. Zurück C E N A P

26.06.2008


    
Das fliegende Feuer nach dem Sieg der DFB-Crew über die Türkei!

SUN verarscht die Leser weiterhin - und BILD brachte noch keine Aufklärung der Millionen die das Blatt ´nicht lesen´...

Donnerstag, der 26.Juni 2008 - der Tag nach dem EM-Sieges-Freudentaumel (und der Tag an dem es mir durchaus schien, als wenn noch mehr Fahnen wehten). Als sich gegen 23:30 h in der Mittwoch-Nacht der Emotionen ein Bochold´er meldete, um die Beobachtungen von zwei direkt nacheinander von Horizont zu Horizont fliegenden "leuchtenden orange-rote Irgendetwase und wie geräuschlose Feuer brennende" Dinge mit jeweils einigen Minuten Durchgangsdauer meldete, hängte ich sofort danach das Telefon zum Lockdown aus. Die Folgen des EM-Halbfinale brauchte ich mir nicht geben, nachdem die DFB-Crew den besseren Kick nach einem regelrechten Fußball-Krimi mit respektabler Leistung der Türken in einem Wechselbad der Gefühle bewies, um spätestens jetzt das neuerliche Sommermärchen trotz einem unvorstellbaren TV-Bildausfall für kurze Zeit in der Übertragung abzufeiern. Für die TV-Generation eine nervenaufreibende Geschichte, also ich wurde da auch zappelig. Warum sollte ich mir das absehbar Unvermeidbare mit den fliegenden Freudenfeuern schon wieder geben? Gerade auch nach dem verrückten Mittwoch und seiner eigenartigen Chronologie der Ereignisse?

Kurz zur Ethik bestimmter Presseerzeugnisse:

Gleich vorweg: Ist es Ihnen als einer der Millionen-BILD-Nichtleser auch aufgefallen, dass dieses Klatschblatt natürlich NICHT ihre Leser darüber aufklärte, was hinter dem UFO-Fall mit der Hubschrauber-Begegnung in Cardiff/England steckte? Ja, SO werden Mythen vertieft! Natürlich brachte auch die britische SUN keine Aufklärung. Typisch für unethtisches Boulevardblattverhalten - und für öffentliche Irreführung. Merken Sie wieder einmal etwas? Der Presseboulevard ist nicht anders als jene Personen, die als UFOlogie-Promoter sich hervortun - und natürlich genau in dieser ´Presse´ ganz beliebte Förderer der Stoys sind. Das Boulevard und die UFOlogie-Promoter passen wie die Faust aufs Auge prächtig zusammen und brauchen sich auch zur Massenverarschung. So schauts aus. Auch nichts Neues. So sind die ´Marktgesetze´. Herzlichst prächtig für das Gedeihen der UFOlogie auf diesem speziellen Acker schon immer gewesen.

Der Superman-Slogan, nebenbei erwähnt, fand eine neue geniale Ausdeutung im ´Toronto Star´ mit "It´s a bird, it´s a plane, it´s a ... lantern!" ( http://www.thestar.com/News/World/a... ).

Das Rätsel der UFO-Flotte der britischen Soldaten - sie kamen vom Hotel

"Hotel behind UFO ´fleet´ mystery" meldete die BBC ( http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/... ):

>A hotel celebration appears to be behind the mystery of "UFO sightings" in Shropshire. Cpl Mark Proctor told the Sun newspaper he saw 13 craft "zig-zagging" over Tern Hill barracks, near Market Drayton. Other people also reported sightings. The Ministry of Defence has confirmed it was handed a soldier´s mobile phone footage from 7 June. However, the Tern Hill Hall Hotel believes Chinese lanterns it released for a wedding reception are to blame. Cpl Proctor reported seeing a "fleet" of objects at about 2300 BST. "They were like rotating cubes with multiple colours," he said.

Shropshire resident Wanda Williams was among people to take photos But hotel manager Stuart Willett believes he holds the key to the mystery. "On the 7th of June we had a wedding where she had sky lanterns - you can light the lanterns and they float off into the air like hot air balloons," he said. He said it was the third or fourth time the hotel had used the lanterns, which he said "burn up until they disintegrate". "We´ve had inquiries from residents before, but it´s the first time it´s been classed as a UFO," he said. Mr Willet said he thought it was "highly hilarious", but added the hotel would give some advance warning before the lanterns were used again.<

BBC-Radio Leeds brachte am 25.Juni eine Sendung zu den UFOs über England, das Tonfile kann unter http://video.google.com/videoplay?d... angehört werden. Unser ´Mr.X-Files´ Nick Pope ist auch dabei und hat es im Fall der bekannten, aktuellen Fälle von Fragen der nationalen Sicherheit... Der sperrt seinen Verstand einfach im eigenen Gehirnkasten ein, auch praktisch.

Die SUN tut völlig unbeeindruckt und macht einfach so weiter, ganz frech sogar...

>Real Live - Your True Stories: The world´s best ever UFO vids

FORGET Superman - when it´s not a bird, and it´s certainly not a plane, it must be a UFO. And The Sun´s astonishing new footage of strange objects in the skies above Shropshire and Staffordshire caused a storm yesterday. Amazingly the film is just the tip of the iceberg when it comes to video recordings of anomalous aircraft. We´ve trawled the net for more proof that little green men really are visiting Earth. The result is a fascinating selection of videos captured throughout the UK, the USA and even India.

Bonnybridge, Scorland. With residents {ein paar UFO-Fans als Dauersichter} reporting around 300 sightings every year, this small town is one of the UK´s UFO hotspots. This curious video of a colourful craft changing shape was unveiled by a local a year ago, and continues to defy explanation {abgesehen, dass das ein überzommtes astronomisches Objekt ist}. It has a bright green edge - possibly the same colour as the alien crew.

Angor, Northern Ireland. Several strange lights were spotted in this County Down town last year. A BBC Northern Ireland report suggested floating Chinese lanterns were to blame for the phenomenon {genau wie die von der SUN hochgezogene Soldatengeschichte!}. A pie-in-the-sky explanation, given that the flickering orbs move close together and burst apart as if controlled by an intelligent force.

Vietnam. The island of Phu Quoc could become the new Roswell {?} after a mystery aircraft {Flugzeug} exploded there, as we reported in The Sun last week. This intriguing video recorded the event and shows smoke trailing from a burning craft high in the sky. The island was showered with twisted metal from the mystery machine which the Vietnamese Government is still struggling to identify.

India. This impressive film was shot in the state of Tamil Nadu last year. Several lights appear from nowhere, hover mid-air and then gather in two distinct groups {Signalflares}. Perhaps even extra terrestrials like nothing more than a good tikka masala.

Brighton, England. The Sun reported an amazing military helicopter´s encounter with a UFO in South Wales last week. And as this footage shows, it´s not the first time a chopper has been targeted by mysterious craft {aka Himmelslaternen im einen wie im anderen Fall!}. Here two officers comment on the extraordinary lights which pursued them over Brighton around eight years ago.

Mexico City. The Mexican Government has a long-standing tradition of openness with the public on the UFO phenomenon {- hat aber mit dem Film gar nichts zu tun}. And this fascinating film shows a well-known and so far unexplained sighting {ein früher CGI-Hoax durch einen Konkurrenz-TV-Sender für den Jaime Maussan arbeitet} which dates back to 1997.

Wiltshire, England. This clear-as-day footage appeared on an Australian news bulletin, before finding its way on to the internet. The saucer was allegedly 15ft in diameter, and can be seen rotating fast mid-air. Hopefully the craft´s crew have developed strong stomachs, whatever species they are. The flying-saucer footage certainly bowled us over. {Man hörte aber nie wieder etwas davon, anzunehmen, dass das ein Scherz war.}

France. Like many Brits, aliens obviously enjoy a break in the South of France. There´s little wonder this fascinating footage of a stationary UFO {oder doch eher ein Blimp?} has attracted more than 3.5m viewers on YouTube {von wo das ganze Videomaterial hier zusammengestückelt ist - und so auch die Story entstand} since it was posted last year. While the jury is out on its authenticity, there´s no denying it´s an intriguing clip.<

Nach: http://www.thesun.co.uk/sol/homepag...

So, jetzt haben Sie die besten UFO-Videos der Welt gesehen, aber verarscht fühlen Sie sich sicherlich nicht, oder? Auf jeden Fall kommen weitere UFO-Videos aus England auf, siehe hier: "U.F.O. in SOUTHEND JUNE 2008" mit der Begleitinfo: "More UFO footages are still coming as a result of the CARDIFF UFO chase." - http://www.youtube.com/watch?v=HuyX... . Achtung, hier wird das F-Wort stark strapaziert.

Die UFOs in Russland

Die ´Russian Information Agency Novosti´ berichtete heute unter der Headline "UFO seen over Moscow during Russia - Netherlands match" ( http://en.rian.ru/video/20080626/11... ) zwar nichts Neues, wollte sich aber nochmals mit einer UFO-Meldung in Erinnerung rufen: "Residents of north-west Moscow witnessed something strange last Saturday, during a football match between Russia and the Netherlands. After the Russian team scored the first goal, at 11.40 pm, a number of lights appeared in the sky. Oddly enough, but the witnesses could see as many lights as Russian footballers, i.e. 11." Siehe das übliche Video dort, was sicherlich bei den Uninformierten die beliebten ´Kontroversen´ auslöst, um ewige unnötige Debatten auszulösen, aber die gehören ja zum UFOtainment dazu, um für Sachverständige eigentlich klare Sachen ´interessant´ wegen dem mystischen Aspekt zu halten. Rhetorik gehört auch dazu.

High Noon - Telefon eingehängt und los gings

Punkt 12 habe ich den Hörer wieder eingehängt und 15 Minuten später meldete sich Torben M. aus Hennef. Kurz vor Mitternacht hatte er in dem Cabrio seines Freundes mitten in einem Auto-Korso in der Innenstadt schon 10 Minuten festgehangen. Rundum alles wie immer, dabei aber machte ihn seine Freundin auf dem Rücksitz darauf aufmerksam, mal hochzuschauen und da stiegen hinter den Häusern orange-gelbe Lichter mit jeweils intensiven Licht in der Mitte schräg in den Nachthimmel auf, "in gewisser Weise wie zusammengedrückte Monde ausschauend - ich hatte kaum drei Schollen drin." Dies ging minutenlang so, vielleicht sind dabei "was ein Wahnsinn zehn solcher Objektkörper" hoch in den Himmel gezogen, etliche Leute haben da auch hochgeschaut und mit Fingern und Händen auch hochgedeutet. Dann gings aber im Korso weiter und M. und seine Freunde verloren die Sicht darauf - und auch im Final-Fieber "ehrlich das Interesse daran". Trotzdem hatte es ihn heute Vormittag noch gejuckt gerne wissen zu wollen, was das gewesen war und als er bald darauf in der Zeitung heute was von UFOs in England und mir las, bekam er über die Auskunft mich schnell ans Ohr. Da schloß sich ein Kreis wieder...

Hier der Rest in kurzer Zusammenfassung nach Falleingang:

Halle - Fam.Magda L. sah zwischen 23:50 h bis 10 Minuten nach Mitternacht, "unendlich viele rote Lichtflecken" (vielleicht 20 Stück) in einer langen Formation immer zweier- oder dreier Weise durch den Himmel ziehen, Durchgang pro 2er- oder 3er-Gruppe vielleicht 3 Minuten. Handybilder leider mal wieder nichts geworden. Die ganze Strasse hell ausgeleuchtet, der Himmel kaum zu erkennen.

Tuttlingen - Constanza N. und ihr Freund sahen 7 "komische Rotlichter" um 0:30 h hintereinander für die Häuser leicht ansteigend herbeikommen, aber bis sie wirklich "nahe" kamen, "verloschen sie einfach wie Kerzen". Kaum 1 1/2 Minuten vom Balkon aus gesehen.

Neumarkt - Ein ´Lucius´ sah mit Freunden zusammen irgendwann nach 23:30 h von einem Biergarten aus den EM-Feierlichkeiten zu, dabei sahen sie und andere um die zehn glühende Lichter in einer dichten Kette zum Himmel hinziehen, vielleicht 4-5 Minuten lang, dann waren sie einfach weg: "Sah total geil aus...! Aber was soll´n das...?""

Visselhövede - Beppo Ch. berichtete vergangene Nacht irgendwann vor 24 h hell-orangene und leicht ins rötliche gehende UFOs - "vielleicht 10 Stück" nach und nach für 15 Minuten "quer über den Himmel ziehen sowie aufsteigend" gesehen zu haben, jeweils so 3 Minuten lang. Kaum war das eine Objekt noch nicht verschwunden, kam schon das nächste. Und dies passierte alles wie im Takt und eines folgte dem anderen auf der selben Bahn. Größe etwa wie "ein halber Vollmond" in der Ferne.

Homburg - Eine Dame, die ihren Namen nicht nennen wollte, führte aus, kurz nach 23:30 h zusammen mit ihrer Familie (Mann, zwei jugendliche Kinder) erstaunt etwas noch nie am Himmel ausgemachtes gesehen zu haben: 5 rotglühende Körper zogen 3 Minuten in den Himmel wie eine kleiner Vogelschwarm hin und gingen auf einmal mitten und fast ganz hoch am Himmel aus.

Bedberg - Karina T. kam um etwa 0:30 h nach Hause und sichtete dabei "12-15" "wie Kohle glimmende" und wild dahinziehende "Dinge" um die 2 Minuten, auch hier gingen die scheinbar aufsteigend einfach aus. "Die flogen nicht weg, sondern gingen einfach aus".

Frankenthal - Herr Sch. beobachtete gegen 23:20 h "eine Leuchtformation mit etwa 10 einzelnen Lichtern, alle viel größer als Sterne in einem seltsamen Tiefrot - wie pyrotechnisch" 2-3 Minuten lang einfach geradeaus fliegend "um binnen 10 Sekunden einfach sich aufzulösen". Genau deswegen sah das einfach "so komisch aus".

TV-Tipp, an diesem Freitagabend, 20:15 h:

3sat-Doku über ungeklärte Katastrophe: Das fliegende Feuer

>Eine Katastrophe ungeklärter Ursache vor 100 Jahren in Sibirien: ein explodierter Mückenschwarm? Atombombe in der Zeitspalte? Eine 3sat-Dokumentation forscht nach.

"Über der Taiga flog dieses Feuer", erinnert sich der ewenkische Jäger an die Erzählungen seines Großvaters, der zu den wenigen Augenzeugen der Katastrophe, die Forschern als "Tungska-Ereignis" seit 100 Jahren Rätsel aufgibt, gehörte. Hinterher war in den Weiten Sibiriens ein Gebiet von der Größe des Saarlandes verwüstet, die Druckwelle war noch bis Berlin und in ganz Skandinavien zu spüren. Doch was genau am 30. Juni 1908 kurz nach sieben Uhr früh in Sibirien geschah, ist bis heute ungeklärt - und das ist auch gut so. Wie sonst hätte es zu so wunderbar wirren Erklärungsversuchen kommen können, hier sei ein Mückenschwarm explodiert? Beziehungsweise ein US-Atombomber habe in den Siebzigerjahren seine radioaktive Fracht verloren, die zufällig in eine Zeitspalte gefallen und unglücklicherweise exakt am 30. Juni im Jahre 1908 an der Steinigen Tunguska wieder aufgetaucht wäre?

Christoph Schuchs Film "Das Rätsel von Tunguska" geht den zahlreichen Mythen und Spekulationen auf den Grund und ist dabei ein kleiner Glücksfall. Denn ihm gelingt es, bei aller Seriosität der Wissenschaftsdoku deren Duktus aufzubrechen und herrlich albern zu sein: Da werden die schönsten Verschwörungstheorien mit montypythonhaften Animationen nachgestellt. Auch Gottlieb Polzer kommt zu Wort, der auf einer Burg in Sachsen die "Erste ständige Internationale Tunguskameteoritenausstellung" unterhält und unter anderem explodierende Mücken für die Katastrophe verantwortlich macht. Oder ein seriöser russischer Herr, der das fragliche Ufo zum Glück auf Video gebannt hat. Auch jenseits solcher Absurditäten bleiben die wesentlichen Fragen bis heute offen: Waren es eine oder mehrere Explosionen? War es ein Meteoriteneinschlag oder ein Gasleck aus dem Erdinneren? Gegen den steinigen Besuch aus dem All spricht, dass bis heute keinerlei Meteoritenreste, Sternenstaub oder Ähnliches im seit 1927 immer wieder beforschten Gebiet gefunden wurden. Einschlagskrater gibt es auch nicht, obwohl ein italienisches Wissenschaftlerteam in einem für die Gegend ungewöhnlich geformten tiefen See einen solchen Krater ausgemacht haben will und Meteoritenreste unter dem Seeboden vermutet.

Der Film begleitet den deutschen Geographen Christoph Brenneisen nach Sibirien auf der Suche nach Erklärungen. Dass auch diese Expedition keine abschließende Lösung bringen wird, macht der engagierte Film von Anfang an klar und nimmt sich so im Vergleich zum sonst eher üblichen, allwissenden populären Wissenschaftsfernsehen angenehm zurück. Noch hübscher wäre es allerdings gewesen, die durch eigene kleine Trailer präsentierten Erklärungsversuche aus Absurdistan breiter über den Film zu streuen und sie zum Leitmotiv des "Rätsels von Tunguska" zu machen. Es ist 3sat hoch anzurechnen, dass der mit Geld für Eigenproduktionen nicht eben gesegnete Sender sich auf diesen Film eingelassen hat. Filmautor Christoph Schuch macht denn auch kein Hehl aus dem Umstand, dass mehrere andere Sender das Projekt abblitzen ließen. Und das, obwohl Wissenschafts-TV derzeit Konjunktur hat.

Format-Zwang im TV: Doch die Formatierungszwänge im deutschen Fernsehen ließen kaum Raum für einen Film, der etwas anders erzählt, sagt Schuch. Und der ausdrücklich kein "Terra-X-Müll mit bedeutungsschwangerer Stimme aus dem Off" sein will. Drei Jahre haben Schuch und seine Koautorin Ute Mügge-Lauterbach gebraucht, bis sie das Geld für "Das Rätsel von Tunguska" zusammenhatten. Aber es gibt natürlich Stoffe, die es noch schwerer haben: Von Schuchs Projekt, einen Film über die Fußballweltmeisterschaft der Obdachlosen zu drehen, wollte nicht einmal die Filmförderung etwas wissen. Geschweige denn das Fernsehen.<

Nach: http://www.taz.de/1/leben/film/arti...

Euro 2008: Mit 3:0 haben die Spanier die Russen umgehauen. Spanien ist damit der Final-Gegner für uns. Eine bärenstarke Leistung der spanischen Stiere. Und - gegen diese am Sonntag vielleicht zu verlieren ist keine Schande, Herr Löw! Interessant: Zumindest hier in Mannheim gab es keinerlei öffentlich wahrnehmbare Reaktionen nach den spanischen Toren oder nach Abpfiff. Kein Wunder, weil halt weitaus weniger Spanier hier leben als z.B. Türken. Egal, die Chance ist riesig für das DFB-Team, sag ich jetzt mal. Herrschaften, meine Nerven! Wie auch immer, es steht ein heißes Spiel an. Feuer Frei - http://www.youtube.com/watch?v=0qiH... .

Betthupferl für die Flyby-Fans: Die ´Red Arrows´ über NYC - http://www.youtube.com/watch?v=xkk0... / http://www.youtube.com/watch?v=rZ6e... / http://www.youtube.com/watch?v=atfn... / http://www.youtube.com/watch?v=VxMc... . Voll die Airshow: http://www.youtube.com/watch?v=23pd... . Und eine Erinnerung an die ILA 2008: http://www.youtube.com/watch?v=6wBP... - http://www.youtube.com/watch?v=Jf3x... . Eine andere Version von einem anderen User: http://www.youtube.com/watch?v=SbpS... - http://www.youtube.com/watch?v=RAEO... . Wieder einmal Bilder von denen man im deutschen TV nichts sah, unbegreiflich. Naja, wenn dies vielleicht nicht wirklich Fernsehtauglichkeit besitzt - http://www.youtube.com/watch?v=lmYK... . Mit Rammstein ist dies immer so eine Sache: http://www.youtube.com/watch?v=_NiB... . Aber geil!

Externe Links

http://www.thestar.com/News/World/article/449539
http://news.bbc.co.uk/2/hi/uk_news/7474160.stm
http://video.google.com/videoplay?docid=8401809275528107156&hl=en
http://www.thesun.co.uk/sol/homepage/woman/real_life/article1340392.ece
http://www.youtube.com/watch?v=HuyXkGHqnBw
http://en.rian.ru/video/20080626/112205602.html
http://www.taz.de/1/leben/film/artikel/1/das-fliegende-feuer/
http://www.youtube.com/watch?v=0qiHb_JUVRQ
http://www.youtube.com/watch?v=xkk0dTKu5rE
http://www.youtube.com/watch?v=rZ6e-ECB21Q
http://www.youtube.com/watch?v=atfnd5iKuB4
http://www.youtube.com/watch?v=VxMcnjCyhXo
http://www.youtube.com/watch?v=23pd1FvTZQU
http://www.youtube.com/watch?v=6wBPykziJ30
http://www.youtube.com/watch?v=Jf3xjnfYU54
http://www.youtube.com/watch?v=SbpS8sNNbQM
http://www.youtube.com/watch?v=RAEOsZ-h3To
http://www.youtube.com/watch?v=lmYK7ShamWc
http://www.youtube.com/watch?v=_NiBooIOdPE

Views: 2787