. Zurück C E N A P

01.08.2009


    
Welche UFO-Sommernachtsphantasien bleiben uns nur übrig...?

Mystik und Magie: Die Zustandsbeschreibung der heutigen Märchen der Neuzeit - und die Märchen von ´Übermorgen´ - und mehr auch nicht!

Samstag, der 1.August 2009 - und die letzten Bundesländern gehen in die Ferien. Wie sieht es nun betreffs den ufologischen Sommernachtsphantasien aus...? Müssen wir nun neue Furcht wg der nicht-erkannten IFOs haben? Da es ringsum um die deutsche Insel UFO-Hyperalarm in der vergangenen Woche gab, könnte es jetzt wieder so laufen, dies wäre ja bei den Witterungsverhältnissen sowieso wie ein ´Jocker´. Doch wie wird es in der Old Germany-Heimat abgeben? Spannend wird dies schon. Würden die ´Versuche´ vom Mittwoch aus Berlin/München nur ´Strohfeuer´-Effekte gewesen sein? Es blieb ja zu hoffen, dass die ´Brandbomben-vom-Himmel´ - und ´Anti-UFO´-Verordnung der Ländern weitaus wirksamer in der Marketingmaßnahme sein werden, wie die Stoppschild-Angelegenheit ´Kinderpornografie´ im I-Net und den Verordnungen der Bundesregierung dazu. Das dies alles so erfolgreich sein wird, ist so sicher, als das die SPD 2009 den Bundeskanzler (und er Steinmeier heißen wird) stellen und man die Mitglieder des schattigen Kabinetts noch Mitte 2010 kennen wird, wie ich selbst leider zugeben muss. Die SPD muss diesmal wirklich in ihrem Deutschland-Plan ´auf dem Sprung´ sein... - und der Appell an den Kampfgeist und an die MORAL, naja da heißt es schon sehr arg Daumendrücken...

UFOlogie-Theater der Welt

Das Abmischungsverhältnis, der Mix, machts - und der ´Tarifabschluss´ sieht leider für jeden anders in seiner Verhältnismäßigkeit zur esoterischen SF-Welt aus. Welch ein Theater - und nirgends wie in der Kunstform des ´Theaters´ ist die Lüge am meisten verbreitet - und schon sind wir damit naturgemäß schnell wieder bei der UFOlogie (was natürlich auch keine Auszeichnung für alle Richtungen ist). Zum Theater gehört auch die Inszenierung, das ´Theater´ darum machen, die in Szene-Setzung... Damit es überhaupt, das ´Schauspiel´, beachtet wird - und interessiert zur Kenntnis genommen wird. Und schon sind wir bei der Dramatisierung, dem Kunststück des Dramas. Das an die rhetorischen ´Outer Limits-Gehen´, die Wortgewaltigkeit des Schauspiels gehört natürlich zur Erzeugung einer Bedeutung für den ´Teilnehmer´ dazu..., ohne sinnvollen Kontext ist alles hohl. Um ´sattelfest´ zu sein, ist die Unterstreichung des ggb. Kontext und seine Betonung immer wieder wichtig - sonst bleibt er auf der Strecke und geht verloren.

Und zu diesem Theater gehört als das menschliche UFO-Problem auch, dass eigentlich fast alle UFOs (und es ist egal ob dies um 95, 98 oder 99 % aller UFO-Berichte sind) IFOs schon immer weltweit waren! Und zum Theater gehört auch, dass schon immer bewusst IFOs als UFOs ausgegeben wurden und zum Theater gehört auch, das schon immer die abenteuerlichsten SF-Storys erfunden worden sind (Lügen waren/sind). So ist dies, naja immerhin 62 Jahre UFOlogie, prägnant zusammengefasst. Und leider ist es eben KEIN Theater, dass die ´Fliegende Untertasse´ z.B. vom anderen Sternsystem oder vom anderen Universum immer noch nicht ein Mittelpunkt des wissenschaftlichen Museums-Interesses stehen kann, weil es sie nur in unseren Köpfen gibt. Ja, auch wenn Sie es vielleicht nur hören wollen, ABER so ist nun einmal! Warum darum jetzt so ein Zirkus-Tanz wie um das ´Goldene Kalb´ künstlich gemacht wird ist nach 50 Jahren vielleicht noch ein bisserl 1997 mit viel-viel guten Enthusiasmus, Fandomgeist und Schleuklappen-Willen denkbar gewesen, aber 2007 doch nicht mehr, 2009 schon gar nicht mehr. Tja, wer heute noch an die guten alten Zeiten der abgelutschten ´Fliegenden Untertassen´ glaubt, der ist einfach selbst unten durch und mach sich selbst etwas vor. Der Drops ist gelutscht... - so kreativ man dies auch aufpeppt, der ´Zug´ ist einfach durch und das Märchen, welches in ihrer Epoche die Untertassen-Mär symbolisierte, ist auch überholt.

Es war einmal... Nur Theater darum lässt es noch am Leben, antiquarisch aber auch nur noch so (will heißen, ohne gesellschaftliche Bedeutung) - und in einer unvernünftigen Folklore der Fantruppen darumherum wie durch Viagra vitalisiert. Deswegen heißt es ja auch für die GESAMT-UFOlogie (damit sich da niemand mit Gehirnschwurbel rausreden kann!): Dumm, dümmer, UFOloge. Heutzutage sind ganz andere Sachen jenseits der Untertassen-Mär und ihren immmer mehr nur noch zu I-Net-Märchenklubs werdenden ´Vereinen´ (Nein, sind es auch nicht wirklich mehr!) angesagt. Ist einfach so. Und der einzige der Gummi noch geben soll, ist Schumi...! Und wissen Sie was das Dumme daran ist? Dies ist NICHT eine UFOlogie-Kritiker-Sichtweise und auch KEINE philosophische Sichtweise aus fernen Tagen, heutzutage ist dies einfach knallharte Wirklichkeit. An die ich selbst anno 1976 niemals gedachte hätte, sondern dies ergab sich eben erst im Laufe der Zeit durch die direkte Konfrontation mit der ´Szenen-Entwicklung´, mit der sich dort zeigenden ´Kultur´. Oder viel eher den unglücklichen Umstand, dass es eben keine Evolution dort gab, sondern nur einen Stillstand - und der ist schnell als Diktat für die Freunde des Fantastischen namens UFO-Legende an ihren eigenen Outer Limits umfasst: ´Die Fliegenden Untertasssen sind hier!´ Dies ist sind sinnbildlich Durchhalteparolen wie einst sie die KPdSU hatte - und genauso überholt; nur die Sowjetunion ist Historie, die UFOlogen wollen es widersinnig nicht sein. Sehen Sie, UFOlogen haben eine Art ´Taliban´-Leben. Ihr Lebenselexier ist dabei die pure Mystik nahe der Magie, deswegen klappt ja es ja wie im Mittelalter mit der Zahlenmystik 2012. Es sind - es sind die Märchen unserer Zeit, auch äußerst erwachsenentauglich. Und die Märchenmänner wie EvD sind die Gebrüder Grimm der Neuzeit, auch in ihrer Bedeutung. Ist doch ne ganz einfach zu durchschauende Sache.

Weiß-grüne ´Sternschnuppe´ selbst gesehen!

Auf jeden Fall habe ich bis 1 h mal lockeren ´Dienst´ geschoben, aber es gab keine Freitagnacht-UFO-Meldung. Gegen 0:05 h bin ich zu einer Schmauchepause auf den Balkon und schaute mir so das wunderbare Himmelsbild an, welches der Jupiter und der zunehmende Mond boten. Als gegen 0:09 h plötzlich genau in dieser Sicht eine weiß-grüne ´Sternschnuppe´ flach (geräuschlos) dahinbretterte - genau aus Richtung Jupiter kommend und genau auf den Mond zuschießend, um kurz davor zu vergehen. Natürlich hat das Mondlicht dem Meteor sein Licht ´geraubt´ und war deswegen (!) nur eine relativ ´müde Funzel´. Ohne groß einen Schweif zu besitzen, keinen ´Bogen´ zu fliegen, wegen dem Mondlicht in keiner ´Lichtexplosion´ daherkommend und ja - relativ flach sowie fast horizontal dahinziehend. So mögen die ´Green Fireballs´ in den 1940er in Neu Mexiko ausgesehen haben ( http://en.wikipedia.org/wiki/File:G... {eigentlich braucht es wirklich keine große Fantasie um sagen zu können, dass die von mir gesehene Himmelsphänomen-Erscheinung genauso wie die Symboldarstellungs-Skizze aussah - nur kleiner !}). Man musste schon und ´nur´ in dieser ´Anordnung´ zum rechten Zeitpunkt an den richtigen Ort in den Himmel gucken. Tolle Sache, gut - aber nicht wirklich wegen der ´Bläße´ der Brüller! Einigen wir uns, auf ganz nett... Wenn jedoch nicht der Mond so ´ungünstig´/´günstig´ gestanden hätte, ich bin überzeugt, dass das dann ein Riesending als Himmelserscheinung gewesen wäre!

Lichter in der Nacht - ´Amazing UFO-Footage´ und ´Best UFO-Evidence´, Gähn...

Gegen Prag hin - waren wieder die ´burning things´ unterwegs: http://www.youtube.com/watch?v=9uAy... . Weird! Was dies nur für UFOs sind...? Hoffentlich nicht wie die immer wieder nicht-erkannten Himmelslaternen dahinter! Nein-nein-nein! Dass das UFO sein sollen glaubt doch langsam wirklich niemand mehr, entweder ist man Hardcore-UFOloge oder Presse-Vertreter auf verzweifelten Sommer-Story-Suche, wobei wir seit einigen Jahren schon anhand er Press-Press sehen, dass wir das längste Sommerloch aller Zeiten zu gegenwärtigen haben. Allein dies ist völlig unnatürlich, wenn solange die Tube aufgeschraubt gehalten wie - die Büchse der Pandora - wird...

Klasse, "a group of mysterious" UFOs über England... - es ist ´enigmatisch´...

Der ´Wilts and Gloucestershire Standard´ ( http://www.wiltsglosstandard.co.uk/... ) setzte diese Storie ins Blatt:

>Twinkling orbs spur UFO claims

A group of mysterious UFOs have been spotted hovering above the Cotswolds. The strange glowing orbs were described by witnesses as moving slowly through the sky in a formation at the weekend. Lower Slaughter resident Stephanie Etherington says she and her husband saw a number of the objects at around 11pm on Friday night.

"They were golden orbs and they were just moving across the sky without making a sound. They were golden in colour and the twinkling. My neighbour said they were probably Chinese lanterns but if they were they wouldn´t have stayed in a straight line and the candle would have gone out before they got that high."<

Voll der Wahnsinn, wegen der ´Plasma-Sphären´ - auch tolles ufologisches Irritationswort für verpackte heiße Luft!

Externe Links

http://en.wikipedia.org/wiki/File:Green_fireballs_LIFE.jpg
http://www.youtube.com/watch?v=9uAySs-EJUk
http://www.wiltsglosstandard.co.uk/news/4520622.Twinkling_orbs_spur_UFO_claims/

Views: 1922