. Zurück C E N A P

13.08.2009


    
Die meisten UFO-Sichtungen gibt es global jetzt - Einziger Grund: Die Skylaterns!

Wir leben in der Epoche der meisten UFO-Sichtungen seit über 60 Jahren, die Himmelslaternen haben den blauen Planeten als die glühende IFO-Pest des Firmaments überall erobert!

Donnerstag, der 13.August 2009 - und wieder heißt es für Sie: systematische UFO-Informationen, Informationen über das Ufo-Phänomen. Hurra! Oder: Heijeijei... Nach dem gestrigen Tag mit seinem Füllhorn voller UFO-Meldungen würde es heute wohl schwer werden. Gestern gab es bekanntlich ja eine richtige Schwemme von diversen UFO-Nachrichten aus aller Welt.

Der ´Sternschnuppenzauber´ der Perseiden - ... ist wie der UFO-Zauber...

Sososo: "Sternschnuppen bieten feuriges Himmelsschauspiel!" - "Heute ist die schönste Sternschnuppen-Nacht" oder "Heute Nacht regnet es Sternschnuppen" waren die Schlagzeilen der Presse gestern. Der Weltraum rückt uns durch die Perseiden näher? Ist dem so? Die letzte Hoffnung lag in der vergangen Nacht, dass da echt eine Perseiden-Boliden-Show abgeht - naja, ab 23 h ihr nahm auf jeden Fall über Mannheim die Bewölkung wieder dramatisch zu und um 1 Uhr war es fast ganz dicht. Immerhin, es hat nicht wirklich nass geregnet. Zwei Mal dachte ich wg einem weißlichen Aufblitzen in den Wolken Perseiden zu sehen, aber dann schälten sich jeweils Sekunden später Flugzeuge von Frankfurt nach Stuttgart aus den Wolken heraus (Sie wissen ja die ´Fliegenden Dreiecke´) und verschwanden dann wieder in den Wolken; Meteor-Pech gehabt.

Wer im Land Glück hatte, konnte sie sehen, wenn auch kein richtiger Vergleich zu ´früher´ drin war und mehr Sternschnuppen als Boliden waren es eh über die Zeit verteilt. Die richtige ´Regenshow der Boliden´ war es nicht. Einen ´PERSEID OUTBURST´ gab es hierzulande jedoch mal wieder nicht. Und ein richtiges ´Trommelfeuer´ vom Himmel wurde bisher auch noch nirgends gemeldet... - abgesehen in der Presse mit vorab angefertigten Berichten aus der Schublade wie in der heutigen ´Basler Zeitung´ ( http://bazonline.ch/wissen/natur/Di... ), "Die Perseiden glühten über der Schweiz: In der Nacht auf Donnerstag war der bekannteste Sternschnuppen-Schwarm zu bewundern". Ein User von Astronomie.de aus der Nordost-Schweiz meldete heute morgen aber: "War recht enttäuscht von den Perseiden dieses Jahr. Habe zwar von einem nicht ganz dunklen Standort aus beobachtet. Konnte aber nur etwa 11 Perseiden zählen. Dazu etwa 4 ´Artfremde´. Von den Perseiden waren vielleicht 6 sehr schöne mit langezogenem breiten Schweif dabei. Ein Perseid hat sich vor dem Verglühen noch geteilt. War aber ein müder Abklatsch, wenn ich an meine beste Perseiden-Nacht 2003 denke. Damals konnte ich die Dinger nicht nur sehen, sondern auch hören. Und das in einer viel grösseren Anzahl. Waren damals etliche Boliden dabei." Ein User aus Innsbruck: "Ich war auch nicht so begeistert. Ich habe mir das Spektakel von meiner Hängematte im Garten angeschaut. Keine Spur von mildem Sommerabend (2 Decken!), aber wenigstens war es klar."

Und das ist das was die BBC zur gestrigen Meteor-Nacht im TV brachte: http://www.youtube.com/watch?v=oo_d... - Und das was die SUN ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) dazu heute brachte: "Meteors dazzle Brit stargazers". Auch hier sind es wie in der UFO-Berichterstattung zu einem und dem selben Geschehen wie Berichte aus zwei Welten... - der einen Realen und dann der von den Outer Limits. Amazing!

In aller Nachhaltigkeit: The Worldwide Big UFO-Chill!

Ja, die Welt erlebt derzeiten eine UFO-Sichtungswelle wie in diesem Umfang noch nie - und zwar nicht nicht regional wie z.B. in Deutschland oder England, sondern wahrhaft überall auf den Globus. Basierend auf dem globalen Markt und den dort überall angebotenen superbilligen (!) und krassen HIMMELSLATERNEN - http://www.youtube.com/watch?v=o2EQ... - http://www.youtube.com/watch?v=xnUE... / http://www.youtube.com/watch?v=2R1O... - z.B. auch über Wiederverkäufer im I-Net.

ES LÄUFT DIE GROSSE SKYLATERNS-SHOW! Ja, wenn man so will: Die erste internationale UFO-Meldewelle kommt auch über das Internet über uns, DIES IST DER NEXT LEVEL ... ! VERPACKTE HEISSE LUFT, die die Leute überall narrisch macht... ! WAHNSINN ..., auch das in Mitteleuropa deswegen Regierungen und Gesetzgeber drakonisch einschreiten...

Teilweise für um einen oder zwei Euro, das billigste UFO aller Zeiten sowieso.* Generalverdacht zur ´Final Version´, alle Verschwörungsspinnereien vorweggenommen und schon mal reingepackt: In Sachen UFO-Abwehr ist die ´Predator-Drohne´ mit seiner ´Hellfire-Raketen-Bewaffnung´ als UFO-Ausputzer unterwegs. Blödsinn: Klar, nein es ist wie immer die Information über die wahre IFO-Natur der UFOs als der Schmierstoff des Wissen zu der ´UFO-Abwehr´ durch die ´Rangers´ beim ufologischen SHADOW-Command...mit sogar weitreichenden Verbindungen zum Mond hin. ;-)

*= Es ist wie eine Art neues kulturelles weltweites Erbe! Seltsamerweise genauso wie 2001 die Vernichtung der Buddha-Statuen in Afghanistan durch die Taliban als kulturelle Barbarei die hauptsächlich erst durch das I-Net der Welt bekannt wurde. Weiß jetzt auch nicht, warum ich gerade in diesem Zusammenhang auf dieses drastische Muster komme.

Thema "Brandbomben-vom-Himmel" und die Ghostbusters der Sicherheitsorgane

´BRANDSCHUTZ: Romantik mit Risiko - Himmelslaternen liegen im Trend, sind aber gefährlich / Neuruppiner Feuerwehr schlägt Alarm´ heiß es heute in der ´Märkischen Allgemeinen´ ( http://www.maerkischeallgemeine.de/... ) als Schlagzeile für diesen Artikel:

>Neuruppin - Es war ein Glück, dass einer der Nachbarn nachts um halb eins noch in seinem Garten war. Der beobachtete, wie fast 20 Himmelslaternen {! - eine ganze Flotte; sie sind also ab und an doch noch unterwegs} aus Richtung See auf die Gartensparte "Abendfrieden" zuschwebten und sah dann auch, dass einer der brennenden Ballons im Nachbargarten abstürzte. Die brennende Laterne landete unmittelbar neben einem Pavillon, der ganz dicht am Bungalow stand. "Wenn der Mann nicht über den Zaun gesprungen wäre und die Laterne ausgetrampelt und gelöscht hätte, wäre der ganze Bungalow in Flammen aufgegangen", ist Neuruppins stellvertretender Wehrleiter Axel Zoschke sicher {für dieses ´Flammende-Inferno-Szenario´ gibt aber auch keinerlei unmittelbaren Bedrohungspotenzial noch Situations-Zwang als zwanghaft-unmittelbare Folge, siehe auch: http://www.youtube.com/watch?v=aycN... / http://www.youtube.com/watch?v=Zn-H... / http://www.youtube.com/watch?v=wkVR... / http://www.youtube.com/watch?v=-1VA... - es ist nämlich erstaunlich ´schwierig´ die Himmelslaternen zu entzünden, um zur Brandgefahr selbst werden zu lassen!}.

Die Himmelslaternen sind auch in Neuruppin zu einem beliebten Partyspaß geworden. Die bis zu anderthalb Meter großen Ballons aus hauchdünnem Papier und Draht werden durch einen Brennstein aus Hartspiritus befeuert. Durch die Hitze steigt der Ballon auf und schwebt durch den Abendhimmel - ein wunderschöner Anblick. Die Himmelslaternen, auch Kong-Ming-Laternen genannt, stammen ursprünglich aus China, wo sie für Glück und die Erfüllung der Wünsche stehen. Doch die romantischen Leuchtfeuer am Himmel haben ihre Schattenseite. "Sie sind gefährlich. Wenn die Laternen einmal losgeflogen sind, kann man sie nicht mehr steuern", sagt Axel Zoschke. Bis zu 300 Meter hoch könnten die Himmelslaternen fliegen und mehrere Kilometer weit. "In 300 Metern Höhe weht doch ein ganz anderer Wind, da werden die Laternen bis zu 100 Stundenkilometer schnell", sagt Zoschke. Das gefährlichste an den Himmelslaternen aber sei, dass sie sich auch selbst entzünden können und selbst nach einem Absturz weiterbrennen. "Diese Dinger sollten schleungist verboten werden", so der stellvertretende Wehrführer. Er fürchtet, dass es durch Himmelslaternen auch in Neuruppin zu so schweren Bränden kommen kann wie kürzlich in Weimar (Thüringen) und im Mai in Siegen (Nordrhein-Westfalen).

In Siegen hat in der Nacht zum Pfingstsonntag eine Himmelslaterne einen Wohnungsbrand verursacht. Ein zehnjähriger Junge kam dabei ums Leben. Ermittler stellten später fest, dass bei einer Familienfeier in der Nähe eine Himmelslaterne angezündet worden war, die über dem Dach des Wintergartens des Wohnhauses abstürzte und den Wintergarten in Brand setzte. Der zehnjährige Junge, der im Zimmer über dem Wintergarten schlief, konnte nicht mehr gerettet werden. In Weimar hat eine abgestürzte Himmelslaterne am 9. Juli in der Altstadt einen Großbrand ausgelöst. Das Feuer machte drei Häuser unbewohnbar. 36 Menschen wurden evakuiert, ein Feuerwehrmann wurde bei Löscharbeiten unter einem einbrechenden Türsturz samt Decke begraben. Er wurde schwer verletzt.

Auch beim Ordnungsamt des Kreises Ostprignitz-Ruppin ist man besorgt über die frei fliegenden Feuerstellen. "Ich halte diese Himmelslaternen auch für gefährlich und bin für ein Verbot", sagte Ordnungsamtsleiter Arno Golinowski der MAZ. Allerdings seien ihm die Hände gebunden, da es noch keine Verbotsverordnung vom Land gibt. Das Innenministerium arbeitet daran - allerdings schon seit Ende April. "Der Entwurf einer Verbotsverfügung ist fertig, er wird in den Gremien abgestimmt", sagte Geert Piorkowksi, Sprecher des Potsdamer Innenministeriums, der MAZ. Das Verbot wird voraussichtlich Ende Oktober erlassen werden. Laut Piorkowski können die kommunalen Ordnungsämter die Himmelslaternen aber auch jetzt schon verbieten. "Der Paragraf 13 des Ordnungsverfügungsgesetzes gibt das her", so Piorkowski. "Es gibt eine Verpflichtung der Ordnungsämter, Gefahren abzuwenden." Laut Piorkowski hat das Innenministerium die Kommunalaufsichten der Kreise ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Ordnungsämter bei einem bestimmten Gefährdungspotenzial - zum Beipiel hohe Waldbrandgefahr - das Anzünden der Himmelslaternen auch generell für den Landkreis verbieten dürfen. Piorkowski: "Die Kommunen können und sollen von der Möglichkeit einer regionalen Verbotsverfügung Gebrauch machen." (Von Kathrin Gottwald)<

Dann hieß es u.a. auch im ´Hamburger Abendblatt´ ( http://www.abendblatt.de/region/nor... ) in Sachen ´himmlische Maulkorbverordnung´:

>In Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein: Innenminister verbietet Himmelslaternen

Sogenannte Himmelslaternen dürfen in Mecklenburg-Vorpommern künftig nicht mehr gezündet werden. Bei einem Verstoß droht eine Geldbuße von bis zu 5000 Euro.

Schwerin. Das Abbrennen von sogenannte Himmelslaternen ist in Mecklenburg-Vorpommern künftig verboten. Bei einem Verstoß drohe eine Geldbuße von bis zu 5000 Euro, teilte das Innenministerium am Donnerstag mit. Das Verbot tritt am 26. August in Kraft. Die ballonartigen Leuchtkörper aus Reispapier stellten eine unberechenbare Gefahr dar, erklärte Minister Lorenz Caffier (CDU). Einmal aufgestiegen, könne weder die Flugrichtung noch der Landepunkt beeinflusst werden. "Das ist besonders in den heißen Sommermonaten im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich", betonte Caffier {aber das galt auch schon grundsätzlich für die heißen Sommermonate 2008 und 2007, aber da flogen zwar die MHBs auch schon massenhaft in der UFO-Form rum, nur die Politiker wussten davon noch nichts bzw nahmen sie selbst nur als Gag und sahen den ´Pesthauch´ durch sie noch nicht}. In Schleswig-Holstein sind die Laternen vom 28. August an verboten.

Bundesweit haben die Leuchtkörper immer wieder schlimme Brände ausgelöst. Erst Anfang August entstand in Weimar (Thüringen) beim Brand eines denkmalgeschützten Hauses ein Millionenschaden. Die Polizei vermutet, dass eine niedergegangene Himmelslaterne das Feuer verursachte. (dpa/mv)<

Wie das aber mit den Himmelslaternen-Unfällen und deren ungeheure Branddramatik ist, sehen Sie hier http://www.youtube.com/watch?v=J6h2... oder gar bei diesen feurigen UFO-Crashs mit Bastler-Objekten http://www.youtube.com/watch?v=tc-O... .

UFO-Airshow in England geht wg der Leuchtkörper der Lüfte weiter... -"glowing orange blobs" haben keinen ´Maulkorberlass´...

Die ´Powys Country Times´ ( http://www.countytimes.co.uk/news/7... ) hatte dies aufgesetzt:

>More UFOs spotted above Powys

UFO fever continues to sweep Mid Wales as Kerry and Machynlleth become the latest places where strange objects have been seen in the sky. The sight of glowing orange blobs sent shivers down the spines of a mother and daughter in Kerry, while in Furness, near Machynlleth, a couple spotted white flashes darting across the skyline. Lisa Jones, of Kerry, was with her mum at approximately 10.15pm on Saturday night when she noticed the strange - and as yet unexplained - sight of orange lights in the sky.

Lisa said: "They were different sizes, all much bigger than a normal star. Most of them were travelling over our heads but some we´re going in a different direction. Some seemed to be going really fast, others were slower and some were not moving at all. We watched them for about 20 minutes until they all just disappeared. I really have no idea what these lights could be but do not believe they were lanterns, as some people said they were last time they were spotted over Newtown. They were too random in their movement and size. I´m not a firm believer in UFOs but I do think something must be out there, we can´t be the only planet with life on it, right? {Ganz unbestritten, trotzdem sind die ´glowing orange blobs´ jenseits dessen nur Skylanterns aus Asian und die ´Alien-Frage´ ist deswegen auch in diesem Fall wurscht!}"  

Sightings were also reported near Machynlleth on Saturday night, although this time the lights were bright white and darted quickly through the sky, making the shape of a horseshoe. Ms Lesley Davies, of Furness, near Machynlleth, went outside to care for her dogs at approximately 10.20pm when she saw bright white lights heading from north to south. She said: "I thought it was a star at first but then, all of a sudden, the prominent light made a horseshoe shape in the sky. The light then wobbled off behind a cloud before flashing twice and then shooting out from behind the cloud at a right angle. The sighting only lasted about 20 seconds but I definitely saw something. My partner is more sceptical than me about this kind of thing but even he has had to admit we saw something very strange, very spooky."

UFO sightings have been flooding into the County Times office all summer. From strange orange lights in the sky to cigar-shaped craft that speed off into the night sky, it seems readers are seeing something strange in the Powys night sky. From Dolanog to Builth Wells, Bettws to Llansanffraid, readers have been sharing their experiences of things in the sky they just cannot explain {deswegen wäre es ja gerade der Presse gut zu Gesicht passend die Leute über die wahre IFO-Natur der meisten UFOs aufzuklären - weil ja sonst ´die neue Nessie des Himmels´ auch wieder ewig in der Vorstellungswelt der Leute wg der Faszination für das Irrationale und dem sagenhaften Gesprächsstoff weiter a) lebt und b) am Leben gehalten wird*!}. And they´ve been sharing their pictures too - have a look at some of the images sent in on our website.

{*= Und dies ist von der Presse in einer kruden sowie billigen Art von ´Leser-Blatt-Bindung´ im Internet-Zeitalter GEWOLLT!}

Philip Hoyle, of the UFO Investigation and Research Unit in Shrewsbury, has enjoyed {!!! - zweifelslos} a busy and exciting summer visiting people who have reported sightings of Unidentified Flying Objects. In a recent interview with the County Times, {der UFO-Depp} Philip Hoyle, of the UFO Investigation and Research Unit in Shrewsbury, revealed: "There seems to be a concentration of orange sphere reports around the Newtown and the Llansanffraid area, many witnesses are reporting seeing orange spheres in particular over hill farms around Newtown. Other witnesses are describing not spheres but cigar shaped craft with lights or windows along the side."

Have you seen a UFO or something you can´t explain? Contact Richard Jones on 01938 553354 or email [email protected]<

In der ´The Hunts Post´ ( http://www.huntspost.co.uk/content/... } findet sich dieser Leserbrief heute:

>UFO patrol: Strange lights in the sky about Ramsey

I too have seen strange orange lights in the night sky. On August 8 I saw nine orange lights in quick succession heading across Ramsey towards Huntingdon. This happened at approximately 9.30pm. At first, there were two lights static in the sky, which was joined by a third. These disappeared after about a minute and then another one on its own followed by a group of four came over and seemed to hover for a minute or two before dropping to the ground. Then a single one came over and just twinkled away. I called my wife who witnessed the first set disappearing and then again when the second lot came over. She was the one who first spotted the last one appear above the house over the road opposite. Now I spend a lot of time sky watching at night. These were not planes. The lights were too big, they moved erratically and there was no engine noise.

UFOs? Who knows? But it was definitely a strange sight. We did take a couple of photos but I am afraid they are not the best quality. Definitely a night to remember though. SJ SMITH, The Avenue, Ramsey <

´UFO Sightings Reported In Ware And Hoddesdon´ war die Headline im ´East Herts Herald´ ( http://www.herald24.co.uk/content/h... ) hierfür:

>UFOs in the form of orange orbs have been seen in the skies above Ware and Hoddesdon. In an account on a UFO-watchers website bus driver Paul Thomas described seeing an "orange globe in the night sky" in Ware on July 28 at around 11.30pm. He wrote: "While Driving my bus I noticed out of the corner of my eye an Orange globe in the night sky. I watched it move across the sky, I lost sight for a few seconds and carried on going untill I found a better vantage point to view the sky clear of roof tops. At that point I saw three more come in to view from some distance following the first one. Then the second in the line blinked out and then so did the others. Every angle I saw them from was the same their Orange light was bright but not making a beam just a bright glow, they did not change shape as they moved and no wings or any other feature was present as they passed, it was a wonderful display."

The mystery orange objects were also seen early the following morning in Hoddesdon by eyewitness Clive Beatty. He wrote: "I saw three orange objects, the first at 20 minutes past midnight, from my house in Hoddesdon. It was a clear night, stars and aircraft were clearly visible, I was looking north and saw an orange glowing object that was travelling slowly from the SW towards the NE. There was no sound, no flashing lights and no variation in the lights intensity. It was at an angle to the ground of about 30-40 degrees which was just over roof top height and the size was equivalent to holding a pea at arms length. Even squinting at the object I couldn´t define its shape, it seemed to glow. It took about 4-5 minutes to travel across the sky, slowly getting smaller and fainter and then not visible at all."

Both sightings were reported to the Ministry of Defence, and an MOD statement posted on the site read: "The MOD examines any reports of ´unidentified flying objects´ it receives, solely to establish whether what was seen might have some defence significance; namely, whether there is any evidence that the United Kingdom´s airspace might have been compromised by hostile or unauthorised air activity. <

Kompliziertheit des UFO-Phänomens... - Die Aufsplitterung in unterschiedliche, genauer verschiedene IFOs!

´More ghostly sightings in Swansea´ war die Headline in der ´South Wales Evening Post´ ( http://www.thisissouthwales.co.uk/s... ) hierzu, wo die Sache wieder mit einem ´neuen´ und weiteren IFO-Faktor durcheinandergerät:

>The glowing orbs hovering around Oystermouth Castle have moved to a new location, if this photograph is anything to go by. It has been sent in by Tracey Hendra after we published other photos of a suspected UFO over Rhossili and glowing orb-like objects at the castle. Tracey said: "I took the picture in Goytre Cemetery, Port Talbot, whilst visiting my nan´s grave. I´ve no idea why they came out so dark as it was a beautiful sunny afternoon, but just look at the orbs I captured!" {Es sind die fotografischen, klassischen Orbs durch Staubpartikel oder Regentröpfen unmittelbart nahe der Kamera bei Blitzlichtaufnahmen und NICHT die am Himmel in der Dunkelheit herumtreibenden "glowing orange orbs/blobs" basierend auf Skylanterns! Aber dies ist noch nocht einmal der Punkt, sondern - gerade in England! - das GEISTER-ELEMENT, wobei man sich wundert, dass das so lange dauerte, bis dies aus dem Hut gezogen wurde!}

The Rhossili photograph, which you can see by following the link further down in this story, was taken by ex-RAF man Stuart Leigh-Davies {und ist wieder etwas anderes in Sachen ´unerwartetes Fotoobjekt´ und hat mit den beiden ´orbs´ zuvor nichts zutun}. The object he photographed was then digitally enhanced by Eric Rush. He used software based on Nasa technology for improving Mars vehicle pictures to enhance the photograph, which you can also see by following the link below.

UFO over Rhossili

He said: "It seems to work by increasing the amount of pixels and filling in or redrawing edges. I do have an interest in this type of photo and this software is designed to enhance poor quality pictures, especially mobile phone and grainy distance shots. My thoughts are that it might be a bug on the lens, but when that happened to me it had a more blurred effect. This is in sharp focus for something that is so near. Also, it is in too sharp a focus for something that is far away. A real mystery."

Alan Jeffery, of Fenbrook Close, Baglan, then got in touch saying he had seen an object in the sky at 10.20pm on Sunday night. "I thought I was looking at a balloon but it was shining and keeping a straight course. This must have been at a height of 1,000 feet and moving around 50 to 60 miles an hour. I have read in the post of other people seeing something similar. I´m wondering if it was seen by others too. In a few seconds it went over the Baglan mountain and out of sight."

Following this, Carl Metcalf said he and his friends saw similar strange lights over the Pontardawe area on Saturday night. John and Patsy Price, of Mumbles, then responded with their image of glowing orbs which appeared on a photograph they took at Oystermouth Castle, and which you can see by clicking through the photos to the right of this story. "The photos were taken with a brand new Canon 500d digital digital camera," said the Prices. "There was no bright sunlight. Several photos were taken on the day but only the shots of the castle captured these orbs."

If you have seen anything strange and want to tell us about it. Or if you have photos or video of something you can´t explain, please send it to [email protected].<

Nachsatz der Roten Jacke:

Da kommt dann also in der Verkürzung alles durcheinander und macht alles in dieser Vereinfachung für den Leser zwar alles "leichter" in der Verdichtung - aber in Wirklichkeit ist soetwas wegen der unterschiedlichen UFO-Auslöser kompliziert. Unterschiedlichste Auslöser werden zu einem EINEM UFO-Phänomen verquickt, was es so aber NICHT gibt! Jeder UFO-Stimulus ist für sich eigentlich erschreckend harmlos, aber in der Menge miteinander wild vermischt, ergibt sich daraus ein unerklärliches Wunderphänomen! Gerade auch in solchen Fällen, sollten die erfahrenen UFO-Forscher im Land sofort aktiv werden, um das alles zu trennen und auch so klarzustellen, bevor ein neuer Mythos entsteht, der in einigen Jahren schon nicht mehr richtig durchschaubar ist! Aber der eigentliche Punkt für die neuen ´Aderlass´ ist ja die ORBS aus der esoterischen Geisterschiene mit den himmlischen ORBS der UFO-Kategorie zu verbändeln. Eigentlich ist dies so einfach... Und eigentlich ist es geradezu verwunderlich, wenn in der kreativen Märchenszene des Übernatürlichen dieser Dreh mit Feenzauber noch nicht im UFO-Fun-Resort gefunden wurde!

Was sagt der Fachmann in einem solchen Fall schnell verkürzt? Yes, We Can! Oder zu gut Deutsch: Ja, jetzt gebe ich mir die volle Kanne, um da den Spass und das Entertainment überhaupt noch sehen zu können... Da muss man schon ein ganz satter ´UFO-Schläfer´ sein, um zu sehen wo da der "sichere Hafen" sein soll...

Externe Links

http://bazonline.ch/wissen/natur/Die-Perseiden-gluehten-ueber-der-Schweiz/story/14934856
http://www.youtube.com/watch?v=oo_dfFIeT5M.
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/2586021/Meteors-dazzle-Brit-stargazers.html
http://www.youtube.com/watch?v=o2EQgHzt5ik
http://www.youtube.com/watch?v=xnUEjxr1HD4
http://www.youtube.com/watch?v=2R1ObfHCp5k
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11580850/61299/Himmelslaternen-liegen-im...
http://www.youtube.com/watch?v=aycNZLPNIrc
http://www.youtube.com/watch?v=Zn-HYELfayAhttp://www.youtube.com/watch?v=Zn-HYELfayAhtt...
http://www.youtube.com/watch?v=wkVRNrhk5Dc
http://www.youtube.com/watch?v=-1VARABXCGU
http://www.abendblatt.de/region/norddeutschland/article1137740/Innenminister-verbietet-...
http://www.youtube.com/watch?v=J6h2j7mChLY
http://www.youtube.com/watch?v=tc-ONHqdMEU
http://www.countytimes.co.uk/news/77172/more-ufos-spotted-above-powys.aspx
http://www.huntspost.co.uk/content/hunts/postbag/story.aspx?brand=HPTOnline&category=Po...
http://www.herald24.co.uk/content/herald/news/story.aspx?brand=EHHOnline&category=NewsE...
http://www.thisissouthwales.co.uk/southwalesnews/ghostly-sightings-Swansea/article-1251...

Views: 2076