. Zurück C E N A P

28.08.2008


    
UFO-Meldungshorror zum Grill-Spätsommer-Wochenende erwartet

´Deutsch perfekt´ und die UFOs, plus ein Mannheimer Quadratschädel... Englischer UFO-´Experte´ weiß es ganz genau - China-Laternen sind gasgefüllte Ballons und seine Videos davon zeigen echte UFOs

Donnerstag, der 28.August 2008 - und es gibt keine weitere Rückschau auf die Mittwochnacht, weil ich nach der letzten Meldung aus Birkenheide dicht machte - aka den Telefonhörer aushängte. Auch wenn dies alle selbsterhaltenden ufologischen Konventionen sprengt - es war für mich einfach die Verweigerung gegenüber weiteren ´UFO-Meldungen´ im Moment. Einfach aus meiner eigenen Lustlosigkeit heraus. Ja, dennoch war es so, um eine ´UFO-freie Zone´ zu erleben - zumindest bei mir tat sich zwecks UFO-Meldungen an diesem Tag dann auch weiter nichts (was für andere UFO-´Forscher´ normaler Alltag ist). Auch eine Art von ´UFO-Krisenmanagment´, was ich ja problemlos aufgrund meiner ´eiskalten´ Stimmung bezugs der aktuellen Situation eingestehen kann (ohne dabei elastisch über meinen eigenen Schatten zu springen). ;-)

Hinzu kommt natürlich als weitergehende Hintergrund-Info auch, dass mir der live von CNN übertragende Nominierungskongreß der US-Demokraten in Denver/Colorado viel spannender, wichtiger erschien, wo tatsächlich Barack Obama ganz offiziell als erster schwarzer US-Präsidentschaftskandidat unter dem Song ´Love Train´ (von den O´Jays) frenetisch berufen und bejubelt wurde - http://www.youtube.com/watch?v=yY-p... . Politik und Party, Show gehört als Entertainment einfach dazu! Dies ist eben Amerika, da muss es halt auch Spass machen bei dem was man macht. Es ist der American Way of Life...mit einem etwas anderen Lebensstil und Lebensgefühl. Leichtigkeit nenne ich es mal. Deswegen ist Amerika wohl auch das Land der unbegrenzten Möglichkeiten und Inspirationen. Können Sie sich dies in ... Berlin vorstellen?

Unglaublich, dabei ist der Mann ´nur´ demokratischer Präsidentschaftskandidat und noch nicht gewählter Präsident! Aber dies alles war eine Angelegenheit, die mal in den Geschichtsbüchern stehen wird! Eine Gänsehaut-Situation, gerade auch weil die wichtigsten politischen Kommentatoren der USA anwesend waren - und sie alle mit strahlenden Gesichtern und geradezu fröhlich mit glänzenden Augen das Ergebnis entgegennahmen, als wenn gerade ein ´Erlöser´ berufen worden sei (hmm - Kanzler Schröder kam auf der deutschen Art auch so daher und floppte dann mit seiner ´Agenda 2010´, ja sprengte die SPD in gewisser Art)! Ich staunte nur noch...und gehe davon aus, dass das damals vor über 40 Jahren bei der Wahl von JFK so gewesen sein muss wie jetzt bei Obama. In meinen mehr als 50 Jahren habe ich derartiges auch noch nie am TV-Schirm erlebt. "Yes, we can..." lebte hier auf. Und der nach wie vor in seiner Partei {von Schröder redet man dagegen in der SPD und sonstwo nicht mehr} beliebte Ex-Präsident Bill Clinton erteilte Obama dazu noch in seiner Rede den ´Ritterschlag´. Da kommen alle angeblichen UFOs über Deutschland im hier und jetzt nicht mit.

´Deutsch perfekt´ und die UFOs - und ein Mannheimer Quadratschädel...

Soeben ist die neue Ausgabe der Zeitschrift ´Deutsch perfekt´ für September/2008 als das Sprachmagazin aus dem Spotlight-Verlag, der zur Holtzbrinck-Gruppe (ZEIT, Handelsblatt, Tagesspiegel u.a.) gehört, erschienen. "Deutsch perfekt" richtet sich an Leser aus mehr als 80 verschiedenen Ländern, die sich für Deutschland interessieren und unsere Sprache lernen. Die Spotlight-Verlagsgruppe gibt monatlich rund 360 000 Magazin-Exemplare heraus, was die Sache natürlich in Punkto Aufklärung zu dem was in Deutschland am Himmel abgeht interessant machte - auch wenn ´Deutsch perfekt´ für einen Mannheimer so eine spezielle Sache ist. Bereits Mitte Juli fragte man dafür bei mir nach, um mich für ein Kurzinterview in der Funktion als Hobbyastronom und Betreiber einer UFO-Meldestelle zu gewinnen. Dieses erschien auf S.9 in der aktuellen Ausgabe und nachhören können Sie es unter http://www.deutsch-perfekt.com/CoCo... . Dabei habe ich den Text vom inzwischen mitgetippten Interview später abgelesen, wie man hört. Als Ableser mache ich mich nicht gut.

Samstagnacht zur UFO-Beobachtungsnacht ausgerufen, weil ´Ben´ kommt

Der neue Tag. Zunächste hatte ich mir Gedanken gemacht, um dem nächsten Super-Sommerwochenende zu begegnen, was den Wetterprognosen nach ja direkt bundesweit anstand - die Sonne wird nochmals ihr Bestens geben und mit strahlend blauem Himmel verabschiedet sich der August am Wochenende in großen Teilen Deutschlands! Geschuldet dem Azorenhoch ´Ben´, kurzzeitig ungestörtes Badewetter war angesagt.

Welch eine Aussicht, ein Open-Air-Partystimmungs-Weekend stand an, die Grills in den Gärten wurden gereinigt und bereit gestellt. Das Land freute sich auf ´Ben´. Aber genau solche ´Grill-Wonnen-Wochenende´ führen seit einem Jahr zu ´XXL-UFO-Meldewochenenden´, also Meldeeingänge im Megaformat. Allein die UFO-Meldungen für diese Woche machten deutlich, was da kommen wird. Da ging es mir darum, etwas dem Entgegenzusetzen, ´Gegenkonditionieren´ wenn man so mag - um dem ´Freudenfeuer am Himmel´ etwas die Luft zu nehmen. Daraufhin entwickelte ich die PM "Samstag zur ersten bundesweiten ´UFO´-Beobachtungsnacht nach Deutschlands Himmelsphänomen Nr.1 ausgerufen!", um damit erstmals überhaupt eine Art spezielle Skywatch-Night nach Wörner´s Aktivitäten in den 1970er Jahren ins Leben zu rufen - und um das angesprochene Publikum bewusst (!) nach den neuen ungewöhnlichen Lichtern in der Nacht durch Himmels-Laternen Ausschau halten zu lassen, die als ´Stilles Feuerwerk´ fungieren. Irgendwie muss die Bevölkerung ja mal mit diesen Dinger vertraut gemacht werden, um zu verstehen, dass diese eben keine UFOs sind - und auch nicht als UFOs gemeldet werden brauchen. Die PM gab ich auf großer Runde aus. Jetzt kam es nur darauf an, wie dies bei den Medien ankam und aufgegriffen wurde..., in England wäre dies eine nationale Headline gewesen - aber im ´UFO-widerwilligen´ Old Germany? Ich hatte da meine eigenen Zweifel, aber versuchen wollte ich es auf jeden Fall bevor die Chance vertan ist.

Die ´Leipziger Volkszeitung´ ( http://www.lvz-online.de/aktuell/co... ) wird Ihre Leser am Freitag mit diesem Artikel überraschen:

>Himmelslaternen: Ministerium prüft Verbot - Bußgeld droht schon jetzt

Leipzig. Sie sind der krönende Abschluss von Sommerpartys und Familienfeiern: In den Nachthimmel aufsteigende Wunschlaternen. Das Innenministerium will dem Spaß mit den fliegenden Lampions eventuell einen Riegel vorschieben. Bereits jetzt droht ein Bußgeld von 1000 Euro, wenn die Starts in bestimmten Regionen nicht bei der Deutschen Flugsicherung angemeldet werden. "Wir prüfen derzeit gesetzliche Maßnahmen", sagte Ministeriumssprecher Lothar Hofner. Der Grund ist ein Brand in Chemnitz. Dort war am vergangenen Wochenende ein Lampion abgestürzt und hatte einen Dachstuhl entzündet. Der Schaden: mehrere tausend Euro. Entschieden sei in seinem Haus noch nichts, so Hofner, deshalb hätten die Ordnungsämter in den Kommunen auch noch keine Anweisungen erhalten. Ohne eine entsprechende Rechtsgrundlage können die städtischen Behörden ihren Bürgern nur beratend zur Seite stehen. Beim Leipziger Ordnungsamt wird bei Anfragen auf Sicherheitsbedenken hingewiesen. "Man weiß nicht, ob diese Ballons schon wieder erloschen sind, wenn sie zu Boden gehen", sagt Amtsleiter Helmut Loris. Kritische Situationen wie in Chemnitz seien ihm aus Leipzig bisher nicht bekannt.

Bedenken gegen die aus Asien stammenden Skylaternen hat auch die Deutsche Flugsicherung (DFS). In der Nähe von Flughäfen müsse vor der Zündung eine Genehmigung eingeholt werden. Am Schkeuditzer Airport trifft dies für einen Nahverkehrsbereich zu, der sich den Lotsen zufolge bis 20 Kilometer nördlich und südlich des Towers beziehungsweise bis 40 Kilometer westlich und östlich erstreckt. "Für den Antrag genügt eine formlose E-Mail, die jedoch mindestens acht Tage vor dem Start abgeschickt werden muss", erklärt DFS-Sprecher Axel Raab. Am Einschulungssonnabend wurden allein vom Schkeuditzer Tower rund 20 Laternenaufstiege genehmigt. Bundesweit bearbeitet die DFS täglich 100 Anträge. Wer ohne Erlaubnis Heißluftballons im Miniaturformat fliegen lasse, müsse mit einem Ordnungswidrigkeitsverfahren und Bußgeld bis zu 1000 Euro rechnen.

In Dresden sind die Flugobjekte aus Reispapier sogar ein Fall für das Verwaltungsgericht geworden. Per Beschluss erlaubten die Richter einen Aufstieg bei den Hörspielnächten. Nach Angaben der Kammer hatte die Stadt Dresden wegen Sicherheitsbedenken zuvor ein Startverbot erteilt. Die Richter schlossen sich den Bedenken nicht an. Von dem "Vorhaben gehe keine hinreichend konkrete Gefahr für die öffentliche Sicherheit aus". Das Gericht halte auch angesichts "fehlender eindeutig belegbarer Schadensfälle die von der Stadt getroffene Gefahrenprognose für nicht tragbar", hieß es in der Begründnung.

Eine Argumentation die in anderen deutschen Behörden so nicht geteilt wird. So betrachten die Bezirksregierungen Düsseldorf und Köln die Laterne als "ungesteuerte Flugkörper mit Eigenantrieb". Und als solche braucht sie - anders als einzelne Luftballons - nicht nur in Flughafennähe, sondern sogar generell eine Aufstiegserlaubnis. Und die wird für die beiden Rheinmetropolen bisher verweigert.

Fernab aller juristischen Streitigkeiten haben Fans des 1. FC Lok Leipzig auf dem Heimweg nach dem Freundschaftsspiel gegen Werder Bremen ein imposantes Schauspiel erlebt. Über dem Stadion schwebten rund 30 Wunschlaternen. Mit dem beherzten Spiel ihrer Mannschaft am Mittwochabend hatten sie allerdings nichts zu tun. Nur wenige Meter weiter wurde am Olympiastützpunkt die Rückkehr der Leipziger Peking-Starter gefeiert. Ihnen zu Ehren stiegen die Lampions in die Nacht.<

Aus den Gehardt-Files..

"...ich komme mir fast paranoid vor, aber gestern {27.08.08} so gegen 23 Uhr beobachtete ich wieder UFO´s über Berlin. Diesmal waren es zwei orange-gelblich leuchtende Lichter, die sich über den Süden von Berlin bewegten... Sah aus, als würden zwei Kampfjets mit gezündetem Nachbrenner in Formation fliegen. Geschwingkeit war identisch und sehr hoch, Flughöhe.. 100 bis 200 Meter.. verwunderlich ist nur, dass keine Geräusche zu hören waren und Berlin ja eigentlich Beta-Lauftraum ist... wäre interessant zu wissen, was es war. Liebe Grüße, Daniel H." Dabei hatte Gehardt dem Zeugen schon "beim ersten Mal" ausführlich erklärt, was er gesehen hatte. Was soll das also? Beratungs- und Erklärungs-Resistenz aufgrund der UFO-Faszination dieser Dinger?

UFO-Meldungen noch in der Donnerstagnacht...

Auf einmal ging es wieder los. Kurz nach 22:30 h meldete sich Frau Eva G. aus Dirmstein, die recht aufgeregt berichtete, kurz vor 22 h an diesem Abend fünf UFOs vorbeifliegen gesehen zu haben! Doch was hat sie konkret gesehen? Für etwa 2-3 Minuten waren jene gelb-rötlichen Leuchtobjekte über den halben Himmel hintereinander dahingezogen, geräuschlos. Von der Größe her war jedes Lichtobjekt "viel größer als ein Stern am Himmel" gewesen und dann verloschen sie binnen weniger Sekunden mitten im Flug und bei weiterhin freier Sicht von G., die am Ortsrand gerade ihren Hund ausführte als sie dies gesehen hatte. Da sie soetwas noch niemals zuvor gesehen hatte, war es für sie klar, dass das UFO gewesen waren und sie irgendwann mal was von einer "UFO-Berichtestelle" in Mannheim gehört, gelesen oder gesehen hatte, ging sie zu Hause gleich ins I-Net und fand mich ruckzuck, um sofort sich zu melden...

Um 23 h berichtete das Ehepaar M. aus Weisweiler ebenfalls von seiner "ungewöhnlichen Himmelserscheinung", welches die beiden vor über eine Stunde vom Balkon aus gesehen hatte. Eine orange-rote "Leuchtkugel" war plötzlich ein paar Strassen weiter "hochgekommen, eindeutig vom Boden her, anders kann es gar nicht sein". Das Ding war dann eine Minute lang strikt einfach in den Himmel hochgezogen, dann schien es etwas zu "torkeln" und verging lautlos "in einem kurzen Funkenregen"! Das war ganz spektakulär anzuschauen - auch weil gar nichts zu hören war! Erstaunlicher Weise erinnerte dies wegen dem fast geraden Aufstieg des Objektes nicht an ein "brennendes Flugzeug" oder so, wie man es da und dort in Anbetracht von nicht-erkannten ausbrennender Miniatur-Heißluftballons die z.B. von einer Windböe erfasst werden und überkippen, wodurch der Brenner die Papier-Hülle entfackelt, hört. Die beiden M.´s wussten "einfach nicht, was wir dazu denken sollen"...

Gleich darauf meldete sich ein Mann aus Donaueschingen, der schon wegen belegter Leitung fürchtete "nicht dranzukommen" (so habe ich dies auch noch nie gehört!). Sein Anliegen war eine Lichterscheinungssichtung von 21:30 h an Ort. Was war los? Der Mann war gerade heimgekehrt, stellte den PKW auf der Strasse ab, stieg aus und in dem Moment beobachtete er über seinem Wohnblock um die zehn arg rötliche Lichterscheinungen in breiter Kette (nicht hintereinander, sondern nebeneinander) herüberkommen, die keine 30 Sekunden später über ihm geräuschlos hinwegzogen und weiter in den Himmel hineinflogen, einfach streng geradeaus. Er sah ihnen noch eine Minute nach und dann "kam das Komische, die schienen aus dem Stand heraus anzusteigen und waren 10/15 Sekuden später einfach weg". Auch er war sofort davon überzeugt, UFOs gesehen zu haben - wegen der Formation an sich, dem seltsamen Licht und wegen der Geräuschlosigkeit.

UFOs über England...

´UFO mysteries deepen with more encounters´ war die Headlinie in den ´Scarborough Evening News´ ( http://www.scarborougheveningnews.c... ) zu diesem Artikel:

>Scarborough is continuing to have close encounters after more reported sightings of strange objects in the sky. At the end of July there were reported sightings of a white glowing sphere above houses, travelling slowly in an easterly direction before disappearing into a sea fret. Now, a witness has contacted the Evening News to say he spotted strange orange coloured lights above Scarborough Castle on the night of Friday August 15.

Adam Meads, a 30-year-old graphic designer from Burniston, said he had just dropped some items off at one of the North Bay chalets and was driving past the former site of the Corner Cafe when he saw the UFOs at 9.30pm. He said: "There were two lights above the castle and they seemed to be stationary. They started moving so I got out of the car. I turned the engine off but I couldn´t hear anything. They then flew out over the bay and they became four lights." Mr Meads added the objects were fairly large and if they had been an aircraft then he would have heard the sound of engines. He said: "The light was orangey and they were big enough to notice that they were circular."

And similar lights were filmed on two separate occasions, later that same night, by former fighter pilot Win Keech. Russ Kellett, a Filey-based UFO hunter, sent the clips to the Evening News for its website. The first clip was filmed at about 10pm from Saltersgate, over RAF Fylingdales, and shows two orange balls of light which are very close together. And the second clip was filmed about 30 minutes later from Whitby and shows the lights banking before flying out over Robin Hood´s Bay. Mr Kellett said: "It is an ex-pilot who filmed it, he knows what he´s talking about. What was an aircraft doing in a no-fly zone, over Fylingdales?"

He added that sometimes mysterious lights in the sky can be explained as Chinese lanterns - gas filled lights {?, er weiß nicht von was er spricht und gibt sich als ´Experte´ aus - anderseits ist dies ganz ´normaler ufologischer Standard´!} which float, have no means of propulsion, and are at the mercy of prevailing winds. "These are definitely not Chinese lanterns {sehen aber genauso aus und verhalten sich auch so - von wegen sind nicht und sind es dann doch!}," he said. "I would say that sightings go through peaks and troughs. About four years ago it peaked and we did have quite a few good sightings and videos as well." Mr Kellett first became interested in the subject after he experienced a "close encounter" in West Yorkshire, in 1988 when he was waiting at a level crossing and was hit by a beam of light from above. He thought nothing more of the event until the next day at work when people asked if he had seen himself in the mirror - his face and hands were completely sunburned. You can view the video clips in our Close Encounters of the Yorkshire Kind section.<

´UFO sighting above St Olaves´ meldete der ´Great Yarmouth Mercury´ ( http://www.greatyarmouthmercury.co.... ) frei nach dem Motto ´Es ist alles so merkwürdig hier...´:

>A possible UFO sighting was reported on Saturday night after a strange group of lights were spotted in the sky. A cluster of red and orange coloured cylindrical shapes were seen above St Olaves at around 11.30pm. Marion Fishbourne and her friend Jean Perkins were driving along the A143 when they saw the objects moving together in formation for several minutes before vanishing.<

´Worthing´s latest UFO exposed´ meldete dagegen die ´West Sussex Gazette´ ( http://www.westsussextoday.co.uk/wo... ) zu einer Geschichte kurz und knapp, die bei der SUN titelverdächtig gewesen wäre:

>The source of strange lights spotted over Worthing´s skies has been exposed by the police helicopter crew. Tarring locals reported seeing the police helicopter "chasing" the lights on Saturday night (August 23) in what they believed to be dramatic contact with an unidentified flying object. But a police helicopter spokesman has dampened dreams of alien contact by revealing the helicopter, which was on its way to another job, reported back quickly that the lights were of earthly origin. They were caused by balloons with candels attached. He added: "It´s quite common. {!}"<

Eine Wahnsinns-Story eigentlich, was hätten Sensationsklatschblätter daraus gemacht, wir erinnern uns an die Polizei-Hubschrauber-Story aus dem Juni 08 von Cardiff - siehe nochmals http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... -, die bis zum geht nicht mehr aufgepumpt worden war - und als die Lösung mit Himmelslaternen, die aufgrund einer Hochzeitsfeierlichkeit aufgelassen wurden, bekannt wurde, man einfach so bei der SUN tat als gäbe es diese nicht! Im aktuellen Fall hätte man doch eine Story zurechtnageln können, die die Überschrift "Polizei-Hubschrauver verfolgt UFO-Flotte!" oder so halbseitengroß trägt, um die magere Geschichte zu übertönen. Die ´West Sussex Gazette´ hat es aber nicht gemacht und blieb ungewohnt ... bescheiden.

Indien: Billiggemachte Späßle-Film-Untertasse

´UFO sighted in Mumbai´ hieß es bei den ´Merinews´ ( http://www.merinews.com/catFull.jsp... ) hierzu:

>A UFO was witnessed by the people of Mumbai today at the Gateway of India. The sighting has created a stir as the video clearly shows a flying object coming out of nowhere into the sky. It remained there for some seconds and then vanished..

An UNIDENTIFIED flying object was sighted by people at the Gateway of India in Mumbai on Thursday (August 28). A video was also shot by an alert citizen and the same has been posted on the popular internet video site You Tube { http://www.youtube.com/watch?v=O--k... }. The sighting has created a stir as the video clearly shows a flying object coming out of nowhere into the sky. It remained there for some seconds and then vanished out of the vision. People said that this was one of the most visible UFO sightings in the country. The UFO landings have also been sighted at Thane and Kalyan and caused widespread rumour as people in all parts of the city are claiming to have witnessed the object.

While some of the local citizens have termed it as a crap, others have taken it seriously and making frantic calls to know about the reality. A Mumbai resident said "UFO sighting in Mumbai? Guess someone had too much free time. How can someone possibly spot a UFO (that too so huge) in the city filled with smoke, smoke and more smoke?" However, all were not so circumspect, another resident said, "There is another world beyond the earth {namens CGI, hier sogar der billigen und recht schlichten Art - kein Game hätte dmait heute eine Chance!} and the sighting of UFOs confirms this."

But, another Mumbai resident had an interesting take on this, he said, "Aliens comes to rescue!!! No traffic problems!! Caught in traffic catch a UFO to your office. What do you say??" Whether it was UFO or a hoax, experts will have to find out, but this sighting has created a buzz in the financial capital of India. People across Mumbai are looking skyward to see if they can spot the UFO once again.<

Offenkundig diente da die Tridade Island-Untertasse-Fotoserie von 1958 als Vorbild - siehe dazu http://cenap.alien.de/cenapnews/zei... . Besser sieht doch da schon diese italienische Fake-Untertasse aus: http://www.youtube.com/watch?v=GVjq... . Ganz zu schweigen von dem Glanz-und Sahnestückchen am Köln/Bonner Flughafen, was wahrhaft Klasse hat: http://de.youtube.com/watch?v=mDThH... .

Unser Betthupferl sind heute mal massenhaft helium-gefüllte Ballons, die mit LEDs versehen ein beeindruckendes Schauspiel als Lichtskulptur eines Kunstprojektes namen ´Burble´ in London hergeben: http://www.youtube.com/watch?v=QS3a... . Stellen Sie sich mal vor, wenn ein solches Kunstwerk aus einem Zufall heraus in den Luftraum gerät, dann ist eine massive UFO-Flotte unterwegs. Massenhaft heliumaufgepumpte Luftballons im Netz gefangen und im Luftraum als UFO unterwegs - dies gab es schon hierzulande, wahrscheinlich sogar als Vorstufe des neueren Kunstwerks:

´Irrflug endete bei Loßburg - 350.000 elsässische Luftballons im Schwarzwald gestrandet´ meldete der ´Schwarzwälder Bote´ vom 2.Juli 1996:

>Ein aus dem Elsaß in den Schwarzwald abgetriebenes Netz mit rund 350.000 {!} Gasluftballons hat am späten Sonntag abend den Luftverkehr am Oberrhein vorübergehend gefährdet. Die unfreiwillige Reise des seltsamen Flugkörpers endete auf einer Lichtung bei Loßburg. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Karlsruhe hatte sich das Ballon-Netz bei einer Benefizveranstaltung im französischen Osthouse losgerissen. Die Attraktion sollte ein gigantisches "Bild" werden, geknüpft aus 350.000 heliumgefüllten Ballons. Ein Blindenhund und andere Motive waren darauf dargestellt. Die Stadt wollte damit ins Guiness-Buch der Rekorde kommen. Als das "Bild" aufgerichtet werden sollte, rissen sich die Ballons nach einem kräftigen Windstoß los. Diese machten sich sodann mit einer Geschwindigkeit von 50 Stundenkilometern auf den Weg nach Deutschland. Auf bis zu 3.500 Meter Höhe soll die gigantische Traube gestiegen sein. Die Flugsicherung verfolgte den Irrflug des Ballonnetzes auf ihren Radarschirmen und leitete den Luftverkehr aus Sicherheitsgründen teilweise um, wie die Polizei bekanntgab. Die von vielen Passanten als "UFO" gedeutete Himmelserscheinung ging dann in einem Waldgebiet bei Loßburg im Kreis Freudenstadt nieder. Gefahr habe laut Polizei keine bestanden. Schwierigkeiten hatten Polizei, Feuerwehr und mit Schrotflinten bewaffnete Jäger allerdings bei der Bergung der seltsamen Luftfracht aus dem Elsaß. Allein sechs Bäume mußten gefällt werden.<

Und wenn man dies alles weiß, dann weiß man auch über die Hintergründe dieser angeblichen UFO-Flotten schon viel mehr: http://www.youtube.com/watch?v=G_2_... - http://www.youtube.com/watch?v=iS-q... - http://www.youtube.com/watch?v=P2Bd... - etc pp. Von den UFO-Flotten durch hochfliegende Vogelschwärme mal ganz zu schweigen... Welch ein Ärger, gell Herr Maussan? Alles andere ist aberwitzig.

Heute gibt es kein Betthupferl um die ´Flügel aus Stahl´ - ganz bewusst in Erinnerung und Gedenken an die Ramstein-Flugshow-Katastrophe vor genau 20 Jahren als in einem gewaltigen Feuerball 70 Menschen, weil drei Militärjets der italienischen Kunstflugstaffel ´Frecce Tricolori´ kollidierten, starben und 1000 Menschen verletzt wurden, rund 350 davon schwer...

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=yY-pyR5Ctj0
http://www.deutsch-perfekt.com/CoCoCMS/objects/downloads/files/7445.mp3
http://www.lvz-online.de/aktuell/content/71646.html
http://www.scarborougheveningnews.co.uk/news/UFO-mysteries-deepen-with-more.4433496.jp
http://www.greatyarmouthmercury.co.uk/content/yarmouthmercury/news/story.aspx?brand=GYM...
http://www.westsussextoday.co.uk/worthing-news/Worthings-latest-UFO-exposed-.4436117.jp
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8882
http://www.merinews.com/catFull.jsp?articleID=140275
http://www.youtube.com/watch?v=O--k1SNYRc4
http://cenap.alien.de/cenapnews/zeigen.php?satzid=8715
http://www.youtube.com/watch?v=GVjq8faDjRM
http://de.youtube.com/watch?v=mDThHfPZsJw
http://www.youtube.com/watch?v=QS3abtnnaHM
http://www.youtube.com/watch?v=G_2_gscolVA
http://www.youtube.com/watch?v=iS-qSElbGyQ
http://www.youtube.com/watch?v=P2BdriAuf-I

Views: 1923