. Zurück C E N A P

03.12.2009


    
Wie es so ist: Endlich einmal Zeit für die CENAP-Newsticker-Wahrheit!

Die mentale Welt der ´Flying Saucerers´ & ihr lächerlicher Propagdakrieg unter dem Schlachtruf ´Sie sind da: Hurra, die Fliegenden Untertassen sind da!´ oder dem Eso-Spruch: Alles UFO oder was...!

Donnerstag, der 3.Dezember 2009 - jener Tag, an dem der deutsche Luftschlag in Kundus/Afghanistan plötzlich nicht mehr militärisch "angemessen" war, wie der neue Verteidigungsminister von Guttenberg die Kehrtwende einleitete und die bisherige Position der schwarz-gelben Alien-Nation-Regierung zu Berlin - bekanntlich eh die UFO-Hauptstadt - "korrigierte", wodurch auch das Parlament geschockt wurde. Der Bundestag verlängerte gleichsam das sogenannte Isaf-Mandat der Bundeswehr im Afghanistan-Einsatz am Hindukusch für ein Jahr (445 Parlamentarier votierten für den Antrag der Bundesregierung, 105 lehnten ihn ab, 43 Abgeordnete enthielten sich...). Es ist sowieso keine gute Woche für unsere Regierung. Der Kenntnisstand stimmt nicht mit der Realität überein - woher kennen wir dieses wichtige Manko nur? Finden Sie es noch normal, was hier jetzt in Berlin geschieht? Weil mit zunehmenden Realitäsverlust als ´Amtssprache´ in Sachen Macht & Machterhalt kann es ja nicht wirklich gehen!

Was ist eigentlich noch Sache, wenn es auch plötzlich heißt: Darling von gestern - Deutsche gegen US-Kriegspräsident Obama, der diesen unseligen Job natürlich von seinem ungeliebten Vorgänger Bush als politisches Erbe aufgedrückt bekam. Alles irgendwie irr und wirr, wenn man sich jeden Tag am gegensätzlichen von vorher neuorientieren muss. Es gibt Meldungen vom Tage, die kann man als Staatsbürger einfach nur schwer in Old Germany glauben, weil sich hier die Faszination für das Irrationale ausdrückt! Klare Linie, es kann doch nicht in der normalen Welt wie in der Zauberwelt der UFOlogie mit Feenstaub auf dem Haupt sein! Meine Fresse, ehrlich - so habe ich mir den heutigen Tag nicht gedacht, obwohl doch mächtig viel Kummer aus der UFOlogie-Szene gewohnt! Irgendwie fühle ich mich da wie in einer KO-Runde aus der man einfach nicht rauskommt...

Ja, ist den bald schon wieder Weihnachten?

Da wollen wir gleich mal für klare Sicht sorgen, einfach weil Saft nicht gleich Saft im Saftladen ist. Und gleich zu Beginn wollen wir eine der Ur-Fragen aller Saft-Fragen erfassen und auch ... zur Beantwortung bringen: Warum gibt es diesen kostenlosen und dazu noch werbefreien (!!!) CENAP-Newsticker eigentlich als ehrenamtliche Serviceleistung - ein Irrsinn allein schon mal für sich -überhaupt für Sie? Es ist ganz und gar unglaublich sowie simpel in der Antwort: Weil ich, Werner Walter, Ihnen was zu sagen habe; Mitteilungsbedürfnis nennt sich diese auch soziale Regung der unfassbaren Freiwilligen-Aktvität. Deshalb also der ganze ehrliche Zirkus! Und NEIN, es steht kein finsterer (oder heller im Licht befindlicher) Geheimdienst aus Moskau, Peking oder Washington etc pp dahinter! So quer und sperrig dies alles auch für die UFOlogie ist. Aber ehrlich...

UFO-Phänomen-Erforschung wird durch den Saftladen UFOlogie in Fesseln gelegt

´Marktcheck´: Außerdem redet ich mir als Motor und Macher ein, dass diese Informationsplattform der Digitalnews aus der UFO-Phänomen-Erforschung als Oase der UFO-Vernunft dringend notwendig im Salzsee der exologisierten UFOlogie sei; dort wo die hardcoremäßigen ´Fliegenden Untertassen´-Fans des Fanastischen in diesem lächerlichen Propagdakrieg rund um esoterischen Weltanschuungen der anderen Art z.B. unter dem Schlachtruf "Sie sind da: Genauer - Die Fliegenden Untertassen sind da!" wirken und naturgemäß die knallharten Erkenntnisse aus der UFO-Phänomen-Erforschung gerne in Fesseln bzw Ketten legen und totschweigen wollen, indem sie diese zusätzlich auch mit der bewussten Psychotrick-Rhetorik "Desinformation/Manipulation" fundamentalistisch als UFO-Taliban in dieser speziellen Fantasy-Welt mit ihren und ganz speziell-eigenartigen Rollenspielen mental belegen, um zu negieren - warum es diesen ganzen Buden-Zauber im Luftschloß mit Ponyhof-Charakter für das Fandom möglichst ´unauffällig´ inszeniert ja als Ziel gibt. Warum machen sie dies? Ganz einfach: Um emotional schon Ablehnung gegenüber der Wahrheit zu erzeugen und um bei dem frischen UFO-Interessierten als Neuling den Einstieg in den Ausstieg zu verhindern; den inneren ´Abstieg´ vom alienierten Spaceage-Märchen der ´Fliegenden Untertassen´ hin zur UFO-Legende mit ihren IFO-Alltäglichkeiten für die fantastische Outer Limits-Phänomen-Vorstellung aka Irrlehre hinzunehmen ist ja schon für viele Flying Saucerers aus der Welt des extremen ´UFO-Kults´ schwer bis unmöglich genug. Hier gilt nur ein die Szene begeisternder Wahlspruch: Alles UFO oder was...! Deswegn gibt es ja das durch die UFOlogie erzeugte Problem namens: UFO-Forschung in Fesseln, um es nochmals zu betonen um was es hier eigentlich geht!* Nennen Sie es meinetwegen das UFO-Saftladen-Coverup in Nektar-Saft-´Qualität´ (also total verwässsert) und Sie liegen damit richtig, genauso wie wir im CENAP-Projekt die gnadenlose UFO-´naturtrübe Direktsaft´-Disclosure zu den einzelnen UFO-Meldefällen und zur gesamten Thematik durchführen - seit drei Jahrzehnten schon und mit der Transparenz unserer Möglichkeiten, die nie von uns mit einem Tarnnetz oder so (Stichwort: Vorspielung falscher Tatsachen!) verborgen gehalten worden sind!

*=Eingebettet in die heimliche Eigenmoral von "Schnapp dir die Beute!" im ufologischen ´Volksbegehren´ dieser Szene.

Um was es geht: Esoterisch-geprägte Weltanschauungen, was getarnt wird

Um es klipp und klar zu sagen: Wir schaffen ja in dem Sinne keine neuen Fakten, sondern machen nur die unspektakuläre Wirklichkeit und ihren schlichten Fakten jenseits der ufologischen Vernebelungdurch Aufpimperei zur einer artefaktischen ´Akte X´-Akte mit thrillerhaften Klima klar. Naja, daher gibt es auch keinen ´Fliegende Untertassen-Abenteuer-Bonus´, was naturgemäß zu extrem langen Gesichtern in einem bestimmen Lager führt. Hier geht es um Werte - und auch um Ehre. Auch wenn wir natürlich wissen, was in Sachen ´Fliegende Untertassen´ immerwährend als Evergreen sein wird: The Spirit Never Dies! Dazu wird viel zu viel Glaubenskraft seit über 60 Jahren reingebuttert, was ja der psychokulturelle Punkt für den Aberglauben ist. Daher ist ja der Bezug zu den wirklichen UFOs verloren gegangen und man hinkt wegen der fehlenden Differenzierung zwischen ´Flying Saucers´ und UFOs als an sich unterschiedliche Welten immer den ´Fliegenden Untertassen-Seifenblasen´ hinterher, zu unrecht - deswegen wird auch es auch immer diese unselige UFOs = Aliensfrage geben, wodurch nochmals alles schwieriger alias verzerrt gemacht wird.

Klar und einsichtig ist auf jeden Fall: a) Nur mit den Dummen kann man es machen - und macht es bis zum Abwinken auch; überall quillt Saftladen-UFOlogie-Analogkäse raus! b) Reality Killed The UFO Star! Welch ein anomaler, grenzwertiger, (un-)konzentrierter Saftladen! In diesem Umfeld kann man nur den alten Elvis-Hit von 1962 als Wow-X-Faktor dazu selbstbewusst anstimmen: Return To Sender... - und wem dies ´JB-gestopft´ zu soft ist, der kann sich ja bei ´Boogie For George´ und der Original-UFO-Crew bedienen: http://www.youtube.com/watch?v=xL3V... ! Da lernt man auch etwas über die UFO-Kultur der 1970er Jahre!

Grob und krass ist auf jeden Fall: ´Durchsetzungsstark´ sind die falschen Themen und Fragen rund um unseren Drei-Buchstaben-Thema, die Entsachlichung durch das Quatsch-UFOtainment steht dahinter, um das ´Problem´ der UFO-Phänomen-Auseinandersetzung zu verdrängen und sich davor zu drücken. Dies ist zu verstehen, weil das UFO-Thema im ´Weltbewusstsein´ eh weg ist, aber warum werden dann immer wieder bunte UFOtainemt- und People-Meldungen gesetzt? Konsequent ist dies damit nicht, sonst gäbe es auch diese Meldungen für den Massenkonsum nämlich NICHT. Alles andere ist einfach verlogen und auch im Mediengeschäft von der Faszination für das Irrationale in Wirklichkeit besetzt.

Krass oder neben der ´Kappe´, ich glaub ich brech zusammen:

>Suche nach Außerirdischen kostet Schulbeamten den Job

Mesa - Wegen der Suche nach Außerirdischen hat ein Schulbeamter in Mesa (US-Staat Arizona) seine Stellung verloren. Seinem Schulbezirk entstand nach offiziellen Angaben ein Schaden von über einer Million Dollar. Der Technologiedirektor des Schulbezirks hatte schon vor neun Jahren auf den Schulcomputern die kostenlose SETI-Software installiert, die im Hintergrund des normalen Arbeitsbetriebs Signale aus dem All nach Hinweisen auf extraterrestrische Intelligenzen durchsucht. Doch wie die Schulleitung jetzt der Zeitung ´East Valley Tribune´ sagte, führte das Programm dazu, dass die Computer sich verzettelten und nicht mehr richtig für den Unterricht zu benutzen waren. Es werde über eine Million Dollar kosten, die Fehler zu beseitigen, erklärte Bezirksleiterin Denise Birdwell. Die Polizei wurde eingeschaltet. Der Beamte war bereits Ende Oktober von seinem Posten zurückgetreten.<

Nach: http://www.da-imnetz.de/nachrichten...

Nur nebenbei und grundsätzlich angemerkt: Wer an SETI@Home mitwirkte ist kein UFO-NASA-´Hacker´ wie der unrühmliche Schotte McKinnon und daher unbedingt neben der Kappe! Dies sind zwei gänzlich andere Welten schon vom Ansatz her! Deswegen hat die ´Alien-Queeen´ auch gar nichts als Illustration bei der genannten Quelle zu suchen! Das war schon wieder einfach nur oberflächlich, unüberlegt und dabbisch.

CENAP-Kino- und -Kulturtipp für Insider der ´Flying Saucer-Popkultur´!

Alien-Witzigkeiten (ich glaube aus Spanien) im Animationsfilm mit der Sonne im Herzen im Lichtspielhaus in Gedenken an ´Area-51´ und so...:

>"Planet 51": Alien in den 50er-Jahren

Dass es nirgends so schön ist wie Daheim, wusste schon Dorothy im "Zauberer von Oz". Auch Science-Fiction-Filme feiern die Heimat, vor allem, in dem sie sie bedrohen, durch eine Invasion fieser Aliens zum Beispiel. Das Animationsabenteuer "Planet 51" kehrt dieses Motiv einfach um.

Hier ist es ein seltsam bleiches Wesen in einem Raumanzug, das da mit einer bunten Fahne in der Hand aus einer Landefähre gekraxelt kommt - ein Mensch. Die grüngesichtigen Bewohner von Planet 51 sind irritiert, haben sie doch bisher ein Leben fernab von Hektik und Überraschungen geführt. Weil sie ihren Frieden schätzen, setzen sie alles daran, den Eindringling wieder loszuwerden. "Planet 51" kreuzt die Idee einer umgekehrten Invasion mit der leicht überspannten Vorstadtspießigkeit der 50er Jahre. Da die produzierenden HandMade-Studios dabei jedoch weder auf die Mittel noch die Visionen einer Animationsschmiede wie Pixar zurückgreifen konnten, entwickelt sich aus dem reizvollen Szenario dann allerdings ein eher reizarmer Spaß. Dabei hält "Planet 51" für alle Zuschauer einige Lacher parat, die mit der Populärkultur der 50er vertraut sind und den wegweisenden Science-Fiction-Filmen dieser Dekade, mit "Krieg der Welten" oder "Alarm im Weltall". Man merkt, dass der Drehbuchautor auch die ersten beiden vor Anspielungen schier berstenden "Shrek"-Teile geschrieben hat. Für Kinder, denen diese Bezüge fremd sind, bleibt hingegen nur die eigentliche Handlung und die plätschert leider über weite Strecken dahin wie ein Bächlein im Hochsommer.

Dass die Animationen gegenüber den Konkurrenten aus Hollywood technisch das Nachsehen haben, muss kein Beinbruch sein. Da es jedoch vor allem bei der Mimik der ohnehin nicht übermäßig nuanciert gestalteten Figuren hapert, fällt das Sehvergnügen bei "Planet 51" noch einmal eine Nummer kleiner aus.

HandMade-Films hat dereinst "Die Ritter der Kokosnuss" produziert und Guy Ritchies "Bube, Dame, König, GrAs". Vielleicht hätte "Planet 51" ein Schuss von deren Anarchie gut getan.<

Nach: ´Vlothoer Anzeiger´, http://www.vlothoer-anzeiger.de/ser...

Kurzum: Wir sind irgendwo immer Ausländer. Ein Menschen-Alien ist gelandet und befeuert die Ufo-Paranoia mit der Enthüllung der Geheimnisse der grünen Welt. Horror-Filme (´Humaniacs 2´) schüren auf Planet 51 die Angst vor der Invasion aus dem All. Klar, auf dem fernen Planeten sind die Bewohner nichts weiter als - KLEINE GRÜNE MÄNNCHEN, was natürlich eine kühne aber auch grandiose Idee ist. Es geht schließlich nur um einen gewichtigen und signifikanten Psychopunkt: Das Alien im Menschen! Ein toller Plot ist es, die übliche Geschichte von der außerirdischen Bedrohung durch fremde Wesen einmal spiegelverkehrt zu erzählen und uns den kosmischen E.T.-Eulenspiegel aus einer paradox futuristische Retrowelt vorzuhalten, fast wenn die BILD wieder auf künstliche UFO-Alarme in Mystery-Fieber wie vom Weihnachtsmarkt-Angebot angeheizt setzt. Ansonsten: Nichts Neues {?}, aber technisch fast auf Augenhöhe mit Hollywood. 

Wie auch immer, dies scheint mir voll Lustig wie eine Realsatire zu sein, vor allen Dingen für uns Insider der ´Flying Saucer-Popkultur´! Stellen Sie sich vor, wir hätten zur Adventszeit die Gurke ´Fourth Kind´ aufs Auge gedrückt bekommen, dies alleine ist doch ein schon horrormäßiger Zombie-Gedanke jenseits von Thriller und deswegen allein schon mal voll-uncool! Siehe dazu auch den deutschen Kino-Trailer unter: http://www.youtube.com/watch?v=Tidc... ! Und hier ein ´Making of...´: http://www.youtube.com/watch?v=jmkB... . Super, auch die NASA nahm sich den Film gleich zu Promo-Zwecken an: http://www.youtube.com/watch?v=py1O... !

Komisch, immer noch kein amazing & weird UFO-Alarm aus England!

Dies bringt die Frage auf, ob die Redakture aus der Fleet Street alle auf den deutschen Weihnachtsmärkten in England sind und sich zuschütten... Aber es gibt ja Ersatz, siehe nachfolgender Beitrag - sogar mit Film!

All-in-all-Mystery - Thats Cool: Lightship-Launch (mit Leuchtfortsätzen!) in Thailand...

...siehe dies unter emotionaler Beteiligung der daran beteiligten Bevölkerung, sind Sie aber dazu schon wieder einmal ´ready´: http://www.youtube.com/watch?v=g4l6... . UFO-Sonder-Effekt mit Leuchtschwänzel! Toll!

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=xL3V5LS7BuY
http://www.da-imnetz.de/nachrichten/welt/suche-nach-ausserirdischen-kostet-schulbeamten...
http://www.vlothoer-anzeiger.de/service/kino/3270869_Alien_in_den_50er-Jahren.html
http://www.youtube.com/watch?v=TidcicwrP08
http://www.youtube.com/watch?v=jmkB-D6vftc
http://www.youtube.com/watch?v=py1ObD7lMdk
http://www.youtube.com/watch?v=g4l6gOLVPUQ

Views: 1806