. Zurück C E N A P

09.06.2008


    
Der MHB-Himmelskorso geht weiter, weiter und weiter

Himmelslaternen auch ein Problem für das Feuerkugelnetzwerk, dort werden sie als Meteore gemeldet!

Montag, der 9.Juni 2008. Mit dem Auftaktsieg der deutschen DFB-Euro-Fußballer in Klagenfurt hängte ich gleich mal den Telefonhörer aus, das 2:0 gegen Polen durch Lukas Podolski ´reichte´ mir. ;-) Wahrscheinlich eine gute Idee nach diesem Start in ein neues Sommermärchen für unsere Nation - die ZDF-Übertragung des Spiels sahen bald 70 % aller TV-Gucker. Die Fanmeile ist überall - und überall Party, anzunehmen da und dort auch mit den beliebt gewordenen Partygag-Artikeln als Ausgangspunkt für die noch nie dagewesene deutsche UFO-Welle. Als ich am Vormittag mir meinen elektronischen Briefkasten anschaute, gab es schon wieder "UFO-Post" u.a. mit der Nachricht ´U.F.O Sichtung in NRW´:

"Guten Tag Herr Walter, mein Name ist Sven (22 Jahre alt) und komme aus Gelsenkirchen (NRW). Wir haben eine vor kurzem viele Sichtungen uns unseren Ort, dass was wir sehen ist nicht immer das gleiche Phänomen sondern verschiedene Sichtungen... Am 11.05.08 hatten wir eine Sichtung. Wir sahen 20-30 Objekte/rote Lichter die sich wie in einer Formation bewegt haben, dies geschah um 1.30 Nachts. Wir konnten dieses Schauspiel ca 2 Minuten beobachten. Ein Freund von mir sah etwas ähnliches vor 3 Tagen und hat es auch auf Video, bei Bedarf könnte man es bereit stellen... Ich schreibe ihnen weil ich mir das nicht erklären kann, es passiert in den letzten Monaten regelmäßig, so das man eine Sichtung regelgerecht erzwingen kann wenn man wartet..." Ich bat um das Video. Dazu kam zwar diese merkwürdige und ufologische Antwort recht schnell "Soweit ich weiß ist das Movie nicht schlecht geworden. Ausser das es von einem Handy aufgenommen wurde. Sie vergleichen die roten Lichter mit Laternen, was viele (wer?} versuchen und was auch eine logische Erklärung für dieses Phänomen wäre, aber ich kann Ihnen sagen, dass wir Dinge sehen die keinen normalen Ursprung haben. Diese Lichter fliegen wie Kunstflieger in einer Formation die ihre Richtung und Prosition verändern und das alles in Formation. Fakt ist das diese roten Lichter seit Monaten auf der ganzen Welt {???} auftauchen und von vielen Leuten auf Video gebracht wurden. Ich werde Ihnen einfachmal den Film zukommen lassen, damit sie sich ein besseres Bild machen können..." ´Einfachmal´ ist dann aber gar nichts passiert. Soweit also nur Sprüche.

´Was war das über Solmsdorf vorhin...´ war der Betreff der Nachrichten von Lothar G.-H., abgeschickt um 1:44 h: "...kurz vor 1 Uhr kamen wir endlich aus Lübeck heim, wo wir beim Public Viewing der Euro 2008 waren und Poldi feierten. Schon als wir ausstiegen sahen wir sie: um die zehn oder zwölf Leuchtkörper, die gar nicht mal so weit und hoch am Himmel standen - vielleicht direkt über unserem Haus! Dreimal so groß wie große Sterne, jedes einzelne. Mindestens! Dann setzten sie sich langsam und ohne einen Mucks in Bewegung, es hätten ja irgendwelche Düsen oder was zünden müssen... Die waren einfach alle in einem komischen Knallrot. Sie zogen nach hinten weg und waren nach mehr als einer Minute vom Parkplatz aus nicht mehr zu sehen. Wir sind dann ums Haus rumgelaufen und konnten sie über die anderen Häuser wegfliegen sehen, wenn man dazu überhaupt ´fliegen´ sagen kann, war nämlich relativ gemächlich. Da mein Bruder Jan Funkamateur ist, haben wir dann schnell im Polizeifunk gehört, ob da was über UFOs zu hören war, aber um die Zeit war alles still."

´Himmelskorso über Dortmund, 23:45´ meldete Kareen P. aus Dortmund, Mail abgeschickt 1:56 h: "...Nachdem die Auto-Korsos in der Innenstadt ihren Höhepunkt erreichten, saß wir noch im Dach-Garten, als es aber einen ´Himmelskorso´ gab: Um die 15-20 glühende Lichter in roter Farbe - eindeutig selbstleuchtend - bewegten sich wild ausgestreut quer durch den einsehbaren, freien Himmel. Woher die kamen, hat von uns - 5 Leute - niemand mitbekommen. Wegen dem Lärm auf den Strassen können wir nicht sagen, ob da Fluggeräusche zu hören waren. Auf alle Fälle war das da oben völlig un-normal und hat auch mit Laserstrahlen nichts zu tun, wie ein Mann beim Flughafen Köln uns sagte!!! Der Himmelskorso dauerte vielleicht bis 5min an, wobei die über den ganzen Himmel flogen. Was das sein soll, niemand weiß es. Erstmals in meinem Leben beschäftigte ich mich jetzt mit den UFOs und habe Sie soeben im Netz gefunden. Bitte reagieren Sie auf meine Mail und noch besser rufen Sie mich, wenn Sie mehr wissen ab 8 Uhr im Geschäft unter ... an und verlangen Sie nach ´Kathy´, ich glaub ich kann jetzt nicht mehr einschlafen und bin so neugierig..."

Bei Astronomie.Info.de gab es den Bericht "20-25 gelbliche Himmelserscheinungen über Neuenhagen (Berlin)" von einem Neuanmelder, der ausführte:

"Sehr geehrte Damen und Herren, am 7. Juni so gegen 22.30-22.50 sichteten wir in Neuenhagen (Nähe von Berlin) ca. 20 -25 gelbliche Lichter am Himmel, die sich (ohne Geräusch) geradlinig von NO nach SW bewegten. Sie tauchten in 2er bis 6er-Formationen (jedoch nicht geordnet) aus gleicher Richtung auf. Wer hat Ähnliches gesehen oder kann uns sagen, was das war?? Wer hat vielleicht gute Photos. Unsere sind eher schlecht."

Im übrigen berichtete Thomas Grau vom Feuerkugel-Netzwerk im AKM-Forum: "Leider bekomme ich zur Zeit sehr viele Berichte über diese lästigen Sky-Laternen. Das Halbwissen der Zeugen macht aus jenen Beobachtungen jedesmal einen Feuerkugelbericht und das nervt ganz schön. Aufklärung tut Not!" Verwundern tat mich dies jetzt nicht wirklich, weil das optische Erscheinungsbild von Himmelslaternen ja weitaus eher an einen ´Feuerball´ oder eine ´Feuerkugel´ erinnern lässt, als an eine ´Fliegende Untertasse´. ;-) Kein Wunder also, wenn Grau nach Aufklärung ruft, da war es mal spannend bei ihm anrufen, um in Erfahrung zu bringen, was er bzw das Feuerkugel-Netzwerk dazu tut. Leider lief nur der ´AB-Roboter´. Ich bat um Rückruf.

Punk 12 h hängte ich den Telefonhörer wieder ein, um ca 12:30 h meldete sich Heiner T. aus Brandis, der vergangene Sonntagnacht gegen 23:30 h gerade aus dem offenen Fenster guckte und etwas für ihn ganz Erstaunliches ausmachte. Um ein Dutzend rotglühender Lichtkörper zogen da halbhoch in einer Linie 2-3 Minuten lang leicht schräg von ihm weg durch den Himmel, um dann binnen weiteren 30 Sekunden dann untereinander einfach so "zu vergehen, an Ort und Stelle am Himmel zu vergehen - wo gibt es denn sowas?" wurde er etwas lauter. Überall - und ich erklärte es ihm, was da wohl los war. Ich gehe aufgrund seiner Reaktion davon aus, dass dies ebenso wieder Erstaunlich für ihn war.

Aus Geslau berichtete um 14 h Herr J. von seiner Sichtung kurz vor 24 h, die er von der Veranda aus machte. "Bis zu 8, 9 oder 10 gelb-orangene Lichtbällchen kamen da über den anderen Häusern nach und nach daher, eine eine langen Reihe zogen sie dann genau über der anderen Strassenseite aufgereiht, bogenartig in den Himmel hinauf" ... geräuschlos mal wieder. Der Mann schaute sich dies 2 Minuten lang an, erkannte, dass das "etwas einmaliges in meinem Leben ist" und kam dann auf die Idee seine Kamera zu holen. Eilte ins Arbeitszimmer, musste aber nach dem Ding suchen, weitere 2 Minuten später erst fand er sie und als er auf die Veranda zurückkam, "war nichts mehr zu sehen". Er guckte noch 10 Minuten sich um, aber da kam nichts mehr bei. Welch ein Ärger, weil "das wären Superaufnahmen geworden", so auffallend und prächtig seien die "Lichtbällchen" gewesen. Aha. Aber ich tröstete den Herrn, weil die meisten Aufnahmen dann doch nicht das ´Gelbe vom Ei´ werden. Die Leute geben ihren Aufnahmen mehr Bedeutung - und zwar über Gebühr.

Um gegen 21:45 h meldete sich Frau L. aus Fredersdorf nahe Berlin, die am Samstagabend ab 22:30 h zusammen mit ihrem Mann eine unglaubliche Sichtung für 30 Minuten etwa machte: Sie haben mehr als 80 ("wenn es reicht!") orange-rote Lichter immer und immer wieder herbeifliegen sehen, mal 2, mal 3, mal 5 im Einzelpack, aber alle paar Minuten kamen solche durch. Völllig geräuschlos. Die Durchgangsdauer jedes Bulks war nur ein paar Minuten, dann verschwanden sie über dem Haus. Die L.´s haben um die 30 Fotos mit der Digitalkamera gemacht, aber hauptsächlich mit dem Auto-Zoom, wodurch naturgemäß aber ganz spezielle Aufnahmen entstanden, die "nichts mit dem zu tun haben, was wir am Himmel sahen". Frau L. wollte mir ein paar der Bilder schicken. Aber bemerkenswerter Weise erinnert diese Meldung an die Geschichte voraus bei Astronomie.Info.de!

Aus den GEP-Files:

1) 08.06.2008, 00:50 MESZ, 94161 Ruderting: Sechs orangefarbene gleichmäßig leuchtende Lichter am Himmel, die nacheinander in Zweiergruppen erloschen.

2) 08.06.2008, 23:30 MESZ, 35614 Aßlar-Werdorf: Zusammen mit seinem Vater beobachtete der 16-jährige Daniel W. ein grelles orange leuchtendes Objekt am Himmel, das in einem Zeitraum von etwa 35 Sekunden aus Richtung Ehringshausen kommend in Richtung Berghausen flog und dort immer kleiner werdend verschwand.

3) 07.06.2008, ca. 23:00 - 23:15 MESZ, 35781 Weilburg: Etwa 10 bis 20 orange leuchtende Objekte am Himmel, die über einen Zeitraum von ca. 5 Minuten mehrmals ihre Flugbahn wechselten und anschließend nacheinander verschwanden.

4) 07.06.2008, 22:50 MESZ, 31515 Wunstorf: 4 bis 6 rot leuchtende Lichtpunkte am nördlichen Himmel, die sich langsam und ungleichmäßig aufeinander zu- und wieder voneinander wegbewegten. Nach erneutem Sichtkontakt habe man 13 Objekte gezählt.

5) 07.06.2008, 23:30 MESZ, 38518 Gifhorn: Vom Garten eines Restaurants aus beobachteten ca. 20 Personen einen klar erkennbaren hellen Lichtpunkt am Himmel, der eine kräftige orange-rote Farbe aufwies und sich aus östlicher Richtung kommend in Richtung Westen über die Zeugen hinweg bewegte. Nach ca. 20 bis 30 Minuten wiederholte sich das Schauspiel.

Aus den Gehardt-Files:

1) "Ich habe bislang nicht an UFOs geglaubt, aber gestern haben wir uns fast in die Hose gemacht. Gegen 0:30 (Nacht von Samstag auf Sonntag) sahen meine Frau und ich von unserem Schlafzimmerfenster aus 4 orange Lichter am Himmel. 3 davon bildeten ein Dreieck und ´flogen´ in dichter Formation. Ein viertes flog knapp voraus. Die Lichter waren komplett ohne zugehörigen ´Körper´. Auch Positionslichter (weder rot noch weiß), wie es Flugzeuge/Helikopter haben, waren nicht zu sehen. Wir kramten die Digicam (Casio Exilim EX-Z500) hervor und schafften es noch 2 der 4 Lichter zu bannen, allerdings ist die Aufnahme sehr sehr schlecht. Die Formation brach etwa nach 30 Sekunden auf, alle Lichter entfernten sich dann recht schnell voneinander. Die Sichtung erfolgte in Kerpen bei Köln, die Sichtung war in Richtung Osten, also in Richtung Köln. Die Lichter bewegten sich gen Süden. Da wir bedingt duch die Nähe zum Flughafen Köln/Bonn regen Flugverkehr über uns haben, können wir eigentlich Flugzeuge und andere Fluggeräte wie Ballons eigentlich von unidentifizierbaren Objekten unterscheiden..."

2) "Meine Schwester und ich saßen am Abend in Magdeburg auf dem Balkon, als gegen 23.30 Uhr am 7.Juni 2008 4 grelle rote Punkte über unserer Stadt hinweg flogen, mit einer Geschwingigkeit, die kein Flugzeug erreicht. Völlig lautlos und in einem Abstand von 10-15 Sekunden kam dann ein Objekt nach dem anderen vorbei. Wir waren dann drei, mein Mann kam auch noch hinzu und können es auch alle bestätigen. Wollte aufnahmen machen, trotz der Helligkeit konnten wir nur dunklen Himmel auf dem Fotoaparat feststellen. Es war für uns einfach nicht zu erklären, was das war, denn es war völlig lautlos, einfach unheimlich. Hat das denn noch jemand gesehen? Ich schwöre, wir hatten alle nicht einen Tropfen Alkohol getrunken. Petra M."

3) "Es war eigenartig - 6 Personen haben ein einziges sehr großes brennendes/flackerndes (?) orange-gelbes Licht am Himmel beobacht am 8.6.2008 kurz nach Mitternacht in Leipzig von etwa Nord nach Süd. Keine Geräusche - man konnte es nicht mit dem Handy aufnehmen obwohl es sehr (!) hell war. Es schien in aufzusteigen, denn das Licht wurde kleiner, als es auf einmal für wenige Sekunden richtig stehen blieb und dann immer kleiner und dunkler wurde an Ort und Stelle! Die selbe Beobachtung wieder den 8.6.2008 diesmal kurz vor Mitternacht zum 9.6. (also einmal ´frühs´ und dann ´abends´)! Diesmal in Altenburg. Einer von uns (der es zuvor auch mit beim erstem Mal gesehen hat) konnte es bei seiner Freundin erneut beobachten. Diesmal war es deutlich (!) schneller. Ansonsten exakt die selbe Beobachtung, nur dass es diesmal nicht stehen blieb. Es flog von Altenburg Richtung Leipzig (zurück?)! Ich habe es mit einem Fernohr kurz beobachten können - durch das Wackeln und der doch etwas weiten Entfernung konnte man nicht viel erkennen - ich habe mal zwei Bilder erstellt (zur schematischen Veranschaulichung meiner/unserer Beobachtung):

http://img142.imageshack.us/img142/... - http://img142.imageshack.us/img142/...

Wir glauben nicht an ein UFO im Sinne von Außerirdischen - dennoch bleibt es derzeit für uns ein unbekanntes Flugobjekt... Nun warte ich und glaube/hoffe, dass es evtl. wieder in meiner Richtung fliegt und ich es mit einer Digicam einfangen kann (was ich bezweifle). MfG MZ"

Medien und UFOs, interessante Erfahrung gemacht!

Wie bekannt, hatte letzte Woche mich Sat1 sowie RTL angerufen, um Beiträge in Sachen Himmelslatern-UFO-Ballons zu drehen. Bei Sat1 hatten wir die Sache bereits am Donnerstagabend fürs Frühstücksfernsehen im Kasten, RTL meldete sich nicht mehr (obwohl konzeptionell für entweder Samstag- oder Sonntagabend etwas geplant war). Erst heute wieder nach einer weiteren Redaktionssitzung zum Thema. Hierbei kam heraus, das zumindest die Redakteurin die ganze Zeit nicht wusste mit und über was sie eigentlich mit mir gesprochen hatte und nicht wusste, um was bei den MHBs wirklich ging. Sie dachte, dass die Himmelslaternen einfach nur "selbstleuchtende Luftballons" oder "sowas in der Art" sind. Klar wurde mir dies, weil sie berichtete, einen Mannheimer EM-Public Viewing-Platz bei der Eichbaum-Brauerei gefunden zu haben, wo man dann in einer Ecke mal während eines Abendspiels die Ballons fliegen lassen könne, um dann die Reaktionen des Publikums zu filmen. Sie dachte tatsächlich, dass das einfach Luftballons sind, die man mit Helium aufbläst und dann fliegen lässt. So nebenbei quasi wie beim Kindergartenfest. Und genauso hatte sie dies letzte Woche im Sender besprochen und niemand hat sie darauf aufmerksam machen gekonnt, dass die Himmelslaternen etwas ganz anderes sind, weil es einfach auch niemand wusste, um was es eigentlich geht! Kaum zu glauben, aber so ist es. Da fielen mir aber reihenweise die Schuppen von den Augen. Kein Wunder, wenn unendliche viele PMs diesbezüglich seit über einem Jahr versickert sind, weil sich die Journalisten mit den Dingern auch nicht auskennen und viele sich vielleicht denken, was ist denn das da für ein Spinner der Luftballons uns als UFO-Meldungen ausgeben will! Die die über diese UFOs durch ihr Medium aufklären sollen, laufen selbst neben der Spur und haben falsche Vorstellungen, sind sich zu bequem, da mal nachzufragen - ´gut´, außerdem interessieren UFOs ja auch niemanden mehr!

UFO im Polizeibericht

Das Polizeipräsidium Südost-Hessen in ihrem Pressebericht unter http://www.presseportal.de/polizeip... führte aus:

>UFO enttarnt    -  Neu-Isenburg

(hf) Mehrere besorgte Neu-Isenburger meldeten am Samstag ihrer Polizei einen Angriff aus dem Weltall. Kurz vor 14 Uhr sahen Anwohner der Hugenottenstadt am Himmel ein großes schwarzes Flugobjekt, dass seine Form ständig verändere. Die Ordnungshüter schwärmten aus, konnten das UFO aber nicht mehr sehen - es war offensichtlich abgestürzt. Eine Nachfrage beim Flughafen brachte dann die Aufklärung: Ein Solarballon war außer Kontrolle geraten* und hatte für die Aufregung gesorgt.<

*= Blödsinn, da solche Solarzeppeline (siehe http://www.youtube.com/watch?v=v0k8... um zu begreifen, um was hier überhaupt geredet wird {was aber auch mit den fliegenden Müllsäcken wie hier - http://www.youtube.com/watch?v=08e5... - nicht besser wird}!) sowieso immer unkontrolliert unterwegs sind, aber warum sollte die Flugsicherung darüber informiert sein, das irgendwelche Kinder ihr Spielzeug auflassen, wenn sie schon keine Ahnung zwecks Himmelslaternen-Einsätzen hat?

Wings of Steel

Flyover-Freunde werden auch mal wieder mit einem Betthupferl bedient: Fangen wir normal an - http://www.youtube.com/watch?v=IHNn... / http://www.youtube.com/watch?v=E9oc... / http://www.youtube.com/watch?v=gm6i... / http://www.youtube.com/watch?v=_kTu... {da platzt der Knoten!}. Dann steigern wir uns ein bisserl - http://www.youtube.com/watch?v=nQTE... / http://www.youtube.com/watch?v=9EvS... . Erstaunlich, selbst bei einem Musik-Event lässt man die dicken Brummer kommen, da können die Leute vom Nürnberger ´Rock im Park´ von Glück reden, wenn da mal nur ein paar Himmelslaternen steigen gelassen wurden. Tja, das sind halt die Verhältnismäßigkeiten zwischen USA (thinking big*) und Old Germany. Und dann heißt es auch mal, was guckst du, wenn es um die Donnervögel geht? - http://www.youtube.com/watch?v=gyuo... Gell, da fällt einem auch nicht mehr viel ein, außer an die Dangerzone zu denken! Respekt meine Herrn, wenn überhaupt in allen Maschinen wirklich Männer sitzen...

*= Oder illusieren Sie sich einmal, wenn da plötzlich über einer der EM-Spielstätten in der Schweiz oder Österreich Batman´s Vogel gerade mal so vorbei kommen würde - http://www.youtube.com/watch?v=UTBP... ...

Externe Links

http://img142.imageshack.us/img142/6340/ufo1ir4.gif
http://img142.imageshack.us/img142/331/ufo2cx2.gif
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/43561/1207240/polizeipraesidium_suedosthess...
http://www.youtube.com/watch?v=v0k8nUw5Yyg
http://www.youtube.com/watch?v=08e5AMI1Fps
http://www.youtube.com/watch?v=IHNnofa2i3c
http://www.youtube.com/watch?v=E9oc7ywhRQw
http://www.youtube.com/watch?v=gm6iq_VAhuQ
http://www.youtube.com/watch?v=_kTudG-dmsY
http://www.youtube.com/watch?v=nQTEBB7fATo
http://www.youtube.com/watch?v=9EvS9jardlk
http://www.youtube.com/watch?v=gyuo9mCLs30
http://www.youtube.com/watch?v=UTBPDoRZyIQ

Views: 3493