. Zurück C E N A P

05.01.2009


    
Jahresbeginn 2009: Die Neujahrsnacht-´UFOs´ ziehen immer noch Kreise

Die Wahrheit liegt bzw fliegt da draussen! - England: Das redaktionelle UFO-Schlagzeilenwettrennen geht weiter und weiter, Hicks!

Montag, der 5.Januar 2009 - wieder ein Tag wo wir Menschen "Pudding an die Wand zu tackern versuchen" und es "das UFO-Phänomen" schimpfen. Symbolisch steht dafür, das wir heute wieder starke Nerven wg starken ufologischen Beharrungskräften und öffentlicher-ufologischer Energie wie bei einer Art ufologischer Sternsinger brauchen. Vielleicht mögen Sie ja den Tag mit Ihrer Ersten Allgemeinen Verunsicherung fachgemäß beginnen...? Dann aber ran: http://www.myvideo.de/watch/3548288... . Ansonsten kann ich nur zum dem was folgt anraten, den ´Le Freak´ zu machen - http://www.youtube.com/watch?v=XXDH... -, weil das ´Gummi´ oder viel eher der Kittel wieder brennt: http://www.dailymotion.com/video/x1... .

Über YouTube und das Video ´New Year´s Eye UFO 2009 World Wide´ - http://www.youtube.com/watch?v=XxIV... - wurde ich auf den Artikel ´New Year´s Eve lights´ ( http://www.signonsandiego.com/news/... ) aus der ´Union-Tribune´ aus dem amerikanischen San Diego aufmerksam, der aber vor einem Jahr erschien. Trotzdem wurde er jetzt durch aktuelle Sichtungsberichte ´nachgefüttert´:

"I live in Norway and i saw a slowly moving orange light at the sky at new year´s eve 2009." Posted by: Bob at December 31, 2008 03:37 PM

"This last comment is the only one similar to mine. At midnight 2009 Imy wife and I went outside to watch neighborhood fireworks, etc. (Had consumed no intoxicants, incidentally.) About 40 degrees temp, clear sky, no wind. At 110 degrees bearing (simple magnetic) 18 degrees elevation, there was a bright red object. It was probably as bright as Venus at its max except for the color. The shade was that of a plane´s wing light. We thought it was a plane or heli at first, but it was completely stationary and remained so for about 10 minutes. After 10 minutes, its brightness diminished and wavered a bit. Could see no structure in 7x binocs. Went inside and back out to check in 5 minutes and it had vanished. Don´t think it was a flying lantern gizmo since it was so stationary; I would assume it would have been rising or falling at least. I presume it was some kind of remote heli toy someone was flying for new years but I can´t really figure out what. Didn´t hear any noise where I was (once the cheering and fireworks quieted down.)" Posted by: observer at January 1, 2009 05:11 PM

"Hi, I live in England, and I too saw 7 red lights in the sky on New Years Eve... It was NOT fireworks or lanterns, as the lights merged and separated and appeared to dance around one another. I waited to see if they aeroplanes or helicopters, however, they were neither.. The lights were silent and moved very quickly into the atmosphere when approached by a helicopter which passed my window (helicopter was VERY noisy, compared to silent lights). Lights then disappeared ..." Posted by: jazzbaby at January 2, 2009 01:56 AM

"i am from oldham england and at around two mins after midnight me and my family saw three bright orange lights followed by a fourth moving slow in the sky and then dissapeared." Posted by: ark b at January 2, 2009 02:54 AM

"We were down in Huatulco, Mexico @ a resort party when probably over 200 people saw it. At about 1AM a strange strong red light appeared on zenith and was brighter than any other star, was stationery for about 5 minutes than moved westward in a lazy-s fashion slowly fading it´s light. The altitude was probably at a low earth orbit, since it was visible for another 5 minutes ´till faded away. I took some pictures and made a video too what I will post soon as I´m back home." Posted by: Turist at January 2, 2009 03:02 PM

"In Italy, we had similar sightings. I´m a journalist and I published many of these reports (with images and videos) on my website." Posted by: Ivan Ceci at January 4, 2009 12:34 PM

Weiteres UFO-Filmmaterial aus der Silvester-Nacht in Sachen "Invasion Earth & Beyond": Polen - http://www.youtube.com/watch?v=yOGE... . Klar wurde mir da, dass das Thema noch nicht ausgestanden ist und noch einige Mitmenschen wohl diesbezüglich unruhige Gedanken haben und Überlegungen anstellen. Also dann mal wieder ab mit dem ´Party Train´ - http://www.youtube.com/watch?v=X71L... -, um keine Lücke aufkommen zu lassen, wenn eh alles im Kreise geht:

Als ich am Vormittag meine elektronische Post aufrief, staunte ich nicht schlecht, weil mir jemand mitteilte, dass die große türkische Zeitung ´Hürriyet´ ( http://www.hurriyet.de/?navi=articl... ) unter der Schlagzeile ´Almanya´da Ufo alarm?´ über CENAP berichtete. Jetzt begriff ich auch, warum ich gestern Abend schon Anrufe von Türken bekam, bei denen ich nur immer CENAP verstand, aber nicht begriff, um was es ihnen ging, da Cenap ja auch ein türkischer Vorname ist.

Neues von den ufologischen Sternsingern:

Zu dem augenblicklichen Zwischenhoch als derzeitige Meldespitze wegen der Silvester-Nacht-´UFOs´ fand ich in einem UFO-Sichtungsmeldungs-I-Net-Klub wieder etwas für die Wiersgalla-Auszeichnung ( http://www.youtube.com/watch?v=pHT1... ) in Sachen blödsinnig begründeter Selbstimmunisierung unter dem Eindruck von selbstzufriedenstellendem Halb- bis Garnichtswissen wegen Glauben des Glauben-wegen-wollens. Da steppt gleich der Bär voller Kreativität in Sachen Fantasie, was das Hauptanliegen der meisten UFO-Interessierten in dem für sie soeben-eroberten Neuland (und in dem wo sie vielleicht ansiedeln wollen, obwohl es überall Spuren und Zeichen der ´Ureinwohner´ gibt {will bedeuten: niemand muss im Neuland wie gefesselt verbleiben und kann nach dem Wegziehen des Vorhangs hinter dem Küstennebel soviel erfahren, wie eigentlich noch niemals zuvor}) ist:

"...genau das was ihr gesehen habt habe ich auch schon öfter gesehen. Das erste mal live im Dezember 2007 mit meiner Mum. Waren grad mit unseren Hund draußen, als meine Mum mir sagte da seien Flugkörper über uns. Ich schaute nach oben und sah es, dieses rot/goldene Objekt. Genauer gesagt waren es zwei, die genau in einer Ebene geräuschlos hintereinander wegflogen. Ich war total glücklich weil ich seit ich Kind bin (die Vorfälle damals in Greifswald) an außerirdisches Leben glaube. Meine Mum war bis dato sehr skeptisch aber das hat sich geändert. Wir wohnen übrigens in Rostock und es ist einfach unglaublich wie weit verbreitet die Sichtungen sind. Und das ganze meist bei sternklarer Nacht. Ich habe auch schon Fotos davon gemacht, aber leider sind sie sehr unklar. Naja, wir wissen aber alle was wir gesehen haben und es ist toll wie große Skeptiker auf einmal ins grübeln kommen. :) {???} Übrigens gab es heute bei RTL-Videotext Seite 145 einen Bericht dazu. Wo unsere Sichtungen als ´geräuschlose Alternative zum Feuerwerk für Erwachsene´ und als ´Mini-Heißluftballone´ abgestempelt wurden. Wenn ihr mich fragt ist das lächerlich. Das Problem ist das viele Menschen in Panik geraten wenn etwas völlig fremdes auf sie zukommt und so wird immer versucht die Menge zu beruhigen und dafür eine Ablenkung zu finden. Damals waren es Wetterballons {? - Greifswald, Blödsinn waren doch keine Wetterballons!} und heute Mini-Heißluftballons. Mein Lieblingscomedian Atze Schröder würde da wohl nur sagen: Ja nee, is klar! :) ... Es wäre ziemlich arrogant von uns zu glauben, wir seien die einzigen Lebewesen im Universum."

Weder haben die Greifswald-Lichter als ´Leuchtbomben´-Täuschkörper für Infratosenoren an Boden-Luft-Raketen etwas mit der im letzten Satz genannten Standard-Einpauck-Nummer wie als mir unverständlich akzeptiertes Todschlag-Argument gebraucht zu tun, noch unterliegen die Himmelslaternen aus Asien außerirdischen Lizenzen. Der nächste kommt dann mit der Frage: "Glaubst Du an Gott?" Aber dies hat damit auch nichts zu tun., aber für viele esoterisch-angehauchten UFOlogen ist die ´Fliegende Untertassen´-Mythos-Frage auf gleicher Ebene wie die Gottes-Frage. Ich habe dies nie wirklich verstanden, was das eine mit dem anderen zu tun hat. Backen und Arschbacken sind doch auch zwei verschiedene Dinge und niemand zwängt dies wie getrieben ungestüm zuammen, aber in der UFOlogie ist das Vorstehende wie ein Bonus rund um die UFO-Frage. Komisch. Kein Wunder, wenn da einiges total schief läuft. Da kann man doch gleich versuchen den Pudding an die Wand zu tackern - und irgendwie, ja, habe ich das starke Gefühl schon seit einiges Jahren, dass das "Pudding an die Wand zu tackern versuchen" als Image extrem stark das UFO-Phänomen in seiner Wechselwirkung zwischen unverstandenen Dingen am Himmel und den Reaktionen von Menschen darauf und was sie daraus zusammengeschraubt haben symbolisch ausmacht!!! Unter dem Faktor menschlicher UFO-Last wird es genauso wenig gelingen das "UFO-Problem" zu lösen, wie den "Pudding an die Wand zu tackern versuchen". In beiden Fällen liegt es am gleichen Ausgangspunkt: Der Mensch selbst und seine falschen Vorstellungen. In beiden Fällen versucht er sich riesige Gedanken zu machen, um philophisch/spirituell und/oder physikalisch das ´Rätsel´ zu knacken - nett. Doch metaphorisch geht es nur um eine ´optische Täuschung´ - und zwar auf einer höheren Ebene, in der wir selbst diese Täuschung sind und für sie selbst verantwortlich zeichnen. Nur wir selbst mit einer Perspektivveränderung können die beiden Probleme klären, genauso wie man durch die Perspektivveränderung es schafft das Spuk-Phänomen der "den Berg hochrollenden Flaschen" zu verstehen, richtig einzuschätzen. Man muss nur die ´Schlumpfperspektive verlassen, um nicht weiterhin das ´Auge´ zu täuschen.

Es gibt keine Gravitationsanomalien und man kann einfach keinen Pudding an die Wand tackern... Dies ist einfach ein "No Go"! Niemand ist gezwungen wie bei Adam + Eva weiterzumachen, heute gibt es schon elektrisches Licht! Was es aber auf jeden Fall gibt ist der Wunsch des Menschen danach, der gerne sich die Welt nach seinem Willen Untertan machen will. Niemand hat wirklich einen ´Masterplan´ zur Klärung des Problems, wenn die Freunde des Fantastischen einfach ihre Rollenspiele weiterführen wollen. Die ganze Nummer bleibt so weiterhin auf wackeligen Beinen, und es weiß auch eigentlich jeder, wenn er sich den Sand aus den Augen reibt. Da sind wir schnell bei dem Punkt: Wie ist es eigentlich mit dem ´Charakter der UFOlogie´? Versuchen Sie doch einmal für sich diese ungewohnte Frage "Ja, wie ist das eigentlich mit dem Charakter der UFOlogie?" ehrlich zu beantworten! Ist doch eine tolle Herausforderung, vor allen Dingen wenn man die Scheuklappen der Idealisierung ablegt.

Die Wahrheit liegt bzw fliegt da draussen!

Um 9:15 h rief Holger K. aus Essen an, der am Abend des 31.12.08 gegen 19:15 h mit seiner Frau zum Abendessen ausging und dabei plötzlich über der Stadt einen orange-roten Leuchtkörper ausmachte bevor dieser nach 90 Sekunden etwa nach oben hin wegzog und ausging. Dies war so ungewöhnlich für ihn, dass es ihn heute noch beschäftigte - vor allen Dingen auch deswegen, weil seine Nachbarin ebenso über die Weihnachtsfeiertage hinweg ebenso eine derartige Erscheinung ausgemacht hatte. Keine 30 Minuten später meldete Frau L. aus Stade ebenso für die Silvesternacht die Beobachtung von etwa "6 oder 7 einzelnen gelb-rötlichen Leuchtkügelchen, die zwischen kurz vor 24 h bis etwa 0:30 h immer wieder am Südhimmel für jeweils etwa 5 Minuten ruhig in und über den Himmel wie glühend" dahinzogen.

Gegen 11:30 h berichtete eine Frau aus Spangdahlem von ihren Wahrnehmungen zwischen Mitternacht und 1 h in der sagenhaften Silvesternacht: Während der Feierlichkeiten konnten sie und ihr Mann immer wieder einmal für sie seltsame Lichtobjekte über dem Feuerwerk dahinschweben, irgendwo zwischen den Pulverdampfschwaden am Himmel und den Wolken. Wodurch auch deutlich wurde, dass diese Lichter irgendwo OBERHALB des Feuerwerks auftauchten. Es waren immer wieder einzelne dieser gelb-rot-glimmenden Lichter, mal stärker und mal schwächer ausfallend. Und über die Beobachtungszeit hinweg kamen sie aus verschiedenen Richtungen auf, aber alle waren für sich mehrere Minuten zu sehen. Eines dasvon "verflammte sogar plötzlich am Himmel und brannte in Sekundenschnelle aus". Die Frau war verwundert, das auch ein anwesenden US-Soldat darüber nur lachte und sich daran gar nicht weiter interessiert zeigte, da sie aber kein Englisch versteht verstand sie auch nicht, was er in einem Satz nebenbei dazu sagte. Er schien es aber weder als etwas Militärisches noch als ein Flugzeugunfall zu nehmen, was der Frau nach wie vor komisch vorkam. Aber schon wieder kam sie ins Staunen als ich ihr erzählte, was diese Dinger sind...

Den nächsten den ich zum Erstaunen brachte, aber der von sich aus schon ´entgeistert´ war, meldete sich kurz nach 13 h aus Unterhaching, der "Sch., Jörg" - offenkundig ein gestandenes Mannsbild. Aber seit Neujahr hatte er etwas zum grübeln mitbekommen! Gegen 0:30 h hatten er und seine Freunde sich wieder nach dem Feuerwerk in die Gaststätte begeben, in der sie feierten. Kaum 5 Minuten später eilte ein Bekannter herein und verkündete, dass da draussen "UFOs umherfliegen"! Die meisten lachten darüber oder reagierten erst gar nicht darauf, aber "Sch., Jörg" und ein anderer Gast gingen mit nach draussen. Tatsächlich zogen da 6 oder 7 hell-orangene Feuerbälle etwas ungeordnet hintereinander noch durch den Himmel, "erstaunlich langsam und eindeutig keine Raketen oder sowas". Da der "Sch., Jörg" vor Jahren bei der Bergwacht ehrenamtlich als Zeugwart tätig war kannte der Notsignal-Pistolen und wie die abschoßen ausschauen, "aber das hatte noch nicht einmal entfernt damit zu tun". Er selbst konnte die immer kleiner werdenden Feuerbälle 2-3 Minuten beobachten, bevor sie in den Himmel und seinem Schneedunst und der Bewölkung hinein verschwanden. Er ärgerte sich, weil er vergessen hatte seine Videokamera mitzunehmen, weil in der Kameratasche unter dem Tisch im Gastraum hatte sie es schön warm...

Wieder ein Fall mit "Mehrwert". Kurz nach 15 h meldete sich Patrizia H. aus Trier, da sie a) am späten Samstagabend sowie b) in der Silvesternacht "identische Dinge der außergewöhnlichen Natur - und keine Raketen! - beobachten konnte. Auch bei ihr war erst die Samstabendsichtung Ausschlag dafür sich jetzt doch "mal um die Sache zu kümmern, weil ich mir jetzt ganz sicher bin, diese Dinger des Himmels gesehen zu haben. Nach dem ersten Mal blieben mir Zweifel über, man hält sich ja selbst erstmals für bekloppt." Silvester: 10 Minuten nach der Zwölf oder so sah sie mit ihrem Freund und den Bekannten 3 gelb-rötliche große Dinger minutenlang über den Himmel schweben, die sich total vom Aussehen und Erscheinen her von allem an Feuerwerksmaterial abhoben, wenn sie auch selbst wegen der Brillianz "nicht so waren" und es gab auch keinen Krach von ihnen speziell. Samstag war es gegen 21 h an anderer Stelle in Trier gewesen, wo die Frau vom Schlittschuhlaufen auf dem Fuß-Weg in ein China-Restaurant war. Dabei sah sie über Trier schon wieder solche Objekte, dieses Mal aber nur "ein Pärchen", die noch in den Himmel hineinschwebten... Sie verstand relativ fix, was es damit auf sich hat, weil: Zur Verlobungsfeier ihrer Schwester im Frühsommer hatte sie sich selbst daran beteiligt, 27 (so alt ist die Schwester) heliumgefüllte Luftballone mit LED-Blinklichtern (!!!) auszustatten und dann bei einer kleinen Feier in die Abendhimmel hineinzuschicken..., diese gehe auch mit langen Wunderkerzen und sowas sei dort in der Gegend Brauchtum unter den jungen Leuten! Guck einer mal an. Aber von den ´Himmelslaternen´ wusste sie noch nichts, aber ein paar Sekunden später fragte sie mich, ob "die vielleicht auch Glückslaternen heißen" -ähm, ja. Und unter dem Namen kannte sie sie doch, zumindest von einer Zeitschriften-Reklame her! Toll, so fiel mir gleich noch rechtzeitig ein, sie zu fragen, was wohl der größte Unterschied zwischen dem originalen ´Stillen Feuerwerk´ (so nannte sie selbst den Verlobungsfeier-Spaß!) und dieser neuen Ausprägung davon war. Ganz klar, die LED-Lichter sind ganz anders, zumal sie nur blau verwendet hatten um "das Elektrische" zu betonen, und taumeln mit den Luftballons einfach nur wild herum, während die Himmelslaternen wärmer und "voller" im Licht sind, sowie weitgehend "majestätisch und erhaben" dahinschweben.

Gegen 16 h meldete sich ein - ja - Ur-Grevenbroicher (haben die nen Slang drauf, zudem nehme ich, dass der Mann sein Leben lang im Kohlebau unter Tage war!), der sich von seiner Zeitung meine Nummer geben ließ, weil auch er immer wieder einmal am Silvester-Abend und in der -Nacht orange-rote "Lichtobjektchen" minutenlang in unterschiedlichen Richtungen und und an unterschiedlichen Orten (zuerst gegen 21:20 h beim Besuch seiner Mutter, dann gegen 23 h bei sich selbst zu Hause vom Balkon und dann am 0:30 h zwei Mal bei Freuden ein paar Strassen weiter auf der Strasse) zusammen mit jeweils unterschiedlichen Leuten (Mutter, Jugendlichen auf der Strasse vor ihrer Wohnung; Frau und Tochter daheim und dann bei Freunden mit denen) gesehen hatte und dies ihm immer noch nachgeht. Alle, die mit ihm die Objekte sahen konnten sich diese nicht erklären und verstanden genauso wie der Melder nicht, dass das "Party-Luftballons" sein sollen. Heijeijei - wo stand was von Party-Luftballons in der Zeitung? Himmelslaternen und Luftballone sind doch zwei völlig a) verschiedene Begriffe/Worte und b) zudem noch verschiedene Dinge. Das Gezackere ging eine halbe Stunde und ob er es begriffen hatte, was ich immer wieder mit unterschiedlichen Ansätzen ausführte??? Er wollte viel lieber bei seinen "fliegenden Scheiben von da draussen" bleiben. Bitte, mir dann auch wurscht. So einfach ist es!

Gegen 17:45 h rief Oliver H. aus Wurmlingen an. Auch er hatte zu Silvester sowie am Samstagabend "praktisch identische UFO-Lichter oder sowas" gesehen, auf jeden Fall ganz komische Lichtkörper. Zu Silvester war es schon gegen 23 h gewesen, als er erstmals von der Dachterrasse eines Freundes beim Rauchen zwischendurch ein orange-rotes Leuchtobjekt über den Himmel "treiben" sah, minutenlang und ohne Funken, Schweif und Geräusch. Nachdem er und seine Freunde dann ab 24 h "die Ballerei anschauten und mitmachten" sahen sie alle auch immer wieder einmal solche Dinger dahinziehen, wobei seine Kumpels meinten, dass "das die neuen Silvestersachen sind". Bis etwa 0:30 h sahen sie insgesamt drei einzelne solcher "neuen Silvestersachen", die aber inmitten des Feuerwerks "nicht so stark waren". Doch am vorgestrigen Samstagabend wollte er um 18 h noch schnell an eine Tankstelle fahren, aber als er zum PKW rüberlief sah er gleich "etwa 10 solcher neuen Silvestersachen" am Horizont aufsteigen und dann die nächsten paar Minuten unregelmäßig, "aber irgendwie doch beisammen" bis halb über den Himmel unter den Wolken dahinziehen, dann waren sie alle nach einer Minute weg. Am Sonntag dann überlegte er sich was eigentlich "für neue Silvestersachen" dies gewesen sein sollen und versuche sich heute im Geschäft deswegen am Computer schlau zu machen indem er sich das Angebot von Feuerwerksartikeln bei entsprechenden Firmen anschaute. Dies half aber nicht wirklich und so suchte er dann doch mal unter "UFOs" und fand auch einige Videos von UFOs, die in etwas doch so ausschauten, wie das was er sah! Also rief er dann doch mal "genervt" hier an, weil "ich so nicht weiterkomme". Aber dann kam er natürlich weiter... - und war sogar um die Lösung froh (bzw sie jetzt endlich bekommen zu haben wohl noch mehr).

Aus den Gehardt-Files...

"Wir wohnen in Neuwied, Stadtteil Niederbieber. Durch einen Bericht in der Samstagsausgabe der ´Rhein-Zeitung´ wurde ich dazu ermutigt, Ihnen diese Email zu schreiben. Am 31.12.08 konnte ich gegen 20.00 Uhr aus unserem Küchenfenster (wir wohnen Dachgeschoß) ein rotes Licht beobachten, welches sehr hoch und relativ langsam aus nördlicher Richtung auf unser Haus zukam. Das Licht kam aus Richtung Melsbach. Der Himmel war wohlgemerkt bewölkt, Sterne waren nicht zu sehen. Das rote Licht drehte über unserem Haus Richtung Osten. Ich hielt es für einen Polizeihubschrauber, eine andere Erklärung für ein derartiges Objekt konnte ich nicht finden. Im Nachhinein merkwürdig ist jedoch, daß das rote Licht das einzige Licht war, es gab kein grünes Positionslicht, und auch keinen Strobe. Um ca. 23.15 Uhr bin ich vor die Haustür zu den Mülltonnen gegangen. Dabei habe ich wieder das rote Licht auf genau der gleichen Bahn beobachtet. Ein Geräusch hörte ich nicht. Dies machte mich stutzig, jedoch bei der scheinbaren Höhe des Lichts (ich schätze grob etwa 1.000m bis 1.500m), nicht unbedingt notwendig, so erklärte ich es mir. Dann jedoch kam aus westlicher Richtung in gleicher Höhe ebenfalls ein rotes Licht. Beide Lichter bewegten sich aufeinander zu, verharrten sehr nahe beieinander um sich dann Richtung Osten weiterzubewegen. Dies erklärte ich mir wiederum mit 2 Polzeihubschraubern, die zum Überwachen flogen, und wie Piloten möglicherweise so sind, Formationsflug bei Nacht üben, wie auch immer. Um 00.00 Uhr standen meine Frau und ich wiederum am Dachfenster und beobachteten das Feuerwerk. Nach etwa 2 Minuten erschien wieder das rote Licht, das ich schon um 20.00 Uhr und um 23.15 Uhr beobachten konnte, wieder auf dem gleichen Kurs. Das Licht flog eine stetige kreisförmige Bahn, ich schätze von Niederbieber, über die Nachbarortschaft Oberbieber, und wieder nach Niederbieber zurück. Diese Kreisbahn schätze ich auf eine Zeit von ca. 2 Minuten. Um etwa 0.15 erschienen wieder ein zweites Licht, weiter entfernt und auf einmal sogar ein drittes Licht, noch weiter entfernt (etwa über der Ortschaft Melsbach). Alle 3 Lichter bewegten sich mit einem wechselnden Kurs, der jedoch nicht willkürlich etwa durch den Wind verursacht erschien. Das 2. und 3. Licht verloren wir beide nach etwa 2 Minuten aus den Augen, das 1. Licht jedoch verharrte über Niederbieber um dann um etwa 0.25 Uhr leicht schwächer zu werden, und dann zu verschwinden. Bei einem Hubschrauber würde ich sagen, er ist in die Wolken hochgezogen.

Im Nachhinein kann ich mir jedoch keinen Reim darauf machen, da ich es schon für unlogisch halte, daß  Hubschrauber, die zu dritt unterwegs sind, kein grünes Positionslicht sowie kein blinkendes Strobe einschalten und dann noch freiwillig in die Wolken hochziehen (Kollisionsgefahr!). Um eines vorweg zu nehmen, meine Frau hat keinen Tropfen Alkohol getrunken, und ich lediglich einen Früchtepunsch, somit waren wir nicht alkoholisiert. Wir gehören mit Sicherheit zu keinen UFO-Gläubigern, und ziehen jede natürliche Erklärung vor. Die in der ´Rhein-Zeitung´ und im Internet soviel erwähnten Ballons seit Weihnachten kann ich definitiv ausschließen, da diese Flugbahnen zu geplant und absolut nicht zufällig waren. Der Formationsflug und die Kreisbahn über Niederbieber können definitiv nicht von einem Ballon stammen. Da mir diese Beobachtung keine Ruhe läßt, möchte ich mich an Sie wenden, in der Hoffnung, daß Sie mir bei der Erklärung dieser Sichtung weiterhelfen können. Mit freundlichen Grüßen, Thomas K."

UFO über Australien am 4.Januar gefilmt...

Its Incredible {aber nicht der Hulk!}, Amazing, My God! Ähm, öhh - es ist eine Skylantern und gleich die Kamera ausgemacht: http://www.youtube.com/watch?v=fssG... .

Zufällig schrieb die ´The Border Watch´ ( http://www.borderwatch.com.au/archi... ) heute in Australien dies mit einer verblüffend klaren Beschreibung auf:

>UFO sighting reported on coast

South East residents have reported seeing an unidentified flying object two nights in a row at Carpenter Rocks. Louise Plummer, from Yahl, was visiting her uncle when at least five people saw a UFO hovering out to see near Pelican Point at 10.50pm on Sunday. Ms Plummer said her uncle and his wife had also seen the same object the night before. "At first we thought it was a bright star, but it was only about four metres above (the angle) of the street light," she said. "There was an orange glow and flames coming out from below {!}. It moved slowly across the sky {!}."

Ms Plummer, who watched the object with binoculars for several minutes, described the sight as amazing. "It was scary," she said. "To actually see one hovering and to see the outline of a UFO, it was unreal." But according to Australian UFO Research Association project coordinator Keith Basterfield, there could be a logical astronomical explanation {?}. "We have been receiving numerous reports of UFO sightings from Adelaide and other places across the state in the past few days, but with Venus being at its most brilliant at the moment, it seems to be what people are seeing," Mr Basterfield said. "Venus is currently positioned very low and if you look up into the sky it appears to be just above tree tops or street lights. It even appears to have an oval shape."<

Nachsatz WW: Ich wundere mich schon ein bisschen über den von mir eigentlich geschätzten Keith Basterfield, der schon genauso lange das alte Busch-Kanguru macht, wie ich den alten Gaul - und schon gute Aufklärungs- und Entmystifizierungsarbeit auf dem Buckel hat, sowie DEN australischen UFO-Mythos von den "roten Kugellichtern" bestens kennt. Ich gehe davon aus, dass man ihm da zum Fall nur die halbe Geschichte erzählte und er deswegen aufgrund der UFO-Belastung durch die Venus dies da mit reinrutschen ließ. Anderseits hat man auch schon Pferde direkt vor der Apotheke kotzen sehen. So wurde ich in diesem Sommer auch durch den britischen UFO-Forscher Malcolm Robinson schon mit einer fast 1:1 übereinstimmenden Geschichte geschockt. Dachte da auch, dass die SUN ihm was untergeschoben hatte, aber Robinson hatte dies auf seiner eigenen Website nicht nur nicht widerrufen, sondern ein paar Wochen später noch in seinem Heimatblatt wiederholt - was ich bis heute nicht verstehe.

UFOs über England...das UFO-Schlagzeilenwettrennen geht weiter und weiter...

´Northern England´s UFO Mystery Solved´ war die Headline vom ´AOL News Newsbloggers´ ( http://news.aol.com/article/norther... ) hierzu:

>Mysterious lights in the sky over northern England prompted a flood of phone calls to media outlets over the holidays. "The UFO sighting is the hot topic around here at the moment," said Tony Clynch, 40, of Barrow. "Everyone keeps asking each other if they saw the lights." Deborah Wilkin saw two lights on Christmas Day from her home in Urswick. "They were hovering in the sky for about five minutes and then they moved and just went," she said. "It was the most bizarre thing I have ever seen. They were absolutely fantastic." Many others reported seeing the lights on Dec. 27.

The North West Daily Mail reported Saturday that a woman contacted the newspaper with information that appears to solve at least part of the mystery. "I saw the letter in the paper and had a bit of a chuckle to myself when I read it because I knew straight away that people had seen our lanterns," said Andrea Hodgson, 36. Hodgson, her husband and their wedding guests released 50 orange, candle-lit Chinese lanterns into the sky at a reception on the evening of Dec. 27 in the area where residents reported seeing the UFOs. They rose in the air and burned for 10 to 20 minutes, she said, adding that "they are biodegradable so they tend to just disappear after a while."

Sightings of orange lights on other nights have not been as easily explained, but an in June also found that lanterns were responsible for other sightings last year. UFO expert Sharon Larkin is now looking into mysterious sightings reported in several locations around England. "One possible explanation is that they could be Chinese lanterns and they are popular at the moment," she said. "It is early days yet, but I am not ruling out any possibilities."<

Der ´Bradford Telegraph Argus´ ( http://www.thetelegraphandargus.co.... - kleines Video dort zu sehen} hatte die Headline ´Friends stunned by Bradford UFO´ gesetzt und schrieb darunter:

>A mum had an unforgettable start to 2009 when she spotted a UFO over Bradford. Clare Harris, 30, of Low Moor, was with four friends at a house when they spotted a flickering ball, orange or white in colour, moving slowly across the sky. She immediately grabbed her mobile phone and captured a fascinating video sequence showing the movements of the object. She said: "It was just after midnight on New Year´s Eve. I was not drinking due to my daughter being ill. We were round at a friend´s house on Sal Royd Road in Low Moor and we had been sat around talking. My partner was looking out of the window and shouted for me to come and look. The more we watched the more it seemed strange. It was round in shape and was orange, flickering white, and it was moving sideways. It was very far away, over towards the Odsal Top direction. None of us could explain what it was and it stayed in the sky for a long time, then disappeared into the distance. We kept looking and about three or four minutes later another one appeared but only stayed for a little while. There may be a very simple explanation and I am sure everyone thinks I am a crackpot. I am not saying it was little green men, just that we don´t know what it was. Some people have mentioned those Chinese lanterns that people set off, but it seemed too far away and too bright to be one of those."

This is not the first UFO sighting in Bradford in recent months. In September, Richard Ing, of Westminster Avenue, Clayton, reported seeing a "massive fireball half the size of an aeroplane" from the balcony of his house. Mr Ing´s description of the object prompted three other people to contact the Telegraph & Argus saying they had seen a similar object on the same night. One of them, who did not wish to be named, said: "At about 10pm we were all sat outside in the garden when an orange ball-like object came towards my home from a southerly direction. It seemed to look as though it was hovering over the top of Wibsey. There was no noise coming from the object. The ball seemed to change shape widening and decreasing from time to time, then it seemed to reverse back and the light went out."<

´UFO´ spotted over Oxford - so die ´Oxford Mail´ ( http://www.oxfordmail.co.uk/news/yo... ):

>Three people believe they spotted a UFO flying just outside Oxford in the early hours of Saturday morning. The trio, who asked not to be named {wollen anonym bleiben, wa sich in Anbetracht der wilden Story gerne glaube}, reported the sighting to Wheatley based Contact International UFO Research {! - na dann, auch dass noch}. Contact spokesman Michael Soper said the three people were travelling on the Oxford Tube towards London and were about 10 minutes outside the city, just before 1am. He said: "An object came over the top of them, it was very impressive and shooting orange and white beams in all directions. It came over silently. They didn´t know what it was and the driver didn´t know what it was. It was moving from the south east to the north west. They could see the base was flat and made of panels -- they didn´t know of any aircraft like that."<

Nachsatz WW: Wie dringend die britische Presse auf UFO-Stories angewiesen ist kann man schon daran sehen, dass hier auf das aufgesprungen wird, was eine dritte Person als ´friend-of-a-friend-story´ weiterplaudert - und dann freilich noch von der genannten UFO-Truppe, die soviel mit ernsthafter UFO-Phänomen-Erforschung zu tun hat, wie der Chef vom Vatikan mit dem Managment eines Freudenhauses in Rom. Heijeijei. Das gewerbliche Gebahren der Zeitung hat mit dem normalen Standard des Presseverhaltens gar nichts zu tun. Sowas geht in der UFOlogie zwar ´wunderbar´ in Sachen Gerüchtenährung, aber in der normalen Welt der Medien gibts für soetwas normalerweise den strammen Tritt! Erstaunt sah ich dann, dass die Geschichte sich infektionsartig in der Presse von Oxfordshire unter der spannender-aufgemotzten Head "Bus travellers near Oxford spot UFO ´shooting beams of light´" wie ein Genitalpilz verbreitete. Grund: Der Zwang zum "billigen Zeilenschinden"!

Auch der ´Peterborough Evening Telegraph´ ( http://www.peterboroughtoday.co.uk/... ) stellte sich mit der Headline ´Were mystery lights spotted in sky a UFO?´ gewohnheitsmäßig dumm an und berichtete nichts besseres als dieses ´Mystery´ in einer Art Peter´schens Mondfahrt nach britischem Geschmack (ordentlich Scotch im Nachmittagstee):

>A couple have re-ignited the great Peterborough area UFO mystery after spotting a series of strange lights floating across the night sky. Lisa Snitch, from Whittlesey, contacted The Evening Telegraph to describe how she caught sight of the unusual spectacle with her husband, about 15 minutes after midnight on New Year´s Day. Their experience is the latest in a long line of mysterious heavenly sightings in and around the city in recent months - only some of which have been explained.

Mrs Snitch said: "My husband and I were celebrating the new year at home in Whittlesey, and we were at our dining room table when the clock struck 12. About 15 minutes later, my husband noticed some strange lights in the sky, so we went out into our garden to investigate. We could see between six and eight lights, which were bright yellowy-orange in colour and were moving very slowly, with no noise. The part that struck me was one of the lights moved rapidly, overtaking another and then rapidly back. There is no way any aircraft could have done that at such a speed, nor could they have been fireworks."

Mrs Snitch has appealed for ET readers to come forward with an explanation for the strange phenomenon. Have you seen anything strange in the sky? Telephone the newsdesk 01733 588719.<

´UFO sighting on New Year´s Day´ kam es vom ´The Harlow Herald´ ( http://www.harlowherald.co.uk/conte... ) hierzu:

>Strange lights were spotted in the Sawbridgeworth skies last week, which some have claimed to be unidentified flying objects. Two unnamed residents from the Hertfordshire town posted the sighting on the World UFOs website* after spotting four orange, circular objects shortly before 8pm on New Year´s Day. The description of the sighting read: "Orange circular objects going in formation, the last one seemed to lag behind the others and at first we though that there were just three then the last one came along. We watched for about three minutes then they disappeared into the low clouded sky."

Similar sightings from around the UK on New Year´s Day have also been posted on the website. Did you see anything? E-mail us at [email protected]<

*= Gemeint ist wohl http://worldufos.blogspot.com/ von ´HBCC Research´ (nennt sich zwar so, hat aber mit Reserach sonst weniger zu tun, außer als Fliegen-Fänger zu wirken), ein wahres Sammellager für nicht-erkannte Skylantern- (ähm natürlich ´echten´ UFO-)Meldungen. Ach ist alles so ´I Like It STRANGE´ - http://www.youtube.com/watch?v=uC0U... - und schicke MYSTIQUE - http://www.youtube.com/watch?v=0wRx... - hier in dieser ´Freakshow´ - http://www.youtube.com/watch?v=X34L... .

´UFOs´ spotted over North West - so die Headline im ´Derry Journal´ ( http://www.derryjournal.com/journal... ) hierzu:

>Reports have been made of an unidentified flying object, described as a "ball of orange," over the north west during the Christmas period. Seven stargazers claim to have have spotted a UFO hovering over Fahan - or could it have been Santa on his sleigh? It appears the group of people-turned X-File detectives spotted round lights in the sky on Christmas eve. The awe-struck witnesses first thought the two orange-coloured lights was a helicopter or plane before realising they were too far apart and too low to be either. The group, who have not been identified, were so wowed by the sighting they decided to investigate further in the hope of discovering if anyone else had also saw what they believed to be a UFO.

They even posted information of their sighting on a UFO worldwide sightings website, called www.ufoinfo.com. Their submission reads: "I noticed two lights in the sky. They were an orange colour like street lights. They were far apart but moved together. I thought it was a helicopter or airplane but they were too far apart and too low. there was no noise at all. They moved across the sky maintaining the same distance from each other. I found your site after Googling UFO in News, sounds like a recent report from Scotland. I´d be really interested in finding out what the objects were."

Meanwhile a family of three witnessed a sighting over Limavady at 4.58pm on Christmas Day. "Whilst out in the courtyard for some fresh air after Christmas dinner I saw a very bright fiery object in the sky directly overhead," the witness wrote on www.hbccufo.org . "My first impressions where that it was a plane on fire because of the intense orangey red light emanating from the object. However, it slowed down to a standstill at which stage I ran for a witness; my son and his wife duly came out and confirmed the sighting. "At this stage the object started to move in a northerly direction and the fieriness of the object changed into three circular disks in a triangular formation as it moved away. It must have been at low altitude as it was under the cloud cover. My grandson reckoned it was Santa Claus going home after a busy night!" The festive sighting is not the first in Limavady.

On February 13, 2008, other witnesses reported a similar sighting. "While having a cigar in the back garden I noticed a three-line formation of lights orange in appearance," wrote one man on www.ufoinfo.com. "The three lights were blurry, but flashing quite large in size compared to a normal airplane. They travelled in a south to north direction covering the line of sight in approximately 15 seconds a lot faster than a normal plane would travel."

If you have also seen the mystery object, we would like to hear from you. Please contact our Derry Journal reporter, Donna Pryce on 048 7127 2277. Last year the a UFO report in the Journal sparked debate worldwide when Michael Harkin from Galliagh photographed a suspected UFO in the Prehen area of Derry (siehe http://www.derryjournal.com/journal... ).<

Nachsatz WW: Schon wieder, wo eine englische Zeitung sich ihre UFO-Geschichten aus dem Internet wie als eine Notdurft zusammenklaubt! Halt ich einfach nicht aus. Geht alle journalistische Ethik in den Arsch? Oder ist diese jetzt rasende Blindwütigkeit auf der großen Insel nach Silvester und dem selbstinduzierten und selbstgetragenen zweijährigen UFO-Akte X-Spielchen dort rund um die Himmelslaternen? Wie auch immer, sicher ist, dass der Radiosender ´Live Sports Radio´ in der Silvesternacht begann eine Talkshow über UFOs zu fahren, weil sich Leute dort meldeten, die "orange lights in the sky" gerade gesehen hatten. Und genau diese löste beim Sender eine Sturmflut von weiteren derartigen Beobachtungsberichten ans Studio aus. Da war ein Damm gebrochen, Leute berichteten im Radio Bilder und Videos davon gemacht zu haben (eine der frischen Aufnahmen ist jene: http://www.youtube.com/watch?v=czhQ... ). ABER: Es gab auch Leute die im Radio berichteten, z.B. beim Blick durchs Fernglas erkannt zu haben, dass das ´fireballoons´ waren! Aber was gab es dazu als ufologische Standard-Reaktion in einem US-UFO-Forum: "Not rational skepticism at all. You are, in fact, a naysayer."

´UFOs in Tilehurst?´ meldete die ´Reading Evening Post´ ( http://www.getreading.co.uk/news/s/... ) im großen UFO-Schlagzeilen-Verarschungswettbewerb im riesigen Wechselspiel zwischen Presse und Leserschaft, aber auch im Wettrennen der Redaktionsstuben untereinander auf der großen Insel vor Europas Festland:

>An amazed stargazer claims to have seen UFOs in the night skies above Tilehurst. The stunned onlooker, who gave his name only as Colin, saw what he described as "glowing, twinkling, golden/orange balls or orbs" on Tuesday, December 30, shortly before 10.30pm. He said: "They came in sets of three. The first set were flying in a single line formation from my right to left from the town centre to Tilehurst. They were around the size of a 10p in the sky flying lower than most other aircraft I had seen moments before. They were followed by three more, slightly smaller, in a triangular formation. One of the second set flew close to another, going around or in front of it then back to its original position parallel and they soon disappeared within the six minutes I observed them."

The sighting is the latest in a series of strange sightings around Reading. In August, a number of Woodley residents claimed to have seen "bright orange globes" flying over the town but their hopes of an alien encounter were dashed - the UFOs turned out to be fire lanterns which had been launched from a wedding party at the Oakwood Centre in Headley Road. Back in February the Post reported some of the contents of files released by the Ministry of Defence which revealed a number of sightings around Reading dating back to the 1970s. These included "numerous ball-shaped, white lights" in Woodley in 1997 and a couple of months later a "hovering red light" in Arborfield.

- Did you see the UFOs over Tilehurst or know what they were? Call Paul Cassell on (0118) 918 3027.<

Mein armer Kopf, da gehts ja nur noch ´Opps Up Side Your Head´ ( http://www.dailymotion.com/video/x2... ). Was das alles wohl war? Vielleicht sowas: http://www.youtube.com/watch?v=i0tk... . Aber nein, das sind nur defokusiert aufgenommene Flugzeuglichter in der Nacht, wodurch sich ja der UFO-Effekt ergibt, was die Filmer schweratmig werden lässt. Da ist der ´Final Countdown´ schon angeläutet - und vielleicht steckt darin die Wahrheit - http://www.youtube.com/watch?v=nqny... ? Heh, könnte vielleicht - aber nur vielleicht - sein??? Wie heißen die Dinger nur noch, ähm??? Aerial Lantern oder so, ach ich weiß es jetzt auch nicht mehr, weil mir der Schäel so schwirrt: http://www.youtube.com/watch?v=qSG-... . Man findet einfach keine Worte mehr...

Kommen wir lieber zu unseren Flyover-Betthupferln, da weiß man wenigstens woran man ist, wenn die Leute "USA-USA-USA!" brüllen und der richtige Spirit über sie kommt: http://www.youtube.com/watch?v=ES0y... . Und weiter geht es, Sie wissen ja wenn es kommt, dann gehts auch bei eisig-kalten Tagen heiß ab: http://www.youtube.com/watch?v=DhGS... / http://www.youtube.com/watch?v=a2L7... . Mutter reiß die Kamera hoch, da brummen doch die Hornissen vorbei: http://www.youtube.com/watch?v=rbYf... .

Externe Links

http://www.myvideo.de/watch/3548288/Erste_Allgemeine_Verunsicherung_UFO
http://www.youtube.com/watch?v=XXDHzs4--6s
http://www.dailymotion.com/video/x11ljp_burn-rubber-on-me-gap-band
http://www.youtube.com/watch?v=XxIV5ioYurQ
http://www.signonsandiego.com/news/outthere/2008/01/san_diegans_among_those_seeing.html
http://www.youtube.com/watch?v=yOGE49xykXo
http://www.youtube.com/watch?v=X71LvIw548s
http://www.hurriyet.de/?navi=article&grp=Gundem&an=33750
http://www.youtube.com/watch?v=pHT1xRPuuOA
http://www.youtube.com/watch?v=fssGRIZwbPo
http://www.borderwatch.com.au/archives/2116
http://news.aol.com/article/northern-englands-ufo-mystery-solved/292830
http://www.thetelegraphandargus.co.uk/news/4017591.Friends_stunned_by_Bradford_UFO/
http://www.oxfordmail.co.uk/news/yourtown/oxford/4019800._UFO__spotted_over_Oxford/
http://www.peterboroughtoday.co.uk/news/Were-mystery-lights-spotted-in.4843118.jp
http://www.harlowherald.co.uk/content/hlwherald/news/story.aspx?brand=HLHOnline&categor...
http://worldufos.blogspot.com/
http://www.youtube.com/watch?v=uC0U2QZdt2w
http://www.youtube.com/watch?v=0wRxseHV1kc
http://www.youtube.com/watch?v=X34LFpbZPdo
http://www.derryjournal.com/journal/39UFOs39-spotted-over-North-West.4845292.jp
http://www.derryjournal.com/journal/UFO-spotted-in-Derry.4068021.jp
http://www.youtube.com/watch?v=czhQvgiE38c
http://www.getreading.co.uk/news/s/2042171_ufos_in_tilehurst
http://www.dailymotion.com/video/x21dlz_gap-band-oops-upside-your-head_music
http://www.youtube.com/watch?v=i0tk0ndLXS8
http://www.youtube.com/watch?v=nqnyQRm5JXY
http://www.youtube.com/watch?v=qSG-GtbcKH4
http://www.youtube.com/watch?v=ES0yGKjLk7E
http://www.youtube.com/watch?v=DhGSYJR4Cro
http://www.youtube.com/watch?v=a2L7WP8MAzo
http://www.youtube.com/watch?v=rbYfACujKiM

Views: 2659