. Zurück C E N A P

17.06.2008


    
Schreck lass nach, ´UFOs´ bei ´Nanu-Nana´ im Angebot

Die nächsten UFO-Sichtungsmeldungen aus dem Land...

Dienstag, der 17.Juni 2008. Und es gab eine UFO-meldefreie Montagnacht, ganz einfach weil ich gleich nach dem Sieg der deutschen Buben das Telefon aushängte. Kurzum und konsequent wurde so auf die Bremse getreten. Alles hat ja seine Grenzen! Es ist ja längst alles viel zu viel. Was man nicht (durch Abklemmen) weiß macht einem auch nicht heiß. Mir inzwischen auch egal geworden, mir war es viel wichtiger mich einfach in Ruhe über das Ballack-Tor zu freuen, als wieder soundsovielen Leuten individuell zu erklären, was sie da als orange-rote oder nur rote UFOs mit den bekannten Parametern in Wirklichkeit gesehen haben. Hätte ich auch nie von mir gedacht, dass das mal so weit kommen würde. Aber mal zwischendurch einfach die Nerven schonen ist für mich auch okay, gerade auch wenn etwas wie neuerliche UFO-Sichtungen aufgrund der Himmelslaternen-Aktivitäten als merkwürdige Lichter in der Nacht absehbar ist. Oder? Übrigens sind die UFO-Meldungen aufgrund der von den Beobachtern nicht gekannten Miniaturheißluftballons bzw Himmelslaternen KEINE "Verwechslungen mit UFOs", für die Sichter SIND ES unidentifizierte Flug-Objekte! Zur Erinnerung: Wenn was jemand sieht, nicht erkennt und das meldet, dann IST das per Definitionem ein UFO! So einfach ist das. Und wie sich wieder und wieder in einer unendlichen Reihe von UFO-Fällen durch die vielen Jahrzehnte des UFO-Mythos zeigt, sind UFO-Meldungen praktisch fast immer nicht-erkannte IFOs (mal abgesehen von den Lügengeschichten und dem Material aus der Kategorie ´psychologisches´, kurzum Spinnkram). Streng genommen sind also UFOs viel eher ´Verwechslungen´ mit IFOs.

Unsere "glühende Himmelspest" ist ja zunehmend ´überall´ unterwegs, jetzt auch über Vilnius, Litauen, am Abend des 14.6.08 als "rote Kugel" überzoomt gefilmt - http://www.youtube.com/watch?v=ZNmm... .

Die ´Quittung´ lag morgens in meinem elektronischen Briefkasten auf:

1) Jahn G. aus Wedel, eMail um 1:32 h abgeschickt, mit dem Betreff ´Seltsame Lichter gesehen...´: "...Gegen 23:15 h sahen wir vom Garten aus etwa 10-12 oder auch 15 lichterne Objekte, die in einer langen Formation grob aus Richtung Hamburg herbeikamen. Sie waren alle ziemlich rot, irgendwie ´glimmend´, wie - jetzt lachen Sie bitte nicht - ausschauend, als wenn glühende Zigarettenspitzen am Himmel sind. Wirklich! Geräuschlos, 4-5 Minuten lang zogen sie nach und nach vom Horizont kommend dahin und gingen in den Himmel hinein und dort aus. Meine Zeugen sind neben meiner Ehefrau Ursulla auch die Nachbarsfamilie Helga und Robert Sch., Telefon ... Wir selbst sind erreichbar unter ..."

2) Um 1:59 h schickte R.I. aus Bad Wildungen die Mail ´Es waren mindestens 10 rote UFOs unterwegs!´: "... Um etwa 23 h konnte ich vom Fenster aus genau über der Innenstadt mindestens 10 rote Licht-UFOs herbeikommen sehen, die in etwa 3 Minuten zum Himmel anstiegen und in den letzten 90 Sekunden konnte auch meine Tochter mitschauen, weil ich sie herbeigerufen habe. Wir haben aber nichts gehört, aber vielleicht war auch die Fußballlärmerei auf den Strassen zu groß? Auf jeden Fall gab es keine Düsengeräusche oder so. Wir erzählen Ihnen keine Geschichte., wollen Ihnen keinen Bären aufbinden! Dies haben garantiert viele andere Leute inmitten von Bad Wildungen auch sehen müssen, vielleicht rufe ich mal um Mittag unsere Gazette deswegen an. Wenn Sie etwas dazu hören, teilen Sie es uns bitte mit..."

Bei der Durchschau meiner standardmäßigen ´üblichen Verdächtigen´-Foren fiel mir bei Astronomie.de der Eintrag ´Rotes Flackern und dann verschwunden´ auf: "Ich bin ja eigentlich auch kein UFO-Freak (und denke auch nicht das es eins war.. weil..keine Bewegung). Aber was kann das gewesen sein: wollt mich eigentlich eben schlafen legen (2 Uhr) und hab Richtung Süden nochmals aus dem Fenster geschaut... Ich sah Jupiter und etwa 15-20° östlich von Jupiter (etwa gleiche Höhe) einen rötlichen Stern welcher sich NICHT bewegt hat und auch 1-2 Minuten konstant leuchtete und dann anfing zu flackern und aufeinmal verschwand. Diese hässlichen ´Partyballons´ halte ich aufgrund der Uhrzeit/Wochentags eigentlich ehr für unrealistisch. Ausserdem hat es sich wie gesagt nicht bewegt und diese sind hierzulande nicht verbreitet (es wär zumindest der erste den ich von dieser Sorte sehe) Ort war Dessau, Innenstadt. Vielleicht hat ja jemand eine Erklärung dafür..bin jetzt trotzdem erstmal schlafen."

Um kurz vor 11 h hängte ich den Hörer wieder ein. Um 11:15 h meldete sich Elli N. aus Steinhagen, die mich soeben via I-Net ausfindig gemacht hatte. Sie hatte gegen 23:15 h "eine Reihe von gelb-rot-farbigen Lichtern" gestern Nacht "in einem Zug" gerade über Steinhagen und fast horizontal so um die 2 Minuten ausgemacht. Auch hier war nichts zu hören gewesen. Da die "vielen Lichter, vielleicht 10" wegen einem Gebäude außer Sicht verschwanden, lief sie noch die zwei Treppen hinunter und vor das Haus, um zu sehen, was noch so alles passiert. Doch sie waren verschwunden...

Sofort darauf: Ein Heidelberger hatte von seiner Mutter (Elisabeth F.) und der Schwester Desiree aus Korntal gehört, dass diese um Mitternacht von Samstag auf Sonntag drei rote Feuerbälle am Himmel in einer Dreiecksformation dahinschweben sahen, die dann in den Himmel hinein verschwanden. Danach seinen zwei weitere dieser Objekte aufgetaucht und verhielten sich ebenso. Alles war gespenstisch geräuschlos verlaufen, weswegen die Schwester schon ängstlich geworden war - schließlich dauerte die ganze Beobachtung um die 15 Minuten.

Kurz vor 12 h meldete sich ein Herr E. aus Pfullingen, der "eigentlich keine UFOs, sondern komische Dinger, die ich mir nicht erklären kann, melden wollte, vielleicht wissen Sie ja was dazu?". Gestern Nacht, irgendwann zwischen 23 und 23:30 h ging er kurz zum Rauchen mit einem Freund vor die Tür der Gaststätte, in der sie sich aufhielten. Erstaunt beobachteten sie nach einer halben Minute, wie eine Kette von 8-10 roten Objekten hoch am Himmel erschien, ein Stück der Strasse entlang schwebte, um nach 2 Minuten geräuschlos über den Häusern wieder zu verschwinden. Jedes Licht wird "doppelt so groß wie der Stern am Himmel weiter links" {Jupiter} dargestellt, aber viel kleiner als der Mond weiter rechts. Die Objekte zogen quasi mitten durch.

Zwischendurch aus dem Radio einen Podcast für Sie: Unter http://www.radio1.ch/podcasts/plane... können Sie sich jetzt das Thema "Wer glaubt noch an UFOs? Der Marsroboter spielt im roten Sandhaufen auf der trostlosen Einöde des Planeten Mars ganz alleine und einsam. Wo sind die Marsmenschen? Glaubt heute noch jemand an UFOs?" anhören oder downloaden. Es ist ein Radiointerview vom 14.Juni 2008 zwischen Moderator Ambühl und mir.

Weiter gehts mit UFO-Sichtungsmaterial aus den Gehardt-Files:

"...am 06.06.2008 gegen 22:00 Uhr saß ich im Open Air Kino in Berlin-Friedrichshain mit ca. 400 anderen Zuschauern. Plötzlich bemerkte ich eine sehr helle rot glühende große Kugel am Himmel, die langsam von Osten Richtung Westen sich bewegte und nach ca. 4 Minuten am Horizont verschwand. So etwas hatte ich bisher noch nie gesehen. Die anderen Zuschauer schienen dies irgendwie nicht gesehen zu haben. Schöne Grüße, Diethelm R."

Und nun aus den GEP-Files:

1) 13.06.2008, ca. 22:10 MESZ, 93053 Regensburg. Die Zeugin beobachtete einen orangenen Lichtschein über dem Haus des Nachbarn und entdeckte am südlichen Himmel ein Objekt, das schräg ansteigend in nördliche Richtung flog, wo es in den Wolken verschwand. Zunächst dachte die Zeugin an einen brennenden Hubschrauber. Das Licht erinnerte sie an die Flamme eines Heißluftballons. Etwa 25 Sekunden später tauchte ein weiterer "Feuerball" auf und im selben Abstand noch einmal zwei, die dem ersten Objekt folgten.

2) 14.06.2008, 00:01 MESZ, 2533? Elmshorn. Der Zeuge sah ein helles rotes Licht am Himmel, dessen Flugrichtung der von Flugzeugen im Anflug auf den Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel entsprach. Nach etwa 30 bis 40 Sekunden erlosch das geräuschlose Objekt innerhalb von wenigen Sekunden.

Aber jenseits dessen gab Ha-We Peiniger eine Schreckensmeldung weiter: "Die Geschenkartikelladenkette NANU-NANA (gibt´s hier in unserem Raum in jeder größeren Stadt) bietet Himmelslaternen in weiß und rot für 2,95 ?/Stück an. Die Packung enthält ausführliche Sicherheitshinweise und sogar einen Hinweis darauf, dass der Start in den Regierungsbezirken Düsseldorf und Köln verboten ist. Na immerhin..."

Betthupferl der besonderen Art: Hoffentlich kriegen UFOlogie-Fans dieses Material nie in die Hände und deuten es als UFO-Formation um, weil es sich allein aus optischen und dramatischen Gründen dafür anbieten würde - "Cruise missile formation caught on video, Cruise missile formation caught on video by pilot flying to Baghdad, Mar 2003": http://www.liveleak.com/view?i=6e0f... .

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=ZNmmf3fMZqI
http://www.radio1.ch/podcasts/planet-ambuehl/
http://www.liveleak.com/view?i=6e0f843efd&hl=en

Views: 2729