. Zurück C E N A P

10.03.2009


    
Jimmy Carter´s ´UFO´ jetzt auch über Kroatien aufgetaucht

Vom Gespenst und Hinterhalt der UFOlogie / Sex, Crime und Außerirdische - RTL II: Was erwartet uns mit der Alien-Ermittlerserie "Torchwood"? / Überraschung: ´Jack Bauer´ jetzt als Alien-Jäger!

Dienstag, der 10.März 2009 - was würde an diesem Tag auf uns zukommen? Man weiß ja nie was nach (in) der ´Nachtschicht´ eintreten wird (eingetreten ist), und ob ´Bändigung´ notwendig wird bzw ´Langeweile´ auch wegen ´Nachrichtenmangel´ aufkommt oder ein Mix irgendwo dazwischen angesiedelt. Lass Dich überraschen... - heißt es daher bekanntlich auch immer für uns.

Meistens läuft es ja nicht so glatt, was auch immer dies in der UFOlogie-Szene auch sein mag/soll. Naja, ´Höllenqualen´ leide ich zwar deswegen nicht, aber mein Herz brennt oft wegen den gehegten Dummheiten in diesem ´Kasten´ oder naiven Mental-Käfig voller selbstinduzierten und ´altklug´ dahergebrachten modernen Aberglauben bei den meisten Beteiligten, die zudem oftmals esoterisch angehaucht sind. Das ewige und alte ufologische Kern-Problem seit den ´Fliegenden Untertassen´- und ´Alien-Engel´-Zeiten also - und damit seit Anbeginn des Themas als falsche Seelen-Musik dazu. Es ist zwar so einfach, aber gleichsam wegen dem eigentlich dahinterstehenden (und nicht eingestandenen bis sogar geleugneten) Herzgefühl und der darauf begründeten Einstellung (egal, was man zur Ablenkung davon vorbringt um sich als Pseudo-´Rationaler´ zu verkaufen und damit alle zu täuschen, inklusive sich zur ´Selbststärkung´ selbst!) so schwierig.

In der wirklichen Welt gibt es viele unangenehme Wahrheiten für die UFOlogie, die in der Realität tragfähig sind auf der Basis einer wissenschaftlichen Integrität ohne Ideologie als das Gespenst und Hinterhalt der UFOlogie. Es gibt eine "wahre IRA" - und die UFO-Exologie ist die Manifestation der "wahren UFOlogie". Durch sie findet eine Infiltration aller UFOlogie-Gruppen statt, frei nach dem Slogan: Jetzt erst recht, bevor für uns alles zusammenbricht. Aber es ist ja immer problematisch, wenn Glaubens-Überzeugte auf die Wirklichkeit treffen. UFOlogie-Promoter sehen sich gerne als ´UFOlogie-Moderatoren´ (ober viel mehr sogar als ´Freudenspender´ für ihre Gemeinde), aber sie sind es objektiv gesehen nicht und sind nicht dazu imstande, weil sie selbst den Sturm im Wasserglas verursachen und mit z.B. uns von der ´linken Parlamentsfraktion´ nicht zurecht kommen. Dazu haben wir einfach ein zu übles Karma. Und dies ist alles einfach nur eine Farce.

So las ich heute bei einer ´Betriebsbesichtigung´ z.B. in einem I-Net-UFO-Klub abwegiges wie dies als Durchhalteparole, wenn wie immer ein Bild vom UFO-Phantom durch die Technik des ´Creative Writing´ (was man fein als ´Tricksen´ und ´Täuschen´ in dieser grenzwertigen ´Grenz- oder Pseudowissenschaft´ umschreiben kann) aufgezogen wird, um den Fans und Freunden des Alien-UFO-Fantastischen ihr ´Dreamland´ zu bieten, was so keineswegs richtig ist oder stimmt und was es so nur in den Hirnen der UFOlogie-Verzauberten gibt: "Einige Staaten öffneten bereits ihre UFO-Archive, denn die Beweise rund um die Existenz des UFO-Phänomens werden anscheinend immer erdrückender." Dies ist einfach entweder Dummheit oder viel schlimmer, geschicktes Selektieren zur (Eigen-)Manipulation und zur Selbstimmunisierung gegenüber der ungeliebten Realität ohne ´Akte X´-Geruch, weswegen ja die ´Wirklichkeitsflucht´ im Sinne der "mehr Würze im Leben" betrieben wird und diese Sprüche ausgegeben werden, um auch die Wünsche der Stamm-Klientel in Sachen UFOlogie-Marketing und -´Statik´ zu bedienen. Halsstarrigkeit ohne die Fähigkeit der Selbstkorrektur der UFOlogie-Statiker guckt da zudem heraus, dadurch entsteht durch solche Leute ein UFOlogie-Design wie bei der ´Mothership-Connection´, um die wir nicht drumherumkommen und damit die Lage richtig bewerten (auch wenn dies natürlich überhaupt nicht gern vernommen wird): http://www.youtube.com/watch?v=7fde... . Dies ist das Kern-Geheimnis der psychologischen ´Machtergreifung´ als ordnungspolitischer Kurs innerhalb der Alien-UFO-Glaubensgemeinschaft, die immer für sich Wahlkampf betreibt. Ein Mittel dazu ist die "Geheimnispflege" wo es viel zu oft eigentliche keine Geheimnisse gibt sobald man sich einfach intensiver informiert! Aber ein naives ´Ausblenden´ sowie extra-dummstellen kann man nicht als intensivere Hintergrundinformation bezeichnen. Sorry, wieder einmal, wir können ja nichts dafür, sondern sagen nur, wie es wirklich ist und dass dem so - belegt - ist!

Hiermit geben die UFO-Steckenpferd-Hobbyisten bewusst ihrem Thema a) eine wichtige Bedeutung und b) thematische Überschwere, um es für sich selbst noch prickelnder als Zuschauer auf dem Zaun zu machen - während es in der realen Welt diese ´Wichtigkeit´ überhaupt nicht besitzt, wie jeder seriöse und vernünftige UFO-Phänomen-Erforscher und Neo-UFOloge ehrlich eingestehen und sagen wird. Aber für den wahren Gläubigen ist dieser psychologische ´Selbstüberredungstrick´ extrem notwendig, anders funktioniert und klappt es auch mit dem Aberglauben nicht. Dieser sektiererische Scheuklappenblick ist aber fundamental überlebensnotwendig, genauso wie sich dann intern alles schönzuschätzen sowie sich dummzustellen unter dem Slogan "Augen zu und durch..."! Egal ob bei Kreationsten, Zeugen Jehovas, Scientologen oder UFOlogie-Exologen* etc pp, die können sich da alle gemeinschaftlich in den Armen liegen und sich gegenseitig in herzlicher Brüderlichkeit wegen ihrer seelischen Bedürftigkeiten sowie Befindlichkeiten auf die Schultern klopfen! Ich findete dies schon beachtlich! Vor allen Dingen deswegen, weil da immer noch ein ´paar Leute´ ganz gerne mit Inbrunst mitmachen. Und wenn man diesen Rahmen sieht und dies auch in diesem Rahmen verfrachtet, dann - jetzt kommt die Überraschung für Sie (?) - ist es auch völlig in Ordnung, wenn man das elementare Menschen-Faktum des "Glaubenwollen" toleriert (akzeptieren steht dann schon wieder auf einem anderen Blatt). Dafür gibts ja auch die Kirchen... Für die Erforschung des UFO-Phänomens, welches ja weitgehendst erforscht und aufgeklärt ist (was ja gerade auch die Freigabe der diversen staatlichen ´UFO-Akten´ durch den Befund "keine exotischen UFOs oder gar außerirdischen ´Fliegenden Untertassen´ aufgrund massenhafter UFO-Meldungen von nicht-erkannten IFOs unterwegs" zeigt - und dies ist doch die Überraschung an sich, also von wegen der ufologischen Selbstanlügerei mit Sprüchen wie "denn die Beweise rund um die Existenz des UFO-Phänomens werden anscheinend immer erdrückender" {ist doch geradezu sich soetwas entgegen der Realität hinzubiegen verrückt}!), ist dies aber in Wirklichkeit alles konträr und schädlich. Die UFOlogie schadet so gesehen ganz klar der UFO-Phänomen-Erforschung aufgrund ihrer eigenen mentalen Ketten und ihrem Wunschglauben an extern-fantastische Lösungen, die es einfach nicht gibt. Und die anderen, die dies alles alles nicht akzeptieren wollen, sollen/wollen weiterhin die Schamhaarspalterei bis in den Nanobereich betreiben, um sich noch Pseudo-Legalität einzureden. Aber dies ist dann schon wieder Hardcore-Glaubenwollen durch die ewige Möbius-Schleife und Hinhalterei bis in alle Ewigkeiten wie im Märchen. Sie wollen einfach ihre Privatreligion ungestört ausüben. Aber auch beklatscht werden. Eingestanden: Dies ist alles nicht mehr von dieser Welt. Egal, was sich die Fans zur Pseudorechtfertigung einreden, um nicht in die Krise zu geraden. Glück kommt ja selten allein... - und aus dem heiteren Himmel schon gar nicht, da bedarf es schon heftig der menschlichen Unterstützung für diesen Befund. Welche ein ´Anlageprofil´ in die Alien-UFOlogie...

*= Als eine Art ´UFOlogie-Heuschrecken´, die das hohe Lied über die guturale Traditions-UFOlogie des Grundmusters aus längst vergangenen Zeiten singen und Applaus dafür folkloristisch einfahren, was mich bei dem wilden Haufen auch gar nicht wirklich überrascht. Nur bei einzelnen Personen von denen ich dies nicht erwartet hätte, aber die haben dazu dann auch wieder ihre eigene interessengelenkte Agenda. Ganz klar, willkommen an den ´Outer Limits´ der ´X-Zone´.

Nur nebenbei ist es schon ein interessante Wahrnehmung, das uns niemand aus der UFOlogie "in Schutz nimmt". Einfach weil wir zu stark sind - auch gerade im UFOlogie-Derblecken, also dem richtigen einschenken hier am Dauer-Nockerberg für die UFOlogie durch aus als ihre Quertreiber. Als CENAP und ich als WW als das rote Tuch der UFOlogie sind wir ein stabiler Faktor, woran sich einfach nur wenige gewöhnen können und viel lieber sich in die 3-Affen-Fraktion einordnen bzw ihr unterordnen. Die Lösung: Da geht man einfach nicht hin und da bekommt man auch die Wahrheit nicht zu hören! Und alles ist okay. Wirklich? Es ist schon verblüffend, wenn man weiß, welch ein wilder Haufen ohne wirklich klaren Ordnungsrahmen die UFOlogie durch ihr Personal eigentlich darstellt (und auch deswegen immer nahe dran zu implodieren) - aber hier gibt es wenigstens ein gemeinsames ´Feindbild´.

Aufgrund des ´Südkurier´-Artikels bekam ich eine weitere Wochenend-UFO-Meldung:

"...mein Name ist Michael L., ich bin wohnhaft in 79730 Murg. Zwischen 0:30 Uhr und 1:00 Uhr fuhr ich in meinem Auto von Laufenburg/Luttingen westlich in Richtung Murg (von Ost nach West). Am westlichen Horizont sah ich eine Lichtformation und dachte noch, die Sterne sehen heute sehr seltsam aus, viel zu groß und rötlich. Die Formation hatte die Form des großen Wagens der aber auf dem Kopf zu stehen schien. Ich verglich dieses sofort mit andere Sternen, da der Himmel klar war und erkannte, dass es sich nicht um Sterne handeln kann. Ich habe mein normales Fahrtempo beibehalten aber dieses Phänomen im Auge behalten. Die Formation veränderte sich langsam. Durch Bauwerke und Bäume habe ich sie für ca. eine Minute aus dem Auge verloren und in Höhe Laufenburg schienen sie nun nördlich zu sein, erkannte aber nur noch 3-4 von den ursprünglichen 8-12 dieser Lichter. Als ich in Murg angekommen war habe ich sie nicht mehr entdecken können.

Zu meiner Person: Meine privaten Interessenbereiche sind eigentlich Mathematik, Physik, Kosmologie und ich denke und agiere sehr logisch. Ich schliesse eigentlich sämtliche übersinnliche Phänomene aus. Natürlich musste ich eine Erklärung für mich finden und kam zu dem Ergebnis, dass es sich eventuell um diese Himmelslaternen aus Reispapier handelt. Aber natürlich bleibt eine gewisse Unschärfe über das was ich gesehen habe."

Jimmy Carter´s UFO auch über Kroatien

Die kroatische Nachrichtenagentur JAVNO ( http://www.javno.com/en-croatia/pho... ) berichtete:

>UFO Sighted Over Zadar?

The author of the recording of unusual lights over Zadar says she does not know if it was a UFO, but wants it to be investigated.

The unusual light, UFO or plane that many residents near Zadar saw left a strong impression on Kata Colic and her family members, who looked towards the sky over Zadar with expectation. According to what I saw, some sort of weird light is in question, and the recording is very bad and everything is shaking because it is hard to zoom such a small point {!}. People are prone to see everything in it, and that light can be anything, a military balloon, ordinary light or something else. But the fact is that last night there was a lot of humidity in the air last night, because of which what we see in the recording can be an optical illusion, because the light occasionally changes colour.

"Today you could see the same unusual light in the sky above St. Filip and Jakov like yesterday, only it is slightly smaller. We noticed it around 9pm {wenn die Venus untergeht}" said Kata Colic, the author of the ´UFO´ recording that was flying around Zadar last night. "The light was above St. Filip and Jakov and it was slowly moving towards St. Petar. This lasted around half an hour, and then the light disappeared over the sea near the St. Mihovil transmitter near Zadar" describes Kata Colic. Many world scientists and experts explain people´s UFO sightings as seeing the planet Venus, the aurora borealis or a meteorological balloon. However, Croatia is too far away from the poles for polar light, and Venus and balloons do not change their colour and size {abgesehen unter den entsprechenden Wetterbedingungen die zu optischen Refraktionen führen und wenn diese Lichter unscharf bzw defokussiert/überzoomt aufgenommen werden, wie das Bildmaterial es ausweist}.

There is certainly a rational explanation

"Whilst it was moving, it was becoming bigger and was changing colour. One moment it was red, then green, then a combination of red and green" described Kata Colic {die typischen Refraktionen}. She herself does not consider the unusual occurrence to be a "visitation" by aliens and knows there certainly must be a rational explanation of the phenomenon that can easily stimulate the imagination, creating stories of visitors from a faraway galaxy whose motives of visiting are unknown. "First we joked at home that aliens have come to visit us, but then we later agreed that somebody should investigate the lights in the sky. I do not know if it is a UFO, plane or something else, but the experts should deal with it" said Kata Colic. She added that they have already contacted experts in Zadar who said that what can be seen in the recording is not a UFO but an ordinary appearance in the atmosphere.

Take a look at the photo gallery: Kata Colic Records UFO? - http://www.javno.com/en/foto.php?id... <

Thema: Die Rückkehr der Außerirdischen

1) RTL II - An diesem Mittwoch geht es mit der ´Torchwood´-Serie los

Sex, Crime und Außerirdische. Um was geht es? Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=NGoW... - http://www.youtube.com/watch?v=Ox9k... - http://www.youtube.com/watch?v=MJek... .

Was hat ´Quotenmeter´ ( http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n... ) dazu zu sagen? Lesen Sie selbst etwas mehr zu dieser Serie die keine Familientauglichkeit wie ´Bambi´ besitzt und für Erwachsene gemacht ist:

>Die Kritiker: "Torchwood"

Story: Captain Jack Harkness ist ein Zeitreisender aus dem 51. Jahrhundert, der im Cardiff der Gegenwart gestrandet ist. Er und eine Gruppe britischer Spezialisten sollen mysteriöse Mordfälle und unerklärliche Phänomene untersuchen und die Menschheit vor einer Bedrohung durch Aliens beschützen. Das Team reagiert auf jede Art von Herausforderung, sei es ein tödliches Gas oder eine Alien-Technologie, die eine Pforte in die Vergangenheit öffnet, seien es mysteriöse urzeitliche Kreaturen oder Relikte aus einer Schlacht, die vor langer Zeit geführt wurde. Die Artefakte, die Außerirdische auf der Erde zurücklassen, werden konfisziert und getestet, um die Menschen mit extraterrestrischer Technologie für die Zukunft zu rüsten.

Das "Torchwood"-Team besteht neben Captain Jack Harkness aus der ehemaligen Polizistin Gwen Cooper, dem Mediziner Dr. Owen Harper, der Hardware-Spezialistin Toshiko Sato und Ianto Jones, der "Mädchen für alles" ist. Die Mitglieder von "Torchwood" haben auch mit ganz irdischen Problemen zu kämpfen: Mal verlieben sie sich untereinander, mal fühlen sie sich zu Außerirdischen hingezogen. Das hält das Team aber nicht davon ab, bei ihren atemberaubenden Missionen einen kühlen Kopf zu bewahren und der Gefahr ins Auge zu blicken.

Darsteller: John Barrowman ("Doctor Who") ist Captain Jack Harkness - Eve Myles ("Little Dorrit") ist Gwen Cooper - Gareth David-Lloyd ("Doctor Who") ist Ianto Jones - Burn Gorman ("Bleak House") ist Owen Harper - Naoko Mori ("Absolutely Fabulous") ist Toshiko Sato - Kai Owen ("Rocket Man") ist Rhys Williams - Paul Kasey ("The Sarah Jane Adventures") ist Weevil

Kritik

RTL II startet am Mittwoch die britische Serie "Torchwood" in der Primetime, doch die Erfolgschancen sind derzeit nicht so hoch. Denn das Format aus dem Vereinten Königreich kommt aus dem "Doctor Who"-Universum und wird mit Sicherheit von vielen Fernsehzuschauern missverstanden. Drei Jahre nachdem das ursprüngliche "Doctor Who" im Jahr 1963 startete, schickte Das Erste "Raumpatrouille - Die phantastischen Abenteuer des Raumschiffes Orion" auf Sendung. Die deutsche Science-Fiction-Serie kam nur auf sieben Episoden, das englische Kultformat überlebte fast drei Jahrzehnte. Während die Geschichten damals als kreativ und spannend waren, werden diese mittlerweile als lächerlich eingestuft. Genau vor diesem Problem stand "Doctor Who" bei ProSieben und damit wird "Torchwood" bei RTL II zu kämpfen haben. Das Drehbuch ist ordentlich geschrieben, die Figuren sind sauber eingeführt und die Geschichte ergibt Sinn. Jedoch fehlt es dem deutschen Zuschauer, so etwas "abgedrehtes" als glaubwürdig zu halten. Hier macht sich die Entwicklung des Fernsehens der Länder bemerkbar. So ging es für die Briten in Richtung Krimi und SciFi, während die Deutschen traditionelle Krimis und Heimatfilme lieben.

Die Effekte können in der Produktion durchaus überzeugen. Ohnehin hat sich die BBC viel von den amerikanischen Produktionen abgeschaut, denn ganz im Stil von "CSI" gibt es lange Kameraflüge über die Stadt Cardiff. Darüberhinaus beginnt die Einführung der Thematik innerhalb weniger Minuten, hier wird keine wertvolle Zeit mit unnötigen Szenen verschwendet. Ohnehin haben die Verantwortlichen einen sehr behutsamen Einstieg gewählt, denn dass Captain Jack Harkness ein Zeitreisender ist, wird in der Pilotfolge mit keinem Satz erwähnt. Es wird lediglich die Organisation "Torchwood" vorgestellt und zum Ende hin erklärt, dass der Leiter nicht sterben kann. Weitere Einzelheiten folgen vorerst nicht, wohl um den Zuschauer nicht zu überfordern. Der Pilotfilm ist alles in allem gut gelungen, doch ob die Deutschen das Programm annehmen werden, ist fraglich. Wer allerdings mit einer Alien-Ermittler-Serie etwas anfangen kann, der wird bei "Torchwood" zufrieden gestimmt.<

Etwas mehr erfahren wir bei ´Monsters and Critics´ unter http://www.monstersandcritics.de/ar... :

>Hamburg - Aliens, die in der Kanalisation hausen, Tote, die zum Leben erweckt werden, eine Geistermaschine, die in die Vergangenheit reisen kann. Für Fans der britischen Sciene-Fiction- Serie "Doctor Who" gibt es jetzt neuen Stoff. An diesem Mittwoch startet als deutsche Erstausstrahlung um 22.05 Uhr auf RTL II die 13- teilige BBC-Mystery-Serie "Torchwood".

Die gleichnamige geheime Spezialeinheit wurde laut Drehbuch im Jahre 1879 von Königin Victoria gegründet, nachdem sie von einem Werwolf angegriffen wurde. "Torchwood Drei" unter der Leitung des unsterblichen Captain Jack Harkness (John Barrowman) operiert von Cardiff aus, denn die walisische Hauptstadt liegt auf einem Raum- Zeit-Riss - ein nie versiegender Quell mysteriöser Phänomene. "Torchwood" soll die Menschheit mit extraterrestrischer Technologie vor fiesen Außerirdischen schützen und geheimnisvolle Mordfälle aufklären. "Torchwood" ist ein Ableger von "Doctor Who". Der Titel der Reihe diente zunächst als Anagramm, um die Drehbücher für das Remake der Kultserie geheimzuhalten. 2006 tauchte "Torchwood" als Eingreiftruppe gegen Aliens erstmals bei "Doctor Who" auf, Jack Harkness und Toshiko Sato (Naoko Mori) hatten Gastrollen. Nun haben sich die beiden Ermittler selbstständig gemacht mit einer Reihe, die im Gegensatz zu "Doctor Who" eher nicht zur Familienserie taugt.

Schon in der ersten Episode, die erzählt, "wie alles begann", spritzt das Blut, als ein ansonsten jämmerlich wirkender Außerirdischer mit Vampirzähnen einen Kollegen der Polizistin Gwen Cooper (Eve Myles) in den Hals beißt. Die engagierte Ermittlerin ist total verstört, denn kurz vorher hatte sie mitansehen müssen, wie ein ihr unbekannter Elitetrupp mit einem eisernen Handschuh einen Ermordeten zum Leben erweckt. Sie macht sich auf die Suche nach Captain Jack Harkness und seinen Helfern - dem Mediziner Dr. Owen Harper (Burn Gorman), der Hardware-Spezialistin Sato und Ianto Jones (Gareth David-Lloyd), der das "Mädchen für alles" gibt. Coopers unerschrockenes Auftreten und ihr messerscharfer Verstand beeindrucken Harkness derart, dass er die junge, attraktive Frau für "Torchwood" abwirbt. Doch nicht nur sachliche Argumente scheinen bei dieser Entscheidung eine Rolle zu spielen.<

2) ´Watchmen´ - Sorry, aber fast unbeabsichtigt übersehen

>Die Wächter bitten zur Kasse

Top-Start für den Kult-Comic: Zack Snyders "Watchmen" kämpfen sich in den USA trotz R-Rating auf Platz eins. In Deutschland muss sich die düstere Verfilmung allerdings Jennifer Aniston und ihrem Hund geschlagen geben.

Hamburg/Los Angeles - "Who watches the Watchmen?" - wer schaut eigentlich den Menschen zu, die uns überwachen? Diese Frage hat in den achtziger Jahren nicht nur Alan Moore und Dave Gibbons beschäftigt, die beiden Schöpfer des Comics "Watchmen", die in ihrem zum Kultklassiker gewordenen Werk eine düstere, vom kalten Krieg zerfressene Welt zeichneten. Nein, sie beschäftigte zuletzt auch die Produzenten der Kinoversion des als unverfilmbar geltenden Superhelden-Stoffs - auf einer wirtschaftlichen Ebene versteht sich. Nach dem Startwochenende können sie sich zumindest in den USA, dem Kernland, etwas entspannter im Kinosessel zurücklehnen. Laut "Blickpunkt Film" landete "Watchmen" mit 55,6 Millionen Dollar Einspiel auf Platz eins am Box Office. Zack Snyders Comicverfilmung schaffte damit das bislang beste Startwochenende des Jahres. Aufgrund der enormen Publicity hatte man zwar ein gutes Ergebnis erwartet, aber angesichts einer Laufzeit von knapp drei Stunden und eines R-Rating ist der Erfolg des in 3611 Kinos gestarteten Films doch erstaunlich - auch wenn er damit nicht so stark war wie Snyders Vorgänger "300", der vor exakt zwei Jahren mit 70,9 Millionen Dollar angelaufen war. ...

In Deutschland haben es Comic-Verfilmungen schwerer als in den USA, und so kam "Watchmen", in 371 Kinos gestartet, mit 185.000 Zuschauern (ohne Previewzahlen) nur auf Platz drei. Gehofft hatte man auf ein Ergebnis, wie es "Batman Begins" 2005 verzeichnen konnte. Der erste Batman-Film von Regisseur Christopher Nolan (rund 900.000 Zuschauer insgesamt) kam an seinem ersten Wochenende auf etwa 218.000 Besucher, war allerdings auch mit fast doppelt so vielen Kopien gelaufen (674). Auf Platz eins landete dagegen ein anderer Neustart, der von der Grundstimmung her wohl das genaue Gegenteil zum dunklen "Watchmen" ist: "Marley & ich". Die romantische Komödie um eine blonde Familie (Owen Wilson, Jennifer Aniston und ihr Labrador) war schon in den USA zum Überraschungserfolg avanciert und kam hierzulande in 548 Kinos auf rund 370.000 Besucher...<

Nach: Spiegel-Online, http://www.spiegel.de/kultur/kino/0...

Hier ein bisserl was zum angucken dazu: http://www.youtube.com/watch?v=AcuN... - http://www.youtube.com/watch?v=hQN8... - http://www.youtube.com/watch?v=z82q... .

3) "Monsters vs Aliens"-3D-Animationsfilm ab April im Kino, ´Jack Bauer´ jetzt als Alien-Jäger - aber er bleibt ´24´ trotzdem treu!

>Reese Witherspoon und Kiefer Sutherland in Berlin

Berlin (dpa) - Monster in 3D: Die amerikanischen Schauspielstars Reese Witherspoon und Kiefer Sutherland haben am Montag Abend in Berlin die Animationskomödie "Monsters vs Aliens" vorgestellt. Witherspoon ("Walk the Line") und Sutherland ("24"*) geben den Figuren im amerikanischen Original ihre Stimmen. Auf Deutsch sind Diana Amft, Ralf Moeller und Oliver Kalkofe zu hören; auch sie waren bei der Deutschlandpremiere dabei.

Der Animationschef des Hollywoodstudios Dreamworks ("Shrek"), Jeffrey Katzenberg, hatte den Film im November in Berlin als Beispiel für eine neue 3D-Technik präsentiert. Am 2. April kommt er in die Kinos. "Monsters vs Aliens" ist eine Science-Fiction-Komödie, in der Monster, darunter eine kluge Kakerlake, ein tölpelhafter US-Präsident und ein zackiger General mit einem außerirdischen Roboter kämpfen. Oscarpreisträgerin Witherspoon spricht die Stimme der Susan Murphy. Das Mädchen wird von Weltraumschleim getroffen und plötzlich monsterhafte 15 Meter groß.<

Nach: ´Rhein-Neckar-Zeitung´, http://www.rnz.de/hp_headtitleshd_k...

*= Mir scheint, dass da auch in Berlin hauptsächlich die ´Jack Bauer´-Fans (Sie wissen was ich meine: http://www.youtube.com/watch?v=M-kK... / http://www.youtube.com/watch?v=HXeF... / http://www.youtube.com/watch?v=wLjh... / http://www.youtube.com/watch?v=GjUi... / http://www.youtube.com/watch?v=wYIA... / http://www.youtube.com/watch?v=E_xR... etc pp) anwesend waren, wenn ich mich da nicht gewaltig irre - siehe: http://www.youtube.com/watch?v=Md7B... **. Ansonsten siehe zum 3D-Animationsfilm auch: http://www.youtube.com/watch?v=QaOX... - http://www.youtube.com/watch?v=aHfw... .

**= Wobei das ganze große Geheimnis von ´24´ hier zu finden ist: http://www.myvideo.de/watch/3296611... - http://www.myvideo.de/watch/5364114... - http://www.myvideo.de/watch/5666896... - http://www.myvideo.de/watch/5784658... . Dadurch verstehen Sie den wahren Ernst in der Lage der Situation!

Die vielleicht wichtigste Nachricht des Tages zum Schluß - Kiefer Sutherland dreht achte 24-Staffel !

Ach ja, am Rande der Filmpremiere in Berlin gab es wohl die wichtigste Nachricht weit über den Kinderfilm hinaus, die so mancher gerne vernehmen wird: "Schauspieler Kiefer Sutherland bleibt ´24´ treu. Kiefer Sutherland wird weiter als Agent Jack Bauer in der amerikanischen Serie ´24´ gegen das Böse kämpfen. "Wir machen eine achte Staffel", sagte der Britisch-Kanadische Schauspieler am Dienstag in Berlin. Drehbeginn sei im Mai. Er wisse noch nicht, ob es eine neunte Staffel der auch in Deutschland beliebten Actionserie geben werde. Das sei eine Option." - Die WELT, http://newsticker.welt.de/?module=d...

Daher auch eine private Bekundung von mir selbst:

"24" ist eine dieser sehr wenigen Serien, die mich über mich selbst staunen lässt. Sie müssen wissen: Ich bin eigentlich ein überaus friedliebender Mensch! Und doch bekomme ich von der Serie nicht genug, auch wenn ich mir deswegen nicht extra Bezahl-TV anschaffe - genauso wenig wie ich durch die Serie in ein moralisches Dilemma gerate. An dem Protagonisten alleine liegt es nicht. Bauer ist klein, war auch vor seinem ´Fortbildungsaufenthalt´ in China kein Adonis und überzeugte bisher mit genau einem Gesichtsausdruck (manische Entschlossenheit). Er redet eher nichts, und wenn, dann flüstert er heiser Sentenzen wie "Mein Weg - meine Entscheidung". Er ist Sicherheitsexperte, doch die Leute in seiner Umgebung erleben selten das Ende der Staffel. Das Geheimnis von "24" ist etwas ganz Banales: Im Fernsehen gibt es derzeit keine Serie, die den Puls schneller in die Höhe treibt als "24". Echtzeit-TV, Split Screens und gute Stunts sind das eine, die unglaubliche (okay: mitunter unglaubwürdige) Komplexität der Serie das andere. Action satt draußen plus Intrigen auf allen Ebenen der Behörden bis hin ins Weiße Haus. Wer einmal rülpst, hat bereits eine entscheidende Wendung verpasst und wird das zwei Sendetermine später bitter bereuen. Wer zwischendrin aufs Klo geht, kann sich auch gleich die DVD bestellen - Bauer geht schließlich auch nur in den Werbepausen Pipi machen oder zum Lachen in den CTU-Keller. Ich atme normalerweise während des Bauer-TVs stundenlang nicht mal laut aus. Wüsste ich nicht von der Existenz anderer "24"-Abhängiger, die im Alltag mehr oder weniger unauffällig agieren, ich würde mich mit mehr Misstrauen beobachten. So aber werde ich morgen einfach mit der neuen Staffel von "Torchwood" meine Gewaltquote pro Fernsehminute wieder auf deutsches Durchschnittslevel senken.

In der heutigen US-Presse steht zur ´24´-Folge bei FOX von gestern Nacht zu den folgenden Ereignissen zwischen 20 und 21 h in Jacks siebten langen Tag in der 13.Stunde - http://www.youtube.com/watch?v=JFG4... :

"On ´24,´ a significant death - Spoiler alert: If Monday´s episode of "24" is waiting on your DVR, unwatched, do not read any further. The following contains spoilers regarding the departure of a regular character. As far as deaths on "24" go, the one on Monday night was fairly quick and painless. At least it was for actor James Morrison, who has played Jack Bauer´s coolheaded boss Bill Buchanan for the past four years. But longtime fans of the Fox action drama, starring Kiefer Sutherland, still might have been a little shellshocked... {- http://www.youtube.com/watch?v=CCfQ... }" - ´Los Angeles Times´; "24: That Wasn´t So Bad, Was It? Within the first ten minutes of this episode, the Disaster at the White House is entirely resolved: Jack Bauer kills the bad guys, the president is freed, and only a couple of Americans have to die. (Unfortunately, one of them is a close friend ... but more on him in a moment.) So, that´s over -- let´s all go play Flick Fishing on our phones. But wait! The conspiracy is still not resolved. Fortunately, Jack´s alive, and man, he´s pissed..." - ´New York Magazine´.

Nachsatz WW: Da frägt man sich schon, wie der neue US-Präsident Obama sich die Folge eben im echten Weißen Haus anschaute, wenn dort JB gerade wütete, um die Lage zu bereinigen. ;-)

Noch ein paar Videoaufnahmen vom Kepler-Nightlaunch nachgereicht, auch wieder mit ´UFO-Wirkeffekten´: http://www.youtube.com/watch?v=hRkS... - http://www.youtube.com/watch?v=l60n... - http://www.youtube.com/watch?v=Pc9v... - http://www.youtube.com/watch?v=EDe6... . Dazu passt vielleicht eine Erinnerung an den Start der Saturn 5-Rakete von der legendären Apollo 11-Mission 1969: http://www.youtube.com/watch?v=jNee... .

UFOs über England... - nach dem IRA-Schock in Nordirland heißt es auch heute: Fehlanzeige. Aber halt, ich will nicht lügen - am Abend gab es doch noch eine Meldung von ´This Is Local London´ ( http://www.thisislocallondon.co.uk/... ) als die Online-Stimme von 40 Lokalzeitungen im Londoner Großraum:

>Chalfont UFO call brings out five police officers

A woman was "surprised" when five police officers crowded into her bedroom after she spotted mysterious lights in the sky. Several people contacted the Bucks Free Press to say they had seen the same mysterious lights on February 14 in the Chesham area, with one man claiming they were UFOs. Helga Jones and her daughter Alex, 20, called police after spotting the lights bursting into flames near their home in White Hart Close, Chalfont St Giles.

The 59-year-old said: "I was in bed not feeling very well when my daughter came in and told me I had to see something. She pulled the curtain back and we could see these flames falling from the sky. At first we thought it was some kind of plane or helicopter on fire, but we couldn´t hear any noise, so Alex called the police." The pair were soon joined in the bedroom by five officers, who were trying to work out where the flaming debris had landed. Mrs Jones added: "I couldn´t believe it. It was a bit like the Keystone Cops. All I couldn´t help but think it was getting a bit ridiculous. They were getting really into it, pulling out maps and chatting on the radio to each other trying to work out what it was and where it came down. They obviously didn´t have much on that night."

It was later revealed the mysterious lights were actually Chinese lanterns, which had been launched from a party by Joanne Collins. Marianne Shaw, a spokesman for Thames Valley Police, said they had to investigate as it was reported to them as burning debris falling from the sky. She added: "Officers were trying to work out where the debris had landed in case it was a parachute, which is why a call was put out for officers in the area to come out."<

Ein nettes Betthupferl für unsere Flyover-Freunde der ´Wings Of Steel´: http://www.youtube.com/watch?v=6O99... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=7fdesO8CdC8
http://www.javno.com/en-croatia/photo--ufo-sighted-over-zadar_241336
http://www.javno.com/en/foto.php?id=18&rbr=12599&idrf=544893
http://www.youtube.com/watch?v=NGoWS3mBCcg
http://www.youtube.com/watch?v=Ox9kAdzH8bg
http://www.youtube.com/watch?v=MJekDMiFf0s
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=33617&p3=
http://www.monstersandcritics.de/artikel/200911/article_128321.php/Mysteryserie-Torchwo...
http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,612136,00.html
http://www.youtube.com/watch?v=AcuN5tdi_YY
http://www.youtube.com/watch?v=hQN8oy3-80U
http://www.youtube.com/watch?v=z82qjN1YSg0
http://www.rnz.de/hp_headtitleshd_kultur/00_20090310092837_Reese_Witherspoon_und_Kiefer...
http://www.youtube.com/watch?v=M-kKPArOHJU
http://www.youtube.com/watch?v=HXeFVWwTqiA
http://www.youtube.com/watch?v=wLjhPeeN7GU
http://www.youtube.com/watch?v=GjUimYiYMtw
http://www.youtube.com/watch?v=wYIAbIClYeo
http://www.youtube.com/watch?v=E_xR8WSjruw
http://www.youtube.com/watch?v=Md7BYnItXvQ
http://www.youtube.com/watch?v=QaOXLUwqKdg
http://www.youtube.com/watch?v=aHfwXh9Gzig
http://www.myvideo.de/watch/3296611/SWR_Beitrag_ueber_Schwaebische_Synchros
http://www.myvideo.de/watch/5364114/24_auf_Schwaebisch_Teil_2_2
http://www.myvideo.de/watch/5666896/dodokay_Die_Welt_auf_Schwaebisch_Der_Trailer
http://www.myvideo.de/watch/5784658/Schwaebisch_Tagesschau
http://newsticker.welt.de/?module=dpa&id=20598486
http://www.youtube.com/watch?v=JFG4obASNjs
http://www.youtube.com/watch?v=CCfQrfTS6cs
http://www.youtube.com/watch?v=hRkSr5MEZWU
http://www.youtube.com/watch?v=l60nZ49lieo
http://www.youtube.com/watch?v=Pc9vLhyC4LQ
http://www.youtube.com/watch?v=EDe6dxpLBZY
http://www.youtube.com/watch?v=jNeeUYuRVlU
http://www.thisislocallondon.co.uk/news/4191436.Five_police_officers_attend_UFO_call/
http://www.youtube.com/watch?v=6O99o-CCTOI

Views: 2383