. Zurück C E N A P

23.04.2008


    
UFOs über Rheinfelden - die News dazu

UFOs in Arizona: Das Ende von Lied! Es waren doch Ballons, aber auch Flares - anders als angedacht!

Willkommen auf Ihrer Kern-Infoseite aus der UFO-Phänomen-Erforschung; bei den ´Special Forces´ der UFOlogie - und im ufologischen Umfeld ist es ja immer wie im ´Kriegseinsatz´, die UFOlogie ist eine ´hot zone´ in der der ufologische Glaube gestärkt wird und ebenso die Moral der Community. UFOs und UFOlogie - das UFO-Thema ist ein schwerer Brocken, nichts für Leichtmatrosen aus der neoliberalen Ecke. Für den UFO-Forscher und für den UFO-Phänomen-Erforscher ist da gutes Ausgangsmaterial basierend auf viel und hervorragendes Grund-Wissen notwendig, um sich außerhalb des ufologischen Systems fit zu halten, nur so kann man auch alles im grünen Bereich halten, aberes ist so auch empfehlenswert einen ´Sicherheitsabstand´ zur UFOlogie-Bewegung einzuhalten, weil sonst recht schnell sich ein ´dogfight´ mit ihr entspinnt. Der seriöse UFO-Forscher muß eine Vielzahl unterschiedlichster Informationen verarbeiten - ohne den Überblick zu verlieren, er muss priorisieren lernen und erkennen, was wichtig ist und was nicht. Da heißt es ein coller Hund´ sein, um einen vernünftigen Einklang zu finden. Daraus entsteht über die Jahre Professionalität und detektivischer Spürsinn sowie ein dickes Polster-Untergrundwissen um UFO-Fall-Untersuchungensergebnisse zu erzielen, bei der Fallbewertung muss man die Emotionen im Griff vehalten, hier muss man alles zu rationalisieren versuchen. Erst dann kann man den Job gut machen. Eine anspruchsvolle Aufgabe ist es schon, wenn man die Spreu vom Weizen trennen will. Sonst macht´s keinen Sinn.

Mittwoch, der 23.April 2008. Zunächhst berichtete die ´Badische Zeitung´ in ihrer Loklausgabe für Rheinfelden unter der Schlagzeile "Flugobjekte sind noch unbekannt - Wackelvideo im Internet" dies:

>Ufos über Rheinfelden? Am Samstagabend kam es zur Sichtung unbekannter Flugobjekte. Wie eine Leserin der Badischen Zeitung berichtete, sahen sie und ihr Mann zwischen 21.45 und 22 Uhr drei Lichter am Himmel, die sich über dem Stadtgebiet nach Westen bewegten. Zunächst seien es drei Objekte gewesen, dann sei ein viertes dazugestoßen. Wie in einer Formation fliegend, seien sie in den Himmel entschwunden. Diese Sichtung deckt sich mit einemVideo, das in das Internetportal Youtube eingestellt wurde. Dort sieht man unter dem Titel ´UFOs in Rheinfelden/Baden no joke its real´ (übersetzt: kein Witz, es ist echt) kleine undeutliche Lichter vor schwarzem Hintergrund wackeln. Es scheint diese Lichter also wirklich gegeben zu haben, aber woher sie kamen, kann noch niemand sagen.

Werner Walter, Hobbyastronom und Betreiber des ´Centralen Erforschungsnetzes außergewöhnlicher Himmelsphänomene´ in Mannheim(Cenap), beschäftigt sich seit vielen Jahren mit unbekannten Flugobjekten, die meist einen erklärbaren Hintergrund haben. Statt außerirdische Besucher zu sehen, überlegt er, ob es sich um chinesische Partylampions handeln könnte, die frei in der Luft schweben. Solche Lampions haben Beobachter in letzter Zeit häufig als Ufos gemeldet. Die Flugsicherung des Euroairports Basel-Mulhouse, die für die lückenlose Luftraumüberwachung zuständig ist, startete eine Überprüfung der Radarbänder des fraglichen Zeitpunktes. Bislang noch ohne Ergebnis. Eine genehmigte Flugformation, die den Beschreibungen der Zeugen ähneln könnte, habe es nicht gegeben. Beim Polizeirevier Rheinfelden wurden übrigens keine unbekannten Flugobjekte angezeigt. Info - http://www.youtube.com/watch?v=SESh... <

Kurz nach 10 meldete sich deswegen Lars M. aus Rheinfelden, der ebenfalls die Objekte "irgendwann gegen 22 h" gesehen hatte und sie als gelblich-orange-rot und von innen heraus "warm leuchtend" beschrieb, er sah sie 3 Minuten lang vom Garten aus und dann stiegen sie "einfach gerade in den Himmel hoch". Damit und der Beobachtungsnachricht aus der Zeitung war die MHB-Katze aus dem Sack, die Bewertung klar. Kurz vor 13 erreichte mich auch Maike G., als Verursacher des ´UFO-Flugs´. Insgesamt hatte er und seiner Partygesellschaft 9 zylinderförmige Skylanterns (bekommen von den gleichnamiger Firma) vor einer Videothek in der Stadt steigen lassen, die ersten Tests dazu fanden zwischen 20-21 h statt, während dann die richtige Flotte gegen 21:45 h hochflog. Hintergrund: Ein Spass für seine Tochter, die am Sonntag feierte und er da etwas besonderes und ganz anderes als üblich machen wollte. G. hatte dazu inzwischen auch schon die Zeitung untersucht, die am Donnerstag dazu noch einen Artikel bringen wird, auch weil während des Ballonstarts Bilder gemacht worden sind. Gegen 14:30 h meldete sich übrigens auch Frau B., die der Zeitung ihren Bericht abgegeben hatte. Auch sie und ihr Mann hatten insgesamt 9 Objekte gesehen - und zwar zwei Formationen mit insgesamt orange-roten 4 Lichtern und am Anfang ein einzelnes voraus. Frau B.´s Mann hatte sich auch mit Videoaufnahmen davon versucht, aber die sind wegen der Lichtschwäche der Lichter nicht wirklich was geworden...

Roland Gehardt bekam Kontakt mit dem Einsteller des kurzen Videos von den UFOs in Rheinfelden auf YouTube und jener berichtete dazu, wie die Aufnahme zustande kam: "Also zuerst sah ich nur 3 helle Kugeln am Himmel, die sind sehr stark aufgefallen da es ja um 22.00 Uhr war; erst dachte ich es sind Hubschrauber oder Ballons, als ich daheim am Parkplatz stand sah ich das noch eine 4 Kugel dazu gekommen ist, die Kugeln waren ca 2 km hoch und sehr Orange, flackerten manchmal zur hell blauen Farbe hin {im original am Himmel sicherlich nicht - bei der Handyvideoaufnahmen wohl schon}, aus meiner Sicht waren sie golfballgross, die 4 Kugeln flogen über mir hin weg (Video) blieben dann über mir stehen und standen ca 1 min auf der Stelle, leider sieht man es nicht im Videso da es keine Bezugspunkte gab zur Orientierung, dann flogen sie ganz langsam weiter, die vorderste Kugel flackerte auf einmal sehr hell auf und wurde sehr sehr klein, fast so klein wie ein Stern ich hab sie aber immer noch gesehen, und dann flog es mit einer Geschwindigkeit weg sowas hab ich noch nie gesehen, danach folgten ihr die anderen 3 Kugeln genau auf die selbe weisse, eine Kugel sah ich noch ca 1 min lang die flog links rechts in alle Himmelsrichtungen aber mit solchen starken Lenkungen hab ich noch kein Flugzeug oder ähnliches gesehen, seltsam war auch noch das es sehr still war, keine Turbinen oder sonstiges, naja ich weiss nicht was ich glauben soll auf jedenfall hatte ich Mega die Hose voll."

Kurz festgestellt, der YouTube-Film zu Rheinfelden - http://www.youtube.com/watch?v=SESh... - wurde inzwischen gerade einmal über 800 x aufgerufen. Die UFOs von Olpe eine Woche zuvor - http://www.youtube.com/watch?v=pcFi... - kaum 300 x.

Zum neuerlichen ´UFO-Wirrwarr´ in Florida und Arizona hatte ich eine PM an die großen Agenturen mit der Bitte zur Weitergabe dieser zu ihren US-Kollegen verfasst und abgeschickt. Halboffiziell setzte ich Sie auch hier auf: http://www.pr-inside.com/de/das-deu... .

Hier eine schöne Videoaufnahme (mit mitaufgenommenen Ton der Zeugen als es gerade geschah, wunderbar mal wieder) von den Phoenix-Lichtern wie sie diverse Formationen zufällig ausbilden: http://www.youtube.com/watch?v=sVZ2... . Der regionale Sender 3TV hatte Zeugen des Geschehens zu Gast, siehe - http://www.azfamily.com/video/local... . "´UFO hunter expects more ´Phoenix lights´" war der Name eines Beitrags im regionalen TV ( http://www.azcentral.com/12news/new... , inklusive Video des Beitrags): >Jeff Woolwine is a UFO hunter. He believes the Phoenix lights are alien ships that are drawn to the mountains in the Valley. Woolwine points to petroglyphs while hiking on South Mountain. He says the ancient drawings are proof that people have been seeing lights in the sky for thousands of years. He says people back then made drawings like Valley residents use their camcorders today. "I hope we see one today," Woolwine says. He believes sightings will increase and hopes locals have their cameras ready. Skeptics say there is a simple explanation than aliens from another planet. In 1997, the military said flares were responsible for the "sightings." Woolwine says the Phoenix lights will bring a whole new level of tourism to the Valley, with people who want to try and catch a glimpse of a UFO.<

Schauen Sie mal hier rein - http://io9.com/382872/ufo-sightings... - und lassen sich mit und von dem Beitrag "UFO Sightings in Arizona Can Be Traced Back to ´Close Encounters´ Footage" verblüffen. Dabei stimmt es wirklich, ich habe bei den Meldungen während unserer deutschen UFO-Welle schon ein paar Mal den Zeugenvergleich gehört: "Es sah aus wie im Spielberg-Film...!" Und bald setzte bei YouTube ein User dieses Video ein: http://www.youtube.com/watch?v=jj9C... .

Das Ende von Lied: Es waren doch Ballons, aber auch Flares - anders als angedacht!

Das Blatt wendete sich - und am Schluß gilt das, was man betreffs Amerika einfach verstehen muss: Die Mentalität der Amerikaner mit "Thinking Big!" Jaja, man lernt in Sachen UFO-Phänomen-Erforschung nie aus, indem man immer mehr über die Bandbreite der IFO-Palette erfährt. Und dann bot der regionale TV-Sender KNXV-TV/ABC15 unter http://www.abc15.com/mediacenter/lo... eine Überraschung: Man says strange lights were neighbor´s helium balloon flares . Hiernach habe der Nachbar des hier zu sehenden Mannes insgesamt vier heliumgefüllt Ballons in der Dunkelheit steigen lassen an denen Road-Flares hingen, um den UFO-Eindruck zu erzeugen. Sollte dies jetzt eine Wiederholung der RUFOS von Ed Walters gewesen sein? Dann meldete 3TV den Knaller: "Man says he faked UFO-like lights - A Valley man told 3TV exclusively that he faked the mystery lights in the sky that had many residents thinking they were witnessing something from another world." - http://www.azfamily.com/video/local... .* Unglaubliche Art von neuer Version des ´Stillen Feuerwerks´! Und wenn man die ´Wild-West-Dynamitstangen´ als wahrhaft extraordinäre ´Superwunderkerzen´ sieht, die der Mann da für sein Risikounternehmen einsetzte, stockt einem schon der Atem! Thinking Big! Die sind ja wirklich feuergefährlich, wenn mal so ein Ballon platzt und die Roadfackel im Wald Feuer entfacht - sie hat weitaus stärker dafür das Potenzial als MHBs der asiatischen Billigart. Kein Wunder, dass der Mann anonym bleiben wollte. Gilt zu hoffen, dass das keine Schule macht und sich die Leute lieber auf die Skylaternen besinnen. Ansonsten ist es eben eine der Grundwahrheiten betreffs "UFOs" - man lernt nie aus und immer wieder kommt es anders als man denkt! Übrigens waren dies die originalen großen Mystery Lights von Phoenix, dem Klassiker: http://www.youtube.com/watch?v=qxtM...

*= Inzwischen wurde dies auch von den FOX-News aufgegriffen: http://www.myfoxphoenix.com/myfox/p... . Und damit auch national verbreitet!

Dennoch: Auch in den USA gibt es derweilen Leute, die das Skylaternen-Potenzial erkannten - http://www.youtube.com/watch?v=dvrt... . Wie auch immmer - zurück bleibt dies: "Nation: Mystery lights may be balloons" wie es hier berichtet - inklusive der Aussage eines Polizeihubschrauber-Piloten als Zeuge im Film - wurde: http://www.necn.com/Boston/Nation/M... . Vielleicht ist es für Sie auch mal zwecks dem großen Überblick interessant zu sehen, wie der Arizona-Story inzwischen im Ausland aufgearbeitet wird, mystifizierend aufgearbeitet wird, um damit der Katze es sich zu ermöglichen, sich selbst in den Schwanz beissen zu können: http://www.youtube.com/watch?v=vc7M... - http://www.youtube.com/watch?v=qoOX... .

Kurios für mich: Die ersten 1997er Phoenix-Lights hatte ich mangels ausreichender Infos zunächst als MHBs eingestuft, was mich heute noch ein bisschen grämt. Die neuerlichen Phoenix-Lichter hatte ich zunächst auch wieder als MHBs angesehen! Sie sehen, auch ich kann mal ´Fehler´ machen! Aber ich stehe sofort dazu und rede mich nicht wortgewaltig heraus. Knapp daneben ist eben doch daneben. So schaut´s aus. Doch die Bitterheit ist eine ganz und gar andere sowie von grundsätzlicher Bedeutung: Niemand kann sich um ein "echtes UFO" sicher sein, weil die IFO-Bandbreite so unerwartet ist. Dies zeigt sich hier in diesem Fall mehr als eindeutig. Und dies macht die ´UFO-Beweisführung´ nicht wirklich einfach. Unter vernünftigen Menschen sollte allein dieses Muster zeigen, wo das verständliche Problem liegt. Und wie leicht man stolpern kann. So wie in diesem Bericht der italienischen RAI über die französische SEPRA - http://www.youtube.com/watch?v=fvO7... . Womit das Problem der ´staatlichen UFO-Erforschung´ sich klar heraussstellt - sie ist keinen Deut besser (woher und warum auch, weil die Menschen dadurch nicht ´besser´ sind) als das private Herumgekasperle darum, wie wir es beim Nick Pope aus England in Nachhinein gesehen haben. Die UFO-Investigation ist eben nicht wirklich jene, wie sie so dargestellt wird, um UFOlogie schönzureden: http://www.youtube.com/watch?v=twmS... - http://www.youtube.com/watch?v=NLOg... - http://www.youtube.com/watch?v=Z-Hv... - http://www.youtube.com/watch?v=REuA... .

Alles in dem Gebiet ist schwierig und gar nichts wirklich sicher. Natürlich mag es soundsoviel Zeugen für ein und den selben Vorfall geben, diesen oder jenen Beruf haben und gut angesehen sowie ehrlich sein - nützt aber nichts zur realen Erklärung der gesehenen ´Phänomene´. Und dies ist natürlich für jeden Alien-UFO-Fan hart, weil es nämlich aussagt - und neu ist es nicht - dass das allein nicht ausreicht, um ein "echtes UFO" zu bezeugen. Dies ist grundweg ein falsches Vorstellungsbild in der UFO-Gemeinde sowie auch in der Klatschpresse. Warum dies nicht angenommen wird ist auch ganz klar: Damit gehen die eigenen phantastischen Konzepte nämlich flöten. Daher hier nochmals die von den meisten Spielteilnehmern gehassten Prinzipien der nüchtern seriösen UFO-Begegnung durch alle Parteien: http://cenap.alien.de/10.htm . Kurzum: alles andere ist Religion als Selbstzweck!

Die noch ausstehenden UFOs aus England...

"Teenager´s party blamed for UFO mystery" war die Headline in den ´Edinburg Evening News´ ( http://edinburghnews.scotsman.com/t... ) und hier der Artikel:

>Their presence in the night sky stopped onlookers in their tracks and sent the conspiracy theorists into overdrive. But despite their otherworldly glow, it seems the mysterious orange lights spotted above the Capital earlier this month have a rather more down-to-earth explanation. It has now emerged that the orange orbs, which were caught on film by walkers in the Braid Hills area, were Chinese sky lanterns let off during a teenager´s birthday party. Several people reported seeing the lights between 8.50pm and 9pm on Saturday, April 12. The UFO mystery was today solved when a resident of Blackford Avenue, near the Royal Observatory, said the lights were nothing more than lanterns bought from internet auction site eBay as part of celebrations for her daughter´s birthday.

The woman, who did not want to be named, said she was shocked at all the fuss the lights had caused. She said: "They were called Chinese sky lanterns and they even said on the box that they could be mistaken for UFOs." One Edinburgh-based astronomer said the growing popularity of the lanterns had led to a string of similar sightings in the Capital in the past few years. Resembling small hot-air balloons, the lanterns are lit by a naked flame and then float into the sky with a fiery glow. Russell Eberst, a former information officer at the Royal Observatory on Blackford Hill, said: "We get a steady flow of calls about UFOs, and Chinese lanterns are making up a bigger percentage of those in recent years. "There are usually two or three UFOs sightings a day reported to the observatory, especially if we get a run of clear nights. The lanterns tend to be used more at times like New Year and the Chinese New Year. There are no doubt sci-fi buffs who would love to be in contact with people from other worlds, but there are all sorts of lights in the sky. It´s a big jump from seeing something in the sky to assuming it relates to an alien civilisation visiting the Earth."

A number of people had contacted the Evening News following sightings of the orange lights. Air traffic controllers had noted nothing unusual and the Army also struggled to come up with an explanation for the strange objects in the night sky. Last year, the Government opened its records on UFO sightings for the first time, containing eyewitness reports from across Edinburgh and the surrounding regions. Sightings included a series of flashing lights over Corstorphine Hill in 1998. Investigators said at the time they were puzzled by the lights and urged more witnesses to come forward, but the mystery was never solved. Other incidents, such as two "fuzzy white lights" that danced over Leith in 2001 and a "swirly" object appearing above East Linton in 2006, have also never been explained.<

"Exclusive: Unidentified lights were sky lanterns released at wedding reception!" war die Headline der ´Cambs Times´ ( http://www.cambstimes.co.uk/content... ) zu diesem Artikel:

>The Cambs Times has solved the mystery of the unidentified lights seen floating across the Fenland night sky - they were sky lanterns released by newlyweds on their big day. A number of readers wrote in to say they had witnessed the strange lights and speculation was rife about whether they were UFOs. But Jamie and Caroline Turnbull have cleared up the mystery saying they held their wedding reception in the garden of their Chatteris home on April 5 and released 30 sky lanterns to celebrate. A sky lantern, lit up and ready to fly. "We have heard people in the town saying they saw these lights, and we have been told people looked out of their front doors and came out of the pubs to have a look," said Mrs Turnbull, who spoke exclusively to the Cambs Times in response to a number of letters published in our last edition. "But never did I expect it to get to the extent of people writing to the newspaper, as they have."

Mr and Mrs Turnbull married at Audmoor House, March, on April 5. The couple´s two-year-old daughter Oleander was bridesmaid and the couple´s friend Andre Buckland, from Southend, was best man. About 70 people attended. Mrs Turnbull said: "We thought against doing fireworks but found these sky lanterns on the internet and thought they were fabulous. We never expected the whole town to wonder whether they were UFOs. A sky lantern hovers over a rooftop, sparking speculation UFOs were over Fenland. "But it was nice to see so many people saw them. It was well worth it in the end." Sky lanterns - made up of a fuel cell inside a lantern - float up to a mile in the sky when lit, creating an orange glow. A typical display can last up to 20 minutes. Mrs Turnbull said: "We only told our immediate neighbours in the street that the lights were from us but nobody else knows a thing until now." Mrs Turnbull, however, could not offer answers about an orange object above the Fenland skies on April 8. "I can´t help you there," she said. "They were nothing to do with me."<

Gleich zwei aufklärende Artikel in der britischen Presse, nach einer langen Ära der Mystifiezrung? Unglaublich, aber eine grundsätzliche Lage des ´Umdenkens´ sehe ich hier nicht wirklich. Warten wir also ab, wie sich die ganze Lage in den nächsten Wochen und Monaten entwickelt.

Das heutige Betthupferl: UFOs als Volksbelustigung in der amerikanischen TV-Showbrachne der späten 1950er Jahre in der Steve Allen-Show http://www.youtube.com/watch?v=t6rG... . Damals kam das zeitgenössisch gut an, heute ist das einfach nur blöde.

Externe Links

http://www.youtube.com/watch?v=SESh5YEKkhg
http://www.youtube.com/watch?v=pcFiOUG2SnM
http://www.pr-inside.com/de/das-deutsche-ufo-fieber-mit-den-china-ufo-ballons-hat-nun-a...
http://www.youtube.com/watch?v=sVZ2E60q098
http://www.azfamily.com/video/localnews-index.html?nvid=238359
http://www.azcentral.com/12news/news/articles/2008/04/22/20080422phxlights042208-CR.html
http://io9.com/382872/ufo-sightings-in-arizona-can-be-traced-back-to-close-encounters-f...
http://www.youtube.com/watch?v=jj9CLzjEnXs
http://www.abc15.com/mediacenter/[email protected]
http://www.azfamily.com/video/localnews-index.html?nvid=238373
http://www.youtube.com/watch?v=qxtMXsyyC3Q
http://www.myfoxphoenix.com/myfox/pages/News/Detail?contentId=6379335&version=1&locale=...
http://www.youtube.com/watch?v=dvrtftxaw_c
http://www.necn.com/Boston/Nation/Mystery-lights-may-be-balloons-/1208980494.html
http://www.youtube.com/watch?v=vc7MwXC8Lrw
http://www.youtube.com/watch?v=qoOX3Clybew
http://www.youtube.com/watch?v=fvO7kOl_iik
http://www.youtube.com/watch?v=twmSIcM0CYQ
http://www.youtube.com/watch?v=NLOgFSpHvgo
http://www.youtube.com/watch?v=Z-HvD0-Eey0
http://www.youtube.com/watch?v=REuA1QRh_1s
http://cenap.alien.de/10.htm
http://edinburghnews.scotsman.com/topstories/Teenager39s-party-blamed-for-.4009995.jp
http://www.cambstimes.co.uk/content/cambstimes/news/story.aspx?brand=CATOnline&category...
http://www.youtube.com/watch?v=t6rG1E36org

Views: 2155