. Zurück C E N A P

09.07.2008


    
UFOs - Thema bei Radio ´Antenne Bayern´

Erstaunlich anzuschauen: Neue SFX-Show-Untertasse in Dienst gestellt - Ein Vögelchen in England macht als UFO Karriere...

Mittwoch, der 9.Juli 2008. Lassen Sie sich aber erst einmal durch eine wunderbare SFX-´Fliegende Untertasse´ aus Gdansk in Polen verzücken, die sogar mit Hubschrauber-Sound unterlegt wurde (wie dumm, denkt man sich zunächst): http://www.youtube.com/watch?v=ucto... . Von der Aufnahme gibt zwei Versionen: http://www.youtube.com/watch?v=StXf... . Zunächst würde man denken, dass das mal wieder vom Planeten CGI stammt - doch falsch. Die genial-grandiose ´Close Encounter´-Idee von der Abschlußfeierlichkeit der Sommerolympiade 1984 in L.A. ( http://www.youtube.com/watch?v=DCYE... ) wurde neu aufgeworfen und letzten Freitagabend in Gdansk umgesetzt. Siehe: http://gizmodo.com/5023275/artist-t... . Es handelt sich tatsächlich um ein handfestes (staun!) mit 3.000 farbigen LED-Lichtern (die Handy-SMS-Nachrichten direkt ´abspielen´ bzw projizieren können) versehenes ´Fliegende Untertassen´-Modell, welches um die 50 Meter unter einem Helikopter hängt und somit unter dem Heli hergezogen wird. In den Hubschauber ist gleichsam ein 6 KW-Strpmgenerator, der über das Aufhängekabel die Untertasse den notwendigen Saft gibt. Die genialen Künstler Dominic Harris vom Cinimod Studio und der New Yorker Künstler Peter Coffin stehen hinter dem UFO-Effekt. Der aktuelle Erst-Einsatz zur Verblüffung des Publikums gehörte zum ´Gdansk Festival of Stars´. Die Künstler wollen nach Abklärung mit der FAA das Objekt dann als Show-Event in den USA zeigen.

Aus den englischen Midlands gibt es aber dann doch CGI-Material, was aber nur fast gut ist: http://www.youtube.com/watch?v=5Qr-... . Die UFO-Wirklichkeit sehen wir dagegen in solchen Aufnahmen mit dem Handy wie hier, mal wieder aus Lithauen: http://www.youtube.com/watch?v=lG2x... . Oder hier aus Michigan/USA: http://www.youtube.com/watch?v=Z-AZ... . Was da wohl für UFOs durch den Himmel ziehen? Hmhmhm...

Auf jeden Fall erhielt ich noch am späten Dienstagabend diese eMail ´Unbekanntes Himmelsobjekt /Feuerball´ von Kai D.:

"...nun fass ich doch mal den Mut und frage nach einer Auflösung meiner ´UFO-Sichtungen´. Ich habe diese Sichtung zweimal erlebt, beide Male mit Zeugen und das letzte Mal sogar mit Kamera (siehe Anhang). Das erste Mal sah ich den, ich nenne es mal ´Feuerball´ am 1.1.2008 gegen 1 Uhr in 04600 Altenburg und er flog von Südwest nach Nordost. Das zweite Mal sah ich ihn am 6.7.2008, 23:35 Uhr über den Flugplatz Roitzschjora (siehe Bild) mit gleicher Flugrichtung also von Südwest nach Nordost. Der Feuerball bewegte sich beide Male identisch. Absolut gradlinig und mit konstanter Geschwindigkeit. Dabei schneller als ein Flugzeug aber langsamer als ein Komet oder die ISS und der Überflug war geräuschlos. Der optische Eindruck war auch, als würde das Objekt in relativ niedriger Höhe fliegen (wenige Kilometer), also weit unterhalb eines Jets. Der Feuerball hatte keine weiteren Markierungslichter oder Blitzlichter, die Leuchtkraft war konstant und flackerte nur leicht, was vermutlich durch die Atmosphäre zustande kommt. Zumindest sah es eben aus wie eine brennende Kugel. Mich plagt eigentlich schon seit Neujahr eine große Neugier was dieses Himmelsobjekt wohl sein könnte. Kurz vor der zweiten Sichtung musste ich wieder spontan daran denken und plötzlich dann die besagte zweite Sichtung. Ich hoffe das Bild ist für Sie etwas aussagekräftiger als für mich. Ich hoffe umso mehr, Sie können mir sagen, was das ist - damit ich wieder ruhig schlafen kann. In unbeschreiblicher Erwartung auf Antwort verbleibe ich mit freundlichen Grüßen."

Nachdem ich ihn zur Natur der Erscheinung aufgeklärt habe, kam seine Antwort so retour: "Wer hätte schon ein fliegenden Backpapierheisluftballon dahinter vermutet. Ja dann sag ich mal herzlichen Dank für die Aufklärung. Auch wenn ich eine irdische Erklärung vermutet habe, so banal hät ichs nicht für möglich gehalten." Genau dies ist der springende Punkt bei fast allen nicht-erkannten IFOs, wodurch sich manche Leute einfach ´überfahren´ fühlen und sich dagegen wehren, "weil es so einfach doch nicht sein kann, und ICH bin darauf hereingefallen".

Soviel mal wieder in Sachen Himmelslaternen, von denen UFOlogen glauben, deren Beobachtungen/Sichtungen seien "unspektakulär und alltäglich", weswegen sie ja keine UFO-Sichtungen hervorrufen können. Diese falsche Vorstellung ist auch gut: "Ich weiß wirklich nicht, wer die Dinger in einer Tour zu UFO´s stempelt. Muß den in einer Tour, so ein Schmarrn erzählt werden? Die Dummbeutel sterben nie aus. Inzwischen muß doch jeder in Deutschland diese blöden Dinger kennen?" Und dann noch einen draufgesetzt: ´Echte´ UFOs "lassen sich dagegen nicht mit Bekanntem vergleichen, sie sind spektakulär" und nur "bei solchen Fällen lassen sich UFOs ordentlich klassifizieren und über solche diskutieren". Aha, na dann trifft dies auf die nicht-erkannten IFOs aus der Kategorie Himmelslaternen - woher sollen 83 Millionen Leute hier im Land sie eigentlich kennen, wenn man es ihnen nicht sagt, dass es diese Dinger überhaupt gibt und sie für die UFO-Sichtungen in Deutschlands erster großer UFO-Meldewelle wie noch nie verantwortlich sind? - prächtig zu! Und was jetzt? Ach so klar, die ufologischen Dummbeutel sterben ja nie aus, die dann noch die Frechtheit besitzen ausgerechnet UFO-Zeugen so zu benennen - von deren UFO-Meldungen sie schließlich betreffs ihrer eigenen UFO-Überzeugungen ´leben´. Es ist alles so unglaublich in diesem Feld, wo alles so künstlich ´all mystery´ in einer gewissen Verfänglichkeit gehalten wird! Ansonsten gelten solche esoterisch-ufologische Sprüche wie:

>Es ist wie mit allem... eines Tages kommt die Wahrheit ans Licht. Bis dahin würde ich sagen, schreibt weiter gute Beiträge und bleibt bei Euren Überzeugungen, wenn ihr schon an die Existenz von Ufos glaubt und wenn nicht... dann werdet ihr es eines Tages sowieso erleben. Es gibt eine Zeit, da werden sie landen. Da sind sie ja schon. Ihr kommt nicht daran vorbei! Ich weiß das es sich so anhört, als ob das nicht wahr sein kann. doch sie sind schon lange da und viele sind hier inkarniert.... geboren als Menschen. Sie haben denselben Gott und sie wissen von ihm. Ich habe schon einmal versucht, Euch davon zu berichten und habe diese Beiträge wieder gelöscht. Ich kann Euch nur von meinen Erfahrungen berichten und von daher weiß ich das sie nicht nur existieren, sondern auch hier sind. Sie sind gute Wesen und ich weiß das es viele gibt die hier als Menschen geboren sind. Jesus war wohl auch einer von ihnen. Er sagte einmal: "Ich bin nicht von dieser Welt"! Das war wohl wortwörtlich gemeint. Also seit einfach guten Mutes weiter daran zu glauben, das sie da sind. Was ihr seht und lernt damit so umzugehen, das ihr keine Angst mehr vor ihnen habt. Sie wären ja ziemlich blöd, wenn sie mit einer Invasion so lange zu warten, die unsere Versklavung zum Ziel hätte oder ähnliches, bis wir selbst Waffen haben, um sie entweder umzubringen oder vom Himmel schießen könnten. Ihre Gene sind es wohl, die uns zu Menschen haben werden lassen. Ansonsten lebten wir wohl noch auf den Bäumen. Der Prozess der Entwicklung und der Rückkehr in ein höheres Bewußtsein, wie dieses Forum ein Beispiel dafür ist, das sich viele dafür interessieren, wurde durch sie beschleunigt. Ansonsten würden wir noch Millionen von Jahren in einer Entwicklung sein, die uns dann eines Tages zum Vorschein bringen würde. Also seid guten Mutes!<

Amen...und ab mit voller Warp-Geschwindigkeit mitten hinein ins Herz des New UFO-Age, was auch nichts anderes als die Alt-Esoterik-UFOlogie ist!

Da passt dieser ´Prinzen´-Song ja toll dazu, geben Sie ihn sich: http://de.sevenload.com/videos/1EZK...

So beginnt natürlich der deutsche ´UFO-Tag´ mit seinen Realitäten:

Antenne Bayern, der größte Privatradiosender in Bayern, machte heute im Morgenprogramm (´Guten Morgen Bayern´) in Sachen UFOs mit dem Titel "UFO-Landungen in Bayern", dazu war die Hörerschaft gestern gar aufgerufen worden sich bei UFO-Sichtungen zu melden - siehe http://www.antenne.de/antenne/news/... .

´Ufos in Sicht? Seltsame Lichter am Lübecker Himmel´ heißt die Schlagzeile in den ´Lübecker Nachrichten´ ( http://www.ln-online.de/regional/24... ) zu diesem Beitrag von Teresa Claussen:

>Lübeck - Mehrere Lübecker sichteten in der Nacht zu Sonntag unbekannte Flugobjekte. Kommen echte Außerirdische? Oder steckt ein Partyspaß mit Papierballons dahinter? Was steckt hinter den geheimnisvollen Leuchtkörpern am dunklen Himmel? Kücknitz, 22.30 Uhr: Monika Zimmer geht mit ihrem Hund spazieren. Plötzlich sieht sie am Himmel fünf unbekannte Flugobjekte. "Es herrschte Totenstille, die machten kein Geräusch und wurden von kleinen Feuerbällen angetrieben." Eichholz, 22.53 Uhr: Die Nachbarn Bernd Dreyer und Uwe Molkentin genießen den lauen Sommerabend, als plötzlich eine leuchtende Erscheinung am Himmel aufflammt. In beiden Fällen sind die Objekte zwei Minuten zu sehen, bis sie verschwinden. "Es flog Richtung Süd-Ost, gegen den Wind", erzählt Molkentin, "wir haben uns gedacht: vielleicht ein Satellit oder so etwas."

Ufo-Alarm in Lübeck? Nicht zum ersten Mal: Im Jahr 2002 jagte die Polizei ein unbekanntes Flugobjekt über der Travemünder Allee. "Die Kollegen haben damals glaubhaft versichert, dass sie nicht wussten, worum es sich handelt", sagt Polizeisprecher Frank Doblinski. "Ich glaube trotzdem: Die einzigen grünen Männchen waren damals wir." Und jetzt am Wochenende? Daniela Stricker vom Flughafen Lübeck muss passen: "Wir haben am Sonnabend nichts Ungewöhnliches beobachtet." Bei Felicitas Rose von der Sternwarte Lübeck klingelte mehrfach das Telefon, die Anrufer hatten seltsame Himmelskörper beobachtet. Aber sie liefert eine Erklärung für das ungewöhnliche Phänomen. "Wir glauben, es handelt sich um diese fliegenden Ballons {was ist das für ein kruder Name für Himmelslaternen aka Modell-Heißluftballons?}, die gerade sehr in Mode gekommen sind." Die einen Meter hohen Papier-Ballons in Rot oder Weiß haben unten einen Brennkörper, fliegen bis zu 500 Meter hoch und bleiben acht bis zehn Minuten in der Luft. "Nicht schon wieder", sagt Geschäftsführerin Katharina Brilmaier lachend. Ihre Firma Schröter stellt die Ballons unter dem Namen ´Flammea´ her, die schon öfter für Ufos gehalten worden sind.

"Wenn sie gleichzeitig angezündet werden, fliegen die Ballons absolut synchron", sagt Carsten Albrecht, der solche Ballons in seinem Dekorationsladen in der Hüxstraße verkauft. "Das kann im Dunkeln schon nach einer Formation aussehen." Die Nachfrage sei dieses Jahr tatsächlich groß. "Gefährlich sind sie aber nicht, nur die Billigversionen aus Asien sind Brandbomben", warnt Albrecht. Gefahr droht Lübeck also offenbar weder von Außerirdischen, noch von Ballons.<

Irgendwie kam mir aufgrund dieser Meldung die Idee auf, einfach mal bei den Google-News nach dem Suchbegriff ´Party-Ballon´ zu schauen und fand zu meiner Überraschung diese Meldungen dazu:

>Vermeintlicher Absturz eines Kleinflugzeugs

Kleinblittersdorf. Der vermeintliche Absturz eines Kleinflugzeugs in der Nähe des saarländischen Ortes Kleinblittersdorf hat am Montagabend die Polizei in Atem gehalten. Ein Ehepaar hatte von der Terrasse seines Hauses einen fliegenden Gegenstand bemerkt, der offensicht lich Feuer gefangen hatte und abstürzte, teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Mann und die Frau erkannten in dem Objekt ein Leichtflugzeug und alarmierten die Helfer. Trotz großangelegter Suche auf deutscher und französischer Seite fanden diese nichts. Erst spät in der Nacht entdeckten sie ein verkohltes Objekt, das sich jedoch als ?Partyballon? entpuppte.< Nach: ´Rhein-Zeitung´, 1.Juli 08 - http://rhein-zeitung.de/on/08/07/01...

>Schauspiel wie im alten China - 400 Partyballons steigen nach dem Finale der Premiere "Turandot" in den Himmel

Plauen. Um die 400 Partyballons aus hauchdünnem Papier, auch bekannt als chinesische Wunschlaternen, sind am Samstag nach der Premiere der Oper "Turandot" im Parktheater aufgestiegen. Der nächtlichen Himmel über der Stadt bot ein noch nicht gesehenes Schauspiel: Die Ballons, befeuert von einem Stück Bienenwachs, trieben in Formation langsam zum Horizont, beschwert mit den Wünschen der Premierenbesucher, die diese hinein geflüstert oder aufs Papier geschrieben hatten. Das Schauspiel wird sich bei den bis zum Samstag, 12. Juli folgenden fünf Vorstellungen des Open-Air-Spektakels wiederholen, sofern das Wetter mitspielt...<

Nach: ´Freie Presse´, 29.Juni 08 - http://www.freiepresse.de/NACHRICHT...

In Folge der ´Antenne 1´-Radio-Sendung erreichte mich um 8:30 h aus der Nähe von Görlitz Bernd M. ziemlich aufgeregt, weil auch er am vergangenen Wochende in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 0:15 h drei rote Leuchtkörper hintereinander "oben im Weltall" gesehehen hatte, die dahingeschwebt waren, um nach ein paar Minuten dann auszugehen. Genauso wie dies andere Menschen im Radio auch beschrieben hatten. Mit seinem Handy habe er auch eine Reihe von Aufnahmen gemacht, auf denen leider "nicht viel" zu sehen ist, aber er wollte mir diese unbedingt via eMail zuschicken und bat um meine eMail-Adresse. Keine zehn Minuten später erhielt ich 5 Bilder mit je sagenhaften 20 KB in totaler ´Weltraumschwärze´, so muss also die ´dunkle Materie´ des Kosmos aussehen. ;-)

Bei Roland Gehardt´s UFO-Meldestelle-Blog ging kurz vor 8 h diese Mail ein - mitten während die Sendung noch lief und bevor mein abschließendes Interview mit der Erklärung jener UFOs kam:

"Heute ist UFO-Tag bei Antenne Bayern und...

nachdem mir noch eine Freundin, der ich mich anvertraut habe, gegoogelt hat und mir diese Kontaktadresse genannt hat, habe ich mich dann doch entschlossen, von etwas zu erzählen, was mich als realistischen Menschen ziemlich verunsichert hat. Am samstag auf Sonntag, also dem frühen 6.7., unmittelbar nach Mitternacht entschloss ich mich, den PC auszustellen und schlafen zu gehen.

Das Licht am PC löschte ich, und bewegte mich durch das dunkle Zimmer Richtung Sitzplatz, als ich auch einen kurzen Blick nach draußen warf (das Wohnzimmerfenster geht nach Süden, also Richtung Augsburg), allerdings ist da normalerweise kaum etwas zu sehen, da keine Lichtmasten da stehen. Jedenfalls nahm ich etwas wahr, was ich dann flüchtig als.... ist das aber ein schönes Sternbild... interpretierte. Dann blieb ich stehen und dachte... ein Sternbild im Süden, ein Sternbild das so hell leuchtet, das gibts doch gar nicht. Ich hab an meiner Brille gerüttelt, aber das Bild blieb, ich hab die Nase an die Scheibe gedrückt, das Bild blieb. Also dachte ich, dann mal schnell auf den Balkon. Ich zog den Rollo der Türe in der Küche hoch und als ich dann an der Balkonbrüstung stand blieb mir die Spucke weg. Es gibt bei mir einen Orientierungspunkt, das ist eine Lichtquelle die am Horizont, die genau zwischen 2 Häusern zu sehen ist. Genau darüber ´stand´ ein Lichtphänomen, das sich beim ersten Anblick wirklich wie ein Sternbild abzeichnete... ich war leider so verblüfft, dass ich nicht wirklich zählen konnte, wieviele Lichter es waren, ich schätze 8-9... - und dann sah ich, dass die Lichter in gleichen Abständen sich bewegten... langsam, ohne irgendwelche Geräusche, ohne sonstige Lichter, die man an Flugzeugen sonst wahrnimmt.

Während ich erstarrt da stand und schaute, bewegten sich die Lichter, die schon fast unmittelbar über meinem Haus waren, und es tauchten nochmals 2 Lichter auf... alle waren sie in immer gleichen Abständen, alle leuchteten in einem orangen Licht. Sehr intensiv, aber nicht blendend. Ich lief denn rasch in den Hof und sah zu, wie die Lichter über das Haus zogen, als ich mich umdrehte, waren die über mir gezogenen Lichter allerdings einfach verschwunden. Ich bin mir jetzt nicht mehr sicher, ob meine Wahrnehmung stimmt, denn ich meine auch, dass ich kurz bevor ich in den Hof lief, auch sah, dass seitlich Lichter verschwanden. Ich habe auf die Uhr gesehen, es war genau 0.12 als ich wieder nach oben kam. Das ganze beschäftigt mich immer noch, da ich keinerlei Erklärung dafür finde. Ich habe es auch wenigen erzählt, da ich Angst davor habe, als verrückt da zu stehen. Wie gesagt, meine Freundin hat mir dann diese Kontaktadresse zukommen lassen.

Es ist merkwürdig, denn genau heute fordert Antenne Bayern auf, dass sich Menschen melden, die meinen ein unerklärliches Phänomen oder auch UFO gesehen zu haben. So, das war mein Bericht... immer noch ziemlich verwirrt :-) Lieben Gruß , Edith M."

Um 9:30 h schickte mir jemand die eMail ´Lichtgeschwindigkeit´: "Heute habe ich von Ihnen im Radio gehört. Ich habe zwar mit UFOs nichts am Hut, hab aber mal was zum Thema ´man kann nicht mit Lichtgeschwindigkeit reisen´ zusammengefasst. Ich würde  Sie nur bitten sich kritisch mit meinen 4 pdf Seiten auseinander zu setzten und mir dann bitte eine Antwort zukommen zu lassen, da ich zwar Maschinenbauing, aber kein Physiker bin." Hm, in meinem Interview habe ich mich doch ganz und gar nicht damit beschäftigt, sondern nur über die wahre Natur der derzeitigen UFO-Sichtungen klipp und klar gesprochen. Was sollte das also?

Kurz nach 12 h meldete sich Daniel J. aus Frankfurt, der gestern für einen Freund den technischen Support gemacht hatte, um bei YouTube dessen Video vom Wochenende über die Frankfurter UFO-Flotte einzustellen! Erst jetzt hatte er von mir erfahren und wollte nachfragen, ob es wirklich Himmelslaternen sein könnten, was sein Kumpel da mit weiteren Freunden gesehen und aufgenommen hatte. Ausgangspunkt war offenkundig die Reaktion eines YouTube-Users: "Das sind Himmelslaternen. Hab auch sowas am 21.6. über Neu-Wulmsdorf gefilmt - http://www.youtube.com/watch?v=cE8N... , und die sind sehr oft oben in letzter Zeit, waren während der EM sehr oft zu sehen. Am Samstag hatte ich erst welche gesehen, die wurden auf ner Hochzeit losgeschickt, waren aber nicht angemeldet und wurden auch für UFOs gehalten, das stand sogar in der Zeitung {die BILD-Hamburg-Geschichte}... Es sind aber definitiv keine ausserirdischen Raumschiffe sondern 100% Himmelslaternen."

Eine Überraschung, unerwarteter Art...

Gegen 15:30 h meldete sich Thomas H. aus Kulmbach - und hatte eine Überraschung anzubieten. Er hatte die Radiosendung gehört und war ganz perplex, weil die Himmelslaternen UFO-Alarm auslösen. Er hatte sich vom Sender meine Rufnummer geben lassen, um mir mitzuteilen, "wenn im Rest des Jahres UFO-Meldungen aus Kulmbach kommen, bin ich dies mit meinen Freunden, da wir seit Silvester zu jeder Party jeweils 10 Stück fliegen lassen." Er hatte sich über eBay im Dezember eine 100-Stück-Großpackung bestellt, so für 300 Euro., alles in allem. Tatsächlich sollten sie als Silvesterraketen-Ersatzartikel über Jahr dienen. In der Silvesternacht hatten er und seine Freunde 20 Stück fliegen lassen, was absolut toll im Silvesterrummel ausschaute - "und mal was ganz anderes war". Zu Pfingsten hatten sie nochmals zehn Himmelslaternen fliegen lassen und am vergangenen Wochenende nochmals Zehn. 60 Stück habe er also noch, und Mitte August heiratet ein Freund von H. und da "werden garantiert mindestens 25 fliegen gelassen, so alt ist nämlich die Braut". Bisher war ihm der dadurch entstehende UFO-Eindruck noch gar nicht "in den Sinn gekommen, aber klar, wir lassen die ja auch fliegen und wissen ja darum." Erst durch die Radiosendung war ihm klar geworden, dass man aus der Distanz da "natürlich dumm guckt, aber jetzt wo ich es weiß, macht es ja doppelt so viel Spass!" Jetzt guckte ich aber dumm aus der Wäsche... Er betonte aber nochmals, dass das nie die Überlegung war, "ansonsten wenn noch ein paar Mal das Jahr aus Kulmbach UFO-Flotten gemeldet werden, wir waren das ganz sicher..."

Lachend hängte er ein, mir schien es tatsächlich, dass H. die Vorstellung mit seinen Himmelslaternen "UFOs" zu provozieren selbst ´verrückt´ erschien und er sich jetzt köstlich schon darauf freute, bei der Hochzeit wieder loslegen zu können - er sah einfach ein Extra-Spass-Potenzial darin.

Kurz nach 17 h meldete sich Herr K. aus Neustadt/Weinstrasse, der soeben nach Tagen der ´Beunruhigung´ meine Rufnummer vom Mannheimer Planetarium bekam. Er hatte schon seit Sonntag die Nachrichten abgehört und die Zeitungen intensiv studiert, um zu erfahren, was da Samstagnacht gegen 22:45 h über der Stadt geschehen war - aber nirgends war etwas zu erfahren gewesen, weswegen er es heute auf eigene Faust versuchte. Was war geschehen? Der Mann ging zur genannten Zeit nochmals aus dem Haus, um zur Tankstelle fahren zu wollen. Auf dem Weg zum PKW sah er am Himmel "eine fast knallrote, leuchtende Feuerkugel" fast "langsam am Himmel und in den Himmel hinaufziehen", geräuschlos und ohne Schweif. Direkt neben dem ´hellen Stern am Himmel´ (Jupiter) zog es vorbei und hoch, "dagegen war der Stern ja fast klein". Nach 5-6 oder 7 Minuten war das Objekt dann nach oben hin verschwunden. "Ich wusste gar nicht mehr, was ich dazu denken soll, auf UFOs kommt man ja ganz zu Letzt, kann das sein...?" Erstaunt und verblüfft nahm er dann meine Ausführungen zwecks einen MHB zur Kenntnis. K. fragte danach, für was dies gut sei und sagte ihn eben für "Party wie Hochzeitsfeiern rein als Spass", in dem Moment lachte er auf und erklärte mir auf derStrasse rüber zum Neustädter Schloß zu wohnen, wo jedes Wochenende Hochzeitsfeiern abgehalten werden und auch an diesem späten Samstagnachmittag war eine hupende Autokolonne rübergefahren und als er sich´s genau überlegte, kam die "fast knallrote Feuerkugel" genau von dort her... Ab sofort liegt er jetzt Samstagnachts immer vom Balkon aus auf der Lauer, "weil es so toll und aufregend ausschaute, es war eigentlich wie bei ´Raumschiff Enterprise´..." Naja...

UFO über Gevelsberg heißt diese Aufnahme, die gerade bei MyVideo eingestellt wurde: http://www.myvideo.de/watch/4613469... . Nette Himmelslaterne mal wieder. Genauso wie hier - http://www.youtube.com/watch?v=9rYm... - über dem besungenen Lotz - Theo also los fahren wir nach Lotz. Sie - die Himmelslaternen- sind also überall als UFOs unterwegs.

Aus den Gehardt-Files, beginnen wir mit einem tollen Fall aus der Kategorie "Was es auch alles gibt":

1) "Schönen guten Abend, vorweg weiss ich nicht an wen ich mich von der Stadt Köln wenden soll. Fakt ist für mich, dass ich als Bürger Informationen vorenthalten bekomme {?}, von denen ich wissen sollte. Ich bin weder dumm, noch breche ich in Panik aus, wenn man mir Dinge unterbreitet, die von einigen Menschen als zu schwer verdaulich für mich angesehen werden.

Am gestrigen Abend (Montag, den 7.7.2008), gegen 23.30 h konnte ich von meinem Fenster aus in Richtung Köln gerichtet ein von der Form her für mich nahezu nicht beschreibbares Objekt sehen, das weder aus einem Feststoff zu sein schien, noch gasförmig, oder wolkenähnlcih war, und doch seine Form veränderte. Ich will es so ausdrücken: es wirkte fest, verheilt sich aber ´flexibel´. Es schwebte niedrig am Himmel und wurde schon nach wenigen Minuten innerhalb von wenigen Sekunden immer kleiner. ich weiss nicht, ob es schrumpfte, oder sich einfach nur entfernte, bis es nicht mehr zu sehen war. Kurz nachdem mir das unübersehbare Objekt/Gebilde aufgefallen war, konnte ich mehrere (um die 4) Suchscheinwerfer ausmachen, die vom Boden aus den Himmel (es war leicht bewölkt, also konnte man die Scheinwerferlichter relativ gut an den Wolken erkennen) absuchten. Ich gehe davon aus, dass sie ihn nach dem Objekt absuchten, weil sie den Bereich beleuchteten, an dem sich das Gebilde befand. Das Objekt war deswegen so auffällig, weil es in einem intensivem, gleichmäßigen Orange leuchtete, aber es leuchtete nicht ´nach aussen´, es gab - obwohl die Leuchtkraft des orange es so gut sichtbar machte - kein strahlendes Licht ab. Die Leuchtkraft reichte aber auf die Entfernung nicht aus, um Fotos zu machen. Alle gemachten Bilder sind komplett schwarz. Nachdem das Objekt sich dann plötzlich sehr schnell ´verflüchtigt´ hatte, suchten die Scheinwerfer noch einige Minuten den Himmel weiter ab und gingen dann aus. Ich kam ein paar Minuten später wieder an das Fenster und da waren dieses mal zwei Objekte, länglich in der Form, kaum ellipsenförmig, sie wechselten langsam ihre Position, schienen sich zu treffen und zu einem Objekt zu verschmelzen. bei dieser Entfernung kann es aber auch sein, dass sich einfach eins hinter das andere bewegt hat. Wieder Suchscheinwerfer. dann verschwindet das Objekt auf die selbe Art und Weise. Geräusche hätte ich auf die Entfernung sowieso nicht hören können, da waren auf jeden Fall keine. Ich kann doch nicht der einzige sein, der das gesehen hat! In Köln muss es haufenweise Leute geben, die das gesehen haben. Ich habe auch nichts gehört oder gesehen, dass am Montag-Abend irgendeine (Open-Air) Großveranstaltung angesetzt war. Der Christopher Street Day ist und war an diesem Sonntag vorbei, der geht nicht bis Montag-Abends, aber das brauche ich mir auch selbst nicht als Gründe vorzuführen, weil ich ein Gebilde der selben Farbe und ´Machart´ schon vor einigen Wochen zum ersten mal gesehen habe.

An der gleichen Stelle am Himmel, doch da schien es sich vom Boden aus gebildet zu haben und sah aus wie eine Mischung aus einer Rauchsäule und einer Atombomben Explosion, wohlgemerkt nicht wie ein Atompilz, sonder eher wie die bereits angesprochene Rauchsäule. Da ich Schwierigkeiten habe mich auszudrücken wiederhole ich mich (es fällt einfach schwer so ein amorphes Gebilde zu beschreiben, mir zumindest): der Rauchsäule eines Atompilzes ähnlich, jedoch mit exakt der selben Farbe und flexiblen Charakteristik. Auch dieses Gebilde schrumpfte schon wenige Minuten später zusammen und verschwand. Ich kann mir das alles nicht erklären. Ich kann kaum glauben, dass sich so wenige Leute zu solchen Vorfällen melden. Vielleicht weil sie genauso wenig wissen wie ich, an wen sie sich wenden sollen. Was ich gesehen habe war keine Einbildung oder Sinnestäuschung. Ich bin 26 und im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte. Nur so am Rande, was ich vergessen hatte zu sagen ist: es schien wohl auch noch ein Helikopter in der Luft zu sein, weil ein Flugzeug nicht einfach in der Luft stehenbleiben kann, darum schlussfolgere ich ganz neutral, dass es ein Helikopter war. Er flog natürlich auch in der Umgebung des Objekts/der Objekte und war nur sehr klein am Himmel auszumachen. Hatte aber die üblichen Blinklichter, also keine Unterstellung meinerseits, dass es sich dabei um ein UFO gehandelt hat, ich denke er versuchte das selbe wie die Suchscheinwerfer. Aber das sind nur Vermutungen. Ich kann nichts sagen, ausser, dass das was ich beschrieben habe der Wahrheit entspricht und mich das mulmige Gefühl beschleicht, dass ich nie erfahren werde, was da am Himmel geflogen ist. Drei mal das selbe Phänomen, zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten. Würde mir jetzt jemand sagen, dass die Suchscheinwerfer zu einer Disco gehören und die Gebilde Nordlichter waren, oder Gas das von Industrieanlagen ausgetreten und am Himmel verbrannt ist, vielleicht würde ich es glauben und zu den Akten legen. Vielleicht habe ich mich in meine Beobachtung reingesteigert, vielleicht auch nicht {na ein bißerl wohl doch}.

Ich denke ich habe meinen Teil geleistet, Ihnen mitgeteilt, was ich gesehen habe. Ich weiss, sie haben wahrscheinlich wesentlich wichtigeres zu tun, aber sollten Sie Informationen besitzen, die den ganzen Fall für mich ein bißchen aufhellen könnten, wäre ich Ihnen für eine Rückmeldung sehr dankbar. Mit freundlichen Grüßen, Philip Z, Bergisch Gladbach."

Gehardt dazu: "Himmelslaternen die von Skytrackern verfolgt werden. Hatten wir auch noch nicht."

2) Ein Fall von irgendwann 2008, und auch nur eine ´friend-of-a-friend´-Story, die etwas überspannt daherkommt: "Sehr geehrte Damen und Herren, anbei das Beweisfoto {?} von der UFO-Sichtung. Sie müßen dieses Foto vergrößern. So kann man ganz klar {?} erkennen, daß es sehr außergewöhnlich ist. Etwa 7 Lichter auf dem Objekt strahlen in Dreiecksform. Folgendes Objekt wurde von meinem Onkel, meiner Tante und einem Verwandten in Lütgen-Dortmund gesichtet. Die UFO-Sichtung wird so beschrieben: Mein Onkel sitzt im Wohnzimmer und schaut Fernseh, als er plötzlich rechts neben ihm durchs Panoramafenster nach draußen schaut und eine Lichtkugel entdeckt (Farbe der Lichtkugel: Orange, Rot, Gelb, mit Ansätzen von mehreren weißen Lichter, die man in der Vergrößerung optimal einsehen kann). Sofort rief er meine Tante, die sich zu diesem Zeitpunkt in der Küche aufhielt. Sie kam in Eile und wurde selber Zeuge. In diesem Moment bewegte sich dieses Objekt blitzschnell auf die linke Häuserseite und in diesem Moment kam auch gerade der Verwandte durchs Gartentor und holte seine Kamera aus der Brusttasche, um dieses Objekt abzulichten. Darauf verschwand das Objekt am Himmel spurlos. Wir können auschließen, daß es ein Komet, Meteroit, Drohne, Chinesische Lichter, Wetterballon, Hubschrauber (da absolut geräuschlos) waren. Der Himmel war klar. Wie gesagt, daß Objekt stand erst auf einer Stelle, zog dann blitzschnell 90°nach links neben das Haus und verschwand. Was war es nun? Es grüßt Sie Pascal F."

Gehardt dazu: "Der Mail war ein Foto angehängt auf dem neben einigen blassen ´Orbs´ und dem roten Punkt von einer Himmelslaterne nix zu sehen ist. Also wer da ein Dreiecksufo erkennt...?" Zudem ist das Bild hauptsächlich bestehend aus einer angeblitzten Hauswand. Andere Leute löschen solche Bilder als ´versaut´.

Mal das ganz andere Feuerkugel-UFO, dieses mal über Israel...

´Meteor sighting sparks UFO panic in Israel´ hieß es in den ´Ha´aretz - Israel News´ ( http://www.haaretz.com/hasen/spages... ) zu diesem Artikel:

>An unexpected meteor {gibt es erwartete Meteore?} cut through Israel´s skyline from east to west Tuesday evening and disappeared shortly after, causing panic throughout central Israel and bafflement among astronomers who failed to predict it. The meteor was seen by residents in the Tel Aviv area at around 8:00 P.M., leading to alarmed phone calls to the police. "Several calls were registered in which callers described having seen a shiny trail in the Sharon district," an Israel Police spokesman said. "We crosschecked with the Israel Defense Forces and its ground units, and came up with no explanation," he added.

Ram Rafaeli, A resident from Kfar Yedidya described is meteor sighting to Haaretz. "I went on the roof of the house with my sons and we began painting it. My eldest son turned my attention to a bright object that left a long trail, crossing the sky from east to west. It was white and radiant, and it shed a bright, strong and shiny light," he said. Rafaeli explained that at one point he could no longer see the light that divided the skies. "As I am a man of exact sciences in my professional life, I don´t believe in aliens. It is possible that it was a case of a meteor that entered the atmosphere, but it does not appear that way. In any case, it was a beautiful sight."<

Aber dies stimmte so nicht, Reentry-Berechnungen nach stellte sich der ´Meteor´ als Wiedereintrittskörper der dritten Stufe einer israelischen {sic} Shavit-Rakete heraus, die am 10.Juni 2007 von der Palmachim Air Force Base gestartet worden war - siehe dazu http://www.reentrynews.com/2007025b... . Und von der ´UFO-Panik´ ist ja eh nichts zu lesen, abgesehen in der eyecatcher-headline.

UFOs in England...

Die beliebte SUN machte jetzt mit dem Tornado-Vogel-Foto und der Schlagzeile "Tornado put wind up ´UFO´" ( http://www.thesun.co.uk/sol/homepag... ) auf, klaute dem ´Southport Visiter´ seine Story von gestern. Der Bericht dazu:

>A Tornado may have scared off a UFO about to land in Lancashire, a dad who snapped the bizarre incident said last night. Pat Regan was nearly blown over as he photographed the twister during a fishing trip. But it wasn´t until he got home and enlarged the image on his PC that he spotted the UFO {sic!}. Mythology writer Pat, 51, who was with his daughter Jasmine, seven, said: "I noticed this weird speck. I blew it up and there it was -- a UFO hovering right beside the twister. It´s a perfect disc shape and greenish in colour. If it was a little green man he probably took one look at the weather and thought twice about landing!"

Last night an intrigued Met Office spokesman asked for a copy of Pat´s picture, taken on Sunday in Rufford. He added: "Tornados occur about 30 times a year in the UK, but it´s the first time I´ve heard of a UFO spotted close to one."<

Und schon war für Indien der Nachrichttendienst ANI wieder dabei und tickerte die Meldung "Tornado hampers UFO from landing!" ( http://www.newstrackindia.com/newsd... ): "London, July 9 (ANI): A British man from Lancashire has claimed that a tornado prevented a UFO from landing near where he stood..." Auch der britische Nachrichtendienst ANANOVA war mit der Meldung "Tornado hampers UFO" ( http://www.ananova.com/news/story/s... ) dabei. Geht´s noch? Da muss eindeutig jeweils ein Wiersgalla vergeben werden, anders gehts ja nicht mehr: http://www.youtube.com/watch?v=pHT1... !

´UFO expert admits Islington video could be aliens´ hieß die Headline in der ´Islington Gazette´ ( http://www.islingtongazette.co.uk/c... ) zu diesem Kreativ-Beitrag:

>Video footage of a mysterious triangle of lights* hovering in the night skies above Islington has been verified by a UFO expert {! - schon wieder einer} - who believes it could be an extra-terrestrial spaceship. Paul Southcott, a member of the UFO Supernatural Study Group {klar, Bingo!}, has told the Gazette he is "90 per cent sure" that spooky footage of a trio of bright orbs moving above the Chapel Market area is genuine. The startling video was shot at 9.30pm by a 45-year-old mother-of-two from her second-floor home off Essex Road in April 2004 {!}. Two weeks later she filmed a larger unidentified orb that appeared in exactly the same position at the same time of day. The woman, who does not want her identity to be revealed, has not shown the footage until now for fear of being branded a hoaxer. She said: "It was like a blob in the sky above the trees. I´m a 100 million per cent sure it was a UFO because it was like a big orb darting about like a lunatic. I zoomed in on it and it looked like a big ball of cells {genau unscharf überzoomtes astronomisches Objekt}, like they would look if you saw them through a microscope. I wasn´t scared at all because I was so fascinated. I stayed up all night afterwards looking at the footage. It was so exciting and I´ve been wondering what to do with it ever since. It was only when I looked at other UFOs on the internet that I realised it was exactly the same as all those other sightings {von überzoomten astronomischen Objekten}."

Mr Southcott, of New North Road, Islington, an avid follower of UFO and supernatural sightings since he was a child, visited the woman´s home with the Gazette to see for the two films for himself. He said: "A lot of people feel a bit weird after a sighting like this. There´s no way this is a reflection from a lamp or Chinese lanterns. This is what we call an amber ball - it´s always associated with a triangle. There was one above Pentonville Road in 1996 when nine of them all went into the one ball. I´ve not seen anything like that before. It´s impressive." Mr Southcott believes the lights, captured on film on a clear and starry night, could be the outline of a spaceship. There appear to be no stars visible within the triangle, which slowly changes angles as if turning on its axis. He said: "A triangle one minute and a line the next minute - I can´t see the planets coming out of line to do that, can you? We´ve got stars around it but in the middle there´s nothing. It could be a Tesco bag, but until it lands it´s unidentified. It´s strange. I´m 90 per cent sure it´s something."

The woman - who contacted the Gazette after we uncovered a lost UFO sighting last month - has since had dreams about a UFO invasion. She said: "I´m relieved that someone like Paul who´s got a bit of expertise about it thinks it´s genuine. I wrote to the Ministry of Defence but they didn´t want to know. It´s been driving me a bit mad from time to time. I´ll leave it for months on end - and then I think let´s get it out and look at it again." Mr Southcott, who is planning to have the video cleaned up and authenticated, added: "[The MOD] can get away with it being anything they want. They have called the RAF out in the past - I´m surprised something this big didn´t attract a helicopter at least. People want answers but nobody gives them to them."

Judge for yourself - watch the UFO video now on the Gazette homepage*!<

*= Siehe hier: http://www.youtube.com/watch?v=AEFh...

´UFOs may have been lanterns´ hieß es in der ´Essex Gazette´ ( http://www.gazette-news.co.uk/mostp... ) zu diesem Artikel als Überschrift:

>Chinese lanterns could once again {!!!} explain why a family spotted "six orange balls of light" flying near Colchester after some were seen being set off nearby. Angela Fletcher and son Ben Parsons, 12, saw the unidentified flying objects (UFOs) moving silently in formation across the sky above Chappel on Saturday, June 28. A man visiting who did not wish to be named said he and his wife saw six Chinese lanterns being set off in a field when he visited Earls Colne that evening, and added he believed they posed a safety hazard. "On that Saturday evening there were six, I believe, of these Chinese lanterns set off," he said. "The width across was about two to three feet. The prevailing wind was north by north east so it would have taken them across the Chappel area. I said to my wife somebody must be wondering what they hell they are´," he added.

Since the sighting, an accountant from Bures has come forward to say he had seen 12 bright orange lights one evening last September. Amateur astronomer Dale Rout {der eindeutig die Himmelslaternen aus der Praxis nicht kennt wie man gleich sieht} said: "Last September I saw 12 orange lights travelling south to north in formation and I can´t explain it to this day {?!}. They disappeared about 20 degrees over the horizon, so they must have been very high up {??}. It took the objects about 30 seconds to go from one horizon to the other."<

Es gab schon Kommentare von Lesern dazu, nehmen wir einen: "I was driving through Dedham once and saw a few people standing in a field with some of the lanterns that they let up into the sky. My friends and I stopped and watched them let them all go and they went off into the distance. Id never seen them before that so people may think that they see ´UFOs´ but there is probably a more reasonable explanation!! Its great that people´s imaginations run wild when they see ´objects´ in the sky and then run to the newspapers with ground breaking news!!"

Betthupferl: Was ist das - http://www.youtube.com/watch?v=s775... - nur für ein UFO? Nennen andere Menschen dies nicht einfach nur ... Jupiter? Gell, könnte schon gut sein. Die N24-Reportage "Astronauten aus dem All: Eine Spurensuche" wurde jetzt bei YouTube aufgespielt: http://www.youtube.com/watch?v=TcbS... - http://www.youtube.com/watch?v=t4Mt... - http://www.youtube.com/watch?v=X_6y... - http://www.youtube.com/watch?v=9P-C... - http://www.youtube.com/watch?v=TdFm... - http://www.youtube.com/watch?v=CKKC... .

Flyover-Material: http://www.youtube.com/watch?v=Mnr0... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=uctoNTKkwlw
http://www.youtube.com/watch?v=StXfJ0Xmeps
http://www.youtube.com/watch?v=DCYElo49dJI
http://gizmodo.com/5023275/artist-treats-gdansk-to-real-fake-flashing-ufo-encounter
http://www.youtube.com/watch?v=5Qr-Kc7TAdY
http://www.youtube.com/watch?v=lG2x1xq9CNg
http://www.youtube.com/watch?v=Z-AZpHytteM
http://de.sevenload.com/videos/1EZKeNV-Die-Prinzen-Ueberall
http://www.antenne.de/antenne/news/nachrichten/phaenomene.php
http://www.ln-online.de/regional/2423324
http://rhein-zeitung.de/on/08/07/01/rlp/t/rzo443491.html?markup=rzo443491
http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/REGIONALES/VOGTLAND/PLAUEN/1317426.html
http://www.youtube.com/watch?v=cE8Nv1LRGec
http://www.myvideo.de/watch/4613469/Ufo_ueber_Gevelsberg
http://www.youtube.com/watch?v=9rYmlZAYYP0
http://www.haaretz.com/hasen/spages/1000206.html
http://www.reentrynews.com/2007025b.html
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/news/ufos/article1398734.ece
http://www.newstrackindia.com/newsdetails/5787
http://www.ananova.com/news/story/sm_2921727.html
http://www.youtube.com/watch?v=pHT1xRPuuOA
http://www.islingtongazette.co.uk/content/islington/gazette/news/story.aspx?brand=ISLGO...
http://www.youtube.com/watch?v=AEFhCEczftc
http://www.gazette-news.co.uk/mostpopular.var.2385325.mostviewed.ufos_may_have_been_lan...
http://www.youtube.com/watch?v=s775k9UbZPg
http://www.youtube.com/watch?v=TcbS-ZiKnoM
http://www.youtube.com/watch?v=t4MtV7u0fCE
http://www.youtube.com/watch?v=X_6yX5c4AuM
http://www.youtube.com/watch?v=9P-CMmpHmvE
http://www.youtube.com/watch?v=TdFmfY_mKKk
http://www.youtube.com/watch?v=CKKC470Bfu0
http://www.youtube.com/watch?v=Mnr0Fi6ayIk

Views: 4904