. Zurück C E N A P

18.11.2009


    
UFO-Erforschung: Hier geht es um etwas ganz Signifikantes - um die Quintessenz!

Wenigstens EIN Leoniden-Feuerball über Utah, aber EIN außerirdischer Meteor-Besucher macht noch KEINEN Meteor-SCHAUER aus - ISS mit Spaceshuttle sorgt für Faszination vom Weltraum her

Mittwoch, der 18.November 2009 - nach dem Staffel-Finale von ´24´ und um ´Jack Bauer´, wo wieder für ´JB´ ein längster Tag in seinem Leben - http://www.youtube.com/watch?v=zt9J... - gerade noch so glimpflich und ohne wirklichen Virus der Verunsicherung abging. Wenn auch nicht in der besten Saison als Schauspiel, die war schon gestückelt, zusammengestückelt. Die ganze Nummer war eher so mittendrin und brauchte bis zur Halbzeit schon seine Zeit, um Fahrt aufzunehmen bzw zu bekommen. Klar ist wie ein roter Faden gewesen, dass die CTU wieder aktiviert werden muss, wobei die Einstellung der Behörde eh nur wie ein dramaturgischer Trick unnötig daherkam. Wahrscheinlich war dies alles dem Hollywood-Drehbuchautoren-Streik und Kiefer Sutherlands Suff-Autofahrt-Knast-Strafe geschuldet. Da war zuviel Unruhe intern für die Produktion im Spiel. Die letzten 5-10 Minuten waren eh viel zu hektisch und unübersichtlich wg der Logiklöcher - und scheinbar war vorher zeitlich durch das Hingestreckte alles aus dem Ruder gelaufen und es musste einfach ein kurzes Ende gefunden werden. Die interne Uhr tickte auch... Ehrlich gesagt war das ganze inszenierte und ebenso hingstreckte Spiel um den mal guten und dann wieder bösen Tony Almeida alias ´von der Alm´ es eh schon längst nicht mehr wirklich spannend oder thrillermäßig, sondern nur noch nervig an den Haaren herbeigezogen um den Typ - was wieder was anderes ist! Und gut, wenn Kim ihren Vater durch eine Stammzellentherapie helfen wird, über die Runden zu kommen. Und toll, wenn JB eigentlich durch einen islamischen Geistlichen (!) am ´Totenbett´ Begleitung und Vergebung findet - das war einer der stärksten Szenen, ausgerechnet ein islamischer Geistlicher!

Jack Bauers Kampf gegen Terroristen - und hierzulande die Quote

Nachdem ´24´ auf Kabel1 abgeschoben wurde (oder hier das Austrahlungsgnadenbrot bekam!) und dort auch oftmals weit über Mitternacht in der Doppelpackung hinaus Austrahlung fand, waren nur ganz dicke Freude von Jack am Ball, um sich dies noch zu geben - ein Millionenseller war JB hierzulande so oder so aus mir heutzutage immer noch unverständlichen Gründen nie (auch wenn ich erst spät meine Liebe zu ihm fand, danach aber alles grundsätzlich anders in Sachen Kinofilm-TV-Ansprüche, Sehgewohnheiten betreffs Action-Darbietung und Storie-Reception für mich wurde - so gesehen hat JB bei mir alles ´versaut´)... Ich denke, dies ist ein schmaler Grad hierzulande auch; für die öffentlich-rechtlichen Sender einfach zu hart und für die großen Privaten auch nur wg dem Jugendschutz auf den späten Sendezeitpunkt nach 22 h bringbar, oder die notwendigen Entschärfungs-Schnitte machen ´24´ schließlich kaputt. Gut, ´24´ ist kein ´Tatort´ - und die ´Nachmacher´ können es nicht wg Halbherzigkeit und außerdem geht ´24´ nicht auf der deutschen Autobahn oder Köln, München, Dresden, Mannheim oder Franfurt/M. und deutschen TV-Stars weil in und mit ´24´ eigentlich großes US-Action-Kino auf den kleinen Bildschirm gequetscht wird! In Deutschland geht dies nicht, auch weil die Deutschen es atmosphärisch hier nicht können. Ein Emmerich und ein Petersen können ihre übergroßen Filme halt auch nur in Hollywood machen... - ein ´Terminator´ kann man auch nicht in Gelsenkirchen machen oder ´Mr. & Mrs.Smith´ mit Lena Odenthal und Mario Kopper in Ludwigshafen-Oggersheim drehen; ´Independence Day´ mit Handlung im Hamburg und Charly Huber in der Hauptrolle ist ja auch undenkbar und perverses; Sie wissen was ich meine. Und so gab es erwartungsmäß ein unrühmliches Ende für die siebte Staffel mit so um die 500-600 Tsd Zuschauern, siehe http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n... .

Back From The Dead; Jack survives again: ´24´s eighth season will be as intense as ever

Was uns bleibt ist ein ´Never Too Late´ - http://www.youtube.com/watch?v=s7vz... - bzw Bonnie Tyler hatte es schon gesungen ´Holding Out For A Hero´: http://www.youtube.com/watch?v=mqpW... . Naja, ´gut´ von der Machart her wirkte es schon wie der ´Moment ohne Hoffnung´, aber wir echten ´24´-Fans mit dem deutschen Zeit- und damit Infovorteil wussten ja bereits es geht weiter... Die Produktionsarbeiten hatten Ende Mai 2009 begonnen. Ab 17. Januar 2010 soll die neue Staffel in den USA ausgestrahlt werden, sie beginnt und endet um 16:00 Uhr und spielt 8 Monate nach dem Ende der 7. Staffel. Jack´s back! New ´24´ trailer explodes: Und hier der Trailer zur 8.Saison für JB (das geht ja schon in USA & England in 2 Monaten weiter!), der eine neue Mission in New York City durchzieht - scheinbar auch für eine neue CTU & der selben US-Präsidentin Taylor: http://www.youtube.com/watch?v=399H... & ein bissserl mehr: http://www.youtube.com/watch?v=H1Zg... . Wie man sieht haben wieder einen paar Leute einen - sagen wir mal neo-liberal - ´abgefuckt-schlechten Tag´. Weil nach dem Rammstein-Motto ´Feuer Frei!´ - http://www.youtube.com/watch?v=08uJ... - das Zählwerk läuft, nachdem das Übel wieder auf die Welt kam und für ungesunde Situationen weit jenseits der Schweinegrippe sorgt.

+ Am Himmel - ließen es die Leoniden aber nicht krachen

Ein ´Awesome Meteor Shower´ ist auf jeden Fall was anderes

Lost In Space! Aber wirklich! Naja, in Sachen Meteore war schon mit den Tauriden nicht viel los und mit den Leoniden war auch tote Hose, aber vielleicht gibts noch Aufregung um einen sporadischen Nachzügler oder Einzelgänger als Vagabund aus dem Kosmos irgendwo? Auch dafür ist es bekanntlich ´Never Too Late´...

Der ´The Hardvard Crimson´ ( http://www.thecrimson.com/article/2... ) brachte es so auf den Punkt:

>Meteors Disappoint Watching Students

When the Leonid meteoroid shower streaked across the sky in 1833, people in the northeastern United States took the deluge of bright, flying particles as a sign of the impending apocalypse. But students who camped out at two o´clock yesterday morning hoping to see a spectacular display of shooting stars said they were underwhelmed. "I don´t see [anything]," said Alex Cherenfant ´13, who briefly mistook an airplane for a slow-moving meteor. "Maybe one."

The shower occurs each year when Earth passes through the trail of dust that follows the Tempel-Tuttle comet. Dust from the comet, which orbits the Sun once every 33 years, passing close to the Earth, can burn through our atmosphere at speeds of 160,000 miles per hour. "You get the trail of a comet passing through the earth´s atmosphere; you get more meteors and a better chance of brighter meteors the closer it gets," said Samuel M. Meyer ´13, a hopeful astrophysics concentrator. Swathed in blankets on the roof of the Science Center, students chatted, took pictures, and waited for the few visible meteors to appear. As time wore on, one student began playing star-themed music like "Yellow" by Coldplay and "Fireflies" by Owl City on laptop speakers.

Reports predicted that viewers in China could see as many as 300-400 meteors per hour, but the bright lights shining all night in Boston limited visibility. "Unfortunately, being a city, Boston has a great deal of light pollution, so this is not an ideal location," said Talia M. Fox ´13. By 5:00 A.M. the last meteors had fallen and most students returned for a few hours of rest before class. "I have 9 A.M. section, followed by 10 A.M. Arabic, followed by noon expos, and 2:30 psych," added Meylakh M. Barshay ´13 who was trekking back up JFK St. after watching the meteor shower at the Stadium. "The stars weren´t worth it."<

Faszination Weltraum sieht anders aus... Das ausbleibende natürliche Feuerwerk vom Himmel brachte die Meteor-Hunterinnen raus, siehe hier diesen ´Jagdbericht´ aus dem fernen Kanada, wo es scheinbar ganz fern ist: http://www.youtube.com/watch?v=FgY2... . Meteor-Schauer, auf den wartete man und wartete man mit kosmischer Ausdauer, auch hier - http://www.youtube.com/watch?v=yPt0... - auf den Philippinien. In Asien war es ebenso nicht so wild, ähm - gar nicht wild: http://www.youtube.com/watch?v=q2zY... .

Aber in Utah krachte es wenigstens ordentlich, als ABC ( http://www.abc4.com/content/about_4... ) dort meldete "A flash of light streaks across Utah skies":

>A large ball of fire streaking across the night time skies just after midnight had many Utahn´s wondering what they saw.  Dozens of calls came streaming into the newsroom with people wondering if they say a shooting star, others wondered if it was the end of the world, military testing, or even a UFO.  People from Mona to Spanish Fork from Ogden to Bountiful all calling in a very similar sighting.  To many, it looked like a large fall of fire, lightning up the sky, some say like daylight, others reported a blue like light that lasted for about 30 seconds.  And many reported hearing a boom about 5 minutes later.

We called Utah´s NASA and Solar System Ambassador Patrick Wiggins who tells ABC4 that it was a meteor also known as a bolide.  From his observatory near Stansbury Park he says the break up of the meteor occured at about 240 to 250 degrees azimuth which puts it just north of southwest.  He also heard the sound of an explosion that would put the breakup of the bolide about 100 km in that direction placing it high above Granite Peak in the west desert.  Just yesterday I was talking to Patrick about it being the time of year when we have the Leonid Meteor showers going on.  And we had a one in a million chance of seeing one that close streak thru our skies. We´d love to hear your stories of what you saw and what you heard from where you live.  Please put your comments on our website and we´ll be researching this today here at ABC4.< - Siehe auch http://www.youtube.com/watch?v=z6hS... .

Was für eine einsame Airshow in Utah! Und der einsame ´FU´-Vergleich als Herzensbrecher!

Die Überwachungskamera eines ´Zwitscherers´ konnte diesen Aufhellung aufzeichnen: http://www.twitvid.com/7F1F9 ! Einem anderen Kamerasystem gelang in Utah diesen Blitz-Effekt gegen Mitternacht aufzunehmen: http://www.youtube.com/watch?v=QfXD... . Hier auch: http://www.youtube.com/watch?v=Orzd... / http://www.youtube.com/watch?v=C-CA... / http://www.youtube.com/watch?v=XjUO... / http://www.youtube.com/watch?v=Jhf4... . Na wenigstens EIN ordentlicher Besucher aus dem All - aber EIN Meteor macht noch nicht einmal ansatzweise einen Meteorschauer aus. Aber motzen wir nicht, besser als nichts - schließlich gehts um einen außerirdischer Visitor der toll dokumentiert wurde. Eigentlich wäre es doch supertoll, wenn nur eine ´Flying Saucer´-Märchengeschichte nur ansatzweise so belegt wäre {!!!}, ist es aber nicht.

;-) und natürlich gleichsam :-(

Wodurch selbstverständlich dies ein gewaltiger Knackpunkt mit außergewöhnlichen Dimensionen in der Bedeutung wird, weil natürlich bei dem Utah-Meteor es wissenschaftlich unbestritten ist, dass dies ein außerirdischer Besucher ist, - ... ist einfach so und ohne Frage ohne ideologisches Rumgejuckle. Trotzdem wurde aus EINEM Teil aus dem Kosmos so eine regionale Medien-Nummer gemacht - http://www.youtube.com/watch?v=4A61... . Können Sie sich vorstellen, wenn und wie dies bei massenhaft solchen Sichtungen rund um den Globus gewesen wäre...? Die ´2012´-Aufbereitung wäre ein Scheißdreck dazu gewesen! Irgendwie ist dies alles der Wahnsinn um die eigentlich inzwischen unnötig gewordene UFO-Theologie 2009 mit ihrem ganzen Mist, der auch nur teilweise und für naive Gestalten im Kindergartenformat jeglichen Alters unterhaltsam sein mag. Sie sehen, hier geht es immer um die selben Punkte seit Jahrzehnten: Herzensangelegenheiten und Mentalitätsfragen als Kern. Eine klare Sache.

Um 17:45 h begann der UFO-Alarm! Plötzlich ging der Himmel auf...

Das war kein Flugzeug, "auf´s Verrecken nicht..." - "war ja schon zunehmend sauhell..."

Plötzlich brach die Telefonhölle auf. Um 17:45 meldete sich Theo M. aus München-Süd, der etwas mehr als 30 Minuten zuvor "einen sehr hellen Stern ruhig und geradeaus-fliegend hoch am Himmel grob von West nach Nordosten mit zunehmender Helligkeit" sah, der "mitten drin sogar kurz wie aufblitze". Die Beobachtung von dem hellweißen Licht dauerte zwischen 3-4 Minuten an und wurde von M. auch noch nie gesehen, "es war wie ein heller Flugzeugscheinwerfer langsam quer über den ganzen Himmel, ohne dass das ein Flugzeug war, auf´s Verrecken nicht..." Was war dies? Bei dem tollen Wetter und bei den Lichtverhältnissen gegen 17:15 h noch, sollte dies... die ISS sein, an die die ´Atlantis´ heute am Nachmittag angekoppelte? Also rief ich mal Calsky ( http://www.astronomie.info/calsky/S... ) auf - und Bingo! Mit -4.3mag dazu noch, quasi den stillen Leuchtruf "Hallo ich bin´s - schaut alle her!" mit sich tragend! Und in einer Stunde würde es nochmals einen Flyover mit -3.3.mag geben, klar in 90 Minuten einmal um die Welt. Da würde ich aber garantiert bereitstehen und es nicht nochmals verpassen (leider gab es etwas Wolken nun ausgerechnet im Sichtbereich und so war nur ein nettes ´Flugzeuglicht-gleich´ zu sehen, naja Jupiter immerhin gar gut vertreten {als ich kurz darauf nach ´RTL-Aktuell´ wieder rausging, war die Sicht wieder perfekt, aber die ISS natürlich längst durch})! Zum `wandernden Gedächtnisstern für Robert Enke´, spielt übrigens die DFB-Elf heute nicht nach dem Selbstmord-Unglück von Enke erstmals wieder in Gelsenkirchen gegen die Elfenbeinküsten-Crew auf? Mir lief es gleich eiskalt den Rücken herab...

Gleich darauf Herr G. aus Erlangen mit quasi dem selben Anliegen! "Nur mal so nachgefragt, was dies wohl sein mag...war ja schon zunehmend sauhell..." Um kurz nach 18 h Frau K. die in Pirmasens gerade gegen 17:15 h nach der Heimkunft ihr Auto verschloß und zum Himmel nach dem Wetter schaute und "da das Teil daherkommen sah, welches auf einmal in der Helligkeit anschwoll und heller sowie größer als alles andere am Himmel, sogar der Stern da oben, wurde". Kurz danach ein Herr aus Rüsselsheim mit genau im Grunde genau dem selben Anliegen - wissen wollen, was los ist. Festschnallen: Ein Mannheim-Wallstädter, der um "kurz nach 5 Uhr" mit seinen beiden Hunden, er auf dem Rad, am Vogelstang-See eine Runde machte, war ebenso bald 3-4 Minuten lang Zeuge geworden und fragte sich nun nach der Rückkehr was er da sah, weil "ein Flugzeug dies nie und nimmer war, was aber sonst?" Ein ordinäres Flugzeug aus Frankfurt kommend hatte er ebenso im Luftraum blinkend gesehen - und auch gehört. Das war gerade mal in der halben Zeit am Himmel durch - und besaß einen klaren Kondensstreifen. Das andere Ding aber nicht, zudem blinkte daran nichts und es schwoll in der Helligkeit "richtgehend an, das macht kein Flugzeug". Meine Fresse, dies hatte ich von der Zeit her verpasst! Echt: Manchmal würde man sich dahin treten, wohin man sich selbst nicht treten kann! So ein Ärger aber auch. Das Wetter war zu dem Zeitpunkt hier in Mannheim ideal gewesen!

Wahnsinn! Als ich um gegen 18:15 h nach diesem Sturmlauf auf den Balkon eine wegen der Nerven abziehen ging, sah ich gleich in Richtung Mannheim-Innenstadt eine Himmelslaterne rot-golden zwei Minuten aufsteigend dahinziehen, bevor sie verging. Scherzkeks-MHB. Da läutete schon Ernst A. aus Wörtheim "mit einer komischen Frage zu einem seltsamen Himmels-Ding von vorhin ca. 17:10 h, vielleicht wissen Sie was dazu..." ´Nö´, warum und woher auch... ;-) Er war dann ganz aus dem Häuschen als ich es ihm erklärte und auf den Wiederkehrer gleich hinwies: "Mensch, dass ist ein Ding... - und das von Wörtheim aus!"

Um etwa 19:45 h meldete sich Nemek H. aus Nidda, der eine Stunde vorher am Himmel eine "helle, weiße und übergroße Lichtsternerscheinung für etwa 3 Minuten von Horizont zu Horizont" (fast) aus Richtung Sonnnuntergang quer durch das Firmament ziehen sah, die stetig war und "völlig ohne Hektik". Vom Bauchgefühl her erschien "es mir aber sehr hoch" und für ein Flugzeug "ganz anders und unmöglich".

Kurz vor 22 h meldete sich das Ehepaar Ö. aus Hannover, welches um 20 h "einen langsam hochsteigenden rot-gelben Feuerball" lautlos mitten über der Stadt sah, als sie nochmalls kurz vor die Veranda traten, um sich die Beine zu vertreten. Der ´Feuerball´ war gut 2 Minuten aufsteigend und lautlos in Sicht und verschwand dann wegen Bäumen am Gartenende mitten in der Sichtweite außer Sicht. Soetwas hatten die Ö.´s schon einmal am Samstagabend gegen 23 h gesehen, auch mit "einem Teil am Himmel, aber mehr rot". Ca eine Stunde später Herr R. aus einem Sarstedt, der meldete, um etwa 19:30 h ebenso einen "gelben Feuerball" über den Ort dahinziehen gesehen zu haben, "der irgendetwas brennendes an sich hatte, was auch immer". Diese weitaus größer als ein Stern erscheinende "Lichtnummer" war lautlos für etwa 1 1/2 bis 2 Minuten zu sehen, bevor "sie irgendwie in sich ganz komisch erlosch". MHB sind die Lösung.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=zt9JAwj7jFs
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=38515&p3=
http://www.youtube.com/watch?v=s7vzWf3_BUA
http://www.youtube.com/watch?v=mqpWuP5aklA
http://www.youtube.com/watch?v=399Hiwua0J4
http://www.youtube.com/watch?v=H1ZgTgiXS6g
http://www.youtube.com/watch?v=08uJanZEeMo
http://www.thecrimson.com/article/2009/11/18/meteors-13-through-see/
http://www.youtube.com/watch?v=FgY2hEeJHZ0
http://www.youtube.com/watch?v=yPt0ozs_G4w
http://www.youtube.com/watch?v=q2zYS4bQ6P8
http://www.abc4.com/content/about_4/blogs/story/Marti-Skold-A-flash-of-light-streaks-ac...
http://www.youtube.com/watch?v=z6hS5qV_Vjc
http://www.twitvid.com/7F1F9
http://www.youtube.com/watch?v=QfXDs9jXuq0
http://www.youtube.com/watch?v=OrzdrkRXmpU
http://www.youtube.com/watch?v=C-CAbDHJGKI
http://www.youtube.com/watch?v=XjUO56W1KP8
http://www.youtube.com/watch?v=Jhf4ezudqQU
http://www.youtube.com/watch?v=4A61Xwc29cg
http://www.astronomie.info/calsky/Satellites/index.html/8

Views: 1557