. Zurück C E N A P

13.04.2009


    
Ostersonntagabend 2009 und seine Himmelsphänomene

Heidenheim: ´UFO-Nachfrage´ bei der Polizei, wenn den Leuten der Mut fehlt - UFOs in England: "What the hell is that?´ Like something out of Close Encounters of the Third Kind!"

Ostermontag, der 13.April 2009 - aber erst noch drei Meldungen aus der Ostersonntagnacht eingereicht, bevor ich gegen 1:30 h mal wieder wegen meiner eigenen Müdigkeit ´zumachte´:

1) Irina B. aus Heidenheim kurz vor Mitternacht mit dieser Sichtungsmeldung von etwa 22 h, die "mir sehr ungewöhnlich erscheint und auch die Polizei dazu nichts sagen konnte -- außer: hier ist nichts Besonderes festgestellt worden". Hier, wenigstens, reagierte ich blitzschnell und fragte nach, wie sie dies meine. Ihre Antwort: "Na ich fragte dort in nach, ob es um etwa 22 h seltsame Erscheinungen am Himmel gab." Ich hakte nach und fragte, ob sie selbst dort Meldung, quasi also ´Anzeige´, machte - und bekam zur Antwort: "Nö, dass so nicht..., WEIL ICH JA NICHT AUFFALLIG WERDEN WILL!" Ich war davon richtiggehend elektrisiert noch bevor ich eigentlich erfuhr, um was es bei der Beobachtung geht. Bereits in der Vergangenheit hatten sich immer wieder Zeugen gemeldet, die vorher bei der Polizei ´angefragt´ hatten, aber was dies eigentlich wirklich bedeutet, sorry, darüber habe ich mir nicht wirklich Gedanken gemacht. Erst seitdem ich den letzten Schwung von britischen MoD-Akten durchschaute fiel mir auf, dass britische Polzeidienststellen relativ oft konkrete UFO-Meldungen an sich bekommen - was ja was anderes als eine ´Nachfrage bei der Polizei´ ist! Eine Nachfrage zu irgendetwas bekommt die Polizei garantiert durchgehend am Tag und rutscht dort dann meistens ´den Rücken runter´, aber eine konkrete Meldeanzeige ist dann wieder etwas anderes, weil die dann auch protokolliert wird - und dem dann auch konkret nachgegangen wird! Dies ist der Punkt. Und jeder Zeitungsreporter der den Polizeibericht macht, wird davon automatisch gefesselt. Doch die Zeitungs-Berichte weisen dies nicht wirklich aus! Dies hat nichts mit Vertuschungen etc pp zu tun, sondern nur damit, dass die Leute keine ´Anzeigen´ machen, sondern nur allgemeine Anfragen stellen, vielleicht wirklich nur wie hier um nicht ´polizeiauffällig´ zu werden.

So jetzt die Beobachtung durch Frau B., obwohl die im Vergleich zum Vorlauf dann nicht mehr wirklich interessant ist und zum ´eingemachten Standard´ in dieser Ära zählt, auch wenn UFO-Freunde des Fantastischen deswegen fast aus dem Fenster vor ´Alien-Sonden´-Freude springen mögen, weil sie z.B. diesen Newsticker nicht lesen wollen, um in Sachen Selbstimmunisierung und Selbstverblödung weiterträumen zu können sowie in Sachen ´Meinungspluralismus´ noch neoliberalen ´Respekt´ für sich einzufordern, was ja total irre ist und keineswegs das letzte Wort für uns in Sachen ´UFOlogie-Diplomatie´ sein wird. Sie saß auf dem Balkon imd bemerkte dabei wie erst drei und dann nochmals nach kaum einer Minute weitere drei gelbliche Leuchtobjekte nicht ganz soc hoch am Himmel in ihr Gesichtsfeld daherkamen und dann etwa drei Minuten lang einfach so horizontal quer durch den Himmel flogen ohne irgendwelche Geräusch zu verursachen. "Mitten im Flug verloschen sie dann irgendwie", die ersten drei etwas eher am Himmel und die zweite 3er-Gruppe flog noch ein Stück weiter bevor auch sie verging - "obwohl noch Platz am Himmel war". Soetwas hatte die Frau noch nie gesehen und wusste auch gar nicht, "mit was man dies vergleichen kann". Dies hatte weder was mit Flugzeugen noch etwas mit einer Art Feuerwerk für sie zu tun. Für sie war dies aber alles "sehr sehr eigenartig".

2) Herr ´Maier´ aus einem Illertissen rief um 00:30 h an. Er und seine "Lederbraut" (O-Ton) waren kurz nach 21 h vom einem Motorrad-Tagesausflug an jenem Sonntagabend heimgekommen und sahen schon bei der Strasseneinfahrt "drei orange-rote glühende Dinger" halbhoch über den Häusern "hochziehen". Als sie zwei Minuten später vor ihrem Haus ankamen, stiegen zwei weitere solcher Objekte auf. Die beiden waren davon total überrascht und da sie eine Kamera dabei hatten, wurde dies gleich rausgeholt und er machte einige Bilder davon. Die Lautlosigkeit war dabei "das Erstaunliche" und dass "die Dinger irgendwie von innen heraus wie brennend wirkten". Nach etwa 5 Minuten waren "sie in den Kosmos hineingeflogen und immer kleiner werdend verschwunden". Er hatte das Glück wenigstens zwei gute Bilder zu machen, wo man eines der "Dinger" ordentlich sehen kann, die anderen Aufnahmen waren entweder verwackelt oder die Lichter darauf "nur mit der Lupe zu sehen". Er wolle mir die Bilder gerne via eMail schicken, wenn ich ihm meine Adresse durchgäbe. Er wolle dananch nochmals anrufen, wenn es mir nichts ausmache - er und seine Frau seien jetzt so "aufgepumpt und können vor Aufregung eh nicht schlafen". Also gut, ich gab meine eMail-Adresse durch und zehn Minuten später bekam ich einen Fotosatz mit 4 Aufnahmen zugeschickt, die beste verwende ich hier. Eigentlich gut gelungen, wie ich meine. Nur seine eigene T-Online-eMail-Adresse lautete keineswegs ´Maier´. Nachdem ich noch einen Fall gemeldet bekam, rief er gegen 1:15 h an und fragte nach, was ich von der "leuchtenden Aprikose´ halte. Ich dagegen ´begrüßte´ ihn erstmals mit seinem eMail-Adressennamen und es fiel ihm gar nicht auf, weil er schon wieder vergessen hatte, das er sich mit einem erfundenen ´Allerweltsnamen´ vorher gemeldet hatte. Ich sprach ihn darauf an und er lachte auf, um zu erklären: "Mit so einer merkwürdigen Beobachtungsangelegenheit sich bei irgendjemand zu melden, der eine ´UFO-Meldestelle´ hat und man nicht weiß, wer dies eigentlich ist, kann man sich doch nicht gleich mit Klarnamen bekanntmachen..." Auf jedem Fall war der Beobachtungsinhalt, erst recht durch die Fotos, für mich glasklar - und die beiden Motorradfans nach dem Zwischenabstecher bei YouTube a) über das was sie gesehen hatten dann zufrieden und b) ihr Adrenalinpegel sicherlich bald am zusammenbrechen...um eine ruhige Nacht darüber schlafen zu können.

3) Der Fall ´zwischendurch´ wurde von Frank-Jan F. aus einem Laubegast gemeldet, der mit seiner Familie gegen 22:15 h vom Garten aus "eine lautlose, merkwürdige Leuchtschwadron hell-roter Lichter in einem glatten Zug" gegen Südwesten für etwa 4-5 Minuten dahinfliegen sah, "alles mehr als sterngroße Leuchtobjekte in einem ungeordneten Pulk, wobei drei oder vier irgendwie weniger hell waren". Dann vergingen diese Lichter "einfach so" in weniger als einer Minute weit weg und aus der Perspektive mehr als halhoch am Himmel. Wieviele es waren konnte F. nicht sagen, weil sie die "nicht abgezählt haben". Geschätzt waren es "vielleicht 12-15, ne ganze Menge auf jeden Fall". Mit Flugzeugen in der Dunkelheit kennt sich die Familie aus, "da die immer hier unterwegs sind, aber dass waren ganz andere Dinger".

Jürgen Ä. aus Linz am Rhein rief um kurz vor 15 h an, "um mal was nachzufragen". Er hatte am gestrigen Sonntagabend zwischen vielleicht 21:30 und 21:45 h einige "komische Lichtdinge am Himmel" über dem Westerwald ausgemacht, von denen er sich auch an diesem Montagnachmittag immer noch keine Vorstellung machen konnte, weswegen ihn die Neugier trieb, sich mal zu melden. Es waren für etwa 3-4 Minuten um die 10 gelb-rötliche Lichter so etwa halbhoch über den Himmel geglitten ohne irgendwie eine besondere Formation auszubilden, es war für ihn einfach "ein Durcheinander am Himmel". Lautlos noch dazu - und dann "das Komische": Binnen weniger als einer Minute "verglommen" alle Lichter quasi an Ort und Stelle dort wo sie gerade angekommen waren.

Frau K. aus Ulm-Wieblingen meldete* sich um 16 mit ihrer "unheimlichen Sichtung" von 21:40 h gestern Abend, als sie bei ihrer Freudin zu Besuch war und beide vom Balkon im 5.Stock eines Hochhauses aus einen "großen gelb-orangenen Stern" 2 Minuten nach rechts durch den Himmel "driften" sahen, bis er auf einmal weg war - dies sah schon deswegen unheimlich aus, "weil es so große Sterne gar nicht gibt und dann noch einer in ganz warmer Farbe, der dazu noch durch die Gegend driftet" - und dann"auch noch lautlos".

*= Vorsichtig vorantastend: "Kann man Sie auch am Sonntag bzw Feiertag mal nach was fragen, ich möchte schon gerne wissen was da los war?" Ist wirklich selten, die meisten kümmern sich ´brutal´ weder um Uhrzeit (mitten in der Nacht) noch Tag (Heiligabend) nach ihren aktuellen Sichtungswahrnehmungen.

Himmelslaternen überall knüppeldick im Einsatz, auch bei einem Teststart für Dreharbeiten - http://www.youtube.com/watch?v=EHfH... - zu einem Musikvideo von einem ´Tommy Blunt´. Bei Partys etc pp z.B. auch in Österreich: http://www.youtube.com/watch?v=UYoK... . Oder hier als UFO in Oberndorf bei Salzburg: http://www.youtube.com/watch?v=albN... .

UFO-Flotte über Paderborn, aber...

- Bei YouTube wurde von einem User mit dem Kunstnamen ´Verklagekasper´ unter dem Link http://www.youtube.com/watch?v=KzQo... das Video ´UFOs over Paderborn/Germany (12th April 2009, near dawn.)´ eingestellt, um offenbar eine MHB-Flotte zu simulieren, aber dazu sind die Lichter des ´UFO-Quadrats´ viel zu intensiv und bewegen sich viel zu zügig in den 39 Sekunden des Videos ´nach hinten weg´. Ansonsten ist das CGI-Ding nett gemacht. Der Einsteller hat für Computer-Image-Spielereien eine Ader, wie man an seinen weiteren Nicht-UFO-Videos sehen kann.

Also, dann - weiter gehts, neuer Osterfeiertags-Abend - nächste (zum Glück kleine {scheinbar geht das MHB-Material aus}) UFO-Melderunde:

Kurz nach 21:45 h meldete sich Richard L. aus Betzdorf etwas ´atemlos´, weil er kaum eine Stunde zuvor vom Balkon aus "seltsamste Dinge am Himmel" ausgemacht hatte. Nach und nach kamen da immer wieder einzelne "Leuchtkörper in Rotansatz" am Himmel auf und flogen geräuschlos in einer lange Reihe fast über den ganzen sichtbaren Himmel wie in einem "riesigen unsichtbaren Gürtel mit seinen aber sichtbaren unregelmäßigen Gürtellöchern" dahin (was die Leute für vergleichende Bilder da als haben, aber diesen Vergleich habe ich auch schon einige wenige Male in genau diesem nicht-erkannten IFO-Zusammenhang vernommen), um dann auch nach und nach ganz gemütlich außer Sicht zu entschwinden. Bis die so alle nach und nach herbeigekommen und durchgenagen waren, dies mah bald 10 Minuten gedauert haben - wieviele es genau waren. L. hat sie nicht mehr nach dem 6. oder 7.Licht gezählt - vielleicht waren es 12, 15 oder mehr, "keine Ahnung, aber auf jeden Fall waren es nie und nimmer Hubschrauber oder Flugzeuge! Dass ist auf jeden Fall mal für mich sicher!"

Kurz nach 23 h Herr O. aus Glauchau. Wie er ausführte, war er um etwa 21 h rausgegangen um eine Zigarette zu rauchen, als er sofort über den gegenüberliegenden Häuser 5 merkwürdige Lichter ausmachte, die sie etwa halbhoch am Himmel hintereinander lautlos dahinbewegten. Alle waren orange-rot und zogen leicht ansteigend für die nächsten paar Minuten einfach so dahin, "ohne irgendwelche Hast". Dann verschwanden sie wegen der Behauung hinter anderen Häusern außer Sicht. Für ihn war dies ein erstaunlicher und "schöner Anblick, aber soetwas habe ich noch nie in meinem Leben gesehen, auch wegen der Eleganz in der Bewegung und ich weiß, von was ich Rede, weil ich war mal Tanzlehrer". Und das war´s zumindest bis zum Einstellen dieses Beitrags.

Glühende Ostereier-UFOs auch über England, kennen Sie die vielleicht...?

´UFO sightings are no joke for Denise´ war die Headline vom ´Bradford Telegraph and Argus´ ( http://www.thetelegraphandargus.co.... ) hierzu:

>A fleet of strange glowing orbs seen in the skies above Bradford might boost the district´s claim as one of the country´s UFO hotspots but some believe the real truth is out there. Skywatchers in Bradford, Bingley and Keighley have contacted the Telegraph & Argus with reports of up to five red or orange orbs hovering silently in the night sky before quickly disappearing. Denise Wilson, 52, saw them circling above her home in Moorside, Daisy Hill, Bradford, when she took her dog for a nighttime stroll. But medical secretary Mrs Wilson, insisted it was no joke. She said: "There were four round red or orange glowing lights flying in formation, cruising towards me. There was no noise and the conditions were absolutely still. There was no wind, it was a bright night and I said to the dog, ´what the hell is that?´ I went to tell my neighbour but before I even got there, a fifth one came along. They weren´t flying very high, not as high as planes and then they disappeared above the trees. I don´t care what people think of me, I know what I saw and it wasn´t normal and it wasn´t man-made. It was very, very strange, like something out of Close Encounters of the Third Kind!"

Retired solicitor Peter Knight, the widow of film star Pat Kirkwood, also reported seeing 20 red lights in the sky near his home in Bingley. Lights were also seen by Derek Spedding, 60, who was visiting friends in Bingley from his home in Barnsley. He saw strange-coloured objects floating in the air as he drove towards the Five Rise Locks from the town centre. But Mr Spedding, who was with his wife at the time, said he could have an explanation. He said: "They were like what we saw in China last year. We were going up the Yangtsze River and a local chap had died. When somebody dies, they send up these little lanterns, with a little light under a kind of small hot-air balloon. It is a mark of respect."<

Die TV-UFO-Hunters in Amerika mal wieder...

Dieses Mal mit der Folge ´Aliens At The Airport´ zum Fall vom Chicagoer O´Hare-International Airport vom späten Nachmittag des 7.November 2006: http://www.youtube.com/watch?v=CvEs... - http://www.youtube.com/watch?v=b9bZ... - http://www.youtube.com/watch?v=ejsk... - http://www.youtube.com/watch?v=bV8j... - http://www.youtube.com/watch?v=4Kmq... . Auch hier war man ziemlich nahe dran, um die Geschichte zu knacken, aber auch hier wollte man es nicht und lenkte zum Thema ´Luftraumsicherheit´ durch Nick Pope um und damit vom Fallauslöser mehr oder weniger geschickt, aber bewusst ab. Produktionsoberbefehl zwecks Quoten: Wir machen auf ´Amazing Mysteries´! Der Einsteller des Materials aber, machte mit seiner Unternote ´Weather Balloon´ deutlich, was er von dem Fall hält - genau das selbe wie ich nämlich: http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Thunder In The Desert-Betthupferl:

http://www.youtube.com/watch?v=bmRS... - und noch einmal die ´Sky Soldiers´ mit ihrer tollen Starburst-Darbietung: http://www.youtube.com/watch?v=EJp4... !

UND dann ... die unglaubliche Hammer-Osterüberraschung 2009 in der englischen ´DSDS´-Version ´Britain´s Got Talent´, Frau Susan Boyle: http://www.youtube.com/watch?v=RxPZ... !!! Einige Minuten der Wahrheit - AMAZING! Da muss man schlucken und da geht einem das Herz auf! INCREDIBLE! Da wundern einem die Aufrufzahlen des Clips nicht. Was wie England sucht den Superdeppen zunächst beginnt, hat eine sehr sehr überraschende Wendung... - ach, hören und sehen Sie selbst! Einfach schön, wenn man soetwas in diesen irren Zeiten erleben darf. Und dies sagt jemand, dessen Musik dies keineswegs ist.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=EHfHGmYJfdM
http://www.youtube.com/watch?v=UYoKCjzs0Ik
http://www.youtube.com/watch?v=albN36j9Chk
http://www.youtube.com/watch?v=KzQoWZ1VhDU
http://www.thetelegraphandargus.co.uk/news/local/localbrad/4284530.UFO_sightings_are_no...
http://www.youtube.com/watch?v=CvEsklA65EA
http://www.youtube.com/watch?v=b9bZg3UtaWY
http://www.youtube.com/watch?v=ejske_f55_M
http://www.youtube.com/watch?v=bV8jVixMXhU
http://www.youtube.com/watch?v=4KmqSl4z-40
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8237
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8242
http://www.youtube.com/watch?v=bmRSvRW1tMY
http://www.youtube.com/watch?v=EJp4XCiOkaU
http://www.youtube.com/watch?v=RxPZh4AnWyk

Views: 1247