. Zurück C E N A P

25.12.2009


    
UFO-Phänomen-Erforschung: Es geht um Wahrheit und Klarheit jenseits der Konfusion

Die Weihnachtsbotschaft: Hier wird wieder ein UFO-Weihnachtsrätsel gelöst und gelüftet ohne faule Kompromisse zu machen und für Durchblick sowie Übersicht ehrlich mit Ethik & Moral zu sorgen!

1. Weihnachtsfeiertag, Freitag - der 25.Dezember 2009. Im Vorlauf war es ja schon wieder aufregend und da muss man beinahe sagen: ich bin stolz ein CENAPler zu zu sein und dort zu ´dienen´. Welch ein Kompromiss, der für mehr Fleisch am Knochen sorgt, mehr Pepp der Sache in der ansonsten nicht so aufregenden UFO-Szene zu geben. Alles muss schon in unserer Verarbeitung System haben und dies ist auch in Sachen ´Public Affairs´ in unserer Öffentlichkeitstätigkeit wichtig, theoretisch jedenfalls. Für den ersten Eindruck in der Öffentlichkeit ist dies so oder so wichtig. Wie der ufologische ´Klub´ mit seinen faulen Eiern-Geruch darauf reagiert ist dagegen wurscht. Man sieht: Das Spektrum ist breit, wenn man wie John Wayne aus der Hüfte auf dem Battleground als harsche Aktivität ballert. ;-) Zudem dürfen wir niemals ein ´Mogadischu-Syndrom´ (´Black Hawk Down´) entwickeln, was Angst erzeugt. Erinnern wir uns daran, dass es nicht lustig ist mit unscharfen Waffen und Platzpatronen als amerikanische Anti-Drogen-Polizisten in Mexiko in das HQ eines Drogen-Kartells einzudringen/vorzustürmen während dort gerade eine große Party der Händler-Kings aus der Drogenszene mit ihren schwerbewaffneten, für den kriegseinsatztauglichen Leibwächter abläuft. Hier geht dann gleich und schnell alles außer Kontrolle - und man möchte keinswegs dabei sein, weil es nach einer ´Zweiten Chance´ extrem schlecht nach dem entstehenden ´Konflikt´ - um es neoliberal auszudrücken - aussieht. Soweit die wahrhaft ´unerwarteten Potenziale´ bei denen es sauschnell ganz eng wird, die so gesehen keinen Menschheitstraum beinhalten.

Ähnlich ist es in der UFO-Szene auch, da muss man schon geschützt & vorbereitet (Information und Hintergrund-Kenntnisse/Wissen sind der Schmierstoff dazu) im operativen Geschäft sein - so wie es mit der CTU CENAP ist, welches nicht so tut, redet und ´kleidet´ als gehörten wir zur Hardcore-UFO-Fandom-Szene aus den Outer Limits mit Geschmäckle nach Esoterik dazu. Wir sind anders, die ´Anderen´ also. Dies ist ja klar, wir sind ja keine Geheimorganisation und völlig transparent dazu. Trotzdem wird man uns gegenüber als mal ziemlich ... sagen wir einmal: hässlich. In der UFOlogie gibt es zwar keine Einigkeit zum Thema und ein großes Durcheinander, aber der ´Familiensinn´ gegen CENAP als Feindbild ist eine Wurzel der Bewegung auch in innerer ´Ethik und Moral´ entsprechend einer eigenen Agenda wie aus einer ´Schwarzen Welt´ als Spiegelbild der Outer Limits-Dimension mit dem X-Faktor-Feeling.

Wie auch immer, Feuerproben haben wir schon etlich-etliche hinter uns und Schützenhilfe dort erfahren sowie erteilt, wo es gut war. Eine gewisse Flexibilität ist schon machbar, gerade auch bei unserem gewaltigen Erfahrungsschatz. Dazu muss man sich aber nicht verkaufen und ausliefern! Kurz gesagt: Über Albernheiten und unwahrscheinlichen Situationen sich auszulassen ist auch albern - und gibt keinen Sinn her. Eine krumme Sache dagegen ´durchgehen´ zu lassen geht schon aus ethischen Gründen nicht. Ja, auch wenn die meisten UFO-Interessierten jetzt mit hochgezogenen Augenbrauen reagieren werden, aber zur UFO-Phänomen-Erforschung gehört auch glasklare Ethik und Moral zu seinem eigenen Tun! Das Ergebnis soll keine Show, sondern eine Dokumentation sein. Es geht dabei um Wahrheit und Klarheit, nicht um einen ´Werbefilm´ - es geht sozusagen um ´wirkliche Soldaten und keine Schauspieler aus kreativen Marketingabteilungen´ mit konkreten Absatzzielen als Aufgabe um Zugang zum Kopf und Herz in einer Allianz zu erhalten, indem man (ufologische) Fantasien beflügelt. Ansonsten haben wir natürlich kein Schweigegelöbnis oder Vertrag zur bewussten Desinformation als Konzept und Hintergrundidee unterschrieben (mit wem auch???), ganz und gar nicht. So kann man sinnbildlich mit durchgeladener großkalibriger Waffe entschieden ausrufen, auch wenn man dadurch zum Bad Boy in einer ´unmöglichen Mission´ wird: Lasst uns mit der UFO-Sonderstatus das Spiel beginnen...

Das Kommen der britischen X-Mas-UFOs an Heiligabend!

Weihnachts-Zauber-UFOs nach wie vor in England, ganz krass in dieser Nacht!

Welch ein Wahnwitz war da wieder in England am Laufen während Old Germany als Alien-Nation in Schnee- und Regenfall in der Weihnachtsnacht versank, was alle ordentlichen ´UFOs´ abschreckt. Die ersten UFOs aus England haben wir schon Ihnen gezeigt, nun geht es einfach weiter, weshalb man sich durchaus fragen kann, was sonst auf der Welt bei einigermaßem ordentlichen Wetter in der Weihnachtsmann-Nacht los war. Dies wird es öfters zu sehen gewesen gegeben haben - so mit einer sauberen UFO-Flotte über Brighton: http://www.youtube.com/watch?v=d2ZZ... ! Was für eine moderne X-Mas-Light-Air-Show! Schon zuvor wurde, na klar, dafür von den Menschen überall geübt: http://www.youtube.com/watch?v=ZU7G... . Wenn schon moderner Brauchtum seit Jahren angewendet wird, um Häuser und Grundstücke mit tausenden Glühbirnen etc sowie weihnachtlichen Moltivfiguren-Leucht-Glühschmuck aufzumotzen - dann ist natürlich erst recht der Schritt zu den relativ billigen Skylanterns als glühende Nomaden des Himmels nicht mehr weit! Da kommt die Saison also noch auf uns zu! Und seltsamerweise als ich in den Nachmittag hinein dies schreibe, ging der verhangene Himmel auf und das Blaue dort oben tat sich mit prallem Sonnenschein noch kund - wenigstens für 15 Minuten! Unvergleichbar mit der Wetterlage gestern Nacht in Old Germany, ein weiteres Weihnachswunder. Heijeijei.

Call Of Duty: Gegen Mittag gab ich deswegen auf kleiner Tour die PM "Die schönsten Weihnachts-UFOs gab es im britischen Brighton - War es der Weihnachtsmann, der von NORAD* verfolgt wird oder neues Lichterglanz-Brauchtum?" aus, der Informations´pflicht´ und Transparenz nachkomment. Zudem hieß es ja auch ´Fröhliche Weihnachten´ und da war eine so tolle Nachricht doch mal was anderes und sollte, aber echt, Potenzial in einer nachrichtenarmen Zeit haben. Der Papst ertteilte den traditionellen Segen "Urbi et Orbi" vom Balkon des Petersdoms, was offenkundig die restlichen Diensthabenden in den Journalistik-Buden des Landes lähmte oder erstarren ließ, als sie ihnen das Christkind direkt erschienen. Kurz gesagt: zu Nachrichtenmachen als ihr Job an dem Tag waren sie dann nicht mehr aus Ehrfurcht imstande. Diese erstaunliche Weihnachtsbotschaft flog mal wieder dem Nikolaus hoffnungsvoll hinterher. Ja, so ist es in der Alien-Nation. Ob sich mir Zuversicht dabei aufmacht, also ich glaube eher nicht daran.

*= Inzwischen ist die globale Operation ´Santa´ für das NORAD extrem heikel geworden und so hat man Amtshilfe durch niemand anderes als ´Jack Bauer´ angefordert, der zum Verhör greift - was schon einige ganze Menge Leute interessiert mitverfolgten: http://www.youtube.com/watch?v=X6yU... ! Doch - es heißt ja FROHE WEIHNACHTEN, also zögern Sie nicht bei dieser ´24´-Christmas-Parodie aus dem Jahr 2006 - http://www.youtube.com/watch?v=r8on... . Frohe Weihnacht haben Sie vielleicht auch dann, wenn Sie erfahren, das in drei Wochen schon die 8.Staffel von ´24´ in den USA anläuft, dementsprechend ein paar Zuckerle - http://www.youtube.com/watch?v=ET8E... / http://www.youtube.com/watch?v=V3Ye... . Die Uhr tickt..., dann heißt es wieder unter Männern jeneits des Ponyhofs mit besonderem Liebreiz - http://www.youtube.com/watch?v=G6wj... - und wir sind bereit für Suspense, Surprises and Thrills. ;-)

Gronau: "Es kommt mir jetzt auch doof vor, aber vor etwa einer Stunde..."

Gegen 19:30 h meldete sich Herr H. aus Gronau recht aufgebracht - und er gab auch an es sei ihm eigentlich recht "peinlich, mal in so eine Verlegenheit zu kommen - und dann noch zu Weihnachten, aber..." als er und seine Frau gegen 18:30 h den Hund ausführte, sahen sie am Himmel unter den Wolken "eine Kette seltsamer orangen-goldener Lichter" lautlos hintereinander dahintreiben, was schon sehr seltsam ausschaute und gar nicht zu übersehen war. Es waren vielleicht 6 oder 7, "vielleicht auch 8 dieser Dinger gewesen". Sie hatten keine Schweife und klinkten auch nicht wie Flieger und dafür waren sie auh "viel zu träge drauf". Sie flogen aber fast "geradeaus, auch wenn es ein paar fliegerische Unregelmäßigkeiten wie Wackler im Flug gab". Der Mann lachte auf, "die haben mir wohl ein paar Glühwein zuviel drauf". Sie sahen die Dinger "etwa 2 Minuten, vielleicht auch drei". Dann vergingen sie am Himmel "in 10 bis 15 Sekunden und waren weg". Immer noch nicht war etwas zu hören. UFOs - was sonst? Aber was waren sie wirklich, deswegen eilten die beiden nach Hause, riefen erstmals das Planetarium an, wo keiner dranging und dann mich - nachdem sie im I-Net erst mal rumsuchten, aber der "UFO-Dienst" ist doch bekannt. Erstaunt waren sie wie schnell wie mich unter dem Suchwort UFO-Meldestelle fanden. Aha...

Künzell: "Gegen 20 h waren es 5 Stück...eine Faustbreit unterm Halbmond vorbei..."

Leonard J. meldete sich kurz nach 22 h, weil er "mal was nachfragen wollte". Gegen 20 h hatte er am offenen Fenster eine geraucht, als er 5 gelb-golden-rote Lichter eine Faustbreit unterm Halbmond nebeneinander durchziehen sah, die er etwa 90 Sekunden geradeausfliegend, "wenn auch leicht ansteigend im Zug" ohne Kondenstreifen im Mondlicht, "zudem sah dies sowieso nicht Flugzeug-artig aus" sich lautlos dahinbewegten. Während der Sichtung rief er nach seinem 10-jährigen Sohn Roland, der noch etwa 15/20 Sekunden von den Schluß mitbekam und auf die Idee mit ´Feuerball-UFOs´ kam. J. dachte gleich an ´Kometen und so´ - das wäre ja phantastisch. Die Objekte verschwanden schließlich hinter einer Hochhauszeile außer Sicht. So schauten sie dann später nach dem Abendessen und einer aufgregten Debatte dazu ins Netz und riefen gleich mal an...

Auch in Italien waren sie nach dem Abendessen unterwegs...

siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=DqoG... .

Heal The World...

Xmas-Party der Zipfelmützenträger meets Michael Jackson-Tribut

Fröhliche Weihnachten, wirklich: Thrilla - http://www.youtube.com/watch?v=JY2x... ; auch auf den Gassen* vom regnerischen Florenz ging es ´Beat It´-Flashdance-mäßig an Heiligabend zur Ehre des Christkinds wie der Bär zur ´Golden Christmas´-Disco-Party ab: http://www.youtube.com/watch?v=H_DU... . Tolles Fest, Frohe Weihnacht!

Der Peter Pan der Moderne; eine Fan-MJ-Hommage zum Fest, die den Zauber und die Magie um den ´King Of Pop´ ganz Besonders überlebensgroß verstrahlt: http://www.youtube.com/watch?v=ztQB... ... Und MJ als Schnee-Skulptur, wie hier in Rumänien - http://www.youtube.com/watch?v=GJHv... - ist auch ganz schön schräg-fanisch.

*= Warum erinnert mich dies jetzt nur an ´Street Life´ aus meiner Weihnachtsfilmempfehlung ´Jackie Brown´ wieder - http://www.youtube.com/watch?v=sH0T... ? {Nebenbei: Weihnachten ohne ´Stirb Langsam´ & ´John McClane´ als cooler Kult? - NEIN NIEMALS allein wegen der lieblichen ´Weihnachtssongs´ wie ´Süßer die Glocken nie klingen´ etc pp - http://www.youtube.com/watch?v=5zVL... ; dem Nerven-TNT und weil ´McClane´ einfach unter die ´Jack Bauer´-Klasse ´Born To Be Wild´ fällt - bei Sat1 kommt er wieder an diesem ersten Weihnachtsfeiertag nach ´Sissi´ ins TV-Spiel: http://www.youtube.com/watch?v=R5in... . }

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=d2ZZZ8OHHng
http://www.youtube.com/watch?v=ZU7Gt5sjiCw
http://www.youtube.com/watch?v=X6yUCbqAGrg
http://www.youtube.com/watch?v=r8onpH80POw
http://www.youtube.com/watch?v=ET8ELPCU2Zg
http://www.youtube.com/watch?v=V3YeEKyjeoM
http://www.youtube.com/watch?v=G6wjLWTnkTs
http://www.youtube.com/watch?v=DqoG3fkDB9Y
http://www.youtube.com/watch?v=JY2xGP7HycA
http://www.youtube.com/watch?v=H_DUHkEV8ys
http://www.youtube.com/watch?v=ztQBV08WrR8
http://www.youtube.com/watch?v=GJHvPaWtpJE
http://www.youtube.com/watch?v=sH0T0mgE2c8
http://www.youtube.com/watch?v=5zVL1I73csA
http://www.youtube.com/watch?v=R5in09EwYV0

Views: 4270