. Zurück C E N A P

09.12.2009


    
Der seltsame Neben-Effekt namens ´Ich habe sie auch gesehen!´

Sie sind doch von der UFO-Meldestelle? Bad Pyrmont, festschnallen: Sagen Sie mal, kann es sein, das es wirklich ´Stargates´, ich weiß sie heißen technisch Wurmlöcher, über der Erde gibt?

Thema UFO - nehmen wir doch mal diesen Satz als Motto des Tages mit: "Wenn die Träume zu groß sind, ist die Wahrheit immer enttäuschend..." - Dies passt zum heutigen Tag wieder einmal wie die Faus aufs Auge, ist aber durchaus der UFO-Standard jenseits aller ufologischen Gaukeleien mit ´Alternativ-Vorstellungen´ im ´Neuen Bewusstsein´ der exologischen Parallelgesellschaft im subkulturellen Untergrund der esoterischen Outer Limits im Hirn.

Mittwoch, der 9.Dezember 2009 - was für ein unbezahlbarer Tagesschaubericht, um es gleich mal vorwegzunehmen. Heute stand es gedruckt in der Zeitung, was sich gestern schon im Internet auftat und machte das ´Stadtgespräch´ her - der außerirdische Besucher aus der späten Montagnacht. Und führte zum "Ich habe sie auch gesehen"- sowie "Ich habe da auch mal was gesehen, aber...."-Effekt schon ab etwa 8:30 h als Katharina T. aus Ludwigslust sich meldete, um mir ihre Sichtung von der Montagnacht "gegen 23.30 h" von dieser Feuerkugel zu schildern, die sie sonst nicht weitergemeldet hätte, weil sie gar nicht wüsste an wem, "aber nachdem es jetzt in der Zeitung stand", konnte sie mich Ruckzuck via dem Suchbegriff CENAP und Mannheim im I-Net ausfindig machen. Im Laufe des Tages kamen so nochmals weit mehr als 1 Dutzend, fast zwei Dutzend Meldungen allein hierzu auf - und dies wunderte mich doch allein schon wegen der Uhrzeit des außerirdischen Besuchs in der Wochentags-Montagsnacht! 7 Meldungen von komisch/seltsamen ´Feuerkugeln´ bzw ´Feuerbällen´, die sich aber arg nach lautlosen und minutenlang durch die Gegend schwebenden gelb-weißen, gelb-goldenen, goldenen und gelb-roten Himmelslaternen in der Stückzahl zwischen wenigens zwei bis 15 Objekten quer über das Jahr gestreut gesehen anhörten kamen ebenso auf. Ehrlich gesagt, ich war dann doch sehr wie erschlagen nach diesem Tag ´Sturmtelefondienst´ bis ca 22 h. Jetzt kann ich die verwendeten Begriffe auch nicht mehr höhren und gehen mir auf den Geist. ;-) Ansonsten war wegen der Norwegen-Geschichte es nochmals ganz hart geworden. Da blieb noch nicht einmal Zeit für eine Milchschnitte - was für ein Tag, dies war ja schon fast wie für ´Jack Bauer´ sein nächster langer Tag in Sachen Adrenalin-Aussstoß. Meine Fresse! Nur an den beschaulichen Weihnachtsmarkt-Buden gab es Ruhe und Ausgelassenheit... Kurzum: Es stimmte heute mal wieder nicht, wie es 2005 noch hieß: http://www.gwup.org/zeitschrift/ske... .

Die Meteor-Meldungen (fast die Hälfte gebrauchte das Wort "Komet" oder "Meteorit" dafür!) - alle waren aber über lautlose Erscheinungen - zur Montagnacht kamen aus Leezen; Stadtgrenze von Hamburg ziemlich tief gesehen (weiß-grün mit kurzem blauem Lichtscheif); Rostock; zwei Mal Berlin; Salzgitter; Seehof; Falkensee; Stendal (gefragt zwecks Bewegung der Erscheiunung nach Himmelsrichtungen von wo nach wo kam zustande: "Von links oben nach rechts unten!" - wiederholend nochmals fragt wie die Himmelsrichtungen war die Antwort wieder: "Na sag ich doch von links oben nach rechts unten!"*); Oschersleben; Burg; Klötze (?); Gardelegen (Gardeleben?); zwei Mal Schwerin (einmal davon "auf der Autobahn nach Schwerin, vielleicht 10-15 Minuten vor Schwerin direkt aus der Frontscheibe oben herbab, war wie bester Kinositzplatz"); Wismar; Holthusen (Kolthusen?); Vechelde.

*= Und wissen Sie was sich wieder einmal erwies und zeigte? Himmelsrichtungen anzugeben bzw zu bestimmen ist einfach nach wie vor nicht jedermanns/jederfraus Sache. Der ganze ´Variantenreichtum´ der Himmelsrichtungsgaben von wo nach wo kam hier wieder zustande. Dieses ganz besondere Problem begleitet mich schon mein ganzes ´UFO-Leben´.

An eMails diesbezüglich gingen diese Nachrichten noch zusätzlich ein:

´Feuerkugel am 07.12.09´ - "...die ´Leipziger Volkszeitung´ berichtete heute über die Lichterscheinung vom 07.12.09 23:40 Uhr über Norddeutschland. Ich kann Ihnen aber mitteilen, daß diese oder eine zeitgleiche Leuchterscheinung auch in Leipzig zu beobachten war. Auf Grund der Flugrichtung (?)  Süd-> Nord schien die Leuchterscheinung mehr oder weniger am Nordhimmel senkrecht abzustürzen. Die Beobachtungsdauer lag bei max. drei Sekunden. Wobei ein mehrmaliges ´Aufblitzen´ oder ´Pulsieren´ zu beobachten war. Die Färbung war leuchtend grün, wobei das letzte Aufblitzen strahlend weiß leuchtete (Erinnerte mich irgendwie an die Flammenfärbungen die durch Kupfer(|)-Chlorid bzw. Dichlormethan hervorgerufen werden.). Begleitgeräusche bis (5 min.) danach waren nicht zu hören. Einen Leuchtschweif konnte ich nicht beobachten.

In Leipzig war der Himmel bedeckt, es konnten von meinem Standort nur sehr wenige, blasse Sterne beobachtet werden.  Mit freundlichen Grüßen, Heiko J., Branddirektion Leipzig, Abteilung Einsatzplanung, Einsatzlenkung und Katastrophenschutz"

´Feuerball-Montagnacht´ - "...ich wohne an der dänischen Seite der Flensburger Förde und habe Montagnacht ebenfalls diesen Feuerball gesehen. Hier ist ein sehr ländliches Gebiet, das nur mit Einfamilienhäusern bebaut ist und daher ´viel Himmel´ bietet. Als ich spät mit dem Hund spazieren ging, sah ich Richtung Norden blickend einen ungewöhnlich breiten Schweif über den Himmel ziehen und dann verlöschen. Er war gelbgolden, andere Farben habe ich nicht gesehen. Aber die Erscheinung fiel mir gleich als ungewöhnlich auf, so dass ich zu spekulieren anfing, was es sein könnte, weil ich so einen breiten Schweif noch nie gesehen habe. Mit freundlichen Grüßen. Gabriele H."

+ Aber auch etwa ein habes Dutzend Leute mit allen Dialekten fragten allgemein zu Meteoren nach, als sei dies hier ein Astronomisches Institut mit dementsprechender Spezialisierung und mit aller Zeit der Welt. Verrückt, aber schaute ich in den Spiegel, brüllt mir das Spiegelbild entgegen: Selbst Schuld, Du Depp - was Du ja eh für die ganze UFOlogie in der verhassten TV-Rotjacke bist! Saubere ´UFO-Persönlichkeit´ der besonderen Art und ´Zucht´. Ist doch so, schizophren dazu.

´Extras´:

Die ´Feuerkugel´-, ´Feuerbälle´- und "komische Objekte"-Berichte, die ich wg der dazu gemeldeten Parameter auf die MHBs* zurückführte kamen - der Reihe nach - aus Konstanz ("irgendwann im Juni/Juli abends gegen 23 h, erst waren es drei, dann nochmals 5 Lichter"); Berlin (Aprilabend, etwa 22 h, 7 oder 8 Objekte); Ibbenbüren (in einer Wochenend-Sommernacht, vielleicht August, 5 Lichtgebilde); Konz (Ende November bei einer Zigarretenpause während der Spätschicht auf dem Betriebshof, drei ´UFO-Objekte´); Steinfurt (Anfang des Jahres flogen in einer Nacht mal während 10 Minuten "bis zu 15 orange-gold-rote Objekte über den Hausdächern gemütlich hin"): Usingen (an einem Oktober-Abend, "ein Paar", "eines verbrannte lautlos mitten in der Luft in 5 Sekunden, Fetzen segelten kurz ausglimmend runter").

*= Dies sind bekanntlich jene Objekte, die gerade auch bei einem Weltrekord in Indonesien in den Himmel stiegen, hier ein aktuelles Video mit einer Art bedeutsamen ´Warentest´ dazu: http://www.youtube.com/watch?v=_zKB... .

Unabhängig dessen, meldete sich um 11 h aus München Gisela B. , die meine Rufnummer ("Sie sind doch von der UFO-Meldestelle?") gestern von der Flugsicherung erhalten hatte. In der Samstagnacht der Nikolaus war sie mit ihrem Freund Dirk H. am Virutalienmarkt auf dem Heimweg von einem Kirchenkonzert, bei dem sie selbst mitwirkte. Gegen 23:30 h tauchten plötzlich mehrer lautlose, "orange-rote Lichtbälle" über der Kirche ´Alter Peter´ auf, die recht tief mitten über München einige Minuten lang hinzogen. Da die Frau wegen dem Konzert, was ihr Freund aufnahm, eine Videokamera dabei hatte, hielt sie auf die Erscheinungen drauf bevor diese "wie erloschen". Die Flugsicherung, denen sie gestern das Filmmaterial gezeigt hatte, war unsicher was es war, aber auf jeden Fall "keine diese Fluglaternen" - obwohl sich die Beobachtung genau danach von den Sichtungs-Parametern anhörte. Viele eher seien es "Lichteffektgeräte wie von Disco, die diese Lichter produzieren", wie die Frau gesagt bekam, aber das fand sie "noch verrückter". Frau B. wollte mir das Videomaterial dennoch mal zur Bewertung als Fachmann zukommen lassen und bat um meine eMailadresse. Eigentlich sei wegen der Videokamera (nicht Handy) die Qualität ganz gut, na dann (ich lass mir inzwischen nicht mehr alles in dieser Richtung zuschicken, weil die meisten Bilder bzw Videos von diesen Dingen einfach nur ´Spam´ sind - will heißen, von der Qualität her gar nichts und höchst interpretierbar {wenn überhaupt was an kleinsten Lichtpüntchen ahnungsweise zu sehen ist und nicht pures Schwarzbildmaterial abgeliefert wird!}).

Bis 11:30 h war das Filmmaterial in drei ´Partitionen´ da - es gab auf dem Original drei Sequenzen, die durch jeweils ein Drücken der Stoptaste ´markiert´ sind. Alles wie gehabt, von wegen keine "dieser Fluglaternen"! Genau diese sind es aber gewesen.

Festschnallen: Und da war noch die Sache mit "dem ´Stargate´" über Bad Pyrmont

Jenseits der obigen Meldungen kamen aber noch zwei andere Himmelserscheinungs-Sichtungen herein, die sich auf den späteren Sonntagabend vom 18.Oktober bezogen und in bei den Fällen die Leute ratlos zurückließen. Die Darstellungen waren wenn man den Fall kennt für den Sachverständigen klar. Die eine Nachfrage kam am frühen Nachmittag aus Edenkoben, die anderen am späteren Nachmittag - mittendrin im Run - von Frau St. aus Bad Pyrmont: "Sagen Sie mal, kann es sein, das es wirklich ´Stargates´, ich weiß sie heißen technisch Wurmlöcher, über der Erde gibt?" Manchmal weiß man nicht, ob man am Telefon dann bei der direkten naiven-neugierigen Nachfrage Weinen und Lachen soll. Mit zusammengebissenen Zähnen fragte ich so normal wie möglich nach, WARUM die Frau diese Frage stellte und dann kam raus, das auch sie mit ihrer Familie damals Zeugin der ´Atlas 5´*-Aktivitäten war, von denen sie frelich nichts mussete. Aber seitdem hatte sie sich mit dem Gesehenen beschäftigt und kam nicht darauf, was damals los war - und es konnte ihr auch niemand sagen. Ein Nachbar sagte ihr dann das von den ´Stargates´..., jedenfalls hängst sie und ihre Familie seither jeden Mittwochabend bei RTL II vor der Glotze - "obwohl Science Fiction bisher nicht wirklich unser Ding war". Am Schluß konnten wir dann doch noch lachen, auch wenn wir bei einem Beiprodukt der irdischen Raumfahrt im Hier und Jetzt landeten.

*= Wie sie ja als naturgemäß neugieriger, also kontinuierlicher Nutzer und Begleiter mit Ballhöhen-Charakter des CENAP-Newsticker wissen, hatten wir damals zeitnahe und brühwarm darüber berichtet, weil wir in die Geschichte mal wieder unmittelbar von wegen UFO-Meldestelle verwickelt und eingebunden wurden, siehe: http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ; http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... . Wie immer, Grenzen der Information gab´s nur gestern.

Eine Riesenstory: Heftig, ganz schön heftig sogar - erhöhter Milchverbrauch...

Jenseits dessen war es glaube ich noch nie so wild im NACHHINEIN einer bundesweiten Agenturmeldung z.B. zu einem solchen IFO im CENAP-Zusammenhang. ´Während´ des Ereignisses okay, gab es schon mehrfach Sturmläufe der wilden Art, aber wenn über die Medien dann das Ding aufgeklärt - und eigentlich gegessen - ist gibt es eigentlich meistens Ruhe, aber doch nicht solch einen heftigen Mitteilungsbedürfnis-´Aufschrei´ als hätte es irgendwie vorher eine Art ´Durststrecke´ gegeben! Welch eine Lektion mal wieder für mich als ´UFO-CTU-Sonderbeauftragter´ mit der momentanen ´CENAP-Öffentlichkeitserweiterung´ in der Adventszeit... Ich habe direkt eine Tüte fettarme Milch extra zur ´Ölung der Stimme´ im Zuge des Tages verbraucht. Auch der Tabakwaren-Verbrauch stieg etwas an. Bringt dieser Zuwachs an ´Karriere´ also auch ein neues und bequemes Leben mit sich? ;-) Pfeifendeckel & Pustekuchen Ihr Seggel! Wie auch immer, Buh-Rufe hören sich ganz anders an, nimmt das das Halbfinale von den Pro7 ´Popstars´ als Vergleich her.. Aber wie auch immer, die ganze Affäre war natürlich weit davon entfernt ein ´historisches´ Ereignis zu sein...

Da kann man sich viel mehr einen Kopf in Sachen ´Klimaoffensive´ in Kopenhagen machen, da geht es nämlich nicht nur um das Motto ´Rettet die Wale!´, sondern auch darum - ´Rettet die Welt!´ als blaue Kugel mit weißen Wolken und daher unsere einzige Oase im Universum! Und das im wärmsten Jahrzehnt auf Erden...

Realsatire: Rückkehr der orangenen UFOs nach England, Hurra!

Endlich ist es wieder soweit, sie sie ´Back Again!´ ´MORE STRANGE LIGHTS IN THE SKY´ schrieh es der ´Ardrossan and Saltcoats Herald ( http://www.ardrossanherald.com/news... ) im Schlag der Befreiung hinaus, um uns neue alte Sensationen nahezubringen, die auch dieses Blatt wiederholt aufbauschte (siehe - http://www.youtube.com/watch?v=naKv... / http://www.youtube.com/watch?v=HnTd... ) und auch weiß, um was es sich bei dieser ´IFO-Sichtung´ handelt:

>Yet another UFO sighting? SOMETHING strange was seen hovering in the skies above Saltcoats at the weekend.

A woman reported seeing unidentified flying objects above Blakely Road at 5.43pm on Saturday. Grace Goodfellow, aged 56, from Barrhead, had spotted the lights while she was staying at Sandylands Caravan park and couldn´t believe what she was seeing. Mrs Goodfellow told the Herald: "My husband and I have a caravan in Saltcoats and we had decided to have a wee weekend away. My husband, William, had gone outside for something and that was when he noticed this strange orange light in the sky."

SEE THIS WEEK´S HERALD FOR THE FULL STORY<

+ Heute wurde auch dieses UFO-Video vom Sommer aus der Toskana bei YouTube eingestellt, welches solch ein ´UFO´ zum Inhalt hat - http://www.youtube.com/watch?v=OpxD... .

Dann aber meldete sich die ´Daily Mail´ ( http://www.dailymail.co.uk/news/wor... & auch hier http://www.youtube.com/watch?v=_gDP... ) wirklich mal mit einer relativ außergewöhnlichen Himmelsphänomen-Geschichte aus Norwegen und schönen Bildern dazu, die bei uns voll wie eine (russische) Rakete in den Himmel hochsteigend - da war ja unser 18.Oktober-Atlas 5-Fall ein laues Lüftchen wegen dem mageren Lichtauswurf dagegen - abging:

>Mystery as spiral blue light display hovers above Norway

A mysterious light display appearing over Norway last night has left thousands of residents in the north of the country baffled. Witnesses from Trøndelag to Finnmark compared the amazing sight to anything from a Russian rocket to a meteor or a shock wave - although no one appears to have mentioned UFOs {!} yet. The phenomenon began when what appeared to be a blue light seemed to soar up from behind a mountain. It stopped mid-air, then began to circulate. Within seconds a giant spiral had covered the entire sky. Then a green-blue beam of light shot out from its centre - lasting for ten to twelve minutes before disappearing completely.

The Norwegian Meteorological Institute was flooded with telephone calls after the light storm - which astronomers have said did not appear to have been connected to the aurora, or Northern Lights, so common in that area of the world. Fred Hansen, from Bø in Vesterålen, described the sight as ´like a big fireball that went around, with a great light around it again.´ It spun and exploded in the sky,´ Totto Eriksen from Tromsø told VG Nett. He spotted the lights as he walked his daughter Amalie to school. He said: ´We saw it from the Inner Harbor in Tromsø. It was absolutely fantastic. It almost looked like a rocket that spun around and around and then went diagonally down the heavens. It looked like the moon was coming over the mountain, but then came something completely different.´ ´It was like a giant spiral - a shooting star that spun around and around. I initially thought it was a projector´, added Axel Rose Berg, from Alta.

Celebrity astronomer Knut Jørgen Røed Ødegaard told VG Nett he had never seen anything like the lights. He said: ´My first thought was that it was a fireball meteor, but it has lasted far too long. It may have been a missile in Russia, but I can not guarantee that it is the answer.´ Air Traffic control in Tromsø claimed the light show lasted for two minutes, but admitted that was ´far too long to be an astronomical phenomena.´ <

+ Der UFO-Effekt eines abendlichen/nächtlichen Raketenstarts gerade mit dem ´Hochrauben´ der einzelnen Raketenstufen in den Orbit für eine Payload ist wegen dem dadurch spiralig-werdenden Schweif eine abenteuerliche Sicht und sorgte in der Vergangenheit wegen russischen Raketen für UFO-Stimmung als auch in jüngster Zeit in China, siehe bekanntlich hier: http://www.youtube.com/watch?v=KeZT... ! Das ´Teuflische´ bei Kamera-Bildern ist halt das eine dreidimensionale Wirklichkeit ohne ´Tiefenwirkung´ hier auf 2 Dimensionen gequetscht wird und dadurch die Eindrücke leider auch wegen der größeren Distanzen, als man wegen den Bilder sowohl zwecks Entfernung und Perspektive* hinsichtlich der wirklichen Höhe und echte Tiefe denkt, verzerrt werden. Wenn man darum technisch nicht weiß, wird man dadurch extrem irritiert und bekommt falsche Vorstellungen fast automatisch suggeriert!

*= The Great Soviet UFO Coverup, ein ganz und gar interesstes Kapitel der UFO-Legende: Wahrhaft ist diese ´neue´ Art von Weitsicht in Zusammenhang mit den russischen ´UFO-Geheimwaffen´ und -Zwischenfällen aus der Ära des Kalten Kriegs stammend bemerkenswert, siehe auch dazu: http://www.msnbc.msn.com/id/2463679... / http://www.debunker.com/texts/sovie... / http://www.astronautix.com/articles... / http://www.svengrahn.pp.se/histind/... / http://www.space.com/sciencefiction... / http://www.eso.org/~ohainaut/perso/... .

Gossip - der UFOtaintment- und Verarschungs-Faktor kam hinzu

Kaum war die ´Mail´ mit ihrer Story am Markt, wurde es knallhart und nicht mehr erträglich! Sofort zogen die SUN ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) nach: "Spiral UFO puts Norway in a spin":

>...has stunned experts -- who believe the space spectacle is an entirely new astral phenomenon. ... The phenomenon has been dubbed ´Star-Gate´ {sic!} - as the world´s top scientists and the military lined up to admit they were baffled. ... The spiral spectacle -- which lasted for two minutes -- was seen by vast swathes of the Scandinavian country´s almost five million population, with sightings as far north as Finnmark to Trondelag in the south. ... Dr Tandberg said: "I agree with everyone in the science community that this light was the weirdest thing. I have never seen anything like this ever. ... It may have been anything from an exploding missile whose launch went wrong - to a comet or other celestial object that for some reason has been behaving strangely. If it was a missile - most likely from the launch base in Pletsevsk in Russia or one of the Russian submarines or even from the European Space Agency base in Kiruna - then we are talking about a rocket launch that has gone wrong*. The spiral suggests the object came off course and balance and entered the spiral movement. Leaking rocket fuel could account for the blue light. But I know that the military have denied this explanation**. So we could be looking at an entirely new natural phenomenon. Meanwhile, Nick Pope, former UFO analyst for the Ministry of Defence, yesterday added that the Norwegian sighting was a "real mystery". ... "This is truly bizarre. It´s a real mystery. ... Some may think it is the Northern Lights but they illuminate the sky with a green glow. This is completely different from any image of the Northern Lights that I have ever seen. It´s ironic that something like this should happen the very week after the MoD terminated its UFO project. It just goes to show how wrong that decision was.***" <

*= Dies mag in Sachen fehlerhafter/entgegengesetzer Richtungseinschlag statt auf´s Meer hinaus übers Land sein (da kann man sehen, was eine Fehlleistung von ein paar Grad in der Richtungsausrichtung wie bei einer Industrie-Sprengung von einem z.B. Kamin durch sachverständige Sprengmeister ausmacht, die genau wissen: Ein Risiko gibt es immer, dass der zu sprengende Kamin trotz aller Berechnungen in die andere Richtung fällt und teuren Schaden ungewollt anrichtet!), aber ansonsten ist dies kein technischer Raketenmotorfehler an sich. Trotzdem geht in einem solchen Fall eine Rakete in diesem Sinne trotzdem ´durch´, halt in die falsche Gegend. Über die Project 1947-Liste meldete sich kurz vor 21 h Ole Jonny Br?nne von ´UFO-Norway´ und war auf die selbe Idee gekommen, es handelte sich um eine von einem U-Boot abgeschoßene Rakete vom Typ ´Bulava´ ( http://en.wikipedia.org/wiki/Bulava ) die eigentlich nördlich gegen Novaya Zemlya fliegen sollte, weil es dort auch ein gesperrtes ´Testgelände´ für diese Zwecke gibt. Aus irgendeinem Grund ist diese Rakete in die falsche Richtung geflogen und als dies gemerkt wurde, wurde wahrscheinlich auch der Raketenmotor schon nach wenigen Minuten abgestellt, eine Sprengung war aber über bewohntem Gebiet kein Thema. Daraufhin meldete sich ´Captain Jim´, James Oberg (siehe: http://www.jamesoberg.com/ufo.html ), zu Wort und erklärte, dass das auffällige Spiralmuster selbst auf keinen Defekt des Raketenmotors an sich hinweist - und "the spiral -- often seen in images and drawings of Soviet/Russian sub missile launches in recent decades -- is the result of the last stage spinning on purpose to achieve gyroscopic stabilization. Here´s a previous sighting of such a rocket test: http://naacal.blogspot.com/2009/11/... ." - "sub missile launches"? Dies erinnerte Jens Lorek gleich an die Hintergrund-Natur der Gran-Canaria-UFOs in den 1970er Jahren! Siehe auch dazu http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... / http://www.anomalia.org/canen.htm / http://www.anomalia.org/misiles.htm .

**= Klar, wir sind es nicht! Dies ist ja Kreml-typich seit ewigen Jahrzehnten; Sie kennen die ´Potemkinsche Dörfer´? Und das Militär hat schon in Kalten Kriegs-Zeiten die Zahl seiner Kriegsschiffe und sonstigem Kriegsmaterial wie Atombomber damit hochgeschraubt, das immer wieder die die Leitzahlen außen auf den Objekten laufend verändert wurden - oder um Masse (= Industrieleistung die nicht da ist) bei den 1.Mai-Roter Platz-Parade zu suggerieren, die Panzer und Flieger einfach im Kreis fuhren bzw flogen, um somit immer neue Wellen von Kriegsmaterial dem Programmheft entsprechend vorzugaukeln und eine Flotte nach der anderen zu präsentieren, die es gar nicht gab - und so gab es eine unglaubliche Hochrüstungspirale im Westen zu einer Russen-Gefahr, die es so nur vorgetäuscht gab. Bis die ausgereifte (!) Satelliten-Fernaufklärungsära begann ging dies so durch, dann fiel der Schwindel auf. Stichwort: U-2. Dies war alles Bestandteil eben des Kalten Kriegs, der machmal heiß wurde und diese Affären zum Staatsgeheimnis, was auch psychokulturell die UFO-Historie ausmacht. Dadurch werden wieder zwei Themen aus den wahren X-Akten naturgemäß im Gesamtbild für den Weitblick interessant: 1) Die Eroberung des Weltraums - http://cenap.alien.de/texte/eroberu... und 2) Der CIA und die UFOs - Das Ende der Geheimhaltungs-Legende unter http://cenap.alien.de/texte/cia.htm .

***= Geschickt auf ufologischgerechete Anlenkung gemacht, um dann politisch auf den eigenen Interessens-Punkt zu kommen, um sich wegen der MoD-UFO-Schreibtisch-Abschließung gewaltig zu ärgern (war ja sein eigener Arbeitsplatz vor 15 Jahren) und hintenrum zu hetzen - direkt kann er es vielleicht wegen einer zu erwartenden ´Betriebsrente´ nicht machen. Aber über die SUN Power zu machen ist sicherlich keine falsche Sache wird er sich da denken und sich heimlich wie Bolle freuen, damit indirekte MoD-Kritik losgeworden zu sein, schließlich wurde ja damit alles in Sachen Psychokultur kaputt gemacht und mit dem Stecker-Zieher an der Bürolampe das Thema entwertet, was dem richtigen Exologen nicht gefallen kann.

Parallel kam ´All News Web´ ( http://www.allnewsweb.com/page97998... ) mit der Story "Massive UFO event in Norway: possible first open alien contact, images" zur Herzerwärmung (und sonstiges was eingefroren ist) für die UFO-Exologen heraus, schließlich heißt es gleich zur Einführung hier: "A massive UFO event has taken place in the Scandinavian nation of Norway. ... Norway´s most famous Astronomer Mr Knut Odegard witnessed the event and commented that he has never seen anything like it and he has no idea what it might be. Likewise the nation´s meteorological department is equally shocked and at a loss to explain the event. Air traffic control towers are just as confused. Stunned Norwegians raced outside to see the UFO or aerial anomaly." Danach war klar was suggestiv kommen musste: "Was this a UFO or a hologram sent to earth by aliens themselves looking to contact other beings? Has open first contact with aliens begun?"

Leservideos der Zeitung VG unter http://www.vgtv.no/?id=27559&catego... dazu. Aber inzwischen meldete auch der ´Barents Observer - Cross-Border News´ ( http://www.barentsobserver.com/fail... ):

>Failed missile launch caused strange light over Northern Norway?

A strange spiral light in the sky was visible in the eastern sky over large areas of Northern Norway this morning. Norwegian space and defense experts believe that this was a failed Russian missile launch from the White Sea. The giant spiral shaped light that could be seen in the eastern sky for several minutes on Wednesday morning was probably caused by a failed missile launch from the White Sea, several Norwegian space and defense experts believe. Researcher at the Tromsø Geophysical Observatory Truls Lynne Hansen is certain that the light was caused by a missile launch:

- The missile has probably come out of control and exploded. The peculiar spiral shaped light pattern comes from reflection of the sin in the leaking fuel, he said to Aftenposten { http://www.aftenposten.no/nyheter/i... }. Spokesman in the Norwegian Defense Jon Espen Lien says that the Norwegian Defense does not know for sure what the light was, but that it probably was a Russian missile:

- It is quite normal that Russia uses the White Sea and the Barents Sea as testing grounds for weapons. According to NRK { http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/... }, Arkhangelsk Radio sent out an advance warning about several missile launches from the White Sea in the period December 7-10.The warning included launches on the night to Wednesday. An anonymous source in the Northern Fleet told Norwegian news paper VG { http://www.vg.no/nyheter/vaer/artik... } that they had no information about the incident. Press Attaché at Russia´s Embassy in Oslo Vladimir Isupov did neither have any that could explain the light phenomenon over Northern Norway.

On the morning of November 1, another strange light phenomenon was visible in the sky from large areas of the northern parts of Norway. This incident also caused commotion and many creative explanations to the light were given on different discussion boards. The light was caused by a launch of a Sineva missile from the nuclear submarine ´Bryansk´ in White Sea, as reported by Barents Observer. According to a warning { http://forum.flot.su/showthread.php... } about rocket launching in the White Sea, navigation is prohibited in the southern parts of the sea until December 15.<

Das englischsprachige russische Fernsehprogramm RT {´Russia Today´) brachte inzwischen dies, ´UFO or Missile Trace-Mystery Spiral Lights Over Norway´: http://www.youtube.com/watch?v=xmu0... .

Und all dies nutzt nichts, weil alsbald die UFO-Mystery-Story ganz amazing den deutschsprachigen Raum über Österreich und OE24 ( http://www.oe24.at/welt/weltchronik... } SUNig erreichte:

>Ufo oder Rakete? Mysteriöses Licht über Norwegen gefilmt

Oslo, 09. Dezember 2009. Tausende Menschen beobachteten ein mysteriöses, spiralförmiges Licht über Norwegen.

Die Telefone im meteorologischen Institut Norwegens standen nicht mehr still. Tausende Menschen riefen an, um von einem mysteriösen Licht zu berichten, dass sie Mittwoch-Abend {es war am frühen Morgen und in der ´Mail´ wird sogar von der Dienstagnacht gesprochen!} am Himmel beobachtet hatten. Alle wollten wissen, worum es sich handelte, aber selbst die Experten waren sprachlos*. Theorien gibt es bereits viele: eine fehlgezündete russische Rakete, ein Meteor, ein neuartiges Nordlicht, ein schwarzes Loch und natürlich auch Anhänger einer Ufo-Theorie haben sich bereits zu Wort gemeldet. Sicher ist nur eines: Tausende Zeugen behaupteten unabhängig voneinander, dass sie gegen 20.45 Uhr ein weißes spiralförmiges Licht gesehen haben. Plötzlich erschien ein blauer Schweif, der sich in Spiralen zur Erde schlängelte, ehe das Licht "explodierte".

Erik Tandberg, Chef des norwegischen Space-Centers, sagte zur "Sun", dass er von dem Phänomen total begeistert war. Allerdings glaubt er, dass es sich, wie oben erwähnt, um die Folgen einer russischen Rakete handelte - etwas, was das russische Militär bereits entschieden dementiert hat.<

* = Uff, da kann man wirklich als sprachlos werden - und heute ist wieder ganz-ganz extrem für mich! Hingegen ist es immer wieder verwunderlich, wenn ´wissenschaftliche Laien´ - so der Status - wie wir, aber auch immer wieder besser informiert sind und die Sache aufgrund der Kenntnis über die Ereignisse in der UFO-Historie recht schnell aufklären können (was ja nichts mit einem blödsinnigen ´Glückrad´ als ´Pseudoargument´** gegen den Faktor einfach BESSERES WISSEN zu tun hat!), da solche Geschehnisse wie hier keineswegs einmalige ´Ausrutscher´ und singulär sind. Verwunderlich ist nur, welche Dimensionen diese Angelegenheit sofort annimmt, wärend der Fall der Atlas-5 aus dem späteren Abend vom 18.Oktober hier über Old Germany nie wirklich beherzt trotz besseren Wissen der wichtigsten Medien - weil 2 x {!} wie PM informiert dazu - bis heute auf die öffentliche Aufarbeitung wartet; genauso wie eine wilde Story über die angeblichen asiatischen SoFi-UFOs gerade jüngst im Westen nie aufgeklärt wurde!

** = Knallerbsten und Knallköpfe. Solche haben nur propagandistischen Agitationscharakter ohne auch nur im Ansatz eine ´Berechtigung´ zu haben. Dies macht sich wieder in einem I-Net-Klub heute zum oben behandelten Nordwegen-Vorfall bemerkbar, wo schon wieder eine böse Zunge der UFOlogie dummdreist mittels der absolut seriösen Kaffeesatzleserei behauptete, um die UFO-Freude des Fantastischen uns gegenüber wieder einmal unbegründet nur auf eigenen Blödsinn basierend aufzubringen und lächerlich zu machen und durch diese fundamentalistische Feindbild-Ablenkung wegzubringen: "Ich wage gar nicht auf CENAP zu gehen, ich sehe schon auf der Titelseite die Schlagzeile: ´Schweden bauen Superreislampe mit Quantenverzerrer in cobaltblau.´" Ansonsten zeigte sich das UFOlogen-Forum unsicher, ob dieses ´Phantom der Lüfte´ nun ein Wurmloch (hier ist der ´kreativ-inspirative´ Nachschwätz-Auslöser dafür: http://www.youtube.com/watch?v=ec8i... ) oder Zeitportal zeigt oder ein neuarte Disco-Laser-Maschine und ihr Effekt... (- was wohl mit dieser verrückten Geschichte zu tun hat: http://www.youtube.com/watch?v=ofqM... ). In einem weiteren I-Net-UFO-Klub gab es auch lustige Reaktionen erstgemeint: "Wenn das ne russische Rakete war (wie vermutet) dann fress ich nen Besen. Vielleicht HAARP oder dieses Blue-Beam Project? Oder doch Außerirdisch?" - " Das sind elektrische Entladungen. Ein Plasmaphysiker müßte es genau erklären können." Naja, der übliche ufologische ´Arbeitsunfall´ unter der ufogisch-exologischen Schweinegrippe... Herr Wiersgalla, aber vorher Ihren vorbeugenden Auftritt bitte - damit man gleich schlicht un-neoliberal weiß woran man ist, ahhhh da ist er ja schon: http://www.myvideo.de/watch/3303411... .

Wahnsinn für den US-Präsidenten zu seiner Nobelpreis-Verleihung

Welch ein Realsaitre-Ding der Outer Limits-Art! Ausgerechnett ein ´Spiral-UFO´ (= denken sie an die ´UFO-Disclosure´, die man Barack Obama aus Exologie-Kreisen es zudichtet um selbst spannender rüberzukommen, wie als wenn ein UFO-Mutterschiff-Crash auf dem Mond noch nicht genügend wäre) für die UFO-Freunde des Fantasischen* genauso wie das ´UFO´ zu Mr.Präsidents Amtseinführung namens Vögelchen, welches durch Bild fliegt. Und so ist es kein Wunder, wenn unter dem Titel ´UFO-show in Norway sky welcomes Obama for Nobel Prize ceremony!´ der RT-Beitrag ins Netz eingespeist wurde: http://www.youtube.com/watch?v=rkx7... .

*= Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, sagt man und es ist so nicht immer richtig - in Sachen UFOs sowieso nicht. Sie wissen ja, in der UFOlogie der Exologen darf alles sein, nur ein UFO mit seiner IFO-Wirklichkeit strunznormal NICHT, nie und nimmer, sonst geht das Abenteuer UFOlogie logischerweise verloren und die Luft ist aus ihr in der märchenhaften Magie-Funktion für schwache Geister in der ewigen ´Flying Saucerer´-Psychokultur vom UFO-Boulevard raus. Und es stimmt wirklich, man darf sich auch vom Wow-UFO-Effekt nicht beindrucken lassen - siehe dazu auch http://www.welt.de/vermischtes/arti... . Das Geheimnis dahinter, um die Puzzle-Stücke zum Gesamtbild zusammenzuführen ist das Hintergrundwissens zum Gesamtthema.

´Norway Spiral´ Seen in Night Sky

Plötzlich ging unter obiger Headline die dünne Geschichte um den Globus ins Amiland zum Fox-Network, wo es in allen Regionalsender Aufgriff fand wie gier z.B.: http://www.myfoxmaine.com/dpp/news/... .

Das norwegische Fernsehen TV-2 berichtete heute Abend...

sehen Sie selbst über http://www.tv2nyhetene.no/utenriks/... .

Jetzt eilt wieder die Zeit davon und um ´pünktlich´ zu sein, muss ich versuchen, den heutigen Tagebuch-Eintrag aufzuspielen. Bis morgen also...

Externe Links

http://www.gwup.org/zeitschrift/skeptiker-archiv/770-klingelts-die-ufo-hotline
http://www.youtube.com/watch?v=_zKBZow-VUo
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9537
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9538
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9539
http://www.ardrossanherald.com/news/roundup/articles/2009/12/08/394857-more-strange-lig...
http://www.youtube.com/watch?v=naKvWXUwX38
http://www.youtube.com/watch?v=HnTdTc_dpOQ
http://www.youtube.com/watch?v=OpxD3tu4oeE
http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/article-1234430/Mystery-spiral-blue-light-dis...
http://www.youtube.com/watch?v=_gDPS_Nq0PM
http://www.youtube.com/watch?v=KeZTJrCER0o
http://www.msnbc.msn.com/id/24636796/ns/technology_and_science-space/
http://www.debunker.com/texts/soviet_coverup.html
http://www.astronautix.com/articles/gianents.htm
http://www.svengrahn.pp.se/histind/PlesetskVisuals/PlesetskVisuals.html
http://www.space.com/sciencefiction/phenomena/russian_ufo_report_000808.html
http://www.eso.org/~ohainaut/perso/ufo/ls_ufo.html
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/2764647/Spiral-UFO-puts-Norway-in-a-spin.html
http://en.wikipedia.org/wiki/Bulava
http://www.jamesoberg.com/ufo.html
http://naacal.blogspot.com/2009/11/unknown-light-phenomenon-observed-in.html
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8068
http://www.anomalia.org/canen.htm
http://www.anomalia.org/misiles.htm
http://cenap.alien.de/texte/eroberung.htm
http://cenap.alien.de/texte/cia.htm
http://www.allnewsweb.com/page9799899.php
http://www.vgtv.no/?id=27559&category=1
http://www.barentsobserver.com/failed-missile-launch-caused-strange-light-over-northern...
http://www.aftenposten.no/nyheter/iriks/article3413787.ece
http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/troms_og_finnmark/1.6902788
http://www.vg.no/nyheter/vaer/artikkel.php?artid=596385
http://forum.flot.su/showthread.php?p=102072
http://www.youtube.com/watch?v=xmu0r0j19uE
http://www.oe24.at/welt/weltchronik/Mysterioeses-Licht-ueber-Norwegen-gefilmt-0594473.ece
http://www.youtube.com/watch?v=ec8iquvSUNE
http://www.youtube.com/watch?v=ofqM8cMV9QU
http://www.myvideo.de/watch/3303411/DSDS_Thomas_Wiersgalla
http://www.youtube.com/watch?v=rkx7myyAk4s
http://www.welt.de/vermischtes/article1370382/Nicht_vom_Ufo_Wow_Effekt_beeindrucken_las...
http://www.myfoxmaine.com/dpp/news/dpgo-Norway-Spiral-UFO-Seen-Night-Sky-fc-20091209126...
http://www.tv2nyhetene.no/utenriks/-det-var-en-mislykket-rakettutskytning-fra-ubaat-305...

Views: 2884