. Zurück C E N A P

18.07.2008


    
Besorgte Bürger - Ufo-Alarm über Franken

Ohnmacht und Hilflosigkeit der ´UFO-Forscher´ - Ein Fall von ´Fix und Foxi´-UFOlogie, im Norden nichts Neues! ´Akte X II´ kommt uns immer näher...

Freitag, der 18.Juli 2008 - am Tag vor der ´Loveparade 08´-Kampagne namens ´Highway To Love´ in Dortmund mit der entsprechenden Westbam-Hymne dazu: http://www.youtube.com/watch?v=l21N... . Also, wenn Sie dies lesen, läuft sie schon...

UFOlogie: Die moderne Zirkus Maximus-Gesellschaft

Was Sie jetzt erfahren ist keine trockene, aber eine eigenständige Position in Sachen Konstruktivismus und Pragmatismus - was natürlich sofort UFO-Philosophen den Blutdruck hochtreibt, da es in ihrer Symbolphilosophie nicht hineinpasst. Wie Sie wissen, sehe ich das "Alien-UFO-Phänomen" eher im Rahmen der ´Mythologienbildungen´ des Raumfahrtzeitalters (plus einen Medienphänomen* wie ´Verona Feldbusch´, wo das Unwichtige durch Manipulation große Bedeutung wegen seinem den genauso vorgegebenen illustren ´Glanz´ erreicht, was einfach ein bedeutsamer Aspekt in Sachen ´Kultur und Psychologie´ darstellt - und von den Machern wohldurchdacht ist, um es mit entsprechender in Superlativen gesetzter Rhetorik rüberzubringen!) und daher auch in Sachen UFOlogie es/sie als eine große popkulturelle Freakshow an ( http://www.youtube.com/watch?v=X34L... ), die den ´Glaubensüberzeugten´ eine fantastische Mental-Reise in Sachen Inspiration als kulturspezifisches Phänomen eben des Space Age ermöglicht ( http://www.youtube.com/watch?v=8GP_... ).

Genau diese Inspiration ist dabei der Punkt für die Attraktivität des UFO-Mythos bis tief in die esoterische Gemeinde hinein, die nicht umsonst den Hauptbestandteil der UFOlogie formt. Da braucht sich niemand etwas vormachen. Den ´Sound of Music´ ( http://www.youtube.com/watch?v=WurO... ) in der UFOlogie machen einfach die ´Akte X´-Fantasien als ´Funky Groove´ und als ihr ´Heart-Beat´ aus, sonst gäbe es keinerlei Interessen daran. Warum auch? Nichts anderes verschafft dem Thema ´Good Times´ ( http://www.youtube.com/watch?v=eTQM... ) und Beachtung. Und so setzt es auch Imaginations frei, zu denen aber immer weniger mittanzen wollen, da die ´Mystik´ nicht mehr so richtig funktioniert. Natürlich: Neben der beliebten Selbsttäuschung, Selbstimmunisierung gegenüber kritischen Punkten funktionieren Imaginationen und Inspirationen als Duo perfekt, um den UFO-Zug bei den verbliebenen Fans voranzutreiben. Dieser Mix verschafft die verträumten ´Boogie Nights´ ( http://www.youtube.com/watch?v=W-V9... ) für die Exologie-UFOlogen, die mit der bodenständigen Realität wenig bis gar nichts zu tun haben wollen. Genau deswegen haben sie sich ja auch ihren Fluchtpunkt UFOlogie ausgesucht und sie sich zu ihrem Steckenpferd erkoren.

Klar weiß ich, dass dies schreckliche Worte mal wieder für Hardcore-UFOlogen waren - aber die Musik war doch wenigens zum Trost gut (?).

*= Dazu gehört eben auch die Erkenntnis, dass dahinter eine raffinierte Experten-Architektur durch Vorselektion steht. Dadurch entsteht unmerklich eine Manipulation und man unterliegt den Phänomenen der Suggestion und Propaganda. Themen und Personen werden deshalb bewusst emotionalisiert dargestellt. Das Erfolgskonzept basiert auf einer Mischung von Blut, Schweiss, Tränen, Schadenfreude, Nähe und vertraulichen Hintergrundgeschichten. Die Klatschsucht wird ebenfalls funktional genutzt. Wichtig ist vor allem, dass es zu einem breiten Medienverbund und damit einem Dominoeffekt kommt. Und dies ist alles kein Zufall, sondern um eine mitziehende Inszenierung durch professionelle Vermarktung (wie dies derzeiten mal wieder in England geschieht, um eine Lawine des öffenlichen Interesses auszulösen!**)). Warum soll eigentlich Frau ´Feldbusch´ eine "Werbeikone" sein? Sie ist dazu gemacht worden - und hat einfach Glück dabei gehabt, wegen den zwei prallen Dingern in der Bluse (was ´Riesenquoten´ bringt). Was sie (und ihre Promoter) auch weiß, aber niemals eingestehen kann. So offensichtlich es auch ist. Im Grunde ist ja die ´Feldbusch´ talentfrei und ansonsten ohne Bedeutung für die Beachtung. Eigentlich wissen wir dies ja alles, nur wollen wir es auch bewusst wissen und verstehen? NEIN, weil alles so schön ist. Und genau dadurch entsteht eine Art von ´psychische Schädigung´ mit sogar emotionalen Entgleisungen bei Hardcore-UFOlogen, die den gesunden Menschenverstand, Logik und Vernunft hinter sich lassen. Das UFO-Image in den Medien macht das UFO-Phänomen im Kopf des Normalsterblichen aus. Auch eine Art von ´Kommunikationsstruktur´, aber ein Beispiel in Sachen Masse und kollektives Verhalten. Daraus ergibt sich ein kollektives `Gedächtniswissen´ mit einer Wechselwirkung zum richtigen Zeitpunkt bei der überraschenden UFO-Wahrnehmung. Was bleibt den Leuten auch anderes übrig? Sagen Sie es mir...

**= Wenn die UFO-Geschichten überall präsent sind, werden sie zwangsläufig zum Dauerthema, dem man sich kaum noch entziehen kann. In der Strassenbahn, bei Parties oder auf Pausenplätzen - überall ist das gemeinsame Gesprächsthema programmiert. Wer will leugnen, dass dies in England nicht geradezu beispielsgeben der Fall ist? Es geht nur darum, Träume zu erfüllen - dann hat man das Publikum an seiner Seite. Jeder UFOlogie-Promoter weiß dies bestens! Für die Macher ist es wichtig, dass das Fieber nicht abflaut. Hier haben die Medien wiederum eine wichtige Funktion. Ohne Medien - als Multiplikationsinstrument - könnten die Phänomene der Massenpsychologie nie so gut spielen. Die einstigen UFOlogie-Promoter haben dies erkannt und kamen sehr gut durch. Gebt den Leuten Brot und Spiele... Und dann ganz schlicht: Magie als innere Spannung erzeugen gehört zum Geschäft...und da gehört eben auch Kuppelei mit jenen dazu, die dazu bereit sind. oder warum glauben Sie, wurden einst spezielle UFOlogen ausgesucht, um verrückte Geschichten zu erzählen? Ich nenne dies mal den ´Luzifer-Effekt´ der Mediensache wegen. Aber genau daraus entstehen ´Erfolgsgeschichten´ - vordergründig. Die Darstellung des Normalen - so wie es einfach ist - ist nicht erwünscht, weil dadurch keine Ablenkung geschweige eine Provokation (UFOs als Sonderevent aka außerirdische Raumschiffe feilzubieten ist das Erfolgs-´Viagra´ von Medien und UFOlogie-Promoter - was sonst?) entstehen kann. Damit wird eindeutig der Rezipient in seiner Vorstellungswelt beeinflusst. Und dazu soll es ja dienen, sonst gibt es keine neuen wilden Storys (die aber wieder nur Ausdruck der Kreativität - schöngeredet als ´Spiritualität´ - sind von der die UFOlogie hauptsächlich lebt oder schmarotzt). Die Dispositionen des Publikums werden da nur gefördert. Dies ist eine soziologische Dimension. Und in den vermeintlichen "kommunikativen Prozessen" der I-Net-Gesellschaft wird dies nur extrem verstärkt. Jedes UFO-Forum ist dafür der Beweis.

Ohnmacht und Hilflosigkeit der ´UFO-Forscher´

Inmitten der laufenden großen deutschen UFO-Welle wegen den nicht-erkannten Himmelslaternen gibt es unglaubliche ufologische Kuriosa! In einem UFO-Forum für Alien-Freunde gab es so am 3.Juli 08 die Meldung von dem langjährigen Betreiber der Hamburger-´UFO-Meldestelle´*: "Am Freitag den 27.06.2008 kurz vor Mitternacht rief mich ein Mann aus Hamburg an. Es war sehr aufgeregt. Er und seine Frau waren völlig aus dem Häuschen! Ich fragte was er und seine Frau denn gesehen haben. Ich hörte aus dem Hintergrund aufgeregte Stimmen. Es wurden mehrere Objekte gesehen. Es gib Fotos und einen Videofilm. Die Wetterbedingungen waren zu diesem Zeitpunkt klar.Ich werde an diesem Fall drann bleiben. Ich habe diesen Fall an die GEP weitergeleitet, da es offiziell keinen aktiven Mitarbeiter mehr, außer mir, der U.F.O.-Interessengemeinschaft Hamburg gibt. ... Die einzige Zeit die ich habe, ist die Meldung entgegenzunehen und sie dann weiterzuleiten. Das ist meine Aufgabe als Hotline..." Sofort bot sich der neue DEGUFO-Chef an, seinen Kollegen Peter Hattwig mit ins Spiel zu bringen, fehlte nur noch die MUFON-CES-Unterstützung im neuen ´Dreiergespann´ der deutschen UFO-Aufbruchs-UFOlogie. Auf CENAP als die UFOlogie-Spalter verzichtete man, klar weil "durch Handauflegen dies als MHB zu erklären kann doch jeder!" Sososo, aber es kam trotzdem, wie es kommen musste... Es verging die Zeit und mancher war gespannt, mehr über den Fall zu erfahren, als wenn jetzt endlich die ganz große Alien-UFO-Enthüllung zu erwarten wäre. GEP-Chef Hans-Werner Peiniger konnte dann am 17.Juli der schon fiebrigen Gemeinde in der Art einer heimlichen Ohrfeige mitteilen: "Die Kommunikation mit dem Zeugen läuft etwas schleppend. Er hat etwa 17 sich langsam bewegende rot-orange leuchtende Objekte am Himmel gesehen, die nach einiger Zeit erloschen. Ein Foto, das uns vorliegt, zeigt das, was unzählige Aufnahmen zu ähnlichen Fällen ebenfalls zeigen." Ein ganz schlichter, simpler und mehr als zigfach schon dargestellter Himmelslaternen-Flotten-Fall von jenen Objekten die seit Pfingsten 2007 die fast ausschließliche UFO-Meldelast tragen - und der Betreiber einer ´UFO-Hotline´ und sich selbst als angeblicher UFO-Fall-Regionaluntersucher {!) vorstellender UFOlogie-Mensch kommt damit nicht klar und ruft schier verzweifelt und ahnunglos betreffs diesem bedeutenden und unübersehbaren UFO-Stimulus (anhand der Fallparameter) nach den GEP-Kollegen um Hilfestellung? Wegen EINEM Fall während Kollege Peiniger ebenso wie wir seit langer Zeit schon in solchen Fallmaterial schier ´ertrinkt´? Kann doch nicht sein..., da ist doch schon alles zur UFO-Parodie und -Real-Satire runtergewirtschaftet. Wahrhaft: Im Norden nichts Neues!

*=siehe dazu - http://www.11880.com/Suche/ufo-meld...

Kommen wir zur Sache betreffs dem Treppenwitz der UFOlogie, beinhart wie ein Rocker: Entscheiden Sie selbst, ob man über diese ´Fix und Foxi´-UFOlogie nun lachen oder weinen soll, die Hamburger-´UFO-Meldestelle´ bekommt auf jeden Fall von mir mal die ´Wiersgalla´-Auszeichnung verliehen: http://www.youtube.com/watch?v=pHT1... . Und ab auf die Bank der Kreisliga, weil schwach angefangen und mit der Zeit noch stärker nachgelassen. ´Positiv´ dabei ist aber, was man nicht kann, kann man nicht verlernen... Sie wissen ja, nichts ist härter als die Wahrheit: http://www.youtube.com/watch?v=_IFe... .

Aber soll soll man zu diesem Fall von "exzellentem UFO-Filmmaterial" vom 13.Juli 08 aus Kalifornien sagen - http://www.youtube.com/watch?v=RzUQ... ? Dieser Film wurde von der MUFON-Website entnommen, wozu dieser Bericht gehört: "I am a private pilot. The two were flying in wing abreast formation when we saw them from our balcony. I ran and got the camcorder, and when I came back they had split up but still remained close. Colors and shape seemed to shift slightly. Objects roll among all three axis with no sound. I had my doubts about them being UFO´s, however I took it to the airport and showed it to a couple of other pilots, and their opinion was inconclusive. I believe them to be remote-control vehicles." Wo ist dies eigentlich ein exzellenter UFO-Filmfall? Nur weil ein Privatpilot einen kleinen Lichtpunkt aufnimmt und ihn dann total mit seiner Kamera und ihrem Zoom ´zerreißt´? Schon wieder Dummerhaftigkeit in der UFOlogie pur. Und noch ein ´Wiersgalla´ ist zu vergeben: http://www.youtube.com/watch?v=pHT1... . Momentan stehen die UFOlogen dafür geradezu Schlange an... ;-)

´Jupiter oder Iridium Flare...´ war eine Fragestellung bei Astronomie.de von einer Astro-Jüngerin aus Rheinland-Pfalz wegen ihrer Beobachtung, die sich aber sehr nach einer Himmelslaterne anhörte:

"Am 15.7.2008, war der Himmel mal ausnahmsweise klar, aber nur für kurze Zeit... Habe aus dem Fenster gesehen. Der Himmel war zuerst bewölkt, dann aufgeklart, worüber ich mich gefreut habe - nach einem kurzen Blick in Richtung Südosten habe ich ein Gestirn gesehen, ziemlich schnell gewandert {?}. Nun die Frage: könnte es Jupiter gewesen sein, oder auch ein Iridium Flare. Wie kann man dies unterscheiden? Bitte verzeiht mir, bin Anfänger... {! - kein Problem dann ist es ja verständlich} Die Wega schließe ich aus, da dies zu schnell gewandert ist, aber es hatte meiner Meinung nach noch einen kleinen Schweif. Der Schweif war übrigens nur recht schwach erkennbar. Hatte auch keine Hilfsmittel wie Fernglas oder Teleskop, war mir eher zufällig aufgefallen. Flugzeuge und andere künstliche Objekte kann ich fast ausschließen. Das Objekt stand zuerst hoch am Himmel, wanderte aber wieder ziemlich schnell nach oben, und war gut zu sehen. Die Beobachtung hat 2 min gedauert, Farbe war gelb."

Hier übrigens ein weiterer Videoclip bei Clipfish eingestellt: UFO über Rheine, während eine Wunschlaterne offenkdunig am 13.7.08 gestartet wurde - http://www.clipfish.de/player.php?v...

Übrigens teilte unser Zeuge aus Sankt Augustin, der sich schließlich auch als Journalist entpuppte, mit, dass er bei seinen Recherchen für einen Artikel auch folgendes erfuhr:

"Die Deutsche Flugsicherung ist übrigens sehr kompetent in dieser Sache und teilt mit: Seit dem es die Dinger in Deutschland mehr zu kaufen gibt, gibt es eine ´extrem hohe´ Anfragezahl {!} nach Ausnahme-Startgenehmigungen. Die Regierungsbezirke Köln und Düsseldorf haben sich auf Düsseldorfer Initiative hin dazu entschlossen, keine Genehmigungen zum Start dieser Laternen mehr auszustellen. Genehmigungsbedürftig sind diese, da nach Düsseldorfer Ansicht die Himmelslaternen ´Ungelenkte Flugkörper mit eigenem Antrieb´ sind, nach $16 Flugverkehrsordnung FlugVO. In Bayern sind diese ohnehin aufgrund einer Verordnung zum Schutz vor Waldbränden verboten, {aber} es können Ausnahmegenehmigungen bei Nachweis einer Schadenshaftung erteilt werden {!}."

"Besorgte Bürger - Ufo-Alarm über Franken" meldete BR-Online ( http://www.br-online.de/studio-fran... ):

>Schwirren zurzeit Ufos über den mittelfränkischen Nachthimmel? Die Regiomontanus-Sternwarte in Nürnberg bekommt in diesen Wochen etwa fünf Mal so viele {!} Meldungen wie üblich - vor allem an den Wochenenden. Unzählige Bürger wollen unbekannte Flugobjekte am Himmel gesehen haben. Meistens berichten die Anrufer von kugelförmigen Objekten, die rot und orange glühen. Oft verschwinden diese Flugobjekte plötzlich und tauchen nicht mehr auf. Interessanterweise, so die Sternwarte, sind die vermeintlichen Ufos eher am Wochenende als unter der Woche unterwegs.

Wochenend-Aliens in Franken? - Ist Franken das Ziel von geheimnisvollen Wochenend-Aliens geworden? Nein, nach Angaben der Sternwarte handelt es sich bei den Ufos um kleine Heißluftballons aus rot-weißem Papier, die oft bei Grillfeiern in den Himmel geschickt werden. Sie haben einen Durchmesser von etwa einem Meter und besitzen einen kleinen Brenner an der Unterseite. Sie können mehrere hundert Meter hoch steigen und fliegen etwa 20 Minuten lang.

Brandgefährlicher Freizeitspaß - Ganz ungefährlich ist der Spaß allerdings nicht: In Tuchenbach im Landkreis Fürth hat ein außer Kontrolle geratener Ballon vor zwei Wochen ein Getreidefeld in Brand gesetzt.<

Dies war für mich mal Anlaß in diversen Foren meiner üblichen Verdächtigen nachzufragen, wie so allgemein die "UFO-Alarmstimmung" an Stern- und Wetterwarten ausschaut.

UFO-TV:

Die Einschaltquote zur gestrigen SWR-´Landesschau´-Sendung aus Baden-Württemberg nach GfK: 220 Tsd, MA 9,1 % . Geht doch!

Apropro TV - Auch CNN´s Larry King ist an diesem Samstag mit UFOs am Ball:

In Larry´s UFO-Showtime geht es dieses mal darum: "UFO Evidence? Have UFOs disabled U.S. defense systems? You won´t believe the answer! Wait until you hear what three former Air Force officers have to say. The testimonies that could turn you into a believer. The evidence is in...Friday on Larry King Live!"

UFOs in Amerika...

´Unidentified flying object turns out to be advertising stunt´ war die Headline in der ´Marietta Times´ ( http://www.mariettatimes.com/page/c... ) aus Ohio zu diesem Artikel:

>The question of whether it was a bird, a plane, or something "else" that was spotted by a number of Lowell residents last Sunday evening after a ball game, has apparently been answered. Lowell´s unidentified flying object is a mystery no longer - it was an advertising balloon.

"We were cleaning up after the ball tournament on the (Buell) Island and some of the guys saw something over on the hill," said Kim Schwendeman of Lowell. "I didn´t see it myself." Schwendeman said that after the sighting, people immediately jumped into their trucks and went toward the location where they thought they had seen a craft of some sort crash. "We looked all around that night, but never found anything," he said. "All these people came. It seemed like overkill at the time, but if it was a plane crash, you don´t want to take a chance." He didn´t find out that it was actually a balloon until Tuesday. Initially the object was reported as a downed aircraft of some type, perhaps an ultra lite (plane) or possibly a hang glider or parachute. It fell out of the sky, witnesses reported, crashing into a hillside on the east side of the village, maybe a mile from the island. A patrol helicopter was called in from Columbus Sunday to aid in the search, which was conduced east of Lowell between Ohio 60 and Ohio 530.

"The next morning (Monday), we did recover something," Lt. Mary Pfeifer, commander of the Marietta post, said Thursday. "It was a ´sale´ balloon of some sort, about five to eight feet long." It was Josh Harris, captain of the Lowell-Adams Volunteer Fire Department, who finally found the balloons resting in the tree tops east of the village late Monday. There were eight to 10 red and white advertising balloons, he doesn´t remember for what particular business, and one large one, maybe five feet long. "I was relieved when I found them," Harris said. "We were very close to finding them the night it happened, but it was dark and rough terrain." The Washington County Sheriff´s Office assisted in the search and brought the balloon out of the woods, she said. In the meantime, lots of speculation and plenty of rumors circulated around the sleepy village located 14 miles north of Marietta.

"I work at the bank and was just listening to people talk. There were a lot of rumors," said Pat Lang, a lifelong resident of Lowell. "Some people said it might be someone running drugs, just all kinds of rumors." It had even been called a UFO sighting by some. But the sighting had a serious side. Lang said, initially, it was an incident that could not be ignored. "If it had been a real thing, you couldn´t go home with someone out there hanging in a tree."<

Jaja, Ballons dieser oder jener Art immer wieder als UFOs... - abgesehen mal von dieser Aufnahme hier, die ja den tollsten aller "Leuchtluftballons" zeigt: http://www.spaceweather.com/swpod20... . :-)

UFOs in England...

´COULD CIGAR-SHAPED CRAFT BE UFO?´ war die fette Schlagzeile beim ´Lincolnshire Echo´ ( http://www.thisislincolnshire.co.uk... ) zu diesem Artikel mit mal einem anderen UFO als üblich (!):

>Possible alien spacecraft have been spotted in two Lincolnshire villages. A strange cigar-shaped object {!} has been spotted in the sky above North Hykeham, on the same day as the MoD reported a similar sighting in Welton, near Lincoln. Sue Stanley (48), of Hutson Drive, North Hykeham, saw the object floating over North Hykeham on June 23, the same day as the reported sighting in Welton. Ms Stanley, an optical receptionist, said: "I was watching the sunset {!} with my partner at about 9.30pm and we spotted something that didn´t look like it should be there," said Ms Stanley. "It was a bright, silver object {!} and I thought it was sort of cigar-shaped, a bit like a disc. It stayed in view for about half an hour {!}, travelling really slowly {!} and leaving no vapour trail at all. After it headed away from the flats, I felt like I wanted to get into the car and follow it."

This now brings the total of sightings since January 2007 to seven - compared to a total of just nine from 2003 to 2006.<

Könnte dieses silbrige-zigarrenförmige und langsam dahinschwebende UFO tatsächlich kein außerirdisches Raumschiff gewesen sein, sondern nur ein läppischer Solar-Zeppelin (auch als UFO-Solar angeboten) wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=PIE4... - http://www.youtube.com/watch?v=EKXV... - http://www.youtube.com/watch?v=m-6F... ?

´Mystery lights bring glut of strange sightings´ berichtete der ´Diss Express´ ( http://www.dissexpress.co.uk/news/M... ):

>Last week´s report about the mysterious lights seen in the sky above south Norfolk brought dozens of reports of similar sightings and ideas about what they might have been. Mrs P Cooper, East Harling: "I was travelling home from Diss to East Harling when I saw a light going across the sky from left to right repeatedly. It was kind of spooky. I would really would like to know what this was. Maybe it was only a high power spotlight, although we saw no beam leading to this, so maybe it was a UFO." Kev, Garboldisham: "There was one light that kept going backwards and forward in the skyline, with the light getting brighter and brighter and then changing to green and red and then disappearing. I often see and hear military aircraft and I know exactly what a plane looks like but these were different and silent. I am still very convinced, it was some type of UFO."

K Snowdon, Diss: "I am so pleased to see that other people have also witnessed this event. I saw the same light but have no explanation for what I saw. People are saying it was helicopter lights but I can say for sure that it certainly was not that. It is very odd and unexplainable so far." Annette, East Harling: "My husband and myself, together with our neighbours, watched it for about half an hour. The light did not appear to be coming from the ground as there was no beam. We did not assume that there was any sinister explanation, only that it might be from the battle area as there was a lot of activity at that time." Kirsten, Bury St Edmunds: "We were alerted to a yellow/green beam of light in the sky. The beam was semi-circular in shape and moving right to left, high in the sky. We were sure we were watching a UFO. I must admit it was a little unnerving." Carl, Harleston: "I live in Harleston and the lights were faint but visible in a westerly direction. It seemed like a spotlight rotating in an elliptical orbit. The strange thing about that it spotlight had no beam. It seemed to be emanating from above the cloud"

Graham Musk, Diss: "It was night lightning, caused by static electricity. It is an old phenomenon around here. It is static electricity going from one cloud to another." Paul and Julie Barker, Morningthorpe - "Our dogs started acting strangely and pacing the kitchen. I went outside to look and saw this phenomenon darting left to right over Long Stratton." Sarah Cubley, East Harling: "I thought from their appearance they may have been lasers, as they were shaped like two small clouds." Anne Burton: "We were driving home from Norwich, on the A11, when I saw a large light in the sky, which moved much faster than a plane, almost like it had been fired from a catapult." Shane Friend: "It was a yellow beam that was flickering up into the sky diagonally. When it got to its highest point, it seemed to fade green then disappear. About 30 seconds later it did the same thing. This happened for around ten to 20 minutes." Jan Romer: "It was a white beam that went from right to left in a wave effect, then from left to right. Very strange and nothing that we have ever seen before. It was not a beam from the ground but a strong beam from above the clouds. There was no noise and it was not an aircraft or helicopter."

Ray Fenn, Kenninghall: "I stopped my car in my driveway to my house to let my son get out. He got out of the car and said: ´Look in the sky dad, a flying saucer.´ He insisted that I looked, in the end I had to look. I could not believe what I saw. High in the sky was a long thin light moving from north to west. It was a white line of light, wavering across the sky." Pete Gillings, Diss: "I´ve spent over 40 years in and out of RAF and American air bases in the region, including RAF Lakenheath which used to house a secret building just for tracking UFOs. I have had several experiences nearly always after 11pm, mostly after leaving the Denmark Cock and definitely some between the Bull Auberge and Mellis. I even once had an out-of-body encounter on Wortham Ling - I can´t remember the date, I can´t remember her name, but the wine was definitely Chapertaine."<

Was für ein Herumgezappel um einen Skybeamer- bzw Skytracker-Effekt nach einer Woche schon. Extra-Dummstellen um in UFO machen zu können...

Und (endlich) die sind wieder die "UFOs" der Saison...

´Teenager spots UFO over Ipswich´ meldete der ´Ipswich Evening Star´ ( http://www.eveningstar.co.uk/conten... und bererichtete:

>An Ipswich teenager had a close encounter of the mysterious kind in Cardinal Park when she saw what she believed was a UFO. Charlotte Bevan, 18, Foxhall Road was picking her older sister up from Cineworld on Sunday night when she spotted a bright orange light hovering above her. Miss Bevan´s bizarre sighting is just one of hundreds reported across the country in the last few weeks.

Normally sceptical about the unexplained, she couldn´t believe what she was seeing. She said: "I looked up and saw a bright orange blob in the sky. It was moving from left to right and not making any sound. Then it drifted out of my sight behind the cinema."<

Dazu gab es übrigens diesen Kommentar: "Hot air balloon? My husband and I saw this last night at about 9.30 quite high in the sky flying over kesgrave heading eastwards. it was quite high in the sky but again no noise what so ever. When we saw it it seemed not just to be an orange ball, but you could visibly see what looked like flames coming from it. AMANDA BULL"

Der neue "Akte X"-Film "Jenseits der Wahrheit"* kommt auf uns zu:

Im klaren Umfeld des Kinostarts für den zweiten "Akte X"-Film (XF-II für Fans) ist die Schlagzeile der ´Hartlepool Mail´ angesetzt: ´UFOs... is the truth out there?´ ( http://www.hartlepoolmail.co.uk/new... ). Der Artikel:

>A burning question has plagued the human race for centuries. Is there life beyond our own planet? Mysterious objects in the sky have fuelled the debate and the Hartlepool and east Durham areas are no strangers to reports of UFOs. Chris Cordner takes a look at local sightings through the decades.

From star-like shapes to spinning lights. We have been struck with awe at reports of UFOs. The late 1960s and early 1970s proved a real turning point in local sightings. But there have been precious few reported sightings in the last decade. In 1967, James Lupton was walking to his home in Edinburgh Grove when he saw three lights and watched a dark circular craft until it drifted out of sight. Two years later in April 1969, the Northern Daily Mail headline read: "Police Out As Fireball Seen Over Hartlepool." Officers searched an area between Hart and West View after a man reported seeing something crash in a field. They found nothing. There were reports the same night from residents in Peterlee and Wheatley Hill of an orange object travelling fast and with sparks coming from it.

In 1975, Teesside scientist Mr Robert Wynford Wood said he had discovered a "twin earth" which was responsible for sending flying saucers to investigate our world. A year later, in February 1976, schoolmaster Les Best and a group of six pupils were on sandbanks at Hartlepool Golf Club when they spotted a bright light in the sky. It hovered before the stunned spectators lost sight of the object. In July 1977, Seaton Carew man Michael Dickinson reported a "discharge" emerging from the ground at Greatham Quarry. It was 4ft high and 2ft wide. It looked metallic at first and then went blurred. It jumped up 30ft and shot off at terrific speed.

A real peak for UFO sightings was in 1978. Nigel Watson and John Clarke were school pupils at the time. They drew the attentions of their Henry Smith schoolmates to an object in the sky at around 11.15am on Thursday, June 24. Their teacher, Les Best, also spotted an object which "resembled a seagull but without a tail". He said there was a continuous noise rather like a jet engine. The next year, two Hartlepool schoolgirls, Julie Malhon and Jill Purchon, were woken at 3am on a Saturday morning by a mushroom shaped object outside their bedroom window. The object moved out from Hart Station towards the sea. Also in 1978, teenager Nigel Watson, 16, also from Hart Station, had his second UFO sighting in two years when he reported a long orange object with a dome on it while he was out with friends. In 1980, two girls cycling from Hartlepool to Hart noticed a "huge pyramidal object" which moved from east to west and back again before vanishing. Then in 1983, Wingate resident Donald Miller reported "a blue light similar to lightning travelling across the sky in an easterly direction."

In 1994, Rob Sweeney and Rob Walker were driving down the A19, near Peterlee, when they saw a large light like a type of torch coming down towards the ground. By 1997, the Mail had received reports from readers that they had seen motionless V-shaped objects in the sky. But experts from the British UFO Research Association claimed the sightings were nothing more than laser lights in the sky.

UFOs - Fact or fiction?

Do you believe in aliens and UFOs? Are you convinced of a world beyond our own? From next week, the Mail is launching a new weekly series of features focusing on the extra-terrestrial {! - aha, darum gehts zum Kinostart}. The column´s author, however, Richard D Hall, won´t be preaching to you. He will explain about UFOs in an informative way which is ideal for anyone just beginning to get involved in the phenomena. Richard, 40, has never seen a UFO himself. He´s never met an alien or claimed to have been abducted. He´s a businessman with vast knowledge of electronics, technology and software who also has a very keen interest in the possibility that we have been visited by other worlds.

He explained why he has set up a website specifically on UFOs. "I used to look at other UFO websites. Some were too focused on a single issue or single event. Others were extremely academic and would have thousands of articles on them. My site gives newcomers an overview to get into the subject." Single man Richard, who lives near Consett, in County Durham, is a website designer with his own firm. He studied electronics and electronic engineering at Newcastle University and graduated in 1990. He later worked as a design engineer involved in software and is a chartered electronic engineer. His own interest stems from the early 1990s when he listened to a radio programme featuring Bob Lazar - a scientist who worked on recovered UFOs. "He claimed to have worked on a real UFO. It convinced me that his story was genuine because none of its details ever changed," said Richard. He wants more serious reporting of the issue in the media and we are happy to oblige.

Richard knows there´s a lot of hoax sightings reported. He adds: "I am not interested in fiction. I am only interested in the truth and those stories should be making headline news. My intention is to try and raise stories into mainstream news. I have not seen anything myself but I believe this gives me a way of looking at the subject from an overall objective view. Some people are driven by a single incident." For example, Richard is not convinced of some recent sightings being genuine. A police aircraft which spotted a UFO over Wales has Richard feeling sceptical. "They have not said how big it was or what its movements were." Recent sightings over Cheshire were nothing more than people setting off lanterns into the sky {!), he says. But he is convinced of the reality of other sightings. He stresses though: "Sightings are one small part of the puzzle. There is also the abduction phenomenon." He urged anyone thinking of reading his column to take this advice: "When you have read half a dozen of them you will continue to read on."<

*= Für jene, die sich an der ´X-Files´-Mania beteiligen wollen, hier ein interessanter Link: http://www.xfiles-mania.de/aktuelle...

Unser Betthupferl für Flyby-Freunde mit der B2 - http://www.youtube.com/watch?v=T0Bn... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=l21NAWFLkLU
http://www.youtube.com/watch?v=X34LFpbZPdo
http://www.youtube.com/watch?v=8GP_mPAdQyQ
http://www.youtube.com/watch?v=WurO0xlSSeI
http://www.youtube.com/watch?v=eTQMMiHpeN8
http://www.youtube.com/watch?v=W-V9P03APl4
http://www.11880.com/Suche/ufo-meldestelle-hamburg-hotline-arp.:guenther-meyer_hamburg.htm
http://www.youtube.com/watch?v=pHT1xRPuuOA
http://www.youtube.com/watch?v=_IFeWe7QXKA
http://www.youtube.com/watch?v=RzUQ7pFVcCk
http://www.clipfish.de/player.php?videoid=NDUyMjF8MjU0MzMzNw%3D%3D
http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/ufos-ueber-franken-2008-kw...
http://www.mariettatimes.com/page/content.detail/id/505409.html
http://www.spaceweather.com/swpod2008/18jul08/Laurent-Laveder3.jpg?PHPSESSID=3bms9srfcr...
http://www.thisislincolnshire.co.uk/displayNode.jsp?nodeId=156130&command=displayConten...
http://www.youtube.com/watch?v=PIE49i-07cY
http://www.youtube.com/watch?v=EKXVvfziHL4
http://www.youtube.com/watch?v=m-6FgmpBzNU
http://www.dissexpress.co.uk/news/Mystery-lights-bring-glut-of.4299767.jp?articlepage=1
http://www.eveningstar.co.uk/content/eveningstar/news/story.aspx?brand=ESTOnline&catego...
http://www.hartlepoolmail.co.uk/news/UFOs-is-the-truth-out.4302440.jp
http://www.xfiles-mania.de/aktuelles/article/Kinofilme/1215874909.html
http://www.youtube.com/watch?v=T0BnJQxsXic

Views: 6754