. Zurück C E N A P

05.06.2009


    
Harald Lesch, wissenschaftsphilosophisch über ´rätselhafte Phänomene´

UFOs und andere Wunderlichkeiten: Der Mensch mit seinem Befindlichkeiten und nicht der Weltraum rückt uns näher! - Brit-Press: UFOs sind China-Laternen...!

Freitag, der 5.Juni 2009. Mal sehen wie ´unorthodox´-komponiert der heutige Tag daherkommt, 65 Jahre nach dem D-Day in der Normandie - und als US-Präsident Obama Dresden in Beschlag nahm und den ehemalige KZ Buchenwald besuchte. Zudem ist heute noch der Tag der Umwelt, was daran erinnern lässt wie wertvoll unser Planet ist und wie wir ihn zunehmend unbewohnbarer machen...

UFOs und andere Wunderlichkeiten: Eine Lehrstunde!

Der Mensch mit seinem Befindlichkeiten und nicht der Weltraum rückt uns näher!

Vorrangig wollen wir aber nochmals in Erinnerung rufen, was Prof.Harald Lesch am Mittwochabend in der ZDF-Sendung ´Abenteuer Forschung´ (der UFO-Part ist inzwischen bei YouTube unter http://www.youtube.com/watch?v=3l3w... aufgespielt) zum Gegenstand der außergewöhnlichen Phänomene so tiefsinnig sagte, was mich stark beindruckte da er hier das ganze Mental-Problem der Mystery-Shopper auch aus dem Commonwealth der UFOlogie damit so toll zusammenfasste:

"Das Rätselhafte, das Unerklärliche - und damit natürlich das ganz Besondere zieht uns ja seit jeher magisch an... Es gibt diese heimliche und auch unheimliche Lust auf das ganz Andere, was angeblich nicht erklärt werden kann - und vielleicht auch nicht erklärt werden soll. ... Erzählt jemand von einem unheimlichen Phänomen - und schon geht es los, die Phantasie fängt wild an zu spekulieren. ... Überhaupt die Erscheinungen am Himmel, scheinen unsere Phantasien in ungeahnte Höhen fliegen zu lassen. Für viele ist nämlich alles was denkbar ist, zugleich auch möglich. Und so wird in Null-Komma-Nix aus einer kleinen Unerklärlichkeit ein großes Rätsel. Und sehr schnell wird dann das außerirdische Ass aus dem Ärmel gezogen, die ´Fliegenden Untertassen´, Besucher vom anderen Planeten. ... Mit Wissenschaft und gesunden Menschenverstand lassen sich 95 % aller Erscheinungen am Himmel erklären {willen heißen, a) leicht erklären - manche sind nicht leicht, sondern erst nach einigem Aufwand zu erklären, siehe Greifswald - und b) die Schwindelgeschichten kommen dann ja auch noch dazu!}. ... Wir neigen ja dazu, auf die extremsten Thesen einzusteigen, weil wir fast alle Romantiker sind, die von einer Welt träumen in der alles so ganz anders ist {im Wunderlichen ist es ja genau so!}. ... Ein typisches Beispiel für die Midlife-Crisis der Vernunft. Und wir sind dem Unerklärlichen außerordentlich zugetan. ... Solche einmaligen Erscheinungen bleiben immer problemmatisch, es war schließlich niemand von uns dabei. Selbst für Rekonstruktionen müssen bestimmte Bedingungen erfüllt sein: sie müssen widerspruchsfrei sein, möglichst wenige Annahmen haben - also möglichst plausibel... Das Gehirn kann sich aber selbst übers Ohr hauen, subjektive Eindrücke..."

Als Physiker will Lesch die meist schier oder sogar in Deutung und Bedeutung direkt angesehenen Wunderlichkeiten der ´Natur´ dem religiösen/esoterischen Bereich entreißen und fordert deren wissenschaftliche Betrachtung und Auseinandersetzung damit. Obwohl sie für das Seelenbedürfnis der Menschen natürlich diese ´religiöse´ Dimensionen ja meist auch angenommen haben, daher sind sie Wunder ´Gottes´ oder der Andernwelt. Was auf diesem Level natürlich auch seine Berechtigung hat, Sie wissen: unsere zwei Hirnhälften mit ihren unterschiedlichen Funktionen! Die ´anomalistischen, grenzwissenschaftlichen Wunder´ allein auf die Ration herabzustufen ist in dem Sinne nicht alleinig richtig und ist zu eindimensional wegen ihrer ´Twilight Zonen´-Existenz gesehen. Wissenschaftliche Reduktion hin oder her, was aber auch seine Berechtigung auf diesem Niveau hat. Seelen- und Herzensbedürfnisse kann die Naturwissenschaft eben nicht erfasssen - und nicht mit ihnen richtig umgehen. Da bleibt eben ein Vakuum. Nennen wir es den psychokulturellen oder gar psychosozialen Andersraum neben der rationellen Welt..., der eben auch von Illusionen und Illusionskünstlern besetzt ist, die die Physik oberflächlich durch Täuschung und Trickkunst auszuhebel scheinen - zum einen durch ´Handarbeit´ und zum anderen auch durch ablenkende Rhetorik (Stichwort: Macht der Worte), was allein schon reichlich Raum für vorgegaukelte ´Wunder´ eröffnet (siehe ´PSI-Mentalist´ UFO-Loser-Uri Geller).

Kurz gesagt: Ein paar passende Schuhe zu finden kann da schon recht schwierig sein, fragen Sie die Frauen! Die ja, nach Lesch, im uns einzig bekannten Parallel-Universum leben... - abgesehen von den Beamten.

Pro7, Focus TV und die Kornkreise (mal wieder)

Nach der heutigen ´Galileo-UFO-Mystery´-Sendung war das Freitagnacht- Nachrichtenmagazin ´Focus TV´ angesagt. Ein Programmpunkt dort mal wieder (vor einem Jahr zum ´Galileo-Mystery-UFO-Fall Cosford´ gab es dies auch, frei nach dem Motto ´Alle Jahre wieder...´ -- wie innovativ!): "Thema u.a.: Die Fremden im Roggen - wie außerirdisch Kornkreise wirklich sind. Kornkreise sind ein alljährlich wiederkehrendes Phänomen - in der Regel verantwortet von Spaßvögeln, die durch immer ausgefeiltere Piktogramme den Glauben mancher Zeitgenossen an übernatürliche Kräfte beflügeln wollen. ´FOCUS TV´ über die wahren Ursprünge der Zeichen im Feld - und bestehende Restzweifel."

UFOs über England...

Gerade in der Zeit als die britische Regierung um Premier Brown in politische Turbulenzen geraden ist und die Eurovisionen der Briten eher zur Europawahl zurückgenommen sind, ist ganz schön was los ´Out Of The Dark´, an den ´Dark Skies´ dort drüben auf der Insel. Und es gibt News von der großen Insel, was insbesondere wegen dem anstehenden ´UFO-Wochenende´ von Bedeutung ist... - in Sachen Entspannungslage durch die Aufklärung was hinter den UFOs wirklich steckt. Gestern und heute wurde ja ein Massenpublikum gebrieft, sodass die ´UFO-Anfälligkeit´ jetzt zurückgegangen sein sollte und wirklich jeder wache Journalist jeder Provinzzeitung von der realen Natur der ´orange orbs´ erfahren haben MUSSS und eine Dummstellerei praktisch nicht mehr in Redaktionskonferenzen und durch Chefreakteure gedeckelt werden kann! Aller Vernunft nach sollte spätens ab sofort jetzt bei diesbezüglichen verursachten UFO-Meldungen INTERVENIERT und jene abwürgt werden*! Dies ist die eine Seite, die andere ist natürlich, dass das britische Volk spätestens jetzt natürlich auch in der Breite erfahren hat, dass die Skylanterns bestens dazu und dafür geeignet sind, um eine ´UFO-Performance´ an den Himmel zu zaubern - was bisher ein ´Insider´-Tipp war ist nun Bestandteil der dortigen Massen-Kultur geworden... In der nächsten Zeit werden wir ja erleben, was sich daraus ergibt, entweder der totale Zusammenbruch von diesbezüglichen UFO-Meldungen (was eigentlich normal wäre) in der Brit-Press, oder... - was auch immer. Welches Zeichen wurde nun also gesetzt?

*= Ich wiederholte mich hier in den letzten 2 Jahren sicherlich schon x-fach: Aber grundsätzlich haben wir gegen die hübsche und schöne Himmelslaternen-Air-Schau am Himmel nichts und mancher von uns hat auch schon da und dort selbst aus reinem Spass an der Freude die Dinger steigen lassen (aber NICHT um ´UFO-Reize´ zu bieten!), aber als UFO-Meldung hassen wir sie inzwischen. Da machen wir keine faulen Kompromisse! Spätens zu jeden guten (vom Wetter her gesehen) Wochende fliegen die Dinger in manchen Nationen sicherlich (wenn es reicht - ich glaube eigentlich, dass diese Schätzung viel zu vorsichtig und zurückhaltend ist!) hundertfach durch die Nacht ziehen. Und dies wird - solange es kein Verkaufsverbot von diesen Objekten gibt! - sich a) nicht ändern und b) sogar mit zunehmender Beliebtheit noch steigern (allein schon wegen dem schmalen Preis für diese Himmelslaternen als Fun-Körper).

Die englische Nachrichtenagentur der Zeitungen selbst, The Press Association, brachte die Kurznachricht:

>Wedding lights sparked ´UFO´ reports

It was a possible UFO sighting that made national news headlines. When dozens of spooky orange lights floated together across the night´s sky over Lincoln, reports spread of a potential alien visitation. But the explanation, it seems, is hardly plot material for an episode of The X-Files.<

´Are strange orange lights UFOs?´ war die Headline im ´Northampton Chronicle & Echo´ ( http://www.northamptonchron.co.uk/n... ) zu dieser Geschichte:

>Unexplained orange lights have been spotted in the night sky by a Northampton resident. Sightings of the mysterious glowing orbs have been reported in hundreds of different locations across Britain, with many onlookers believing they are a group of UFOs.

Anthony York, aged 40, was walking home from his parents house in Woodley Chase, Duston, with his wife Emma, at about 10.30pm on Wednesday, when he saw what he thought was a helicopter with a spotlight. Mr York said the orange light flew towards him and then flickered, passed in front of the moon and then split into two. He said: "It could have been something burning up but it was flying perfectly well until it split. It is just unexplained to me and is not like anything I have seen before," he added. "When it disappeared, we stood there waiting to see if anything was going to happen."

However, Nick Pope, the former head of the MoD´s UFO Project, has said the strange orange lights are almost certainly Chinese lanterns {jetzt weiß er es endlich auch!}. He said: "I´m not disparaging the whole UFO phenomenon, but I´d say 99 per cent of UFO reports involving orange lights in the sky these days are attributable to these lanterns."<

Der ´Grimsby Telegraph´ ( http://www.thisisgrimsby.co.uk/news... ) hatte dies zu melden):

>Tracking down answers to UFO mystery

As reports of strange objects lighting up the night sky continue to pour into the Grimsby Telegraph newsroom, one man believes he has solved the UFO mystery. We reported how several readers had contacted us after seeing unusual orange lights in the skies above North East Lincolnshire - and now many more have come forward to say: "I saw them too!" The phenomenon has also caught the attention of the national media, with sightings of clusters of orange lights in Merseyside, Lincoln and Cambridgeshire being reported in the Daily Mail.

Richard Dawson, from the West Marsh area of Grimsby, is becoming a "firm believer" after his "amazing" sighting {!} on Saturday night. He looked out of the window to see, in the distance, "a bright orangey-red ball just sitting there doing nothing, too big to be an aircraft light or helicopter or even a flare." He said: "After about five minutes, it appeared to just vanish completely as if going behind a cloud - yet there were no clouds in sight that night!" Another reader spotted three orange lights in the sky while travelling along Clee Road from Cleethorpes to Scartho on the same night. The woman, who did not wish to be named, said: "I really don´t know what they were. They were too close together and too big to be stars. "One of the lights went towards town and one just disappeared in front of us. I don´t know what happened to the other one. It was very strange."

But David Patton, 51, of Suggitts Lane, Cleethorpes, thinks he has found the answer - a red LED, or a light emitting diode, with batteries and a burst balloon which he discovered on the pavement near his home. He said: "It was just lit up on the pavement. At first I thought it was one of those lights you hang on a dog collar. Maybe there are other ones in a different colour, or from a distance it might look orange. That LED is quite bright. If you´ve got that inside a balloon it´s going to show up quite well. I reckon that´s the UFO people have been reporting."

Another theory, put forward by an anonymous caller from North Somercotes, was that the lights are remote controlled military aircraft being flown over the east coast. He said: "They are particularly centred over the east coast and it looks similar to a plane moving but there´s no noise. I think they are test-flying something at Donna Nook." Nick Pope, the former head of the MoD´s UFO Project, said the mystery objects were most likely to be Chinese lanterns. "I´m not disparaging the whole UFO phenomenon, but I´d say 99 per cent of UFO reports involving orange lights in the sky these days are attributable to these lanterns."<

´Are they UFOs?´ fragte der ´Northampton Evening Telegraph´ ( http://www.northantset.co.uk/news/A... ) und schrieb nieder:

>A number of UFO sightings have been reported in the north of the county. On Saturday the Wright family saw a strange object moving over their homes. Danielle Wright said: "Between 11.30pm and 12.20am myself and friends and family members spotted a circular, orange light flying through the sky silently, but it appeared to be going really fast." During the previous week, Studfall Avenue resident Charlene Cruickshank saw something similar over her home. She said: "It looked like a glowing football."

Another Evening Telegraph reader saw red lights which were travelling quite fast through the sky above Barton Seagrave on Sunday. The lights have been dismissed as Chinese lanterns set off by wedding parties.<

Der große britischen TV-Sender ITN kam dann mit einem (TV-)Beitrag ( http://itn.co.uk/d9ed2746eb3fbcccac... - dort ist auch das Video des Nachrichtenbeitrags zu sehen) dazu heraus:

>Wedding sparks UFO sightings

Chinese lanterns set off from a wedding party led to a number of UFO sightings and even made the national news. Residents of Lincoln were shocked to see dozens of spooky orange lights floating together across the night´s sky.

But Clare Bower, 28, believes the celestial phenomena were actually sky lanterns set off by her wedding reception guests. The lanterns, which rise using the warmth of a candle, originated in China but are now sold around the world for events such as weddings. Mrs Bower and husband Adrian, 31, arranged for their guests to each launch one at their reception in Lincoln. Mrs Bower said: "The ushers handed them out and the guests set them off. They just slowly floated into the sky. They drifted off one way but when the wind changed direction they changed direction. "Some guests joked that we will get some UFO reports, but I didn´t think anything of it. I didn´t think to inform anybody. The reaction it has got is bizarre. I am shocked."<

Unsere leuchtende Himmelspest, die glühenden Nomaden der Dark Skies

Auch über Vilnius, Litauen, waren sie schon wieder mal im Invasions-Schwarm unterwegs: http://www.youtube.com/watch?v=-NfL... . Eigentlich müsste man schon, fast keck, fragen, wo bisher der schönste ´UFO-Schwarm´ gefilmt wurde, nachdem gestern ja die polnische Lublin-Flotte schon hübsch ausschaute: http://www.youtube.com/watch?v=o6FG... . Elegant auch die 2007er Flotte aus Vietnam: http://www.youtube.com/watch?v=iSeT... . Und nun Material aus Old Germany: http://www.youtube.com/watch?v=jbMs... (Rastatt) , http://www.youtube.com/watch?v=dC5b... (Baden-Württenberg), http://www.youtube.com/watch?v=bZ7P... (Großumstadt). ;-) Ganz klar, wir sind nicht allein - die MHBs sind mit uns. Und dies ist wahres (nicht) außerirdisches, sondern asiatisches Geheimnis: http://www.youtube.com/watch?v=P23e... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=3l3wDF6Ch1Y
http://www.northamptonchron.co.uk/news/Are-strange-orange-lights-UFOs.5337761.jp
http://www.thisisgrimsby.co.uk/news/Tracking-answers-UFO-mystery/article-1052862-detail...
http://www.northantset.co.uk/news/Are-they-UFOs.5337734.jp
http://itn.co.uk/d9ed2746eb3fbcccac48262910311e36.html
http://www.youtube.com/watch?v=-NfL_vgMRGY
http://www.youtube.com/watch?v=o6FGDNzMFyk
http://www.youtube.com/watch?v=iSeTwcTTTOE
http://www.youtube.com/watch?v=jbMsrhTpdPA
http://www.youtube.com/watch?v=dC5bLjkAC_0
http://www.youtube.com/watch?v=bZ7PsIw_K1Y
http://www.youtube.com/watch?v=P23eQRvY6x4
Hypnose NTE/OBE Frankfurt

Views: 2319