. Zurück C E N A P

18.12.2009


    
Das Weihnachtswunder steht an, Zeit genug über Wundersames nachzudenken

Sicher ist dagegen: Der Weihnachtsmann auf seinem Himmelsschlitten mit dem Rentier voran und seiner glühenden roten Blinknase ist kein UFO und erst recht keine ´Fliegende Untertasse´!

Freitag, es geht auf das 4. Advent-Wochenende zu, der 18.Dezember 2009. Natürlich haben wir es immer mit der ideologischen Ablehnung der sachkundigen UFO-Skeptiker als die UFO-Linke im ´UFO-Parlament´ zu tun. UFOlogen wir wissen dies seit Jahrzehnten und das dadurch die Schwächen im ufologischen System heruntergespielt bzw von jenen abgelenkt werden sollen. Schauen wir mal, wie heute die Glocken des Weihnachtsmanns läuten.... UFOlogen und Weihnachtsmänner - wo da die Differenz sein soll, ich weiß es nicht. Es ist wie bei Engel und anderen Außerirdischen - sie machen den Unterschied selbst schwer. Egal, aber für viele irdische Gläubige haben sie die selbe Bedeutung, weswegen dies alles ein wundersames Eigenleben entwickelt hat. Gerade in Anbetracht des Weihnachtswunders lässt sich darüber ganz gerne intensiv in der Gemeinsamkeit nachdenken. Wunderbar...

Auf jeden Fall ging auch in Gedenken an Projekt Blaubuch sowie dessen Jubiläum die PR ´Der Weihnachtsmann ist kein glühendes UFO, vor 40 Jahren verabschiedete sich das amerikanische Pentagon vom UFO-Thema und deutsche UFO-Experten können dies gut verstehen´ (siehe auch http://ufo-meldestelle.blog.de/2009... ) auf kleiner Tour an die Presseagenturen an diesem Morgen hinaus.

Und was bot noch die irdische Welt in Sachen UFOs und sonstigen Belanglosigkeiten aus dieser Reihe, um ufologisch wichtig gemacht zu werden?

Künstliches Kreml-UFO-Weihnachtsrätsel über England kommt medial auf

Der Westen lechzt nach UFO-Stories. Die SUN ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) macht auf amazing und weird Wunderliches zu Weihnachten und sorgt für das künstliche UFO-Weihnachtsrätsel über dem Kreml, was wir schon vor genau einer Woche (11.12. - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ) im Beitrag "UFO von Moskau & das kapitalistische Prinzip der Trittbrettreiterei" abgefrühstückt sowie an die Wand zu den anderen ufologischen ´Hirsch-Geweihen´ genagelt haben (noch Fragen? - wenden Sie sich an Abteilungsleiter ´John Shaft´ oder an seinen weißen Brother ´Jack Bauer´, die sagen Ihnen gerne alles mit ihrer bekannten Engelsgeduld nochmals ganz deutlich!):

>´UFO´ over Kremlin

A huge pyramid-shaped UFO hovers over Moscow´s Kremlin - in a film that has rocked Russia. Witnesses said the object, similar to Darth Vader´s Imperial Cruiser in the Star Wars films, could be a MILE wide {!?!}. Footage - shot at night from a car and during the day by another amateur - aired repeatedly on Russian news reports. A clip of the triangle - said to have hovered above Red Square for hours {!?} - is also the top video on the country´s YouTube.

Nick Pope {klar, DER!}, who worked on the MoD´s UFO desk for three years, called it "one of the most extraordinary UFO clips I´ve ever seen" {klar, was mal wieder sonst, um wie gewohnt opportunistisch zu sein?}. He added: "At first I thought this was a reflection, but it appears to move behind a power line, ruling out this theory." {Hier arbeitet er mit der Suggestionskraft der falschen Art um Irreführung zu begehen!)

Russian reports ruled out UFO speculation, claiming police would have received reports. Yet cops REFUSED to comment. Web theorists suggested an air balloon or stunt, but a spokesman for aerospace experts Jane´s News said: "We have no idea what it is."<

Ein paar Stunden später folgte der ´Telegraph´ ( http://www.telegraph.co.uk/news/new... ) artig Gewehr bei Fuß: "UFO pyramid reported over Kremlin".

Wäre die Storie damit gegessen - oder würden sich auch andere Medien der Welt diese schöne Weihnachtsmärchenstory abgreifen um in fröhliches Verarschungs-UFOtainment zur Christmas-Time mit der Weihnachtsmannmütze oder Narrenkappe zu machen? Und schwupps war noch an diesem Vormittag über Österreich und Oe24.at ( http://www.oe24.at/welt/weltchronik... ) die Geschichte zuerst in deutschsprachigen Raum angelangt, wie schnell das grenzenüberschreitend geht - wenn man will (wenn man es nicht will, gehts nicht und verarscht die Leute): "Dreieckiges Objekt: UFO über dem Kreml aufgetaucht!". Auf der Insel drüben verbreitete sich die Storie plötzlich in Windeseile, nachdem sie von den ´Sky News´ ( http://news.sky.com/skynews/Home/St... ) unter der Headline "Giant Pyramid UFO ´Hovers Over Moscow´" verbraten wurde und über die Nachrichtenagtur Britain-News ( http://www.britainnews.net/story/57... ) ging und damit auch auf der anderen Seite des Globus wie Indien & Thailand ankam. Auch bei UFO-Fanklubs kam die Story hierzulande gleich an, da wird sofort ganz gerne und gleich gierig mit zunehmend feuchtem Höschen zugegriffen, dies macht halt szenenintern Fun her. Die andere Seite: Meldungen in denen die fünf CENAP-Buchstaben auftauchen werden dagegen bekanntlich gleich zensiert und wie der Teufel mit der Bekreuzigung umgangen. Dies ist der Deal.

+ Gleichzeitig war aus der Aussaat der CENAP-PM am Morgen keine aufkeimende Frucht in Sicht - dies war offenkundig vom Inhalt her schon wieder keine UFOtainment-Nummer und selbst auf eigenes mediales ´Gutes Gewissen´ und unsere CENAP-Alibi-Funktion als das ´Gute UFO-Gewissen´ für die Medien wurde gepfiffen. Meine PM war schon länger in Old Germany im Umlauf, als die Kreml-Story sich um den Globus plaziert - obwohl sie schon eine Woche alt ist, aber wenn die Ölung von der Willensbekundung - "Wir brauchen ne schöne UFO-Weihnachtsstory" - klappt, dann ist der Motor gleich angeworfen, alles kein Problem und auf Formel-1-Speed. Da weiß man auch gleich wieder, welchen Status und Stellenwert man einnimmt. Dadurch wird aber auch wieder deutlich gemacht, warum es in dem Thema der ´Flying Saucers´ und der UFO-Legende soweit in der Mythologie kommen konnte wie es ist. Genau wie das ´Ungeheuer von Loch Ness´ etc pp ist dieses lustige Thema nur ein Spielball und exotisches Experimentierfeld (mit ausgesuchter teilweise pseudokritischen Alibi-Wortwahl, dies gehört zum Spiel und der aufgesetzten Masquerade im ´Drama´ der UFO-Inszenierung als ´guter Ton der Medien´ als die ´Vierte Gewalt im Staate´ dazu) wie weit man auch in der WILLKÜR und ZIELLOS jenseits der puren Unterhaltung in Sachen von ´Brot und Spiele für das Volk´ bzw ´Opium für das Volk´ gehen kann bis jemand mit Macht laut Autsch ruft. Auch dies ist der Deal. Frohe Weihnachten!

Fall Kreml-´Krieg der Sterne´-Sternenkreuzer, wie gehts weiter in Sachen Darth Vader´s "Imperial Cruiser"? {Natürlich wissen wir alle wie es dort drinnen ist, siehe: http://www.youtube.com/watch?v=UOxY... oder auch in einer anderen Utopia-Version http://www.youtube.com/watch?v=I-xJ... !}

Also was ist die wirkliche ´UFO-Power´ und wer hat die in den Händen - dieses bedeutsame UFO-Enthüllungs-Disclosure können Sie sich als beantwortbares leichtes Weihnachtsrätsel gerne stellen und Sie sind in Sachen UFO-Thema schon ganz besonders weit in seiner eigensinnigen Moral bzw ´Höheren Mathematik´ angekommen!?!? - Von wegen das Unbestimmbare... In Sachen UFO-Atmosphäre und das Atmosphärische rund wie Untertassen um das Thema ist das Klima ganz schön von ´Kunst-Stoffen´ verseucht, allein deswegen bräuchte man eine Klima-Ausmist-Gipfelkonferenz zum Klimaschutz wie es 10 Jahre lang gute Cröffelbach-Arbeitstagungs-Tradition ohne Halligalli war. Erinnern Sie sich noch? Damals war´s: http://www.rp-online.de/public/arti... ; http://www.faz.net/s/Rub02DBAA63F9E... ; www.wissenschaft-online.de/sixcms/media.php/433/low-res_Ufo.indd.pdf ; http://www.shortnews.de/start.cfm?i... .

Ein Video der totalen Belanglosigkeit wird unendlich aufgegeilt hochgezogen! UFO-Eisshow Energia: Raumflug über dem Roten Platz...da kriegt jemand auf jeden Fall ´Rote Ohren´ bei diesem kosmischen Seemannsgarn!

Die Frage war doch hier eindeutig nur noch, was daraus weiter gemacht wurde, obwohl die UFOtainments-Stoßrichtung mit den wohligen BILD-gerechten Schlagzeilen wie "Unbekanntes Flugobjekt schockt Russland" und "Ufo über dem Kreml: Ganz Russland ist in heller Aufregung" schon als Absicht klar war: Weihnachtsmannmütze oder Narrenkappe zur künstlichen Aufregung zu einer Videoaufnahme ohne Substanz und nur aufgebauschter ´Nachhaltigkeit´ (wenn schon ´Nachhaltigkeit´ - dann nur in exemplarisch gezeigter Doofheit*) ohne wahren Nährwert? Oder beides zusammen, weil´s so schön in der Architektur der kreativen Überhöhung im schriftstellerischen Spannungsbogen ist? Und ehrlich gesagt, die sogenannte OVNI-Flotte von Santiago de Chile hat doch weitaus per Pfiff. Die visuellen UFO-Begleiteffekte von echten russischen Raumfahrtaktivitäten sind doch auch weitaus pffifer als dieser Analogkäse der aufgewärmten Art! Sie können es noch nicht mal richtig in Sachen Kunst-Sensationen machen, müssten eigentlich ihr Lehrgeld als Laien oder wg gnadenlose Laienhaftigkeit zurückgeben. Im Insgesamten sind wir wieder soweit feszustellen, eigentlich müsste ganz dringend der gerechete Zorn Gottes auf der Suche nach Wahrheit ne Reihe von Leuten treffen.

*= Krieg der Sterne über dem Roten Platz oder ´From Russia With Love?´? Oder ich behaupte suggestiv was, was man gar nicht sieht! Oder sehen Sie vielleicht auf dem Video einen kriegsähnlichen Zustand mit der aufgefahrenen Roten Armee mit ihren Panzern und Truppen bis zum Horizont? Oder wenigstens die Heimatverteidigung durch die versammelte Luftflotte der Russian Air-Power {wie immer sind die kontinuierlichen User dieses CENAP-Newsticker voll aktuell gebrieft & top drauf} wie bei ´ID4´? Es können ja nicht alle einfach nur in der Werkstatt zur ´Modernisierung´ und ´Überholung´ sein, und die Soldaten alle in der Wodka-Kneipe um die Ecke, um den Nikolaus-Red Head zu bekommen. Sag ich mal einfach so aus dem Bürosessel in Mannheim-Vogelstang heraus nur das Video kennend wie alle anderen auch die das Kinderspiel ´Ich sehe was, was Du nicht siehst!´ mit uns Erwachsenen ganz bizarr zu treiben. Überhaupt sind selbst die beiden Leute im PKW, aus dem das Video vom Roten Platz gemacht wurde, eher lustig als Alien-Angriffs-besorgt drauf und die Moskauer selbst kümmern sich nen Scheiß um das angebliche ´Mega-Raumschiff´ {mal ganz zu schweigen von einem echten Riesen-Klopper dieser Art, was derfür eine physikalische Luftverdrängung mit sich bringt und zudem alle Landesluftverteidigungsradar allein wegen der suggestiven Wuchtigkeit zum Platzen} - einfach so, als wenn da gar nichts wäre!

Jeder Journalist freut sich mal wenn er seine eigentliche Basis verlassen kann und den seinigen geistigen Freiraum aufsuchen kann - das ist der Schriftstellerische was für einen Schreiberling sicherlich genug Romantik und Verlockung ausstrahlt um ihm ab und an zu erliegen, um mal die Sau rauszulassen. So ein Thema wie unseres bietet sich ja dazu mit breiten Beinen und offen was geht an... Die so gefundenen Befriedigung ist auch mit ein Hauptgrund, warum es die Mythologie und Mär um die ´Flying Saucers´ seit 63 Jahren so gibt wie wir sie als Problemfall kennen - und warum z.B. in England der letzte UFO-Hype mehr als 3 Jahre lang um die als UFOs ausgegebenen Skylantern nicht nur entstehen konnte, sondern auch künstlich gegen jede Vernunft aus Sicht eines UFO-Phänomen-Erforschers hochgehalten wurde.

Die (unbequeme) Erkenntnis darüber wie die Medien-Kräfte hier wirken und vor allen Dingen sich auf´s naive und blauäugige Denken und Handeln beim Volk auswirken, um alles ewiglange kreativ und gleichzeitig amazing mit der UFO-Theorie mit dem Wirkelementen des angeblichen Unbestimmten und Unbestimmbaren als rhetorische Kunstkniffe des journalistischen Handwerks* in der Schwebe zu halten war schon aufregend und genauso erschreckend als signifikante ´UFO-Mythos-Effektgröße´ zu sehen. Ich bin sogar der Ansicht, dass dieser Mechanismus ´Warum im Trüben fischen?´ den meisten Reportern sogar SO ganz unbewusst ist, abgesehen von der Boulevardszene die sogar ganz bewusst damit arbeitet und somit Stabilität für sich erzeugt. Das ´UFO-Image´ ist so und deswegen wie vom Weihnachmann auf dem Himmelsschlitten. In der Architektur der kreativen Überhöhung im schriftstellerischen Spannungsbogen kommt dann der Nikolaus nicht mehr auf dem Schlitten daher, sondern in der ´Fliegenden Untertasse´ - und niemand braucht es wundern, dass dieses lustige Bild auch schon längst im Weihnachtsmarketing als Inspiration der ´Moderne´ eingesetzt wurde und keineswegs neu ist. Im Grunde wurde zu unserem Thema alles schon durchgewurschelt was geht; es wird nur immer wieder neu aufgepeppt, die Ideen aber sind als Basis alt, geradezu altmodisch wenn man so will.

*= In der Presse ist es das geschrieben und ausgesuchte Wort, im TV der Zusammen-Schnitt einer Sendung die Wirkung erzeugt und den Sachen Bedeutung gibt. Alles auch hauptsächlich eine Sache des kreativen Handwerks, was ja die Macher hoffentlich auch gelernt haben um sich als Profis deswegen auszugeben. Was ja auch noch so eine problembelastete Sache an sich ist! Bei Könnern beider Fachrichtungen habe ich selbst schon mein positives Wunder erlebt, die aus wenig viel ganz KLASSE machten und die selbst bei massenhaften Material sich wie die ersten Menschen anstellten und herumgurkten, weil sie mental nicht bereit waren, die üblichen Wege des Boulevard zum Thema zu verlassen und in der Folklore sich trotz anderem Auftrag verfingen. Also bei dem Artikel im ´Berliner Kurier´ vom letzten Sonntag lief es z.B. wunderbar (ansonsten gilt bei Murks zumindest Flexibilität bei den Ausrede-Standards zu zeigen - ist wie in der UFOlogie!). Das merkt man dann auch dem Beitrag an. Aber eigentlich sind wir mit unserer Alibi-Funktion in diesem medialen Spiel auch nur eine Art ´UFO-Abwrackprämie´, machen wir uns wegen Bedeutung & Status nichts vor.

Zurück zum Fall Kreml-Sternenkreuzer, wo sich einiges kreuzt

In den Nachmittag hinein kam dann überhaupt der UFO-Gag dazu auf, als die ´altehrwürdige´ ´Pravda´ ( http://english.pravda.ru/society/an... ) sich diese Story aus England jetzt erst nach einer Woche schnappte: "Huge Triangle UFO Spotted Above Moscow´s Red Square". Ich bin sicher, da drehen jetzt im Grab viele alte Herrn vom ehemaligen KPdSU-Politbüro voll im V-8-Salventakt jetzt durch und Lenin wird in seinem Mausoleum ganz wächerns-blaß. Aber echt. In alten Zeiten war für das amtliche Nachricntenoragan des Kreml, eben die Pravda, das Thema UFOs einfach nur "imperialistisches Propagdagelüge" und heute bringt sie selbst so ein Klatschpresse-Zeugs vom Roten Platz wie aus der eigenen Redaktion als Parabel und Satire zusammengedichtet! Irre und Ironie Hoch, nein Mach 3! In der Redaktion müssen die doch alle mit einer Flasche Edel-Wodka unterm Tisch liegen! Unsere PM versandete mal dagegen wieder im ´Black Hole´, sie war einfach mal wieder nicht im Sinne von UFOtainment ausgelegt und von einer eigenen Inhaltsschwere, die einfach von der Bedeutung her nicht so locker daherkommt wie der ´Kreml-Sternenkreuzer´.

Aber wann würde die echte deutsche Klatsche zugreifen und eine Passage im Sternenkreuzer buchen? Mich würde ganz und gar besonders interessieren, wie und ob jene Organe reagieren, denen ich meine PM heute am Morgen zuschickte. Sie können Sich darauf verlassen, wie immer war da BILD* auch darunter. Ich sah dies ja auch sportlich, welche Geschichte macht das Wettrennen und bekommt den Punkt im UFOtainment - nach all dem Voraus ist es doch eigentlich schon klar?! Es sah zwar bisher nach Enthaltsamkeit hierzulande aus, aber ob die bis zum Büroschluß ausgehalten werden kann bei den vielen S.3-Wixhasenbildern in den Redaktionsstuben und bei dem kalten Schneefall draussen vor der Bude zum Wochenende hin, wo man nur zu gut weiß, wie das Migräne-mäßig zu Hause im Sweet Home ausschaut und wie das ausgeht! Eine echte Herausforderung stand also an.

*= Grenzüberschritt: In den späteren Nachmittag einhin kam sie dann heraus und ließ sich nicht in ihrem ´Für ein paar Cent´-Image lumpen: "Ufo-Angst in Moskau - Fliegende Pyramide über dem Kreml gefilmt?" - http://www.bild.de/BILD/news/myster... . ´Der BILD-UFO-Attila´ war also ganz schön aufgetankt: "Hat die russische Regierung Kontakte mit einer außerirdischen Zivilisation? Einzigartiges Videomaterial aus Moskau lässt Experten weltweit diskutieren..." Jetzt war abzuwarten, welche Sogwirkung dies in der BRD haben würde und ob ein Flächenbrand entfacht wurde. Erste Kommentare von BILD-Lesern dazu, wozu aber auch schon alles wieder geschwätzt ist: "Oh man jetzt geht der Schwachsinn wieder los." - "Schon langsam nervt diese Art von Berichterstattung." - "Haha, diese Meldungen werden immer lächerlicher..." In den Abend hinein griff auch die ´Merkur´-Zeitungsgruppe ( http://www.merkur-online.de/nachric... ) nach dem BILD-Schritt das Thema als Nachmacher auf: "Ufo-Alarm in Moskau - Schwebende Pyramide über dem Kreml - Aufregung in Moskau: Ein unbekanntes Flugobjekt kreist in einem Video mehrere Minuten über dem Kreml, der Schaltzentrale der russischen Macht". Und so erfährt man sprachlos als wenn der Nikolaus zu einem spricht: "In Russland hat der Vorfall die Menschen nachhaltig beschäftigt." Soso ... und wo reitet Baron von UFOHausen eigentlich auf der Kanonenkugel durch die Lüfte? Auch den sehe ich nirgends, Sie? Aber gemeinsam können wir etwas ganz anders erkennen was man mit uns gerne machen will!

Fazit: Mit genau solchen Geschichten gerät das Thema in eine breachtliche Schieflage und kommt aus seiner Glaubwürdigkeits- und ´Kredit´-Klemme NICHT heraus, ganz im Gegenteil wird es immer mehr in guter alter Folklore und Tradition in die Scheiße hineingeritten. Da muss man sich schon mal ernsthaft fragen, ob genau dies der geheime Kodex ist und das Ganze inzwischen so von den Märchenerzählern in Wirklichkeit so durch den Hintereingang beabsichtigt? Anders kann man sich die dauerhafte Laienhaftigkeit, Ahnungslosigkeit und Dummheit gar nicht mehr vernünftig erklären. Da muss doch einfach System hintendranstecken. Eine zeitlang, gut, kann man an eine ´entschuldigende´ Dummerhaftigkeit glauben, aber über mehr als 6 Jahrzehnte hinweg ist dies ziemlich viel verlangt und an sich schon dumm.

Da brauch man schon mal was Warmes zwischen den Fingern...

... - und hier sind sie schon als IFOs die so schnell zu UFOs werden: http://www.youtube.com/watch?v=r5QY... {wieder mit wirkungsvollem ´Fliegenden Dreieck´-Effekt am Ende um die UFO-Fans Outer Limits-mäßig durchdrehen zu lassen}; und denken wir auch an Kopenhagen (Stichwort: Obama warnt vor leeren Worten und warnt vor Scheitern) und die Weltklima-Konferenz im Sinne wie ´Greenpeace India´ es in ´A Festival of Hope´ tat: http://www.youtube.com/watch?v=c09z... !

Zum Aufwärmen geht aber auch bekanntlich ein MJ-Flashdancing im Schnee...

...so wie hier http://www.youtube.com/watch?v=9wqG... .

Zum 4. Advent wünscht Ihnen was, die ´Rote Glühjacke´ mit dem alten SFler-Gruss: Zu den Weihnachtssternen (wer´s mag) aus ´Star Wars´!

Externe Links

http://ufo-meldestelle.blog.de/2009/12/18/ufo-historie-7600616/
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/2776684/UFO-filmed-over-Kremlin.html
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9633
http://www.telegraph.co.uk/news/newstopics/howaboutthat/ufo/6837200/UFO-pyramid-reporte...
http://www.oe24.at/welt/weltchronik/UFO-ueber-dem-Kreml-aufgetaucht-0600680.ece
http://news.sky.com/skynews/Home/Strange-News/Pyramid-UFO-Hovers-In-Moscow-Skies-For-Ho...
http://www.britainnews.net/story/579006
http://www.youtube.com/watch?v=UOxY2lRcII4
http://www.youtube.com/watch?v=I-xJU_h42D4
http://www.rp-online.de/public/article/wissen/weltraum/64042/Forscher-wollen-Ufo-Flotte...
http://www.faz.net/s/Rub02DBAA63F9EB43CEB421272A670A685C/Doc~E199C007F48174754BFED5375A...
http://www.shortnews.de/start.cfm?id=540050
http://english.pravda.ru/society/anomal/18-12-2009/111237-ufo_moscow-0
http://www.bild.de/BILD/news/mystery-themen/2009/12/ufo-ueber-moskau/alien-raumschiff-u...
http://www.merkur-online.de/nachrichten/welt/video-mysterioesesufo-ueber-moskau-562310....
http://www.youtube.com/watch?v=r5QY3Ki7rfI
http://www.youtube.com/watch?v=c09zl3fBgU8
http://www.youtube.com/watch?v=9wqGIssE5GM

Views: 2562