. Zurück C E N A P

26.07.2008


    
Himmelsfeuerwerk über Deutschland durch außerirdische Besucher!

Einiges an Unruhe in der Bevölkerung wegen ungewöhnliches Geschehen am Nachthimmel - Was ist nur am Himmel los?

Samstag, der 26.Juli 2008 - wie Sie ja schon mitbekommen haben, gab es ja in der Freitagnacht einiges an himmlischer ´Aktivität´ und dadurch bedingt auch an Meldeaufkommen. Da ich aber lange warten musste, um meinen ´gestrigen Beitrag´ auf den Server aufzuspielen - was bis 23:30 h geschehen sollte, um noch den richtigen Tag zu erwischen - blieb mir nichts anderes übrig noch ´fit´ zu bleiben. So bekam ich die Meldungen noch mit und daher war das Aufspielen leider erst nach Mitternacht möglich, was immer mal wieder passiert. Aber danach hängte ich den Hörer gleich aus, weil mir natürlich klar war, was da in der schönen Nacht wieder bundesweit abläuft... Vorspiel dazu: Aus Bad Bramstedt hatte sich das Ehepaar P. noch gemeldet, weil es gegen 22:30 h einen geräuschlosen Feuerball vorbeziehen sah, der einen Schweif ausgebildet hatte und binnen Sekunden in der Ferne am Horizont verschwand. Einige Minuten später sahen sie dann in der Ferne hinter den Bäumen eines Waldes es minutenlang mehrfach rotlich aufflackern und immer wieder von weißlichen Lichtern begleitet, was zunächst fast wie ein Feuerbrand aus der Ferne gesehen wirkte, nur fehlte es an Rauch und Qualm. Sie hatten daraufhin noch lange Radio gehört, aber da kam zu beiden Wahrnehmungen einfach nichts. An diesem Punkt angelangt, wenn da auch noch ein Bolide mit ins Spiel kam... war für mich Zappe.

Um kurz vor 9 h meldete sich Familie M. aus Schwäbisch Hall-Sulzdorf, die gegen 22:30 h insgesamt fünf hell-rote Lichtbälle nach und nach hatte aufsteigen und dann horizontal weiterfliegen sehen. Die Geräuschlosigkeit war da auch wieder erstaunlich für die Beobachter während der etwa 15 Minuten Sichtungsdauer. Beim letzten Lichtball kam der Familienvater auf die Idee mit dem Handy ein Bild davon zu schießen, aber da ist eben nur ein roter Punkt bei viel Schwärze am Himmel zu sehen. Um kurz vor 10 h berichtete das Paar L. aus Oldenburg* gestern Nacht gegen 23 h unter den Wolken so nach und nach drei gelb-rote Feuerbälle gerade durch den Himmel ziehen gesehen zu haben, auch wieder völlig geräuschlos. Jeder Durchgang dauerte etwa eine Minute, da die Sicht durch Häuser leider eingeschränkt war.

*= Am späten Nachmittag erreichte mich diese eMail mit dem Betreff ´Ufo-Sichtung?´ von Gaby und Joachim D. ebenso aus Oldenburg: "...wir am 23.7. und 25.7.2008 jeweils gegen 22:35 Uhr am Himmel jeweils einen sich in gerader Linie bewegenden Lichtpunkt beobachtet: Bewegungsrichtung: von Ost nach West; Wetter: Sternenklar; Farbe: rot nach gelb/weiß abwechselnd; Intensität: SEHR hell; Größe: ca. 5 - 10% einer Vollmondfläche; Geräusche: keine; Ort der Sichtung: 26133 Oldenburg (Oldbg), Niedersachsen. Das Teil müsste von uns aus betrachtet beide Male direkt über die Innenstadt von Oldenburg geflogen sein. Haben Sie davon schon irgendeine Meldung bekommen? (Oder haben Sie für solche Phänomene eine einleuchtende Erklärung?)"

Die Leser der ´Westfälischen Nachrichten´ ( http://www.westfaelische-nachrichte... ) wurden so heute mit diesem Artikel und seiner Überschrift begrüßt, "Glühende Himmelspest":

>Coesfeld. Die Coesfelder Ufos beschäftigen inzwischen sogar das "Centrale Erforschungsnetz außergewöhnlicher Himmelsphänomene" in Mannheim. Seit Jahren sitzt dort Werner Walter ehernamtlich auf dem Posten, um sich mit den Meldungen kritisch auseinanderzusetzen. Über die AZ-Internetseite hat er von den Ufos über Coesfeld erfahren. Für die jüngste Erscheinung von zehn Flugkörpern über der Stadt hat er nach Auswertung der von unserer Zeitung veröffentlichten Bilder eine simple Erklärung: "Das waren kleine Ballone, auch Himmelslaternen genannt." Seine Vermutung dürfte stimmen. Denn diese Hinweise kamen auch von zahlreichen Anrufern, die sich im Rahmen unserer Telefonaktion gemeldet haben.

Nachdem sich die Ufo-Euphorie vor zwei Jahren weitgehend gelegt hatte, wollte der 50-Jährige die Meldestelle schon schließen. Dann kamen die meterhohen Chinaballons für kleines Geld auf den Markt. Mit ihnen schossen im vergangenen Jahr die Meldezahlen auf das zehnfache hoch. 700 irritierte Menschen aus ganz Deutschland meldeten sich alleine 2007 bei ihm. "Glühende Himmelspest", nennt er aus Ufo-Forschersicht die neuen Flugobjekte. Wenn Walter was von orange-farbenen Lichtern und schwebenden Objekten hört, fallen bei ihm gleich die Klappen.<

Die User des Alien.de-Forums ( http://forum.vs162079.vserver.de/th... ) wurden aber heute ebenso speziell begrüßt, als ein Mitglied das Thema "Ufos über Thüringen, ´Ufo Start´" mit toller Fotostrecke begleitet aufmachte:

"Verschiedene Objekte konnten gesehen werden die mit einen gefühlten unnatürlichen Geschwindigkeit über den Nachthimmel flogen. Man hörte keine Geräusche, ein menschliches Flugobjekt könnte man also ausschliesen. Zum Glück hatte ich meine Kamera dabei. Als es weg war kam schon der nächste über uns vorbeigeflogen. Die Leuchtkraft war enorm, ich konnte es ohne Blitz oder externer Leuchquelle mit meiner Digitalkamera aufnehmen. Doch dann konnte ich einen START live erleben und hab ihn natürlich für euch fotografiert. Meine Erfahrung hierzu:

- Schon nach wenigen Sekunden konnte man die Ballons am Nachthimmel nicht mehr als solche Erkennen sondern sah nur noch einen Lichtpunkt der verdammt schnell davonzog.

- Es ist unmöglich Abmaße oder Geschwindigkeiten abzuschätzen, ist das Ding einmal in der Luft.

- Die Flugbewegungen sind - mit ein wenig Wind - schon beindruckend und man kann das Gefühl bekommen das sie ´unnatürliche´ Manöver ausführen.

- Gestartet kann man sie noch eine ganze Weile als fliegenden Lichtpunkt beobachten.

Die Woche konnte man bei uns diese Ballons erstmals in einen Geschäft kaufen - und es sind viele weg gegangen. Mal schaun obs wirklich weitere Ufo-Meldungen aus Thüringen gibt."

Achtung, für diese Master Blaster-Leistung, der total ungewohnten Art in einem dazu noch ufologischen Forum, verleihe ich auch einen würdigen Preis: http://www.youtube.com/watch?v=hyqC... . Großartig!

Und auf gings zu meinem Rundgang über die Foren meiner üblichen Verdächtigen, insbesondere wegen dem Boliden-Verdachtsfall...

Beim Astrotreff.de berichtete ein Neuanmelder aus einem kleinen Dorf bei Berlin unter dem Thread ´Ungewöhnliche Erscheinung´, die er sah, weil er und seine Eltern auf den ISS-Durchgang von 23 h warteten: "Ich habe am Freitag den 25.07.2008 um ca. 23.00 ein sehr helles, rot-orangfarbenes lautloses Objekt von Osten nach Südosten gut 1 1/2 Minuten lang fliegen sehen. Ich habe bei vielen gelesen, dass es sich um ein Partyballon handelte aber ich bin mit sehr sicher dass es keiner war, denn es war sehr schnell und bewegte sich geradlinig um am Horizont zu verschwinden." Dazu auch aus den Gehardt-Files diese Meldung: "Gegen 0Uhr +/- 15min sichtete ich in Berlin zwei gleichhelle punktförmige Lichtquellen: etwa -2m bis -3m (schwankend) hell, Lichtfarbe orange, Abstand konstant 6°, Anordnung vertikal. Bewegung Richtung U.major, über beta, gamma, eta U majoris hinweg Richtung Arktur. Dort Helligkeitsabnahme und Verlöschen. Geschwindigkeit etwa 1°/sec (unsicher), 3 Beobachter. Die ISS gibt es doch noch einmal - und ist nicht so hell, auch nicht orange, und leutet eher konstant. Was meinen Sie, könnte das gewesen sein? Mit freundlichen Grüßen, Dipl.-Ing. R.A.G"

Himmlisches Feuerwerk, endlich mal was anderes!

Im AKM-Forum meldete ein User: ´25.7.08, 22:29h MESZ: helle Leuchterscheinung bei Kiel" und führte aus: "Mein Bruder Uli rief mich gerade an und bat mich, seine Sichtung zu posten: In Neuwühren, bei Raisdorf bzw. Kiel hat er um 22:29 Uhr einen helle Leuchterscheinung in Richtung NNO gesehen. Vielleicht in 30 Grad Höhe, ´fiel´ von oben nach unten. Deutlich heller als Jupiter. Seine Freundin hatte zu Beginn etwas verglühendes gesehen, scheinbar mit Rauch, da hatte er selbst der Erscheinung aber noch den Rücken zugekehrt. Vielleicht Weltraumschrott? Hat noch jemand dies gesehen? Vielleicht später mehr, wenn mein Bruder selbst wieder online geht." Dann die Nachreiche dazu: "Hier nochmal eine etwas genauere Beschreibung, aber zuerstmal freut es mich riesig das auch andere das Ding, Meteor oder was auch immer gesehen haben. Ich selber habe es zwar nur ca 3 Sekunden gesehen, es war aber wohl ca um die 10 Sekunden zu sehen, immerhin konnte meine Freundin mich noch rum reißen das ich es auch sah. Die Farbe des Objekts war leuchtend rot/gelb es zerfiel in ca 3 Teile die alle sehr hell leuchteten. Von unserem Standort fiel das Objekt in einem flachen Winkel herab, kommend aus Süd in Richtung NNO. Wie schon meine Bruder schrieb meinte meine Freundin am Anfang sowas wie eine Flamme gesehen zu haen, Geräusche konnten wir nicht hören. Das nochmal dazu, jedenfalls haben wir beide, auch wenn wir öfter Abends draussen sind sowas noch nie gesehen." So konnte Thomas Grau vom Feuerkugelnetzwerk dazu auch berichten: "Tatsächlich habe ich gerade diese Mail bekommen: ´Heute abend (ca. 22:30 Uhr) habe ich über Güstrow in Mecklenburg-Vorpommern einen wirklich eindrucksvollen Meteor beobachte. Er war äußerst hell (ich dachte erst, ich sehe Landelichter von ´nem Flugzeug) und ungefähr 10 sec. (jedenfalls solage ich draußen war) zu sehen und ist dann in viele kleine Teile zerplatzt, mit einem Geräusch, dass ähnlich einer Feuerwerksrakete war! Er kam aus Richtung Süden. Ok, das war´s auch schon, ich wollte nur mal Meldung machen, vielleicht hat jemand anderes ja ähnliches beobachte. Leider hatte ich keine Kamera dabei. Also, gute Nacht und Grüße aus M-V, Thomas R.´ Na da bin ich mal gespannt auf andere Berichte! Man Ihr glücklichen, ich sehen sowas nie - schade schade ..."

Weiter wurden dann dort jene Meldungen abgegeben: "...wir waren gerade in Travemünde und warteten auf die Feuerwerk-Laser-Show im Rahmen der ´Travemünder Woche´, als die Feuerkugel mit einer Helligkeit von vielleicht -5 mag von Süden kommend in Richtung Nordosten flog, Höhe etwa 40 Grad. Sie leuchtete grellweiß mit einem leichten grünlichen Touch und war ein paar Sekunden zu sehen. Zum Ende hin zerfiel das Objekt in mehrere Teile, die stärker grünlich leuchteten, aber dann auch rasch verloschen. Die Feuerkugel wurde sicherlich von vielen Leuten dort gesehen, aber wohl in Erwartung des beginnenden Feuerwerks für eine Feuerwerksrakete gehalten, so dass niemand davon Notiz nahm. Ein paar Minuten später hätte sie sich wunderbar in das Showfeuerwerk eingefügt. Ohne diesen Show-Hintergrund wäre vermutlich ein UFO {sic} draus geworden..."

Beim Astrotreff.de gab es zu dieser Geschichte ausgerechnet zum Fall zuvor - ´Ungewöhnliche Erscheinung´ - dann weitere Nachrichten, die hier über Kreuz gingen, man da also trennen muss: "Da auch ich etwas Ungewöhnliches gesehen habe, habe ich mich heute gleich an den PC gesetzt, um eventuell eine Meldung o.ä. zu finden. Als ich (lustigerweise) aus einer Vorstellung im Hamburger Planetarium kam, habe ich etwas gesehen, das auch andere wahrnahmen und schnell (wie man hörte) zum Gesprächsthema wurde. Gegen 22.30 flog ein hell orange leuchtendes Objekt von (geschätzt) Süd-Ost nach Nord-West. Es zog einen Schweif hinter sich her und war S E H R schnell. Auf gar keinen Fall war das ein Partyballon oder Ähnliches. Ich habe natürlich schon oft Sternschnuppen am Himmel gesehen, aber dieses ´Ding´ wirkte größer, näher und leuchtender. /ch habe so etwas noch nie gesehen. Die Sichtung war kurz, denn bald verschwand es aus meinem Blickwinkel, da das Gebiet sehr bewaldet ist. Vielleicht hat es ja mit der bereits genannten Sichtung zu tun oder hilft in der weiteren Recherche... Ich dachte bei der Sichtung, das es gleich irgendwo einen Einschlag geben müsste, - so eindrucksvoll wirkte das Ganze auf mich. Ich hoffe, ich kann eine solche Sternschnuppe nocheinmal beobachten kann." - "Die Meldung über den Boliden kann ich bestätigen; gegen 22.30h flog das Ding von Berlin aus betrachtet aus west-nördlicher Richtung (unterhalb von Ursus Major) kommend nach Nord. Kurz bevor sich die Leuchtspur verlor, entstand der Eindruck des Zerbrechens des Objekts, was durch eine kurze Unterbrechung der Leuchtspur visualisiert wurde. Eine Rauchspur war ebenfalls deutlich erkennbar; die Farbe der Erscheinung war weisslich-orange."

Bei Astronomie.de meldete ein User: "´Riesensternschnuppe´ (Meteor?} über München": "...hab gerade vor wenigen Minuten was tolles gesehen ... war so gegen 1:40 Uhr ... war mit dem Hund draussen ... eine Riesensternschnuppe ... oder besser Meteor (?) ... südlich über München ... ´Zugrichtung´ etwa von WSW nach ONO ... heller als die hellst Venus ... und etwa 3 bis 4 mal so gross ... ist dann langsam ´zerbröselt´ (mit nettem Feuerwerk) ... habe sowas bisher nur im TV gesehen ... bin mal gespannt, ob noch andere Astro-Kollegen auch das Glück hatten, dieses grandiose Schauspiel zu beobachten ... bin immer noch hin und weg."

Daraufhin machte ich zum 22:30 h-Boliden ein eigenes Thema auf und erhielt dazu jene Nachricht: "Ja, den haben wir exakt um diese Uhrzeit beim Astro-Stammtisch im Biergarten in Brandenburg an der Havel gesehen (der heißt ab sofort Boliden-Stammtisch). Eine Minute später rief auch jemand aus Potsdam an, dort war er also auch zu sehen. Eine Weile später gabs noch die ISS hinterher. Nach einer erregten Diskussion haben wir uns auf -4 mag geeinigt. Zu sehen war das Ding rund drei Sekunden. Es war regelrecht flächig, ziemlich langsam, ist zum Schluß auseinandergefallen, war danach bedeutend dunkler. Die abgeplatzten Partikel flogen mit einem Winkel von ~20° mit einer Parabelförmigen Bahn senkrecht nach unten und waren selbst deutlich heller als das Objekt vorher war. Bei den Farben wurden wir uns bis auf Gelb nicht einig. Die Angaben reichen von grünlich bis bräunlich. Die abgeplatzten Partikel hatten auch andere Farben als das Objekt vorher. Er kam aus Ursa Major (Süd-West) und flog Richtung Nord-Ost."

in anderer Zeuge: "Ich habe diese Feuerkugel mitten aus dem Trubel der Travemünder Woche {noch einer also} gesehen. Sie zog ziemlich genau in Südrichtung etwa 35 Grad hoch recht langsam über den Himmel. Es begann im Südsüdwesten mit einer funkensprühenden grellweißen Erscheinung. Die zog dann, noch heller werdend in gleichbleibender Höhe nach Osten. Etwa unterhalb von Atair zerfiel der Bolide in 3 Teile um danach sehr schnell zu verlöschen. Geräusche konnte ich dort auf der Festmeile natürlich nicht bemerken. Ich glaube, die ganze Sache hat ca. 4-5 Sekunden gedauert, immerhin konnte ich nach dem ersten Schreck noch ein Mädchen, das in der Nähe stand, darauf aufmerksam machen und auch sie hat es noch gesehen. Nachdem ich schon viele Iridium-Flares zwischen -3 und -8 mag beobachtet habe, schätze ich die maximale Helligkeit auf etwa -6 mag, auf jeden Fall deutlich heller als Venus."

Als ich wegen der 1:40 h-Großsternschnuppe bei Wetterzentrale.de einen Aufruf machte, meldete sich verrückter Weise ein User mit dieser Geschichte: "Ich habe um 22.50 Uhr in Venlo (NL) aus Osten kommend 8 rot-farbige Lichtobjekte gesehen, mit mir sahen noch 4 andere Menschen diese Objekte. Sie bildeten kurz einen Kreis am Himmel und zogen dann wieder einzeln gegen Westen ab." Himmelslaternen also. Die ja bekanntlich auch beim Feuerkugel-Netzwerk immer wieder für falsche Meteorsichtungs-Meldungen sorgen. Trotzdem kurios auf einen Aufruf nach einer Großsternschnuppe dann MHBs gemeldet zu bekommen. Am frühen Abend meldete sich aber auch ein User mit dieser Nachricht dazu: "Hab sie auf der Heimfahrt Von Innsbruck nach Absam in Tirol gesehen. War weitaus die hellste Sternschnuppe die ich je gesehen hatte. Ist in diesem Moment genau beim Mond vorbeigeflogen und hat diesen mit ihrer Helligkeit fast in den Schatten gestellt, bis sie dann in ca. 6 Teile zerbrochen ist."

Am Nachmittag darauf machte ebenso ein User von Wetterzentrale.de das Thema zur 22:30 h-Erscheinung auf: ´Sehr helle, langsame Sternschnuppe über HH" und berichtete hier - "Gestern Abend (Freitag, 25. Juli) war gegen 22:30 Uhr eine sehr helle und verhältnismäßig langsam fliegende Sternschnuppe über Hamburg ca. 10 bis 20 Sekunden lang zu sehen. Flugrichtung: SW/SSW nach NO /NNO. Etwa 30 bis 40 Grad über dem südöstlichen Horizont. Anschließend ist sie in mehrere Teile zerbrochen. Sie war deutlich heller als Venus oder Jupiter. Zu den Zeitpunkt waren nur vereinzelt Sterne am Himmel zu sehen und es war noch nicht ganz dunkel...... trotzdem war der Meteor klar zu erkennen. Hat es sich um Weltraumschrott gehandelt? Hat ihn sonst noch jemand gesehen?" Ein User dazu: "...hab in Berlin zur fraglichen Zeit ähnliches beobachten können. Konnte sie aber leider nur ganz kurz sehen, wegen dichter Bebauung. Flugrichtung stimmt auch: Von Süd bzw. Süd-West nach Nord bzw. Nord-Ost. Von Berlin aus gesehen allerdings über dem nördlichen Horizont. War sehr leuchtstark, konnte man auch gut trotz heller Strassenbeleuchtung sehen."

Gegen 19 h meldete sich ein Paar aus Uelzen, welches dort gestern gegen 22:30 h vom Balkon aus "eine unheimliche, nie gesehene Lichterscheinung mächtig und wie aus einem SF-Film geräuschlos über den Himmel gegen Osten schießen sah". Die Frau stand eindeutig noch unter Adrenalin im von mir genannten ´24-Effekt´ aufgrund solch einer Observation und so gab auch zu: "Ich bekomme jetzt schon wieder eine Gänsehaut, wenn ich darüber spreche und sehe es vor meinem inneren ´dritten Auge´ wieder vor mir, das war ungeheuerlich."

Achja, zum Trost schauen wir uns dann halt eine Sammlung von Meteor-Aufnahmen an: http://www.youtube.com/watch?v=KLM1... .

Zurück zur UFO-Normalität, Meldungen aus den Gehardt-Files:

1) "Am 12.7.2008 ging ich mit meiner Freundin gegen 22 Uhr spazieren. Als wir zum Himmel schauten sahen wir etwas rundes, orangenes, das zu fallen schien. Es sah aus als würde es verglühen. Für eine Sternschnuppe war es zu groß, wir dachten dann an einen Kometen, ich habe jetzt auf diversen Seiten recherchiert, aber ich finde nirgens etwas von einem Kometen am 12.7.2008. Was könnte dieses Objekt gewesen sein?"

2) "Hallo ich habe heute Abend - am 25.07.08 - rote Lichter am Himmel über München gesehen, sie schauten aus wie eine Kugel von weiten, aber ein Flugzeug war es nicht, weil ja ein Flugzeug blinkt und es waren ca 8 oder mehr ich habe leider nicht gezählt aber sie waren sehr schnell. Und am Horizont hab ich so ein orangenes Licht gesehen also wie wenn was explodieren würde, blos halt in orange. Und ich würde gerne wissen was es war."

Kurz nach 22 h meldete sich ein Herr aus Östringen, der zusammen mit seinen Freunden gerade einen orange-roten Lichtball geräuschlos in der Gegend aufsteigen und dahinziehen sah. Der Auftakt für diesen Samstag...

Ein nettes CGI-UFO-Himmels-Feuerwerk gab es auch über London, siehe: http://www.youtube.com/watch?v=KqRJ... .

Unser großes Sonntags-Betthupferl für Flyby-Freunde:

Fangen wir ganz langsam damit an: http://www.youtube.com/watch?v=3tF4... . Und dann gehts flott weiter: http://www.youtube.com/watch?v=Ruda... - http://www.youtube.com/watch?v=x_Gs... (achten Sie bitte auch auf die Sonnenlicht-Linsenspielung und die ´black sun´) - http://www.youtube.com/watch?v=NYUa... - http://www.youtube.com/watch?v=GlIB... - http://www.youtube.com/watch?v=13JG... - http://www.youtube.com/watch?v=KPlB... - http://www.youtube.com/watch?v=jkFY... - http://www.youtube.com/watch?v=ctFD... - http://www.youtube.com/watch?v=cuQh... - http://www.youtube.com/watch?v=tqEB... - http://www.youtube.com/watch?v=m7hT... - http://www.youtube.com/watch?v=YDj7... (wirkt fast schon wie eine Flugzeug-UFO-Begegnung) - http://www.youtube.com/watch?v=M_nU... .

Thanks For Watching.

Externe Links

http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/kreis_coesfeld/coesfeld/Gluehende_Himme...
http://forum.vs162079.vserver.de/thread.php?threadid=18938
http://www.youtube.com/watch?v=hyqClwGu_Sk
http://www.youtube.com/watch?v=KLM1pfgv9IE
http://www.youtube.com/watch?v=KqRJ2bLHWfI
http://www.youtube.com/watch?v=3tF4QSUEQ0A
http://www.youtube.com/watch?v=RudaYyMfaHI
http://www.youtube.com/watch?v=x_Gsnm68cK8
http://www.youtube.com/watch?v=NYUaWhJ1E64
http://www.youtube.com/watch?v=GlIBctRA8Zc
http://www.youtube.com/watch?v=13JGsr95wFo
http://www.youtube.com/watch?v=KPlB0jODT6E
http://www.youtube.com/watch?v=jkFYxISpqOw
http://www.youtube.com/watch?v=ctFDbjFwWeo
http://www.youtube.com/watch?v=cuQhvZdlG0Y
http://www.youtube.com/watch?v=tqEBR9shy6A
http://www.youtube.com/watch?v=m7hTmBcZFbM
http://www.youtube.com/watch?v=YDj7qpngyV0
http://www.youtube.com/watch?v=M_nUh1aPemM

Views: 2102