. Zurück C E N A P

25.04.2009


    
Ende April 2009: Ein schönes UFO-Wochenende für wen auch immer

UFOlogie-Freunde des Fantastischen und Pippi Langstrumpf singen gemeinsam: ´Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt...´ - Die Langley AFB-Airpower-Airshow!

Eine Frage von Anspruch und Wirklichkeit - der Treppenwitz der deutschen Ufo-Szene: "Die DEGUFO e.V. widmet sich der ernsthaften, wissenschaftlichen Analyse des UFO-Phänomens."

Samstag, der 25.April 2009 - zugegeben, ich habe um gegen 23:45 h das Telefon in der Freitagnacht ausgehängt, weil ich einfach keinen Bock mehr hatte und am Freitag sowieso viel zu viel knüppeldick über uns gekommen war. Viel zu viel Doofheit aus der UFOlogie zudem (die in sich selbst immer mehr zur Realsatire wird), obwohl wir dies natürlich als alltäglichen Einheitsbrei gewohnt sind. Gefährliches Halbwissen eben. Alles wie immer in der Szene. Was wir durch die Enthüllungen der ´Frankfurter Rundschau´ über die ´Deutschsprachige Gesellschaft für Ufo-Forschung´ erfuhren, geht auf keine Kuhhaut und ist allein schon einmal eine Beleidigung für uns alle aus der UFO-Phänomen-Erforschungsszene. Am meisten aber dürfte sich Hans-Werner Peiniger von der ´Gesellschaft zur Erforschung des UFO-Phänomens´ (GEP) wg der Verwechslungsgefahr ärgern, muss aber wieder einmal um den Vereinsfrieden zu wahren gute Mine zum bösen Spiel mit geballten Fäusten in der Hose machen. Darüber hinaus gehe ich sogar davon aus, das DEGUFO-Vereinsgründer Reinhard Nühlen auch stumm ins Kopfkissen geweint haben dürfte, als er mal wieder sah, was aus seinem ´Kind´ geworden ist. Die beiden neuen DEGUFO-Chefs, die sich wie ´Dick und Doof´ zeigten, haben sich durch die eigene Dummheit und ihr Unvermögen ins Aus gekegelt. Wobei Knörr schon vorher alles dafür tat, um diesen ´Urknall´ zu zünden.

Ja, es geht hier um gepflegte und gehegte esoterisch-verhaftete UFOlogie (dies gibt zwar großes, showmäßiges Kino her, aber sonst gehts es daneben) und der daraus erwachsenden Dummheit als Dauerbelastung und um das eigene UFO-Phänomen-Erforschungs-Unvermögen (zudem sich noch die Vereinssatzung, einst von der GEP abgeguckt, sich sowieso nur als Show-Makulatur erweist) im Versuch bei den ´Großen´ mit einem eigenen Show-Profil mitzuspielen. Aber die beiden vorgenannten Bedingungen und Umstände sind keinerlei Qualifikation dafür! Und die willige Bereitschaft sich mit den Exologen zu ´paaren´ noch viel weniger, da diese - und eigentlich wissen es doch alle - zwar im neuen, aufgepimpten Design daherkommen, aber die altbacken-schmeckende, muffig-riechende Esoterik- und New Age-UFOlogie nach wie vor nur getarnt z.B. mit ´alternative Naturwissenschaft´ (egal ob einst unter einem Hans-Joachim Heyer {von der ´Schule für Lebenskunst´} oder seit geraumer Zeit unter einem Jens Waldeck als Hauptzampano für diesen Unfug in der Vereinspostille DEGUFORUM) weiterführen, Punktum. Auch die esoterisch-stichige Neo-DUIST, DEGUFO, ist im Klärbecken hin zur UFO-Phänomen-Erforschung gescheitert und im eigenen Morast auch durch Augenwischerei steckengeblieben. Einfach weil sie auch nichts weiter als ein ufologischer Esoterik-Traditionsverein ist. Schuster bleib bei deinen Leisten! Und genau darum geht es auch in ´Deppfurth´ bei der DEGUFO-Frühjahrstagung* mit den zwei aus der ´FR´ bekanntgewordenen ´Helden der UFOlogie´, um sich in freudiger Gemeinschaft dem Fantum zu widmen und um sich seine Wunschträume und Wahnwelten gegenseitig zu bestätigen. Wie  sang doch Pippi Langstrumpf nochmals? "Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt..." Na alla. ´Dumm´ dabei ist aber nicht, dass wir dies auch schonungslos sagen und wir Verachtung dafür ernten, aber egal, wir verkaufen unsere Seele nicht! Da kann jeder mal über den Freiheits- und Unabhängigkeits-Begriff als solchen als Übung fürs Wochenende nachdenken. Und um so mehr macht uns einfach auch wütend, wie die DEGUFO quasi die wirkliche UFO-Phänomen-Erforschung für Stumpfsinnigkeiten missbraucht - und damit auch regelrecht verhöhnt. Da braucht sich niemand zu wundern, wenn ich da den alten Brummbär in der ´Roten Jacke´ mache - während wir eh mit CENAP gleichsam schon das ´Rote Tuch´ der Szene voller merkwürdiger Leute mit "´Alien-Implantaten´ im Gehirn" schon immer waren.

*= Einige DEGUFO-´Game´-Facts: Zur DEGUFO-Herbsttagung 2006 lesen Sie bitte - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... / http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... . Zum 10-jährigen Jubiläumskongress der DEGUFO in Bad Kreuznach lesen Sie den Besuchs- und Beobachtungsbericht von Roland Gehardt im CENAP-Newsflash Nr.3 vom Oktober 2003 - download: http://cenap.alien.de/fldrei.pdf -, den CENAP-Newsflash Nr.4 - download: www.alien.de/cenap/flfour.pdf -, sowie diesen STERN-Artikel - http://www.stern.de/wissenschaft/na... -, ´UFO-Kongress: Von fliegenden Tellern und flüchtenden Maschinen´.

Dirty - und dabei geht es nicht um die ´Dirty Diana´ ( http://www.youtube.com/watch?v=7Hg-... ), sondern viel eher um den ungeahnten Bedarf einer irren Szene nach einem Rausputzer im ´Dirty Harry´-Magnum-Force-Stil {dem Vater von ´Jack Bauer´}, http://www.youtube.com/watch?v=Z5yK... . In der wildwuchernden, unbändigen UFOlogie, dem UFO-Wilden Westen und ihren ´UFO-Forschungs-Klubs´ (allein diese raffinierte und bewusst irreleitende Wortgebung ist eine Schande, weil sie ja nur ´Fliegende Untertassen´-´Alien´-Fanklubs nahe dem ´Akte X´-Fandom sind) sind wir mit CENAP der berühmte ´Stachel im Fleisch´, auch nichts Neues - waren wir schon immer (nunmehr 33 Jahre lang!). In dieser UFOlogie baute sich auch schon immer uns gegenüber Wut wegen der klaren Worte auf, da diese nicht mit den ufologischen Träumereien und Märchenwelten ponyhofmäßig einhergehen und jene sogar deutlich im Sprachgebrauch kicken - einfach damit keine Missverständlich- und Vieldeutigkeiten durch angeschwulte Rhetorik zustande kommen und klare Linie ohne bewusst-inszenierte Fluchtpunkte herrscht. Ein hohes Gut in dieser Welt, wie ich meine! Für die seriöse UFO-Phänomen-Erforschung reicht ein einnehmendes ´soziales´ Lügen-Lächeln, um allen ´geschäftsmäßig´ zu gefallen, eben bei weitem nicht aus. Und dementsprechend können uns natürlich die Esoterik-UFOlogen auch gerne im Sinne von ´Make My Day´ - http://www.youtube.com/watch?v=4REt... - gernhaben..., achten Sie auf die auch symbolbildhafte Doppeldeutigkeit dieses Wortes. Wie bekannt ist das UFO-Thema eines der emotionsbelasteten Aufreger schon immer und überall gewesen.

Ein neuer Tag, ein neues Spiel (welches Spiel?). Zunächst aber einmal gibt es News aus den Gehardt-Files...

1) "Ich weiß nicht wann es war, es müsste so Mitte-Ende März gewesen sein da war ich mit meiner Mutter, Freundin, Bruder draussen auf den Balkon hier in Wetter, wir haben uns ein schönen Abend gemacht und saßen da einfach so und so gegen 22-23 Uhr wollten wir so langsam schlafen gehen und rein, als dann mein Bruder und meine Mutter drinnen waren saß ich aleine mit meiner Freundin draußen und wir schauten zum Sternenhimmel und auf einmal tauchte hinter den Bäumen von unsern Nachbarn ein weißer (in der Mitte) und orangroter (aussen rum) ´Punkt´ auf. Weil da die Bäume waren sah ich es nicht richig, merkte aber das es zu und bzw. über uns hinweg flog dann sah es meine Freundin auch, es war rund wie ein perfekter Kreis und flog schnell und lautlos. Ich wollte ein Foto machen, da sah man aber nix (war alles schwarz). Naja so 1-2 min. sahen wir es und dann war es hinter Häusern weg, ich hab mir Gedanken gemacht was es sein könnte aber ich hatte keine Ahnung, ich erzählte das meiner Mutter und meinen Bruder - die lachten und glaubten uns nicht. Als dann so ca.10 min vergangen sind kam wieder so ein ´Flugobjekt´ und mein Bruder und meine Mutter die sahen das jetzt auch. Ich holte meinen Vater der das dann auch sah und wieder nach 1-2 min. war es weg, aber nicht wie das andere sondern erlöschte oder so. Keine Ahnung ganz komisch, naja wir überlegten und suchten eine Lösung. Mein Bruder sagte Flugzeug, ging aber nicht, war zu schnell und es gab kein Ton und blinkte nicht was normalerweise der Fall ist. Dann sagten wir es war ein Meteorit, da sagte mein Vater die haben einen Schweif hinter sich zb. wenn Brocken abfallen, war aber auch nicht. Dann sagten wir es war ein Jet oder sowas von der BW. Aber da sagte ich, neh die sind net kreisrund und so leise. Naja und jetzt hab ich mal gegoogelt und bin auf die Seite gekommen und dachte mir ich schreib einfach mal und naja vllt. ein bissel spät aber naja. MfG: Patrick A."

2) "Ich habe heute {25.4.09} im Zentrum von Bad Freienwalde/Oder im Bundesland Brandenburg um ca. 0.20 Uhr eine orangen Kreis in etwas weiterer Höhe über meinen Kopf relativ schnell fliegend gesehen. Im Vergleich war es ungefähr wie wenn man einem Flugzeug nachsieht. Man hörte nichts, auch kein Schallgeräusch wie bei Düsenjets und es war auch kein Schweif oder Blinken etc. zu sehen. Des Weiteren machte es nach einer sehr geraden längeren Bahn komische Zickzack- Bewegungen und verschwand dann einfach im Schwarz des Himmels. Der Himmel war sternenklar, nebenbei eine Sternschnuppe haben wir auch noch gesehen! Meine Mutter stand neben mir und hat dies auch mit beobachtet. Nun ist die Frage was das gewesen sein kann. Ich empfand es als ein wenig zu skurril. Mit freundlichen Grüße, Sascha S."

Die Samstag-Abend-UFOs über Deutschland

Einen kleinen Fehler hatte ich gemacht, ich habe vergessen während ´DSDS´ das Telefon auszuhängen und schon meldete sich um 21:45 h Herr T. aus Magedeburg, der kurz vor 21:30 h für etwa 2 Minuten eine weißlich-rötliche Lichtkugel, "nicht so hell wie ein Flugzeug am Himmel und vor allen Dingen geräuschlos". Irgendwie unbestimmt kam es T. auch so vor, als wenn die Erscheinung gerade mal 500-700 m hoch erschienen war. Und dann ging sie mitten am Himmel recht schnell einfach "aus, so wie man einen Dimmer runterdreht". Kurz nach 22 h meldete sich ein ´Scherzbold´ namens "Der Schneider aus Baden-Baden" handymäßig, um mal nachzufragen was er "gegen 2 gelandete UFOs unternehmen" soll, weil ich ja von "der UFO-Behörde" wüsste, was da zu machen sei. UFO-Behörde? Blödsinn! Und schon kam verhaltenes Lachen aus dem Hintergrund auf, scheinbar von weiteren jungen Leuten z.B. auf der Biergarten-Bank. Kurzerhand fragte ich daher gleich mal nach, wie es denn so in Erfurt sei und sofort war die Verbindung beendet. Lassen wir es mal so stehen...

Um 22:30 h meldete sich Guido S. aus Bad Bentheim, der kurz nach 21:30 h zusammen mit seiner Frau vom Garten aus "acht Leuchtbälle in gelb-orangener Farbe" durch den Himmel ziehen sah, auch hier wie immer lautlos und "einige Minuten lang", dann kam noch ein einzelnes solchen Licht noch nach während die anderen langsam "wie verloschen". Und der Nachzügler verhielt sich dann genauso. "Es war eine unglaubliche Erscheinung, sowas müßten Sie auch mal gesehen haben" wurde er deutlich lauter. Naja, habe ich schon und führte den Herrn zu YouTube etc pp. Dann war die Sache schnell erledigt. Sofort darauf meldete sich Christina U. aus Langenau, die ebenso gegen 21:30 h "zuerst drei merkwürdige Lichterscheinungen und dann nochmals drei von jenen direkt hintennach" für einige Minuten geräuschlos durch den Himmel ziehen sah, "wobei es schien, als wenn ein einem Ding rötliche kleine Funken runtersegelten, die aber sofort vergingen". Ein Hochhaus im Blickfeld verdeckte dann die "Lichtdinger" und sie kamen dahinter auch nicht mehr vor.

Ein paar Minuten später rief Garry W. aus Merklingen an, der kurz vor 22 h mit seinen Freudin auf dem Balkon sich "was bruzelte", als sie "einen Schwarm von etwa bis zu 15 oder so fernen Lichtpunkten, irgendwie rötlich" kurz aufsteigen und dann geradeaus am Himmel weiterziehen sahen. Es war darin keinerlei Ordnung oder Formation zu erkennen, "es war eher wie ein wilder Haufen, der sich am Himmel auch leicht untereinander - auch wieder ohne System - verschob". Sie flogen einfach so dahin, wobei drei/vier "irgendwie auch binnen Sekunden mitten in dem Schwarm ausgingen". Es waren auch keinerlei Geräusch zu hören, "was wie im Science Fiction-Film aussah, Wahnsinn war dass schon". Doch dann vergingen "relativ bald alle Lichtpunkte" mitten im Flug und mitten in der Panoramasicht - was a) "absolut unheimlich" war, aber b) auch "sehr schön, wie bei Silvester irgendwie" ausschaute. Dann klemmte ich wegen ´DSDS - Die Entscheidung´ ab, weil dies sonst nichts werden würde..., so wie ich die letzte halbe Stunde der Show gar nicht mitbekommen hatte.

Die Langley AFB-Airpower-Airshow, es ist soweit...!

So, und nun unsere Flyover-Betthupferl fürs Weekend, mal sehen was da Nettes mit unseren Freunden von der ´Flügel aus Stahl´-Truppe (und auch bildstabiles Filmmaterial {Flugvorführungen mit Jets sind wegen ihrer hohen Eigengeschwindigkeit und dem Mitgehen von ´Kameras´ oft stark verwackelt}) zusammenzukratzen war. Fangen wir mit dem brüllenden Raptor an - http://www.youtube.com/watch?v=-2gU... - http://www.youtube.com/watch?v=Ab9A... - http://www.youtube.com/watch?v=Dn9s... ; und jetzt das ´Grobzeug´: http://www.youtube.com/watch?v=Kc_Y... - http://www.youtube.com/watch?v=5ors... - http://www.youtube.com/watch?v=FZSE... (welche Ärsche!) - http://www.youtube.com/watch?v=QnUd... .

Externe Links

http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8190
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8241
http://cenap.alien.de/fldrei.pdf
http://www.stern.de/wissenschaft/natur/512944.html
http://www.youtube.com/watch?v=7Hg-IRZk4D0
http://www.youtube.com/watch?v=Z5yKW7JuwdY
http://www.youtube.com/watch?v=4REtWGGsflw
http://www.youtube.com/watch?v=-2gUCyjG-hs
http://www.youtube.com/watch?v=Ab9AZtbQet0
http://www.youtube.com/watch?v=Dn9sGQF2m2s
http://www.youtube.com/watch?v=Kc_YHoPI9Dk
http://www.youtube.com/watch?v=5orsGcjSxM4
http://www.youtube.com/watch?v=FZSEqH1SGJ8
http://www.youtube.com/watch?v=QnUds2FaX3g

Views: 1498