit Scharlatane bereichern." - "LOL. Was sich da so alles ´Forscher´ nennt. Parapsychologie, UFOs, Kornkreise ... Wo ist die Abhandlung zu Pipi Langstrumpfs ´Spunk´? Wo sind Erfahrungsberichte und Beobachtungsstatistiken über Kobolde und Feen? Warum schickt das Mufflon keinen Live-Reporter zur Basis in Neuschwabenland? Wo sind die Fotos des Wolpertingers? Und wer berichtet über das unsichtbare Einhorn in unseren Wäldern? Das ist mindestens ebenso real, wie die Entführungen durch UFOs und die ganzen Berichte, die das Mufflon gesammelt hat."

* = Leider kommt auch die Lüdenscheider GEP nicht mehr darum, nennen wir es mal "besondere Wege zu gehen", um im I-Net-UFO-Klub Alien-Forum das Angebot für alle User des Forums zu machen, eine ermäßigte Vereins-Mitgliedschaft von 20 % zum Jahreswechsel und damit zum Neueinzahlen der Mitgliedsbeiträge für ´Altmitglieder´ (und JUFOF-Leser-Abos, ein ordentlicher Verein definiert sich im Kernbereich durch seine Zeitschrift und sein hübsches von Verein getragenes {bezahltes} Büro) in dieser kritischen Knackpunkt-Zeit anzubieten. Zeichen der Zeit...

Die grundsätzliche UFO-Informations-Schatztruhe als ewige Konstante im ´Spiel´

Kompensation: Siehe auch ´Die Akte MUFON-CES´ als mal wieder kostenloses PDF unter http://www.blog.de/media/document/a... . In diesem Rahmen ist natürlich auch der Akte ´Problemzone UFO-Forschung´ als freies PDF wichtig: http://www.blog.de/media/document/p... . Ansonsten bedienen Sie sich weiterhin kostenlos in dieser Schatztruhe: http://ufo-meldestelle-downloadseit... . Ist doch kein Problem. Und so ist man gleich wieder auf den Boden zurückgeholt - und hat symbolisch ´den Bleigürtel der Realität und Wirklichkeit um die Hüfte´. Quasi so knüppeldick wirksam wie ´NATO-Draht´ für den Kopf; die CTU ist da hammerhart am wirken... Gefährliches und damit naturgemäß verhasstes UFOlogie-Ideologie-Gegenmaterial {anti-mystifizierend, was keineswegs banal oder eine Bagadelle ist - so wird daraus ein Schuh!} wie aus der ´Hot Zone´ von ´Jack Bauer´ ins chinesische Politbüro aus besonderen {bekannten} Gründen von offener Rechnung vorbeigebracht!

Erleuchtung weit größeren Ausmaßes als man denkt, wenn man mal darüber {Achtung: Es folgt die Auffordung zu einer ufologischen Schwierigkeit als feste Problempunkt-Konstante der Saga!} nachdenkt:

Englands UFO-IFO-Lichtblicke der Neuzeit, das Küstenwachtproblem um Himmelserscheinungen der unrühmlichen aber gravierend-massiven UFO-IFO-Art!

>Shine a light on your lantern party

Coastguards say people who launch flying Chinese lanterns are sending them on wild goose chases. The decorative floating paper globes powered by a naked flame have recently given rise to reports of UFOs, but they are also being mistaken for distress flares.

Now coastguards want anyone who is setting them off for a celebration or special event to call them and let them know when they will be doing it. A spokesman for the coastguard control centre in Bridlington, which covers the whole Yorkshire coast, said they got lots calls from people who believed they had seen a distress flair from a ship. "When seen at a distance the lanterns can look and act in the same way, especially when they go out and fall into the sea." He said there had been several instances when lifeboats had been launched or search teams organised, even a helicopter and rescue teams, only to find the distress signal was due to a Chinese lantern. "When we receive a report of a distress flare it is not something we can ignore, we have to check it out. If we know people are setting off lanterns at a particular time and in a particular location it would help us when calls come in to try and establish with callers if that is what they could have seen," he added.

Anyone setting off lanterns is advised to give the coastguard station as much notice as possible by calling them on (01262) 672317.<

Nach: ´Filey & Hunmanby Mercury´, http://www.fileymercury.co.uk/news/...

Externe Links

http://www.blog.de/media/document/anspruch_und_wirklichkeit_der_mufon_ces/2058672
http://www.blog.de/media/document/problemzone_ufo_nr_5/2186458
http://ufo-meldestelle-downloadseite.blog.de/
http://www.fileymercury.co.uk/news/Shine-a-light-on-your.6004337.jp

Views: 1676