. Zurück C E N A P

10.07.2009


    
Himmelslaternen: Die unerwünschte Wahrheit - auch (gerade) für UFOlogen

Trotzdem ist massenhaft UFO-´Analog-Käse´ auch in Deutschland im Luftraum unterwegs! - Der ´Fliegende Brandbomben-Terror´ aus dem himmlischen Hinterhalt!

Freitag, der 10.Juli 2009 - aber zuerst retour in der Donnerstagnacht, als kurz nach 23:15 h Horst R. aus Weida (b. Gera) sich meldete (ich hatte gerade den Beitrag für gestern aufgespielt). Er habe an diesem Abend einiges herumtelefoniert und von jemanden meine Nummer erhalten. Kurzum, er hatte vor "ziemlich genau 48 Stunden" soetwas wie "einen leuchtenden Feuerball zum Himmel aufsteigen gesehen". (Schon wieder Dienstagabend!) Die Beobachtung dauerte 2-3 Minuten und verlief absolut geräuschlos von dem "grell-orangen bis rötlichen Feuerball" ab, der einfach so hochstieg und dann in den lockeren Wolken hinein verschwand. Soetwas hatte R. weder a) jemals zuvor gesehen und b) auch nicht erwartet. Bereits gestern Abend hatte er 30 Minuten lang auf den Balkon wieder verbracht, um danach Ausschau zu halten - "aber nichts ansatzweise Vergleichbares geschah". Heute hatte er er alle Zeitungen geholt, aber auch da war nichst darin gestanden, was zu seiner Observation des "leuchtenden Feuerballs" ohne Schweif oder Dampf passte. Am Abend hatte er deswegen herumtelefoniert und von jemanden aus Magdeburg meine Rufnummer schon parat, aber wollte trotzdem nochmals heute Nacht Umschau zuhalten, aber seit 22:30 h hatte er entsprechend Ausschau ghalten und nichts weiter gesehen, deswegen rief er jetzt sofort an...

DIE HIMMELSLATERNEN LASSEN UNS KEINE RUHE

Allein dass die Himmelslaternen - eigentlich von sich aus und ihrer Natur eine ganz und gar (zunächst} harmlose und äußerst banale Angelegenheit, da wird ja jeder zustimmen - schon UFO-Sichtungen erzeugen können ist schon einmal sehr bedenkenswert. ... Und dazu noch derart reihenweise und massenhaft wie nie zuvor. Über Landesgrenzen hinweg und JAHRELANG inzwischen! Und genau deswegen auch zur größten UFO-Meldewelle seit Anbeginn der ´Fliegende Untertassen´-Legende führten! Irrsinn und Wahnsinn zugleich. Es sind nur - man kann es sich durchaus auf der ´Zunge zergehen lassen´ - simple Himmels- oder Wunschlaternen die zu dieser unerwünschten Situation für (nicht-nur) UFO-Phänomen-Erforscher führten...

Die öffentliche Irreführung

Die Lehre: Die harmlosesen Ereignisse am Himmel sorgen für UFO-Stimmung (allein dies ist doch schon Irrsinn, es braucht KEINE Super-High-Tech aus dem Luftfahrtwesen noch irgendwelche Alien-Raumschiffe etc pp aus dieser SF-Klasse, sondern nur verpackte heiße Luft)! Und - die Presse ist, insbesondere am Muster England haben wir es deutlichst gesehen, jener Koch der den Breit als ´´Vierte Macht im Staate´ verdirbt und dann noch ´UFO-Experten´ zitiert, die zudem noch alles zusätzlich - aus eigener irregeleiteter Agenda heraus - den ´Akte X´-Hauch als unnötige Würze geben, anstelle die heiße Luft endlich mal vom Herd zu holen (um im bildlichen Rahmen zu bleiben) und für Abkühlung so sorgen... - aber damit ihrer Rolle als Scharfmacher sowie Illusionisten gerechet werden, die widerum zum gewissen Teil ihnen von der Presse zugeschustert wird (aber sie haben genau dies ganz gerne). Unter dem Stichwort "Die öffentliche Irreführung" ist damit alles zu diesem Thema schon sachgerecht zusammengepackt. Sie mögen es akzeptieren oder eher nicht, es ist dennoch so!

Dies sind doch ganz einfache Lektionen, die man dem entnehmen kann. Und allein dies ist doch schon zum DAVONLAUFEN, allein weil dem so, wie dargestellt, einfach so ist! ... Einfach so - ist! Seit mehr als sechs Jahrzehnte im Gesamtrahmen so ist... Nur heute durchschauen informierte UFO-Phänomen-Erforscher dies endlich! DIES ist der Unterschied. Sonst gibt es keinen, aber dies dies ist schon genug.

Sie wissen ja, viele WOLLEN es aber wegen der hohen Frustquote nicht wissen (der "Da-platzen-die-Seifenblasen´-Effekt von mir genannt), hier bleiben aber SIE auf dem Laufenden.

Und als ich danach Donnerstagnacht noch einfach routinemäßig in meinem elektronischen Briefkasten schaute, wurde ich zusätzlich überrascht:

Wieder hatte sich der SPD-Mann H.Loos aus dem Landtag in NRW sich zwei Mal gemeldet:

1) "...wie am 7.Juli dieses Jahres angekündigt, übersende ich Ihnen  anbei die heute veröffentlichte Kleine Anfrage 3475 ´Sind Himmelslaternen nun Trend-Feuerwerk, Spielwaren oder Luftfahrzeuge´ der NRW-Landtagsabgeordneten Dr. Karsten Rudolph und Stefanie Wiegand (Drucksache 14/9548) nebst begleitenden Informationen*.  Das Fluglaternen-Urteil der 6. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf finden Sie vollständig unter:

http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/... ..."

2) Walter Jonas (Präsident des Landesfeuerwehrverbandes NRW, Königswinter) hatte soeben Herrn Loos "einen Artikel der in unserer jetzt erschienen Feuerwehrfachzeitschrift ´Der Feuerwehrmann´" überreicht. Dieser lautet so:

>Vorbeugender Brandschutz - Himmelslaternen sind "Flugfeuer"

...Unter diesen geschilderten Idealvoraussetzungen könnte man meinen, dass dieser Partyspaß vollkommen ungefährlich sei. Aber auch dann, wenn die umfangreichen Sicherheitsvorkehrungen auf den Gebrauchsanweisungen beim Start beachtet werden, besteht keine Möglichkeit mehr, die Fluglaterne nach dem Start zu kontrollieren und in ihre Flugbahn einzugreifen. Mit zunehmender Steighöhe ist selbst bei Windstille am Boden mmer mit höheren Windgeschwindigkeiten sowie unkalkulierbaren plötzlichen Änderungen der Windrichtung in höheren Luftschichten und thermischen Aufwinden zu rechnen. Selbst eine kurze Brenndauer von fünf bis sieben Minuten reicht für ein unkontrolliertes und kilometerweites Abdriften aus. Auch können unmittelbar nach dem Start nicht mehr behebbare technische Defekte, wie das Lösen und brennende Abstürzen der Brennpaste oder sogar Selbstentzündungen der Laterne auftreten. Darüber hinaus gibt es große Qualitätsunterschiede bei den angebotenen Fluglaternen. ... Himmelslaternen, die von den Luftfahrtämtern auch als "ungesteuerte Flugobjekte mit Eigenantrieb" bezeichnet werden, haben aber den Feuerwehren neben Brandeinsätzen schon eine ganze Reihe von blinden Alarmen beschert. Auf das Alarmierungsstichwort "abgestürztes brennendes Flugzeug" wurde schon mehrfach {wie oft ist eigentlich ´mehrfach´ - ein paar Mal oder zigfach wie z.B. 100 x ??} in Zugstärke und darüber hinaus ausrückt und an der vermeintlichen Absturzstelle nur die Reste einer verbrannten Himmelslaterne vorgefunden. Die Feuerwehrverbände fordern schon seit langem, diese unbemannten gefährlichen Flugobjekte zu verbieten {auflassen oder Verkauf grundsätzlich verbieten, da ist es erheblicher Unterschied, bisher habe ich ich aber die Finalforderung vom VERKAUFSVERBOT NOCH NIRGENDS VERNOMMEN, naja, außer von mir}, denn sie wissen aus Erfahrung und aufgrund ihrer Ausbildung, dass Flugfeuer zu einer der gefährlichsten und unkontrollierbarsten Brandausbreitungsgefahren gehören.<

Nachgesetzt ist von einem Ralf Fischer der kurze Kommentar ´Persönlich Haftung bei Spaß mit Himmelslaternen´ wo es auch nicht explizit um ein alles entscheidende VERKAUFSVERBOT geht, sondern nur zum Rand hin - aber auch schon wieder nicht genau-definiert - heißt: "Daher ist ein bundesweites - besser europaweites - Verbot im Interesse und zum Schutz aller dringend erforderlich, wie es auch sonst bei gefährlichem und unsicheren Spielzeug geschieht." Verbot ist gut, VERKAUFS-Verbot ist besser!

Als ich am Freitagmorgen routinemäßig die Google-News unter dem Stichwort ´Himmelslaternen´ aufrief, fiel mir auf, das die ´Rheinische Post´ diesen Artikel ( http://www.rp-online.de/public/arti... ) aufgesetzt hatte:

>Nach tödlichem Unfall : Verbot für Himmelslaternen in NRW?

Düsseldorf (RP). In Siegen ist Pfingsten ein Zehnjähriger bei einem Feuer umgekommen, das höchstwahrscheinlich durch eine neumodische Himmelslaterne ausgelöst wurde. Einige Bundesländer haben diese fliegenden Lampions schon komplett verboten Nordrhein-Westfalen hingegen noch nicht. Für Dominik kam jede Hilfe zu spät. Der Zehnjährige starb in der Nacht zu Pfingstsonntag in einem Mehrfamilienhaus in Siegen an einer Rauchgasvergiftung. Offenbar ist der Junge Opfer eines Partygags geworden. Eine so genannte Himmelslaterne, die in der Nachbarschaft auf einer kleinen privaten Feier gezündet wurde, ist wohl auf dem Dach des Wintergartens gelandet und hat dann das ganze Haus, in dem Dominik schlief, in Brand gesetzt.

"Himmelslaterne ist Grund für Tragödie"

"Wir gehen davon aus, dass der Grund für die Tragödie solch eine Himmelslaterne gewesen ist", sagt Georg Baum, Pressesprecher der Polizei Siegen. Abschließende Gewissheit soll jetzt ein Gutachten geben. Das Ergebnis wird in den nächsten Tagen erwartet. Gegen die Gastgeber der Party werde dann wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung und Brandstiftung ermittelt.

Himmelslaternen sind kleine Heißluftballons. Sie wurden vor 2000 Jahren in China erfunden. In NRW ist das Fliegenlassen unter Auflagen nach wie vor erlaubt, erklärt Ludger Harmeier, Pressesprecher des Innenministeriums. So dürfen die Lampions nur bei Windstille und weit entfernt von Flughäfen gezündet werden. Nach der Brandkastrophe von Siegen prüft das nordrhein-westfälische Innenministerium jetzt aber, welche weiteren Maßnahmen getroffen werden könnten, um Unfälle künftig zu vermeiden. Von einem Verbot ist aber noch keine Rede. In Niedersachsen ist das Startenlassen von Himmelslaternen seit dem 1. Mai gesetzlich verboten.

Überreste sollten eigentlich nicht brennen

Die Lampions bestehen aus einer Brennvorrichtung, die von einem Papierkörper umgeben ist. Sie sind etwa einen Meter hoch und haben einen Durchmesser von 60 Zentimetern. Sie können bis zu fünf Kilometer weit und 400 Meter hoch fliegen. Die entzündete Brennpaste lässt sie aufsteigen. Nach spätestens 15 Minuten soll die Brennvorrichtung erloschen sein. Dann sinkt die Papierhülle zur Erde - dass die Überreste noch brennen wie in Siegen, ist jedoch nicht vorgesehen. Die Fälle, in denen es zu Beinahe-Katstrophen durch die Lampions kam, nehmen zu: Im Mai 2008 brannte in Dorsten eine Himmelslaterne ein Loch in eine Markise. In Elsdorf entzündete im September 2008 ein solcher Lampion ein Schuldach, und am zweiten Weihnachtstag 2008 setzte solch eine Laterne in Minden die Kunststoffeindeckung einer Garage in Brand. In Berlin brannte in der Silvesternacht eine Yacht nieder. Und eine über einem Autohaus abgestürzte Himmelslaterne ließ in einem anderen Fall einen Mercedes ausbrennen.

Gefährliche Feuerbälle am Himmel

Die Feuerbälle am Himmel sind jedoch nicht nur gefährlich, sie verunsichern auch viele Bürger. Seitdem die Himmelslaternen bei der Meisterfeier des VfB Stuttgart vor zwei Jahren populär wurden, glüht die Ufo-Hotline ´Cenap´ in Mannheim plötzlich wieder. Auch aus Nordrhein-Westfalen nimmt Hobby-Astronom Hermann {? - bisher heiße ich immer noch Werner mit Vornamen} Walter an jedem Wochenende besorgte Anrufe wegen "Meteoriten", "Feuerbällen am Himmel" oder "geisterhafter Flugobjekte" entgegen. "Im Jahr 2007 waren es 800, im vergangenen Jahr bereits 1600. In diesem Jahr hatte ich schon über 800 Anrufe", so der Astronom. Nicht nur im Internet kann man die Himmelslaternen kaufen. Auch in Einzelhandelsgeschäften werden die Partygags angeboten. "Der Verkauf muss verboten werden", fordert Hermann {?} Walter. Luftrechtlich gebe es allerdings keine Grundlage, den freien Verkauf zu verbieten, sagt die Bezirksregierung.<

Auch über das BBV-Net ( http://www.bbv-net.de/public/articl... ) lief diese Meldung. ABER: wenn es stimmt "Luftrechtlich gebe es allerdings keine Grundlage, den freien Verkauf zu verbieten, sagt die Bezirksregierung" dann ist das ganze Gejammer um die Wunschlaternen als Brandbomben des Himmel genauso wie in Sachen Silvesterfeuerwerk halt sowieso für die Katz...

Nur zu verbieten sie fliegen so lassen, aber weiterhin wie jetzt in diesem Sommer wieder geschehen, überall zu verkaufen, ist ja in Sachen weitere Diskussion wie der Kuh aus dem (Sommerpausen)Arsch gezogen. Dennoch sind wir für die Verkaufs-Verbot der Dinger allein schon aus eigennützigen ganz praktischen Gründen! Leider müssen wir dann halt eben wie mit den Unfällen zu Silvester in jeder Stadt als ´Restrisiko´ unserer Kultur mit dem Himmelslaternen auch leben...

Auch ´Der Westen´ ( http://www.derwesten.de/nachrichten... ) griff sich das Thema an sich und verwies auf einen Beitraf vor fast einem Jahr in der ´Westfälische Rundschau´ ( http://www.derwesten.de/nachrichten... ): "Umstrittener Partyspaß - ´Skylaternen´: Feurige Ufos als neue Gefahr" in welchem es u.a. hieß:

"...Invasion von Außerirdischen?

Mittlerweile steigen Himmelsfackeln in so großer Zahl auf, dass Spaziergänger und Sternengucker bereits die Invasion von Außerirdischen und UFO-Alarm fürchteten. "Vor allem am Wochenende haben wir viele Ufo-Meldungen", sagt Ute Otterbein von der Deutschen Flugsicherung. "Die Anrufer sind häufig sehr besorgt. Wenn wir darauf hinweisen, dass es sich sehr wahrscheinlich um eine Skylaterne gehandelt hat, reagieren sie auch schon mal ärgerlich: ,Eine solch einfache Antwort reicht mir als Erklärung nicht aus!´, heißt es dann, und schon legen sie auf."

Tief im Thema steckt auch Werner Walter vom Centralen Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene CENAP, das auch eine Ufo-Hotline betreibt. "Allein im ersten Halbjahr 2008 waren es 600 Anrufer", sagt Walter. Einer davon kam am Wochenende aus Witten. 18 Lichter flögen vor ihrem Fenster, manche einzeln, andere auch als Flotte, berichtete die ratlose Anruferin, und das sei nicht zum ersten Mal der Fall. Walter konnte die Anruferin beruhigen, allgemein aber keine Entwarnung in Sachen Skylaterne geben: Da das Partyspielzeug immer preiswerter werde, dürfte auch die Zahl der Ufo-Meldungen weiter ansteigen..."

Dann das Lustige um Himmelslaternen:

Die ´Ostthüringer Zeitung´ ( http://www.otz.de/otz/otz.lobenstei... ) berichtete heute unter der Schlagzeile ´Mario Stoppe im Triathlon vorn: Der Club ´Wissenschaft Röppisch´" hat sein Sportfest 2009 gefeiert´ u.a. davon: "... Ein weiterer Höhepunkt des Festes war der Tanzabend mit Ohrwurm und ein Jubiläumsfeuerwerk. Außerdem wurden 30 Himmelslaternen auf Reisen geschickt. Diese haben aber dazu geführt, dass eine Kuhherde aufgeschreckt wurde, ausgerissen ist und in der Nacht wieder zusammengetrieben werden musste. ..."

Dann das Drama (oder festigt sich da selbst ein Mythos?):

Die ´Jenanews´ ( http://jenanews.de/index.php/nachri... ) setzten die Meldung "Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in Weimar" auf, worin es u.a. hieß: "Am 09.07.2009 gegen 23.10 Uhr wurden Polizeibeamte der Bereitschaftspolizei Thüringen, die in dieser Nacht die Kollegen der PI Weimar unterstützten, durch Bürger am Frauenplan darauf aufmerksam gemacht, dass es bei dem Dach des Hauses Schillerstraße 1 wie bei einem beginnenden Brand aussehen würde. ... Hierbei sind Hinweise zu einem schon in der Brandnacht mehrfach beschriebenen sogenannten Skyballon von besonderer Bedeutung. Die Polizei sucht  Zeugen die zu diesem Sachverhalt nähere Angaben machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 03643-882 - 0 zu melden."

Auch das ´Freie Wort´ ( http://www.freies-wort.de/nachricht... ) - "Einsatz: Großbrand in Weimar vermutlich durch Himmelslaterne ausgelöst" - und der MDR ( http://www.mdr.de/thueringen/651182... ) widmen sich dieser Geschichte bei der ich trotzdem meine Zweifel habe, weil eine Himmelslaternen am Himmel unterwegs und ein Feuer darunter müssen ja ursächlich nicht zwangsläufig zusammengehören! So verlockend die einfache Lösung für die flammenden Infernen auch ist... - aber es ist eigentlich auch mit der Legende um die ´Feuerbrünste´ nach Meteor-Sichtungen genauso, wir erinnern an den Fall ´Feuer aus dem All in Troisdorf´, siehe als Ausgangspunkt hierfür http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Übrigens zeigte ´RTL Aktuell´ in den Kurzblock-Nachrichten auch das flammende Inferno von Weimar - und startende Himmelslaternen dazu, immerhin etwas um die Zuschauer mit den Himmelslaternen vertraut zu machen! Auch die ´Sat1-Nachrichten´ brachten einen längeren Beitrag (etwas mehr als 1:30 Minuten) dazu - wo auch erwähnt wurde, dass die UFO-Hotlines wegen den nicht-erkannten und als UFOs fehlgedeuteten Himmelslaternen glühten. Auch hier wurden aufsteigende MHBs etwas länger gezeigt!

Und weiter gehts mit der unerwünschtene Wahrheit für die UFOlogie als solche: Die Himmelslaternen sind ein ernsthaftes IFO-Problem, wie IFOs überhaupt das Kernproblem im menschlichen ´UFO-Phänomen´ sind! Sie wissen es längst:

Ein heißes Eisen, Ehrlichkeit: Ich bleibe meiner für die UFOlogie ´verrückten´ Linie der Entschlüßelung der Halbwahrheiten und Beschönigungen der besonders zu lesenden ufologischen ´Reisekatalog-Sprache´ treu - sowie zeige auf, wo die Fallen lauern und wie Sie diese umgehen können; habe meinen eigenen den nicht ein Stein gemeistelten Stil entwickelt und gehe den eigen(tümlich)en CENAP-Weg mit sehr oft dem richtigen Riecher (den andere eben halt nicht haben und die Windmaschine deswegen anwerfen, aber wie - siehe z.B. DEGUFO und die ´Frankfurter Rundschau´ unter http://www.fr-online.de/in_und_ausl... oder MUFON-CES und die ´Heilbronner Stimme´ unter http://www.stimme.de/alt/loesch/lan... oder http://esowatch.com/index.php?title... ) - und die Himmelslaternen sind weiterhin "The Most Majestic And Spectacular Thing You Will See Today...":

http://www.youtube.com/watch?v=4XfC... / http://www.youtube.com/watch?v=G8qC... / http://www.youtube.com/watch?v=MSEX... / http://www.youtube.com/watch?v=eTvb... / http://www.youtube.com/watch?v=99p_... / http://www.youtube.com/watch?v=3A-g... / http://www.youtube.com/watch?v=_QEV... / http://www.youtube.com/watch?v=0Zb8... / http://www.youtube.com/watch?v=mjNS... . Überall verbreiten sie Angst und Schrecken, schlagen in Hochhäusern ein und legen ganze Autobahnen wegen Verkehrschaos lahm... Sehen Sie die Beweise! Und ab und an und werden - http://www.youtube.com/watch?v=Djoe... - sogar die grauenerregenden Hochzeiten von zwei verliebten Menschen unter den Wunschlaternen gefeiert! Welch ein Irrsinn! ;-)

Auch in England sind sie der purer Horror unter der Bevölkerung, Brandbomben-Terror vom Himmel überall, ähnlich wie damals bei dem V1-Angriffen auf London: http://www.youtube.com/watch?v=ayhw... / http://www.youtube.com/watch?v=Q75r... .

Dann meldete sich nochmals Herr Loos aus Düsseldorf und überreichte mir den heutigen Pressepiegel. In der ´Westfalenpost´ war unter der Schlagzeile ´Feuergefahr aus den Wolken´ u.a. zu lesen: "...´Die Himmelslaternen sind eine Sucht geworden´, bestätigt Axel Raab von der Deutschen Flugsicherung. ..."!

Es hat ja so kommen müssen - und dann wieder: UFOs über England...

´UFO alert: What the museum curator saw´ war die Headline im heutigen ´Midweek Herald´ hierzu:

>The curator of Allhallows Museum in Honiton, who was among a large number of people to report UFO sightings in the Honiton area last Saturday, says the orange lights she saw were not the result of Chinese lanterns nor mini hot air balloons {?! - sind beide die gleichen - da gibts, wenn {!} man darum weiß, kein "noch"}. Margaret Lewis has plotted the movements of the nine orange lights using a photograph of the sky above her Honiton home. "They were all travelling up from below the horizon, which is why I took notice," she said. "If they had appeared from over the horizon, I would have just thought they were planes from Dunkeswell."<

Nachgedanken WW: Und jetzt? Und wo ist jetzt das Fleisch, warum NICHT was so eindeutig ist? Eben - nirgends! Ganz im Gegenteil, das Superwenige was die Museums-Kuratorin hier aussagt ist NICHTS was gegen die MHB-SKYlanterns spricht, sondern viel eher dafür, dass sie nicht wirklich weiß, um was es überhaupt geht! Sorry Mrs.Lewis, aber manchmal ist gar nichts zu sagen - ja, MEHR. Warum dies die Zeitung überhaupt bringt? Oder will sie die Museums-Direktorin, aus welchen Gründen auch immer, ins Messer laufen lassen indem man sie und damit die Leser im Irrglauben befördert, es handelte sich bei den ´Chinese lanterns´ um Dekolaternen, wie sie immer wieder ´fälschlich´ (?) auch als Illustration für SKYlanterns verwendet werden?

"UFOs: ´ET can come and go unhindered´" war die Meldung von ´Devon24´ ( http://www.devon24.co.uk/midweekher... ), aus der selben Zeitungsgruppe wie der ´Midweek Herald´, wodurch das abgekartertere Zeitungs-Spiel namens "Wir-spielen-die-Extrem-Dummen!" nun zunehmend eindeutiger wird, um die ´Spannung´ - die es gar nicht gibt - künstlich zu halten:

>A UFO enthusiast does not believe that orange lights seen in the sky over Honiton are Chinese lanterns {klar!}. Responding to reports by Margaret Lewis, curator of Allhallows Museum, ´Quartermass II´, of Salford, told the Herald: "Something is being flown up there, be it ´secret´ military aircraft or whatever. More and more sightings are coming in of orange lights. I´ve seen them, too. Some people might like to think they are military; it is comforting for them, maybe. Or maybe they are impressed that so much money and resources go into creating more sophisticated weapons. Meanwhile, ET can come and go unhindered...."<

"´UFO´ over town" hieß es dann beim ´Exmouth Journal´ ( http://www.exmouthjournal.co.uk/exm... ) hierzu:

>An Exmouth man claims to have seen a UFO - the second spotting in three months and follows a similar sighting in Sidbury two weeks ago. Plane-spotter Milos Balvim, of Maer Road, was ´amazed´ when he saw an object, with clusters of orange lights, travelling towards the town at around 11.20pm, last Thursday. He said it appeared to have moved from the Dawlish area and headed towards Exmouth, flying at one point as low as 150 metres above the ground. The 61-year-old explained he had read reports of an object hovering in the skies over Sandy Bay beach in May, filmed from Devon Cliffs Holiday Park and posted on the internet site You Tube.

The sighting was rumoured to be an alien aircraft but was later dismissed as being a Chinese lantern. Mr Balvim, however, said: "It was definitely not a lantern {? - auch hier, weiß er überhaupt in Sachen SKYlanterns Bescheid}. I am quite sceptical about those sorts of things because I am an ex-military officer {? - was ist dies für eine seltsame Begründung}. I am very curious, though, as to what it actually was. At first I thought it may have been a kite {!}. I then thought it could have been a glider but then, on reflection, I dismissed that because they don´t tend to fly so close late at night. It was crossing over my house, travelling at the speed of a helicopter. The shape was quite like a Rubik´s cube and there was an array of light beaming out. We have just moved to the property we are in at the moment, so, unfortunately, everything is still in boxes and I couldn´t get to a camera in time. The fact that it was silent was strange. I am very fond of aviation so I look to the skies a lot, trying to spot planes. I know for a fact, therefore, that it was not a normal aircraft {klar, auf keinen Fall - ist ja auch eine Himmelslaterne nicht}."

As well as Milos, Kim Garbett, 66, from Sidbury, also spotted unusual activity. The retired teacher was with two friends in her garden when she noticed a bright object moving towards her. She said the orange and red light passed by around 11.15pm on Saturday, June 27. She added: "It was travelling about roof height, not terribly fast at first. It was silent and there was a solid bright light with rays. It looked like a very big star {! - wie oft hat mat dies wegen nicht-erkannten Himmelslaternen gehört - unendlich oft}."<

Der ´Cumnock Chronicle´ ( http://www.cumnockchronicle.com/new... ) bot the Headline ´Strange Lights Above Rankinston´ hierzu auf:

>A UFO has been sighted in Cumnock and Doon Valley - the second this year. Rankinston man, Gary Smith, 19, saw the strange orange/red light move across the sky at around 11.50pm on Tuesday July 7 {der ´MJ-Nacht}. He said: "I must´ve stared at for like 10 seconds or something, then it magically disappeared and it wasn´t even cloudy, it was a clear sky!" Gary has no explanation for the event but is positive it wasn´t a plane or Chinese lanterns {nur das verwendte Bild ist das von einer Himmelslaterne).

DID YOU SEE THE STRANGE LIGHT?

Email the Chronicle at [email protected]<

´Flixton UFO mystery solved´ war die Headline beim ´Messenger´ ( http://www.messengernewspapers.co.u... ) dazu:

>The mystery surrounding strange lights in the Davyhulme sky last Thursday night has been solved. One onlooker reported seeing a small object fly into a large golden sphere at about 11.30pm. But Denise Osborne, from Flixton, confirmed she let off two lanterns that night. She said: "They are harmless and fortunately or unfortunately have nothing to do with an alien invasion!"

Denise plans to let some more out into the sky tonight.<

Der ´Bridgewater Mercury´ bot die Headline an - ´Bridgwater farmers warn against flying lanterns´ ( http://www.bridgwatermercury.co.uk/... ) und berichtetens scheinbar erstmals* über die Sicherheitsbedenken durch diese UFO-Melde-Erzeuger aus bäuerlicher Sicht (!):

>Farmers in Bridgwater are facing a new threat to their livelihood - Chinese flying lanterns worth ?12.50. Ken Doig (pictured), NFU secretary for Bridgwater, is warning partygoers of the risk the popular flaming party toys, which are often mistaken for UFOs, pose to fields and crops. He says many farmers in the area are becoming ´seriously worried´ about the flying lanterns, which can fly for up to 20 minutes and can rise a mile high in the sky. The fads are growing in popularity at weddings, birthdays, anniversaries, and other big events.

Mr Doig believes acres of farmland could go up in smoke destroying thousands of pounds worth of crops because of the small flame which burns inside the lantern to create the glowing effect. He told the Mercury: "These lanterns are let off into the sky at parties and drift off before landing in fields containing valuable crops. They also pose a risk to homes, particularly thatched homes, and animals could easily get their heads trapped in the wire frame. One farmer in Enmore found six of these lanterns on his land over one weekend - this is really serious and it is only a matter of time before a whole field catches fire."

Companies selling the lanterns warn against using in open spaces and near buildings or anything that may catch fire, including dry crops of woodland. Mr Doig added: "People using these things need to be aware of the potential damage they can cause and with the hot, dry the chance of a field catching fire is higher than usual."<

*= Doch dies ist so nicht wahr. Als ich mal den Suchbegegriff einfach nur ´Sky Lantern´ bei den Google-News für UK/USA verwendete anstellte von UFO/UFOs wie routinemäßig warf mir die Suchmaschine eine Meldung vom 7.Juli 2009 des ´Gloucester Citizen´  ( http://www.thisisgloucestershire.co... - sogar mit richtigem Bild, scheinbar weil auch der richtige Begriff verwendet und nicht der ominöse Begriff ´Chinese Latern´ wurde, welcher Fluchtmögkeiten bietet!) aus: ´Sky lanterns could kill farm animals in Gloucestershire´ und wir lesen hier:

>Farmers in the county have condemned the use of sky lanterns, saying the wire frames could end up killing their cows. Sky lanterns are a smaller equivalent of a hot air balloon with a paper canopy being carried aloft by a tiny, burning fuel cell in a lightweight wire cage. They have been known to fly a mile high, can stay alight for up to 20 minutes and are particularly popular during the summer. Now farmers in the county are urging people not to use the lanterns as they fear for the safety of their animals.

Bill Osbourne, from Lydney, has 24 cows and has warned people to be more considerate when thinking about letting off a sky lantern. He said: "It is totally and utterly irresponsible and I think it should be classed as a criminal offence. An animal could easily eat a piece of wire. It hasn´t happened on my farm yet, and I hope that continues." However, Mr Osbourne did experience a similar incident recently. He said: "Two weeks ago one of those balloons that people let off to see how far they get landed in my field. A cow could easily choke on that, and it´s a similar kind of thing I guess."

Jan Rowe, Gloucestershire´s representative for the National Farmers´ Union (NFU), believes the lanterns could even kill farm animals. He said: "The danger is that these things land in fields, get chopped up into little bits and then get eaten by the animals. This can then easily puncture the stomach lining of the animal, poisoning it, and it could result in sudden death." Mr Rowe said the craze had yet to make a significant impact on the county. I don´t want to be a spoilsport, but some caution must be exercised," he said. "If their use was more widespread then it would be time to be more concerned." The sky lanterns are a popular feature at summer festivals {!} and 14 wire frames were found on one farm near Taunton recently.

Carl Gray has 300 cattle on his farm near Tewkesbury and he thinks that more thought should be put into the design of the sky lanterns. He said: "Maybe they could be made out of biodegradable materials or non metallic materials for the safety of the animals. I haven´t come across the lanterns before, but I can well imagine them causing a lot of problems."<

So fand ich aus dem schottischen ´The Arran Banner´ ( http://www.arranbanner.co.uk/news/f... ) noch dies am 3.Juli 2009, wodurch wir immer mehr erfahren, dass die Problem überall die selben sind wie bei uns:

>Party balloons spark huge search and rescue mission

An innocent bunch of party balloons caused a huge search and rescue incident last Sunday. Twelve guests at Catacol Bay Hotel saw what they thought was a paraglider plunging into the sea between Arran and Kintyre. Chris Bond, son of hotel proprietor Norman Bond, said: "Some of the locals were in for the regular Sunday buffet and they saw this coloured object falling into the water about half a mile out. It could easily have been a paraglider." The hotel guests raised the alarm at 1.30pm and emergency services swung into action. The CalMac Lochranza to Claonaig ferry MV Loch Tarbert diverted to the scene and was joined by the Tighnabruich lifeboat and crew.

Another five vessels came to the rescue. However, when the rescuers arrived all they found was a large cluster of party balloons floating in the water. A Clyde Coastguard spokesman said: "The Arran coastguard was first on the scene and discovered the balloons. Guests at the hotel had all seen what they thought was a paraglider fall into the water and were very concerned. It is vital that we investigate every call. This was a genuine call, but the man who contacted us said he felt a bit foolish afterwards. You can´t stop people letting off balloons but it would be better if they informed the coastguard beforehand. We have the same problem with Chinese lanterns. People see them and think they are distress flares. They burn for up to 20 minutes and can travel several miles before floating back down to earth."

Another major search was launched at 11pm on Monday night when a man in the garden of the Ormidale Hotel reported seeing a red flare in the sky over Brodick bay near Fisherman´s Walk. Coastguards, police, mountain rescue team and the Boys Brigade lifeboat carried out an extensive search of the bay but found no trace. The lifeboat returned to station at 3am. Local police sergeant Bob MacKay said: "It could well have been a Chinese lantern. If anyone is going to let one off they should alert the police by telephoning 302573."<

Auch diese Nachricht aus dem fernen Amerika fand ich so. Der in Michigan erscheinende ´Battle Creek Enquirer´ ( http://www.battlecreekenquirer.com/... ) vom 2.Juli 2009 den Artikel ´Light the fuse this 4th of July´. Darin enthalten die Info: "...John Graham and his brother, Jeff Graham, have been working at ´American Tradition´ - located this year across the street from Pine Knoll Apartments - since childhood. Their father runs the business and they help out everywhere from stand sales to the large aerial display put on at a lake near Dexter. John Graham said some of their best-selling {!} items are the new Sky Lanterns, balloon-shaped devices that float into the air when ignited. ..."

Seltsames Lichtobjekt strahlt da links neben dem Mond!

Aber der Jupiter, ein echtes außerirdisches Objekt, welches immer wieder UFO-Stimmung erzeugt, wollen wir nicht vergessen, können wir auch nicht, weil um etwa 14:30 h sich Herr D. aus Bad Mergentheim meldete. Er war heute Nacht gegen 1:30 h nochmals auf den Balkon gegangen, um eine Zigarette zu rauchen, weil er noch nicht einschlafen konnte. "Da hat es mich fast umgerißen, weil direkt links neben dem Mond ein seltsames Lichtobjekt hell-aufstrahlte!" Er war so angetan und fasziniered davon, dass er etwa 15 Minuten lang die Erscheinung beobachtet, von der er sicher war, dass diese ein paar Nächte zuvor NOCH NICHT nben dem Mond dagewesen war! ´Mitten´ in der Beobachtung zogen dann aber die Wolken zu und es wurde in Sachen Bewölkung immer dichter und nur noch das Mondlicht schimmerte so ein bisschen durch und der Mann gab auf. Außerdem war er inzwischen doch ziemlich müde geworden. Dennoch war er an diesem Freitag weiterhin neugierig, was da wohl am Himmel war! Vielleicht ein neuer koreanischer Satellit oder sowas? Ich schaute mal gleich bei ´Starry Nights´ rein und mein treues Astro-Programm wies aus, dass es die Nacht des Jupiters beim Mond war! Von wegen "koreanischer Satellit"...

In diesem Fall passt ganz gut das eben eingesetzte YouTube-Video vom "UFO-Jupiter-Tanz" ins Bild - http://www.youtube.com/watch?v=CEd5... - ; hier kommt der Defokusierung-Effekt durch die Kamera auch wieder gut heraus. Aber auch die Venus kommt in den frühen Morgenstunden noch gut bei Vogelgezwitscher noch an, wie hier beim UFO über Caberg/Niederlande - http://www.youtube.com/watch?v=XGSE... - , so sehr auch der Videograf deswegen eine Gänsehaut bekam! Auch dies ist doch äußert Erstaunlich..., weil der ´Morgenstern´ a) uralt und b) Teil unserer Kultur ist! Und trotzdem auch wieder in diesem Fall zu einer UFO-Wahrnehmung führte - und im Grunde auch wieder gar harmlos in der optischen Wahrnehmung. Eigentlich billig und simpel mal wieder und nach Aussage des Zeugen wieder etwas Besonderes war, er bekam deswegen eine Gänsehaut! Dies lag aber, wenn man ehrlich ist, nur daran weil er eigentlich einer harmlosen Erscheinung eine besondere Be- bzw Deutung gab. Wieder der menschliche Faktor! Aber nichts, was von außen her objektiv gerechtigt ist! Ich kann es ja auch nicht ändern, dass dem genauso ist! Wieder einmal so ist. Dennoch ist dies eine unerwünschte Wahrheit der UFO-Phänomen-Erforschung... - wir können doch nichst dafür das es so ist, wie es halt eben jenseits der irreführenden, ufologischen ´Reisekatalog-Sprache´ sowie mit vollem ´Analog-Käse´ voller verborgener simpler IFO-Wahrheiten ist!

Alles wird immer künstlicher, Hauptsache der Geschmack durch Aromen bleibt

Wir sind ja auch soetwas wie Verbraucherschützer. In der UFOlogie ist es wie bei Schein-Lebensmitteln - der Igitttigitt-Effekt wirkt da, wählen Sie den richtigen Hebel im angeblich ´leckeren Laden´! Nicht Fisch, nicht Fleisch - überall nur billige Imitate voller billiger Ersatzstoffe zum vollen Preis. Neoliberale Worthülsen-Trickserei überall. ´Depotwechsel´ ist angesagt, nur so steigern Sie die Leistung der UFO-Phänomen-Erforschung - auch wenn sie auf unerwünschte Wahrheiten stoßen werden...! Genauso wie Schummel-Zutaten in unserem Fake-Essen sind, sind auch die UFO-Kataloge IFO-mäßig versucht. In der UFOlogie gilt genauso wie in der Lebensmittelbranche (und das betrifft JEDEN) eine ganz Anzahl von Fakten aus dem Labor, bestehend aus billigen Ersatzstoffen. ´Analog-Käse´ gehört nun einmal wie das Vanilleeis, was keines ist, nur als Gipfel des Eisbergs dazu - genauso wie die gefälschte Garnelen auf dem Markt. Und trotzdem schieben wir uns dies genußvoll rein. Gell, da wird ´Trennkost´ aber ganz sauber getrennt... - trotztdem sind dies unerwünschte Wahrheiten und wir alle, so oder so, die willigen Opfer... Das Erschreckende ist jedoch die Tatsache, dass dies der Öffentlichkeit verschwiegen wird. Es ist, wie in der UFOlogie es schon immer war: Mit Bauernhof und blauem Meer haben unsere Lebensmittel nichts mehr zu tun. Stattdessen geht es um Resteverwertung und Profit. Hmm, es ist angerichtete durch die Irreführung der ´Verbraucher´, da oder dort ist wurscht - wenn es Wurst überhaupt ist!!! Ach, ist alles so spritzig und erfrischend...

Externe Links

http://www.justiz.nrw.de/nrwe/ovgs/vg_duesseldorf/j2009/6_K_5937_07urteil20090305.html
http://www.rp-online.de/public/article/panorama/deutschland/730400/Verbot-fuer-Himmelsl...
http://www.bbv-net.de/public/article/panorama/deutschland/730400/Verbot-fuer-Himmelslat...
http://www.derwesten.de/nachrichten/wp/2009/7/9/news-125169862/detail.html
http://www.derwesten.de/nachrichten/wr/2008/7/28/news-65060790/detail.html
http://www.otz.de/otz/otz.lobenstein.lokalsport.volltext.php?kennung=on1otzSPOSpoLobens...
http://jenanews.de/index.php/nachrichten/polizeibericht/53-nachrichten/2092-brand-eines...
http://www.freies-wort.de/nachrichten/thueringen/seite2thueringenfw/art2437,999435
http://www.mdr.de/thueringen/6511820.html
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9145
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/panorama/1732103_Ufologen-Die-Aliens-sind-unter-...
http://www.stimme.de/alt/loesch/landkreis-heilbronn/Landkreis-Heilbronn-Archiv-LA-LA1-L...
http://esowatch.com/index.php?title=MUFON-CES
http://www.youtube.com/watch?v=4XfC656q0K8
http://www.youtube.com/watch?v=G8qCqAUZSb0
http://www.youtube.com/watch?v=MSEX6S3ogts
http://www.youtube.com/watch?v=eTvbgE_819Q
http://www.youtube.com/watch?v=99p_e-P8Ztc
http://www.youtube.com/watch?v=3A-gHiMpws4
http://www.youtube.com/watch?v=_QEVm0DnNzg
http://www.youtube.com/watch?v=0Zb8AwAazUA
http://www.youtube.com/watch?v=mjNSWZLoA1M
http://www.youtube.com/watch?v=Djoe633XnyA
http://www.youtube.com/watch?v=ayhw19SbW2A
http://www.youtube.com/watch?v=Q75riKsZI5c
http://www.devon24.co.uk/midweekherald/news/story.aspx?brand=MDWOnline&category=news&tB...
http://www.exmouthjournal.co.uk/exmouthjournal/news/story.aspx?brand=EXJOnline&category...
http://www.cumnockchronicle.com/news/roundup/articles/2009/07/10/389493-strange-lights-...
http://www.messengernewspapers.co.uk/news/4486458.Flixton_UFO_mystery_solved/
http://www.bridgwatermercury.co.uk/news/4485770.Bridgwater_farmers_warn_against_flying_...
http://www.thisisgloucestershire.co.uk/gloucestershireheadlines/Sky-lanterns-kill-farm-...
http://www.arranbanner.co.uk/news/fullstory.php/aid/1899/Party_balloons_spark_huge_sear...
http://www.battlecreekenquirer.com/article/20090702/ENTERTAINMENT/907020305
http://www.youtube.com/watch?v=CEd5ziCgYQ0
http://www.youtube.com/watch?v=XGSEfI7Jpdg
Hypnose NTE/OBE Frankfurt

Views: 3348