. Zurück C E N A P

26.11.2009


    
Mentalkonstrukt der UFOs: Die taktische Bedeutung für die ´Flying Saucerers´!

Religion, UFOs und PSI-Phänomene: Nazi-Mystik, Wunderzeichen, religiöse Wunderbilder etc pp als angeblicher ´Paradigmenwechsel´ - als das ´Hologramm-Zeichen´ als Kernidee des Esoterischen

Sie wissen es ja: In der UFO-Legende ist es seit Beginn an ein herber ´Schicksalsschlag´ gewesen mit dem ´Fliegenden Untertassen´-Mythos wie verbacken zu sein, was aber auch mit den freien und organisterten ´Flying Saucerers´ mit ihrer ufologischen Werbegemeinschaft zusammenhängt, was auch eine gemeinsame Wertegemeinschaft mit stimmungsvoller esoterischer Perspektive wie der feierliche Advent mit seiner ganz besonderen Atmosphäre im Lichterglanz der Nacht (Lichter in der Nacht) produzierte und ein mystisches Ambiente mit besinnlicher Attraktivität hergibt. - Anstelle im Sinne der echten und verlässlichen Forschungsbemühung auf Qualitätskontrolle zu achten, wurde das Fantastische angefeuert. UFOlogie wurde so auch zur ´Kaderschmiede´ für alles Unmögliche... - UFO-Blödsinn in Insider-Kreisen genannt.

Runder Geburtstag einer unsterblichen Pop-Queen!

Donnerstag, der 26.November 2009 - was für ein Tag: Simply the best - Rockqueen Tina Turner {TT} wird heute 70´! 70? 70! Ja es stimmt: "70. Geburtstag: Tina Turner - Rock-Oma mit kosmischem Hintern" war eine Schlagzeilt der ´Welt´ im Kulturbereich! Respekt: High Heels, Löwenmähne, Netzstrümpfen und Ledermini sind ihre Markenzeichen, auch noch mit 70. Tina Turner ist die Mutter des Rock ´n´ Roll, eine der heißesten Rock-Ladies im Seniorenalter, UNGLAUBLICH ! Sie hat vieles überlebt, auch die Plattenindustrie. Das Fauchen einer Kämpferin liegt in der Luft: Die große Souldiva Tina Turner! Blick in die Zukunft nach 2012: Wir schreiben das Jahr 2039. Gerade hat Tina Turner angekündigt, zu ihrem 100. Geburtstag der Bühne Lebewohl zu sagen. Sie sei nun ein wenig steif und müde... Glückwunsch zum 70., Tina Turner! Die alte Dame ist ein heißer Feger, ehemals nur ein Mädchen aus Nutbush, welches die Stadtgrenzen sprengte - http://www.youtube.com/watch?v=IzAQ... ! Und schließlich auch den Titelsong für den 007-´Golden Eye´-Film (Bond alias Pierce Brosnan, der gar nicht mal als Bond-Darsteller im Vergleich zu Roger Moore {fand ich als einen der schlechesten Bond-Mimen bisher!} so schlecht war!) beisteuerte, http://www.youtube.com/watch?v=bkBY... (und hier die geniale Filmeröffnungssequenz dazu: http://www.youtube.com/watch?v=8HDr... ).

Genießen wir es: We Are The World (1985) mit TT und vielen anderen ... - http://www.youtube.com/watch?v=yrpW... ! Wieder einmal in Gang gebracht von - Michael Jackson. Ein genialer, atemberauber Music Act sondersgleichen und ohne Beispiel davor und danach! Happy Birthday Tina Turner: http://www.youtube.com/watch?v=-CqZ... ! Vielleicht wird es Sie überraschen, aber ich halte den Live AID-Auftritt von Mick Jagger und dem ´Brown Sugar´ TT für eine total-tolle Performance, State Of Shock - http://www.youtube.com/watch?v=eTLg... . G R E A T ! Sie können mir sagen was Sie wollen: It´s Only Rock and Roll! Mindestens - und knapp vor der Jugendgefährtungsgrenze für die damalige Zeit!

+ Und ein weiterer Tag betreffs dem Thema "Besinnungsphase hinsichtlich dem Phänomen U.F.O." ... Grünes Licht für das Kommando: "Blast das Ding namens ´Fliegende Untertassen´ & ihre Wahrnehmungsschwäche als UFOs und ihre abenteuerliche Deutung sowie taktische Bedeutung als ´Flying Saucers´ von Außerirdischen für die Esoteriker weg!" Bekanntlich geht es ja daraum, eine ´Safe-Zone´ entschloßen und entschieden für die UFO-Phänomen-Erforschung alias Neo-UFOlogie aus Selbstschutzgründen zu haben. Zugestanden, in diesem Rahmen ist man auch schon einmal im Einsatz und seinem ganz eigenen Betriebsklima ´schroff´. Dies liegt auch daran, dass sich mancher die Frage stellt: Was ist bei der Behandlung des Themas schiefgelaufen? ´Flying Saucerers´ und das UFO-tainment sind daran hauptsächlich schuldig. Ja, schiefgelaufen ist seit Anfang an, dass das Thema durch die unsäglichen ´Flying Saucers´ mit den kleinen Grünen an Bord nicht nur den Kicherfaktor hervorriefen, sondern gleich auch durch Hollywood als UFOtainement angesehen, ausgeschlachtet und behandelt wurde (und es fing schon 1938 mit dem Hörspiel ´Krieg der Welten´ in New York an!)! Daran sieht man gleich bis zum heutigen Tag: an diesem ganzen Thema ist nichts wirklich in der kommerziellen Art INTAKT! NICHTS. Und es geht schon mehr als 6 Jahrzehnte so! Dadurch wurde das Thema an sich versaut, aber auch das falsche Denken der Menschen dazu extrem beeinflusst. Die natürliche Expansion in die esoterischen Verführungswelten hinein gab dem Thema den Rest! Oder: Die Axt ist schon an den Baum gelegt gewesen und die ´Saucerology´ kam auch nicht so aus heiterem Himmel in Not, sondern ist daran selbst Schuld. - Und ehrlich an die Exologie gesagt: Mit einem ´Zurück zu den Untertassen-Klassikern!´ wird es nicht besser... Das Thema steht schon so genug wegen den entsprechenden, eigentlich scheusslichen Aktivitäten der ´Flying Saucerers´ unter einem schlechten Stern {sic!}.

Damit müssen wir leben - auch weiterhin, dieser Einfluss hat sich leider quasi als DNA das Themas verfestigt, manifestiert. Medien und UFO-Jünger der verschiedensten Art tragen ihre Schuld nach wie vor daran, global gesehen und im wahrsten Sinne des Wortes. Psychokulturell entstand so auch die Wahrnehmungsschwäche zum Thema! Sie sehen - nichts ist am Thema intakt und wird es mit dieser speziellen Historie und ´Biografie´ nie mehr sein können. Insofern auch eine neue Generation mit der neuen neoliberalen Schleifchenverpackung, die Exos, den alten Mist einfach mit neuen modernen Worten weitermachen. Was auch nichts Neues in diesem seltsamen sowie verlogenen Entertainmentfeld mit seinen sonderbaren Rollenspiel-Funktionen mehr ist... Alles eigentlich sattsam bekannt - nur auszusprechen wagt es sich keiner, weil damit die Solidarität mit und von den UFO-Freunden des Fantastischen unweigerlich verloren und über den Jordan geht. So ist es nun einmal im Rattennest und der Schlagengrube des esoterisch-exologisch-angehauchten UFOlogie bis hin in die Führungskader der ´UFO-Forschung´ bzw dem was sich so schimpft um sich auch der Selbst- und Gruppentäuschung hinzugeben, um sich gut zu fühlen. ... UFO-Wellness .... Dazu gehört auch weiterhin zu lügen und Blödsinn in Umlauf zu bringen. Dies ist dann die eigentliche ´Geheimwaffe UFO{logie}´ der Rattenfänger mit Lockworthülsen wie ´Paradigmenwechsel´. Lächerliche Wortspiele wie aus den Marketing-Abteilungen.

Seifenoper UFOlogie: Kabale und Spekulationen

Die Fronten sind verhärtet. Diese Welt des Fantastischen lebt von ihren diversen Wunschzettel-Mythen*, -Mythologien - die den Thriller hergeben und ausmachen. Dies geht bis zur Versteifung dieser Mythen durch erfolgreiche TV-Massenprogramme wie die ARD-´UFO-Reportage´ vom Herbst 1994, ´UFOs: Und es gibt sie doch!´. Hierdurch entstand eine Expansion des Mythos und keine Eindämmung. Die ´Maischberger´-UFO-Night-Talkshow mit Nina Hagen gab dann dem Thema den Rest, völlig unnötig. Wie so manche mediale Fehlleistung zum himmlischen Thema auch - bis hin zu Medien-Enten die heute noch quaken und kurzgehalten werden, obwohl sie Skandale in sich tragen. Der ´Flying Saucer´-Mythos ist die Wurzel alles Übels, kurzum - leider halt auch die Würze des Themas, die mich auch einst eingefangen hat. Egal, wir haben alle medialen und sonstigen UFO-Pleiten begleitet und dokumentiert..., dies muss man einfach zur Kenntnis nehmen und kann damit das ´UFO-Phänomen´ schlußendlich begreifen. Ist doch ganz einfach! Man muss nur Eines: WOLLEN. ... Die dunklen Seiten/die Finsternis sowie Düsternis des Themas erkennen wollen. ´Gut´, dadurch wird das Thema seinen Glanz atmosphärisch und logisch einbüssen. Ach so, damit haben wir schon wieder so ein internes Kernproblem angesprochen: Die LOGIK anzusprechen und darauf bei gesundem Menschenverstand zu stetzen, ist genauso Quark wie auf einen total-schneelosen Winter hierzulande zu setzen oder das es ab sofort keine MJ-Dancemobs geben wird (aber wenn man dies hier aus Tokio sieht - http://www.youtube.com/watch?v=Il_N... - dann wird schnell klar, wie es wirklich ausschaut). Da müssten ja von seitens der UFOlogie-Jünger Tabus gebrochen werden die am Schluß zur ufologischen Deaktivierung führt, aber dazu war weltweit noch nie in 63 Jahren UFOlogie-Geschichte einer willens und fähig. Da kann man ja wirklich an der ewigen Baustelle UFOlogie depressiv werden, allein weil es sie gibt! Und ehrlich gesagt, es ist mir nicht peinlich, dies auszupacken und/oder aufzudecken, PEINLICH ist etwas ganz anderes dazu: dass dies nicht frei weg von der Leber von den UFOlogen selbst als Beichte erzählt wird, weil dies ein fundamentales Tabuthema ist!

*= Das ´geheimnisvolle Bermuda-Dreieck´ steht dafür, wovon es gerade das ´Handelblatt´ hat ( http://www.handelsblatt.com/technol... ), um Heißluft entweichen zu lassen:

>Was steckt hinter dem Rätsel vom Bermuda-Dreieck? Und ewig grüßt das Alien - Schneller schlau, die tägliche Portion Wissen

Manche Legenden verlieren sich im Dunkel der Geschichte. Nicht so der Mythos vom Bermuda-Dreieck. Seine Entstehung lässt sich exakt datieren: Alles begann am 5. Dezember 1945 - dem Tag, an dem ´Flight 19´ verschwand. Fünf Avenger-Bomber mit insgesamt 14 Mann Besatzung brachen an jenem Tag von Fort Lauderdale zu einem Übungsflug Richtung Bermuda auf. In den Stunden danach empfing die Bodenkontrolle mehrere Funksprüche, die auf Probleme mit den Navigationsinstrumenten hindeuteten. Versuche, mit dem orientierungslos über dem offenen Meer fliegenden Verband Kontakt aufzunehmen, schlugen fehl - Flight 19 verschwand im Dreieck zwischen Bermuda, Puerto Rico und Florida, ohne eine Spur zu hinterlassen.

Ein tragischer, aber keineswegs mysteriöser Vorfall. In jenen GPS-losen Tagen bedeutete der Ausfall der Navigationsinstrumente bei Flügen über das offene Meer fast unweigerlich den Untergang. Bis auf den Geschwaderführer Charles Taylor waren alle Piloten von Flight 19 Anfänger, und Taylor selbst flog noch nicht lange im Seegebiet östlich von Florida. Zudem herrschte am Tag des Verschwindens schwere See. Und die Avenger - Spitzname ´Eisenvogel´ - war aufgrund ihres Gewichts für eine Notwasserung völlig ungeeignet. Der offizielle Navy-Bericht geht denn auch davon aus, dass die fünf Maschinen so lange über den Atlantik irrten, bis ihnen der Treibstoff ausging und sie entweder auf dem Wasser zerschellten oder nach geglückter Notwasserung innerhalb von Minuten sanken. So weit die rekonstruierbaren Fakten.

In der Legendendichtung zum Bermuda-Dreieck liest sich das alles ganz anders. Da ist von ausnahmslos erfahrenen Fliegern die Rede, die bei strahlendem Sonnenschein in ein rätselhaftes Verderben rasten. Und aus dem nur bruchstückhaft aufgefangenen Funkverkehr mit Flight 19 lesen Bermuda-Mystiker die Warnung Taylors an seine potenziellen Retter heraus: "Kommen Sie mir nicht nach. Sie sehen aus wie ..." Wurde Flight 19 etwa von Außerirdischen entführt? Denn die gehören zu den Hauptverdächtigen, wann immer es um verschwundene Flugzeuge und Schiffe im Bermuda-Dreieck geht. Mal schicken die Aliens Todesstrahlen, mal entführen sie Piloten und Seeleute mitsamt Fortbewegungsgerät. Mitunter öffnen sie auch gleich ein Tor zu einer anderen Dimension - in der es mittlerweile von Oldtimern irdischer See- und Luftfahrt nur so wimmeln dürfte.

Seit den 60er Jahren wird eifrig am Mythos Bermuda-Dreieck gestrickt. Und neben UFOs und Aliens haben die Bermuda-Forscher auch vermeintlich wissenschaftliche Erklärungen ins Feld geführt. Methangas etwa, das aus der Tiefsee aufsteigt und die Dichte des Meerwassers so verändert, dass Schiffe den Auftrieb verlieren und untergehen. Oder elektromagnetische Felder, die Kompasse außer Funktion setzen. Keine dieser Erklärungen vermochte jedoch das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks endgültig zu erklären. Der Grund dafür ist ebenso einfach wie unromantisch: Es gibt kein Geheimnis. Statistisch gesehen ist das Bermuda-Dreieck genauso sicher wie viele andere Meeresgebiete. Das ergab eine Überprüfung der Schadensfälle im Archiv des weltgrößten Schiffsversicherers, Lloyd´s in London, im Jahr 1975 - ein Jahr, nachdem Charles Berlitz den wohl bekanntesten Bestseller zum Mythos Bermuda-Dreieck veröffentlicht hatte. Die Lloyd´s-Statistik hat viel dazu beigetragen, dass der Mythos vom Bermuda-Dreieck heute an Glanz eingebüßt hat. Ja, es verschwinden Schiffe und Flugzeuge in diesem stürmischen Seegebiet. Doch verglichen mit wirklich gefährlichen Regionen - etwa der südostasiatischen Malakka-Straße, wo jährlich Dutzende Seeleute bei Stürmen, Kollisionen und Piratenüberfällen sterben - geht es im Bermuda-Dreieck eher ruhig zu.<

+++ Mythen-Nachhaltigkeit, ihr ewiges Leben weil es die ewige Liebe dazu gibt - es ist wie der legendäre ´Alien-Parkplatz im Wüstensand´ durch den sagenhaften Gesprächsstoff in der Fazination für das Irrationale als das Erfolgsgeheimnis der Geheimniskrämer, die einfach als Worthurerei rhetorisch-verbal alles ´Geheimnisvoll´ halten (weil dies Auflage und Quote erzeugt) +++

Der ewige ´Heijeijei-Punkt´ alias Affentheater im ufologischen ´Dorfgemeinschaftshaus´ des Themas, die Gläubigen sollen bekommen was sie brauchen (ihren Tages-Schuß) - sie sind auch nur Kunden (so wird ein Thema quasi ´isoliert mitten im Leben´):

UFOs der bekannten amazing IFO-Mystery-Kunst-Art über Zypern mal wieder...

´UFO spotted off Cyprus coast´ meldete ´The Famagusta Gazette´ ( http://www.famagusta-gazette.com/de... ):

>Residents of Paphos spotted three strange lights zipping off the coast on Tuesday night in the latest in a series of incidents of unidentified objects in our skies. According to the Cyprus Mail, three bright balls were witnessed hovering in the skies around 10 Kilometers out to sea. Recently Cyprus has been flooded with UFO reports from all parts of the island; with strange lights and flying objects being spotted in almost every region of the island.

In August a UFO was spotted by a Paphos resident who described seeing, "An orange ball the size of a full moon, coming down fast, as falling from height, and stayed same size and fell towards Limassol. I ran to get neighbour and within a few minutes another came but this time, was same size but higher and seemed to fly over towards the sea staying at the same height and gradually getting smaller."<

Alles IFO wie immer: UFOs über England...

>UFO ´spotted´ over East Lancs

A father-of-two has told how he saw strange objects darting across the skies above the East Lancs Road in St Helens. The 34-year-old, who has asked not to be named, says he was driving back from work late on Tuesday night when he spotted the UFO. "It was incrediably weird, I have never seen anything like this before and I often travel along the East Lancs," he said. "I was approaching the lights near the Waterside pub in Carr Mill at about 11.30pm when I saw this round object in the sky. It was certainly too low to be an aeroplane and was moving in quite an erratic fashion. I was totally gobsmacked. I pulled off the East Lancs and into the pub car park and walked out to get a better look. It just stayed where it was then started moving slowly towards the Laffack area."

The man, who lives in Haydock with his wife and two young children, managed to take a blurry picture of the object on his mobile phone. "Obviously the quality is not too good so I suppose it doesn´t really prove anything definitively. I showed it to my wife and she was a bit taken aback because I´m not really into things like this. I wouldn´t consider myself a believer in anything other worldly but this has made me reconsider the way I look at the world."

+ Have you spotted anything mysterious over St Helens skies? Contact our newsroom on 01744 611011 or by emailing [email protected]<

Nach: ´The St.Helens Reporter´, http://www.sthelensreporter.co.uk/s...

>UFO alert sparked after sighting in sky over Mold

Mysterious objects have been seen in the sky above Mold. A Mold family spotted three glowing red objects hovering above the sky over Bailey Hill and Gwernaffield Road at about 10.30pm on Friday night. The mum and her 10-year-old daughter were in their garden feeding their pet rabbit when they spotted the mysterious shapes in the sky. The 35-year-old resident mum, who asked to remain anonymous said: "We just saw these three balls of red light. First of all there was one and it was moving quite slowly and then another two came and followed it. They were just hovering and moving together, like they were synchronised. I have no idea what they were." She said the experience left her daughter terrified. She added: "She wanted to go back in the house because she was that scared. I bet some expert will come forward and say they were lanterns, but they definitely weren´t lanterns. My husband is the biggest sceptic, but even he said there was something."

UFO expert Scott Felton, from the Conwy UFO group, said at first glance the objects appeared to be Chinese lanterns, but the behaviour of the objects could suggested something more mysterious {??? - dies interpretiert er aus dem handverwackelten Foto dazu}. He said: "They look like lanterns from the images, but I find it difficult to believe that a lantern would just hover. In view of the weather that we have been having you would expect that the lanterns would just blow out. I suspect the three lights were sadly sky lanterns. However, taking into account the strong windy weather conditions that night, the lights did not seem to act in a way one would expect, which simply adds to the mystery."

A spokesman for North Wales Police said no other sightings had been reported.<

Nach: ´The Leader, News From Wrexham & Flintshire´, http://www.leaderlive.co.uk/news/81...

UFOs über Lima/Peru - wie aufregend gemacht ... wegen Ballone am Himmel

Ganze 5 OVNIs haben in Lima angeblich die Menschen so aufgeregt, das sie wie ´paralyiert´ (auch ein trickreiches Wort für uninteressiert!) waren - http://www.youtube.com/watch?v=Wefe... / http://www.youtube.com/watch?v=0VPO... / http://www.youtube.com/watch?v=f9-o... / http://www.youtube.com/watch?v=A6-u... / http://www.youtube.com/watch?v=DY8p... . Ach, ist der Himmel so schön blau...und die weißen Wolken dort erst..., himmlisch. Dann endlich was zu gucken, aber von Zeugen die alles andere als ´gelähmt´ sind, lebhaft für einen TV-Nachrichtenbeitrag kommentiert, weil dort in Südamerika OVNIs natürlich schon immer ´sexy´ sind: http://www.youtube.com/watch?v=LLWT... . Nichts weiter als heliumgefüllte Ballons mal wieder am Himmel (bereits im Mai 2007 waren solche am Himmelzelt Limas unterwegs gewesen, meiner Ansicht nach ´fliegende Relaisstationen für das Handynetzwerk´ {siehe auch http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... , wo das Geheimnis im Mai dieses Jahres durch einen Vergleichfslal in Phoenix/Arizona/USA gelüftet wurde!}). Trotzdem bleiben wir dabei, die Skylanterns sind die weitaus schöneren ´UFOs´ im Effekt, Eindruck und der Wirkung! Ja, die schönsten UFOs überhaupt. Gerade als Flotte!

Und hier das was das Nachrichtenportal ´Latina-Press´ ( http://latina-press.com/themen/pano... ) daraus SF-mäßig aufgemotzt machte (genau dies ist es, was die UFOs/OVNIs erst so ´sexy´ macht - die lockere Schreibe dazu, um einen Abenteuercharakter dem Thema zu geben, was es selbst gar nicht an sich hat/trägt und der erst eingeimpft werden muss, um die ´Akte X´-Aura zu erzeugen, das Thema journalistisch sexy zu machen!).

Außerirdischer Besucher über der Fußball-WM-Zone Südafrika 2010! - Gruß von den Leos?

Zuerst aber noch ein Polizei-Wagen-Kamera-Video zum Meteor von Utah aus Colorado: http://www.youtube.com/watch?v=pCJH... . Und jetzt kommen wir zu einem Vorfall, der ebenso am letzten Samstag, den 21.November 2009, geschah und ein Doppel zu den Ereignissen hierzulande darstellt!

>Johannesburg - Taghell, mitten in der Nacht

Was war das gleissende Licht, das am letzten Wochenende urplötzlich den Nachthimmel über Johannesburg erhellte? War es ein Naturphänomen oder waren gar Ausserirdische am Werk?

Es war - sorry, liebe An-Ausserirdische-Glaubende - ein Meteorit, der in der Nacht auf den letzten Sonntag den Himmel über den südafrikanischen Städten Johannesburg und Pretoria plötzlich mit gleissendem Licht erhellte. Im Video festgehalten wurde das Naturphänomen von einer Kamera, die sonst den Verkehr auf der Autobahn filmt. Ein Augenzeuge sagte gegenüber der Zeitung The Sun {ja, die englische SUN*! - http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... } , dass sie zunächst einen grossen grünen Feuerball gesehen hätten, der völlig unerwartet aus dem Himmel schoss. "Da war ein plötzlicher Blitz, wie ein oranger Streifen am Himmel, gefolgt von einer sehr blendenden Explosion, die den Nachthimmel taghell erleuchtete." Eine Sprecherin des Planetariums in Johannesburg sagte gegenüber der Zeitung, dass Meteoriteneinschläge auf der Erde nicht selten sind, sie aber nicht oft von Menschen gesehen werden. Da sie entweder im Meer oder in der Wüste einschlagen oder aber am Tag, wo man sie kaum bemerkt.

Wo der Meteorit schliesslich eingeschlagen hat, ist nicht bekannt. Laut der Tribune de Gen?ve sei er dank seiner sehr grossen Geschwindigkeit vor dem Einschlag zum grössten Teil verglüht und der von ihm angerichtete Schaden somit sehr klein.<

Nach: ´20Minuten´, http://www.20min.ch/news/wissen/sto...

*= Dies ist in gewisser Art und Weise mal wieder pervers, wenn man den deutschen Vorfall dazu (dazu noch vom selben Abend!) als Vergleich hernimmt - und als Beispiel dafür, dass sich für das Geschehen eines außerirdischen Besuchers hierzulande niemand in der Medienwelt unverständlicherweise interessierte. Mag dies ein ´Glücksfall der Geschichte als Sternstunde´ gewesen sein??? Naja, dafür erfahren wir wenigens über die Schweiz und England von dem Ereignis in Südafrika.... Ansonsten lassen wir es mal wieder, wenn hier Meteor und Meteorit durcheinandergebracht wird, auch wenn falsche Bilder darum gezeugt werden! Andere zeigen ja auch Bilder von China-Dekolaternen, wenn es um Himmelslaternen geht, was faktisch ganz einfach was anderes ist! Aber was soll´s wenn sogar Astronomen zu Astrologen in der Medienwelt werden? Wirklich, da sind die journalistischen Leute wirklich ´kreativ´, um es mal neoliberal-schönfärbend auszudrücken!

Siehe auch: http://www.youtube.com/watch?v=VHH8... /

Mit brennendem Herzen, die Rotjacke - der Robespierre und ein Krieger des Lichts der deutschen UFO-Szene... Gut, wenn m an einen verlässlichen Partner nur einen Klick weit entfernt hat - CENAP!

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=IzAQiw40Iho
http://www.youtube.com/watch?v=bkBYVNrjjIs
http://www.youtube.com/watch?v=8HDrYI0foe4
http://www.youtube.com/watch?v=yrpWptETMG4
http://www.youtube.com/watch?v=-CqZ_lLbnn0
http://www.youtube.com/watch?v=eTLgiROX5f8
http://www.youtube.com/watch?v=Il_NhxNvHpY
http://www.handelsblatt.com/technologie/schneller-schlau/schneller-schlau-was-steckt-hi...
http://www.famagusta-gazette.com/default.asp?sourceid=&smenu=69&twindow=Default&mad=No&...
http://www.sthelensreporter.co.uk/st-helens-news/UFO-39spotted39-over-East-Lancs.585798...
http://www.leaderlive.co.uk/news/81986/ufo-alert-sparked-after-sighting-in-sky-over-mol...
http://www.youtube.com/watch?v=WefeaY_un-8
http://www.youtube.com/watch?v=0VPOv6jRsUo
http://www.youtube.com/watch?v=f9-oOT7h9xg
http://www.youtube.com/watch?v=A6-uQLZOyto
http://www.youtube.com/watch?v=DY8pdUNvjBc
http://www.youtube.com/watch?v=LLWTLxCK9Bk
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9255
http://latina-press.com/themen/panorama/3948/ufos-ueber-lima/
http://www.youtube.com/watch?v=pCJHXLG_9YE
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/2745469/Amazing-meteor-lights-up-sky.html
http://www.20min.ch/news/wissen/story/Taghell--mitten-in-der-Nacht-31139772
http://www.youtube.com/watch?v=VHH8cXM4_n4

Views: 2261