. Zurück C E N A P

14.07.2008


    
Himmelslaternen als UFOs: BILD klärt auf, aber leider nur bei BILD.de ...

UFOs über England - und eine besonders schön Aufnahme in Devon am Samstag gelungen! UFO-Fall Ahrensburg von vor vier Jahren nochmals neu betrachtet...

Montag, der 14.Juli 2008 - auch mal wieder ein Tag ohne Sommernachts-Fantasien, aber mit realen, nicht-erkannten UFOs alias Himmelslaternen. Aber erst einmal noch zwei Meldungen, die mich in der Sonntagnacht zu diesen Dinger - http://www.youtube.com/watch?v=soVk... (ein schönes Beispiel, wo diese vom Start hin zum zügigen Aufstieg bis hin zur Grenze über den kameratechnischen Aufnahme- und Erfassungsbereich durchgehend aufgenommen wurden!) - noch erreichten:

1) Richard M. aus Erpolzheim erreichte mich kurz vor Mitternacht. Er hatte gegen 22:15 h noch seinen Hund ausgeführt und sah dabei "zwei orange-rötliche" maximal 2 Minuten lang "einiges hoch und geräuschlos" geradeaus am Himmel dahinziehen. Sie waren jedes für sich "ganz klar viel größer als ein Stern am Himmel". Gerade auf der Strasse kam ihm ein Nachbar entgegen, sie begrüßten sich und M. wollte diesen auf die beiden Dinger aufmerksam machen, aber da waren sie mitten im Flug einfach weg... Für ihn waren dies "aber ulkige Kometen oder so". Aber als die beiden dann heimliefen, sprachen sie kurz noch darüber, wobei bald 2 Minuten Sichtungszeit für "Kometen" dann doch nicht zu glauben sind, "Sternschnuppen sieht man doch nur eine halbe Sekunde". Für ihn war dies somit ein seltenes Himmelsphänomen gewesen, weswegen er sich im I-Net dann kundig machte und mich ausfindig machte...um dann auch gleich mal anzurufen.

2) Eine Balkon-Zigarettenpause für mich darauf: Monika C. aus Nahlbach war mit ihren beiden jugendlichen Kindern um kurz vor 22:30 h vom Verwandtenbesuch in Saarlouis zurückgekehrt. Sie parkte ihr Auto und lief mit den Kindern Richtung Haus, dabei beobachte zuerst ihre Tochter Anika eine Erscheinung und am Himmel und sagte zu ihrer Mutter und ihrem Bruder: "Guckt mal ein UFO..." Und tatsächlich schwebte ein "eine Art rote Feuerkugel, halb so groß wie der Vollmond" geräuschlos zum Himmel "und innen irgendwie pulsierend"* hinauf, leicht schräg angewinkelt und nicht kerzengerade. Dies konnten sie ohne weiteres 2-3 Minuten sehen, dann hielt das Ding kurz an und zog ein Stück nach rechts rüber, um dann wieder weiter anzusteigen, nach weiteren 2 Minuten war er im Himmel verschwunden, "irgendwie viel langsamer als am Anfang". Die Sichtung war für die drei so toll gewesen, dass sie am Rechner des Sohns bald darauf sich mal schlau machen wollten, "obwohl wir uns noch nie für UFOs interessiert haben, die Kinder schon gar nicht". Zuerst riefen sie aber jemand anderen an, wo aber niemand abnahm, dann erreichten sie mich...

*= Vielleicht wie hier aus dem leicht unscharfen Objekt-Videoclip aus San Antonio/USA vom 18.Juni 2008: http://www.youtube.com/watch?v=d_Xw... . Die einen meinen Pulsieren zum Flackern der Brennmasse in einem Miniaturheißluftballon.

Danach machte ich Zapfenstreich und hängte sicherheitshalber den Hörer aus.

So oder so: Schade. Zu meiner kleinen Umfrage betreffs Himmelslaternen-Party-Ballon-´UFO´-Sichtungen bei Wetterzentrale.de gab es noch folgende Nachträge (bei etwa 500 Themenaufrufen): "Ich bin am Freitag ca 23.30 von der Arbeit gekommen und konnte einen gelben Partyballon in Itzehoe starten sehen. Ich schätze mal der Lautstäke der Party nach eine Geburtstagsparty. Der Ballon flog von West-Itzehoe in Richtung Nord-Ost, als grobe Richtung Hohenwestedt/Neumünster. Ich weiss nicht wie lange er geflogen ist, habe ihn schnell aus den Auge verloren. Gibts im Moment für 2 Euro hier zu kaufen!" Ein Paderborner: "Ja, ich hab einen gesehen. Sah wirklich aus wie UFO." - "Ja, in Jena-Nord Samstag gegen 23 Uhr, etwa 5-6 Stück. Wer und warum die aufgelassen wurden, kann ich nicht sagen." - "Samstag um Mitternacht herum, nordwestlich von Kiel anlässlich einer Hochzeit (war dabei). Eine gelbe und eine rote." - "Ja. Am Samstag beim Mexikaner Esperanto in Zwickau." - "In der Nacht von Samstag auf Sonntag, zwischen 1 und 2 Uhr im Ramen einer open-air Party hier in Grevenmacher/Luxemburg an der Mosel konnte ich ein solches Objekt ausmachen." Bei Astronomie.de gab es eine Meldung bei etwas mehr als 50 Aufrufen: "Letzte Nacht beim Abchecken des Himmels wegen geplanter Beobachtung sah ich einen von diesen Ballons: Standort Kiel (Westufer) gegen 1 Uhr (13.7.), Blickrichtung NO. Das Ding konte nicht weit weg gewesen sein: Flackerndes, gelbes Licht, sehr hell und auffällig, langsame Bewegung mit dem Wind, ca. 15° über dem Horizont. Im FG 10x50 war die angeleuchtete Ballonhülle zu sehen und der Fall damit klar." Beim Astrotreff.de gab es keinerlei Reaktionen bei 90 Klicks.

In der morgendlichen eMail-Post lag auch eine Nachricht mit dem Betreff ´Sichtung über München´ von Dalibor B. an: "Ich habe Samstagabend, 12.Juli 2008, nach 23 Uhr über München ein rot-orange-farbenes Objekt beobachtet. Meine Freundin hatte mich darauf aufmerksam gemacht. Flugzeug kann ausgeschlossen werden, da das Objekt sich nicht bewegte. Darüber hinaus war das Licht sehr stark und es blinkte nichts. Auch kann ein Hubschrauber ausgeschlossen werden, da es auch sehr hoch schien, keine Bewegung, keine Geräusche. Dadurch, dass es bewölkt war, konnte das ganze nur etwa 2-3 Minuten beobachtet werden, bevor Wolken den Himmel wieder zuzogen. Habe heute gleich danach ge-googlet und bin auf Ihre Seite gestoßen."

´Ufo-Alarm´ hieß es bei der WAZ ( http://www.derwesten.de/nachrichten... ) zu diesem kurzen Beitrag:

>Sie habe Ufos am abendlichen Himmel gesehen. Die Bochumerin war ganz aufgeregt. Auch andere hatten am Samstag offenbar eine derartige "Erscheinung" und meldeten sich ganz besorgt bei der Polizei. Außerirdische im Anflug? ... Bei den Ordnungshütern lösen derartige Beobachtungen allerdings keinen Großalarm aus und auch die Luftwaffe schickt keine Abfangjäger los. Denn inzwischen weiß man um diese Phänomene am Himmel. Es handelt sich nämlich um durchaus harmlose "asiatische Himmelslaternen". Das sind Feuerwerkskörper, die in die Luft geschossen werden und dann an Miniatur-Heißluftballons langsam zur Erde schweben {???*}. Ein beliebter Party-Gag. -tz<

*= Schulnote: Mangelhaft - da hatte man einfach im eigenen Archiv recherchiert und war auf diesen Artikel von vor einem Jahr gestoßen - http://www.derwesten.de/nachrichten... - der in etwa den selben Erklärungs-Missverständnis-Fehler beinhaltete. Man hat dies jetzt nur etwas ´verständlicher´ machen wollen und griff noch mehr mit den "in die Luft geschossenenen Feuerwerkskörper" daneben. Offenkundig von Gefechtsfeld-Beleuchtungskörper-Granaten- alias Fallschirmfackel-Vorstellungen getragen. Total daneben. Fast schon Wiersgalla-reif.

BILD war - überraschend aufklärend - am Ball ( http://www.bild.de/BILD/news/leserr... ), noch in der Sonntagnacht fand ich über Paperball.de dies:

>Was oder wer fliegt da wirklich in der Nacht umher?

Es blinkt und blinkt am Sommernachts-Himmel. Immer öfter. Immer mehr. Die kreisrunden Objekte ziehen langsam ihre Bahnen. Die Farbe wechselt zwischen rot, orange und gelb. Unbekannte Flugobjekte über Deutschland? Auch in Senden (Bayern) zogen solche Gebilde am Haus von Leser-Reporter Johann Hermann (24) vorbei. Der Kfz-Pfleger {?}: "Es rauschte ganz komisch {?}. Ich hab´ richtig Angst gekriegt." Rund 800 Kilometer entfernt, im vorpommerschen Demmin, die gleiche besorgniserregende Beobachtung. Eine Leser-Reporterin fotografierte einen rötlichen Kreis. Ihr Eindruck: "Die Kugel bewegte sich auf uns zu. Es war unheimlich!"

Immer mehr Leser-Reporter schicken zurzeit solche Fotos. Was steckt hinter diesem Phänomen? Die Erklärung ist (für einige leider, für andere zum Glück) einfach: Die leuchtenden Flugobjekte sind nämlich sogenannte "Himmelslaternen". Die mystischen Lichter werden in Asien zum Neujahrsfest oder aber bei Hochzeiten angezündet und gen Himmel geschickt. Jetzt ist der Trend auch bei uns angekommen! Einfach UFOmenal!<

Sollte dies dann tatsächlich auch in der gedruckten BILD drinnen sein? Kaum zu glauben. Auf jeden Fall wäre dies eine Supersache gewesen, die uns allen erheblich weitergeholfen hätte. Deswegen war ich auch sehr aufgeregt, stand schon um 7 h am nächsten Kiosk als einer der ersten Kunden - doch in der Regionalausgabe für Mannheim war weit und breit von dieser Geschichte nichts zu lesen! :-( Mir machte es den Eindruck her, als sei dies quasi wie eine Art ´Feigenblatt´ nur bei BILD.de aufgesetzt - und auch dort war beim einfachen Aufruf der Standard-Indexseite für den Tag dies nicht zu finden, man musste schon gezielt in den News-Bereich einsteigen. Was wahrscheinlich nochmals erheblich die potenzielle Leserschaft reduziert. In der gedruckten und von zig Millionen Lesern gekauften Ausgabe wäre dies WEITAUS effektiver gewesen! Leider wurde der BILD.de-Beitrag noch nicht einmal bei den Google-News ausgeworfen. Übrigens stellte ich den Link zu dieser BILD.de-Geschichte in zwei UFO-Foren ein, bei dem einem war der aber bald wieder ´unaufällig´ gelöscht worden. Man ist da ja schließlich ´AllMystery` - und will es bleiben. Um Erkenntnisgewinn geht es im UFOtainment nicht. Überhaupt nicht, auch wenn man so als Augenwischerei tut.

Zwischendurch einmal der aktuelle ´Fall´ "UFO startet in Dortmund-Dorstfeld" bei YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=cI48... . Damit erledigt sich jede dumme Frage, warum die Leute ´UFOs´ fliegen lassen - es ist einfach schön und eine tolle Gaudi! Für die Qualität des sehr guten Beispiels-Material - Gratulation Leute! Und andere Leute, in einiger Distanz - die um die wahre Natur nicht wissen können und ´unglaubliches´ plötzlich erleben - drehen dann deswegen total durch: http://www.youtube.com/watch?v=Loby... .

Stand der Dinge um die Lieferbarkeit von Himmelslaternen, nachdem bei ´Nanu-Nana´ die Dinger ruckzuck ausverkauft waren: ´Chinaballon.de´ kann noch immer nicht liefern; ´KongMing.de´ verweist darauf, dass die Regellieferzeit derzeiten 14 Tage dauert. Partyballon.de hat aus dem Ausverkaufsproblem von genau vor einem Jahr offenkundig gelernt und hat derzeit keinerlei Lieferschwierigkeiten. Auch bei eBay fand ich noch 95 Angebote von Anbietern für die Dinger.

Heute bekam ich auch mein Belegexemplar der ´Zürichsee-Zeitung´, wo am 8.Juli auf S.5 dies stand:

Ürikon: Wieder UFOs über Zürichsee

Vier unbekannte Flugobjekte hat eine Üriker Familie am Samstagabend beobachtet, Der UFO-Forscher Werner Walter weiss, warum.

"Meine Mutter, meine Schwester und ich haben am Samstagabend vier ellipsenförmige Flugobjekte am Himmel über dem rechten Zürichseeufer gesichtet", berichtet die Üriker Familie Peckovski der ´ZSZ´. Im Januar wurde in Ürikon ein ähnliches Phänomen beobachtet. Damals waren es "Feuerkugeln" (´ZSZ´ vom 5.Januar). Werner Walter aus Deutschland ist UFO-Forscher und hat schon viele unbekannte Flugobjekte (UFOs) identifiziert. Seit 30 Jahren betreibt er in Mannheim die UFO-Meldestelle CENAP (Centrales Erforschungsnetz aussergewöhnlicher Himmelsphänomene). Mit grosser Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den Üriker und den am im Januar gesichteten UFO um asiatische Himmelslaternen, sagte Walter. Die Miniatur-Ballons verfügen über einen Brenner, der heisse Luft produziert und sie dadurch in die Höhe steigen lässt. Dass Leuchtkörper plötzlich "verschwunden" sind, wie es die Familie Peckovski beobachtet hat, erklärt er mit der Brenndauer der Himmelslaternen: rund drei Minuten reicht der ´Treibstoff´. Lischt das Licht aus, scheinen sie zu verschwinden. Es könnte aber auch sein, dass die Heissluftballons von einer Wolke "geschluckt" wurden.

Viele UFOs während der Fussball-EM

Rund fünf Franken kosten die Laternen im Handel. Was dem UFO-Forscher Walter auffällt: "Während der Zeit der Fussball-EM sind besonders viele Meldungen aus der Schweiz und Österreich eingetroffen." Walter hat auch dafür eine Erklärung. Vermutlich seien in vielen Läden mit den Fan-Artikeln auch gleich Himmelslaternen ins Sortiment genommen worden, und diese habe man als Partygags in den Himmel steigen lassen. Walter weiter: "An der EM wurden nicht nur Fahnen geschwungen."

Gegen 15:30 h berichtete Frau L. aus Günzburg von ihrer Samstagnacht-Beobachtung von 23:30 h: Vom Balkon aus sahen sie und ihr Verlobter "einen ganzen Satz von 10 rotglimmenden kleinen Lichtkörper" hintereinander, aber in keinem regelmäßigen Abstand, 3 Minuten lang geräuschlos dahinziehen, die dann binnen 10 Sekunden untereinander verschieden einfach verschwanden, "sie waren einfach weg, wie abgeschaltet!" Soetwas hatten die beiden noch nie gesehen, und auch der Verlobte, der mal vor 15 Jahren oder so bei der Bundeswehr Hubschrauber flog, konnte damit nichts anfangen. Da aber heute dazu nichts in der Zeitung stand, hat die Frau mal im I-Net gesucht und daher rief sie mich an...

Um 17 h meldete sich ein anonymer Herr aus Ahrensburg* (obwohl er erst überlegen musste und eine andere Stadt nannte), der um 1:30 h (vielleicht aber auch um 0:30 h), erstaunt eine "gelbliche, eher wie an eine rötliche Flamme bei einer nach unten gerichtete Flugzeugdüse" ausschauende Erscheinung bei sich geräuschlos aufsteigen und in den Himmel ziehen sah, wo sie nach einiger Zeit in der dünnen, aufgerißenen Wolkendecke verschwand und kurz darüber noch sichtbar war, um nach 30 Sekunden dann als kleiner Punkt einfach auszugehen. Er versuchte davon Bilder zu machen, aber es war nur schwarz auf den Aufnahmen. Genauso verblüfft nahm er meine Ausführungen dazu wahr, aber nicht an, weil: "Wer soll sowas und warum fliegen lassen?" Vom schlichten Spass an der Freude wolle er nichts hören... Jetzt will er sich auf jeden Fall mal einen richtigen Miniatur-Heißluftballon anschaffen und das Ding dann selbst mal steigen lassen - um zu sehen, ob dass dann auch so wirkt... Insgesamt muss ich aber sagen, dass das ganze Gespräch irgendwie "nicht sauber" war. Streckenweise wirkte es so, als wenn der Anrufer immer wieder mal auf ein Schriftstück gucken musste und davon ablas... Gefragt danach ob er Himmelslaternen kenne, kam ein klares "Natürlich, aber ja..." Als ich ihn bat mir eine solche mal zu beschreiben, wurde klar, dass der Mann irgendwo sicherlich mal was davon gesehen hatte, aber die Sache auch nicht mehr auf die Reihe brachte und sich da einiges zusammenreimte.

*= UFO-Forschungs-Erkenntnisgewinn: Jenseits dieser Meldung erinnert mich die Stadt doch gleich an den von der GEP durch einst T.Günther bearbeiteten Fall vom 24.Juli 2004 aus Hamburg - Farmsen-Berne! Damals waren doch am Abend seltsame Lichter von mehreren Leuten gemeldet worden - "Frau M. beobachtete zusammen mit einer Freundin etwa 20 helle Lichter, die wie an einer Perlenkette aufgereiht, über den Himmel zogen und dann nacheinander verschwanden. Am Ende der ´Perlenkette´ befanden sich drei dreiecksförmig angeordnete Lichter." Was haben wir nicht in dieser Sache gerätselt und auch in Cröffelbach bis in die Puppen uns die Köpfe zerbrochen, weil sich niemand vorstellen konnte, das jemand die teuren Schorr-Miniaturheißluftballons in einer solchen Quantität fliegen lässt - damals. Heute wissen wir es ´Dank´ der billigen Himmelslaternen besser. Jemand hatte die damals ´erstmals´ schon eingesetzt - ihne das wir davon etwas ahnten, dass es diese Dinger überhaupt gibt! Ein symbolisches Beispiel auch dafür mit was alles die UFOlogen zu kämpfen haben, die fast gar keine IFO-Ahnung haben (weil sie IFO gar nicht interessieren, weil das ja nichts mit den ?chten´ UFOs zu tun hat - obwohl unerkannte IFOs eben die UFOs sind, wie kämen sonst die UFO-Meldungen {praktisch alle sind ja unerkannte IFOs} zustande über deren Natur wir uns untereinander die ´Köpfe einschlagen´ {siehe Greifswald z.B.}?)

UFOs in England...

´Woodkirk woman spots UFOs´ war die Headline in der ´Yorkshire Evening Post´ ( http://www.yorkshireeveningpost.co.... ) zu diesem Artikel:

>Close encounters of the first kind seem to be occurring regularly at weekends {! - die Wochenende-UFOs} in a remote area near Dewsbury. Bright lights hover in the sky, sometimes in a triangular formation, and then apparently fly off at great speed. They have been witnessed for months by Mrs Lorraine Senior at her home near Woodkirk Valley Country Club. Leeds Road. Finally, she took some shots of them on her mobile phone camera and showed them to her sceptical sister, Yvonne Hawthorne, of Beeston. Yvonne, 47, who works on National Express trains between Leeds and London, called at the British Library for a coffee break.

There she showed the eight-minute film to a UFO enthusiast who declared it to be first class footage. "When my sister first told me the lights were coming near her balcony, I said she was hallucinating," said Yvonne. "But she insisted she was right. They come regularly at weekends about 11.30pm {!} and hang around for about 20 minutes {!}. They are oval and diamond-shaped and have multi-coloured lights. Sometimes they fly in a triangular formation and shoot off at great speed. I would guess they are about half a mile away. There is nothing in the area but green fields. I´m a believer in them. I have been itching to tell people about them but it´s embarrassing unless you can provide footage like this."

A close encounter of the first kind is a sighting of one or more unidentified flying objects which include odd lights and flying saucers. Whereas a close encounter of the third kind, popularised by the Stephen Spielberg film of that name, is observation of animate beings linked to a UFO sighting.<

Nachsatz WW: Ein kurzes Video ist im Link zum Artikel aufrufbar, aber fast nur ´Schwarzbildmaterial´. Da ist doch das gerade bei YouTube eingestellte Handy-Video von der "UFO sighting over Kassel, Germany 08/12/08" (gemeint ist natürlich Juli und nicht August!) mit dem Begleittext "UFO starting sequence: two glimmering flight objects are moving straight up to the sky" aber auch nur scheinbar besser in der Dämmerungszeit aufgenommen. ´Richtiges´ Material dazu gibt es dagegen aus Aston On Trent in Derby - http://www.youtube.com/watch?v=hDdv... - von der Samstagnacht! Schöne Himmelslaternen-Dreicks-Formationen ausgebildet, prächtige Leistung von Mutter Natur...

´UFO picture snapped´ meldete der ´Diss Express´ ( http://www.dissexpress.co.uk/news/U... ) zu diesem kurzen Beitrag:

>A picture has been sent in of one of the mysterious lights in the south Norfolk skies reported in the Diss Express last week. Last week´s mystery lights sighting over South Norfolk has brought a flood of sightings at a similar time. Dozens of readers have written to say they also saw mysterious lights above Garboldisham, East Harling, Attleborough and Long Stratton. Two readers have sent in pictures. One is reproduced here {ganz klein, ungenügend zur fachlichen Bewertung}.

What do you think it is? Does it have a simple explanation or is it indeed a sign of life on other planets?<

Damals wars: Betthupferl aus der Flying Saucer-Historie der USA mit Richard Feynman, 1964: http://www.youtube.com/watch?v=wLaR... . Aber auch dies gehört zur UFO-Historie, die 1938-Massenpanik durch eine Radio-Hörspiel mit ´Live-Charakter´ - http://www.youtube.com/watch?v=qozY... - ; ein Lehrbeispiel dafür, welche realitätserzeugende Macht die Massenmedien haben können! Ein epochales Ereignis, welches die Welt schockierte und eine Wurzel für den Untertassen-Mythos darstellt, der selbst an der Grenze zwischen Fantasie und Fälschung (wie hier: http://www.youtube.com/watch?v=B-Jf... ) angesiedelt ist! Welcher aber heftige Negativmerkmale mit sich bringt, wobei dies aber alles zusammengehört, um die Perspektive zu dem Spuk vom Space Age-Geschwirr aus dem Kosmos zu verstehen. So ist es eben, wenn die Realität zurückschlägt.

Und nun das Betthupferl für die Freunde der ´Wings of Steel´: http://www.youtube.com/watch?v=0TUn... - http://www.youtube.com/watch?v=5wjz... - http://www.youtube.com/watch?v=rQtQ... . Zum französischen Nationalfeiertag: http://www.youtube.com/watch?v=FFUE... - http://www.youtube.com/watch?v=wddc... - http://www.youtube.com/watch?v=9fzR... - http://www.youtube.com/watch?v=HwiQ... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=soVkvho-4Qo
http://www.youtube.com/watch?v=d_XwNVbg2ss
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/bochum/2008/7/13/news-62058795/detail.html
http://www.derwesten.de/nachrichten/staedte/bochum/2007/6/4/news-1076556/detail.html
http://www.bild.de/BILD/news/leserreporter/2008/07/11/ufo-ueber-deutschland/entdeckt-vo...
http://www.youtube.com/watch?v=cI48cidQYNc
http://www.youtube.com/watch?v=LobyvO3xlJQ
http://www.yorkshireeveningpost.co.uk/news/Woodkirk-woman-spots-UFOs.4285639.jp
http://www.youtube.com/watch?v=hDdvuVYDvCE
http://www.dissexpress.co.uk/news/UFO-picture-snapped.4286429.jp
http://www.youtube.com/watch?v=wLaRXYai19A
http://www.youtube.com/watch?v=qozYtlAeNDI
http://www.youtube.com/watch?v=B-Jf1t4KYBg
http://www.youtube.com/watch?v=0TUnRigHpj8
http://www.youtube.com/watch?v=5wjzdQ0pUN8
http://www.youtube.com/watch?v=rQtQvlxEuak
http://www.youtube.com/watch?v=FFUEjAmE7lI
http://www.youtube.com/watch?v=wddcdmvK3Mw
http://www.youtube.com/watch?v=9fzREuN773I
http://www.youtube.com/watch?v=HwiQaLejnW8

Views: 2461