. Zurück C E N A P

24.01.2009


    
Medien-Hysterie: Internationaler Vogel-Wahnsinn um Präsident Obama´s "UFO"

Deutsche Meteoriten-Hysterie... - UFO-Loser Uri: Voll auf Trance - Wochenend-UFOs über Old Germany auch wieder zeitgemäß unterwegs: ´Innere Feuer-Meteore´ über Bad Oeynhausen

Samstag, der 24.Januar 2009. Wegen dem tollen Nicht-UFO-Wetter aka starker Wind und Regenfall, praktisch fast bundesweit, war auch in der Freitagnacht himmlische UFO-Ruhe vor diesen Dingern hier - http://www.youtube.com/watch?v=edU-... - angesagt. In anderen Teilen des Globus sah es schon anders aus, wo man das Chinesische Neujahrsfest bereit begann mit den glühenden Nomaden der Lüfte zu feiern: http://www.youtube.com/watch?v=rjDZ... . Das UFO-Space-Taxi war aber noch nicht ganz in Old Germany angekommen: http://www.youtube.com/watch?v=MuGZ... (pumpen Sie die Volume bei der ´Mopsgeschwindigkeit´ am Stargate auf!). Aber dann kam es gleich wieder knüppeldick an Dabbischkeiten hoch und mit der Heiterkeit war es mal wieder vorbei. Sie kennen ja den Spruch voller innerer Klarheit und Weisheit: ´Dumm, dümmer... UFOloge!´ Gut, aber jetzt wird es mal Zeit einen solchen ´running gag´-Slogan für bestimmten Elemente der Medienwelt zu entwickeln. Fällt Ihnen da etwas kreatives dazu ein? Aber bevor Sie weiterlesen, mag es ratsam sein, sich erst einmal einen passenden Song zum Thema des Tages anzusehen/anzuhören: http://www.youtube.com/watch?v=FiE_... .

Jetzt mal ein groß aus der Wundertüte herausgezauberter Fall von unerwartetem Foto-Objekt, in diesem Fall unerwartetem Film-Objekt. Solche Sachen sind uns allen bestens von den ´Urlaubsbildern´ her vertraut, wenn mal wieder ein unbeachteten Vögelchen durchs Bild zieht und dann wie eingefroren seinen "UFO-Schatten" hinterläßt, um beim späteren Betrachten des Bildmaterials erstaunt wahrgenommen zu werden. Mit genau solch einem Fall haben wir es jetzt in der XXL-Ausführung zu tun, jedenfalls in Sachen aufgeblasenem Medien-Interesse. ´Manchmal´ (?) ist es ja mit der britischen Presse ganz verrückt, wenn es um das UFO-Thema geht, aber den Vogel schoß jetzt in England die SUN ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) rund um die Obama-Vereidigung knallhart im künstlich-hysterischen UFO-Fieber der sich mehr und mehr leerenden Scotch-Flaschen in der dortigen Redaktion ab! Sie werden sich jetzt sicherlich sagen: "Klar, wo sonst?!" Recht haben Sie. Sie setzte die irre Schlagzeile ´The Empire Strikes Barack´ auf und berichtete schamlos voll auf Boulevard gebürstet dies unter medialer Vogelgrippe im Extrem-UFO-Exhibitionismus und der totalen Verblödung:

>A UFO dropped in on Barack Obama´s inauguration ceremony, it was claimed last night. News footage captured a shadowy object flashing across the sky before the new President´s speech. The high-speed object appears to streak behind the Washington Monument and then disappear into the clouds. The CNN clip, featuring veteran US broadcaster Wolf Blitzer, has attracted thousands of hits on video-sharing website YouTube.

UFO experts are convinced it shows an alien craft speeding behind the 555ft-high monument - but sceptics say it was a bird or a bat. Enthusiast Nick Pope said: "We know it is not an aircraft because a strict no-fly zone was imposed over the area. It seems to have been going a little bit too fast for any type of bird." During the election run-up, UFO bloggers claimed mysterious "orbs" were spotted over an Obama rally in Chicago. Calls for him to release all information held on UFOs attracted over 170,000 votes on his new online "Citizen Briefing Book" last week - more than any other subject. Mr Pope said: "Despite the economic downturn and the conflict in Afghanistan, the number one topic people were pressuring the President over was UFOs. It proves this is more than a fringe issue. {Aber genau mit solchen Aussagen und mit dieser Geschichte wird es zu dieser ´fringe issue´ dick und rot unterstrichen gemacht !!! - Und schon gibts es noch einen Wiersgalla-Preis fürs Bücherboard, Mr.Pope: http://www.youtube.com/watch?v=pHT1... , ja - verdient ist eben verdient!}"...<

Zwischen Verblödung bis verstecktem Rassismus - welch eine Palette tut sich da nur auf...?

Auaaaaaaaaaaaaaaaaaaah! Das tut doch im Hirnkasten schon von weitem weg extrem weh! Da ist ein CNN-Moderatoren-Team*, da sind Hunderttausende Menschen an Ort - und niemand sieht das angebliche Raumschiff der außerirdischen Besucher vorbeifliegen, als wenn es ein unbedeutender Vogel wäre auf den man nicht achtet (eben so, wie in der Szene, von der wir es bereits am 21.Januar 09 hatten und die Sie natürlich seither als aufmerksamer und eifriger CENAP-UFO-Newsdesk-Besucher kennen, um ja nichts zu verpassen), so wie z.B. hier bei dieser GIF-Animation - http://pics1.frozenbear.com/i/picfu... ? Und hier deutlicher: http://img212.imageshack.us/img212/... . Siehe hier mal eine Videoanalyse des kleinen, unscheinbaren Dingens was da bei seinem Flug durchs Bild flatterte: http://www.youtube.com/watch?v=JsaV... . Damit ist doch alles geschwätzt! Alles danach ist einfach nur Seifenoper unter dem Slogan "It´s a bird...It´s a plane....No! It´s probably a UFO!!"

*= Die Erde stand nicht still! Haben Sie zufällig zwischen 20:30 und 21 h heute Abend die CNN-Backstory-Reportage gesehen? Hier ging es eine halbe Stunde lang allein darum, wie CNN in Washington zur Übertragung der Vereidigung sich vorbereitete und welcher logistische Aufwand dies war. Dabei wurde auch gezeigt, dass die Übertragung inmitten einer Presse-´Lounge´ am Kapitol stattfand - und dies inmitten der ganzen Welt-Medien mit hunderten Reportern, die alle den selben Blickwinkel und die selbe Sicht wie die CNN-Kamera und die CNN-Moderatoren hatten. Niemand registrierte das "UFO", dementsprechend stand die Erde auch nicht still. Nur für irgendeinem ufologischen Krümmelsucher, der dann aus der bekannten Sequenz sein Video bei YouTube einstellte und damit die ´Welt´ durch das setzen der richtigen reizvollen Wortkombi Obama und UFO richtig wild machte.

Unfassbar und unglaublich (?), aber wie kriegen wir wieder diese Dämmlichkeit der Medien für den gesunden Menschenverstand erträglich gerade gebogen? Vielleicht dadurch, wenn wir durch diesen Song erkennen, um was es hier in der bizarren Welt zwischen dem UFO-Thema, seiner UFOlogie und den UFO-verzauberten Medien minimal geht - http://www.youtube.com/watch?v=i9nX... . Und schwupps wurde die Vogel-UFO-Story zum internationalen UFO-Thema! So griffen gleich die Fox-News ( http://www.foxnews.com/story/0,2933... ) gierig zu: "Video of ´UFO´ at Inauguration Gets Internet Buzz". Hier hieß es deutlich: "Video of what some speculate is a UFO flying over President Obama´s inauguration has circulated over the Internet, The Sun has reported." Der australische ´Daily Telegraph´ schnappte sich die Geschichte ebenso und setzte die Headline ´UFO sees Obama become President´. Über die thailändische Nachrichtenagentur ´Thaindian´ tickerte es ´Did a UFO listen in to Obamas Inauguration Day speech?´... Da könnte man glatt mit Eisenbahnschienen dreinschlagen! Und mir keimte immer mehr der Verdacht auf, dass dahinter irgendetwas wie versteckter Spott bis Verhöhung steckt. Bedenken wir, dass es Rassismus nicht nur in den US-Südstaaten gibt...

Da wurde es doch mal wieder Zeit, eine PM abzufassen und an die Nachrichten-Agenturen am Vormittag gegen diesen Hirnspam in der Eskalation des UFO-Wahnsinns auch zum Selbstschutz der seriösen UFO-Phänomen-Erforschung auszugeben: "´Obama´s UFO-Vogelgrippe´ der Brit-Press: Jetzt schießt die britische Sensationspresse den Vogel aber ab!" Und Schwupp, kam die russische Nachrichtenagentur RIA/Novosti ( http://de.rian.ru/society/20090124/... ) mit dieser Geschichte auf den Markt, weswegen es ja besonders spannend wurde zu sehen, wie die deutschen Medien auf meine PM reagieren würden (wenn überhaupt, obwohl ich da schon einen Zugzwang im Business sah):

>UFO bei Vereidigung Obamas gesichtet - Glückwünsche von Außerirdischen?

Moskau, 24. Januar (RIA Novosti). Während der feierlichen Amtseinführung des neuen US-Präsidenten Barack Obama soll über Washington ein unbekanntes Flugobjekt von einer Fernsehkamera aufgenommen worden sein.

Wie der TV-Sender Fox weiter meldet, sind im Internet lebhafte Diskussionen über die Aufnahme eines UFOs über dem Kapitol im Gange. Das dunkle Objekt wurde von einer CNN-Kamera hinter dem "Washington Monument" aufgenommen, als die Versammelten nach Abschluss der feierlichen Amtseinführung auseinander gingen. Nach Angaben der Zeitung "Sun" war das schwebende tellerartige Objekt im Hintergrund erkennbar, als sich die Menschenmenge auflöste.

Wie einer der Internetblogger äußerte, hätten "grüne Männlein" Obama Glück wünschen wollen, so die "Sun".<

Zwischen der Ausgabe meiner PM und dieser RIA Novosti-Meldung lagen mehr als 3 Stunden und in Deutschland war noch keiner aufgewacht, also gab ich die PM nochmals auf etwas breiterer Ebene - insbesondere an die deutschen Boulevardblätter, da man ja seine Pappenheimer kennt!!! - als Abwehrarbeit zu diesem Unsinn aus, bevor er als UFO-Story Deutschland erreicht. Wobei es schon reicht, wenn ´verhindert´ werden könnte, dass die Nummer zumindest hierzulande nicht durchgetickert wird. Obwohl natürlich klar war, dass da nur Wochenend-Schichtbetrieb lief, aber irgendjemand wird da doch da sein. Ist ja im Ausland genauso. Und News gibt es bekanntlich immer, entsprechend müssen auch Menschen aktiv sein, um sie aufzuarbeiten damit wir rund um die Uhr Nachrichten bekommen, was ja tatsächlich der Fall ist!

Wer würde den Medien-Geier (als Erster) abschießen?

Auch eine Art Obama-Hype bei bestimmten UFO-Freunden des Fantastischen. Ein-Alien-UFO-Dabbischer hatte auf dem UFO-Meldestelle-Blog von Roland Gehardt schon gleich mal seinen Finger im Hals gehabt: "Na Ihr Versager von der CENAP? Seit Ihr mal wieder am stänkern weil Ihr kein richtiges Leben habt? Wie kann man nur soviel Gehässigkeit gegen eine Gruppe von Menschen {Spinnern ist das richtige Wort, die natürlich auch Menschen sind, die dem Gesetz der UFOlogie gehorchen und ihr hörig sind} richten?" Und die Führungstruppe der deutschen Exos (Robert Fleischer/Carsten Dresbach) machte gleich mal Reklame für ihre Seiten der ´Wahrheitsaktivisten´, die sich bekanntlich Hoffnungen und Träume (aber Träume werden im UFO-Gebiet schnell zu Schäumen, was immer gerne schnell mittels ablenkender Durchhalteparolen wegen vergessen wird!) durch Präsident Obama machen, dass er noch geheimeres Geheim-Supergeheim-Extra-Supergeheim-UFO-Akten-Material (= noch besser die Technologie der ´Fliegenden Untertassen´ selbst) freigibt, als in die Administrationen bisher. Um bekanntlich damit "das sechzigjähige Wahrheitsembargo über Außerirdische zu beenden - eine Offenlegung der außerirdischen Präsenz auf unserem Planeten" zu erklären. Die Exologie-UFO-Einheiten im irdischen Internet haben dafür die Kampagne "Eine Millionen Briefe für Washington" gestartet gehabt und Musterbriefe bereitgelegt, schließlich ist dies die "wichtigste Initiative in der UFOlogie".

Freu... Heijeijei. Klar, dass die Exologie-UFOlogie sich jetzt stimmungsvoll die Hände an was auch immer rieb, um dann sinnbildlich im gemeinsamen Reisebus singend zum Puff nach Barcelona zu fahren im Gedanken daran, den Jackpot wegen dieser Blase gemacht zu haben. Gut, es macht mir nichts aus sich mit rationellen und vernünftigen Menschen auseinanderzusetzen, aber wenn solche Blödsinnigkeiten wie mit dem Federvieh in Umlauf kommen, ärgert mich dies - da braucht sich keiner etwas vormachen und ich gebe es ja auch zu - sehr! Aber gegen a) Dummheit und b) Geschäftsinteressen (ganz zu schweigen im Mix) ist kein Kraut gewachsen! Stimmt ja auch wieder, oder?

Inzwischen kam bei den ausgerechnet in Old Germany ausgegebenen ´Short-News´ ( http://www.shortnews.com/start.cfm?... ) dies um 14 h heraus:

>Were UFO´s Watching Obama´s Inauguration

As Obama was being sworn in, an object was seen flashing across the sky within moments the President was about to make his speech. UFO experts are convinced this was an alien ship shooting at the rear of the Washington´s 555ft-high monument. Enthusiast Nick Pope said: "We know it is not an aircraft because a strict no-fly zone was imposed over the area. It seems to have been going a little bit too fast for any type of bird."

It is not the first time Obama has attracted strange objects in the sky, in Chicago before the elections; orbs were spotted over head by members of the crowd*. The latest sighting is stranger because of the no fly zone.<

*= Gehirnschwurbel, den wir hier http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... abgehandelt haben.

Ich wagte mich bis gegen 18 h erst gar nicht mehr an die US-Google-News heran, um mich nicht vor Entsetzen wegen der Eskalation dieser UFO-Märchen-Geschichte schütteln zu müssen. Zwischendurch braucht man etwas ´Abkühlung´ aus Deutschland:

Deutsche Meteoriten-Hysterie...

Da ist dies ja im Zuge der deutschen Meteoriten-Hysterie noch harmlos, auch wenn mich dies schon etwas an den Fall vom flammenden Inferno in Troisdorf anno 2006 erinnert (siehe http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... / http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... ):

>Herford: Ein Geschoss des Himmels - Mutmaßlicher Meteorit wird im Labor untersucht

Herford (nw). Ein daumengroßes Gesteinsstück sorgt zur Zeit in Herford für Aufregung. Der Stein hat das Dach eines Wintergartens in einer Wohnsiedlung der Werrestadt durchschlagen und wurde vom Hausbesitzer gefunden. Bei dem himmlischen Geschoss, so der Verdacht, könnte es sich um einen Meteoriten handeln. Um abschließend zu klären, welchen Ursprung das Gesteinsstück hat, wird es nun in Lippe untersucht.

Die Erde wird ständig von kleinsten Meteoriten bombardiert, die häufig aus der Frühzeit des Sonnensystems stammen: auf rund 40 Tonnen täglich schätzen Experten das Gewicht der Millionen komischen Mini-Geschosse. Geschätzte 20.000 Meteoriten mit einem Gewicht von mehr als 100 Gramm erreichen pro Jahr die Oberfläche. Laut Statistik gehen in der Bundesrepublik jährlich zwei faustgroße Meteoriten nieder. Die Brocken aus dem All bestehen meist aus Stein oder aber sie haben als so genannte Eisen-Meteoriten einen hohen Metallanteil oder gar -kern. Das Ergebnis der Herforder Untersuchung soll in rund zwei Wochen vorliegen.<

Nach: ´Neue Westfälische´, http://www.nw-news.de/nw/news/owl_/...

>Mysteriöse Eislöcher: Keine Meteoriten, sondern Dampflöcher

Im Umkreis von Berlin konnte man in den letzten Tagen ein interessantes Phänomen beobachten: Im Eis von zugefrorenen Seen zeigten sich im ufernahen Bereich eigenartige Löcher. Könnte es sich hier um Meteoriteneinschläge handeln oder war vielleicht aufsteigendes Methangas die Ursache? Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei haben eine andere Erklärung.

Dass es sich bei den merkwürdigen Löchern, die viele Einheimische zum ersten Mal beobachten konnten, um Meteoriteneinschläge handelt, war von Anfang an recht unwahrscheinlich: Ein solches Ereignis hätte im Großraum Berlin für einiges Aufsehen gesorgt und wäre wohl kaum unbemerkt geblieben. Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei haben dann auch eine ganz andere Erklärung für das Phänomen - die mit dem plötzlichen Wintereinbruch zu tun hat. Meistens, so heißt es in einer Pressemitteilung, gibt es im Winter einen allmählichen Temperaturrückgang, bei dem auch der Seegrund in flachen Bereichen auskühlt. Dieser Winter war zum Jahresende jedoch noch recht mild und der Boden der Seen nicht sehr kalt. Zum Jahreswechsel gab es eine abrupte Abkühlung, so dass sich in den ersten Januartagen schnell eine rund 20 Zentimeter starke Eisdecke gebildet hat, die kaum von Schnee abgedeckt war.

Der ohnehin recht warme Grund des Sees ist durch die Sonnenstrahlung, die durch das schneefreie Eis eindringen konnte, in den flacheren Seebereichen zusätzlich erwärmt worden, so dass unmittelbar über dem Seeboden das Wasser auf über 4 Grad Celsius erwärmt wurde. Damit entstand im gesamten Freiwasser unter dem Eis eine so genannte Konvektionsströmung, die das wärmere Wasser im Zentrum der Konvektionszellen beständig nach oben transportiert. Diesen äußerst effektiven Transportprozess kann man auch in einem von unten erwärmten Wasserkochtopf beobachten. Der aufwärtsgerichtete "Warmwasser"-Strahl schmilzt sich von unten durch die Eisdecke. Daher stammt auch das charakteristische sternförmige Muster auf der Eisoberfläche, das die konvektive Strömung unter dem Eis widerspiegelt. Ähnliche Muster kann man auch in einem ganz einfachen Experiment zuhause reproduzieren: Man gießt einen Schluck kalter Milch in eine Tasse heißer Schokolade und sieht die Konvektionszellen, wenn sich die Schokolade nur langsam mit der Milch vermischt. Das bei milden Lufttemperaturen offene symmetrische Loch kann je nach Ausmaß der Konvektionszellen eine Größe von wenigen Zentimetern bis wenigen Metern erlangen und bei starkem Frost auch wieder zufrieren.

Die wohl erste dokumentierte Beobachtung solcher Strukturen stammt aus dem Jahr 1909 von dem Österreichischen Limnologen Götzinger, der dem Phänomen den Namen "Dampflöcher" gegeben hat - ein deutscher Begriff, der auch heute noch in der englischsprachigen Fachliteratur auftaucht. Wie die Löcher aber entstehen, war lange unklar, bis schließlich Meteorologen auf die richtige Spur kamen. Sie zogen Parallelen zur Entstehung von Wolken in der unteren Atmosphäre und damit kam die "Konvektion" ins Spiel. Einer der Ersten, der die Schmelzstrukturen von Flachgewässern wissenschaftlich beschrieben hat, war der Geophysiker Alfred Woodcock, in dessen Arbeit von 1965 ein Foto abgebildet ist, das den Bildern vom ufernahen Eis in Berlin im Januar 2009 völlig gleicht.<

Nach: Astronews, http://www.astronews.com/news/artik...

Nebenbei: 1) Zum ´Luftpirat´ mit seinem ´UFO´ über Stuttgart und ganz Süddeutschland hörte man auch heute nichts mehr. 2) Die Veranstaltung am 28.Jänner in Wien wird auch mit mir stattfinden.

Voll auf UFO-Uri-Trance in den Clubs...

Jetzt aber mal zwischendurch etwas absolut trancemässiges in Sachen UFO-Loser Uri: http://www.youtube.com/watch?v=_OXY... . Tja, so macht man Karriere... Und da Herr Mittermeier bei Tommy G. in "Wetten, dass...?" Schlußgast war, teilte er mal wieder gegenüber UFO-Loser Uri aus.

Zurück an die Federvieh-Front...

Bevor es weitergeht. Ist es ein Flugzeug, ist es ein Vogel, oder ist es... Die Antwort hat definitiv jemand im Video festgehalten und für alle Exologen der Welt dokumentiert: http://www.youtube.com/watch?v=ChHP... . Tolle Leistung!

Klar, inzwischen war von der Nachrichtenagentur Britian-News die Geschichte auch aufgegriffen worden: "Did a UFO listen in to Obama´s Inauguration Day speech?" - siehe http://www.britainnews.net/story/45... . Auch die große ´Daily Mail´ war hellwach und dabei ( http://www.dailymail.co.uk/news/wor... ). ´Unexpected Visit: Video - UFOs Watch Obama`s Inauguration From Space´ kam es von der kroatischen Nachrichtenagentur JAVNO ( http://www.javno.com/en/world/clana... ) damit:

>Hundreds of thousands of people gathered in the streets of Washington and judging by this video, the event was watched by Space visitors. The inauguration ceremony of the new American President Barack Obama was a world spectacle, with numerous politicians, actors and singers present. The footage shows two CNN reporters commenting Obama`s speech. Afterwards, the sky above the Capitol Hill was recorded with an unidentified flying object in it. While some viewers left comments under the video clip saying a bird was surely in question, others believe that UFOs were watching Obama`s inauguration.<

Aha, Space Visitors beobachteten auch die Vereidigungs-Zeremonie! Wahrscheinlich wollten sie mit ihrem Erscheinen an die wohl kaum 1 Millionen Briefe, Faxe und eMails erinnern, die die UFOlogen an den Mr.President eingereicht haben während er sie wahrscheinlich gleichsam zum Altpapier durchreichen ließ! Doch hat er nicht den Mut gehabt den Finger zu heben und hochzudeuten und in die Mikros zu rufen: "Seht alle hoch, da oben fliegen die Aliens gerade vorbei!" Tja, da dreht man ihm in VT-Kreisen garantiert schnell einen Strick daraus, frei nach dem Motto: Seht ihr, selbst bei so einem klaren UFO-Demonstrationsflug wagt er es nicht den Illuminataten ins düstere Handwerk zu pfuschen! Der ist auch nur gekauft! Lachen Sie jetzt nicht, Sie kennen dann die Verschwörungs-Spinner nicht!

Und dann kam BILD.de gegen 17 h doch mit der UFO-Story getreut der Spur der SUN folgend raus ( http://www.bild.de/BILD/news/politi... ):

>CNN-Video zeigt UFO über Washington - Aliens bei Obama-Vereidigung?

Die ganze Welt blickte am 20. Januar auf Washington als der neue US-Präsident Barack Obama (47) vereidigt wurde - doch seine Amtseinführung scheint auch in den unendlichen Weiten des Alls für Interesse gesorgt zu haben!

UFO-Alarm über Washington!

Ein CNN-Video zeigt, wie während der Vorbereitungen zu Obamas Vereidigung ein unbekanntes Flugobjekt am Washington Monument vorbeirast und sofort wieder am Horizont verschwindet. UFO-Experten sind überzeugt, dass es sich bei dem ungeladenen Beobachter um ein Alien-Raumschiff handeln muss. Skeptiker hingegen halten es nur für einen Vogel oder eine Fledermaus. Doch ist das Objekt für ein Tier nicht deutlich zu schnell?

In diversen Internet-Foren wird über den möglichen Alien-Besuch heiß diskutiert. Zehntausende Stimmen wurden allein im so genannten Citizen´s Briefing Book (hier können Amerikaner an offizieller Stelle ihre Wünsche für die künftige Amtszeit des Präsidenten nennen) für die Veröffentlichung aller bekannten Wahrheiten über Außerirdische abgegeben {womit der Exo-UFOlogen-Bus jetzt Gas geben kann}.

Barack Obama, als erster schwarzer Präsident der USA schrieb er schon Geschichte - vielleicht wird er ja auch der erste US-Präsident der offiziellen Besuch von Aliens bekommt?!<

Der Irrsinn war in unserer Heimat angebrandet! Headlines rund um den Globus - wegen einem blöden Vogel! Komisch, die US-Presse hielt sich soweit zurück* (- und selbst CNN brachte in seinen ´World Headlines´ nichts dazu!). Obwohl die Geschichte für sie doch geradezu ein gefundenes Fressen sein müsste, aber seit der Phoenix-Geschichte im April 08 hat die eh keinen wirklichen Bock mehr auf UFO-Geschichten, auch wenn Larry King auf CNN glaubte drei Mal große UFO-Show machen zu müssen und zwar "poorly balanced programs that displayed shockingly low standards of critical thinking for a major journalist", der halt eben auch mal dem ´Akte X´-Spielchen unterliegt und unter seinen Regeln auf die Kacke hauen will.

*= Viel interessanter war regional die Berichterstattung über eine MUFON-UFO-Geschichte im Bucks County von Pennsylvania, wie hier im TV gezeigt - http://www.youtube.com/watch?v=ChFt... -, die aber auch schon abgefrühstückt wurde, siehe - http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... / http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... / http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... .

Das Fernsehn-Schauen ist für uns ab sofort ein anderes...

Was lernen wir aus dieser Obama-UFO-Geschichte? Ganz klar, ab sofort werden wir beim TV-Gucken bei jedem unscharf und out-of-focus mitaufgenommen Vögelchen UFO-mäßig angestochen zusammenzucken und feststellen, wie viele "heimliche UFOs" da eigentlich unerwartet dokumentiert sind! Unsere mentale Prägung heißt sofort: It´s a bird...It´s a plane....No! It´s probably a UFO!!

UFOs über Deutschland...

Kurz vor 22 h meldete sich Reinhold St. aus Oschersleben, der ziemlich genau eine Stunde zuvor gemeinsam mit seiner Frau vom Balkon aus "10-12 leuchtende Dinger lautlos in den Himmel steigen sah, erst flott, dann immer langsamer und dann geradeaus wie am Lineal entlang zu fliegen, einige auch im Doppel". Sie sahen eher gelb-rot aus und waren einige Minuten lang zu sehen. Wegen den höheren Nachbarhäusern auf der anderen Strassenseite verloren sie sich dann außer Sicht. Direkt aus Hamburg rief Frau H. eine halbe Stunde später recht zappelig an, die um etwa 21:30 h gerade aus einem Schnellimbiß mit "über die Strasse-Verkauf" kam, weil sie sich noch was Warmes zum Abendessen und Zigaretten geholt hatte. Vor dem Laden standen schon ein paar Jugendliche, die in die Himmel guckten und sich Scherze über "UFOs da oben" machten. Die Frau schaute natürlich auch hoch und sah da mitten am Himmel "etwa 20 oder so" glimmende Lichter in einem wilden Haufen langsam dahinziehen, "für mich war der halbe Himmel davon voll - Mitten in der Stadt". Doch nach kaum einer Minute "verloschen die ersten aus dieser Formation und die anderen verschwanden über den Häusern, als der von mir gerufene Wirt Rudi rauskam, war alles vorbei". Sie war davon sehr beeindruckt gewesen, obwohl sie sich noch nie mit UFOs beschäftigt hatte und - ja -, weil die Jungs auf der Strasse eben auch von UFOs zwar scherzend gesprochen hatte ohne auch zu wissen, was dies jetzt gewesen war, ging sie nach ihrem schnellen Abendessen mit dem eben geholten, ins I-Net und als sie meine Nummer fand, rief sie gleich an...

"Innere Feuer-Meteore" über Bad Oeynhausen

Keine zehn Minuten später meldete sich Herr K. aus Bad Oeynhausen, weil er "kurz vor 22 h mehr als ein Dutzend, vielleicht 15 oder so, sowas wie Feuer-Meteore mit innerem Brennen" gesehen hatte und noch ganz aus dem Häuschen war. Er war kurz raus in den Garten gegangen, um noch was zu richten, was am Sonntag für eine kleine Familienfeier gebraucht wurde. Dabei sah er "irgendwie von hinten etliche seltsame Lichter über den Bäumen hochkommen, die wie ganz ganz große grelle Sterne aussehen, nur in Totalrot". So nach und nach binnen einer Minute etwa kamen alle Lichtobjekte hoch, die ihm wie ´Feuer-Meteore´ vorkamen, obwohl er solche sonst noch nie gesehen hatte. Aber es begeisterte ihn wirklich, weil er früher in der Schule sich für Astronomie interessiert hatte. Nur Schweife hatten sie nicht, "was auch komisch war, außerdem waren die ziemlich träge drauf - Meteore huschen doch geradezu durch den Himmel, oder?" Tatsächlich hatte er sich an einen Zeitungsartikel von Anfang der Woche über einen Meteoriten erinnert und die Zeitung noch im Altpapier liegen, weswegen er meinen Namen fand und via Telefonauskunft mich ausfindig machte... Zurück zum Sichtungsgeschehen: alle "Feuer-Meteore mit dem inneren Brennen" zogen etwa 3-4 Minuten dann über einen Großteil des einsichtbaren Himmels dahin, wobei sie dann binen 1 Minute alle einfach untereinander ausgingen, was für K. genauso verwunderlich war, weil "es einfach schön aussah". In unserem ganzen Gespräch fiel nicht einmal das Wort UFO oder eine Umschreibung davon, weil der Mann einfach "meteorisch" drauf war! Und ich habe keinerlei Veranlassung dann, von mir aus, das ´Unwort´ zu verwenden oder jemanden aufzudrängen. ;-) Aber trotzdem habe ihm seine "Feuer-Meteore" erklären können, auch wenn er mir doch etwas enttäuscht vorkam. Da gibt es keinerlei Unterschied mit jenen, die glaubten darin UFOs gesehen zu haben! Einfach auch, um es mal festgehalten zu haben.

Gegen 23 h meldete sich Faya Ü. aus Oldenburg-Ätzhorn, die kurz nach 22 h mit ihrem Freund Ismail G. (stand neben dem Telefon und es ergab sich wieder ein Dreier-Gespräch) auf den Balkon ihrer Eltern gegangen war, um eine zu rauchen. Dabei sahen sie sofort "genau zehn leuchtende Lichter" lautlos über den Himmel ziehen, die mit Flugzeugen gar nichts zu tun hatten. Sie bewegten sich 3 x 3 Stück und 1 Einzelgänger hintennach dahin, "aber nicht so weit auseinander, wenn auch mit etwas Abstand zueinander". Solche Formationen "fliegt niemand", weswegen dies auch alles so "nicht normal" aussah, wie G. sagte, der noch vor zwei Jahren bei der Luftwaffe der Türkei an einem Luftwaffenstützpunkt als "Bodensoldat" diente, aber oftmals Hubschrauber und Flugzeuge entweder in die Nacht hinein hochfliegen oder zurückkommen "im Rahmen von Einsätzen gegen Terroristen" sah. Außerdem sagte er gleich, dass das einen mächtigen Lärm mit sich bringt, während "dies vorhin völlig lautlos ablief". Leider verloren sie nach kaum zwei Minuten die Lichter wegen der Bebauung außer Sicht, "aber sie sind ganz langsam weitergeflogen". Ü. machte sich einen Spass daraus, dies als UFOs anzusehen, gab aber auch zu, dies nicht wirklich ernstzumeinen.

Keine zehn Minuten später kam auch die ´übliche´ UFO-Nachricht aus - Berlin, unserer UFO-Hauptstadt. Auch hier mitten aus der Stadt unweit vom Zoo, wie Frau Sch. mir gleich zur "Orientierung" sagte, weil schon "der Tower eben danach gefragt hat" (von dem sie auch meine Nummer erhielt). Kurzum, sie war um etwa 22 h auf den Balkon rausgegangen, um eine Zigarette während einer TV-Werbepause zu rauchen, als sie "eine ganze Reihe eigenartiger rötlich-gelber Sterne, als doch zusammengehöriger und doch wirrer Pulk, aber das waren nie und nimmer welche!" für einige Minuten ziemlich schnell, "was aber nur der Eindruck war, weil sie doch ziemlich lang zu sehen waren, jedes Flugzeug ist schneller wieder weg", dahinfliegen sah - und zwar aus Richtung Zoo kommend! Machen wir ein weiteres Rätsel für Sie auf, womit ich die Frau aber nicht zurückließ, was dies wohl gewesen sein mag... It´s a bird...It´s a plane....No! It´s probably a UFO!! Aber ob dies stimmt? Gell, jetzt sind Sie verwirrt... ;-)

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=edU-zQC1DXU
http://www.youtube.com/watch?v=rjDZiJWdyPE
http://www.youtube.com/watch?v=MuGZxSynHEE
http://www.youtube.com/watch?v=FiE_1p8vvVY
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/article2167191.ece
http://www.youtube.com/watch?v=pHT1xRPuuOA
http://pics1.frozenbear.com/i/picfu1/2008/07/23/12/f/5/9/f59726fa1b17196bcf776a18a4fc59...
http://img212.imageshack.us/img212/9569/ccc0110km7.gif
http://www.youtube.com/watch?v=JsaVAPIdrFU
http://www.youtube.com/watch?v=i9nXEXWlQ5Q
http://www.foxnews.com/story/0,2933,482427,00.html
http://de.rian.ru/society/20090124/119783467.html
http://www.shortnews.com/start.cfm?id=76499
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9049
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8177
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8274
http://www.nw-news.de/nw/news/owl_/_nrw/?cnt=2806447
http://www.astronews.com/news/artikel/2009/01/0901-031.shtml
http://www.youtube.com/watch?v=_OXYIAM19u0
http://www.youtube.com/watch?v=ChHP6A7dOTg
http://www.britainnews.net/story/457778
http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/article-1127191/Did-UFO-fly-past-President-Ba...
http://www.javno.com/en/world/clanak.php?id=227574
http://www.bild.de/BILD/news/politik/2009/01/24/ufo-vereidigung-washington/barack-obama...
http://www.youtube.com/watch?v=ChFtnkeI6Qw
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8898
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8948
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=9078

Views: 3639