. Zurück C E N A P

15.02.2009


    
Reihenweise Valentinstag-UFOs unterwegs gewesen, erwartungsgemäß...

Valentinstag-UFOs auf Video, weltweit

Sonntag, der 15.Februar 2009 - aber die Valentinstag-Samstagnacht mit ihren speziellen Flyovers erst einmal weiter aufgearbeitet, alter Schwede war da wieder einiges am deutschen Himmel los, aber es kam für uns praktisch gesehen auch ´erwartungsgemäß´ und nicht kalt erwischt aufgrund unserer langen Praxiserfahrung daher, weswegen wir auch die ´UFO-Melde-Hausnummern´ mit diesen ´glühenden Nomaden der Nacht´ - http://www.youtube.com/watch?v=dhl0... / http://www.youtube.com/watch?v=xZoG... - schon längst kennen (auch wenn es immer wieder dazu Überraschungen gibt):

Um etwa 23:20 h meldete sich eine ´Foxy´ aus Berlin, die gegen 22 h etwa 12-15 aufsteigende "orange-rote kleine Lichtkugeln in einem kompakten Haufen" am Himmel vom Balkon aus sah und deswegen nach vielleicht einer Minute ihre Eltern wegen den "UFOs am Himmel" herbeirief. Auch sie konnten die Dinger dann nach etwa 2 Minuten davonziehen sehen, wie ich mitbekam, da diese aufgebracht im Hintergrund darüber diskutierten. Dass war mal wieder eine der Situationen, wo man sich wünscht, hier würde eine ´Versteckte Kamera´ mitlaufen! Die ganze Familie war einfach ´drauf´! Doch die ´eiskalte Dusche´ beruhigte die Lage nach ein paar Minuten schnell, als ihr einfach riet mal bei YouTube unter dem Suchbegriff Himmelslaternen einige Videos anzuschauen...

Einige Minuten darauf rief Andreas K. aus Stendal an, der gegen 22 h den Hausmüll rausgetragen hatte und sofort "10, 12 oder mehr gelb-orangene Leuchtkörper viel größer als Sterne" halbhoch am Himmel vor sich und mit Blick nach Norden geräuschlos langsam "durchgehen" sah. Er ging zur Box weiter, entleerte seinen Eimer und sah diese "Fahrt" weiterhin. Er hielt inne und schaute diesen "extrem ungewöhnlichen Lichtern" einfach nur noch nach, bis sie in der Ferne außer Sicht verschwanden, da eine Hausecke ihm die Sicht nahm. Danach ging er wieder zurück und blickte sich an der Haustüre nochmals um, als "nochmals die ganze Nummer ablief, mit ein paar weniger UFOs". Es war genauso wie zuvor und sofort eilte er in seine Wohnung hoch, um nach seiner Fotoausrüstung zu greifen und wieder hinunterzurennen - aber da war nichts mehr zu sehen. Er lief noch zur Strasse vor und um die Hausecke herum, aber da war einfach nichts mehr zu sehen. Er wartete am Strassenrand noch ein paar Minuten und schaute sich immer um, aber es kam nichts mehr nach.

Aus Bad Nauheim fragte ein Ehepaar gegen 0:15 h mal nach, "ob um 22:30 h aus dem Raum merkwürdige Lichter am Himmel, vielleicht 20 gemeldet worden sind, weil hier die Polizei von nichts weiß". Die beiden, die einfach ihren Namen nicht nennen wollten, schienen mir extrem vorsichtig und zunächst auch zurückhaltend, weil sie da nen UFO-Mensch anriefen. "Aber wir wissen jetzt auch nicht mehr weiter", bekam ich von der Frau zu hören. Es war dann auch etwas schwerlich ein Gespräch zu führen, da die beiden auf der einen Seite schon mehr wissen wollten, aber gleichsam nicht wirklich wussten, mit wem sie es zu tun hatten. Diese Zwiespalt-Situationen habe ich schon des öfteren erlebt oder irgendwie ´herausgefühlt´. Und es ist wohl für beiden Seite eine eigenartige Lage, wenn beide Seiten nicht so recht wissen, woran man ist. Wie auch immer, ich erfuhr schließlich, dass die beiden zur genannten Zeit nach einem feinen Valentinstag-Abendessen nach Hause gekommen waren und über den Hof liefen, als sie jene "merkwürdigen, lautlosen und weißrötliche Lichter" über den Nachbarhäusern herbeikommen und ´schnell´ über den Himmel "als dichte, langgezogene Gruppe" für die nächsten Minuten - 2-3 - sahen.

Als um kurz vor 1 h sich Herbert Sch. aus Ottobrunn meldete und nervös nachfragte, was ich von seinem "UFO-Video" halte, was er mir geschickt habe, musste ich zugeben, davon noch gar nichts davon zu wissen, da ich in dieser Nacht noch gar nicht im Netz unterwegs gewesen war und auch nicht in meinen ´Briefkasten´ geguckt zu haben, bat ich kurz um ´Auszeit´, um mir die Post anschauen zu können. Er möge ich mich in 5 Minuten nochmals anrufen, was er weniger als 4 Minuten auch tat - inzwischen hatte ich seine Quicktime-Sendung von 2,8 MB und knapp 2 Minuten Dauer von 22:03 h bekommen, aber eigentlich war es purer Schwarzfilm. Zwei kleinste roserote Pünktchen waren da zu erahnen, dies wars. Er gab schon zu, dass da "nur zwei von insgesamt etwa zehn orangenen Feuerkugeln eher schwach" mit seinem Handy aufgenommen worden waren, die er um etwa 19:30 h langsam hoch am Himmel über der Stadt für einige Minuten gesehen hatte. Zu hören war dabei gar nichts gewesen und schließlich gingen sie "untereinander einfach im Sekundentakt aus". Also alles wie immer. Mein Fläschle Weißherbst war auch schon alle, die Salzbrezel-Packung weggefuttert und die tägliche Suchtmittel-Packung ´Marlboro-Light 100´ auch schon dem Ende nahe - und ich sowieso müde. Weiß der Geier was im TV kam..., aber immerhin bekam ich irgendwie zerhackt mehr als die Hälfte (?) von RTL´s DSDS mit... Welch eine Armseligkeit mal wieder. Lockdown...

Auch beim Astrotreff.de gab es eine Sichtungsnachricht, hier unter dem Thread ´Rote helle Beobachtung´, der um 22:27 h Samstagnacht von einem Neueinsteiger eröffnet wurde: "...meine Frau und ich konnten soeben einen sehr schöne Beobachtung am Himmel machen. Ein sehr schönes helles-rotes Objekt was sich hier am Himmel bewegt. Nach einigen Minuten teile es sich und ein Teil stürzte zur Erde und das andere verglühte im Himmel. Wir gehen davon aus das es sich hier um ein Teil des Satelitenunfalls gehandelt hat. Wer konnte diese tolle Beobachtung noch machen? Unser Standort Eifel Nähe Bitburg. Viele Grüsse, Ingo und Doris." Alteingesessene User reagierten flott und richtig: "Das war mit großer Sicherheit eine Himmelslaterne. Diese ´Erscheinungen´ werden hier oft gemeldet. Wahrscheinlich hat die Hülle das brennen angefangen und der Rest ist nach unten gestürzt. Teile vom Satelittenunfall sind es mit Sicherheit nicht, der fand in 790km Höhe statt, die Teile bewegen sich in einer Bahn um die Erde und tauchen schon mal in die Atmosphäre ein, das wird aber mit Sicherheit noch eine längere Zeit dauern." Ein anderer User, der mir noch gut in Erinnerung ist, weil er mich einst wegen den Himmelslaternen ´anmachte´ und schließlich mit dafür sorgte, dass ich aus dem Forum verbannt wurde um nun genau das selbe zu äußern, weswegen ich einst gescholden wurde: "Hallo zusammen, die Partyballons werden langsam zu einer echten Seuche. Ich komme gerade vom Spechteln und habe über die Nacht verteilt dreimal Himmelslaternen gesehen. Und das bei Temperaturen von -5°C, nicht gerade das typische Wetter für Freiluftpartys." Dazu ein Forumsmitglied: "An Sylvester 2008 auf 2009 habe ich ca. 10 Stück in einigen Minuten Abstand gezählt. Die kamen alle aus der gleichen Richtung. Die sieht man lange fliegen. An der Reaktion der umstehenden Leute konnte ich heraushören, das einige nicht wussten was jetzt da genau am Himmel fliegt."

Und weiter gehts..., immer so weiter und weiter und weiter...

Kurz nach 12:15 h meldete sich Herr V. aus Osnabrück-Dissendorf, der mich schon gestern Nacht versuchte anzurufen, aber nicht durchkam - und daher wunderweiß was dachte, was da los ist und dass das mit dem zusammenhängt, was er gesehen hat (indirekt stimmts ja auch, nur mal wieder anders als gedacht). Er hatte nämlich gegen 21:30 h am Samstagabend für 3-4 Minuten eine rot-orangene Lichtkugel über den Häusern stehen sehen, "die eindeutig von innen heraus irgendwie leuchtete" - und dann stieg sie "einfach so gerade in den Himmel hinauf und NICHT herunter, was ja nicht normal ist, ein brennendes Flugzeug fällt doch runter..." Er machte ein paar Bilder davon in Langzeitbelichtung, aber nur zwei wurden etwas, einmal eine Art "orangerotgelbes ´Hufeisen´ und dann eine ´Glühschlange´" als typische Wackelaufnahmen aus der Hand heraus. Ich verzichtete aber darauf, mir die Bilder zukommen zu lassen. Alles schon zigfach bekommen und gesehen. Jedenfalls war V. wieder einer jener Melder, die noch niemals etwas von Himmelslaternen gehört haben und sich auch nichts darunter vorstellen konnte, was diese eigentlich sein sollten - weswegen ja genau diese Meldungen über unidentifizierte Flugobjekte eingehen. Also erklärte ich es mal wieder...

Um 15 h meldete sich Lia R. aus Cochem. Sie hatte in der vergangenenen Nacht gegen 23 h ihren Hund ausgeführt, als sie "einen ganzen Schwarm von rötlichen Lichtern einfach so und ohne irgendeine Anordnung für einige Minuten lautlos quer über den Himmel schweben" sah, es mögen 15-20 Stück oder so gewesen sein, "ganz viele auf jeden Fall, einige größer, einige kleiner - aber insgesamt alle gleich". Dann verschwanden sie über einigen Bäumen außer Sicht. Insgesamt flogen sie aber geordnet und geradeaus in eine Richtung dahin. Sie war danach so aufgeregt, weshalb sie lange Zeit nicht einschlafen konnte, da dies einfach "sehr ungewöhnlich ausschaute und auch aufregend war und mir im Kopf herumspukt" - was ich ihr gerne abnahm, wer soetwas erstmals sieht, dem zieht es natürlich den Adrenalinspiegel im ´24-´Effekt hoch... Habe ich schließlich auch schon erlebt. Im Vormittag kam sie auf die Idee, mal im I-Net zu schauen, ob sonst noch wer solch ein Himmelsphänomen sah und kam dabei auf die CENAP-Seite, weswegen sie sich nach einigem hin und her entschloß jetzt doch mal anzurufen..., auch auf Drängen ihres Jungen hin, "sonst hätte ich es vielleicht gar nicht gewagt!"

Gegen 17.30 h rief Jonas H. aus Ehingen an und wollte mal fragen, ob noch andere Leute sich gemeldet haben, "die gegen 22 h soetwas wie verzögerte gelb-rote Leuchtsignalkugeln" über dem Kreis gesehen haben?! Was sollte ich mir darunter vorstellen? "Na so um ein Dutzend viel mehr als sterngroße Leuchterscheinungen die wie eine Art ´Großer Wagen´ für etwa 5 Minuten über und in den Himmel hinein flogen, und dann dort verschwanden", bekam ich zur Auskunft und geräuschlos war dies alles sowieso. Nein, aus Ehingen kam bisher nichts, aber aus einer ganzen Reihe anderer Landesteile und ich klärte den Mann diesbezüglich auf. Auch hier, wie praktisch immer, war das Erstaunen groß...

O Mann, das hatte aber jetzt wieder Dimensionen angenommen... - und dann auch noch dass:

>Rätselhaft: Drachenflieger nicht gefunden

Ein besorgter Anwohner meldet der Polizei den Absturz eines Paragliders. Mit Hunden und einem Hubschrauber suchen die Rettungskräfte in einem Waldgebiet - ohne Erfolg. Auch am Ende der Suche konnte der verschwundene Paraglider nicht gefunden werden.

Much - Der vermutliche Absturz eines Drachenfliegers in Much sorgte am Samstagabend für eine großangelegte Suchaktion in der Nähe von Berghausen. Gegen 17.30 Uhr hatte ein Anwohner aus der Schmerbachstraße einen wohl brennenden Paraglider, der in etwa 800 Meter Entfernung zu Boden trudelte, gemeldet. Da der Anrufer selbst Paraglider ist, nahm die Feuerwehr den Anruf sehr ernst und mobilisierte die gesamte Feuerwehr aus Much. Die Einsatzkräfte grenzten das Suchgebiet auf einen Wald zwischen Much, Berghausen und Wersch ein. Da es dunkel wurde und viel Schnee lag, gestaltete sich die Suche sehr schwierig. Die Fahrzeuge blieben im Schnee stecken, Waldwege waren so vereist, dass sie nicht befahren werden konnten. Gegen 18.30 Uhr kam zudem das Gerücht auf, dass wohl ein gestarteter Gleitschirmflieger nicht zurückgekommen sei.

Schnell war klar, dass die Mucher Kräfte nicht ausreichen würden, um in den unwegsamen Waldgebieten nach dem vermutlich Abgestürzten zu suchen. Daher wurden die Rettungshundestaffeln des Deutschen Roten Kreuzes und der Johanniter alarmiert. Aus dem ganzen Rhein-Sieg-Kreis bahnten sich die Hundeführer den Weg nach Much. Zudem wurde ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt - doch die Suche aus der Luft blieb erfolglos. Gegen 20 Uhr durchkämmten dann elf Rettungshundestaffeln das dunkle Waldgebiet. Nachdem zwei Stunden später alle Trupps wieder erfolglos zurückgekehrt waren, brachen die Rettungskräfte die Suche bei Minustemperaturen ab. Eine vermisste Person wurde der Polizei zudem auch nicht gemeldet. Das Gerücht bewahrheitete sich nicht.

Was der Anwohner am Samstagabend vom Himmel fallen sah, kann bis jetzt niemand genau sagen. Bei dem brennenden Objekt könnte es sich aber vielleicht um eine so genannte "Himmelslaterne" gehandelt haben, vermutet die Feuerwehr. Das Aufsteigenlassen solcher Papierballons mit einer Kerze ist verboten. Wenn die Kerzenflamme die Hülle von solchen Ballons entzündet, stürzen sie senkrecht ab und können Brände auslösen.<

Nach: ´Kölner Stadt-Anzeiger´, http://www.ksta.de/html/artikel/123...

Valentinstag-UFOs auf Video, weltweit:

Die nicht-erkannte Venus: http://www.youtube.com/watch?v=das9... - http://www.youtube.com/watch?v=SAC6... {wieder mit der finnischen UFO-Anschwätzerin neben der Kette genau wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=P2tw... } und hier in einer anderen Defokussierungs-Version voll mit der ´Spaceship´-Wirkung in Argentinien: http://www.youtube.com/watch?v=SdEA... / Orb-UFO über Mühlheim mit totalem Schwarzfilm, ziemlich ähnlich dem ´unsrigen´ Ottobrunn-Film: http://www.youtube.com/watch?v=gqiE... {zum Glück gibt es auch eine ´etwas bessere´ Version hierzu: http://www.youtube.com/watch?v=bwX9... } - oder hier in der Johannesburg-Version: http://www.youtube.com/watch?v=7fA0... - und hier in Liverpool: http://www.youtube.com/watch?v=kZR8... . ´Fire Ships´ über Rom gefällig (andere wie ich nennen sie zwar Flugzeug-Kondensstreifen im Abendrot)? Bitteschön: http://www.youtube.com/watch?v=Vc_h... .

Kommentar zu dieser Art von ´UFO-Schande´: Heijeijei! Und dazu fällt einem nur noch ein: http://www.clipfish.de/video/292979... . ´Freuen´ Sie sich schon mal auf die anstehende Woche mit ihren britischen UFO-Meldungen... - insbesondere nachdem Sie dieses Londoner Video mit einer tollen ´Fliegenden Dreiecks´-Konfiguration gesehen haben: http://www.youtube.com/watch?v=BMQM... .

Überall Lichter am Himmel

Und zu den ach so mysteriösen Marfa-Lights im US-Texas gibts einen netten Videobericht als Urlauber-Reise-´Doku´ hier: http://www.youtube.com/watch?v=nnwk... .

Diese Dreier-Formation vom 1.September 2008 über dem Mt.Adams im US-Staat Washington - http://www.youtube.com/watch?v=-WTC... - mag offenkundig ein NOSS-Satelliten-Trio sein. Tolle Aufnahme mit Nachtoptik und ´angebeamt´ mit Laserstrahl.

Flyover-Betthupferl mal wieder: http://www.youtube.com/watch?v=F9tf... - http://www.youtube.com/watch?v=BUPy... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=dhl0xB0Aijc
http://www.youtube.com/watch?v=xZoGpjRvysM
http://www.ksta.de/html/artikel/1233584049490.shtml
http://www.youtube.com/watch?v=das9ss8qq64
http://www.youtube.com/watch?v=SAC6Kj2rJ2o
http://www.youtube.com/watch?v=P2twrBoI5pw
http://www.youtube.com/watch?v=SdEARdkZb14
http://www.youtube.com/watch?v=gqiEQFUkKLM
http://www.youtube.com/watch?v=bwX9uR-A_VI
http://www.youtube.com/watch?v=7fA0E6UICEs
http://www.youtube.com/watch?v=kZR8wTYWsGw
http://www.youtube.com/watch?v=Vc_hyeYTmLc
http://www.clipfish.de/video/2929793/team-deutschland-uri-erich-nina-und-die-ausserirdi...
http://www.youtube.com/watch?v=BMQMY9b13CE
http://www.youtube.com/watch?v=nnwkKjTi0xw
http://www.youtube.com/watch?v=-WTCFdSE5n8
http://www.youtube.com/watch?v=F9tf0Ku6_mw
http://www.youtube.com/watch?v=BUPy0fWZYsk

Views: 1487