. Zurück C E N A P

23.09.2009


    
´Fliegende Untertassen´-Mär und UFO-Sage: Wir haben die Qual der Wahl...

UFOs, ein weiterer Akt unserer Psycho-Kultur der Rhetorik-Tricks: ´Look at the orange lights. I reckon it might have been lanterns, but the kids think they were proper UFOs - you never know.´

Mittwoch, den 23.September 2009 - waren Sie heute auch im Mega-Lotto-Rausch wg dem 30-Mio Euro-Jackpot-Wahnsinns-Gewinn nervös im Ansturm auf die Lotto-Annahmestellen unterwegs?

Es kommt der Tag ... der Wahltag. Am anliegenden Sonntag werden wir den neuen Bundestag wählen und haben eine Qual der Wahl, wie man sie zwecks UFOs meistens nicht hat, wenn die Informationen klar sind. Da sind die IFOs dahinter für den Fach- und Sachkundigen bald auch ohne Mystery-Spiel (=Rätselraterei als sei man im Kindergarten) der Mystery-Shopper/-Shipper* auszumachen, abgesehen wenn ein Fake anliegt und man dem durch UFOlogie-Reformbremser aus der Ufo{o}logie zum Opfer fallen soll. Wie bei einem Terroranschlag durch die Ewiggestrigen, den exologischen Alien-UFO-Fans, die sich wie die ´Taliban´ der UFOlogie geben.

*= Die zudem noch die merkwürdige Mentalität besitzen, überall ´Fliegende Untertassen´ hineinzuphantasieren, dies ist ei ein zwangsweiser Zug an ihnen - der mir auch sehr ungesund erscheint. Alles muss irgendwie, um überhaupt noch beachtet zu werden, mit UFOs in der ufologischen Ausdeutung in Verbindung gebracht werden. Schlimm..., aber die Mystery-Verantwortlichen denken sich halt: Hauptsache es bringt Auflage/Klicks und damit schlußendlich Zaster. Wichtig ist auch künstlich Mysterien entlang der Spruchlinie "...viele Dinge zwischen Himmel und Erde..." zu schaffen, um sie selbst wie ein Art Kreuzworträtsel von dort drüben (den Outer Limits in der Twilight Zone) auszufüllen und Dreamland-Akten zu erschaffen... Sobald sie dann noch wie jenseits von Top Secret und aus dem Alien-Imperium von ´Akte X´ riechen und wirken - noch viel besser der Show wegen. Dann ist man in der Grenzwissenschaftswelt wer, nahe dem Heldenstatus.

Wie schaut da wohl das Innenleben nach mehr als 30 Jahren UFOlogie z.B. von mir aus...? Wie...? Was denken Sie dazu, haben Sie überhaupt schon mal darüber ernsthaft nachgedacht? Kein Wunder also/aber, wenn da ab und an ein hartes Poltern und scharfes Polarisieren in der Tagesration stattfindet - auch mit Wut von mir im Bauch, obwohl ich doch meist als der ´brave Parteisoldat´, der eh schon kleinen UFO-Phänomen-Erforschungstruppe, in Rot daherschreite. So ist die Seite und Sache von CENAP auch ganz unkompliziert und unideologisch zu verstehen, ... wenn Sie wollen ist dies die Botschaft oder eine Botschaft (ohne Bierzeltatmosphäre) für alle Teilnehmer im Spiel, ohne je von mir zu erwarten, dass diese je ernsthaft und gerecht beantwortet wird.

Inhaltliche Schärfe, drehen wir der Wirklichkeit wg mal wieder auf... - um die Sachen auf den Punkt zu bringen und ohne Fluchtmöglichkeiten zu eröffnen...

Gehen wir mal in Sachen 63 Jahre UFO-Phänomen jenseits der einwandfrei weit überdimensonierten sowie brandgefährlichen UFO-Entertainment-Hype presse-, hollywood- und ufologiepromotions-unabängig die Gesamtthematik in einer ´Bedarfsanalyse´ jenseits der ufologisch-exologisch-esoterischen ´Kundenzufriedenheit´ des überirdischen Ludermarkes an. Wissen Sie eigentlich, was wir alle endlich mal bräuchten: Ein sich sowie alle selbstüberzeugendes klipp und klares UFO-Phänomen der belastbaren Art und Natur in Sachen Beweiskraft ohne menschlichen Einfluss wie Möglichkeit der Manipulation durch Fälscherei und Schönfärberei etc pp - was und woher auch immer - müsste mal endlich her! Ehrlich in der ´Geiz-ist-geil-Mentalität´: ´M e h r´ nicht.

"5 Seltsame Lichter zogen in en Himmel über Izehoe dahin..."

Um 16 h erreichte mich Renata K. aus Izehoe, die schon seit Samstagabend herumrätsel, was sie mit ihrem Mann und ihrem Eljährigen vom Balkon aus gegen 20:30 h gesehen hat. In der Presse bzw im Radio oder Fernsehen war dazu bisher nicht gekommen, "obwohl ich garantiert voll Neugier alle Nachrichten verfolgt habe". Ihr Mann hatte die Familie rausgerufen, die vorm TV saß, als er draußen eine qualmte: UFOs oder zumindest "extrem-komische Lichter" zogen da a) in den Himmel irgendwie hinauf und b) auch einigermaßen an ihm hin. Zusammen konnten die K.´s die "genau 5 orange-goldenen Lichter, jedes größer als der dicke Stern später lautlos einige Minuten dahintreiben" sehen. Hubschrauber oder Flugzeuge, "nie und nimmer". Kein Blinken, keinen Ton - und alles "so langsam, dass das selbst schon unglaublich war, dass da nichts runterfiel". Ich glaube, so habe ich dies auch noch nie gehört - "dass da nichts runterfiel"! Frau K. war überzeugt, dass das jeder Samstagabend sah, "der Augen im Kopf hat - er musste nur hochschauen". Diese 5 Lichter, die hintereinander in einer langen Reihe dahinzogen, waren der Hingucker "und fielen sofort am dunklen Himmel alleinschon wegen der Kontrast" auf! Deswegen war auch auch unverständlich, warum bisher nichts in der Presse dazu kam... Da die K. heute wieder ihren ´Halbtagsjob´ antrat und dort I-Net-Zugang hat, fand sie mich, um mich dann in der Nachmittagspause mal anzufen (scheinbar stand aber auch der ´halbe Betrieb´ ums Telefon und hörte angestrengt/atemlos mit!}. Als die Frau dann schnell auch die Himmelslatten-YouTube-Videos auf dem Schirm hatte, ging das Gejaule rundum sofort los - "Geil!" - "Habe ich auch schon mal gesehen, dies sind also die Dinger..." waren die Kommentare und mit einem kurzen "Super, Danke..." hängte K. ein, die sicherlich zusammen mit den Kolleginnen erstmals die YouTube-Videos deswegen durchmachte, die waren danach einfach ´heiß´... 110 % aber... - und wenn beim nächsten Betriebsfest nicht...

Tja, unverhofft kommt oft - auch wenn´s eigentlich Wahnsinn ist.

Die englische UFO Experience durch die ufologisierte Brit-Press angeheizt... Englisches Mystery-Making:

In Luton gab es letzte Nacht dieses unheimliche Wow-UFO(-Video) mit dem seltsamen Umstand des "Fire Inside..., das kann doch nicht sein" (und dennoch ist es wg der unglaublichen galaktischen EM-Technologie der Lightships wahr, weswegen sie auch unter dem Kodebegriff ´verpackte heiße Luft´ unterwegs sind - dies hat die aufopferungsvolle, planetare UFO-Forschung mit dem Hauch Exologie/Esoterik in 63 Jahren UFOlogie mit Detektoren und allem drum und dran festgestellt!) - http://www.youtube.com/watch?v=wJLK... . Gell, da wird der Hund in der Pfanne verrückt! Wow!

>´Strange lights´ caught on video

Srange lights in the skies above Cambridgeshire have been captured on video. Andrew Fowler spotted UFOs - which were glowing balls of orangey light - above his home in Meldreth Road, Shepreth. He said: "We had had some friends over and went out to see them off when the kids started saying: ´Look at the orange lights.´ "I got my camera out and away we went - they hung there for quite a while, around 15 to 20 minutes, and there were quite a few of them. They were moving from right to left very slowly."

One explanation {nein, es ist die einzige richtige Erklärung - gleich fallen ja die Skylanterns-Werbezettel runter -, nicht nur ´irgendeine´! Das Video zum Geschehen ist eindeutig und nicht zweifelhaft!} for the sighting is that the lights were Chinese lanterns, not aliens. Mr Fowler said he remained "open-minded". He said: "I reckon it might have been lanterns, but the kids think they were proper UFOs - you never know." {Da fehlt der Arsch in der Hose und dies ist eine bewusste ´Mystery-Erhaltens-Antwort´ für die britische Presse, die aber an der Wirklichkeit des Falls totoal vorbeigeht - aber wunderbar aufzeigt, wie Pseudo-UFO-Zeugen inzwischen schon in das mediale Spinnenetz des künstlichen Mystery-Making eingebunden sind, da wäscht eine Hand die andere - und wo fängt die ´Korruption´ an?!}<

Nach: ´Cambridge News´, http://www.cambridge-news.co.uk/cn_...

That´s It Is... - und weiter gehts das Spiel..., niemand braucht annehmen, dass dieser Artikel das Ende der Mystery-Making-Fahnenstange rund um die MHBs, die Miniatur-Heißluftballone der Kategorie Himmelslaternen/Skylantern war. Da wird nach 3 Jahren UFO-Theater und -Zirkus in England allein wg dieser laufenden IFO-Welle kein Stop gemacht oder die Vernunfts-Notbremse in der ufologisierten Brit-Press gezogen, weil das ´amazing Mystery-Thema´ der erschröcklichen Himmelswunderzeichen längst schon zum Kulturgut wurde und durch die Presse zu ihrem eigenen betriebswirtschaftlichen Interessen deswegen kultiviert worden ist. Und unser heutiges Eingangsbeispiel zeigt auch wunderbar auf: Allen manchen in dem Prozess inzwischen wie selbstverständlich in ihren zugewiesenen Rollen mit, weil durch die Konditionierung die dazu notwendigen Wurzeln sich schon längst ausgebildet und im Bodensatz verfestigt haben! SO entstehen unsere menschlichen und für uns von uns selbst erzeugten Mythen - und alle wirken daran als menschliche Gemeinschaft im großen Rollenspiel mit, von A bis Z! Weil es uns gefällt! Ob der Content der Wirklichkeit entspricht ist dabei egal, Hauptsache er gefällt uns Kunden und Konsumenten, um mehr geht es nicht in dieser Zeit - wobei der Zeitpunkt des Weltraumfahrt-Zeitalters und der auch daraus erwachsenden SF-Begeisterung die Leitplanken aber auch Schienenstränge für die UFO-Saga sind, um für die richtige und kuschelweiche Einbettung zu sorgen - oberflächliche Orietierung/Verortung ist wichtig damit man gleich weiß, wohin der Zug eigtenlich geht.

Der journalistische* Kunstgriff: Mystery-Making/Mystery-Faking durch Rhetorik-Aufmotzung, um dadurch Ablenkung zu erreichen...

*= Ich bin mir betreffs der jungen ´Journalisten´-Generation drüben nicht so sicher, ob man jene zwecks einer journalistischen Ehre angesprechen kann, ohne dass das zwei Optionen auslöst:1) Beschähmung oder 2) Rausgerede. Ich glaube eher an einen Effekt, der beide Punkte berücksichtigt. Soweit sind wir drüben auf der großen Insel, dies hört sich ja fast so an, wie wenn man früher bei uns sagte - ´die Presse hinter der Mauer´, womit die DDR-Presse natürlich gemeint ist.

Ob der tobende Wahnsinn wg der bewussst-nicht-erkannten MHBs ewig zu weitergeht? Zu fürchten ist es, solange es die Presse wie mit dem Tageshoroskop und die S.3-Wix-Hasen so will und dem die entsprechende Bedeutung im Zeitungs-Gesamt-Angebot als ´Dass-muss-sein!´ zumißt. Seit 3 Jahren geht dies ja schon Tag für Tag bekanntlich auf der großen Insel so - und nicht anders. That´s It Is... Und weitergestrickt wird das UFO-Abenteuer zu Ihrer Mystery-Unterhaltung, na gruselt es Sie schon... - vor der Brit-Press... {vor was sonst, vor den lustigen UFOs der glühenden Himmelspest der wie immer auf künstliche Mystery getrimmten Himmelslaternen mit durchaus überschaubaren und wieder und immer wiederkehrenden ´Phänomen-Parametern´ der optischen Erscheinung etwa - was ja lächerlich wäre?}?

>UFOs visit Caister again

It seems Caister could have become a popular holiday destination for tourists from out of space, as well as visitors on earth, as another strange ball of light has been spotted in the sky over the village.

Noel Galer, chair of Hemsby Allotments Association, was visiting Caister High School for a concert evening on Saturday when he noticed what looked like a bright star out at sea as he stood in the school´s grounds. But he said the "star" was brighter than normal and moving quickly towards the shore, changing colour as it approached to red and yellow. The UFO was making no noise during its 8.30pm visit. "There was no noise. It was just a light that drifted off towards Yarmouth. It did not seem to follow intelligent controls, but went to the south before going upwards," he said.

Last week Caister resident Emma McGlave spotted five UFOs silently following each other over Caister.<

Nach: ´Great Yarmouth Mercury´, http://www.greatyarmouthmercury.co....

>Mum sees mysterious lights hovering in sky

Something strange was seen hovering in the skies above Radcliffe at the weekend. Eye-witnesses reported seeing unidentified flying objects in Bury Road at about 10.30pm on Saturday. Lorna Brown, aged 32, from Bury, was in a car with four others when she spotted lights in the sky above the Newbank Garden Centre. Miss Brown said: "They were orange and red. At first there were two, then about eight or nine and they were in a perfectly straight line. They made a triangle shape and then a line again before they vanished. Then one appeared on its own. It was a red colour and looked like a ball of fire in the sky. It was amazing to watch; we were all gobsmacked. I didn´t believe in UFOs before but there was no mistaking them for anything else." Mrs Brown´s son Thomas Prime, aged 11, said: "I saw these big lights in the sky but they weren´t making any noise. They must have been UFOs."

Police confirmed a report was made on Saturday by a woman who said she saw about nine orange and red lights in the sky. No other sightings were reported. A spokesman for Greater Manchester Police said: "The last UFO sighting reported in the borough was on Christmas Day last year when someone said they saw an orange light moving low in the sky. But this was the only one we have had."

A new book, The UFO Files, by Dr David Clarke, looks at official government reports and eye-witness interviews to reveal the story of more than a century of UFO sightings in Britain. A Ministry of Defence report says 394 mysterious flying objects have been seen in British skies between January and August this year {´und fast alle waren Skylanterns wie in Old Germany und sonstwo die UFOs auch´ - ist der signifikante und entscheidende klitzekleine Nebensatz der gar nicht - wie einst vom ´Zentralkomitee´ - erst zur Verlautbarung aus der Fleet-Street zugelassen wird!}. <

Nach: ´The Burry Times´, http://www.burytimes.co.uk/news/464...

>Glowing orange UFO spotted over Grantham - Peculiar glowing orange orbs were spotted in the sky over Grantham last weekend.

Davinna Sharpe, a staff nurse at Grantham Hospital, spotted the strange sight in the sky above Manthorpe as she was on her way to work on Saturday, September 12. She said: "Someone had stopped on the pavement and had their passenger side door open. As I got closer he was pointing upwards and there were four circular rings in the night sky. They were very silent and going down Manthorpe Road towards the town. A lot of people seemed to see them but nobody knew what they were."

The photograph was sent in my a reader who asked not to be identified. He said there were four to six objects in the sky and he had called the police who told him they were most likely Chinese lanterns.

Did you see the orange balls? Were they Chinese lanterns or something more sinister? Send your views to [email protected]<

Nach: ´Grantham Journal´ {welches auch schon etliche Male voraus über genau diese UFOs berichtete, dann dann zugeben musste, dass dies wie immer in einem medialen elenden Katz-und-Maus-Spiel die Skylaternen sind - was soll es also, nun auf ganz doof zu machen und zu fragen ob diese "orange balls" gar "something more sinister?" seien, als wenn sie direkt aus dem ´Akte X´-Büro flögen und der Outer Limits-Kreis unter dem Altweibersommer-Licht sich wieder schließt?}, http://www.granthamjournal.co.uk/ne...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=wJLKTkXwVvc
http://www.cambridge-news.co.uk/cn_news_home/DisplayArticle.asp?ID=450922
http://www.greatyarmouthmercury.co.uk/content/yarmouthmercury/news/story.aspx?brand=GYM...
http://www.burytimes.co.uk/news/4644584.Mum_sees_mysterious_lights_hovering_in_sky/
http://www.granthamjournal.co.uk/news/Glowing-orange-UFO-spotted-over.5674029.jp

Views: 1514